1 Jahr Gefängnis wegen Hack-Angriff auf Scientology

Hacker Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Nebraska muss für ein Jahr in einem amerikanischen Bundesgefängnis in Haft, weil er an einer Online-Attacke auf die Websites der umstrittenen "Church of Scientology" beteiligt war. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde Scientology sollte dafür haften, da diese ja die Möglichkeit gestellt haben, sich hacken zu lassen :P
 
@Spürnase:

Wie geil. Wenn man so manche Gesetzte konsiquent durchsetzt sollte es wirklich so sein
 
@Jan_Remmert: konsiquentes durchsetzen führt zu nix!!!
 
@Spürnase: und ich finde, er hätte eine Islamische Seite hacken sollen.
 
@Spürnase: Absolut! Wer seinen Rechner (Server) nicht sicher macht, hat selber schuld!
 
Der Mann sollte eine Tapferkeitsmedaille für den Kampf gegen ein internationales Gehirnwäscheregime bekommen!!!
 
@Tiger_Icecold: Hätte ich so zwar nicht geschrieben, aber eine Belobigung seitens der US-Regierung hätte ich auch für angemessener gehalten. Was würde hier in Deutschland eigentlich passieren, wo Scientology ohnehin unter Beobachtung steht (um es neutral aus zu drücken)
 
@Memfis: Ja - stimmt Scientology steht unter Beobachtung des Verfassungsschutzes - seit 13 Jahren ... ohne Ergebnis!
Die Linken werden auch beobachtet und sitzen im Bundestag - na und, die Beobachtung sagt doch überhaupt nichts aus.
13 Jahre Beobachtung ohne Ergebnis spricht sogar für Scientology!
 
@Frankyboy1: Dies bedeutet, dass die Regierung mehr Kohle zugesteckt bekommt, als wir denken. Erinnert mich stark auch an GEZ.
 
@Frankyboy1: Hättest wenigstens die NPD noch erwähnen können, bei denen es am bekanntesten ist...
 
@s3m1h-44: Die NPD könnte man ganz einfach auflösen, per Mehrheitsbeschluss durch alle V-Männer des VS ;-)
 
@mcbit: War das Ironie oder ernst gemeint? :)
 
@s3m1h-44: meine Einschätzung vom letzten Verbotsverfahren
 
Staatsanwalt auch Scientologe ?
 
@prince.ass: Genau daran hab ich auch gedacht. Das Pack sitzt doch überall mit drin.
 
Ich bin der Meinung das man diesem Typen statt zu bestrafen nur dazu gratulieren kann und ihm eine besondere Medaille für Verdienste für die Gesellschaft verleihen. Scientology gehört gehackt und geknackt auf nimmer Wiedersehen.
 
erinnert mich leicht an die southparkfolge, wo cartman ein verbrachen aus hass begangen haben soll. genauso absurd wie hier.
 
@LoD14: Die Jungs alle mit Glatze waren doch der Hammer in der Folge ^^
 
Lasst ihn uns feiern^^
 
"HACK-Angriff" ... Halb und Halb oder nur Rind...?
 
1 Jahr Gefängnis wegen Hack-Angriff auf Scientology -
Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Nebraska muss für ein Jahr in einem amerikanischen Bundesgefängnis in Haft, weil er einen Scientologen mit Hackfleisch bewarf. Der Angriff auf den Scientologem liegt bereits zwei Jahre zurück. Der Hack-Angriff auf die auch als "Neue Religiöse Bewegung" bezeichnete Organisation Scientology war von dem Aktivistenkollektiv "Hackfleisch für alle" koordiniert worden. Der nun verurteilte Mann hatte zugegeben, dass er an der Aktion beteiligt war. Er bekannte sich schuldig, sich unautorisierten Zugang zu einer Metzgerei verschafft zu haben, um das Hack zu entwenden. Der zuständige Richter bezeichnete die Hack-Attacke als eine Art "Hate Crime", also ein aus Hass begangenes Verbrechen. (...)
 
Ja da sieht man wieder was für dumme Menschen es hier gibt.Ihn fremde PC,s Hacken ist eben strafbar auch wen die meisten es hier legalisieren wollen.
 
@albertzx: Wir sind nicht dumm. Wir denken lediglich, dass hier der Zweck die Mittel heiligt. Weil Scientology stinkt und so... Soweit kapiert?
 
@albertzx: Du weißt was Scientology ist, oder? Eine kriminelle Organisation. Da finde ich son kleinen Hackangriff (egal ob Halb und Halb oder Rind...) völlig i.O. Der Mann ist ein Held. @ Tema: Bekommst n +!
 
@albertzx: Was bist n Du für einer? Was bitte hat das mit "Dumm" zu tun und warum musst Du hier die Leutchens schräg von der Seite so anmachen?? Übrigens: Man schreibt "In fremde PC´s und nicht "ihn"......die Frage der "Dummheit" ist also damit geklärt ;-))
 
@bemerkenswert: Man schreibt weder PC's noch PC,s ;-)
 
@albertzx: Solche Menschen sind in meinen Augen Helden, sowas wie der moderne Stauffenberg, falls dir der Name was sagt - scheinst ja nicht gerade der Schlauste zu sein. Wehret den Anfängen !
 
@Dario: Stauffenberg? War das der, der Adolf H. unterstützte, bis er seine Felle davonschwimmen sah und versucht hat, per Attentat seine Pfründe zu sichern? Der Vergleich ist also unpraktisch.
 
Völlig ungeachtet dessen, welche Seite er mit(!!!)-gehackt haben sollte, ein Jahr Gefängnis und 20.000 Dollar? Das steht doch im keinem Verhältnis...
Ich versteh nicht, warum die Amis so stolz auf ihr Rechtsystem sind, das ist ein einziger Witz...
 
@heresy: "Richter Scientologe?" - *wirf Frage in Raum*
 
@Tiger_Icecold: Na dann wäre er vermutlich zu ewiger Verdammnis verurteilt worden :D
 
@heresy: Die Amis sind stolz auf ihr Rechtssystem? Woher hast du das denn?
 
@SpiDe: Vermute ich mal. Die sind doch auf alles Stolz, auch, wenn es der größte Müll ist.
 
@heresy: Amerikanische Rechtsprechung war eh und jeh Kapitalpopulistisch angehaucht... Egal obs die Kaffeverbrühung für ein paar Millionen sind oder Wohnmobilhersteller der auf Millionen verklagt wird weil der Fahrer meint sich nen Kaffee während der Fahrt machen zu müssen...
 
Es ist schon interessant, wie hier die Anonymous ihre Verbrechen rechtfertigen "... der Zweck heiligt die Mittel." "Die spinnen doch die Amis."
"Staatsanwalt Scientologe ..." Welch Geistes diese Anonymous sind lassen sie offen erkennen!
JEDER muß sich an Gesetze halten, wenn er sie bricht, so muß er mit Konsequenzen rechnen ... so einfach ist das.
Man kann zur Scientology-Kirche stehen wie man will, dies rechtfertigt aber keine HANDLUNGEN gegen das Recht!
Ich finde die Verurteilung als wichtiges Zeichen und als richtig!
 
@Frankyboy1: Falsch. An Gesetze muß sich nur der Normalbürger halten. Oder siehst Du beispielsweise, daß BP irgendwie bestraft wird?
 
@Michael41a: Nicht abschweifen ... an Gesetze muß sich jeder halten ..., wie und ob dies umgesetzt wird ist was anderes.
 
@Michael41a: Für was sollte BP jetzt schon bestraft werden? Die Sache läuft ja noch. Und unbestraft kommen die nicht davon. Siehe Exxon Valdez. Aber Hauptsache immer schön die Klischeekiste aufmachen.
 
@Frankyboy1: Die Sache ist nur die. dass die Gesetze auch von Menschen gemacht wurden, von Ebenwürdigen. Und eben diese Menschen sagen: "Du musst dich an die Gesetze halten". Du springst ja auch nicht sofort los, wenn dir ein Nachbar sagt. dass du dein Auto wegparken sollst, weil ihm die Farbe nicht gefällt. Dies soll jetzt kein Aufruf zum Anarchismus sein, aber man sollte von Menschen gemachte Dinge niemals als das Oberste ansehen. Zumindest meiner Meinung nach nicht. Denke nur mal an das Dritte Reich. Hättest du da auch gesagt:" Jeder muss sich an Gesetze halten"? So, zurück zum Thema. Wenn es nun der Staat nicht hinbekommt eine offensichtliche kriminelle Organisation in den Griff zu kriegen, kann ich es verstehen, wenn man selber dagegen vorgeht. Und die Strafe? Naja, hätte der Staat den Angriff gestartet, wäre es Kampf gegen den Terror, also völlig legitim.
 
Lasst uns für den Mann sammeln....
 
@Tsherno: Gehst du auch für die Leute in der örtlichen JVA sammeln?
 
@wolftarkin: Nope nur für die die sich gegen eine unechte Kirche stellen. Wenn ein Richter ein jahr für das Hacken einer Websiete ausspricht kann da was nicht stimmen. Ist genauso unsinnig wie 5 jahre Haft für das "Raubmordkopieren" von Songs.
 
@wolftarkin: Wenn dieser uns vor einer drohenden Gefahr beschützen wollte, ist es egal wo der sitzt.
 
@Dario: Von welcher drohenden Gefahr sprechen Sie?
 
@Frankyboy1: Die Gefahr, daß nicht nur Deine kleine Tochter einer Gehirnwäsche unterzogen wird, sondern derer unser aller Kinder, sowie wir auch !?
 
@FRANKYBOY1:Die Scientology ist KEINE anerkannte Kirche, in den USA vieleicht, in Deutschland ist ´s nichts weiter als eine Organisation, die sich nur selbst als Kirche bezeichnet. So könntest Du auch die Mafia als Spendenorganisation bezeichnen. *gg* Aber was antworte ich jemanden, der offenbar hobbymäßig Rechtspflege betreibt auf einem Forum wie diesem hier und belehren muss. :-)) Steckst Du gerade im Jura-Studium oder siehst Du gerade Alexander Hold? :-))))

ps. wie man den spagatsprung bekommt von scientology zu bp is mir n rätsel :-))
 
@bemerkenswert: Es geht hier aber um einen Fall aus USA! Und dort ist S. anerkannt.
Außerdem bezeichnen die anderen Kirchen sich auch einfach als Kirche. Die Sache war illegal. Ganz einfach. Nur weil du einen Nachbarn, welcher dir persönlich nichts getan hat, nicht leiden kannst, steckst du ihm bsp. das Auto an? Wohnst du zufällig in Hamburg? Dein Nick ist nicht komplett, da fehlt hintendran noch was..wie hohl, oder so.
 
@wolftarkin: naja, hohl ist eigentlich deine aussage und auf deine sehr zweifelhafte "aufklärung" ist was dafür, was man am körper hinten unten trägt. ob die S. nun in usa anerkannt ist oder nicht spielt keine rolle, rolle spielt, das sie gefährlich ist. aber was erklär ich hier ins leer, du wirst nicht wirklich diese resonanz verstehen mit deinem tiefflug. also wünsche ich dir deinen hohlen aussagen viel erfolg ....auf das du noch viel lernst und an wissen aufnehmen kannst, das du bemerkenswert nötig hast ;-))
 
Naja, krank ist eigentlich hier, das einige was schreiben was dann erstmal beleidigend ist und meinen, was zum thema beigetragen zu haben. andere versuchen sich als hobby-anwälte und machen gleich mal ne rechtsbelehrung. rechtsempfinden hin oder her, ums eigentliche thema wird hier zu oft vorbeigeschrieben, wie sachlich die kommentare dann auch immer sind - meist weit entfernt...:-)
 
@bemerkenswert: Beleidigend ist doch Ihr erster Kommentar!
Wo ist den da die Sachlichkeit?
 
@bemerkenswert: Spendenorganisation?
Ich bin "nur" ein Mensch mit gesundem Menschenverstand, der sich freut, dass Recht gesprochen wurde und die Hass- Handlungen von jemand verurteilt hat, das ist alles.
Ich falle auch nicht auf die Hetzkampagnen gegen Scientology herein, sondern bewerte Offensichtliches und Fakten.
Wenn nach 13 Jahren der Beobachtung durch den Verfassungsschutz nichts raus kam, spricht das für sich - das sind Fakten!
 
@Frankyboy1: lol, ja genau.
 
@bemerkenswert: Tja, bemerkenswert merkbefreit sollte ich noch hinzufügen. Da es hier nicht um S. oder deren Methode selbst ging, sondern darum, daß jemand was illegales gemacht hat. Thema verfehlt! Aber du bist bestimmt ein autonomer Steinewerfer, der sich seine Welt zurecht biegt, wie er sie gerade braucht.
 
@wolftarkin: jepp und wieder hast du in deinem wohl eher kläglichem leben versagt...aber das spricht für deine nichtssagenden sätze und der verbalakrobatik die du hier von dir gibst. aber sowas muss es auch geben, sonst hätt ich nicht soviel stoff wie deinen texten, mit denen ich mich auf einer anderen plattform lustig mache um zu zeigen, wie völlig sinnfrei dieses forum hier ist. aber ich gehe davon aus, das du das jetzt wieder nicht verstehst - nicht mal annähernd ...:-) schönen verbalterroristischen tag noch ;-)
 
@bemerkenswert: Ich schwanke zwischen Bemitleiden und einem müden Lächeln...hmm. Aber gut, ein Merkmal des Trolles besteht darin, sich selbst lustig zu finden. Dazu kommt noch eine Prise Selbstüberschätzung. Du flehst doch geradezu darum, daß dich jemand nach dieser anderen, überlegenen Plattform fragt? Nö, Arschlecken dreifuffzich.
 
@bemerkenswert: Die Brücke zwischen Scientology und BP ist ein löchriges Gesetz. Die Haftungsgrenzen für Ölkonzerne sind viel zu gering. 75Millionen Doller um genau zu sein. Die Kosten der Katastrophe betragen aber jetzt schon mehrere Millarden Dollar. Sciencetology ist mit Rechtsmitteln nicht beizukommen, genauso wie man BP da nicht bei kommen kann. Hoffe, du hast es jetzt verstanden.
 
hm.. wenn ich mir hier die Kommentare anschau kommt mir der Gedanke, dass einige hier überhaupt kein Rechtsempfinden haben, den gerade solche Leute schreien nach Gleichbehandlung, Toleranz etc. in meinen Augen ein absolut heuchlerisches getue hier.

Und für die ganzen Kiddis hier, die meinen das sei ungerecht was dem angeblich armen Kerl passiert ist, sollte darauf hingewiesen werden, dass in den westlichen Ländern und dazu gehört auch die USA zum einem Religionsfreiheit ist und zum anderen eine Demokratie. Die Religionsfreiheit besagt eindeutig, dass JEDER das Recht hat seine Religion auszusuchen und so zu leben wie er/sie es haben will und dazu gehört auch Scientology, sie ist in den USA eine anerkannte Religion bzw. Kirche. Man mag von ihr halten was man magt, man mag auch ihre Machenschaften kritisieren, aber was defenetiv abartig ist, krank ist und ein absoluter Rechtsverstoß ist, wenn man Ihre Seite hackt,m nur weil man sie nicht mag, dass ist eine Straftat die geahndet wird und das zu Recht.
Ich finde diese verurteilung nur gerecht, meiner Meinung nach sollte sowas noch härter bestraft werden, es kann nicht angehen, dass man einfach Seiten hackt, wie es einem gerade passt, wer meint dieses machen zu müssen muss halt mit harten konsequenzen rechnen. Schon erschreckend was die Kiddis hier wieder verzapfen und derselben noch zur Straftaten aufrufen, weil ja angeblich der Zweck die Mittel dazu heiligt, das ist krank!
 
@Faith: Sehr guter Kommentar!
Das Grund- und Menschenrecht besagt nicht nur etwas über Religionsfreiheit, sondern auch über Glaubensfreiheit und Glaubensgemeinschaft! Ob nun Scientology in Deutschland als Religionsgemeinschaft anerkannt ist oder nicht, spielt also keine Rolle, so ist sie doch mindestens eine Glaubensgemeinschaft und steht im Schutz des Grundrechts.
Der Europäische Gerichtshof hat dies glaube ich erst letztes Jahr erneut entschieden - das wird nur nicht so von den Mainstream- Medien verbreitet ..., wie sagte ein bekannter Journalist:
"Mit einen positiven Artikel über Scientology kannst du in Deutschland kein Geld verdienen." Das sagt einiges ...
 
@Faith: Solche Worte von dir ist schon sehr verdächtig , du bist doch aus Foren geflogen weil du dort auch solche Sekten und solches unwissenschaftliches Gedankengut verherrlicht hattest.
 
@~LN~: Die evangelische Kirch ist per Definition auch eine Sekte! Und wie wissenschaftlich ist es denn zu glauben, dass eine Jungfrau ein Kind bekam, wie wissenschaftlich ist es den zu glauben, dass jemand übers Wasser geht, wie wissenschaftlich ist es denn, zu glauben, dass jemand mit seinen Worten, jemand wieder sehend gemacht hat? Usw., usw., ...
Dies ist eben RELIGION!
 
@Frankyboy1: Ich bin zwar gegen jede Art von Religion aber ich denke nicht das du Scientology mit Christen oder Evangelisten so direkt vergleichen kannst , die Gehirnwäscheform und die Ausbeutung bei Scientology ist wohl doch ein Zacken größer. Aus der Kirche darfst du austreten, bei Scientology nicht. Und jetzt hör auf Scientology zu verharmlosen, das ist peinlich.
 
@~LN~: Aus der Scientology-Kirche kann auch jeder austreten - was soll das.
 
@Frankyboy1: Es gibt sogenannte "Schulungscamps" in den USA wo du total umgekrempelt wirst. Du musst auch noch dafür bezahlen. Jeden Level den du erreichen kannst kostet haufenweise Geld. Austreten ist da nicht so einfach. Es gibt sogar Menschen die mit Elektroschocks "behandelt" oder soll ich besser sagen gefoltert wurden. Dabei sind auch schon Menschen ums Leben gekommen. Scientology hat sogar einen eigenen Geheimdienst der mal eben so Leute die ihnen kritisch gegenüberstehen oder austreten wollen wegfängt. Ist alles schon passiert. Auch Morde sollen sie in den USA schon begangen haben. Es gab fälle von Kindesentführungen hier in Deutschland wo man entführte Kinder als Druckmittel benutzt hatte damit die Eltern nicht aussteigen oder aussagen weil sie zu viel wussten. Diese Kinder wurden oft in die USA verschleppt. Deren Kontakte scheinen so gut zu sein dass sie nicht einmal durch die Passkontrollen mit den entführten mussten. Für mich ist das eine kriminelle geldgeile Organisation. Fast noch schlimmer als die zionistische Bewegung.
 
@Traumklang: Also ertsmal, ich bin ein absoluter Scientology-Feind, aber das was du da schreibst, trifft doch irgendwie auch auf die katholische Kirche zu. Ich spreche nicht von der jetztigen katholischen Kriche (denn die ist immernoch 1000x besser als Scientology) sondern von der im Mittelalter. Wurden dort nicht auch die Menschen ausgebeutet, gefoltert, etc.? Ich finde das sollte man nicht vergessen.
 
@Homer_Simpson: Damit hast du natürlich recht, aber wenn ich durch die Zeit reise und alles resümiere dann ist nichts mehr richtig oder falsch. Werte der Gesellschaften ändern sich und was vor 500 Jahren noch richtig und logisch war ist heute Unrecht und wird strafrechtlich verfolgt. Weil wir uns eben weiterentwickel. Ich kann und darf nicht damit argumentieren was früher war um dann Dinge die heute geschehen und passiert sind zu relativieren. Das geht nach hinten los. Weil dann könnte ich ja auch mal so 50.000 Menschen umbringen, weil das ist ja nichts im Vergleich zu den Todesopfern des zweiten Weltkrieges oder der Inquisition. Wir haben grosse Fortschritte in der ethisch- moralischen denkensweise gemacht. Auch wenn wir als westliche gesellschaften weit davon entfernt sind ausgelernt zu haben sind wir dennoch auf dem Wege der Besserung. Ich meine damit nicht unbedingt Religionen oder insbesondere die Christliche Religion sondern dass Allgemeinverständniss vom Respekt vor dem menschlichen Leben und die einhaltung der Menschenrechte. Es gibt leider immer noch genügend Vergehen gegen diese Grundrechte, auch hier im Westen aber im allgemeinen kann man sich noch zumindest frei äussern ohne gleich gefoltert zu werden.
 
@Traumklang: Entschuldigen Sie bitte - aber wie man so einen Müll schreiben kann ...
Ich glaub langsam, dass dies ein Forum ist wo Phantasien ausgebreitet werden, wo die meisten meinen, sie könnten Märchen erzählen - Hauptsache Scientology negativ darstellen ... die Psychatrie verwendet Elektroschock-Therapie.
Dabei wird auf perfide Weise versucht die Beweislast umzukehren ..., nicht Scientology muß beweisen was sie nicht tut (Straftaten), sondern es muß bewiesen werden was sie angeblich tut.
So ist es in einem Rechtsstaat.
Die Staatsanwaltschaft muß ja auch die Schuld eines Straftäters beweisen ..., oder könnten Sie beweisen, dass Sie noch nie kleine Kinder gegessen haben? Wie soll jemand beweisen was er nicht tat?
Mit irgendwelchem Zwang würde Scientology überhaupt nicht funktionieren ... L.Ron Hubbard sagt: "Wenn jemand gehen will, lassen sie ihn schnell gehen."
 
@Frankyboy1: Die evangelische Kirche ne Sekte? Na na na... selbst Katholiken, die die evangelische Kirche zwar immernoch nicht als Kirche anerkennt, sieht die Protestanten nicht (mehr) als Sekte. Die ev. Kirche ging aus der katholischen Kirche als Sekte hervor - so wie damals das Christentum als Sekte aus dem Judentum heraus ging. Also dein "Informationsstand", Protestanten seinen Sektenmitglieder ist ein "paar" Jährchen veraltet ...
 
Wenn solche Leute nicht gegen die umsich greifenden Sekten kämpfen würden dann würde es vermutlich garkeiner tun , die Leute sind Helden. Man sieht doch wo das endet, in vielen Ländern darf Scientology als mafiöse Organisation schalten und walten.
 
@~LN~: Darf ich Fragen wie alt Sie sind?
In all den Ländern wo Scientology als Religion anerkannt ist, ist sie ganz normaler und gern gesehener Bestandteil des Gemeindelebens.
 
@Frankyboy1: Du spinnst ! Wir wissen doch alle das Scientology nur Rattenfänger sind . Du verharmlost Scientology auf übelste Weise und das ist nicht hinnehmbar.
 
@~LN~: Jetzt werden auch noch Beleidigungen ausgesprochen!
Scientology und Scientologen halten sich an die Gesetze, dass wissen doch alle!
Woher nehmen Sie denn Ihre Meinung?
 
@Frankyboy1: ... wir wissen ja jetzt, wessen Geistes Kind du bist - das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Scientology in meinen Augen ein ganz gefährlicher Verein ist ...
 
@Thaquanwyn: Genauso gefährlich, wie jede Religion.
 
@Frankyboy1: Vergiss mit den deppen zu reden.Weill ich könnte genau so sagen was macht eine Kirche zu einer "ECHTEN" Kirche? Oh ja da würde ich gerne mal alle anderen hören?
Ich denke die frage ist genau so wie : GIBT ES GOTT?
Vergesst es, da könnt ihr nix begründen etc^^
Aber Scientology hillft auch vielen bedürfigen etc woher kommt das geld?
RICHTIG durch die gebühren... sowas kennen wir als Kirchensteuer.. ich zb.Zahle keine kirchensteuer warum?Weill in den alten Gumran rollen so sachen stehen wie das Christus am kreuz scheintot war.. freunde ihn abgenommen hatte und er wohl sogar eine familie hatte.. das grabtuch ist ne fäschlung.. die rollen werden unter verschluss gehalten.. weill dann alle merken was für´n lügen verein die christen sind.. und im gegensatz zu den Scientology leuten haben die Christen gemordet ohne ende in der alten geschichte!!
Kinder frauen alles.... und das der glaube noch da ist kotzt mich an.. da gibt es noch andere.. wo sich leute in die luft jagen will man ihnen sagt oben im himmel sind 20 nackte weiber... sowas sind SEKTEN.. sowas sollte verboten werden... oO...
Scientology der glaube wenn man es so sagen will (heisst ja auch GLAUBE! nicht das da was währe) richtet sich nach einem Buch was sci-fi ist... leute die an seelen energy/wesen glauben etc.. was weiss ich.. Dicker Baum des lebens und so.Oh ja.. da geht ne menge gefahr aus.. ha ha ha leute macht euch nicht lächerlich.. sie führten keine kriege.. fummeln nicht so wie christen an KINDERN IN DER KIRCHE!!!!!! oO.. also.. und die bekommen noch nicht mal ne stafe... OMFG... sowas sollte alles verboten und weggespert werden!
Scientologe sein ist ja sowas wie nen LiveStyle wie twitter und co in meinen augen.
Und dann die "opfer" die sich wichtig machen im TV... oh sie haben mich gezwungen zu dies und das.. -.- die bekommen doch geld ohne ende für die aussagen.. und die sendungen im TV bkommen dadurch qwoten ohne ende.. GELD!!.... leute wacht auf.. omg.. und lasst die alten VIP Baumschmuser auch Scientologen genannt in ruhe..
Auch geil.. das immer leute davon reden als ob sie genau wissen wie es da abgeht?
Schonmal in Berlin in der Scientolgi Kirche haus was auch immer das ist gewesen?..
Also ich war da nach dem ich so viele news im TV gesehen habe.. wie Tom da abgeht etc.. das ist nichts besonderes.. war wie nen Elfenverein.. das positive denken geht nicht meinen kopf und die stäbchen halten war.. o_O.. bin ich raus -.-.... also gefahr.. ?!?!??! hr hr hr... aber haubtsache man hat was geschrieben wo man keinen plan von hat gelle?

Kinderverein...
 
@mcbit: Religion = Weapons of Mass Destruction? Dass Religionen schon mal gerne als Waffen eingesetzt werden dürfte aber unzweifelhaft klar sein! (Kreuzzüge usw.)
 
@Frankyboy1: Ich untersage Ihnen hiermit in meinem Namen zu schreiben bzw. zu behaupten das wüssten doch ALLE das die Scientisten sich an die Gesetze halten ! Da ich Mitglied hier in diesem Board bin .. folglich zu diesem von Ihnen erschreckend leichtfertig benutztem "ALLE" gehöre .. finde ich das grade ziemlich unwitzig was Sie da so schreiben bzw. wie Leute entmündigt werden. Solche scheinheiligen Wanderprediger die unerlaubter Weise behaupten im Namen von vielen sprechen zu dürfen gibts schließlich schon genug.
 
@RomanGV1: "".. war wie nen Elfenverein.. das positive denken geht nicht meinen kopf und die stäbchen halten war.. o_O.. bin ich raus -.-.... also gefahr.. ?!?!??! hr hr hr... aber haubtsache man hat was geschrieben wo man keinen plan von hat gelle? Kinderverein..."" Ich glaube du hast auch keine Ahnung was du schreibst ich zitiere:"das positive denken geht nicht meinen Kopf und die stäbchen halten war" Das ergibt wirlich keinen Sinn Auch der Rest ist nicht wirklich leicht zu verstehen. Scientology und Twitter hahaha ja das sind eindeutig identische Dinge da geb ich dir Recht. Hast Facebook und Myspace vergessen, sind ebenfalls Farbe. :-S
 
@Frankyboy1: Ich sage das nicht oft zu Menschen die ich nicht kenne, einfach aus Respekt vor Anderen. Aber du solltest dich auf deinen Geisteszustand untersuchen lassen. Und bitte nicht von einem scientologischen Auditor ok? Scientology ist nirgends ein gerngesehenes Mitglied irgendeiner Gemeinde.
 
@Traumklang: Schau mal hier scientology-fakten.de und dann lese mal die Ehrung einer Senatorin zur Haiti Hilfe der Scientologen.
 
Es geht doch jeder sogenannten Kirche nur um macht und Geld.
 
@albertzx: Mal dahingestellt dass es sich hierbei um die Meinung von dir mir und vielleicht ein paar Millionen anderen handelt. Es ist nun mal in Amerika eine anerkannte Kirche und es kann nicht sein das man in einer sogenannten Demokratie anfängt Sachen anzugreifen die einem nicht passen. Entweder man akzeptiert es oder geht weiterhin mit legalen mitteln dagegen vor. Sonst sind wir ganz schnell wieder bei so Sachen wie Faustrecht etc.
Du würdest es doch auch nicht toll finden wenn dein Nachbar dem der Baum am Gartenzaun nicht passt den kurzerhand fällt. Oder dein Auto mit dem Gabelstabler umparkt.
Das Problem ist nicht diese zweifelhafte Kirche sondern die Idioten die das Geld zuschiesen allen voran diese Zweifelhaften Vorbilder die im Fernsehn rumhüpfen und das ganze propagieren.
 
Kommen wir mal zurück zum Artikel ... ein Anonymous hat Recht gebrochen, dafür wurde er verurteilt und das ist alles!
 
@Frankyboy1: Bloß weil der nicht anonym genug gewesen war. Den Kardinalfehler wird der Hacker wohl nicht mehr wiederholen.
 
Also nicht das der Richter ein Busenfreund von Tom Cruise ist oder Zuhause ein Bücherboard voll mit Literatur von L. Ron Hubbard hat!
 
@Hellbend: Da würde er sich sicher freuen!
 
Scientology macht keine Internetzensur, sondern Gedankenzensur
 
Gesetze gelten für alle, wenn nicht, wäre dies der Anfang einer Diktatur und der Untergang der Gerechtigkeit! Auch wenn viele hier etwas gegen Scientology haben, ist das Urteil immer noch gerecht. Niemand darf illegale Mittel dazu nutzen seine Vorstellung von Recht oder Unrecht durchzusetzen. Es wundert mich schon hier, wie viele hier auf einmal dem Richter Unterstellungen machen oder das Urteil als ungerecht betrachten!? Bei Georg Bush haben wahrscheinlich die gleichen User die hier den Richter bzw. das Urteil verurteilen, Bush kritisiert weil er Gesetze für seine Zwecke umgewandelt hat, aber sie bedenken nicht, dass sie mit ihrem Verurteilung des Richterspruchs genau das Gleiche machen. Es ist nun mal so und sollte auch so sein, dass vor Gericht jeder gleich ist und jeder die gleichen Rechte hat. Ich kenne Scientology kaum und habe bisher mit denen noch nie was zu tun gehabt, aber wenn wir anfangen unser Recht zu beugen, ist dies wieder die Einführung einer Zweit- oder Drittklassen Gesellschaft.
 
hmm, yeahhh.. scientology.. die neue amerikanische freiheit!... man muss ische fragen ob die richter nicht selber mitglieder diser menschverachtenden sekte sind! soetwas wie scientology gehört verboten und deren führer in den tiefsten keller den rest ihres lebens eingesperrt, da sie genauso aggieren wie kindermörder oder kindervergewaltiger!
 
@MxH: Darf Sie an die Netiquette erinnern:

Bei der Kommentarabgabe ist die im Forum und auch bei Newsgroups übliche Netiquette zu wahren. Sie kommunizieren hier mit anderen Menschen, daher bitten wir Sie von Beleidigungen, Beschimpfungen oder ähnlichem abzusehen.
 
Man sollte sich einem bewußt werden - in unserem Rechtssystem ist es völlig legal jemanden in den Selbstmord zu treiben und genau da setzt diese Sekte an. Psychoterror pur. Man sollte sich fragen, ob man diese Gesetzeslücke schließen kann.
 
@Dario: Es gibt Mitglieder sämtlicher Kirchen (Christen, Zeugen Jehovas, Moslems, Buddhisten usw.) die Selbstmord begehen, was hat dies mit der Religionszugehörigkeit zu tun?
Der gesellschaftliche Druck wird wohl der Hauptgrund für Selbstmorde sein - die Gesellschaft muß sich ändern!
 
@Frankyboy1: Mal eine ganz direkte Frage an Dich. Bist du Mitglied dieser Sekte, Frankyboy1 ?
 
@Dario: Hat der Teilnehmer das nicht mehr als deutlich gemacht?
 
@Dario: Ich bin Mitglied der Scientology - Kirche.
 
Die Gehirnwäsche funktioniert hervorragend - aber NICHT - auf der Seite von Scientology, sondern auf Seite der Mainstream Medien!
 
Dass es in Scientology ein Führer gibt ist ein Klischee, mit dem sehr oft gespielt wird. Es gibt wohl ein Vorstand und es gibt Vorstandsmitglieder ... in der katholischen Kirche gibt es den Papst (der ja als Oberhaupt angesehen wird) und in der evangelischen gibt es genauso eine Struktur ... , wie sie es wohl in jeder Gemeinschaft gibt - geht ja auch nicht anders. Aber Führer, das Wort Führer soll natürlich manipulieren, etwas böses negatives ausdrücken ..., warum sagt so jemand, dass Scientology verboten gehört - wir leben in einem Rechtsstaat und da zählen Gott sei Dank Fakten ... Handlungen, die gegen Gesetze verstoßen, und die gibt es nicht, trotz 13 Jahren Beobachtung durch den Verfassungsschutz! Ein Gütezeichen der Scientology- Kirche!
 
@Frankyboy1: Erwartest du kleiner Sektenfreund das dir jemand bei deinem ständigem Schönreden von Scientology glaubt ? Das ist eine kriminelle Vereinigung mit mafiöser Struktur auf Gewinn und Macht ausgelegt und das unser regierendes System kaum etwas dagegen unternimmt liegt an dem Einfluss in Wirtschaft und Politik den sich Scientology verschafft hat . Das unsere Politik und Wirtschaft käuflich ist wissen die ganz genau. Verschone uns mit deinen Märchen.
 
@~LN~:
Ich bin EIN FREUND der Grund- und Menschenrechte.
Ich bin EIN FREUND von Wahrheit und Fakten.
Ich bin EIN FREUND Toleranz und Liebe.
Ich bin EIN FREUND von Respekt und Anstand.
Ich bin KEIN FREUND von Spekulationen, Behauptungen, Un- oder Halbwahrheiten.
Ich bin EIN FREUND von Friede.
Ich bin KEIN FREUND von Hetze und Hasserzeugung.
Ich bin KEIN FREUND von Diskriminierung.
 
@Frankyboy1: Dann bist Du bei Sciencetology definitiv falsch !
 
@Dario: Da bin ich genau richtig ... ich muß es Wissen, da ich seit 20 Jahren Insider bin - sorry - aber für mich ist das Wahr, was ich beobachtet habe!
 
@~LN~: Duzen Sie mich bitte nicht - bleiben Sie höflich!
 
Mich würde mal interessieren woher hier die "Experten" in Sachen Scientology ihre Informationen über Scientology haben!
 
@Frankyboy1: Wo bleibt die Antwort Ihr Minus Bewerter?
 
@Frankyboy1: Schau dir z.B. mal "Bis nichts mehr bleibt" an, sowie die unzähligen Berichte und Nachrichten zu dem Thema.
 
@Dario: Achso - ein FIKTIVER Spielfilm ist die Wahrheit, all das was die Medien schreiben ist Wahrheit.
Nun weiß ich ja Bescheid.
 
@Frankyboy1: ... wir glauben eher, dass du nicht Bescheid wissen willst ... :-)
 
@Frankyboy1: Ich bin drogensüchtig - ich spritze mir jeden Tag mit großem Vergnügen eine ganze Menge Her*in in die Blutbahn. Klar, das ist nicht ganz billig, aber ich verdiene auch genug Geld. Und was die Medien über Drogen behaupten ist schlicht und einfach Unsinn! Ich fühle mich dank Her*in hervorragend und all' das Geschwätz von wegen "macht den Körper kaputt etc." ist totaler Blödsinn! Hat jemand von Euch mal Her*in probiert? Alles Verleumdung! Die ganzen Filme, die es darüber gibt, die Bücher, das angebliche "Aufklärungsmaterial" - das stimmt alles nicht! Ich nehme es täglich, und dadurch bin ich ein zufriedener Mensch. Und wenn ich damit aufhören wollte, wäre das auch kein Problem, das ginge jederzeit, aber ich will ja nicht, weil es meinem Leben Sinn gibt. Mich würde ehrlich mal interessieren, woher die ganzen "Experten" im Bereich Drogen ihre vermeintlichen Informationen haben...

[/analogie off] ...und es ist eine sehr treffende Analogie, wie ich finde...
 
@AbendSchreck: Das freut mich für Sie!
 
@Frankyboy1: Das mußte aus Rechtsgründen dort stehen. Wenn Du Dir die zahlreichen Berichte zu diesem Film durchliest, wirst du aber schnell merken wie nah er doch an der Realität ist. Ansonsten hast Du den zweiten Teil anscheinend überlesen...Berichte und Nachrichten......kannst auch einfach mal "Sciencetology Verbrechen" bei Google eingeben.
 
@Dario: Eben aus Rechtsgründen ..., weil er einer rechtlichen Prüfung nicht standhält, also FIKTIV ist und NICHT der Wirklichkeit entspricht.
 
@Dario: Hab mal geschaut ..., ich konnte wiederum nichts konkretes finden.
Welche beweisbare Straftat gibt es?
 
Ist ja faszinierend was hier abgeht. Ein Gericht hat festgestellt, dass ein Mitglied von Anonymous geltendes Recht verletzt hat und dafür verurteilt wurde. Wie man lesen konnte sogar schon der zweite aus dieser Gruppe. An anderer Stelle konnte man lesen, dass noch gegen weitere Mitglieder ermittelt wird. Leute, die etwas zu verbergen haben verstecken sich nun mal gerne hinter Masken, weil sie glauben durch diese Anonymität ihre gesetzwidrigen Handlungen ausführen zu können. Das der Staat hier eingreift ist zum Schutz derjenigen, die es ehrlich meinen. Würde mal gerne das Geschrei der Leute hier hören, was passieren würde, wenn deren Computer gehackt werden würde.
 
@JonnyBlue: Die Kommentare hier, sind ein gutes Abbild von den User in WF! Es zeigt nur auf, was in anderen Foren über WF schon längst bekannt ist. WF ist eine wirklich gute Seite und sehr informativ, auch wenn nicht immer sachlich recherchiert wird/wurde. Dennoch kann niemand nach solchen Themen leugnen, dass viele einfach zu jung, oder die Anonymität dazu missbrauchen nicht sachlich über ein Thema nachzudenken, obwohl das Alter dabei weniger ausschlaggebend ist. Wenn es um Themen wie Filesharing usw. geht zeichnet sich dies genauso deutlich ab. Es grenzt oftmals am Volksverdummung....., dabei fehlt es nicht selten an Einsicht und zeichnet sich besonders in der Bewertung der Beiträge ab. Seien wir einfach froh, dass solche Leute nie die Macht bekommen Entscheidungsträger zu werden.
 
@JonnyBlue: Zitat"Das der Staat hier eingreift ist zum Schutz derjenigen, die es ehrlich meinen." , das kannst du unmöglich ernst meinen ? Der Staat schützt die erliche Scientology ?
 
Warum das??? man solte ihm einen Orden verleihen!!!
 
@lordfritte: Den güldenen Widerstand-Orden an Band. :-)
 
Straftat ist Straftat egal gegen wen.
 
@quaX123: 90% der Kinder hier haben aber keine Ahnung was richtig, oder falsch ist! Siehe nur die Beiträge.....
 
Hier mal ein interessanter Artikel aus dem Spiegel:

http://www.spiegel.de/spiegel/vorab/0,1518,579396,00.html

und weitere interessante Seiten:

www.scientology-verfassungsschutz.de und www.scientology-fakten.de
 
@Frankyboy1: Netter Versuch , beide Seiten werden mit WOT geblockt und dort liesst man das es sich um Blender Webseiten von Scientology handelt. Glaubst du echt du kommst damit durch indem du eine Lüge nach der anderen versuchst um die Sekte reinzuwaschen ? Gibs endlich auf.
 
@~LN~: Ah ha, weils dort steht ..., geben Sie die Adresse ein und Sie kommen auf die Seiten. Und was sagen Sie zu dem Spiegel Artikel?
 
@~LN~: Ich wüßte nicht, dass wir per Du sind - bewahren Sie bitte Höflichkeit!
 
@Frankyboy1: Nun ja, eine Seite, oder zwei von Scientology als Beweiskraft herbeizuziehen, dass Scientology nichts Schlechtes macht, ist nicht gerade vertrauenswürdig! Man überlässt das Urteil ja auch nicht dem Beschuldigten, sondern einer Dritten unabhängigen Partei! Ich kenne mich mit Scientology nicht aus und möchte auch nichts damit zu tun haben, aber deine Argumentation entzieht sich jeglicher Unvoreingenommenheit.
 
@Rumulus: Scientology oder ich muß hier gar nichts beweisen - es ging mir nur darum, dem einen oder anderen mal die Möglichkeit zu geben, ganz in Ruhe Infos (der anderen Seite), die nicht im Mainstream veröffentlicht werden einzusehen. Speziell auf scientology-verfassungsschutz.de finden sich z.B. Gerichtsurteile und andere beweisbare Fakten ... und es geht um beweisbare Fakten ... und nicht um Klischees, die die Massen Medien verbreiten und das "Volk" einfach übernimmt.
Sie mögen es Unvoreingenommenheit nennen, ich nenne es Lebenserfahrung.
Wem sollte ich mehr Vertrauen schenken als mir selbst, dem was ich selbst erlebt und beobachtet habe?
Im Artikel ging es um die Verurteilung eines Anonymous, der eine Straftat beging - dies versuchten hier einige zu beschönigen, indem sie die Scientology-Kirche diffamieren und die wildesten Behauptungen hier verbreiten, die keiner rechtsstaatlichen Prüfung standhalten würden.
13 Jahre Beobachtung durch den Verfassungsschutz mit allem was man sich vorstellen muß (Telefon abhören, einschleusen von V- Männern, "kaufen" von Aussteigern) usw. hat zu nichts geführt ... ist das Beweiskraft genug!?!?
 
@Frankyboy1: Zwischen sich selber schönrednerisch als Kirche bezeichnen und offiziell als Sekte zu gelten gibts die bekannten Unterschiede. Oben im Bericht steht auch kein Wort davon .. das es statt als Organisation auch nur ansatzweise als Kirche eingestuft ist. Auch wenn es taktisch geschickt ist.. möglichst weit entfernt vom ursprünglichen Bericht sowas zu schreiben .. in der Hoffnung das viele zu faul sein werden soo weit zurück zu scrollen..ich wars nicht. Danke im Voraus fürs weiterhin unterlassen solcher Gut-wetter-mach-Versuche. Ansonsten würde ich sagen einfach mal abwarten was die Auswertung der erhackten Daten der Webseite so ergibt. Könnte mir jedenfalls gut vorstellen das man selbst im Knast spannende Interviewpartner hat nach so ner Aktion. Seien es PR Experten der Scientisten die sich bis spät in der Nacht dem göttlicherseits (aber natürlich nienicht Führungsetagen-mäßig) eingehauchten Verteidigungsauftrag hingeben oder eben durch andere \ähnliche Geheimdienstmitarbeiter und Schadensbegrenzer.
 
@Frankyboy1: Über das Verhalten, die Taten, oder den Sinn von Scientology möchte ich mich nicht im Detail äussern, dafür kenne ich mich mit der Materie zu wenig aus. . Es ist sicher unbestreitbar, dass Scientology-Anhänger in der Vergangenheit schon rechtskräftig verurteilt wurden, wegen diversen Delikten, darunter gehört auch Infiltration von Regierungsbehörden uvm.! Was in sich natürlich schon beachtlich ist und bei vielen Ängste und Missmut hervorbringt. Dennoch bin ich ein überzeugter Verfechter der Wahrheit und vertrete wie Sie in meinem Beitrag (siehe 21) lesen können die Meinung: Rechte/Gesetze müssen für alle gelten und jeder hat die gleichen Rechten unabhängig seiner Herkunft, oder Überzeugung! Ich verurteile die Tat im Artikel genauso wie der Richter und empfinde das Urteil als gerecht. Dennoch kann ich die Skepsis gegenüber Scientology nachvollziehen und bin selbst der Überzeugung, dass man solche Organisationen im Auge behalten muss. Es ist sicherlich falsch zu behaupten, dass bei Scientology immer alles mit rechten Dingen zugeht, dafür gibt es zu viele Urteile und Unstimmigkeiten. Genauso ist es vermessen pauschal zu unterstellen, dass jedes ehemalige Mitglied gekauft/bestochen ist, das negativ darüber berichtet. Wo Rauch ist auch Feuer. Es darf aber nicht zu falschen Anschuldigungen kommen, oder einer Hetzkampagne. Sollten Scientology bzw. Mitglieder gegen geltende Gesetze verstossen, müssen sie auch zur Verantwortung gezogen werden. Genauso wie Gegner die mit illegalen Mitteln gegen Scientology vorgehen.
 
@Rumulus: "Es darf aber nicht zu falschen Anschuldigungen kommen, oder einer Hetzkampagne. Sollten Scientology bzw. Mitglieder gegen geltende Gesetze verstossen, müssen sie auch zur Verantwortung gezogen werden. Genauso wie Gegner die mit illegalen Mitteln gegen Scientology vorgehen".
DAS SEHE ICH GENAUSO!
 
@Frankyboy1: Das per DU ist in Foren üblich und hat nichts mit Respektlosigkeit zu tun, sondern stellt nur übliche Verhaltensformen dar!
 
http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Scient­ology , das darfst du einmal lesen. (leerzeichen entfernen)
 
wer den Verein nicht kennt sollte sich einfach mal informieren http://de.wikipedia.org/wiki/Scientology-Kirche - http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,482970,00.html
 
Schätze mal die Sekte hat einen Riesenfehler gemacht, es sich mit den Hackern ganz zu verderben, bisher waren die Hacker doch ganz harmlos, haben doch bloß gespielt, aber jetzt dürften die Hacker es wohl persönlich nehmen. Es dürfte nun kaum noch verwundern, wenn die Sektenserver mal richtig auseinander genommen würden. Da könnten die Sektenspinner demnächst genauso rumheulen, wie die rechten Glatzen, wenn die Hacker denen die Sektenserver zerlegt haben und bei verdeckten Onlinedurchsuchungen aufgefundenen Datenbanken ins Internet stellen. *PROST!*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles