Google Analytics: Browser-Plugin für Datenschutz

Datenschutz Nachdem Google für sein Web-Analyse-Werkzeug Analytics kritisiert wurde, versprach das Unternehmen ein Browser-Plugin, das das Aufzeichnen von Statistiken verhindert (Opt-out). Diese Erweiterungen sind jetzt verfügbar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Google will wohl mal wieder für positive Schlagzeilen sorgen nach dem StreetView "Disaster"
 
@I Luv Money: alles nur tarnung ;-)
 
@I Luv Money: Desaster?
 
@I Luv Money: Dilemma?
 
schon lange geblockt per hosts datei :-P

127.0.0.1 www.google-analytics.com
127.0.0.1 google-analytics.com
127.0.0.1 ssl.google-analytics.com
 
@lesnex:
und dann?
deine ip wird trotzdem bei allen möglichen Seiten serverseitig geloggt. Versteh garnicht, was alle für ein Problem mit der IP haben, gerade weil die meisten mit DSL ins Netz gehen und alle 24 Stunden eine neue IP haben.
 
@Simsi1986: die wirkliche "Gefahr" ist doch die mit google analytics erspähte IP in Verbindung mit anderen Google Diensten zu bringen um zu profilen...
 
@Simsi1986: egt benutze ich eine ganze liste http://someonewhocares.org/hosts/ die google-analytics sachen sind aber abgeschaltet, da es angeblich zu problemen bei einigen seiten geben kann, was ich bis jetzt noch nicht gehabt habe.
 
@lesnex: Hey, danke für die Einträge in der hosts-Datei. Werd ich direkt mal eintragen.
 
herrje dann baue ich mir halt selbst was, genug ansätze allein schon via JS und PHP gibt es ja. was mich stört ist einfach, dass jede menge leute unter den nörglern gerne alle bequemlichkeiten und auf sie zugeschnittene, aus den daten abgeleitete services und infos haben wollen, sich aber vehement wehren gegen die dinge, welche es ermöglichen. wer rigoros sagt "ich will keine daten abtreten und verzichte auch auf die vorteile, die mir dann entgehen", den kann ich ja verstehen. aber die meisten wissen ja nicht mal wie sinnvoll eine gute datenerhebung und -analyse für den betreiber einer seite und später oft auch für den besucher ist. alleine die masse an google suchergebnissen zeigt schon wie wichtig eine analyse aus SEO-sicht ist und was das auch bringen kann für den enduser, der dadruch qualifizierte informationen schneller erhalten kann. was eine gratwanderung mittlerweile...
 
@MaloFFM: vlt täusch ich mich, aber früher war das auch so, das jeder webmaster selber was eingebunden hat bzw auf seinem webserver hat laufen lassen. sei es analyse scripte, werbung etc.
 
@exqZ: joa is auch so. bei meinem hoster läuft webstats, bei den typo3-geschichten awstats, ich kann bei jedem formular und allen aktionen selbst was einbauen. oft genug sieht man es nach außen ja gar nicht, weil es z.b. via PHP und sachen wie SOAP gemacht wird. und was sich manche meiner kunden wünschen und laufen haben will dann auch besser keiner wissen. aber auch da ist es rein für analyse und optimierung.
 
@MaloFFM: Es geht aber um Google. Man kann auch andere Tracker installieren, die nicht die gesamten Daten an ein zentrales drittes Unternehmen weiterleiten. Das Problem ist nämlich dass so Google praktisch genau weiß welche Seite jeder einzelne so ansurft, vorallem in Kombination mit googleapis.com, id.google.com, googleadservices.com, google.com, google-syndication.com und den ganzen anderen Diensten die sich auf fast jeder Webseite finden. DAS ist das Problem an der Sache. Aber auch grundsätzlich kann Tracking eine Verletzung der Privatsphäre sein, Referer und Redirects zb sind zwar eine nützliche Sache, aber können auch mißbraucht werden, immerhin sieht der Seitenbetreiber so auch wenn man zum Beispiel von Filesharing-Seiten kommt.
 
@lutschboy: jap das ist auch richtig. leider. aber das kann auch widerum browserseitig abgestellt werden so weit ich mich erinnere. ich bin jetzt mal sehr gespannt wie sich das addon verbreitet und welche auswirkungen es haben wird. ich schätze mal dass es schnell einen hack dafür geben wird. würde mich mal interessieren in wie weit man über APIs und ein bis zwei zeilen code das dann doch wieder umgehen kann.
 
@MaloFFM: nicht die Masse an Suchergebnissen ist entscheidend sondern die Qualität dieser und die Zeitspanne die ich brauch, um genau die Infos aus den Suchergebnissen abzuleiten, die ich suche. Google vergammelt zusehends mit seinen top platzierten Preissuchmaschinenmüll, den man erst umständlich ausblenden muss, damit man an wirkliche Informationen gelangt. es ist auch ein Irrglaube, dass bei 100 Suchergebnisseiten alle diese angesehen werden, spätestens nach der 10ten ist für viele Schluss mit lustig, was hat also Quantität damit zu tun?
 
@Rikibu: da hast du mich sicherlich nicht ganz verstanden. ich habe auch nicht die quantität belobigt. genau darum geht es mir ja: qualifizierte suchergebnisse untertsützen durch qualität in der SEO. dazu gehören nun mal auch analyse des besucherverhaltens, datenerhebungen über SE links etc. qualität statt quantität. und leider beobachte ich genau das gleiche wie du es beschreibst. google schafft es immer weniger wirklich gute ergebnisse zu liefern.
 
NoScript kann das schon lange...
 
@0xLeon: Eben
 
@mcbit: Hosts-Datei und Router noch länger
 
@0xLeon: Oder auch OptimizeGoogle... > https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/52498/
 
@greeny69: Das scheint nciht richtig zu funktionieren. Das .gif-Pixel wird da trotzdem geladen.
 
@0xLeon: Na schon wieder einer, der keine Ahnung hat! NoScript verhindert das Ausspähen nur sehr bedingt und hat in Bezug Daten- Persönlichkeitsschutz kaum eine Wirkung! Da hilft auch ein Router nichts, denn die IP des ISP ist trotz Router sichtbar und auch die Rechner IP 192.168.xx.xx kann ausgelsen werden! Eine Anonymisierung ist nur weitgehendst über ein Proxy möglich, aber auch hier gibt es keine 100% Sicherheit. Der Hots Eintrag ist auch nur ein Plazebo, damit wird zwar verhindert, dass es direkt an Googleanalystics geschickt wird, aber bei jeder Seite die ihr mit Google aufruft, wird eure IP(s) trotzdem ausgelesen. Wenn ihr es nicht glaubt, macht doch einen IP Test im Netz.
 
@Rumulus: Ich hab nie gesagt, dass NoScript völlige Anonymisierung bietet. Ich hab nur zum Ausdruck bringen wollen, dass es nicht erst seit heute möglich ist, das Google Analystics Script zu blocken; NoScript is da nur eine Option.
 
@0xLeon:Ok, aber es ist eine Möglichkeit die im Täglichen Gebrauch nicht funktioniert. Viele hier verstehen die Funktion von NoSrcipt einfach nicht und denken wirklich, dass es eine wunder Tool sein soll, dabei ist die Wirkung eher marginal.
 
Kriegen wir jetzt für jedes Script nen extra Addon? NoScript für FF kann das alles schon lange, nämlich EINZELNE Scripts blocken, je nach Auswahl.
 
Ich lese "Google" und "Datenschutz" das erste mal in einer positiv gemeinten Zusammenstellung. :)
 
@MrBonsai: Eigentlich ist das Ergebnis eher neutral, da von einem negativen Zustand ausgehend.
 
Kann IE8 schon lange von Haus aus: Nennt sich "InPrivate Filtering".
 
@Black-Luster: Nein kann es nicht! Dies ist nur Lokal........
 
@Rumulus: Ich glaube du solltest erstmal den Unterschied zwischen "InPrivate Filtering" und "InPrivate Browsing" herausfinden, bevor du mir erklärst, was, was ist.
 
@Black-Luster: Ignoranz hilft dir da auch nicht weiter! Wenn ich unrecht habe, warum ist dann deine IP ,Browser- OS-Version usw. auf den Testseiten sichtbar? Edit: Nur ein Beweis, dass "Privat Filtering" dabei keinen Nutzen hat. Rufe einmal diese Seite mit eingeschaltenem Filter auf: http://www.wieistmeineip.ch/
 
@Rumulus: Es ging darum, um Scripts von Google Analytics zu blocken. Und genau das macht InPrivate Filtering. Und solltest du mit dem Aufbau des Interenets vertraut sein, wüsstest du, dass man nicht unsichtbar surfen kann. Des Weiteren redest du nach wie vor am Thema vorbei. InPrivate Filtering != InPrivate Browsing
 
@Black-Luster: : Es geht hier um die Identifizierung durch die IP, da nützt die InPrivat Filterung nichts.........Den Beweis habe ich erbracht. Insoweit hast du Recht, dass ich es verwechselt habe, aber durch meine weiteren Beitrag hätte dir klar sein sollen, dass ich Filtering meinte. Nun dass keine Daten trotz Filtering gesammelt werden, glaubst du wohl nicht im ernst, oder? Wie ich ja unter Beweis gestellt habe, ist dies kein Problem. Hinzu kommt noch, dass du es gar nicht mitbekommst. Auch mit eingeschalteten Filter zeigt unter Google InPrivat komischerweise nichts an, obwohl es eigentlich sollte, dass versucht wird/wurde Daten an Dritte zu senden. Was heisst das?
 
@Rumulus: Okay. Ich glaub mein Post war einfach etwas unverständlich. Ich bezog mich auf die Google Analytics Scripts, nicht das mit der IP. Und ja, da bringt in der Tat InPrivate Filtering nicht viel.

/Edit:
Das mit der IP betrifft anscheinend nur Webmaster, und nicht das Plugin selbst. Das heißt, wenn der Webmaster die Volle IP will, dann kriegt er diese auch. Das hat nichts mit dem Plugin zu tun.
 
@Black-Luster: Wir haben uns wohl gegenseitig etwas Missverstanden. ,-) Mir geht es nur darum, dass die Leute begreifen, dass es im Internet keine wahre Anonymität gibt, da hilft auch kein NoSript usw.!
 
Falls jemand InPrivate Filterung ab IE 7 dauerhaft einschalten will, habe ich folgenden Tipp: Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, schaltet sich nach dem Beenden des IE, PirvatFilterung immer automatisch ab. MS hat ihr keine Einstellung um es dauerhaft einzuschalten. Dafür braucht es einen kleinen Eingriff in die Registry: "HKEY_CURRENT_USER/Software/Microsoft/Internet Explorer/PrivacIE"------ erstellt dort einen neuen DWORD für 32Bit, oder einen QWORD für 64Bit, mit dem Namen StartMode und vergibt den Wert 1. Jetzt einfach nur noch Neustarten und schon ist InPrivate-Filterung dauerhaft aktiv auch nach einem Neustart des IE.
 
@Rumulus: Ab dem IE8, IE7 kann das noch nicht.
 
@Black-Luster: Jep, da hast du uneingeschränkt recht!
 
Schaut euch mal das addon Ghostery an. www.ghostery.com/
 
ich weiss nicht was das problem ist...google im hostfiele sperren und die skripe senden ins nirvana! ein paar zeilen für den datenschutz: #Google analytics blocken:
127.0.0.1 googlesydnication.com
127.0.0.1 pagead2.googlesyndication.com
127.0.0.1 google-analytics.com
127.0.0.1 www.google-analytics.com
127.0.0.1 www.googlesydnication.com
127.0.0.1 www.pagead2.googlesyndication.com
127.0.0.1 ajax.googleapis.com
127.0.0.1 www.ajax.googleapis.com
127.0.0.1 ssl.google.analytics.com
127.0.0.1 www.ssl.google.analytics.com ich denke einfacher kann datenschutz nicht sein :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles