Xbox, Zune & Co unterstehen Ballmer künftig direkt

Microsoft Microsoft-Chef Steve Ballmer hat heute Morgen die Mitarbeiter darüber informiert, dass sowohl J Allard, der als "Erfinder der Xbox 360" gilt, als auch Robbie Bach, der zuletzt Chef der Sparte für Unterhaltungsprodukte war, das Unternehmen verlassen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut so ! Vielleicht kommt jetzt etwas mehr Wind in die Bude :-D Nein Spaß beiseite. Ich fand in letzter Zeit das die Ideeen zwar da waren aber oft zu träge gehandelt wurde ... Vll wirds ja jetzt besser!
 
@something: Naja wenn man so liest wie Ballmer auf Courier reagiert hatte, hab ich da so meine Zweifel, dass es besser wird. Mag den nicht so, ist fast so schlimm wie Jobs, villeicht liegt es daran, dass beide Steve heißen xD
 
Na Ballmer, hier in Europa würde man den Zune auch gerne offiziell kaufen können.
 
Mit knapp über 40 Jahren schon an Ruhestand denken. Respekt! Da können andere nur von Träumen. Aber ich gönne es ihm.
 
@Ferrum: Solche Manager haben Klauseln in den Verträgen, die es verbieten nach einer Kündigung für einen direkten Konkurrenten zu arbeiten. Das ist alles!
 
@NoName!: Das Eine schließt das Andere nicht aus.
 
Ballmer packt das, weil er ein Genie ist. Er hat es nicht nötig, den feinen Mann zu spielen. Er muss nicht um Anerkennung ringen. Ballmer kann es sich leisten, natürlich und locker zu sein. Was macht es schon, wenn er mal einen Stuhl durch die Luft sausen läßt. Der Mann beherrscht sein Fachgebiet von A bis Z. Außerdem ist er gegenüber seinen Angestellten freundlich und aufgeschlossen. Ballmer hat schon manchem aus einer Notlage geholfen.
 
@eolomea: Ja, mir hat er auch schon mal 10 Euro geliehen...
 
@Vollbluthonk: Von einem Angestellten war 2008 die 7 jährige Tochter Jennifer an Leukämie erkrankt. Er konnte die teure Behandlung allein nicht bezahlen. Ballmer übernahm schließlich die gesamten Kosten, wobei er auf eine Rückzahlung verzichtete. Über die Geldsumme hat er nie gesprochen. Für Ballmer war die Hilfe wie selbstverständlich.
 
@eolomea: Mich erinnert Steve Ballmer eher an den Charakter des Justin Hammer aus IronMan 2.
 
@Zebrahead: Ballmers Auftreten ist nicht immer die feine Art. Tatsächlich ist er aber ein Mensch, der für seine Angestellten da ist. Wenn jemand ein Problem hat, dann kann er sich direkt an Ballmer wenden. Und es gibt Hilfe. In Deutschland kannst du lange suchen, bis du einen Manager findest, der so gut wie Ballmer ist. Er ist ein würdiger Nachfolger von Bill Gates.
 
@eolomea: Hast Du für all diese Glorifizierungen auch entsprechende Quellen?
 
@Zebrahead: Du fragst nach Quellen. Meine Quelle ist mein Onkel Michael der seit 2003 in Redmond wohnt und bei Microsoft arbeitet.
 
@eolomea: Wer weiß, dass beim ersten Kartellprozess Microsoft angedroht wurde, das Unternehmen zu zerschlagen! Daraufhin hat sich MS umstrukturiert und Ballmer wurde Chef, ich glaub der Officeabteilung! Gates blieb Chef der Windowsabteilung! Oder so ähnlich!
 
@NoName!: Das hätten die nicht erreicht. Microsoft ist zu mächtig, hat Freunde bis ganz nach oben, wäre genauso wie wenn die Google zerschlagen würden...dies hätte Extrem Negative auswirkungen auf die Wirtschaft.
 
@Edelasos: Komplett falsch. Beweis: AT&T der KOnzern war auch riesig und mächtig und wurde zerschlagen. Daraufhin hat sich ein innovativer und vielfältiger Markt entwickelt! Und ob das US Justizmin. das hätte tun können. Nur leider waren kurz vor Ende des Prozesses Wahlen, und dieser miese George W. Bush hat gewonnen. Und die Republikaner sind ja bekanntermaßen sehr industriefreundlich! Die hatten, nachweislich, kein Interesse an diesem Prozess und haben den, verurteilten und überführten Konzern Microsoft mit ein paar lächerlichen Auflagen entlassen. Das war eine rießen Sauerei!!! ich habs schon ein paar mal erwähnt. Ich war Kartellprozessbeobachter! Ich kenne mich wirklich ein bisserl aus und habe genügend Hintergrundwissen! Bitte respektieren!
 
@NoName!:
Microsoft gibt ja auch nicht umsonst soviel Geld fürs lobbying aus wie Google und Apple zusammen...
 
@GlennTemp: Ja, da würde mich mal eine Gesamtsumme bis heute interessieren! Bestechen von Politikern, ganz legal, nennt man das auch. Google und viele andere machen das auch. Ist mir schon bewusst. Sprichwort: Bekämpfe deinen Feind mit den eigenen Waffen! Also auch Lobbyismus betreiben, wenn erlaubt und von unseren korrupten Politikern erlaubt wird!
 
@NoName!:
2009 waren es 7 Millionen.
http://www.zdnet.com/blog/government/apple-vs-google-vs-microsoft-whos-spending-more-to-influence-congress/8961?tag=content;search-results-rivers
 
@NoName!: Es klingt schon recht seltsam, wenn du schreibst: "Bitte respektieren!" - Nun zu mir. Ich teile meine Meinung mit und überlasse es den anderen, darüber zu urteilen. Eine Aufforderung, meine Meinung zu akzeptieren, würde ich niemals aussprechen, weil das sehr arrogant wäre. - Komm mal runter von deinem hohen Ross.
 
@eolomea: Sehr gerne. Aber ich schreibe manchmal nicht meine Meinung nieder, sondern fakten. Und dann werde ich angemault und beleidigt. Jeder kann seine Meinung kundtun, aber nicht jede Diskussion besteht nur aus eigenen Meinungen. Es gibt nunmal auch Fakten! und Tatsachen! Und wer da widerspricht, hat eben keine Ahnung! Ein 5-jähriges Kind, ein Massenmörder kann eine eigene Meinung haben, sie muss aber nicht der Wahrheit entsprechen.
 
@NoName!: Deinem Kommentar kann ich nicht widersprechen.
 
@eolomea: Danke, tut gut, wenn es auch welche gibt, die meine Wirren Gedanken verstehen ;-)
 
@eolomea: Ballmer ist ein psychisch kranker Freak! Mag er mal jemanden geholfen haben. Er ist und bleibt ein Vollhonk! Do the Monkey!
 
@NoName!: Solche Kommentare lassen viel eher auf psychische Krankheiten schließen als das nicht immer ganz konventionelle Auftreten von Balmer.
 
@RATTENBAER: Klar, wieder einer, der die Wahrheit nicht erkennen will und mir psychische Krankheiten unterstellt. Lächerlich! Aber selber informieren, nachrecherchieren NEIN wie kommt man denn dazu! Was an meinem letzten Kommentar ist falsch? Ich habe den Kartellprozess beobachtet! Andere machen sowas hauptberuflich! Aber der Herr Rattenbaer, von der Materie keine Ahnung, aber eine große Klappe!
 
@eolomea:
Ballmer isn Genie? Bei Microsoft war immer Gates der Visionär und Ballmer nur der Mann für den Verkauf. Microsoft hat die letzten Jahre nur damit zugebracht in bestimmten Bereichen anderen großen Firmen nachzurennen weil man es selber nicht geschafft hat, einen neuen, innovationen Kernbereich neben Office und Betriebsystemen selbstständig auf die Beine zu stellen. Die Mehrzahl der Microsoft Projekte der letzten Jahre sind maßgeblich durch die Leistungen anderer inspiriert und eigene gute Ideen, wie das Courier Konzept, sind untergegangen.
 
@GlennTemp: Als ob Ballmer allein entscheidet wie ein OS, ein Zune usw aussehen. und sag mir eins...wo hat MS bei Windows Phone 7 abgeschaut, wo beim Zune (Interface), wo bei Office (Ribbon), wo bei Silverlight usw?
 
@Edelasos: Zu einfach.. Windows Phone 7 ist mehr als offensichtlich stark inspiriert durch das iPhone, auch wenn das Interface neu ist. Der Zune wurde ebenfalls erst veröffentlicht, nachdem Apple Milliardenumsätze mit dem iPod erwirtschaftete und der Druck nach einem Konkurrenzprodukt seitens Anleger größer wurde. Silverlight ist ein Konkurrenzprodukt zu Flash und in vielerlei Hinsicht ebenfalls durch jenes inspiriert worden. Bei der Ribbon-Oberfläche hast Du recht, das ist eine MS-Kreation. Übrigens habe ich mit Absicht "inspiriert" und nicht "kopiert" gesagt, da MS ja keine 1:1 Kopie macht sondern sich halt eben inspirieren lässt.
 
@eolomea: Ballmer ist erstmal Schauspieler, ann CEO von MS ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr