Nero reicht Kartellklage gegen die MPEG LA ein

Recht, Politik & EU Der deutsche Software-Hersteller Nero hat in den USA eine Kartellklage gegen die MPEG LA eingereicht. Diese verwaltet den Patentpool rund um die verschiedenen MPEG-Videocodecs. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist der ekelige S. Jobs nicht auch bei MPEG LA und labert von freien Standards .
 
@Menschenhasser: Steve Jobs, ein genialer und visionärer Mensch, labert nicht von freien Standards. Apple hat ein in sich geschlossenes System was KEIN Monopol ist!
 
@NoName!: fanboy...
 
@ElLun3s: An alle Minusklicker hier. Ich habe nix von Apple, aber die Firma stellt gute Produkte her und Stefe Jobs ist ein visionärer Mensch. Ist es nicht eher so, dass sich hier blinde und fanatische Apple-Hasser zusammenfinden!? ABer auf der anderen Seite eine Firma wie Microsoft gutheissen, die euch Verbraucher abzockt und sich ständig neue Monopole aufbaut. Lächerlich!
 
@NoName!: ....und Apple zockt die Kunden nicht ab, mit dem kleinsten zuberhör ab 35€.... ;)))))) und Apple früher wußte man....ein IBM power CPU, leistung pur und anders als PC....heute bekommt man bei Apple, ein PC system, schön in Alu verpackt und mit einem Apfellogo drauf, plus das behinderte OSX Betriebssystem.....das aber für viel mehr Geld als ein Windows PC mit vergleichbarer Hardware ;)
 
@tigerblade: Ich kauf mir garantiert nix von Apple! Ist mir viel zu teuer! Aber viele Menschen kommen um Windows oder MSOffice nicht herum, als Defacto-Standard und Quasimonopol. Und hierfür müssen sie viel Geld ausgeben! Diese Abzocke mein ich! Keiner ist gezwungen, sich einen Mac, iPhone, iPod oder iPad zu kaufen! Das machen die freiwillig. Komm, da gibts schon einen Unterschied! Und genügend Verbraucher-Sammelklagen gegen Microsoft gabs ja auch schon!!11
 
@NoName!: Du hast recht mit der Annahme das Apple gute Hardwareprodukte herstellt. Aber alles andere ist doch sehr fragwürdig was der Herr Jobs da so alles macht. Im Prinzip möchte der die Leute nur gängeln und alle sollten auch nur das tun, was er für richtig hält. Vielleicht auch jeden Morgen etwas in der Bibel lesen, so ähnlich wie sich das auch das Disney-Imperium so vorstellt.
 
@NoName!: Nur doof, daß es auch Mircosofts Officeprodukte für OS X gibt.
Selbst wenn nicht, auf'm ReactOS läuft es :)
 
@NoName!: Ich weiß nicht, ob Steve Jobs wirklich so visionär ist. In meinen Augen bedeutet das Wort "visionär" etwas positives, das allen zugute kommt, hervorgebracht durch eine große Weitsicht. Die Weitsicht möchte ich Herrn Jobs nicht mal abreden, aber genau wie alle anderen profitorientierten Firmen und deren Bosse reicht die Weitsicht auch nur so weit, wie der Aktionär es wünscht. Würde Herr Jobs seine Weitsicht für was gutes einsetzen und die Firmenpolitik zum Teil Kundenfreundlicher gestalten, dann würde ich das mit dem "Visionär" doch glatt unterschreiben. Aber dank der vielen Gängeleien und teils nicht nachvollziehbaren Preispolitik seitens Apple, sind selbst auf Apfel-affinen Seiten die extremen lobhudelnden Jünger, die den Blick über den Tellerrand verloren haben, mittlerweile verpöhnt. Genau wie umgekehrt hier selbst ein extremer Fanboy von MS mittlerweile mit Minus überhäuft wird. Denn mal ganz ehrlich, man kann ja etwas mögen, aber muss man es gleich vergöttern und darf deshalb jegliche Kritik nicht mehr äußern?
 
@oldsqldma: Was hat MS Office für Mac mit der eigentlichen Diskussion zu tun. Das ist doch wirklich scheißegal, dass MS Office für Mac bereitstellt. Dein Argument, sorry, ist total unlogisch! Und übrigends ist MSOffice für Mac keine 100% freiwillige Entscheidung von MS. Dazu müsste man sich jetzt aber wieder mit der Materie Microsoft=Monopolmissbrauch auskennen!!!
 
@Apolllon: Ja stimmt schon. Die Firmenpolitik von Apple ist mir auch immer unsympatischer. Visionär bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass es ALLEN ZUGUTE kommen soll! Da hat das eine nix mit dem anderen zu tun! Visionär kann auch ein durch und durch schlechter Mensch sein!!! Visionär von Vision, Eingebung! Weitsicht sorgt normalerweise dafür, das richtige zu tun. Ok hier sollte, das Richtige auch das Gute heissen. Zufrieden?
 
@NoName!: Ich sagte ja auch "In meinen Augen...", ich habe nicht verallgemeinert. Aber dennoch denke ich, dass Visionär eher mit etwas außerordentlich positivem in Verbindung gebracht wird. Denn wer würde sich erdreisten und sagen "Der böse Mann aus Österreich war aufgrund einiger Ansätze ein Visionär,..." (Ein Beispiel für viele Möglichkeiten)? Ich hoffe man nimmt das nicht wörtlich und versteht, worauf ich hinaus will?!
 
@Apolllon: hehe, an den hab ich auch bei meinem Beispiel gedacht ;-) Wen der Fall Mpeg LA näher interessiert: www.heise.de/newsticker/meldung/Nero-verklagt-MPEG-LA-wegen-Kartellrechtsverletzung-1006637.html
 
@NoName!: Steve Jobs ist ein Visionär, das würde ich soweit unterschreiben. Er hat das Talent Dinge, welche tatsächlich erwünscht sind zu sehen und GUTE! Lösungen zu verkaufen und keine unfertigen Dinge wie viele andere Firmen. Nebenbei hat er nicht nur Apple mitgegründet, sondern auch Next - welches dann wieder für knapp 1 Mrd. $ von Apple gekauft wurde. NextOS ist auch die Basis für OSX. Pixas hat er vor langer Zeit günstig erworben und zu einem der größten Animationsstudios hochgezogen. Diese Leistungen darf man gerne honorieren, das schaffen nur SEHR wenige.
Deswegen aber freie Standards abzuwerten ist nicht korrekt. Ohne freie Standards wäre das Web in dieser Form undenkbar, die Dokumentenformate wären wie vor 10 Jahren nur mit dem Originalprogramm sinnvoll (oder überhaupt nur damit!) zu öffnen.

@ElLun3s: Nicht jeder ist ein Fanboy nur weil er auch die Leistung von Leuten/Firmen honoriert.

@tigerblade: Es wird niemand dazu gezwungen sich ein Gerät von Apple zu kaufen. Gerade die Notebooks von Apple finde ich jedoch preislich sogar interessant - such doch mal ein Windows-Notebook mit guter Verarbeitung und einer vergleichbare Laufzeit. Da ist der Preis ganz schnell höher!
Von der PPC-Architektur hat sich Apple zurecht abgewendet. Für Notebooks konnte IBM keine verbrauchsarmen G5-CPUs liefern und auch die Preise waren nicht auf dem Level von Intel-CPUs. Apple hat genau zu dem Zeitpunkt gewechselt als Intel die Core-Architektur auf den Markt brachte, das war ein schlauer Schachzug.
 
@Menschenhasser: S. Jobs und freie Standards ? Der und sein ganzer Apfelquark ist die Krönung unter den proprietärsten Techniken die es gibt.
 
@marcol1979: Apple so fanatisch zu hassen ist genauso dumm, wie Microsoft blind und naiv zu vertrauen! Krass, dass man hier für eine harmlose und völlig richtige Aussage so viele Minuse kriegt! Beweist so einiges!
 
@Menschenhasser: @Menschenhasser: Steve Jobs, ein genialer und visionärer Mensch, labert nicht von freien Standards. Apple hat ein in sich geschlossenes System was KEIN Monopol ist!
 
@horstl-xa: Hey das hast von mir kopiert. Ich verklag dich wegen Urheberrechtsverletzung ... du Hund ;-)
 
@NoName!: dein post ist leider untergegangen, ich finde ihn genial!
 
@horstl-xa: Hey das hast von mir kopiert. Ich verklag dich wegen Urheberrechtsverletzung ... du Hund ;-)
 
Rechteinhaber sind u. a. Apple, France Télécom, Mitsubishi Electric, Scientific-Atlanta, Sony, US Philips, Victor Company of Japan und Microsoft. WIKIPEDIA
 
Sehr schön. Die MPEG LA behauptet niemand könne einen Codec bauen ohne ihre Patente zu verletzen. Sollte das wirklich so sein verstößt das klar gegen die Auflagen. Bei dem Verfahren kann also nur gutes rauskommen. Wird die Klage abgewiesen, heißt das, dass diese Aussage nur FUD ist und jeder ruhigen Gewissens an seinem eigenen Codec basteln kann. Wird der Klage stattgegeben können wir uns auf eine Zerschlagung des Patenttrolls freuen.
 
"Solche Klagen hätte es in der Vergangenheit schon mehrfach gegeben, ohne, dass es Probleme gab..." Was nicht gleich bedeutet, dass deren Vorgehen rechtens ist. Es könnte auch bedeuten, dass genug Anwälte oder gesponserte Politiker zu ihnen halten.
 
Mancher Anwalt braucht einen neuen Audi ...
 
eine deutsche Firma gegen die Anwälte-Mafia in den Staaten ist von vorneherein aussichtslos - leider. Da sind mir sogar die Kopiergenies in China sympatischer.
 
Recht haben sie ja schon, aber wenn Nero mal wieder Brennsoftware herstellen würde können ihnen diese Patente völlig egal sein... und sie würden mir sogar noch was verkaufen können.
 
@Johnny Cache: so ein Blödsinn was du hier niederschreibst... Mir kam gerade mein Frühstück ausm Mund gebröckelt als ich mir deinen Mist da durchlesen musste...
 
@Magguz: Mussu mal Mutti fragen wie das mit dem Essen geht. Im Allgemeinen sie die dafür die richtigen Ansprechpartner. Und wenn man sich mal die Nero Essentials gibt stellt man fest daß Nero Burning ROM offensichtlich kein wesentlicher Bestandteil von Nero ist. Für mich ist das jedenfalls eine klare Ansage.
 
@Johnny Cache: Du hast völlig Recht. Die Brennsoftware alleine ist Spitze. Der übrige Kram muß nicht sein. Ich habe jetzt Nero 10 und da kann man das trennen!!! Nur die Brennsoftware usw. das haben die schon selbst bemerkt. Und MAGGUZ laß Dir weiter Dein Frühstück herausbröckeln .....
 
Wollt ihr es nicht verstehen? Nero ist KEINE reine Brennsuite mehr...
Das ist schon seit ein paar Versionen so... Nur es wurden halt immer mehr Tools in einem Paket! Office war früher auch eine Sammlung weniger Office Programme... Beschwert ihr euch jetzt auch das da so "unnütze" Sachen wie Access oder Outlook dabei ist?! Nur weil ihr es nicht braucht, ist es Mist? Wäre Nero keine Toolsammlung wäre die Firma längst Pleite... Wer käuft sich denn ein reines Brennprogramm? Gibt genug kostenlose Brennprogramme... Ihr seid Schwätzer... alle drei miteinander...
 
@Magguz: Falsch rum, wenn es Nero Burning ROM noch zu kaufen gäbe würde ich es mir sicher holen, aber so eine Bloatware kommt mir unter Garantie nicht ins Haus. Und ja, auch die anderen Tools die Nero jetzt so anbietet gibt es kostenlos und leistungsfähiger.
 
@Johnny Cache: Du kannst alles abwählen, sodass nur Nero Burning ROM installiert wird... Ich habe nebenbei nicht nur von "ROM" geredet sondern Nero... zb der Nero Cover Designer... Ist das beste Tool in seiner Klasse, da gibt es nichts besseres! Fertig...
 
@Johnny Cache: nun, dann solltest du mal die Kohle locker machen. Nero Burning ROM ist nämlich seit Version 10 auch separat erhältlich.
 
das sollte an Johnny Cache gehen und war falsch geklickt. Sorry
 
nuja codecs solten immer frei von patenten sein...meine meinung, da sonst sowohl programierer als auch endverbraucher doppelt zahlen.. man sieht ja das diese org nach dem bericht eine kartellartige grundstruktur hat. und vollkommen willkührlich handelt. somit muss ihnen das patent entzogen werden und es als offener standart freigegeben werden. ausserdem sind ihre einnahmen einzufrieren und gemeinnüzigen zwecken zuzuführen. und so am rande...ich mag ahead produkte nicht mehr!
 
Zuerst verbrannt Nero Rom und nun dass...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles