Weiterer Todesfall eines Angestellten von Foxconn

Wirtschaft & Firmen Ein weiterer Mitarbeiter der Foxconn Technology Group hat am vergangenen Freitag vermutlich Suizid begangen und sich von einem Firmengebäude gestürzt. Die Polizei hat bereits erste Beweggründe für diese Tat ermittelt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
toll das jeder tote foxconn mitarbeiter hier erwähnt wird...
 
@Nippelnuckler: Gleich mal Monk anrufen, irgendwas stimmt in dem Laden nicht.
 
@Nippelnuckler: eben. Wayne interessierts...von mir aus springt die ganze Firma sonst wo runter.
 
@Nippelnuckler: ist wahrscheinlich ein cleverer Marketing-Schachzug von Apple *ironie*
 
@Lang-Lang Bum Sen: Irgendwie beschämend, dass keiner von euch seine Trauer oder Beileid bekundet.
 
@fab: Es war Selbstmord. Niemand hat ihn ermordet oder sein Leben genommen. Auch wenn seine Lebensumstände vielleicht schlecht waren, war er es, der seinem Leben ein Ende gesetzt hat. Trauer um ihn? Nein. Beileid für seine Familie? Ja. Aber z.B. in den USA nimmt sich alle 18 Minten ein Mensch das Leben und alle paar Sekunden sterben Menschen (meist Kinder) in Afrika, weil wir sie verhungern lassen. Bei so vielen Toten (freiwillig bzw. meist unfreiwillig) Tag für Tag sind Trauer und Beileidsbekundungen für jeden nicht möglich. Einzelne mir völlig unbekannte raus zunehmen wäre den anderen gegenüber nicht gerecht. Deshalb beschränke ich mich beim trauern auf Menschen, die mir zumindest in irgendeiner Weise nahe gestanden haben.
 
@Nippelnuckler: Toll, dass ...
 
Auch wenn er Probleme hatte ... war das wirklich nötig?
 
@IceSupra: Frag ihn doch einfach
 
10 Tote in einem Jahr. Bald macht die Firma dicht. Mitarbeitermangel
 
@Hasetimmi: wer baut dann unsere pci-steckplätze :D
 
@Hasetimmi: würd ich mir auch wünschen, aber dann wird halt in einer neuen Sklavenfabrik ausgebeutet...
 
@Hasetimmi: Das erinnert mich an Achmed the dead terrorist... "So where you get your recruits?" "From suicide hotline".... Die Gründe klingen für mich erfunden, alles auf einmal. Komisch ist auch, dass da nix passiert, hierzulande wär das ganze längst geschloßen.
 
@Arhey: Schau dir mal die France Telekom an, da gabs in der Vergangenheit auch viele Selbstmorde und passiert ist nix...
 
@XP SP4: Doch, da ist was passiert. Google hilft!
 
äußerst misteriös.
 
@flipidus: ein fall für gallileo mystery?
 
@flipidus: die illuminati stecken da mit drin
 
Ich jedenfalls wünsche ihm, dass er jetzt endlich Ruhe gefunden hat, sollte er den tatsächlich Suizid begangen haben.
 
@Talk_to_Me: Ob da böse Männchen lauern, die Angestellte aufs Dach entführen und dann runter werfen?
 
@D3vil: Mh, das vermutlich nicht. Aber es muss ja nicht immer Selbstmord sein.
 
@D3vil: hehe...war bestimmt der böse Schichtleiter, weil er zu langsam war. :) LOL
 
@Hexendoktor: Da bekommt der Satz "Wer nicht spurt, fliegt!" eine ganz neue Bedeutung :-).
 
@Talk_to_Me: laut dante fahrn selbstmörder direkt zur hölle, also nix mit ruhe finden ;/
 
Wenn da niemand die Tür zum Dach absperrt, geht das immer so weiter...
 
@Vollbluthonk: Und bei einem Notfall, wie ein Feuer bricht aus, können die Helikopter die Leute nicht retten. :P
 
@s3m1h-44: Können doch aussem Fenster springen ;)
 
so langsam sollte man mal fangnetze aufstellen.
 
@willi_winzig: ..wer unbedingt will findet immer einen Weg.
 
@willi_winzig: oder einfach niedrigere Gebaeude nutzen.
 
ich weiß ich mach mich jetzt unbeliebt.... aber hey... es sind leute gestorben und ihr reißt hier eure witze darüber wer eure pci steckplätze baut. also bei 10 Menschen in einem jahr ist das mehr als mysteriös.
vor allem weil apple dort fertigen läßt. wer weiß wer dei iphones verloren hat.
 
@zappels: 1 vernünftiger Kommentar unter 30! Danke!
 
@zappels: Es gibt weiß Gott genug Menschen die sterben und nicht den Freitod gewählt haben, nur die interessiert anscheinend kein Swine. Man sollte die Kirche im Dorf lassen, danke.
 
@zappels: Wie viele MA hat den die Firma? Habe mal gelesen 700.000. 10 Selbstmörder bei 700.000 ist doch "unterdurchschnittlich". Da ist nichts mysteriöses dabei oder sonst was. Ist leider eine ganz "normale" Selbstmordquote.
 
@zappels: Die Chinesen arbeiten nicht nur auf dem Werksgelände, sondern sie WOHNEN bzw LEBEN dort auch. Daher sind die Zahlen nicht mit einem Unternehmen in Europa vergleichbar. Informieren statt spekulieren - das wäre mal was, findest du nicht?
 
@zappels: Richtig, nur Apple lässt dort ihre Geräte produzieren.... NOT. Foxconn produziert auch DELL-PC, die Playstation von Sony und Handys verschiedener Marken.
 
Ist das in china eine methode stellen abzubauen? Ich meine unglücklich können die mitarbeiter nun nicht mehr sein...
 
Ich glaube eher die versuchen nun Base-Jumping nach zu "baun", haben aber bisher noch net alle details genau kopieren können.....
 
@hannefass: "baun" ? was das für ein wort?
 
Es gibt doch eh genug Chinesen, da fällt einer oder weniger nicht auf....
 
@der Wayne: Es würde auch überhaupt nicht auffallen, wenn du hier nichts mehr schreiben würdest!
 
@~quelle~: Wie sagte die eine Tasse zur Anderen! "Immer einmal mehr als du!" Gelle ~quelle~
 
@der Wayne: Das trifft auf alle Menschen zu. Was is'n einer von 7 Mrd? Wir nehmen uns eh viel zu wichtig. Tiere behandeln wir wie Müll, killen Millionen jeden Tag (die Hälfte davon bestialisch und sinnlos), aber wehe es stirbt ein Mensch. Dann kommt wieder die übliche geheuchelte Betroffenheit. Eine Minute später stehen wir wieder da, in der einen Hand das Steak, in der anderen das iPhone. Life goes on.
 
Also wenn hier jeder eine Kerze anzünden würde, für verstorbene Mitarbeiter aus IT-Bereichen die Suizid begangen haben, dann könnte man Good Old Germany auch gleich ganz abfackeln. Nennt man das jetzt Robert-Enke-Syndrom oder was?! Den kannte man ja noch. Man kanns auch wirklich übertreiben.
 
Haha, der Personalleiter hat immer was zu tun. So schnell können die keine neuen Mitarbeiter einstellen wie die dahinsiechen! Brüller!!! lol, natürliche Fluktuation....hüpf Chinese hüpf
 
@Lang-Lang Bum Sen: Housetop-Hopping made in Taiwan (nur leider noch nicht ausgereift).
 
Vielleicht hatte er einfach keinen Bock mehr auf Reis
 
Echt traurig, dass sowas passiert.Aber irgendwie seltsam, dass die alle immer vom Dach der Firma springen. Würde ich zumindest nicht machen. Es gibt soviele Arten sich umzubringen, aber warum die alle ausgerechnet auf der Arbeit vom Dach springen... Ich würde eventuell mal dafür sorgen, dass da keiner mehr hochkommt.
 
von wikipedia : 2006 wurden von der englischen Zeitung Mail on Sunday schwere Vorwürfe gegenüber Foxconn erhoben. So sollen bei der Fertigung des iPod unmenschliche Arbeitsbedingungen herrschen. Es wird von 15-stündigen Arbeitstagen und Monatslöhnen von 40 Euro berichtet, die deutlich unterhalb des Mindestlohns von 80 Euro in der Provinz Shenzhen liegen. Bemängelt wurden unter anderem auch die unfaire Behandlung der Arbeiter und der Zustand der Unterkünfte. Durch eine Besichtigung einer Delegation von Apple wurde das aber (augenscheinlich) widerlegt.[3]

also bei 40 euro im monat für 15 stunden arbeit würde ich auch springen
 
@user112233: Ich bin mir sicher, dass nicht der niedrige Lohn daran Schuld ist, manche Chinesen wären mit Sicherheit froh, dort für das Geld arbeiten zu dürfen. Es sind eher die Randerscheinungen die den Leuten das Leben verderben. Schlafzellen und Essensausgabe direkt neben der Produktion, Rund um die Uhr Kontrolle durch Aufsichtspersonal, fehlende Freizeit, kaum Urlaub, Überstunden je nach Bedarf, eintönige Arbeit, Giftstoffe bei der Produktion, Mund aufmachen verboten, Beziehungen teilweise auch. In China gibt's Gesetze bezüglich des Schutzes von Arbeitnehmern, aber auch dort reicht ein Umschlag voll Geld um den Staat wegschauen zu lassen. Noch schlimmer ist's wohl nur in Bangladesch oder Indien, wo in Kleidungsfabriken noch Unterernährung hinzukommt und die Mitarbeiter nicht selten im Slum leben, der Verdienst ist dort noch einmal deutlich niedriger, reicht nicht einmal für eine ordentliche Ernährung.
 
Vorschlag an Winfuture: Bitte täglich darüber berichten, dass in Luxemburg jemand gestorben ist. Luxemburg hat soviele Einwohner wie Foxconn Mitarbeiter.
 
@RohLand: mit m
 
@Bud Seks: ist korrigiert. Danke
 
Red Bull in den Pausen ausgeben...
 
Ich finde, dass hier viele ihren wahren Charakter gut und deutlich zu Tage tragen. So verwundet es mich auch schon unlängst nicht mehr, wenn ich selbiges Verhalten in anderen Posts lesen darf. So wie ihr euch verhaltet, wundert ihr dann aber auch immer noch rum, wenn eure Umwelt dem entsprechend reagiert. Warum seid ihr eigentlich nicht auch so vergnügt und lustig wenn die US Army irwo einmaschiert. Wo bleibt die witzige Gleichgültigkeit wenn Schäuble eine I-net Zensur durch zieht, achja richtig, das ist ja etwas anderes, das könnte ja euch direkt betreffen. Dann bleibt nur noch die Frage warum ihr über Krieg, der euch nicht betrifft, anders reagiert.
 
@moremax: Krieg mit jemandem zu vergleichen der sich vom Dach stürzt ist nicht dein Ernst. Was kann ich dafür wenn da laufend Leute vom Dach hopsen? Tut mir Leid für die angehörigen, aber und? Not my fault, ich fang auch nicht an zu heulen wenn ich die Todesanzeigen in der Tageszeitung lese. Wenn ich mir um sowas nen Kopf machen würde, wäre ich wahrscheinlich der nächste da oben auf dem Dach. Warum sich WF an diesen News so aufgeilt weiß ich nicht.
 
@Keith Eyeball: Du hast damit die Bestätigung meines Posts erfüllt, danke!
Schon mal was vom Spruch "von der Tapete bis zur Wand" gehört, trifft jedenfalls gut auf deine Antwort zu. Wie man natürlich verstorbene mit einem Suizid vergleich kann ist schon ein Meisterstück. Suizid ist ebenfalls nicht wirklich freiwillig, also immer noch ein gutes Beispiel für einen Vergleich in dem wiederum andere und mehr MEnschen ums Leben kommen. Wer die Bedingungen dieser armen Menschen dort kennt und sich nach dem man sich die Produkte hier gekauft hat, auch noch über solch einen Selbstmord lustig macht, gehört gesellschaftlich separiert.
 
@moremax: Ich hab sie gerne erfüllt. Mich kümmert es eben nicht wenn da einer vom Dach hopst. Gekauft hab ich von denen nix. Machen die sich über unsere Welt Gedanken wenn hier einer springt? ---> Nö.

Lustig machen geht übrigens anders. Ich sage nur meine Meinung, die kannst du mir nicht nehmen, wir sind hier nicht in China.
 
Die Chinesen machen auch alles nach....!?
 
Wayne? Macht doch ne Sammelnews, alle 14 Tage berichten wie viele runtergeschubst wurden oder sich selbst geschubst haben. Ansonsten hat die News höchstens was in der BILD verloren.
 
hmm vieleicht werden die angestellten zu sehr unter druck gesetzt...
so nach dem motto...ehrenvoll sterben?!
die im asien haben sowieso alle nen knall
fast so schlimm wie die amis
 
Frühlingsrolle vorwärts
 
vielleicht wurden die leute ja auch geschubst!?

soll aussehen wie selbstmorde damit sie die leute problemlos entsorgen können, wenn einer mal wieder was an seinem gehalt aus zu setzten hat oder den neuen prototyp vom iphone klauen wollte.
 
Was kümmert uns ein dämlicher Chines, der uns hier in Deutschland die Fertigungsarbeit wegnimmt. Von mir aus können ruhig noch ein paar hinterherspringen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Foxconns Aktienkurs in Euro

Foxconn Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles