Gamescom: Veranstalter hoffen auf Besucherplus

Gamescom Geht es nach dem Geschäftsführer der Kölner Messegesellschaft, Oliver P. Kuhrt, so soll die größte europäische Computerspielemesse Gamescom in diesem Jahr noch mehr Besucher als bei der Premiere im letzten Jahr anziehen, teilte das 'Handelsblatt' ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
finde es immer noch eine Sauerei das sie die GC aus Leipzig abgezogen haben und sie in die Mitte Deutschlands (Köln LOL) geholt haben.
 
@CvH: Ja wenn ich das lese muss ich auch immer daran denken.Naja.. hoffendlich wird es wieder schön.Letztes jahr war ja auch sehr nice.
 
@CvH: seit wann liegt köln in der mitte von deutschland? ich tendiere eher zum westen des landes! leipzig liegt ja auch nicht im norden oder im süden sondern im osten des landes, oder irre ich mich dabei?
 
@25cgn1981: Du irrst Dich nicht, aber Dir fehlt ein wenig I(r)onie
 
@25cgn1981: als Begründung wurde mal aufgeführt das (grober Wortlaut) Leipzig für viele nicht erreichbar ist und deshalb die Messe in die Mitte Deutschlands geholt wurde. In Leipzig war die Messe viel Zentraler als in Köln, nun kann 3/4 Deutschlands entweder 5h+ Autofahren oder es seien lassen :/
 
@CvH: Leipzig war ja auch soviel mittiger. ;)
 
@CvH: Genau DAS fand ich auch derbst der Mist. Leipzig war um welten besser, das hab ich schon beim Altersbändchen und an der Kasse gemerkt
 
Mir bietet diese Messe nichts. Die neuigkeiten findet man meist schon vorher im Netz oder relativ Zeitnah, zum ausprobieren muss man sich sehr lange anstellen und vor allem den Jungen Leuten ausweichen die sich um Schlüsselbänder oder Aufkleber prügeln. Vor 20 Jahren hätte mir das wohl aber auch Spaß gemacht, wer weiß.
 
@John Dorian: Du hörst dich irgendwie traurig an -.-
 
@RomanGV1: Traurig und verkatert.
 
Ich hoffe die übernehmen sich mit ihrer Messe. Den FC nimmt den Kölnern ja schließlich auch keiner weg.
 
@kubatsch007: Weil den FC ja auch keiner haben will.
 
2009 war ich in Köln dabei, aber ehrlich gesagt fand ich das Ganze wesentlich weniger aufregend, als ich vorher gehofft hatte. Die Wartezeiten sind ewig lang, die Neuvorstellungen waren größtenteils Mist - und wenn mal eine gute dabei war, hätte man Zelte aufschlagen müssen, um überhaupt nur 2 Minuten etwas davon sehen zu können.
Wenn dieses Jahr mehr Messehallen genutzt werden, und zwar für die Öffentlichkeit und nicht wieder mehrere nur für die Presse, dann ist das wahrscheinlich interessanter. Letztes Jahr war die Intel Asus Gaming Zone am interessantesten für mich, da bekam man wenigstens noch tolle CS-Matches etc. zu sehen. Aber das war's dann auch... sonst war ja alles überrannt und abgesperrt.
 
köln ist von mir total weit weg, und das zugticket ist schon übelst teuer. aber zumindest hab ich diesmal in der zeit frei.
 
Seit dem fragwürdigen Wechsel von Leipzig nach Köln ist die Messe für mich (leider) gestorben
 
"die Gamescom konnte sich auf Anhieb als europäische Leitmesse etablieren, teilte Kuhrt mit" --------- Mensch wie dumm und arrogant ist denn dieser Mann? Diese Messe ist einige Jahre vorher schon erfolgreich in Leipzig gelaufen. Aber Geldgier und Altwestliche Borniertheit haben dafür gesorgt das man dieses Erfolgskonzept jetzt in Köln laufen lässt.
 
@brunner.a: Is doch seit 20 Jahren nix neues, alles was im Osten gut ist wird über kurz oder lang vom Wessi weggekauft. Und dafür klopft er sich auch noch ganz schön auf die Schulter.
 
@brunner.a: Wenn ich da mal nicht lache, so ein Dummfug, da trifft es doch voll zu euch mal als standesgemäße Zonies zu bezeichnen. Der "Westen" klaut euch alles weg, was "IHR" aufgebaut habt. Man ich kann dieses Ossigejammer nicht mehr lesen. Die Politik ist doof, die Rechte sind beschnitten, das Geld ist weg (Solibeitrag auch mal für den doofen Westen. weil bei uns nach 20 Jahren Ost Subvention, keine einzige Strasse mehr heile ist.) Aber heul ruhig wegen deiner Games Com rum. Manchmal seid ihr echt sowas von "das letzte" da muss man sich echt für schämen.
 
@moremax: für dich muss man sich schämen: ALLE zahlen diesen solizuschlag, dieser wird aber schon lange NIHCT mehr für den osten verwendet sondern dient zur finanzierung anderer gesamtdeutscher staatsausgaben (bsp.: rente - die duch vielleicht auch haben möchtest).
deine aussagen sind sehr pauschal, und im allgemeinen nicht sonderlich zutreffend. aber ich hoffe jetzt geht es dir besser ;-)
 
@moremax: Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal die ... halten! Ich hasse zwar diesen Spruch, aber er trifft voll und ganz auf dich zu. Die scheinst wohl leider zur PISA-Generation zu gehören, die mit ihrer Dummheit prahlt. Du tust mir Leid! Wirklich! Bevor du hier einen Kommentar verfasst, informiere dich erstmal! Dazu gehört in diesem Fall auch die jüngere deutsche Geschichte (so, die letzten 40-50 Jahre)! Außerdem solltest du dich ein bisschen mehr über die deutschen, aber auch über die europäische Politik beschäftigen. Zudem solltest du dir anschauen, wie die westliche Wirtschaft funktioniert bzw. bisher funktioniert hat (durch Griechenland ist jetzt ein Ball ins Rollen geraten, der wahrscheinlich nicht aufzuhalten ist und einige Veränderungen bringen wird). Das alles scheint dir offensichtlich nicht klar zu sein, zumindest deutet dein Kommentar unter [re:2] sehr stark darauf hin.
 
@seaman: nö sischhhher, Ossi blabla und ja es geht mir jetzt besser :-)
 
"plus x"... Was, wenn X negativ ist? :D
 
@Hannibalector: plus 8 durch 0
 
Persönlich finde ich den Unterschied, 245.000 Besucher "gesamt" auf der GamesCom in Köln gegen 221.400 Besucher "gesamt" auf der alten Games Convention in Leipzig nicht alt so groß. Ich würde mir das so erklären, dass man in einem Ballungsgebiet, in dem Köln liegt, einfach mehr Menschen erreichen kann als in Leipzig. Auch denke ich mal haben viele Gamer damals mal den Reiz gehabt die GC in Leipzig zu besuchen, was dann vllt. an der Entfernung scheiterte. Ich habe respekt vor den Organisatoren in Leipzig, dass die GC so populär wurde und auch im Ausland sehr Begeisterung weckte. Ich Persönlich mache keine Unterschiede zwischen Ost und West, für mich ist es ein Land und da ist mir in der Frage/Ausage "wo ist die GC" egal, hauptsache sie ist und bleibt in Deutschland.
 
@Gr-LANers Steffen: Nö, in Köln gibts halt deutlich mehr, also fast alle, Homotsektzuelle als in Leipzig. Das sind alles potenzielle Gamer. Deshalb machen die die Messe nicht in Leipzig, außerdem liegt Leipzig in Ostdeutschland und da möchten nur sehr wenige hinfahren!
 
@Fikki Hyäänen: Das kann ich bestätigen. Ich war mal in magdeburg und da will ich nie wieder hin. Schlimm da, das das in Deutschland ist kann man gar nicht glauben. Nach Köln traue ich mich aber auch nicht wegen der vieln warmen Brüder.
 
@°: Meiner Meinung nach gehören die beiden gebannt.
 
Gamescom in Köln - pfff - also in Leipzig war's ein regelmäßiges Thema. Köln hingegen, also die können meinetwegen daran ersticken und das sagt ein Berliner. Nach der miesen Nummer sieht mich da keiner mehr und von meinen Bekannten auch nicht, wie mir alle versicherten.
 
@Hellbend: Big up yourself. Tighter shit. Bist derbe am flashen. Saunice das auch keiner deiner Homies da hinfährt.
 
@Sm00chY: bist du bekifft?
 
Wir waren normaler Weise 2 bis 3 cars mit Vollbesetzung.
Die Clanmitglieder kamen aus Berlin, München und Dresden. Summe der drei Strecken nach Leipzig ca. 700 km, wenn wir uns in Köln treffen würden 1800 km. Ohne Übernachtung auch nicht mehr sinnvoll. Also Ade Gamescon.
 
@blablu: mein gott nochmal und ohne euch 2 - 3 autos mit vollbesetzung sind immernoch mehr besucher in köln als in leipzig. bei mir isses mit den km genau umgekehrt ich hab nach köln 20km und nach leipzig 500km eine fahrt... also ade blablu + 2-3 volle "cars"
 
Das war so klar, dass bei dieser News sofort wieder das geflame Ost gegen West, Leipzig gegen Köln losgeht. Echt schade, dass man dieses Denken wohl nie aus allen Köpfen bekommen wird.
Freut euch doch einfach, dass eine europäische Leitmesse für Spiele in Deutschland stattfindet.
Und bevor ich als blöder Wessi beschimpft werde, der die Messe in Köln verteidigt, will ich noch erwähnen, dass ich lieber wieder die 100km mehr nach Leipzig fahren würde als nach Köln. Ich hab beide Messen besucht und mir hat Leipzig auch um Längen besser gefallen. Warum?
- Das schönere Messegelände
- von der Autobahn runter und direkt auf den Messeparkplatz
- hübschere und nettere Hostessen :)
- kürzere (wenn auch immer noch verdammt lange) Wartezeiten
Vor allem letzteres hat mich in Köln so dermaßen angekotzt, dass ich nach 3 Stunden wieder heimgefahren bin. Das ist aber nur meine persönliche subjektive Meinung.
Die Messe hat Potenzial, aber auch noch viel Luft für Verbesserungen.
Warten wir ab, obs genutzt wird.
 
auch wenn Merkel es seit 2001 versucht euch Deutsch Patriotischer zu machen werden immer einige neidisch sein, fand die Messe in Leipzig besser weil paar Jugendliche immer noch nicht integriert sind im Osten, so hätte man die chance gehabt andere Kulturen kennen zulernen und nicht nur vom Tv. Habe das gefühl der Politik sind die Jugendlichen egal im Osten, sonst würde es eine Parthei wie NPD nicht geben brauchen die unbedingt 51% bis was passiert.
 
typisch Ostdeutsche. Die sind nur am flennen und jammern...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tweets zu #GamesCom

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.