Blizzard: Hoher Preis von "StarCraft II" gerechtfertigt

PC-Spiele Sam Didier von Blizzard Entertainment hat sich mit dem Online-Portal 'Der Westen' über die neue Preispolitik unterhalten. Dabei wollte man in Erfahrung bringen, wie man die höheren Preise speziell im Hinblick auf StarCraft II rechtfertigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für ausgereifte Spiele mit schier gigantischem online-potential, bin ich gerne bereit das zu bezahlen.Auch sehr schönes Beispiel für MW2, bei dem würde ich selbst bei der Pyramide nochmal drüber nachdenken.Auch wenn nach wie vor der Lan Modus fehlt, ist Blizzard North ein Garant für langes und kurzweiliges spielen.Diablo 2 schenkt mir auch heute noch so manche Itemsuchstunde.Greetz
 
@Tribi: <Kann mich dem nur anschließen. Man schaue sich nur einmal EA/Dice an. Bad Company 2 ist voller Bugs, das Spiel kostet 45 € und macht nur Ärger.
Die Freude auf StarCraft 2und Diablo 3 ist groß. Activision Blizzard ist auf dem richtigen Weg.
 
@Ad: im vergleich zu mw2 hat bc2 null probleme. weis ned was du für probleme hast. ich hab keine. bei mir rennts wie geleckt. die bugs werden immerhin gepatched, was man von mw2 ned behaupten kann. da gabs bis jetzt keinen einzigen patch. für mappacks zahlst extra - bei bc2 sind die gratis.
also 60 euro für sc2 teil 1 is schon herb. nochdazu ohne die beiden anderen kampagnen. welche dann wieder als dlc kommen werden nehm ich an. alles nur abzocke von activision.
 
@Zwu: doch nur kommen die direkt über steam.
 
@Tribi and Ad: Ich gebe euch beiden auf jedenfall recht dass der Preis für Starcraft II in Ordnung geht, riesen single player und online modus usw. aber mit der kritik an MW 2 bin ich nicht einverstanden, den single player hat man zwar durch nach ca. 5 Stunden, aber der multiplayer modus ist genial und es kommen auch dauernd neue Map Packs, kostenloses probespielen über steam wird auch hin und wieder geboten und mittlerweile gibts das spiel für 19,90 Euro bei Amazon zu haben!
 
@SimpleAndEasy: Wobei man anmerken sollte, das die Mappacks eben wiederrum Geld kosten.
 
@darron: und?
 
@John Dorian: und es deswegen keine custon maps geben kann, da der mapmaker zurückgehalten wird. genau dies ist bei starcraft nicht der fall
 
@SimpleAndEasy: dauernd neue map packs? wie viel gibt es denn schon? hab da nur von einem was mitbekommen..
 
@Tribi: starcraft erscheint doch in 3 teile oder?
dann noch so teuer?
naja mir ist es egal, sowiso nicht mein ding. aber früher war das selbstverständlich dass ein spiel gut/wenige bugs, mit grossem online potential erschien. heute machen sie das spiel teurer. abzocke!
 
@Tribi: Auch wenn man den Preis rechtfertigen will, 59€ ist zu viel. Und die Argumentation mit 45Min Videosequenzen ist so nicht ok. 1. gibt es genug andere Games die auch so viele Videosequenzen haben und trotzdem nicht so viel kosten und 2. hat darum niemand gebeten. Das ist, als ob man für etwas kassieren will, das niemand explizit bestellt hat. Viele Leute die ich kenne, drücken die Sequenzen eh weg weil sie Instant Action wollen und kein bla bla. Außerdem sollte man mehr Ingame Sequenzen machen, das stört den Spielfluss weniger und man hat eine einheitliche Optik durchs ganze Game.

Ich für meinen Teil warte lieber, bis Games günstiger werden und kaufe sie dann. Das Spiel ist ein paar Wochen später das selbe (oder durch Updates noch besser), aber am finanziellen Aufwand ändert es erheblich was.
 
@borizb: wo kann man das Spiel für 59€ Kaufen ? Ich hab meins jetzt für 32€ vorbestellt, bei Amazon.de kostet es auch nur 49,99€ und bis zum RLS sind es noch paar Wochen und da fällt der Preis (wie bei anderen Spielen auch) noch ein ganzes Stück ! Wer Waren zum UVP einkauft ist selber schuld, denn Straßenpreis (ungleich) UVP und das ist nicht erst seit Heute so xD Aber Hauptsache erstmal über etwas sich aufregen wo es gar nichts zum Aufregen gibt !
 
Wie soll ich formulieren ? ... Da wo keine Sonne hinscheint ...
 
@Genghis99: Vielleicht hättest Du dich mal hinterfragen sollen ob Du überhaupt was schreiben sollst..... Kussi Celine.
 
@Celine Dion: Krieg ich bitte auch nen Kussi? ;-)
 
@habicht: G.I.R.L. ->Guy In Real Life
 
@habicht: Nur für Dich! Kussi Celine.
 
Mit diesen fanatischen Gamern/Kids kann man eben Kohle machen, ohne Ende.
 
@Sighol: Man sollte allerdings einmal bedenken wie viel Geld & Zeit die Entwicklung eines Blizzardspiels kostet, gemessen an den Spielen vieler anderer Publisher / Studios. Zudem rentieren sich finanziell viele Spiele gar nicht mehr.
 
@tienchen: "Man sollte allerdings einmal bedenken wie viel Geld & Zeit die Entwicklung eines Blizzardspiels kostet" HILFE, was man nicht so alles weiß!
 
@tienchen: RE: Zudem rentieren sich finanziell viele Spiele gar nicht mehr - Du glaubst doch nicht an den Mist, den du hier schreibst, oder...? lol
 
@Oh123Fertig: naja ich finde immer noch das SCII Grafisch eine Kreuzung aus SCI und C&C Tiberium Wars ist und da finde ich die 60€ schon recht happig angelegt, aber naja ist ja kein muss sich das spiel zu kaufen.
 
@tienchen: Spiele rentieren sich finanziell nie, da man damit in aller Regel keinen Gewinn erwirtschaften kann. Und für mich ist es fraglich, ob Blizzard das nicht günstiger hinbekommen hätte. Ich für meinen Teil weiß nicht, ob die zu 100% effektiv gearbeitet haben, oder ob sie Fehler gemacht haben, die nicht sein mussten...
 
@elbosso: Bei dieser Aussage frage ich mich ernsthaft, warum dann überhaupt noch PC-Spiele entwickelt werden, wäre doch logisch, die Produktion komplett einzustellen.
 
@elbosso: die entwickeln diese also aus reiner nästenliebe??wer es glaubt ....morgen kommt der weihnachtsmann.
 
@rotti1970: <ironie content="Ja genau. Siehe WoW... das ist ein reines Schuldenloch... Blizzard wurde ja deshalb von ActiVition zur Fusion gezwungen... wobei bei ActiVition warscheinlich auch nur der Weihnachtsmann am roten knopf hockt :)" />
 
@shadowsong: solange wie die gewinnen steigen ist das "schuldenloch"völlig egal, siehe http://lix.in/-87b188
 
@elbosso: Ich weiß nicht, was hier alle herumweinen sofort. Man muss als erstes einmal differenzieren, ob man einen Shooter von der Stange hat á la "nimm Engine X, klatsche Story Y dazu, ändere alles ein wenig ab und bring ein neues Spiel raus" oder etwas anderes hat. Dass sich finanziell viele Spiele nicht lohnen sieht man an vielen Pleiten usw. Man muss sich nur die Meldungen der letzten Monate ansehen, das ist nicht von der Hand zu weisen.
Dass ActivisionBlizzard nicht dazu gehört ist eindeutig - aber wer will auch bitte Blizzard mit anderen Studios / Publishern vergleichen. 7 Spiele, 16 Jahre alt und mal schnell 5-10 Jahre an einem Spiel herumprogrammieren (aber nicht wie bei Duke Nukem sondern wirklich). Blizzard ist Geld völlig egal mittlerweile. Aber sobald es um Blizzard hier bei Winfuture geht schalten alle auf "mimimi die sind pöhse!!11".
 
@tienchen: Activision Blizzard... Börsennotiertes Unternehmen... 3,8 Milliarden Dollar Umsatz... Und denen soll Geld völlig egal sein? Du hast ja mal echt die Pfanne heiß.
 
@Sighol: Aber nur solange diese nicht Amok laufen^^
 
@Sighol: Ich kann dir nur Recht geben. Hab SC I vor Jahren gespielt und die Beta von SC II, sry aber ich sehe kaum Unterschied.
 
@Gaschi: Das soll ja auch der Sinn dahinter sein.
 
@Sighol: naja es gibt auch Erwachsene (mit Kindesgehirn) die WoW spielen. Also nur mit Kidz macht man heutzutage keine Kohle.
 
Wie war das den jetzt nun ? Werden alle 3 Rassen mit dem Release von SC II spielbar sein, oder oder nur eine, beginnend mit den Terranern und die anderen müssen nachgekauft werden als Addon ? Ich meine gelesen zu haben, das die Kampagnen der Zerg und Protoss seperat gekauft werden müssen. Ist aber auch schon ewig her.
Denn 60€ für nur eine Rasse halte ich dann wieder nicht für gerechtfertigt. Klärt mich auf, wenn ich mich irre. Danke ...
 
@Deacon: im MP kannst du alle 3 Rassen Spielen. Im SP nur die Terraner da werden es wohl 30 Mission sein die rund 12-15 Stunden Spielzeit bringen sollen. Zerg und Protos werden in 2 Eigenständigen Spielen folgen.
 
@wolver1n: Also 12-15 Stunden singleplayerspaß, und das bei 30 missionen?? kann ich ja kaum glauben. Im Schnitt weniger als 30 minuten pro auftrag ist bei strategietiteln doch wohl lächerlich. Ich steh auf epische Schlachten, die sollen wie bei Total Annahilation oder Supreme Commander schonmal stunden gehen. Aber das...
 
@Ikilu: Erstmal die ersten richtigen (und tendenzlosen :( ) Tests abwarten und vergleichen. Dann sehen wir weiter wie es wirklich ist.
 
@wolver1n: Schade, dass Strategiespiele heutzutage so kurze Singleplayer-Modi bieten. Ich weiss noch, wie ich einen ganzen Sommer lang an Alarmstufe Rot rumgetüftelt habe und ich bin immer noch nicht durch (nach geschätzten 150 Spielstunden).
 
@Deacon: Wings of Liberty enthält nur die Terrakampagne und stellt das Hauptspiel dar - 60€. Der Preis der Expansionen ist afaik noch nicht bekannt, ich denke jede mindestens 40€. Blöd ist halt, dass du beide Expansions kaufen musst, wenn du Multiplayer spielst (ansonsten könntest du nur gegen die wenigen anderen online spielen, die ebenfalls nur den Teil haben wie du). Selbst wenn die Expansions nur 30€ wären sind das doch 120€ ... zwar über Jahre gerechnet, aber das ist echt nen ganzen Haufen Asche imho.
 
@monte: Das stimmt so nicht, jeder Teil beinhaltet den kompletten Multiplayer (also egal welchen du kaufst). Nur die Singleplay-Kampagne ist aufgeteilt. Wenn du also nur Multiplayer spielst benötigst du nur 1 Teil.
 
es ist sein Geld wert wenn man sieht was man bekommt. Im Vergleich zu Titeln die kein MP + nur 5-6 Stunden SP bieten.
 
@wolver1n: naja... ich weiß nicht ob es einfach daran liegt das ich mittlererweile einfach älter bin, aber die beta von SC2 find ich vom spielprinzip her unglaublich schlecht. es ist viel zu unkompliziert. kein ressourcenmangement, kein forschungssystem, kein basisbau, zu stark eingeengte routen zur gegnerischen basis. also irgendwie gehen mir unglaublich viele taktische aspekte verloren. vermutlich würde mich SC1 mittlererweile (habs lange nicht mehr gespielt) einfach nur langweilgen. also für mich persönlich ist das spiel weit entfernt vom marktwert von 60€.
 
ach in Deutschland ist dies gerechtfertig?! In UK bei Amazon: £34.99 (zur Zeit 40,24 EUR)
 
@zivilist: War es nicht vor kurzem sogar noch nur ca 25 Pfund also grade mal 30-35 Euro? Aber hast schon recht, dass ist der eigentliche Skandal.
 
@monte: jep icih habs früher noch bei game co uk vorbestellt für £29.99 und hab sogar noch nen beta-key dazubekommen! wer sich von deutschen händlern übern tisch ziehen lässt, ist wohl sselbst schuld, das ist ja acuh das tolle daran dass GB in der EU ist, und somit auch kein Zoll anfällt. Lediglich 1,75% Gebühr für den Währungswechsel bei der Kreditkarten gesellschaft, unterm strich zahl ich also insgesamt inkl versand um die 38€
 
@zivilist: Jup, ich habe in UK sogar für 29,99£ vorbestellen können. Deshalb ist die Erklärung auch so seltsam, da die Preise ja nur regional so hoch sind..
 
@zivilist: Natürlich, wir retten mit unseren Steuergeldern die EU warum dann nicht auch das Game subventionieren.
 
@zivilist: Ist doch bekannt, dass die deutschen so dumm sind und überhöhte Preise zu bezahlen. Apple hat das auch schon kapiert und bietet demzufolge das iPad in Deutschland viel teurer an als in den USA. Naja, die können verlangen was sie wollen, ich kaufe es eh nicht :P
 
@Memfis: traurig das du selbst nicht bemerkst wie "deppert" deine aussage ist...
 
@Memfis: Du solltest dich mal ein bißchen mit Betriebs- und Volkswirtschaftslehere beschäftigen. Schulwissen reicht da in der Regel aus. Und des Weiteren hat das "Alle über einen Kamm scheren" noch nie funktioniert.
 
in deutschland wird der titel ungeschnitten erscheinen? seit wann denn das? habe ich da etwas verpasst? es sollte doch geschnitten sein???
 
@Matico: es wird keine Zensur geben.
 
@wolver1n: http://www.gamersglobal.de/news/9554 ist nicht mehr aktuell? mich würde das total freuen, gibt es dazu einen aktuellen link?
 
@Matico: Blue Post aus dem beta Forum "Bisher sind alle Versionen, die wir der USK zur Prüfung gegeben haben identisch mit der Englischen und Amerikanischen Version. Die deutsche Version des Spiels wird sich voraussichtlich bis auf die Sprache nicht von den anderen Versionen unterscheiden. "
 
@wolver1n: wers glaubt... ;)
 
Da waren doch erst kürzlich Gerüchte daß das "kostenlose Battlenet" bald auch regelmäßige Gebühren kosten soll.
 
@Harald.L: Richtig, GERÜCHTE! Nur weil ein Marktforscher mal erwähnt hat, er könne sich vorstellen, dass das Battle.net mal etwas kosten wird und einige Redakteure daraus gleich ein "Battle.net bald kostenpflichtig" machen, heißt es noch lange nicht, dass dem auch so ist. Wenn Blizzard das ganze wirklich kostenpflichtig machen würde, aber auf der Verpackung steht, man könne das Bnet kostenlos nutzen, sehe ich darin eine Art Vertragsbruch. Deshalb glaube ich nicht, dass Blizzard das machen würde.
 
@Harald.L: Bezog sich soweit ich weiß auf Korea und die Gegend, da wird das Spiel billiger, dafür das Battlenet teurer. Soweit habe ich es mal verstanden. Europa, USA und noch einige andere Regionen wurden davon ausgenommen - soweit ich es noch weiß. Mit dem komplett kostenpflichtigen Battlenet, da hat nur ein Analyst wieder was rausgewürgt, was er besser für sich behalten hätte.
 
Kauf euch einen Ball und macht was für die Fitness! Nicht so einen Weltraumquatsch absitzen.
 
@haxy: warum geht nicht einfach beides? :)
 
@haxy: Kauft euch einen Ball und macht was für die Fitness! Nicht so einen Kommentar bei WF absitzen.
 
@haxy: Hamburger Meister in Kickboxen, da wunderst du dicker dich bestimmt oder?
 
@John Dorian: WOW! Ein Hamburger Meister im Kickboxen spielt Starcraft??
 
@John Dorian: Ich bin auch Hamburger-Meister! Chesseburger kann ich auch ganz gut...
 
Kriegt man dann die Protos und Zerg Kampange kostenlos nachgeliefert? Ich meine 60 Euro für nur eine Kampange ist doch arg viel und dann für die anderen beiden noch mal extra wäre verdammt unverschämt.
 
@Schallf: Der Preis ist mehr als gerechtfertigt. Sie hätten natürlich alle 3 Kampagnen einbringen können, da würde aber wahrscheinlich jede nur ein drittel der Länge der jetztigen Terra Kampange haben. Wie man Billzard kennt, ist die Story ihrer Spiele immer ein geniales Erlebnis. Außerdem würde es wieder immens Zeit verschlingen, wenn sie für das Hauptspiel die anderen Rassen in der Kampange noch mit einbauen. Und für den Multiplayer hat das sowieso keine Auswirkungen, da alle drei Rassen spielbar sind. Die Kampangen der Protoss und Zerg folgen dann in den 2 Addons, wo wir uns sicher sein können, dass diese auch um die 10 Stunden Spielzeit bringen werden. Außerdem werden bestimmt wieder neue Einheiten mit eingebracht. Es mag zwar ein kleiner Blizzardfanboy aus mir sprechen, aber diese Spieleschmiede hat auch einges dafür gemacht, dass man ihre Spiele einfach nur feiern kann.
 
Der Preis ist doch OK. Blizzard hat in der Vergangenheit qualitativ hochwertige Games produziert und diese über JAHRE hinweg supportet: Diablo2, StarCraft, Warcraft2/3, WoW. All die Games warenzu ihrer Zeit Meilensteine - und löassen sich allesamt noch heute auf aktuellen Maschienen spielen. Hierfür zahle ich gerne einen entsprechend höheren Preis.
 
Ich könnte diese Aussage hinnehmen, wenn ich das Spiel in UK nicht für umgerechnet 32€, also fast die Hälfte bestellen hätte können.
Eine Rechtfertigung für REGIONALE hohe Preise fehlt mir also noch.
 
@.Omega.: so kann man das nicht rechnen. ohne da für blizzard sprechen zu wollen, wie der euro zum pfund steht ist nun wirklich nicht die schuld von blizzard.
 
@Matico: Es geht auch gar nicht um den Kurs Euro:Pfund, denn SC2 kostet in England eben genausoviel wie andere neue Spiele und nur bei uns 60 statt um die 45€
 
@NEcRo-: bei gamestop kostet es 49 wenn du auf die uk Version noch 19% mwst rechnest die du normal beim Import zahlen musst sind es dann nur noch 1,30 euro unterschied
 
wieso nennen die das kind nicht beim namen? es gibt zwei verkaufs strategien von publishern, 1. spiele günstig anbieten und hoffen das dadurch nicht so viel bei den torrent seiten gezogen wird, oder 2. die "theoretischen" verluste durch höheren verkaufspreis zu kompensieren. bei letzterem zahlt der käufer anteilsweise für die person die das spiel kostenlos per torrent gezogen hat halt dann sozusagen mit.
 
@kompjuta_auskenna: Und da 1. nachweislich noch nie funktioniert hat, muss jetzt halt 2. her. Wer das epische Versagen von 1. nicht glauben will, kann sich ja mal über das "Humble Indie Bundle" informieren. Zusammenfassung: 5 sehr gut bewertete Indie-Games (darunter auch World of Goo), jeder konnt seinen Kaufpreis selber bestimmen ab 0,01€, und dann auch noch bestimmen, ob nur die Hälfte oder alles einer wohltätigen Organisation gespendet werden soll.
Tja, und was ist passiert? Nicht mal einen Cent wollten viele bezahlen, das Pack war in den Tauschbörsen und ca. 25% aller Downloads waren illegal.
 
@mh0001: Sehe ich auch so. Mit dem Preis kann mir gegenüber sich niemand rechtfertigen eine illegale Kopie herunterzuladen. Günstigere Preise können möglicherweise zu mehr Käufen führen, sicher aber nicht zu weniger illegalen Downloads. Wer das tut, de rmacht das, egal ob das Spiel 60€ oder 20€ kostet.
 
@mh0001: Ich glaub da bist du ein bisschen falsch informiert; http://www.wolfire.com/humble. Im durchschnitt hat jeder circa ~ USD 9 bezahlt.
 
@phaat: "Der Independent-Entwickler Wolfire macht ein moralisches Angebot: Fünf coole Spiele im Paket zu einem Preis, den Sie sich selbst aussuchen können. [...] Wer würde da nicht sofort zuschlagen und dieses Humble Indie Bundle kaufen, und sei es nur für einen Cent? Genug Leute. Denn wie Wolfire schätzt, haben im Laufe deer ersten Woche 25 Prozent der 'Kunden' das komplett kopierschutzfreie Spielepaket illegal heruntergeladen. Nicht eingerechnet: die unzähligen Kopien über Filesharing-Programme. Eine peinliche Quote für die ewig gegen Kopierschutzsysteme wetternde Spieler-Community."
Siehe neue GameStar-Ausgabe, kommt für Nicht-Abonnenten am Mittwoch raus.
 
@mh0001: "Denn wie Wolfire SCHÄTZT, haben im Laufe deer ersten Woche 25 Prozent der 'Kunden' das komplett kopierschutzfreie Spielepaket illegal heruntergeladen."
 
@smokieruff: irgendwas wird schon dran sein, denke ich
 
@kompjuta_auskenna: Durch 2 haben sich mich als Käufer verloren. 59 Euro bin ich beim besten Willen nicht bereit für ein Spiel auszugeben.
 
Ich werde 60€ nicht für ein Spiel ausgeben !
Nicht für Starcraft und auch nicht für Diablo und auch nicht für irgentein anderes Game das gehypte wird.
Nur weil das Game bekannt ist wird gleich ein extra € Bonus draufgeschlagen !
Wenn man dann noch bedenkt das es noch 2 Teile mehr geben soll von Starcraft finde ich es schon frech 60€ zu nehmen !
 
Ja klar ist das gerechtfertigt, na sicher. Als ob die Kosten sich auf jedes einzelne Exemplar beziehen. Na egal, in einiger Zeit setzen die es schon runter.
 
Für WoW hab ich inclusive Addons und Gebühren inzwischen über 1000 € ausgegeben. Da ist 60 € doch ein schnäppchen - wenn man bedenkt dass Onlinemodus und Moddingwerkzeuge dabei sind.
 
@webmaster_sod: dafür hast du aber bestimmt im RL einiges gespart in der Zeit :P
 
@webmaster_sod: ... wenn du so bescheuert bist, heißt das ja nicht gleich, dass andere auch so dumm sein müssen ... :-)
 
@webmaster_sod: haha wieder so ein WoW versager, opfer. Gibt schön weitere 2000€ aus. Aber niemals dein Gehirn einschalten, sonst wirds böse.
 
Immer schön die Konkurrenz schlecht reden und sich rechtfertigen... nicht grade Gentlemen-like...
 
@citrix: lustigerweise kommt MW2 aus dem gleichen (Publisher)-Haus :D
 
@HaseWeiss: Activision / Infinity Ward
 
Die Einen rechtfertigen übelste DRM-Maßnahmen, die Anderen rechtfertigen über dem Durchschnitt hohe Preise! Ich rechtfertige meine Abkehr von der PC-Plattform und dem Game allgemein mit Gängeln & Abmelken der Kundschaft. Und Tschüß, da wende ich mich lieber dem Bereich Freizeitgestaltung ohne Computer & Konsole mit viel Literaur zu. Ist wie mit dem Rauchen! Die teure Hatdware ist nicht mehr nötig und man kann gediegen tief durchatmen, diesem Fass ohne Boden entronnen zu sein.
 
@Hellbend: und dann must du sagen das die literatur umsonst ist?schau dir mal buchpreise an,heutzutage geht es nur noch ums geld,egal was du tust.
 
@rotti1970: Mit dem Unterschied das Literatur kein Verfallsdatum hat und als Hardware max. eine Lesebrille benötigt aber soweit reicht den Denken nicht, Generation sponsored bei Mutti oder was?! Mal was lesen täte dir sicher auch gut.
 
@Hellbend: Die Brille musst du auch alle paar Jahre neukaufen, weil die alte nicht mehr gut genug ist, wenn deine Augen schlechter werden :P
 
@citrix: Oh klar, die 3,95 rechnen sich natürlich auch hoch, das ist der Gau.
 
@Hellbend: ... so sei es - hab ich auch so gemacht ...
 
Also ich schliese mich mal den meisten an die der Meinung sind das Blizzards Preise gerechtfertigt sind, ausgenommen WoW, aber darum geht es hier ja nicht, StarCraft 2 und Diablo 3, ich finde 60-70€ sind die games auf jedenfall wert, ausgereifte sache, die Beta von SC2 ist bei weitem stabiler als Finals von EA, ich beziehe überhaubt keine EA spiele mehr das seit 10 Jahren, da grundlos der support nach paar monaten endet und immernoch schwehrwiegend verbugt sind, Blizzard games würde ich immerwieder blind kaufen ! StarCraft 1 wird heute noch gefixt ! was will man mehr :-)
 
@Jareth79: ... ach nee - kannst du in die Zukunft schauen, oder woher weißt du, dass die Spiele ausgereift sein werden? Ich kann mich jedenfalls noch sehr gut an die Anfänge von Diablo erinnern - und die waren alles andere als ausgereift ...
 
@Thaquanwyn: bei weitem ausgereifter als der SCHROTT von der Konkurenz !!
 
Filmsequenzen, Map Editor und lange Spielzeit. Klasse, aber gab es das alles nicht sonst auch für 45-50€?
 
@aBra`: Eben. Und wenn ich die hier angegebenen Spielzeiten so betrachte, seh ich die auch nicht als so extrem lang an. Übertragen wir diese Logik vom Publisher mal auf andere Genres (schließlich ist MW 2 ja nun auch kein Strategietitel...), was würde denn dann beispielsweise ein RPG wie Dragon Age: Origins kosten? Dazu kommt noch der regional extrem schwankende Preis. Und er Mapeditor? Herrje, dieser Begründungsversuch ist so erbärmlich lächerlich. Für 60 EUR in der Standardausführung können die wegen mir jedes Spiel behalten, auch wenn es Blizzard ist.
 
@NewRaven: Genau wie das "verbesserte Battlenet". Valve hat als Spielentwickeler mit Steam auch ne risige Platform aufgezogen und die gibts sogar fuer lau. Ich messe Blizzard eher mit Valve und da bietet Valve das bessere Preis/Leistungs-Verhaeltnis fuer meinen Geschmack. Zumindest kuemmern sich beide Studios um ihre Spiele auch noch Jahre nach dem Release, was gern andere Studios/Publisher nachahmen duerfen.
 
Mal sehen ob das nicht ein Test der Publisher ist, wie sehr sich die Spiele um 60€ statt um 50€ verkaufen... Ich befürchte nämlich, dass andere Publisher nachziehen könnten und dann bald jedes Spiel soviel kostet...
 
@Eiskalter Engel: Das sieht ein Blinder mit dem Krückstock. Befürchten ist nicht, das ist ein Fakt.
 
Selbst wenn es mehr bietet als andere überteuerte Spiele so bleibt es dennoch überteuert. Und kostenfreie Features wie das Battlenet als Kostengrund anzugeben ist mehr als hirnrissig.
 
Also ich kaufe grundsätzlich keine spiele zum vollpreis mehr sondern warte ab bis sie als low budget erscheinen. 40 Euro und mehr sind mehr echt zu teuer für ein einzelnes Spiel. Das überlasse ich lieber den Spielesüchtigen die das Geld von ihrer Mutti gekommen:)
Zur Not gibt es das ja auch auf Rapidshare:)
 
@Nameless-User: blizzard spiele sind jeden cent wert, bei denen man ruhig den vollpreis zahlen kann. ich kaufe kaum games aber blizzard spiele per rapidshare zu leechen is arm... wäre wie wenn man wow auf privaten server spielt, weil man zu geizig ist 12 euro im monat zu zahlen!
 
ich stimme zu, kein spiel darf mehr als 20 euro kosten, welches mehr kostet, wird später billiger...und diesen online kram will ich eh nicht, da diese spiele unvollständig sind (netzwerk spiele sind eh nur was für süchtige).
 
Was immer ein Spiel kosten mag, ich entscheide ob ich es brauche, haben möchte oder nicht. Und wenn mir Spiele über 30 Euro zu teuer sind, dann kaufe ich sie eben nicht und verzichte auf diese Produkte. Für mich kein Problem. Für Menschen die ohne Computerspiele nicht leben können ein Problem, mir aber Egal. Ich bin mündiger Konsument, wenn mir was nicht passt kann der Hersteller sich auf den Kopf stellen, dann kaufe ich es einfach nicht. Und das tut nicht mal weh. Wer ohne Konsum nicht kann oder auf überteuerte Produkte nicht verzichten kann sollte mal eine Therapie versuchen :-P. Diese Therapie aber nur, wenn er über den Preis jammert. Wenn er den Ok findet ist doch alles schick in der Marktwirtschaft, die Jammer-Bubies auf WF sind eh nicht der Durchschnitt.
 
ich kaufe keinerlei spiele die online aktiviert werden, online sein müssen etc...ein spiel das offline nicht vollständig funktioniert ist unvollständig und stellt einen magel an der ware (nach dem gesetz) dar. wer so blöd ist, soll sich son scheiß kaufen... bei uns hat sowas nichts zu suchen..sollen die doch tausende entlassen, mir egal...nur wer sich dem endverbraucher gegenüber fair verhält, dem darf man beachten, allen anderen ist die rote kate zu zeigen! und zur fairnis gehört auch ein angemessener preis, der ebend sich klar und deutlich nachvollziebar berechnen läst.
 
Oder um es kurz zusagen: "Was wollt ihr denn, es gibt genug Leute, die auch 100 Euro zahlen würden, da sind 60 Euro doch recht billig...!" ;)
 
Das Argument Starcraft Teil 1 kostet viel zu viel mit 60€ kann ich nicht nachvollziehen

Es kommt doch auf den Umfang an. Ob Jetzt Teil 1 mit Terranern (aus der Luft gegriffene Zahl) 30h dauert oder obs jetzt alle 3 Fraktionen mit auch 30h Spielzeit sind....wisst ihr was ich meine?
 
hmm, son scheiß wo man auchnoch online sein muss oder addons kaufen muss, sowas kommt mir nicht ins haus...solche programme sind einfach abzocken der endverbraucher... pfui bizzard... mich stört bei diesen firmaen langsam das ihre preise maßlos nach oben geschraubt werden, ohne das der endbenutzer einen mehrwert hat. diese abzockfirmen gehören boykotiert, verboten, aus dem verkehr gezogen. wer so unsozial sein geld "verdient" darf sich meiner meinung nach so verhalten. wer unterhalten will, muss sich sowohl sozial seinen mitarbeitern als auch seinen kunden zeigen. das tun die geldgeilen softwareunternehmen in heutiger zeit leider nicht mehr, si sind unsozial und inhuman, denken nur an profit. menschen sind ihnen egal!
 
... es ist doch ganz einfach! Man wartet einfach eine gewisse Zeit und kann ein Spiel dann zum reduzierten Preis kaufen. Wo ist das Problem - und 60 Euro würde ich ganz bestimmt auch nicht bezahlen wollen ...
 
@Thaquanwyn: Eben das entscheiden nämlich immer die Kunden, ob völlig überhöhter Wucherpreis "gerechtgfertigt" ist. Das riesige Konkurzenz Angebot all der Spiele, die für schlanke 10 Euro in der Pyramide & Co angeboten werden, bekommt man ohnehin schon gar nicht mehr alles weggespielt.
 
LOL Blizzard weis wie man den kunden das geld aus den taschen zieht. 60 euro für einen von 3 Teilen. 180 € kosten dann alle 3 teile. die können das spiel schön behalten.
 
Der Preis war für mich der Grund warum ich es mir nicht gekauft / vorbestellt habe. 60€ sind für mich der nur den Singleplayer Modus nutzen würde bei weitem nichte gerechtfertigt.
 
Und jetzt hoffen wir nur noch, dass auch die anderen Hersteller mitziehen, dann kauft nähmlich niemand mehr Spiele. Aber mal im ernst: sogar wenn die das spiel für 29€ verkaufen würden, hätten die immer noch einen riesen Gewinn gemacht. Aber nein, sie müssen extrem viel Gewinn machen.
 
@ReVo-: der Umsatz würde sich steigern, und somit sicherlich auch der Gewinn, solange man bei 29€ pro Spiel noch welchen erzielt.
Und mal Hand aufs Herz. Viele Spieler würden wieder Spiele kaufen wenn diese für 29€ raus gehen würden.
Aber 60€ ist doch maßlos übertrieben!!!
 
auf starcraft2 wartet die welt
noch ein grund für einen hohen preis^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

StarCraft 2 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles