Opera Mini: iPhone-Nutzer müssen 17 Jahre alt sein

Browser Apple ist der Meinung, dass der Browser Opera Mini "Szenen mit erotischen Anspielungen" enthält. Aus diesem Grund ist die Nutzung nur erlaubt, wenn die Anwender mindestens 17 Jahre alt sind, teilte 'Areamobile' mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja und? Ist ja jetzt auch nicht schwer mal eben auf "OK" zu tippern, um das zu bestätigen. Oder erkennt das IPhone jetzt ob der tippende Finger noch keine 17 Jahre alt ist?
 
@EinEcki: Verstehe ich auch nicht. Vor allem ist die Meldung überhaupt nicht neu, und das gleiche passiert auch bei Wikipedia-Apps, nur um mal ein Beispiel zu nennen. Würde Apple jetzt von jedem Jugendlichen vorher den Ausweis kontrollieren, um sicherzustellen, dass man schon mindestens 17 Jahre alt ist, dann wäre das eine Meldung wert.
 
@EinEcki: Naja Apple-Nutzer scheinen auch nicht mit Flash umgehen zu können ^^
 
Mit jedem Tag wird Apple immer lächerlicher, aber ich kann sie verstehen, langsam wird Steve Jobs bewusst dass er Android ernst nehmen muss.
 
@lordfritte: +1 Ist aber der falsche Weg um sich dagegen zu wehren :p Um gegen Android kämpfen zu können müsste Apple ihre Politik komplett umändern, das wird wohl nicht passieren. PS: Vor allem weil Safari das gleiche kann was Opera kann find ich das witzig xD
 
@Arhey: Unabhängig davon das mich das IPhone auf Grund der zu geringen Akkuleistung gegenüber anderer Handies nicht ansprechen würde, hasse ich die gesamte Firmenpolitik von Apple in wirklich jeder Hinsicht mehr und mehr und würde mir aleine deswegen niemals ein Produkt vom angefressenen Appelgriepsch kaufen. Schon aus Protest. Es gibt nicht viele über die ich so sprechen würde, aber diesem Mann und seinem Unternehmen mit all den Einschränkungen die sie Ihren Kunden auferlegen, wünsche ich den Untergang!!!
 
@djatcan: Es gibt überall zwei Seiten der Medaille. Das iPhone OS und die Mac-Sparte. Zur Mac-Sparte kann ich nur sagen, dass man z.B. das Betriebssystem mit Boardeigenen mitteln kopieren, brennen und nutzen kann. Da kenn ich andere SW-Anbieter, die da unwesentlich strikter sind. Nach diesem Hinweis bitte nochmal die Anmerkung zur Firmenpolitik überdenken ;)
 
@snoopers: Bei Microsoft wird so ein entsprechendes Gratis-Tool über die Windows Powertoys Sparte beworben.
 
@floerido:
Dennoch: so Geschichten wie Serial Codes, max. 5 Installationen (office), Activation gibt es in der OSX Welt nicht. Keine OSX CD hat einen Serial Code oder sonstiges. Die Retail Versionen können beliebig auf jedem Mac installiert werden usw.. Nur weil Apple mit dem App Store eine sehr strikte Politik fährt, ist nicht alles in der Apple Welt restriktiv.
 
@GlennTemp: wen juckt es? für software lizenzen muss ich auch pro rechner bezahlen! was hat das mit restriktionen zu tun? und mit einem os wie win7, mit dem ich perfekt jeden tag arbeiten kann, interessiert es mich nicht, ob es pro rechner ein paar euro kostet. das alles hat aber rein gar nix mit dem immer schlimmer werdenden kontrollwahn von apple zu tun! die ticken doch nicht mehr ganz sauber!
 
Tja..... wer hätte es gedacht: Stevie findet immer wieder lustige Gründe Software auszusperren.
 
@Stefan_der_held: Ohne Details zu kennen kommt einem vieles lächerlich vor. Apple möchte eine Marke sein die funktioniert und von jedem sorgenlos zu benutzen ist. Dazu gehören auch Kinder, und Eltern brauchen Kontrollmöglichkeiten um Anstößige Inhalte auszusperren. Bei OS X hat Apple bereits ein sehr gutes Kindersicherungs System. Es liegt auf der Hand das sie sich die Möglichkeiten offen halten, soetwas auch auf dem iPhone umzusetzen. Und Anwendungen von Dritten, die Anstößige Inhalte enthalten können, sind dabei schwer zu kontrollieren. Deswegen ist es von Anfang an ab 17. Den eigenen Browser kann Apple jederzeit mit einer Sperrfunktion der Eltern erweitern.
 
@WeeZer: Die wollen doch nur sagen können "Mit unserem Problem hat man nie Probleme, es stürzt nie ab!" Aber wenn man keine Software von Drittanbieter zulässt ist, würde das auch bei vielen anderen Betriebssystemen gehn. Ich kann auch sagen, ich hatte noch nie Probleme mit meinem Benz, wenn er seit dem Kauf in der Garage steht ;-)
 
da für ein iphone eh ein vertrag abgeschlossen werden muss, das aber nur ab 18 geht, ist das doch total lächerlich oder?
 
@Kungen: gibt auch iPods ohne Vertrag... und nur weil ein Erwachsener ein Vertrag aufnimmt, heisst es nicht das er diesen auch nutzen muss, sondern für seine Kinder o.Ä. zur Verfügung stellen kann.
 
@ProSieben: und wie kommst du in den appstore? rechtlich gesehen darf dort auch keiner unter 18 shoppen (auch kostenlos nicht). aber ist auslegungssache ...
 
@Kungen: Ähmm ... nein, du musst mindestens 13 Jahre alt sein (Quelle: http://www.apple.com/legal/itunes/chde/terms.html)
 
@Homer_Simpson: "Wenn Sie zwischen 13 Jahre und 18 Jahre alt sind, sollten Sie diese Bedingungen zusammen mit einem Elternteil oder einem Erziehungsberechtigten besprechen, um sicherzustellen, dass Sie und Ihr Elternteil oder Erziehungsberechtigter diese Bedingungen verstanden haben. " ein Kaufvertrag an Minderjährige ist trotzdem nicht rechtens.
 
@ProSieben: Ein iPod touch kostet aber über 100 Euro und fällt so unter den Tachengeld Paragraph.
 
@DolmusKing: Die Eltern können doch dabei sein :)
 
Soso, interessant, also haben Safari und die anderen Webkit Browser, bei denen dies ja anscheinend nicht nötig ist, einen Pornofilter drin oder was? Oder doch nicht?
 
@Schnubbie: Den kann man in der Kindersicherung deaktivieren oder Einschränken.
 
Einfach dumm und primitiv, kann sich Apple denn noch lächerlicher machen? Diese Firmenpolitik ist langsam aber sicher schon unter der Gürtellinie. Apple legt jetzt die moralischen Richtlinien der ganzen Welt fest.
 
@brunner.a: Nur die Richtlinien der Leute, die Apple-Produkte kaufen. Für mich wird das nie gelten, so lange Apple bei diesem "Ich weiss was richtig für dich ist" bleibt. Grade weil es nur so banale Dinge sind wie eine abfrage beim Browser(!!!)-installieren.
 
@kubatsch007: google mal nach "ring der o"
 
@maxfragg: Wie geil. Das passt ja wie die Faust auf's Auge.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ring_der_O
 
Apple ist das lächerlichste was es gibt. Bei keiner Browserinstallation wird abgefragt wie alt man ist, weder noch beim Download, deswegen finde ich das ganze absolut überflüssig. Man kann mit allen Browsern auf Pornoseiten gehen und wenn, dann auch über Proxy. Der Typ soll verrotten!!
 
@knuddchen: Ich habe mich die ganze Zeit gefragt woher deine -2 kommt, aber dann kam der letzte Satz ;-) Wie schon so oft hier gesagt wurde, es entsteht leider ein flasches Bild von der Gesellschaft, wenn man sich auf Winfuture rumtreibt oder sonst wo. Es gibt durchaus noch sehr viele Menschen die sich mit der ganzen Technik noch nicht so auskennen. Und wenn der Apfel-Stefan sagt: "Opera ist ein Schmuddelapp", dann sagt der Unwissende "Ne ne, sowas kommt mir nicht aufs Ichfon" oder aber der Vater sagt: "Sohn, Opera benutzen macht blind!"
 
Das hat nichts mit lächerlich zu tun, sondern dient der Kategorisierung vom apps nach Altersstufen und Inhalten, damit Eltern den Filter auf dem iPhone richtig konfigurieren können.
 
Oh mann ... einige von euch schreiben auch einfach pauschal apple ist doof oder?
Solche abfragen kommen bei sooo vielen Apps. Selbst bei dem sehr beliebten iCab browser kommt diese abfrage ... aber weil opera = nicht apple = steve jobs mag die ja nicht = böse einfach besser zusammen passt erscheint darüber ne news ... @winfuture, evtl. mal bisschen im app-store schlau machen .... ich hab gerade nocheinmal kurz geschaut, bei sogut wie JEDEM browser den man im app-store herunterladen kann gilt 17+ ... dies ist also devinitiv keine "absicht" oder sonstiges von apple gegen opera ...
 
@1two1: Nicht gegen Opera... gegen jeden Hersteller von Softwarealternativen für die Apple ebenfalls ein eigenes Produkt anbietet.
Um die Konkurrenz für das eigene Stück Software (hier Safari) klein zu halten wird den anderen ein Stock zwischen die Beine geschmissen.
 
@lufkin: Wenn sie die Konkurrenz klein halten wollen würden, hätten sie den Browser gar nicht erst zugelassen...
 
@I Luv Money: ja siehe z.B. die Regeln zur Aufnahme in den AppStore: Keine Browser zugelassen! Opera streamt aber, daher kein Browser im eigentlichen Sinne, daher notgetrungen in den AppStore mit aufgenommen. Aber natürlich nach monatelangen Streit und schon damals lächerlichen Apple-Aktionen, jetzt geht es natürlich mit der nächsten Akion weiter .....
 
WIeder so eine typische WinFuture News, wo die Leute aus ihren Löschern kommen und wissen, das Apple JETZT endgültig untragbar ist :D Wäre aber auch zu viel verlangt, wenn man kurz überlegt, das alle Browser seit dem ersten Tag ein "Ab 17" drin haben. Als normaler User ist ein ein Tipp auf "ok". Es bietet aber Eltern den Vorteil, mit der Kindersicherung so etwas zu deaktivieren. Aber hey, da es Apple ist, muss es irgendwas mit Zensur und Weltherschaft zu tun haben. Ich liebe WinFuture. Die Seite findet auf einmal heraus was jeder bei der Installation zu sehen bekommt, der User springt drauf an und weiß genau das Apple hier wieder nur schikanieren will. Und so baut sich jeder eine persönliche "Firmenphilosophie" von Apple auf, die zur hälfte aus falschen Fakten und zur anderen hälften aus missverstandenen oder falsch interprtierten Fakten besteht. Und dann wird über diese künstlich erschaffene Philosophie geschimpft. Genial.___ Das größte ist meiner Meinung nach, wenn hier wieder jemand von "Apple Propaganda" spricht. Mehr Ironie geht in dem Zusammenhang nicht :D
 
@Rodriguez: was ist Löschern??? meinst sicher Löcher ?
 
@Dark9: Kann gut sein ;)
 
@Rodriguez: Schau dir mal die Vorgeschichte zu dem Thema an bevor du so nen Müll postest! Das hat nichts mit Kindersicherung zu tun .... warum erhalte ich keine Warnung bei E-Mails, auch hier könnte pornographischer Inhalt sein, was ist denn mit dem Display ansich? Auch dieses könnte "mißbraucht" werden um pornographischen Inhalt zu betrachten .... aber bei Opera ist es natürlich was anderes, ist ja schließlich Konkurrenzsoftware und die ist bei Applern ja bekanntlich per Definiton böße ^^ ..... PS: Was macht eigentlich ein Apple-Fanboy wie du die ganze Zeit auf Winfuture ^^ ?
 
@Yogort: Welche Vorgeschichte? Diese Kindersicherung gibt es seit dem ersten Tag und sie ist nicht Apple typisch, sondern läuft auf allen Plattformen genau so. Wie gesagt, bei allen Browsern im AppStore erscheint diese Meldung, auch schon lange bevor Opera erschien. Und deine weiteren Punkte gelten dann für alle Kindersicherungen auf allen technischen Geräten.___ Ich guck mir das Propaganda Phänomen an und blicke über den Tellerrrand.
 
@Yogort: Übrigens ist Safari im gleichen Maße von der Kindersicherung betroffen wie Opera. So viel zur Konkurrenzschikane.
 
Einfach auf OK drücken und dann kann man es nutzen, wo liegt schon wieder das Problem? ;)
 
@AlexKeller: Das Problem liegt darin, dass das ganze einfach nur eine lächerliche, verzweifelte Aktion von Apple ist. Schau dir mal die Vorgeschichte an, es ist ja nicht so als wäre der bisher einzige Konkurrenzbrowser zum hauseigenen Safari einfach so in den AppStore gekommen. Monatelang hat sich Apple geweigert, mussten Opera dann doch in den AppStore nehmen, haben eine kleine Hintertür in ihren eigenen Regeln zur Aufnahme in den AppStore übersehen. So dürften eigentlich keine Browser in den AppStore aufgenommen werden, streng genommen ist Opera Mini aber kein Browser sonderen eine Applikation von Streaming von Inhalten. Wie du siehst, eine lächerliche Aktion von Apple um Konkurrenzsoftware schlecht zu machen, aber damit kennt Apple sich ja aus :D
 
Also daraus eine News zu machen, ist wirklich übertrieben. Da kommt eine Meldung, die man nicht mal ernst nehmen muss, und da einfach auf OK drücken, ist das jetzt so schlimm?

Klar, dass das einige wieder zum Vorwurf von Apple machen, aber da gibt es echt schlimmeres!
 
@tobiask:
Eben. Die Alterswarnung ist auch ne rechtliche Geschichte, da man in den USA ja wegen jedem Mist verklagt werden kann. Insofern sichert man sich mit einem Hinweis "Browser ab 17, weil damit evtl. gefährliche Inhalte betrachtet werden können" ab, auch wenn es uns Europäern albern erscheint.
 
Was soll eigentlich immer dieses rumgeplärre über Apple? Wem es nicht passt, der muss es auch nicht kaufen und kann weiteres ignorieren.
So wie ich: Apple? Mir doch egal.
 
Jeden tag neue opfer news zu apple und deren absatz zahlen verbessern sich noch xD Dazu gehören ist den meisten halt mehr wert als freie entscheidung an ihren äh pardon apples eigentum^^
 
Leute... einmal kurz nachdenken... Was ruft man denn mit dem Browser auf? Webseiten! Und was kann da drauf sein? Riiiichtig.... PR0N.
 
@markuszeller.com: Wo war denn die Meldung bei Safari?
 
@tinko: Kindersicherung?
 
@Rodriguez: standardmäßig aktiviert?
 
@tinko: Nein, bei allen anderen Apps (inkl. Opera) aber ja auch nicht.
 
@markuszeller.com: was ist mit dem Display des Iphones, damit kann ebenso Pron betrachtet werden. Ich möchte das Steve mich davor schützt und ein Hinweis per Klebefolie auf jedes Iphone kommt, auch E-Mails könnten pornographische Inhalte enthalten, ich möchte das Steve vorher alle meine E-Mails persönlich durchließt und gegebenfalls für mich sperrt .... Applenutzer sind schon ein seltsames Völkchen :)
 
Es war doch schon ein geschickter Schachzug von Opera, wie sie Mini in den App Store hineinbekommen haben. Apple sucht nun anscheinend einen Vorwand, wie sie Opera Mini wieder raus bekommen. Na ja, Al Capone bekam man auch nur über den Umweg der Steuerhinterziehung aus den Verkehr gezogen.
 
@Joey2007: Entgegen aller selbstgebauten Theorien hier, gibt es im AppStore keine Willkür. Wer sich an die Regeln hält darf rein. Und Opera wird bestimmt nicht wegen dem einen "ok" bei der Meldung beim Laden verschwinden. Zumal diese nicht nur seit dem ersten Tag erscheint, sondern bei jedem der weit über 100 Browser die es im AppStore gibt erscheint. Wenn Apple Opera aus dem AppStore haben wollte, dann wäre der Verstoß gegen die Style Guides der einleuchtenste Grund. Wenn Opera da nicht nachbessert, könnte ich mir gut vorstellen das sie beim Start von OS 4.0 erstmal draussen bleiben dürfen, bevor sie den Schrott im UI behoben haben.
 
@Rodriguez: Es dürfen keine Browser in den AppStore aufgenommen werden! Siehe AppStore-Regeln ....
 
@Yogort: Bullshit. Was machen dann die über 100 Browser im AppStore? Auch eine der typischen Falschinformationen seitens WinFuture (Schon genial, wenn man sich daraus seine Meinung bildet). Es dürfen keine seperaten Engines auf dem Gerät installiert werden. Die Browser im Store verwenden allesamt die zur Verfügung stehende Webkit Engine und Opera hat die Engine auf dem Server ausgelagert. Aber klar, der WinFuture Leser glaubt an ein Wunder das Opera im AppStore ist,w as die Willkür-Theorie bestätigt. Das es ein durchschaubares Prozedere ist (An regeln halten und man kommt rein), interessiert da nicht. passt ja nicht in das selbstgabeute Feindbild ;)
 
Demnach müsste vorm Benutzen des Displays auch eine Altersfrage kommen, schließlich könnte man pronographische Bilder damit betrachten. Es ist einfach lächerlich wie Apple versucht Konkurrenzsoftware auszusperren. Noch lächerlicher wird es wenn man sich mal die Vorgeschichte von Opera Mini auf dem IPhone anschaut. Erstaunlich wie sehr Apple Konkurrenzsoftware fürchtet ....
 
Das geht mir doch schon wieder gewaltig auf den Sack! Jegliche Art von Haut, die auch nur den Hauch einer Ahnung von Erotik verspricht, wird zensiert. Aber Tote und aufs grausamst verstümmelte Leichen in Nachrichten und Dokumentationen zu sehen, ist ok, oder wie? So ein heikles Thema, das eh schon explosiv genug ist, als Aufhänger zu verwenden, um Konkurrenz Produkte auszuschalten, ist wirklich unterste Schublade. Diese Aussage von Apple ist sowas von bescheuert, das man sie als Kunde mit Umsatzeinbussen, mit sofortiger Wirkung, abstrafen sollte.
 
langsam nervt apple...die sind ja schlimmer als stasi und htler zusammen!
wer apple produkte kauft ist arm im geist!
 
@MxH: Oder zu schwach, dem BLING BLING zu widerstehen ..
 
Wenn Apple unbedingt was dagegen machen will, sollten die lieber ein paar Millionen für Aufklärungsprojekte und Stiftungen spenden. Das hätte mehr Sinn, als den Jugendlichen, welche eh jeden Tag schon mit Pornos zugedröhnt werden irgendwelche Riegel vorzuschieben, die es erst recht interresant machen..
 
appel ist was besseres, bleibt was besseres und das ist auch gut so. wer sich das nicht leisten kann oder will, der soll es lassen..... aber die meisten die hier rum wettern, haben mit dem ox noch nicht gearbietet..... schuster bleib bei deinen leisten.... kann ich da nur sagen
 
@Frecherleser2: Ich kann mir ein iPhone leisten. Habe es mir geleistet und jetzt gegen ein Desire getauscht. Ja, es fühl sich "freier" an und besser ist es nicht. Es hat durchaus Stil, viel stil und es ist ein Statusobjekt. Technisch betrachtet ist es nichts, aber auch gar nicht besonderes. Das ist eine Tatsache. Leute heben Apple auf den Stand etwas "besseres" zu sein, doof, wenn man es wirklich glaubt und sich nicht umsieht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles