Windows 7: 93% der Raubkopien potenziell gefährlich

Windows Microsoft China hat die Ergebnisse einer Untersuchung chinesischer Raubkopien von Windows 7 veröffentlicht. Nach Angaben des Unternehmens birgt ein Großteil der im Auftrag der chinesischen Niederlassung getesteten Kopien potenzielle Risiken. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Selbst schuld wer sowas kauft :)
 
@GokuSS4: Eben. Windows 7 kommt mir nicht auf die Platte. Xp reicht und ist nicht Virenverseucht!
 
@banned: Klarer Fall von nix gerafft...
 
Mich würde einmal interessieren, wie die "Raubkopierer" identifiziert werden. Wie komme ich darauf? Einfach eine OEM- InstallationsDVD kopieren, und den zugehörigen Freischaltcode eingeben, und die Kopie wird als legal erkannt, auch wenn der Original- PC weiter läuft. Da der Freischaltcode eigentlich immer auf dem Gehäuse aufgepappt ist, reicht eine Digicam oder ein Handy als "Kopiermaschine". Notfalls bei MS anrufen, und sagen, daß der PC neu installiert werden mußte. Nein, ich bin kein Raubkopierer, sondern habe zusätzlich zur 32- Bit- Version auf dem selben Gerät eine zweite Partition mit der 64- Bit- version angelegt. Beide Installationen werden per MS- Update aktuell gehalten.
 
@AWolf: Gekaufte Vollversion beinhalten eine 32 und eine 64Bit Version.
Du hast beide gleichzeitig installiert? Sicher das dies legal ist?
 
@klein van: ja, beide Versionen installiert: Die vorinstallierte 32- Bit version, und dann zusätzlich die 64- Bit- version. Den Vertrag habe ich als "gelesen" weggeklickt, mit der Annahme, daß selbst daas Kopieren der Software auf eine Festplatte kriminell ist. Selbstverständlich nutze ich nicht beide Versionen gleichzeitig, wenn auch ich regelmäßig eine weitere Kopie in Form eines Backups anfertige, welches ich jederzeit auf einem neuen PC einspielen könnte.
 
@GokuSS4: Deshalb nutze ich nur Mac OS 10.6 "Snow Leopard" *Grüsse*
 
@Adolf Schnuffelhase: Ich nutze auch ein beliebiges Unix/Linux
 
@Adolf Schnuffelhase: Wenn du eine illegale Kopie von Snow Leopard nutzen würdest dann wäre es das gleiche wie oben beschrieben !! Und um nichts anderes gehts hier in diesem Bericht
 
@GokuSS4: "windows 7 ultimate rapidshare" ach... vergessen... Google gibts in China ja nicht mehr... ;)
 
Leben: 93% der Drogendealer potenziell gefährlich!!
 
BIOS SLIC und gut ist...
 
@Nils16: Kaufen und gut ist...
 
@Ludacris: Hm. Hier sind wohl ein paar kleine Kinder unterwegs die einfach nur assozial sind und gerne Programmierer ins Grab schicken...
 
@Ludacris: Also dann bin ich Suizid gefährdet ?!
 
@Ludacris: Mach dir nichts draus. Der Nils und seine Freunde mit dem Finger am Minusabzug sind halt erst 16, vielleicht lernen die das irgendwann auch noch.
 
Also so billig wie Windows(7) mittlerweile ist frag ich mich echt echt wieso man kein Originales kauft.
 
@XP SP4: Selbst das wenige Geld ist den Leuten heutzutage schon zu viel. Entwickler werden immer weniger für ihre Arbeit bezahlt. Das Internet macht anonym, Diebstahl fällt so leichter.
 
@AnMarb: Stimmt, mir ist das Geld für Win 7 auch zuviel, aber eigentlich eher deswegen, weil es mich ohnehin nicht reizt. Aber dann verwende ich es eben einfach nicht und gut ist. Ob Diebstahl leichter fällt, sei mal dahingestellt. Denn eine geklaute Version ordentlich zum Laufen zu bringen, scheint ja offensichtlich nicht ganz so trivial zu sein. 1. muss man die Quellen kennen, 2. muss man unter Umständen die aufgerissenen Sicherheitslücken (deaktivierte Sicherheitsmechanismen, integrierte Viren, etc.) wieder schließen 3. muss man sich noch mit Cracks und weiß der Geier was rumschlagen damit die Version mit Updates und Aktivierungprozess funktioniert und wer weiß was noch alles. Leichter, legaler und sorgenfreier wäre es, eine kostenlose Linux-Distribution herunterzuladen. Beim Diebstahl von Windows steckt daher vermutlich eher ein anderer Antrieb als Einfachheit dahinter.
 
@Ferrum: Wie wahr. Ich bleibe vorerst noch bei XP x64, um in Erfahrung zu bringen, ob ich ab Herbst Windows Embedded Standard 7 via MSDNAA der ETH bekommen kann. Wenn ja, ist das eine tolle Sache, wenn nein... dann halt XP. (Ich habe allerdings den RC1 von MS auf einer Festplatte zum Austesten installiert *und* selbst geknackt (Timebomb entfernt), damit ich weiterhin zwischen XP und 7 vergleichen kann... momentan gewinnt XP für mich aber noch)
 
@XP SP4: günstig oder preiswert.... aber bitte nicht "billig" ;-)
 
@XP SP4:
in China ist die Kaufkraft auch etwas anders als hier.
 
@XP SP4: der grund warum ich kein origianl kaufen möchte ist: ms mag ich nicht und ich will die ms firma nicht unterstutzen und nur aus dem grund benutze ich kopien. hab mir neulich ein laptop mit original bs gekauft. demnächst werde ich aber das original bs zusammen mit dem aufkleber bei ebay verkaufen und ne gebrannte kopie installieren. inzwischen ist win7 wirklich günstig geworden, das stimmt. aber wie schon gesagt ich würde es nicht kaufen wenn es 10 EUR kosten würde. (linux ist keine alternative für mich und apple kann ich mir nicht leisten).
 
@Provokateur: ich glaube, du bist einfach nur dumm! du hast grad auf einer gut besuchten newsseite eine straftat zugegeben! herrjeh sind hier kranke typen unterwegs!
 
@Provokateur: wie dumm ist das denn "ich mag ms nicht" und deswegen nutzt du nur zu gern ms produkte oder wie? das mit "ich mag ms nicht" ist lediglich eine aussage von dir um deine raubkopien zu rechtfertigen, mehr nicht. wenn dies nicht zu trifft hast du wohl ernste probleme (therapeut besuche?)
 
@chris1284: hab keine wahl. zu gern stimmt nich ganz. außerdem mag ich die firma nich . windows mag ich schon. win7 find ich supper und win xp noch ein tick besser.
 
@Provokateur: Irgendwie bist du doch nicht ganz gar, oder? Solltest du dir wirklich ein Notebook mit Windows gekauft haben, dann hat Microsoft deinen winzigkleinen Anteil an ihren Gesamteinnahmen eh schon längst auf dem Konto. Du musst jetzt mal ganz, ganz hart sein, am Besten setzt du dich erstmal hin. Also: Wenn du die Windows-Lizenz des Notebooks verscherbelst, wird das Geld bei Microsoft NICHT wieder abgebucht! Außerdem werden die sich für deine gebrannte Kopie NICHT interessieren und deswegen auch NICHT anfangen zu weinen! Sorry!
 
@DON666: ja aber dann wird der jenige der win7 von mir kaufen, sich keine neue lizenz kaufen.
 
@Provokateur: Wenigstens bekommst du eine Negative Bewertung bei eBay dafür, weil man die OEM Versionen eben nur auf den entsprechenden PCs aktivieren kann...
 
@Zombiez: Das ist nicht richtig, ich habe einmal auf mein Laptop, wo ich noch keine einfache Windows XP Version hatte und die Version vom Laptop nur Vollgemüllt war von Software, die sich auch in die Registry reingehängt hat, einfach die von meinem großen Rechner genommen und den Key vom Laptop, und diese dann auf dem Laptop installiert.
OEM heißt nicht, dass man die Version nur auf den einen Rechner installieren kann, sondern nur das der Hersteller da verschiedene Software vorinstalliert hat.
 
@Forster007: Jepp, so sieht es aus aber ich denke er meinte eine Recovery-Version. OEM steht übrigens für Original Equipment Manufacturer.
 
@Zombiez: nö, die seriennr. kann man übertragen. auserdem werde ich darauf hinweisen. und sollte der käufer unzufrieden sein kann er die cd zurückgeben. das were kein prob.
 
@Provokateur: Irgendwas stimmt mit Dir wohl nicht. Also wenn Du a) sagst, dass Du MS nicht magst, aber b) dann von Dir kommt, dass Du nur illegale Kopien verwendest, hast Du c) einen an der Waffel. Wenn ich darauf angewiesen bin aus welchen Gründen auch immer ein Produkt zu verwenden und das scheint bei Dir der Fall zu sein, da Du sonst keine illegalen Kopien verwenden müsstest dann ist eine legale Kopie zu verwenden wohl das kleinste Übel. Ein Lehrer von mir hatte für solche Leute immer einen Spruch parat: Vor inbetriebnahme des Mundwerks erst Gehirn einschalten.
 
@ all: Der Name "Provokateur" dürfte doch wohl reichen um einen vollkommen sinnfreien Trollversuch zu erkennen. Warum antwortet ihr auf diesen Unsinn?
 
@Kobold-HH: (+) sry, hatte langeweile :P
 
@Provokateur:
Haha, klarer Fall von Vollidiot :D
 
@XP SP4: Naja. Wo bekommt man ein originales Windows 7 für 1 USD? ;-)
 
@XP SP4: Achso und weshalb kaufen sich die ganzen dummen Kinder sich ein Mappack von einem gewissem Spiel für 15€ ?
 
"Bei 31 Prozent der Kopien war keine erfolgreiche Aktivierung möglich. " Öhm ok? Ist das nun ein Indiz wie gut MS ihr Produkt abgesichert hat? Wen von 97 Fälschungen der Großteil erfolgreich Aktiviert werden konnte, welchen Sinn macht dann überhaupt WGA?
 
@ThreeM: MS gibt sich nicht der Illusion hin, Raubkopien verhindern zu können, das tut fast keiner, der seine Kunden nicht maßlos gängeln möchte (... Ubisoft...). WGA dient eher dazu diejenigen, die nicht wissen, dass sie eine Raubkopie verwenden auf die Fälschung aufmerksam zu machen und über deren Hilfe den Fälscher aufzutreiben (da gibt es Belohnungen für die Kunden, die tatsächlich betrogen wurden.). Und da hat man mit WGA auch bessere Karten, da ein unwissender User sich keine upgedateten Cracks ziehen wird, um der Erkennung zu entgehen.
 
@ThreeM: Keinen
 
@ThreeM: Jupp, das war auch die einzige Zahl, die mich wirklich überrascht hat. Ich glaube aber nicht, dass es im Umkehrschluss bedeutet, dass 69% der Kopien erfolgreich aktiviert wurden. Vielmehr glaube ich, die Aktivierung wurde umgangen. Aber die Frage nach dem Sinn des WGA bleibt natürlich im Raum...
 
@Schließmuskel: Vielleicht neben der Hinweisfunktion für tatsächlich betrogene (das sehe ich hier in DE vielleicht nicht, aber woanders sieht das wieder ganz anders aus) auch ein Appell an das Unrechtsbewusstsein von Nutzern, welche die Kopie von einem Freund haben und sich keine Gedanken über die Illegalität gemacht haben.
 
@ThreeM: Hier im Artikel geht es Ausnahmsweise mal um echte Raubkopien, also gefälschte Windows-DVDs. Denn wenn man mal realistisch ist: das was man im Internet findet (BIE etc) funktioniert scheinbar immer zu 100% (dass das potentiell auch gefährlich sein könnte, kann man natürlich nicht auszuschließen ;)).
 
@ThreeM: Vielleicht sind die Systeme noch nicht zu 100% auf Windows 7 detection?
 
"Bei 31 Prozent der Kopien war keine erfolgreiche Aktivierung möglich" kann man windows schon bei der installation schrotten oder wie?^^
 
@Billy Gee: Würdest du Windows auch mal benutzen, anstatt über etwas zu trollen, womit du dich nicht auskennst, würdest du wissen, dass Windows durch die Aktivierung nicht geschrottet wird.
 
@Kirill: das war ironisch gemeint du bird! ich benutze windows und kenne KEINS was sich NICHT aktiviren lässt.... ...darum halte ich die news für müll... wenn ich im internet einmal ja nur ein mal suche finde ich auf anhieb 10/10 funzenden saubern isos aber egal^^
 
@Billy Gee: Weist du, warum man in China aus gute Kopien stolz ist? Weil es auch schlechte Kopien gibt. So schlecht... dass sich das "schlecht" nicht mehr nur auf das Cover etc bezieht... sondern es durchaus auch sein kann, dass der Rohling einfach leer ist oder irgendwelchen Müll oder Trojaner enthält oder einfach ein Ubuntu. So erklärt sich recht schnell, warum mit sovielen Kopien (wobei 31% eigentlich doch wenig ist) Windows nicht aktiviert werden konnte :D
 
@uwe12345: falsch. du hast die news nicht wirklich gelesen oder? die kopien wurden von MS besorgt und getestet
 
@uwe12345: Ich telefoniere gerne nach Hause
 
Ja klar, Microsoft machen das nuur, um Kunden zu schützen. Wollten sie die Kunden schützen, würden sie Windows original für ein Appel und ein Ei absetzen. 20€ für die Ultimate sollten ein guter Preis sein. Die können dann ja an Supportverträgen mit Firmen verdienen. Mal im Ernst, glaubt jemand, dass nicht Geldgier hinter der Aktion steckt?
 
@Kirill: Ich hab keine ahnung was du beruflich machst, aber ich nehme an du wirst in einer firma arbeiten, egal ob jetzt als angestellter, IT dienstleister, Webdesigner, Firmenchef, sonst irgendwas. Stell dir vor du steckst 3 jahre lang geld in die entwicklung eines produktes und zahlst die entwickler die wirklich lange arbeiten und auch eine gute arbeit vollbringen und sollst das produkt dann zum spottpreis raushaun? die 100€ sind doch eh schon kein geld mehr. oder sieh es von der perspektive des angestellten - er arbeitet 3 jahre an einem produkt und bekommt im endeffekt nichts bezahlt nur weil der chef das produkt um 20€ auf den karmt haut. das kann man mit tools wie dem ganzen ashampoo dreck oder sowas machen aber nicht mit einem so extrem komplexen "bauwerk" wie einem Betriebssystem (und sag jetzt nicht Apple machts auch - die verdienen 90% mit der Hardware...)
 
@Kirill: Omfg, 20€ für die Ultimate-Version da zahlt man ja mehr für ein Computerspiel, das man in einem Monat durch hat. Windows 7 bietet dir Treiber ohne Ende, eine Plattform zum Arbeiten, Zocken und sonstigem Entertainment, eine Software, die du vermutlich 2 Jahre lang fast täglich nutzen wirst. Brauchst du Ultimate? Bist du in so einem großen Netzwerk und so angewiesen auf integrierte Verschlüsselung oder Schattenkopie? Für Home Premium zahlst du ein bisschen mehr als für ein normales PS3-Spiel, wenn das zuviel für dich ist, dann würdigst du die Arbeit, die hinter OS-Entwicklung steht nicht ausreichend. Du hast ja deinen Supportvertrag schon drin, du hast Zugriff auf die Knowledgebase und Updates für lange Zeit.
 
@tinko: Manche Menschen verstehen es eben nicht!
 
@Kirill: Mit 100 Millionen Kopien a 20€ sollte selbst Microsoft seine Programmierer 30 Jahre bezahlen können. Nebebei, wieviel Anteil von Alt-Windows Versionen steckt in 7 den wir alle schon mal bezahlt haben?
 
@Simone: Hast du einen so tiefen Einblick in die Finanzen eines Konzerns mit 93.000 Mitarbeitern?
 
@tinko: 93000 Programmier hat Microsoft nicht. Und Microsoft hat nicht nur das Podukt Windows 7.
 
@Simone: Von den 20 EUR die ein Kunde auf den Tisch packt, kommen vielleicht 10 EUR bei Microsoft an. Davon muss die DVD gepresst und die Verpackung erstellt und gedruckt werden. Das was da noch von übrig bleibt, teilt sich noch auf Marketing und Mitarbeiter (Programmierer, Kaufleute, QA Abteilung, etc.) Kosten auf, die an dem Produkt beteiligt waren. Dann sind noch keine allgemeinen Fix Kosten bezahlt (Strom, PC Anschaffungskosten, etc.). Was glaubst du bleibt an Gewinn übrig? Ich will damit jetzt keine 200 EUR für die Ultimate rechtfertigen, aber ein Privat Anwender benötigt die Ultimate eh nicht.
 
@Stefan1200: Na dann frag doch mal die Freunde von der Mac-Fraktion, was bei denen die ultimative Version kostet bei der alles drin ist. Richtig, genauso viel wie die Mini-Starter-Home-Version. Und der Gewinn ist bombastisch! Keine andere Firma auf diesem Planet hätte sonst die Zeit von XP bis 7 überbrückt und wäre Pleite.
 
@Simone: Du vergleicht hier im wahrsten Sinne Äppel mit Birnen. Können solche Typen wie du nicht mal begreifen, dass Apple ein Hardwaredealer ist? Das, was der Rollkragenmann aus Cupertino da betreibt, nennt sich "Mischkalkulation", da ist das OS dann schon beim - nicht gerade niedrigen - Gerätepreis mit eingerechnet. Ich zahl ja schließlich für die Firmware meines BD-Players auch keine Extrakohle (überspitzt formuliert).
 
@Simone: Wie du schon sagtest, hat MS noch weitere Produkte. Somit konnten sie sich auch über Wasser halten (Wenn man das so ausdrücken mag). 93000 Programmierer hat MS natürlich nicht (gehe ich mal von aus), jedoch sind an dem Produkt nicht nur Programmierer beteiligt. Es gehören wie schon erwähnt (thx @ Stefan1200) auch Marketing, QA, etc. dazu. Die Geschäftsleitung muss auch bezahlt werden. Fix-Kosten fallen an. All das muss durch die Produkte von MS bezahlt werden. Natürlich auch noch die Rechtsänwälte, Patentklagen (in beide Richtungen), Strafen und PR-Projekte. Das muss auch alles dabei sein. Auch wenn für dich, das alles unwichtig erscheint, ist es dennoch für einen Konzenz in dieser Größe absolut notwendig. Mit 100 Millionen Kopien a 20€ würde MS vermutlich auch überlegen. Jedoch würden durch die runtergefahrenen Gewinne, die Investitionen schwinden. Entwicklungen würden sich verlangsamen und das Unternehmen würde den Anschluss verlieren. Oder aber es würde an anderen Stellen gesparrt werden. Meine Fresse. Jetzt mal Hand aufs Herz. Wie es andere ja schon geschrieben haben. Überleg die mal, wie viel du für Dinge bezahlst die dir wichtig sind. Und dann überdenke mal, wie wichtig dir ein Betriebssystem ist. Es ist den Preis wert. Genauso wie Linux diesen Preis wert wäre.
 
@Simone: oh unser Troll ist wieder daheim. ich dachte schon du hättest eventuell dein Passwort vergessen. eigentlich hab ich dich beim "Total commander" erwartet, das du da schon wieder anfängst rum zu trollen. jetzt hast du dich auch noch beim MS ran gewagt, RESPECT. ich frag mich nur, wie alt du bist und ob du wirklich hier nur provozieren willst oder wirklich ernst meinst? wenn es das letztere sein sollte, dann tust du mir echt leid.
 
hmm, mir ist son windows mit vieren und trojanern noch nicht untergekommen..dabei sehe ich häufig win7 versionen die mit cracks aktiviert wurden... also ganz zu trauen ist denen also auch nicht... auch ist KB971033 keine verbesserung für das betriebssystem ansich..da die aktivierung ständig irgendetwas an ms telefoniert. ehr solte sich ms besinnen sich kundenfreundlicher zu verhalten und dieses auspionieren der endbenutzer unterlassen, da ms ja auch nicht offen legt, welche daten tatsächlich an ms gesendet werden. übrings in dem zusammenhang: ms mediaplayer/mediakomponenten erachte is grundsätzlich als malware, da sie generell ungefragt irgendwelche daten an irgendwelche server versenden.
 
@MxH: ähm... deine IP adresse, der Code der beim installieren von Windows an hand deiner Hardware und dem OS das du installierst generiert wird, die PID und der key. Oh und bevor ich es vergesse, die aktivierung schickt auch noch deine Urlaubsfotos, deine Filmsammlung, deinen Namen, deine Adresse, Familienstand, Anzahl an Kinder, Name des Hundes der dich gebissen hat und farbe deiner Unterwäsche mit.
 
@MxH: Bei der ersten Verwendung hast du Einstellungsmöglichkeiten und eine Erläuterung der Daten die verschickt werden und wie mit diesen verfahren wird (du akzeptierst das sogar mit der Datenschutzvereinbarung). Du würdest deinem Fernsehanbieter auch nicht jeden Vertrag unterschreiben, der dir unter die Nase gehalten wird, also kann man wohl erwarten, dass du in diesem Assistenten durchließt, was du akzeptierst. Dann weißt du auch, was Sache ist und wie du das kontrollieren kannst. Falls du dich näher damit auseinandersetzen möchtest, hier das entsprechende Dokument von Microsoft: http://tinyurl.com/3yrurvh EDIT: Sorry @Ludacris, das war eigentlich an MxH gerichtet, habe es korrigiert.
 
@tinko: jaja ich mach mir da ja auch keine sorgen, ich habe mein technet abo daher hat microsoft sowieso meine adresse, tel. nummer, mail adresse meinen namen usw und da ich auch in IT Pro Momentum bin und einen eigenen Betater habe ist mir das eigentlich relativ egal - da vertraue ich Microsoft einfach. (und so nebenbei ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen, auch die eula von windows)
 
Und wenn die Kopie erkannt wird, und man sich ein Schlüssel kauft , hat man noch lange nicht ein sauberes System, besser wäre alles zu Löschen und Original samt Key installieren, oder?
 
@Wlimaxxx: Na klar. Platte formatieren und *ALLES* neu. Besser noch, PC wegschmeissen und einen Mac kaufen :D
 
@Wlimaxxx: Kommt immer auf das installationsmedium an. Wenn du dir sicher sein kannst, dass du ein "originales" ISO abbild gezogen hast (also eines das Software Ensurance, Technet, MSDN, MSDNAA oder den Volumens Lizenz Portalen enstpricht) dann ist es egal, wenn du es aber über torrent geladen hast und es im vorhinein modifiziert wurde sodass zb der bootloader der oben schon erwähnt wurde eingespielt wurde und dass der die aktivierung umgeht), dann würde ich an deiner stelle gleich eine System Builder im Mediamarkt / sonstwo kaufen
 
@Ludacris: Oder MD5-Hasch der anderweitig gezogenen ISO nachschauen :]
 
@3-R4Z0R: MD5-Hashwerte kann man modifizieren, so dass der Hash beider ISO sich gleicht, aufwendig, gbt aber genügend Kollisionen .... mal rein theoretisch gesprochen
 
@Yogort: Das ist aber wirklich reine Theorie, in der Praxis habe ich von solch einem Fall noch nichts gehört. Vor allem wird es schwierig, da man ja in der Regel nicht nur den MD5-, sondern auch noch wenigstens den SHA-1 oder CRC32 vergleicht. Und ein File, bei dem der Wert bei mehr als einem der genannten stimmt, würde ich mal als "genuine" erachten. Alles andere ist wohl eher eine Baustelle der Verschwörungstheoretiker.
 
Oh das in Raubkopien oft Viren und Würmer enthalten sind oder scheunenweite Sicherheitslöcher enthalten, ganz was neues :) .... aber man kann es wahrscheinlich nicht oft genug sagen. Eine der Gründe warum Windows auch so ein schlechten Sicherheitsruf hat, liegt daran dass viele die Updates ausschalten oder eben eine Raubkopie installiert haben. Wie hier schon oft geschrieben wurde, selbst Schuld!
 
aber zum Glück sind wir die Guten und bezahlen alles was wir nutzen....aber wenn denn dennoch Probleme mit der Sicherheit auftreten fragen wir uns schon...was haben wir da gekauft????
 
93% der legalen versionen aber auch...mindestens(weil in firmen noch nicht so verbreitet)...
 
@Rulf: wie heißt's doch so schön: die größte gefahr sitzt immer noch vor dem pc...
 
@Rulf: die größere gefahr sitzt hinter dem pc und nennt sich überwachungsstaat
 
@leander: hehe. das war gut :D
 
Haha 54% war sogenannter getune´ter Müll , wo die meisten Sicherheitsvorkehrungen durch den sogenannten Tuningwahn weggefallen sind .
 
Ich weiß ja nicht was diese dubiosen "Raubkopierer" da auf den Straßen verticken aber das was man im Netz bekommt ist sauber und funktioniert!
 
@Shadow27374: lol, das glaubst du vllt. ... wahrscheinlich bist du schon längst Teil eines Botnets ^^
 
@Shadow27374: jup. es gibt inzwischen sehr viele saubere kopieln im netz
 
@Provokateur: Was heißt "inzwischen"? Es gibt schonseit es Computer gibt saubere Schwarzkopien.
 
Jo, Raubkopien verursachen Krebs und machen Impotent, alles klar
 
Ist genrell nicht jedes Produkt aus China potenziell gefährlich?
 
@lordfritte: nein... Reis nicht! PS: ich korrigiere meine aussage, mit Ausnahme er kommt in großen Säcken und beim umfallen eines solchen Sackes wird man getroffen!
 
Windows muss nicht den Status "Raubkopie" oder "Fälschung" haben, um als gefährlich eingestuft zu werden. Die Schadensbilanz spricht an dieser stelle weltweit eine sehr klare Sprache. Die Architektur von Windows muss grundlegend geändert werden, sonst müssen wir solche Meldungen täglich lesen. Es klingt eher wie ein Hilfeschrei von MS, dass man lieber echte Lizenzen kaufen möge. Und nicht vergessen Freunde, ihr kauft nicht die Software von MS, nur die Erlaubnis diese nach deren Vorstellung zu nutzen. Es geht also nur um das liebe Geld.
 
@netmin: +++++++++++++ könnte ich dir geben, darf aber nicht....:)
 
@netmin: habe selten so einen Schwachsinn gelesen ))))
 
@netmin: Verdammte Axt! Microsoft will Geld verdienen? Unglaublich! Ich bin wirklich entsetzt! Danke, dass du mir die Augen geöffnet hast!
 
Man sollte schon auf Qualitätssiegel wie z.B BIE achten. :D
 
@prince.ass: Qualitätssiegel? Häää?
Die "BIE" Releases haben alle ein kleines Problem. Man kann nicht 100%ig ermitteln was im einzelnen die Group am Original ISO verändert hat.
Ich sach nur Finger wech von dem Shit und Original kaufen!!!
 
@qsecofr: Dasselbe gilt doch auch für Microsoft. Oder irre ich mich da.
(z.B NSA Hintertür usw.)
 
@Provokateur: "der grund warum ich kein origianl kaufen möchte ist: ms mag ich nicht und ich will die ms firma nicht unterstutzen und nur aus dem grund benutze ich kopien." Wie kann man denn a) so hirnverbrannt sein und auf einer öffentlich gut besuchten Seite eine Straftat wie diese zugeben?
b) Wasser predigen und Wein saufen? (Ich mag MS nicht, aber Ihre Kopien schon)
Irgendwie .... fehlt mir bei dir die Logik, kann mir auch net erklären warum.
 
Meine Güte: "Immerhin 24 Prozent der Fälschungen enthielten von vornherein Viren, Trojaner oder andere Schadsoftware" ist das jetzt ein neuer Rekordwert, oder was?! Weiss noch jemand, wieviel % es bei Win XP-Raubkopien waren? Zum gleichen Theam wurde damals auch mal irgendwo ein Artikel veröffentlicht...
Es wäre aber noch viel interessanter zu wissen, durch WEN denn diese imense Verseuchung zustande kam? Durch MS als Sabotage? Das fände ich mal eine wirklich effiziente Massnahme gegen Raubkopien xD
 
ich bin auch gegen diese verdammten Raubkopien. Aber der Ausdruck: potentielles Sicherheitsrisiko ist der Ausdruck von nichtendender Hilflosigkeit.
Das ist ja die Tagik: es besteht leider kein Risiko. Wenn nachgefragt wird was potentielles Sicherheitsrisiko bedeutet, dann kommt ausser blauer Luft nichts. Und das wissen die Kopierer in aller Welt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum