Seagate plant neue Hybrid-Festplatten mit 4 GB Flash

Speicher Der Festplattenhersteller Seagate will das Konzept der Hybrid-Festplatten in Kürze mit der Einführung der neuen Momentus XT-Serie auferstehen lassen. Vor einigen Jahren hatte man zusammen mit Microsoft erste Hybrid-HDDs eingeführt, die sich jedoch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schön, aber meine SSDs sind mir längst viel lieber als Festplatten.
 
@Fusselbär: Naja, bei 90 Euro für 32GB seh ich da noch keine Alternative, abgesehen von SSD als Sysplatte oder für Projekte.
 
@lutschboy: Die erste SSD hatte ich mir wegen dem Netbook zugelegt. Habe zwar nicht vor, das Gerät absichtlich grob zu behandeln, aber wenn man es viel durch die Gegend schleppt ist nun mal die Gefahr von Festplatten gefährdenden Erschütterungen groß. Klar, noch immer muss man bei den Preisen für SSDs dicke Backen machen, aber glaub' mir, nachdem man die herausragende Schwuppidizität mit SSDs erlebt hat, mag man gerne überall SSD benutzen. So eine Hybrid Festplatte ist hingegen weder Fisch noch Fleisch. Die Hybrid-Festplatte wird wohl mehr kosten als eine normale Festplatte, aber dennoch nicht so schnell sein, wie eine SSD und weiterhin den Nachteil haben, dass sie wegen der empfindlichen Festplattenmechanik sehr Erschütterungsanfällig ist.
 
@Fusselbär: Ich hab hier insgesamt sechs volle GB Daten rumliegen, das auf SSDs und hätt mir ein Auto von kaufen können. Für mich sind SSDs insofern absolut keine Alternative zur Festplatte, abgesehen von der Systemplatte, oder halt für's Notebook. Aber nicht als Archiv.
 
@lutschboy: Da kann ich nur zustimmen. Ich selbst besitze noch keine SSD, aber ich spiele mit dem Gedanken mir eine für das System/Programme/Swap zuzulegen.... als Datengrab würd ich eine SSD nie missbrauchen! Da geht es immerhin um den Speicherplatz und nicht um niedrige Zugriffszeiten etc.
 
@screama: Nicht nur, für Datenbanken z. B. sind SSDs unschlagbar schnell.
 
@lutschboy: Du meinst sicher 6 volle Terrabyte und nicht Gigabyte, oder?
 
@X2-3800: Äh, klar, ups :)
 
"war im Alltagseinsatz kaum ein Unterschied gegenüber normalen Festplatten nachvollziehbar." frag mich auch welches inteligente system zb ein lvl vorher schon in den schnellen speicher legt? bringt doch nur beim schreiben was oder mit extra programmen? kann man sich selber nicht sowas als software für den normalen ram laden? je weniger hdd benutzt wird desto schneller könnte mein pc doch sein :)
 
Ich halte nichts von Hybrid-Festplatten. Die Zukunft sind sie nicht. Entweder eine reine HDD oder eine SSD.
 
@eolomea: Finde ich auch... Und 4GB sind doch etwas wenig für die alltäglichen Programme.
 
@assoricks: Für das Betriebssystem sollte es langen.
 
@assoricks: Für das was die Hybridplatten gedacht waren ist 4GB SLC schon reichlich...
 
Klarer Fall von Todgeburt! Wer mehr "Speed" will und dafür bereit ist bei Hybrid-Festplatten mehr Geld auszugeben, der ist auch bereit die Mehrkosten bei der Anschaffung von SSD-Festplatten in Kauf zu nehmen.
 
Bin durchaus interessiert an so einer Platte.,Mann müsste mal sehen wie die sich im Alltag schlagen.Da ich zu 90 % alles am Notebook mache ist eine schnelle Platte gut.SSDs fallen aus zu teuer und zu klein.
 
4ganze Gigabyte und auch noch SLC, jetzt noch fäire Preise und das könnte echt was werden.
 
Arbeite fast ausschließlich nur noch an einem Laptop mit nur einem Einschub für Festplatten. Auch hier brauche ich viel Speicherplatz und natürlich sollte das Speichermedium auch so schnell wie möglich sein, schließich ist es DER Flaschenhals eines Rechners. Eine größere SSD ist für mich schlichweg unbezahlbar. Wenn die gebotene Leistung für die 130€ einer 500GB Platte stimmt, werd ich anfangen zu sparen ! :)
 
@Dario: Meine ich auch.Ich will meine 320 Gb mit 5400 rpm eh gegen eine 500 GB mit 7200 rpm tauschen,da warte ich eben noch ein paar Tage länger bis die verfügbar sind.
 
@Flossenfisch: Denk dran, das 2½ Zoll Notebook Festplatten mit 7200 RPM laut und heiß sind. Das zu kühlen bedeutet für die Notebook Kühlung zusätzliche Arbeit und somit auch noch mehr Geheul vom Kühl-Propeller.
 
@Fusselbär: Bei der Kühlung mache ich mir bei meinem Packard Bell keine sorgen,hab noch nie ein Notebook gesehen was so kühl und leise ist.Mit der Lautstärke das müsste man hören,das lauteste zur Zeit ist schon die Festplatte.
 
@Flossenfisch: Bei einem Netbook macht SSD oder Festplatte einen Riesenunterschied. Aber die sind natürlich noch viel kompakter gebaut. Im Netbook ist die Festplatte gerne auch mal die stärkere Wärmequelle. Aber selbst im Notebook hat die Kühlung deutlich weniger zu tun gehabt, wenn eine SSD anstatt Festplatte drin ist.
 
@Fusselbär: Mein Notebook hat ein 15,6 Zoll Display,die Festplatte ist mit ihren 40 Grad zur zeit das wärmste im Notebook.Wären die SSDs nicht so teuer hätte ich schon eine,allerdings müsste die schon mindestens 500 GB haben.
 
@Fusselbär: Also meine Hitachi 7200rpm-Platte in meinem alten Laptop war nur zu hören, wenn du das Ohr an den Laptop gehoben hast. Dass 7200rpm-HDDs unbedingt laut sein müssen, ist längst überholt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr