Kartellverdacht: Durchsuchung bei Pro7Sat.1 & RTL

Recht, Politik & EU Am gestrigen Mittwoch hat das Bundeskartellamt die Büroräume der beiden Privatsendergruppen ProSiebenSat.1 und RTL durchsucht. Laut einem Bericht des 'Focus' soll der Verdacht bestehen, dass sich beide Unternehmen über eine Verschlüsselung der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einfach nur eine Frechheit. Für sowiel Werbung noch zusätzlich bezahlen. Bei 1h Fernsehen ist 1/3 Werbung.
 
@charnold: Es geht bisher nur um Kunden die das "Werbefernsehen" in HD "genießen" wollen.
Das normale SD ist ja bisher kostenlos. Natürlich haben sich die Sender abgesprochen, diese Frage stellt sich nicht. Kann man es ihnen nachweisen, darum geht es.
 
@ChrisEvens: Das ist nicht richtig was du schreibst. Dort steht "...dieses Modell auch auf die normal aufgelösten Sender auszuweiten, die man bislang noch unverschlüsselt und frei empfangen kann" Also die SD Sender.
 
@ox_eye: dort steht "es wäre denkbar" es ist nur eine Vermutung und keine Äußerung der betroffenen Sender. Denkbar ist so einiges ...
 
@charnold: nein, 1/5 ist das Maximum. Eine Frechheit bleibt es trotzdem -edit- Wert korrigiert
 
@zwutz: Ne Serie die 45 Spielzeit hat, hat 15 Min. Werbung - das ist 1/3. "Herr der Ringe: Rückkehr des Königs" wurde von 3 Stunden auf 4 Stunden erweitert - zum Glück hab ich die Filme auf (Special Extended) DVD :D
 
@futuretrunks: Erstmal: ich hab mich getäuscht. Es sind 12 Minuten, nicht 15 (also 1/5, oder 20%). Dieser Wert ist gesetzlich vorgeschrieben. Außerdem müssen zwischen zwei Werbeblöcken mindestens 20 Minuten liegen
 
@zwutz: Das ist Richtig, leider bringen die Sender zu Beginn und Ende der Werbung noch Hinweise auf Programminhalte / Events, die von Firmen gesponsert werden. Dies verkürzt die 20 Min. zwischen den 12 Minuten Werbeblöcken doch erheblich bzw. "verlängert" die Werbezeit.
 
@uk82: wie das genau geregelt wird, weiß ich nicht. Ich muss zugeben, dass ich auch nicht mit Stoppuhr vor der Glotze hock und die Werbung mitstoppe :)
 
@futuretrunks: Dann bist ja auch wieder bei 4 stunden. :-) nur dann ohne Werbung...
 
@zwutz: 1/5 ist auch schon zu viel. 12 Minuten im spannendsten Moment, oder 2x 6 Minuten in den beiden spannenden Momenten, und du kannst den Film wegschmeissen. Das zumindest passiert mir immer. Seit ich nur noch über Aufnahme/Abspielen TV gucke (sonst überhaupt nicht mehr), machen die Filme die da kommen sogar auch mal Spaß :)
 
@charnold: Mir ist das mittlerweile egal, diese Müll-Sender brauche ich nicht. Aber es ist natürlich ein Gag, für die Verblödung der Menschen auch noch Gebühren erheben zu wollen. Dreister ist eigentlich nur noch die GEZ.
 
@charnold: Ich schaue eh kaum noch fern. Man bekommt ja alles im Netz oder auf BluRay.
 
@GoedelKurt: Nicht nur du, es lohnt sich einfach nicht mehr.
 
@GoedelKurt: Viele Leute gucken sich aber außer Filmkonserven auch gern mal Nachrichten, Sport und andere "Live"-Sachen an. Die Formel 1 auf Blu-ray wäre dann doch schon irgendwie blöd... Ich will jetzt gar nicht über die inhaltliche Qualität dieser Sender und des Großteils der Sendungen dort reden, aber prinzipiell darf ja nun mal jeder den/die Sender schauen, die er mag, und da ist diese Kungelei natürlich eine Riesensauerei.
 
@DON666: Das meint ich mit "Netz". Hier bekomme ich alle Nachrichten und Sportevents als Live-Stream. Formel 1 auf rtl.de, Europapokal auf ran.de. Klar, sind das die Dreckssender mit illegalen Absprachen und übermäßiger Werbung, aber wenigstens unverschlüsselt.
 
@DON666: Solche Kungeleien finden immer dann statt, wenn beide Konkurrenten auf einem umkämfpten Markt auf einmal gleiche Interessen haben.
 
@GoedelKurt: Genauso isses !!!
 
@charnold: Wir unterbrechen die Werbung für ein wenig Film.
Am Ende des Werbeblocks kommt dann noch die Einblendung: Sagen sie uns wer im folgenden Filmblock die Milchkanne zur Oma bringt, 1. der Enkel, 2. der GEZ Mann und gewinnen sie 5000€... 0700-xxxxx, 9,99€ ein Anruf
 
@Schrubber: Ich kann mich noch an meinen ehemaligen Nachbarn sehr gut erinnern. Der kam aus der ehemaligen DDR. Dort gab es keine Werbung und er war von dem westlichen Fernsehen und deren Werbung so begeistert, dass er zur damaligen Zeit meinen Vater darum bat, sie per VHS aufzunehmen, was mein Vater auch für ihn tat. Der Nachbar kaufte eigens nur für diesen Zweck Videokassetten. Unglaublich, oder?
 
@Gonzo1974: Die Einstellung des Nachbarn wird sich heutzutage wohl auch gelegt haben ;-)
 
@charnold: Die angeboten Programminhalte dieser beiden Sendergruppen sind des Ansehens nicht Wert, insofern sollen sie diese bitte nur noch gegen Bezahlung anbieten. Die Zuschauer, welche unbedingt diese Sender schauen möchten, werden "gerne" dafür zahlen.
 
@DON666: das ist doch keien Riesensauerei, die Sender haben das recht zu entscheiden ob und wieviel Geld sie verlangen genau wie der Kunde das Recht hat den sender nicht zu schauen wenn es ihm zu teuer wird. Eine Riesensauerei ist was der ÖR macht.
 
@DrJaegermeister: Ich hatte das eigentlich darauf bezogen, eventuell auch noch das SD-Programm klammheimlich in Bezahlfernsehen umzubauen, obwohl die doch ständig mit dem Buzzword "Free-TV" geworben haben. Und nein, für ein Programm mit derart massivem Werbeanteil haben die überhaupt kein Recht, vom Zuschauer noch Knete zu verlangen.
 
@charnold: wieso bezahlen? die können froh sein, dass sich überhaupt noch jemand auf ihre sender verirrt. die werbeeinnahemen sinken, bei den produktionen wird gesparrt. musst ja nur mal gucken was die fürn unterirdischen dreck bringen... das meiste sind fakes und der rest soll mittleid erwecken. ja, da könnte man wirklich heulen.
 
@willi_winzig: An dieses Fakes ist ja das Irre, dass sie den dummen Zuschauern das Gefühl geben, über etwas informiert zu sein. Lustig, wenn jemand auf Arbeit "Hab da letztens nen Bericht gesehen, im TV....." Manchmal habe ich den Verdacht, diese Privaten haben einen konkreten Auftrag, dumme Menschen lassen sich nunmal besser regieren.
 
@DON666: Die Preisgestaltung ist frei, man darf Mist für teuer Geld verkaufen solange man genug Dumme findet die es auch bezahlen. Da niemand gezwungen wird sich Mist für teuer Geld zu kaufen ist das absolut OK.
 
@charnold: ...und wenn das nicht ein Boomerang für die Sender gibt.... Bei dem Programm geht der Schuß wahrscheinlich nach hinten los. ...und liebe Sender wir werden Möglichkeiten finden unseren Content zu konsumieren - auch ohne Euch!!
 
@Maria1975: Boomerang? Wiso? Im Kabelnetz funktioniert das Geld gegen FreepayTV schon seit Jahren. Und über Sat wird das genauso funktionieren, ob SD oder HD+. Den Verkauf, bzw. die Abos kurbelt man einfach mit den Verkauf von Recivern an wo schon eine Karte dabei ist. HD+ Reciver mit Smartcard für ein Jahr sind bei uns regional ausverkauft. Und wenn das Abo abläuft wird ein Grossteil verlängern nach dem Motto: Man gönnt sich ja sonst nix. Gerade bei HD+ kenne ich einige Schreihälse die anfangs gesagt haben niemals, es nun haben und auch sagen sie werden es verlängern, bzw. dauerhaft abonieren denn sie haben LCD TV und wollen damit auch den vollen Umfang nutzen.
 
Genau genommen ist es ein Witz eine 10 Jahre überfällige Entwicklung als HD Superüberdrüber + perfektes scharfes gigagigantisches Qualitätsfernsehn zu verkaufen. Die haben doch nur mal die Auflösung auf Höhe der Zeit gebracht. Wie innovativ ist das denn? Und wow, nach 20 Jahren schaffen sie es entlich mal in 16:9 zu senden. Da könnten sie doch auch noch was verlangen. Werbung war nie so schön... Man ärgert sich gern mal über die GEZ/GIS, aber die Sender bringen wenigstens noch was für meinen Geschmack. Der ORF in Österreich ist von der Qualität den privaten um Welten voraus. Somit zahle ich lieber zähneknirschend die GIS, als nur 1 Cent für den privaten Scheiß.
 
@humpix: Nur dass ihr in Österreich teilweise die Filme im ORF bekommt, die als "Blockbuster" auf RTL laufen. Aber auch ich zahle lieber GEZ und leihe mir die "Blockbuster" aus, als mir Verdummungs-TV mit Werbung auf den Privaten anzutun.
 
@charnold: Ich finde die Diskussion hier klasse. Nicht Pro7/Sat1 und RTL verlangen die Gebühren, sondern Astra als Betreiber. Die Sender erhoffen sich nur hinten herum ihre Werbeeinnahmen steigern zu können, weil die Leute ihre Sendungen nicht mehr aufzeichnen oder Aufzeichnungen vorspulen können und somit die Werbung wirklich gucken müssen. Ich bin dafür, dass die Privaten alle ihre Programme verschlüsseln, dann bin ich nicht mehr genötigt, beim drüber zappen Programmschnipsel zu sehen.
 
@satyris: Das mit HD+ und Astra ist soweit korrekt. Aber hier im Text geht es auch um die SD Variante, und für die wollen die Sender selber Kohle haben. News über Verschlüsselungen des normalen digitalen TVs gabs ja schon vor Jahren, bisher haben sich aber weder RTL, noch die Pro7 Gruppe daran getraut. Hier wurde wohl dann unter der Hand Preisabsprachen getroffen damit keiner günstiger ist als der andere und somit unter fehlenden Kunden leidet. Im Endeffekt wird es sowiso darauf hinaus laufen das beide Gruppen über ein Abo geordert werden können.
 
@charnold: Ja hast du recht deswegen hab ich keinen Fernseh mehr. Und das wollte mir auch die GEZ nicht mal glauben die sind einfach davon aus gegangen das 99,9% der Haushalte einen haben. Bis ich noch mal unmissverständlich klar machte das ich das 0,1% bin das keinen hat!!!!

Und meinen Formel 1 kann ich immer bei einem treffen mit Kumpels genießen.
 
@charnold: ja und seit neustem hat Pro7 die Krönung, Bsp: Abends Fringe, die eine Werbung geht bis 20:42 dann kommt der Hammer, die verfluchten Wanker machen um 20:53 die nächste Werbung. die müsste man echt alle verbrennen, Sorry aber das ist doch wohl die Obersauerei. Es reicht nicht das Sie 80% der Masse schon komplett verblödet haben, Sie wollen auch den Rest...Fernsehen ist ein Wille zur Macht, hat Jim Morrsion mal gesagt
 
Jippie! Die ORF Gebühr von uns aus Österreich alleine wär ja langweilig. Na gut, dass es HD+ auch noch gibt. Und Sky darf man nicht vergessen. Man weiß ja sonst nichts mit seinem Geld anzufangen ...
 
@klika: In Österreich muss man aber heftig für Werbung zahlen, auch wenn man es nicht sehen will;) Sogar wenn man nur ein kleines Handy hätte, dass den Empfang "vielleicht" möglich macht. Das ist Abzocke in höchster Vollendung!
 
@Sighol: Jain, 1 Gerät ist frei. Das Handy mit Radio wäre also gratis :) Aber stimmt schon, so ein echter Freund der GIS bin ich auch nicht...
 
@humpix: Das wär mir aber neu. Ich zumindest muss schon für das Erste Gerät zahlen ...
 
@klika: Hmm, du hast recht. Hatte das so noch im Hinterkopf... Aber immerhin das Autoradio ist noch frei :) (Wusste doch, da war was). Übrigens die Begründung auf der GIS Homepage ist genial: "Gebührenzahlen ist fair, denn keine zu zahlen wäre unfair gegenüber denen die zahlen" WTF!?
 
Da soll sich der ÖR doch mal ein Beispiel dran nehmen und endlich alles verschlüsseln. Kann ja nicht angehen das manche Leute sich den Musikantenstadl reinziehen ohne dafür zu zahlen.
 
@DrJaegermeister: Macht er ja, nur hält er sich einen unverschlüsselten Teletext-Kanal im SAT offen, um jeden der SAT-Empfang hat, auch zur Kassa bitten zu können. 20 Euro von jedem pro Monat, für die GIS (General Intendant Steuer), der alleine ca. 300.000 Euro im Monat abkassiert, sind kein Pappenstiel!
 
@DrJaegermeister: Die Zuschauer vom Mutantenstadl bezahlen doch dafür - und zwar kommen sie später in die Hölle zu den Zuschauern vom Blauen Bock und müssen sich auf alle Ewigkeit mit Heinz Schenk´s ekligem Äppelwoi betrinken. :D
 
Hallo, Moin

Ich versteh Eure Aufregung nicht. Die Brüder wollen doch nur Euer Bestes!
Euer Geld!!!

Leider hat die Abzockermethode viele Vorgänger. In erster Linie denke ich da an öffentliche Gebühren. Aber auch manche Provider sahnen manchmal richtig ab. Man könnte den Eindruck gewinnen, Daß bevor der Staat pleite geht das Motto lautet "rette sich wer kann".
 
Dann wird halt TV entgueltig abgeschaltet. Auch egal.. was kommt da schon grossartig? :)
 
Warum ? Ich fände es gut wenn der Kram verschlüsselt würde. Dann würden die Sender mal merken wieviele Zuschauer bereit sind, für diesen dünngeistigen Schwachsinn zu bezahlen. Selbst die alt eingesessenen PayTV Anbieter haben einen schweren Stand in Deutschland und deren Programm ist lange nicht so schlecht wie das der privaten... Ok die Bündelung der Kanäle finde ich nicht so dolle aber das ist ja ne andere Sache.
 
gute idee... verschlüsselt mal alles, dann müssen wir den dreck nicht mehr sehen... am besten ganz teuer....
 
@willi_winzig: Ich muss den Dreck auch unverschlüsselt nicht sehen. Bist etwa süchtig und kommst nicht von alleine raus?
 
Wenn sie schonmal da sind können sie auch die gleich die Bänder: "We are Family", "Mitten im Leben!", "Verdachtsfälle" und co. vernichten!
 
@lordfritte: Kennst dich aber gut aus. :)
 
@lol, downvoter: Du aber auch, was?! Sonst könntest du das gar nicht feststellen. ;)
 
Dickes + von mir. Sollen die doch verschlüsseln,die Werbefritzen springen dann auch ab und was dann? Ich vermisse an den Privaten seit mitte der 1990er nix mehr. Die Werbung ist unerträglich geworden. Ich gehöre auch zu den HD+ Boykottierer. Die brahlen jaaaaaaaaa. Ich bin gespannt wie viele nach den sogenannten Einführungsjahr übrig bleiben. Ich werde für Werbung und sonstige Gängelungen der Receiver keinen Cent locker machen.
 
@null.dschecker: Ja HD+ und CI+ sind eine Frechheit. Das ist nur um dem Kunden noch mehr Rechte am Prdoukt zu nehemen!
 
Fernsehen ist eh überflüssig.
 
@2fastRobby: Genau in den 70er haben wir Rome oder Mensch ärgere dich nicht
gespielt und uns unterhalten mitmenschliche beziehungen ein buch lesen
raus gehen also holt eure bretspeile raus und hängt eine Decke über den TV
 
@Heuler2: Scrabble stand wohl nicht auf eurem Spielplan ;)
 
sollen die doch gebühren verlangen, auf dauer werden nur noch weniger menschen tv gucken. das kann sich nur zum besseren entwickeln für die menschheit. jeder weiss das tv verblödet. da kann ich irgendwie das kartellamt nicht verstehen ;)
 
Sollen die doch verschlüsseln, und zwar doppelt und dreifach;-) Und von mir aus sollen die doch die Kunden dafür zahlen lassen, doppelt und dreifach. Was hat das Kartellamt dagegen? Haben die Angst,m dass die ganzen Talkshow-Junkies dann aus Versehen Frontal21 oder ähnliches gucken, und etwas bemerken?
 
Ich bezahle nicht für Richtershows, Talkshows, Reality-Dokus, Dokudramas oder Hausbausendungen.
Wenn ich mir da noch überlege, man könne nur noch gegen Bezahlung Frau Saalfranks hochauflösende Erziehungsversuche oder Frau Saleschs HD-Urteile konsumieren, dann können mich die Betreiber gerne mal höchstauflösend gernhaben.
 
@BananaDom: Du scheinst aber gut informiert zu sein;-) Wer ist Frau Salesch und wer ist Frau Saalfranks?
 
@BananaDom: Das ist ja nur der Tropfen im Ozean, bei denen gibt es doch nur dünngeistige Soaps und Dokus und über Spielfilme brauch man auch kein Wort verlieren. Anfang fehlt, dummdreiste Einblendungen für Schrott, das Ende abgewürgt und alles FSK 16 kastriert. Nachts gibt es dumme Rateshows wo die Gewinnsumme kaum die Telefonkosten aufwiegen.Selbst das ÖR verkommt zum Rentnersender gerade am WE zur besten Sendezeit und die Spielfilme wenn die denn mal welche zeigen stammen eher aus der Kategorie " Als die Bilder laufen lernten ". Schlimm ist aber auch die deutsche Werbung, kein Witz keine Seitenhiebe nur alles ala Dr. Pest geprüft usw. Wenn man das TV mit Essen vergleichen müßte kame nur eine Schlußfolgerung dabei heraus " so saftig wie ein Stück Teppich ". Sollen die alles verschlüsseln und die Sendeanstalten in Irrenanstalten verwandeln ( was die wahrscheilich eh schon sind ). Eine Frage drängt sich mir immer wieder auf, was schauen die TV Gewaltigen?
 
@BananaDom: Darum geht es gar nicht. Es geht darum für die SD Sender zu zahlen. HD hat damit nichts zu tun.
 
Nach der Einführung dieser Gebühr wird es in manchen Vierteln zu Protesten und sozialen Unruhen kommen (AL-Quote >20%), weil morgens und mittags der Fernseher sie nicht mehr von den wirklich wichtigen Dingen im Leben ablenken kann. Oder wird man sich die Gebühr trotz H4 leisten können... mit dem Kindergeld?
 
@mikex: Das klagt sich dann irgendein H4ler beim Sozialgericht ein, Grund: Soziales Grundbedürfnis auf Informationsfreiheit ;-)
 
@mcbit: Gar nicht mal so dumm der Gedanke. So eine Klage würde auf jeden fall nicht als "lächerlich" abgestempelt werden.
 
@ox_eye: und dürfte mit Hinweis auf die ÖR recht schnell abgeschmettert werden ;)
 
Ich könnte wetten, dass die geplante Haushaltsgebühr, anstatt die bisherige GEZ-Gebühr auch deswegen umgestellt werden soll, weil alle genau wissen, dass bei einer Grundverschlüsselung der Privaten viele das TV abschaffen würden und die ÖR dementsprechend weniger kassieren könnten. Würde mich nicht wundern, wenn die Politiker das nicht auch wüssten und es da entsprechende "Hinweise" gab. Im übrigen denke ich nicht, dass man es den beiden Sendergrupen nachweisen kann. So dumm dürften die kaum sein, so etwas "schriftlich" festgehalten zu haben und selbst wenn wird es wieder ein Taschengeld als Strafe geben. Den Kopf wird deswegen niemand verlieren.
 
Diese Sender zeigen sowieso mehr Werbung als TV-Programm und das ist auch noch minderwertig. Einfach abschaffen und gut ist.
 
Sorry, aber wenn die denken ich würde für ihren Schrott Geld blechen, dann haben die sich ja mal voll in die Finger geschnitten. :E
 
"im ersten Jahr ist das Angebot noch kostenlos, anschließend werden jährlich 50 Euro fällig. " Das stimmt doch gar nicht oder? Die Karte ohne Receiver bekommt man noch gar nicht. Ich musste mir einen passenden Receiver kaufen wo die Karte dabei ist. Der Receiver kostet dann natürlich mehr. Also nix 1 Jahr kostenlos. Zumindest nach meinen Informationen.
 
@ox_eye: Das merken die Fans dieses asozialen-Tv aber nicht, das große heulen setzt erst in 12 Monaten ein wenn Frau Kallwas, oder wie die heisst, plötzlich nicht mehr in HD zu sehen ist. Dann kommt den Leuten plötzlich das es Receiver ohne HD+ für viel weniger Geld gegeben hätte. Wenn es einen tollen Receiver gäbe der mich sowiso interessiert würde ich HD+ im ersten Jahr mitnehmen, aber Nachzahlen würde ich ganz sicher nicht. Wenn RTL die 3 Pay-TV Sender dazulegt kann man drüber reden, vorher nicht
 
@Gerd-Gyros: Genauso ging es mir. Da wir einen neuen Receiver brauchten, wollte ich was besseres haben, einen von Technisat. Und da war halt diese Karte dabei. ich hatte dann gefragt, ob man die Karte denn auch so bekäme. Und der Verkäufe sagte "irgendwann dieses Jahr. Im Moment nur mit Receiver." Und der wäre dann bestimmt ohne die Karte 30-40 Euro billiger. Von daher denke ich, daß dieses "ein Jahr kostenlos" eine reine Masche ist die Kunden zum Kauf zu bewegen.
 
Wie man hier nachlesen kann, sind die Wenigsten bereit für diese Sender zu zahlen, ich schließe mich dieser Auffassung an.
Von mir aus verschlüsselt die Sender! Ich muss in Ö sowieso für die wenigen Sender die wir haben (im Prinzip eh nur ORF1, ORF2 kann man teilw. vergessen und ATV hat Werbung) zahlen, dafür erhalte ich zumindest bei ORF1 (auch in HD) werbefreie aktuelle Serien und Filme. Pro7 und die Anderen sind da auch nicht schneller.
Wenn man bedenkt, daß wir knappe 23€/Monat für ORF1+2 zahlen müssen, ist es zwar ne Frechheit, aber immer noch besser als für die Verblödungssender zu zahlen.
Die deutschen ÖR sind übrigens gut Sender, haben gutes, informatives Programm!
Pro7, Sat usw. schaun wir jetzt auch schon kaum!
Außerdem lasse ich mich doch ned zwingen, zu zahlen um dann auch noch Werbung anschauen zu müssen!
 
Ich glaube uns Deutschen geht es einfach zu gut, wir zahlen nun wirklich für alles mehr als ausreichen Geld, wir Zahlen für den Osten, nach 20 JAhren immernoch, wir Zahlen GEZ, das gibt es nur in Deutschland, wir Zahlen GEMA, das gibt es nur in Deutschland.... hätte ich das vor meiner geburt gewusst, währe ich garnicht erst auf die welt gekommen :-)

naja wenn das TV noch mehr kostet werde ich sicher kein TV mehr schauen, die sollen sich das geld von der GEZ holen und das ist schon teuer genug....
 
@Jareth79: Nein, TV-Gebühren gibt es nicht nur in Deutschland, die gibt es in den meisten europäischen Ländern. In Europa existieren mehrere Modelle der Gebühreneinhebung. Das Einhebeverfahren findet zum Beispiel in Großbritannien und Dänemark durch die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt selbst statt. In Österreich, Deutschland und der Schweiz sind für das Gebühreninkasso beauftragte Gesellschaften zuständig. Durch den Staat werden die Gebühren in Spanien, Portugal, Luxemburg, Belgien und in den Niederlanden eingezogen, in Frankreich gemeinsam mit der Wohnabgabe.

In Griechenland und Zypern handelt es sich bei der Rundfunkgebühr um einen Aufschlag auf die Stromrechnung, deren Höhe vom jeweiligen Stromverbrauch abhängt. In Deutschland kommen wir mit 215,76 Euro im Jahr noch ganz gut weg. Die Dänen müssen 288 Euro, die Schweizer 285,00 Euro, die Norweger 255,00 Euro und die Österreicher 244,00 Euro im Jahr berappen. Quelle: Wikipedia
 
wann kommen eigentlich die ersten tv mit adblock plus und greasemonkey?
 
Was die 50 Euro im Jahr angeht, diese bekommen nicht die Sender, sondern Astra. Was ich persönlich allerdings auch nicht gut finde, weil HDTV für mich keinen Mehrwert hat, es ist nur eine neue Fernsehnorm. Das ist für mich reine Abzocke. Das Sky z. B. noch Extragebühren für die HD-Sender nimmt, finde ich auch unverschämt. Aber es scheint ja zu funktionieren. Genau wie der Sendeinhalt der Privaten, der funktioniert auch. Ich finde ja auch, wie fast alle hier, daß dort fast auschließlich nur Schrott gesendet wird. Allerdings denke ich, daß wir da in der Minderheit sind. Die letzte Staffel DSDS hatte pro Folge zwischen 6 und 8 Millionen Zuschauer, das sagt doch schon alles. Dort sieht man, daß das Konzept der Privaten aufgeht. Auch HD+ bzw. CI+ wird sich durchsetezen, weil viele nicht wissen was das überhaupt ist und einige die es wissen, denen ist die Gängelung egal. Hauptsache alles in HD. Dabei wird das Programm der Privaten in HD auch nicht besser. Ich habe mir einen LCD gekauft, um Kinofilme, Serien und auch schonmal Dokus auf BluRay in bester Qualität genießen zu können. Für Nachrichten, Magazine, die ich sowiso nur bei den ÖRs schaue, brauche ich kein HD, obwohl die ÖRs ja in HD senden, und das ohne Gängelung. Und die Fußball WM kann ich dort auch größtenteils in HD genießen. Und die 720p Auflösung reicht dafür vollkommen.
 
@miranda: Wenn Du glaubst die 50 Euro gehen an Astra bist Du naiv, warum sollte sich RTL bei HDTV selber ins Bein schießen?? Die Einnahmen werden von Astra und den sendern geteilt. Und was DSDS zeigt das dieses TV ankommt angeht: Wenn Du als Gefängnisdirektor deinen Gefangenen jeden Tag nur Wasser und trocken Brot gibst, wird es auch gegessen, aber nicht weil es gut ist, sondern weil es nichts anderes gibt. Wenn die Sender am Samstag abend nur Scheiße senden, muß ja irgendwas gesehen werden, daher die Quoten. HD+ wird nur erfolgreich wenn man die receiverkäufe als Grundlage nimmt, spannend wird wer nachzahlt, und das wird kaum einer sein. CSI in HD ist zwar schön, aber kein Argument für 50 Euro/Jahr
 
@miranda: Es geht hier nicht um HD. Sondern darum, daß auch Gebühren für die SD eingeführt werden sollen.
 
@miranda: warte ab. sky wird auf dauer genauso floppen wie premiere. nur weil die sich umbenannt haben und mehr kohle fordern, fliegen denen die kunden nicht so einfach zu.
 
Also ich hoffe auf eine baldige Einführung einer Verschlüsselung dieser Sender. Dann komme ich wenigstens nicht mehr in Versuchung mir diese anzuschauen. Der Inhalt solcher Sender hat deutlich nachgelassen.
 
@nauke100: Letztens hatte ich im Rückblick mal gesehen was der damalige RTL Chef Thoma gesagt hat, was man alles anders und besser als die ÖR machen wolle. Heute kann man das für den Commedypreis vorschlagen wenn man sieht was davon geblieben ist.
 
Das tolle ist auch, daß die ganzen Talkshows, Saalesch, Richtershows und wie sie alle heißen noch schön in 4:3 ausgestrahlt und auf 720p hochskaliert werden. Also bei den Sendungen nix mit HD. Aber solche Sachen laufen über die Hälfte des Tages. Sieht vor allem auf unserem schönen 16:9 total bescheuert aus. Undd as Abendprogramm ist sehr oft auch nur hochskaliert. Es gibt zwei HD Demo Kanäle, bei denen sieht man dann wirklich einen Unterschied. Naja, aber hier geht es ja eigentlich um die Gebühren für die SD Ausstrhalung. Bin ein wenig am Thema vorbei.
 
@all Ich glaueb wir reden hier teilweise am Thema vorbei. Es geht nicht um das HD Fernsehen. Ich weiss gar nicht, was der HD Teil im Artikel zu suchen hat. Es geht darum, daß man angeblich überlegt hat für die SD Sender Gebühren zu verlangen.
 
Natürlich ist es fragwürdig, Gebühren für ein werbefinanziertes Programm zu verlangen. ABER: worin liegt das eigentliche Problem, wenn sich branchenintern abgesprochen wird? Ist doch klar, wenn Astra an Sender herantritt, dann wird natürlich gefragt "und machen die anderen auch mit?" Ist doch klar das man an einem Strang zieht, wo das jetzt ein Kartell sein soll, frag ich mich echt. Haben dann Digitalkamerahersteller Speicherkartenkartelle eingerichtet, weil alle SD Karten verwenden? Am Ende wird der Kunde entscheiden, ob er das Produkt so wie es angeboten wird, bereit ist zu konsumieren oder nicht. Der Markt wird es von ganz alleine regeln. Und wenn das Kartellamt auch wieder so stichhaltig prüft wie bei Benzinpreiskartell - bei dem ja angeblich nichts abgesprochen sein soll (nur komisch das alle immer zu Feiertagen abziehen, aber nix abgesprochen, klar) dann ist denen auch nicht mehr zu helfen.
 
Looooooooolllllll welche werbe opfer werden denn dafür bezahlen? o0 naja eine gute sache hat das ja für serien junkies, die aktion würde immer guten dl speed sichern^^
 
Ein leben ohne Barbara Salesch :'( ... sollen sie doch einfach alles abschalten. Wo der eine geht, kommt der nächste. Das würde auf jeden Fall den Anfang vom Ende des Privatfernsehens in Deutschland einleiten. Immerhin wird ja auch das Individualangebot im Netz immer stärker.
 
ich würde es begrüßen, wenn die sender verschlüsselt werden. dann kümmern sich die leute vielleicht um wichtigere dinge wie z.b. bildung, kinder usw.. muss man sich wirklich popstars, dsds und topmodel die x-te anschauen? braucht man das wirklich? ich denke nicht...
 
Kein Wunder das Digitalfernsehen in Deutschland nicht so wirklich in die Gänge kommt. Alles muss extra bezahlt werden. Bisweilen in einigen Gebieten sogar für DVB-T. Daran sind auch die privaten schuld. Im Digitalen Kabel sind die privaten schon seit Jahren verschlüsselt um sie sehen zu können muss man auch zusätzlich eine Gebühr an den Kabelbetreiber zahlen, eben weil die Sender wollen das sie im Kabel verschlüsselt sind, angeblich um "Raubkopien" zu verhindern. Wie Sinnreich. Da das meiste nicht wert ist auch nur 1kB Speicher zu belegen. Und wenn Filme laufen sind sie eh nicht mehr aktuell genug und zu sehr mit Werbung zu gepflastert um "Raubkopien" zu erstellen. Da macht sich keiner die Mühe die Werbung vom Film zu befreien. Wobei die Verschlüsselung der Privaten derzeit überprüft wird ob sie rechtmäßig ist. Wir dürfen gespannt sein. Und nur wegen der ÖR kauft sich keiner einen Digitalreciver.
 
@IjonTichy: Das eigentliche Problem ist doch, dass man viel zu spät agiert. Erst letztens hat doch irgend son Verband gefordert, dass die Verschlüsselung nach deren Meinung aufzuheben ist. Kann man das nich vorher stichhaltig klären? In meinen Augen hat die Verschlüsselung und Restriktionspolitik keine wirkliche Zukunft. Nun haben aber viele CI+ Geräte usw. angeschafft und dafür Lizenzen gezahlt. Ich schiebe hier aber auch den Technologieanbietern den schwarzen Peter zu. Deren Produktpolitik lässt auch keine Kaufentscheidung zu, die in irgendeiner Weise zukunftssicher ist. Früher haste n Farbfernseher gekauft der 50 Kilo wog und das wars. Auch wenn ich keinerlei Probleme habe beim einrichten von den ganzen neuen Technologien, aber heutzutage gibt es viel zu viele Abhängigkeiten mit viel zu vielen unbekannten, wenn mans mal mathematisch ausdrücken will. Dann kommen so Content Anbieter wie Sky und forcieren ihre Receiver und lassen dem Verbraucher keine Wahl welches Equipment sie in ihrem Technologieumfeld haben wollen, schieben bei Problemen die Schuld immer auf die anderen und und und. das ist alles verbraucherfeindlich und hemmt den Konsumwunsch bei Verbrauchern, weil die Anbieter von Inhalten und dazu benötigter Technologie offenbar nicht in der Lage sind, an einem Strang zu ziehen.
 
und wenn ich das hier wieder lese, muss man sich wahrlich nicht wundern, dass alle zögern und mit dem zufrieden sind, was sie haben.

http://tinyurl.com/2v2v95o
 
Müsste man nicht auch noch neue Geräte angeschafft werden?! Denn mein Sat-Receiver unterstützt zB keine SmartCards etc.
 
ist doch egal ihr sitzt eh nur vorm pc und liest winfuture
 
Glaubt ihr wirklich, dass so viele dann kein Fernseh mehr sehn, wenn auch SD "Free" TV verschlüsselt wird?
Der Deutsche ist da nicht so, wie es hier viele hinstellen. Der Deutsche mault rum, meckert am Stammtisch, aber ER ZAHLT!!!!
Ein Leben ohne diese Sender ist für mehr als 80% der Deutschen gar nicht vorstellbar!!!
Wenn es so kommt, wird, wie bei allem, zwar rumgemault und Sprüche geklopft, aber es wird einfach bezahlt. Sieht man doch am Sprit, Solidaritätszuschlag, GEZ, maulen tun sie alle, aber auch alle zahlen! (Die meisten, macht aber deutschlandweit gesehen keinen Unterschied)
 
@Arkaiden: glaube ich nur zum Teil, weil ja mit der Zahlung das ganze noch nicht erledigt ist. Bei vielen gehört noch die Investition in einen Haufen neuer Gerätschaften dazu - und da hört bei vielen der Spaß auf.
 
@Rikibu: Naja nenn billigen Receiver für SD-PAY beim dem ja schon tollerweiße die Smartcard dabei ist!!
Du hast sicher Recht damit, dass das nicht gerade ein problemloses Unterfangen ist. Aber das Problem ist, dass der Spaß da noch lange nicht aufhört.
Schau dir doch mal die Geschichte an, was der Deutsche alles mitmacht, ohne das der Spaß aufhört. Das hier wird genauso laufen.
Weiteres Bsp: Wenn du MwST wirklich auf 25% angehoben wird, passiert genau das gleiche, alle maulen und weiter? Richtig nichts!
 
@Arkaiden: Genau, es herrscht nur mehr Neid und keiner kann mit niemanden mehr. Alle schlucken alles, denn sie wollen doch keine Probleme bekommen. Diese Zustände haben wir zum Großteil diesen Quatsch/Werbesendern zu verdanken. Die selbe Dummenhetze passiert auch seid geraumer Zeit, beim Thema "Impfen" gegen alles. Reinste Angstmache und leider umsonst.
 
@Arkaiden: Der Unterschied: Gegen Spritpreis, Soli und GEZ kann man sich nur bedingt wehren. Gegen das Bezahlen von Trash schon, einfach nicht in Anspruch nehmen.
 
wer braucht schon HD ? is da das programm besser? nein das ist der selbe scheiss, man siehts halt nur deutlicher
 
@WinTux: na wenn die filme bei pro7 und co. nicht um etliches geschnitten würden, wär das nicht schlecht, diese in hd zu sehen. hd ist schon super, aber den ganzen trash wie superstars in ect., braucht kein mensch in hd zu schaun. hd macht schließlich deren mieße sendeungen auch nicht besser.
 
Tja sowas geht nur in wenigen Ländern wie z.B. in Deutschland .
 
Wie ich geradelt per Suchmaschine rausfand sind sogar die SD Programme bei T-Home verschlüsselt .
 
@Menschenhasser: Das ist ja auch ein anderes System.
 
@mcbit: Aber warum sind dann die ÖR erreichbar sowie MTV und VIVA sowie andere Fernsehsender . Fernsehen ist Fernsehen egal welches System .
 
@Menschenhasser: weil du dafür schon bezahlst an die telekom :-)
 
@urbanskater: Kann ich gar nicht weil ich gar nicht in DE lebe ^^ . Vielleicht sollte ich mal ein Tip per email beim Kartellamt geben wegen T-Home .
 
@Menschenhasser: das is ganz einfach. die Dienste, die durch GEZ finanziert werden, müssen barrierefrei zugänglich sein, damit man sich hinter dem Rundfunkstaatsvertrag verstecken kann und im schlimmsten Fall immer krudere Methoden finden kann, wie man dank GEZ Zwangszahlung immer mehr Dienste rechtfertigen kann. Würde man an alle GEZ Gebührenzahler Smartcards austeilen und die Sender zwangsverschlüsseln und so kontrolliert das schwarzsehen ausbremsen, würde keiner mehr für den Scheiß bezahlen wollen weil mans ja dank technischer Vorrichtung nicht empfangen kann, Es gäbe Probleme die Zwangsgebühr weiter aufrecht zu erhalten. Also lässt man alles offen, mit der Begründung, alle können es empfangen und das System bzw. alle Wege der Verbreitung, sei es Web, sei es Mobil, sei es Mediathek usw. muss ja finanziert werden - also zahlt mal schön. ganz unabhängig ob mans nutzt oder nicht. Zwar finde ich das auch mehr als falsch, weil die öffentlichen mir zu sehr expandieren und der Rundfunkstaatsvertrag Kaugummicharakter hat. da hat son alter TV Greis wieder n Furz im Kopf und schon wird was umgesetzt, obs die Zuschauer wollen, ist uninteressent - die dürfen nur den Hirndurchfall finanzieren, ohne selbst Mitspracherechte zu haben was wann wie läuft, wer eingestellt wird, wer wieviel Geld bekommt usw.
 
lol die glauben doch nicht im ernst, dass jamand für das Programm von RTL, Pro7 und Sat1 ZAHLEN würde oO Das is echt drollig^^
 
Das wird ganz einfach gehen, wie im Kabel: Für digital wird gezahlt, das analoge Signal wird noch ne Weile parallel betrieben und irgendwann abgeschaltet. Wenn ich mich nicht irre, soll das analoge Kabel 2012 abgeschaltet werden. Und warum sollen die Kabelnutzer benachteiligt werden. Ich sehe nicht ein, warum die Sender digital im Kabel verschlüsselt werden müssen, während die SAT-Gucker das frei digital empfangen dürfen. Mein Vermieter verbietet mir ne Schüssel aufm Balkon.
 
@mcbit: den mayas zufolge wird 2012 weit mehr abgeschaltet als nur kabelfernsehen:-)
 
@WinTux: Ja, ich weiß.
 
"Würden aber die wichtigsten Sender gleichzeitig eine Verschlüsselung einführen, wären fernsehwillige Kunden zum Handeln gezwungen." - ja, zum Wechsel zu den öffentlich-rechtlichen, die a) besseres, b) reichhaltigeres und c) bereits GEZ-bezahltes Fernsehen anbietet! RTL/ProSiebenSat1 können nicht mit 14 Vollprogrammen und über 100 Radioprogrammen ohne (bzw. mit wenig) Werbung aufwarten. Und unsere Dummies (JA DUMMIES!) von der Hartz 4 Fraktion schauen dann endlich mal was anderes - von der Fernsehgebühr für die Privaten können die sich nämlich NICHT befreien lassen und somit bleibt der Gehirnzombie-Zielgruppe der Zugang versperrt.
 
@Der_da: Besseres Fernsehen in den öffentlichen? Das ich nicht lache. Da wird genauso viel Schindluder und Bullshit getrieben wie bei den privaten. Und ich beziehe das nur auf ihr Pflichtprogramm, nämlich objektive Berichterstattung und Information. Politikdebatten finden nur unter den großen Scheißparteien statt, kleine haben gar keine Möglichkeit sich dem Volk im TV zu präsentieren. Zudem wird intern in ARD von SPD und im ZDF von CDU gesteuert und das alles zum Gunsten der jeweiligen Partei je Sender. Dann noch die journalistischen Fehltritte die dazu führen, dass man mit gezielten Falschinfos falsche Meinungen bei unwissenden Zuschauern erzeugt. Ich sag nur "Killerspiele", da wird mit pseudo Fakten hantiert das es mir die Kotze ins Gesicht treibt. Das gleiche gilt für politik-kritische Geschichten. Da wird über die ach so tolle Effizienz von Solaranlagen berichtet, weil das ja Arbeitsplätze bringt, das aber solaranlagen alles andere als so rentabel und effektiv sind, wie sie von der Politik hingestellt werden, zeigen die öffentlich rechtlichen Sender nicht auf. Dann noch diese Unmengen von Doku und Pseudoreality Sendungen im Nachmittagprogramm, das Verdummungsfernsehen zdf_neo und ich bin noch lange nicht am Ende. Privatsender würden Hollywoodproduktionen zur prime time am Wochenende senden - was macht das öffentliche Senderpack? Die senden mal eben Hollywoodblockbuster im Smmer donnerstags um 23 Uhr... wo kaum ne Sau zuschaut... und ich hätte noch seitenweise mehr Kritik an diesem pseudo-objektiven Sendersauhaufen...ich bin so froh das ich für diesen Käse keinen Cent zahlen muss.
 
@Rikibu: ach du Schei... tolle Rechtschreibung und Grammatik. Da du keine GEZ zahlst, gehe ich davon aus, dass du ein getroffener Hund bist, der bellt. Du willst uns also weiß machen, dass, nur weil ARD und ZDF politisch nicht neutral berichten (ACH NEE, WAS FÜR EINE ERKENNTNIS) man sich lieber den politisch nichts-sagenden, aber gesellschaftlich abstumpfenden - und im übrigen auch nicht neutralen - Scheißdreck wie "Zwei bei Kallwass", "Richterin Barbera Salesch", "Richter Alexander (Un)Hold", "Britt", "Mitten im Leben", "Unsere erste gemeinsame Wohnung", "Verdachtsfälle" und was weiß ich noch alles anschauen soll? Und wen nein Hollywood-Bluckbuster erst ab 16 freigegeben ist, dann fängt er eben erst um 22 Uhr oder später an! Kannst ihn dir ja auf FSK12 geschnitten und mit Werbeblöcken verziert im Privaten anschauen, wenn du willst. ARD und ZDF zwingen dich ja nicht, die Meinung der Sender zu unterstützen. Und du sagst es ja selber: ARD von der SPD und ZDF von der CDU gelenkt - wenn man sich beide anschaut bekommt man schon ein klareres Bild. Aber du kannst ja weiter RTL schauen, der wird von Maggi und Knorr und diversen Waschmitteln kontrolliert. Und ja, echt schade für dich, dass es keine Sendeanstalt gibt, die von der NPD kontrolliert wird.
 
... 50 Euro im Jahr damit mich die Calgon Werbung in HD penetriert ... sicherlich nicht ... 50 Euro im Jahr damit mir die Quiz-Brake´s in HD auf die Nüsse gehen ... sicherlich nicht ... liebe Programmchefs ... egal was ihr nehmt ... nehmt weniger. ( Drogen )
 
Ich bin bereit denen sogar noch 10,- € zu zahlen wenn die endlich ihren Mist verschlüsseln würden!
 
Das sind Kartelle denen man meinetwegen mal so richtig einen reinwürgen kann ... und zwar so richtig richtig ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles