Gericht untersagt 1&1-Werbung für Sicherheitspaket

Recht, Politik & EU Angebote dürfen nicht als Gratisleistung angepriesen werden, wenn sie nach einiger Zeit in kostenpflichtige Abonnements übergehen. Das entschied das Landgericht Koblenz in einem Verfahren gegen das Internet-Unternehmen 1&1. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
immer das Kleingedruckte lesen!
 
@JasonLA: Da sind wir bei meinem Lieblingsthema, warum wird es nicht zum Gesetz gemacht, das ALLE Vertragsbestandteile in einer Einheitlichen Schriftgröße abgefasst werden müssen? BTW, macht euch mal einen Spass daraus: geht in den nächsten Handyladen, zeigt interesse, lasst einen Vertrag erstellen und wenn nurnoch eure Unterschrift fehlt, seht euch das Kleingedruckte an und sagt " Sorry, wer Vertragsinhalte so klein druckt, hat was zu verbergen, mit solchen Unternehmen mache ich keine Geschäfte, tschüß"
 
@Gerd-Gyros: a) sollte man verlangen; b) na ja, der Handy-Knecht kann ja nichts dafür; c) Tekekommunikationsfirmen sind ALLE Verbrecher mit massig Kleingedrucktem.
 
@rallef: Und genau dein b ist das problem in unserer Gesellschaft. Der Arme Verkäufer kann ja nichts dafür, lassen wir es besser. Streiken damit es keine steurerhöhungen gibt? Nein, die Arme Verkäuferin kann ja nichts dafür. Wenn man immer Brav ist und auf alle Rücksicjt nennt, kommt man genau da hin wo wir Deutschen heute sind. Wenn die Franzosen etwas verhindern wollen, gehen die Auf die Barikaden, aber richtig und ohne Rücksicht auf Kollateralschäden, aber die erreichen auch was. Wenn der Handyknecht richtig leidet, erst dann gibt er den druck weiter, vorher nicht.
 
@Gerd-Gyros: Meine Frau ist leider auch auf ähnliches reingefallen. Ursache ist eine "Einheitliche Schriftgröße" auf mehrere komplette Bildschirmseiten verteilt.
Mein Anwalt hat auch einen längeren Moment gebraucht um dies zu erkennen.
War genial zusammengestellt, wirkte wie eine optische Täuschung.
Hier war die Lösung, wegen versuchten Betruges den Vertrag als nichtig zu erklären.
Da massig Fälle bekannt waren, ging der Anbieter hierauf ein um einer Entlassungsklage zu entgehen.
1und1 hat es wohl riskiert und direkt verloren.
Also bitte keine "Einheitliche Schriftgröße".
Einfach wirklich alles lesen.
 
Dann müsste sich ja auch in naher Zukunft einige Werbung für Domains/Webspace und Telefontarife ändern.
 
@satyris: das betrifft faktisch sehr viele Branchen. Ich finds gut, ich hasse diese "ist kostenlos * - und * bedeutet kostet 10 euro. und dann ist die fußnote im tv für 3 sekunden zu sehen und die klatschen dir da nen 8 zeiler in punkt 5 schrift hin. sowas gehört verboten, schließlich kann man die wahren bedingungen nicht in zumutbarerweise wahrnehmen.
 
ach ja wo is eigentlich die Aigner, wenn man sie wirklich mal brauch? Mit facebook, google und co. legt diese Frau sich an, aber wirklich ersichtliche Kundenfängereien, Adresshandel ohne Zustimmung des Dateninhabers - das alles lässt diese bl. K. zu... wie verbraucherorientiert is diese Frau? gar nicht!!!
 
@Rikibu: Tja in den Medien macht es sich aber nun mal besser wenn die Frau Aigner sich mit den "mächtigen" und bekannten Firmen anlegt, statt mit dem Adresshandelsverband. So kann sie sich schön vor die Kamera stellen und sagen das SIE es geschafft hat das Google diese und jenes nicht mehr macht. Oder SIE verbieten will das Facebook diese oder jenes nicht mehr darf. Das geht halt am besten mit Namen die man kennt. Muss aber auch leider nicht immer das wichtigste für den Verbraucher sein.
 
gut.. dann fallen vielleicht viele kunden nicht mehr drauf rein.. so wie ich xD
 
@LuckY1710: selber schuld wenn du nicht das kleingedruckte liest XD
 
@muffdog: also so kleingedruckt finde ich das mit den gratis garnicht, steht sogar am ende alles klar und deutlich da. wer lesen kann ist klar im vorteil. :)
 
@LuckY1710: hab selbst auch schon einiges an lehrgeld zahlen müssen... und hab selbst noch im bekanntenkreis immer vor so etwas gewarnt :D und ich könnt wetten, dass ich irgendwann wieder drauf reinfalle
 
Marcel Davis halt :) Will gar nicht wissen, wieviele Leute sich so ein Sicherheitspaket andrehen lassen. Aber woher soll man auch Antivir, AVG oder Avast kennen als Otto-Normal PC Nutzer.
 
@Scorp84: Sofort beschweren bei davis@1und1.de (liest der mit Sicherheit höchstpersönlich!). Aber irgendwie ist er doch symphatisch :D
 
@eN-t: ist er nicht, der is einfach nur steif was seine mimik angeht und monoton beim gequatsche ^^
 
@Fallout Boy: hoffentlich fungiert Marcel Davis als Co-Kommentator bei der WM oder bekommt eine eigene TV-Talk- oder Spielshow. Ich und meine Familie sitzen immer gerne vor dem Fernseher, wenn er kommt.
 
@modelcaster: Wie verhält er sich denn wenn er kommt? :-D
 
@eN-t: Rhetorisch ist er eine absolute Niete und sein Spruch von wegen "wir bleiben bei ihnen bis alles funktioniert" kingt mehr nach Drohung als nach Service.
Zum Sicherheitspaket kann ich sagen, dass es automatisch der Bestellung hinzugefügt wird und am Ende noch einmal expliziet abgewählt werden muss und die unsere Profiseller (Vertreter) erhalten Provision für die Vermittlung dieses Paketes. Ich will gar nicht wissen wieviele Leute monatlich dieses Paket bezahlen, es aber nicht mal benutzen.
 
Mal ein verbraucherfreundliches Gericht!
 
das sollte nicht nur für das kostenlose sicherheitspaket bei diversen providern gelten, sondern auch für diese "kostenlosen" telefonflats (siehe kabel deutschland), etc. die nach einem gewissen zeitfenster kostenpflichtig werden. ich hasse diese dämlichen lockangebote!
 
@Morc: Wo steht das denn? Ich bin gerade in meinem Kundencenter unterwegs, aber so eine Einschränkung kann ich dort nirgends finden.
 
@voytela: muss ich nochmal nachgucken, ich glaub bei der 6er inet flät bekommste auch 2 telefonanschlüsse dazu, die du sofort kündigen musst, ansonsten kostet dich die flät ins festnetz nen 5er. bin mir net mehr 100%ig sicher ob es noch so ist - aber ich dächte da war auf jedenfall sowas
 
@Morc: achso. Beim 32er Paket Comfort hab ich das nicht finden können. Danke für den Hinweis.
 
@Morc: Vor allem ist das doch das verschleiern einer wesentlichen Eigenschaft und hat nicht mal was mit werbewirksamer Übertreibung zu tun, die ja rechtskonform ist. Für meinen Teil sind die Fußnoten nicht gut genug lesbar. Aber an Fußnotenprodukten erkennt man ein seriöses bzw. unseriöses Unternehmen sehr genau. MIr wäre auch Werbung lieber, die mir sofort sagt, was es kostet und nicht erst dieses "kost nix" mit Sternchen. Geiz ist geil hinterlässt halt doch seine Spuren, aber ich will sofort wissen, was mich an Folgekosten erwartet und wenn ich mich erst mühselig informieren muss, weil die Herren aus der Werbung denken, sie müssen mir die wahren Kosten verschleiern, hab ich schon gar keinen Bock mehr auf deren Dienstleistung, scheiß egal ob die dann für zeitraum x kostenlos ist. Firmen, die direkt auf mich zugehen und sagen unsere Leistungen kosten nen Betrag x sind mir sympathischer. Auch immer geil, diese Rabattaktionen von Karstadt. Locken groß mit Gutscheinen und ne Fußnote mit Ausnahmeregelungen die 1/3 der Drucksache einnimmt. Sowas können die sich getrost klemmen, schade um die Bäume die für diesen MÜll ihr Leben lassen mussten.
 
Ich hatte das vor c.a. einem Jahr auch 3 Monate Lang auf meiner Rechnung mit 6 Euronen Monatlich. Nach einer Beschwerde, hatten die mir diese Beträge erstattet. Angeblich kulanzweise. Das war aber sicherlich ein Trostpflaster, wo die Leute dort noch WOCHEN brauchten um eine Störung zu beheben :-)
 
@Dat-Katzer: es gibt natürlich Einzelfälle in negativer sowie positiver Weise. ich kann über die Störungsbearbeitung nix negatives sagen. der handshake zwischen Leitungsinhaber (t-com) und 1und1 ging bisher immer problemlos, innerhalb von 12 Stunden war der Fehler beseitigt.
 
Das sollten die unbedingt auch bei KD anstrengen. Dort hat man ebenfalls so wertloses Zeug im Kundencenter und nach drei Monaten kostet es plötzlich Geld. Man kann bei Vertragsabschluss diese "Option 'Kabel Sicherheitspaket' " nicht abwählen und zahlt drauf, wenn man nicht selbst aktiv wird.
 
@voytela: KD sollte man ein Werbeverbot erteilen, die schicken mir noch heute Werbemüll, obwohl cih gar kein KD Kunde mehr bin. und wenn man da anruft, sagen die, 2wir nehmen sie aus m Verteiler" und 2 wochen später haste wieder müll von denen im Kasten. die haben sicher hunderte nicht verknüpfte Verteiler - passt ja auch zu denen, da weiß die rechte Hand nich was die linke tut. so wirkts jedenfalls auf mich. Saftladen.
 
@Rikibu: schlimmer ist es doch aber, wenn du kd-kunde bist und trotzdem von der bande werbung kriegst, über pakete, die sich net verändert haben und sogar schon gebucht/verhanden sind - irgendwas läuft da schief. aber gewaltig!
 
@Morc: Bekomm' ich auch alle zwei Wochen. Und dann wohnt in unserem Ort auch noch so ein "Medienberater für Kabel Deutschland", der eher daherkommt wie von Scientology. Der legt uns auch noch Zettel in den Briefkasten weil er sich mal mit uns unterhalten muss, weil wir keinen Kabelanschluss angemeldet haben ?!!???! (nagut, ich hab internet only genomme, aber zwei Meter neben unserem Briefkasten dürfte auch ihm die Sat-Schüssel ins Auge springen, dem Vollkoffer)
 
@voytela: so nen honk haben wir auch - der hat ausversehen dem ganzen haus die leitung abgedreht, weil sich ein eigentümer nicht gemeldet hat - der hat nämlich auch ne schüssel installiert und die wollen ihn zum kabelanschluss zwingen. das sind einfach nur lamer
 
@voytela: Gibt doch nix besseres als Sat Schüssel draussen anklemmen und im Keller Kabel-TV klauen ;)
 
@Meckerbock: ist auch sehr naheliegend ;)
 
@Rikibu: Wundert mich wirklich ein bisschen, diese Erfahrung. Ich bin seit einer Weile bei KD und bisher war alles top. Selbst der Support, der ja bei vielen Anbietern unterirdisch ist. Telefon + Internet innerhalb einer Woche, kompetenter Techniker, der im Fehlerfall innerhalb weniger Stunden vor Ort war. Vielleicht regional sehr unterschiedlich.
 
@voytela: Echt? Ich fürchte, da hast du beim Vertragsabschluss eine schlechte Filiale erwischt. Als ich dort meinen Vertrag unterschrieben hab, wurde ich gefragt, ob ich den Testkram dazu möchte. Als ich verneinte, durfte ich ein Formular unterschreiben und die Sache war erledigt.
 
@web189: online-Abschluss. Da gab's kein Begleit-Nicht-Wollen-Formular ;)
 
@voytela: Ah - okay, verstehe. Bei mir wars direkt in der Filiale, da wurde ich sogar extra drauf aufmerksam gemacht.
 
Unitymedia bietet auch so ein "kostenloses" Sicherheitspaket an.
 
@awaiK: Und was ist 1und1 ??
 
@Gerd-Gyros: jedenfalls nicht Unitymedia....darfst du nicht mit United Internet verwechseln!
 
Hallo mein Name ist Marcel Davis xD Ich hau mich weg...
 
Die sollten mal die Werbung mit den Marcel Davis und den tollen Service verbieten.
 
@Grischi: dann hätten auch Telekom, Microsoft, Sony, Dell, Kabel Deutschland, Schlecker, Lidl, Kaufland, Netto, Deutsche Bahn, Lufthansa, und und und nichts mehr zu lachen, sprich die ganze Wirtschaft. Verbieten wir doch gleich Gewerbescheine, dann passiert sowas nicht.
 
1&1: EPIC FAIL!
 
Da können sie bei GMX gleich weitermachen, dort hatte ich dieser Tage ein paar Angebote zur "Treuepunkte"-Einlösung, dort wurde neben Gerümpel, wofür noch eine Zuzahlung verlangt wurde. auch der sog. Premiumaccount für eine gewisse Zeit kostenlos angeboten. Ich hab zwar mangels auch nur geringstem Interesse die Details nicht gelesen, aber ich bin überzeugt, dass diese Angebote kostenpflichtig werden, wenn man vergisst, diese beizeiten zu kündigen. Allgemein fängt mich GMX langsam an zu nerven, aber das ist ein anderes Thema...
 
Hier die aktuelle Werbung von DaveX
http://www.youtube.com/watch?v=vmWRJ3ae8q4&feature=youtube_gdata
 
1und1 wirbt auch mit dem Streichen von Langzeitverträgen, verschweigen aber, dass man dafür ca. 50 Euro bezahlen muss. Wollte vor kurzem einen Vertrag mit 1und1 abschließen, wenn der alte Vertrag gekündigt und ausgelaufen ist. Das überleg ich mir jetzt doch noch mal! Hat jemand Erfahrungen mit 1und1? Qualität, Stabilität, Ping, Service ect.?
 
@NoName!: Jep. Monatelange warten bis der Anschluss mal da ist. Und dann bekommt man natürlich nicht die volle Geschwindigkeit. Habe schon wirklich viele gehört die dort waren und hatten z.B. von ihren 16 Mbit tagsüber nur 1 Mbit und gegen Abend mal ein bisschen mehr. Telefon funktioniert fast nie...ständig nicht erreichbar. Kann ich überhaupt nicht empfehlen. Greif lieber zu einem Kabelanbieter wie Unitymedia.
 
Ich weiß nicht wieviel Prozent der 1 & 1 Kunden auf dieses sch*** € 4,99 Abonnement reingefallen sind.
Ich hab das jedenfalls schon ohne Ende in 1 & 1 Rechnungen gesehen ...
 
Die Masche mit "Kostenlos testen*" ist doch bei UnitedInternet bekannt. Alle Anbieter die zu UnitedInternet gehören haben so Angebote: web.de Club, 1&1 Sicherheitspaket, GMX usw... Man sollte den ganzen Laden schliessen.
 
irgend woher müssen die umsetze ja kommen nix ist geschenckt auch nicht das modem und der anschluss ist alles nur sehr gut versteckt
 
ich finde das verhalten von 1&1 ehrlich gesagt ohnehin ziemlich ätzend. und das sage ich als 6 jähriger Kunde. Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich albern diese "Probierpakete" anzubieten bei denen sich nach einer gewissen Zeit entweder Kosten ergeben oder die Kosten erhöht werden. Warum wird nicht der Durchschnittspreis einfach gesenkt und der Tarif konstant gehalten. Oder der umgekehrte weg, langjährige Bestandskunden bekommen als Anreiz eine Gebührensenkung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

United Internet Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles