Google verbietet Werbung für Cougar-Plattformen

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google nimmt keine Werbeanzeigen von so genannten Cougar-Portalen mehr an. Dabei handelt es sich um Dating-Plattformen für ältere Frauen, die Kontakt zu jüngeren Männern suchen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich persönlich kann diesen Schritt nicht nachvollziehen, allerdings liegt es im Rahmen der Vertragsfreiheit. Jeder darf selbst entscheiden, mit wem er Verträge abschließt - insofern können auch Leute ausgeschlossen werden. Dennoch kann ich die Gründe dahinter nicht verstehen.
 
@web189: aha, interessant - wenn Apple etwas vorgibt heißt es hier - Skandal, Frechheit....schaltet das Kartellrecht ein. Naja :-)
 
@RohLand: Ich weiß nicht, warum du hier mit Apple ankommst. Die Fällle kann man nicht vergleichen. Bei Apple hat der Endkunde einen Nachteil von den Einschränkungen - in diesem Fall nicht. Die betreffenden Fälle werden nicht aus dem Suchindex entfernt - das wäre nämlich wirklich verwerflich. Der Nutzer kann weiterhin über Google entsprechende Angebote suchen und finden. Lediglich bezahlte Werbeanzeigen werden nicht angenommen. Im Appstore hingegen wird dem Benutzer jede Möglichkeit genommen, entsprechende Apps zu installieren (Jailbreak mal aussen vor gelassen). Zumal man die Situationen überhaupt nicht vergleichen kann. Bei Apple zahlt man ne Menge Geld, Googles Suchmaschine kann jeder gratis nutzen. Desweiteren stehen mir noch weitere Suchmaschinen zur Verfügung, während ich auf dem iPhone nur einen AppStore nutzen kann. Ich kann mich also als iPhone besitzer nicht nach Alternativen umsehen, ohne gleich ne Stange Geld investieren zu müssen (neues Smartphone).
 
@web189: rohland=bezahlter applefanboy der sowas sagen MUSS.
 
@RohLand: Das wäre bei der Bindung der Apple Produkte an Apple Software schon lange mal fällig. Aber ist nur noch ein Frage der Zeit.
 
@RohLand: Nicht vergleichbar! Wenn Google nun alles Suchergebnisse von zB MS, IE, Opera und Co blocken würde.... dann ja.
 
für die jüngeren männer gibt es nur noch einen weg ältere frauen kennen zu lernen, ab ins altersheim :-))
 
Das ist doch total pervers was die machen. Die wird einen doch viel schlimmeres angezeigt als sowas!
 
@kai236: Was ist den daran pervers?
 
@kai236: Wer ist "die"? Was ist "pervers"? Und wer zeig "schlimmeres" an?
 
Die wahre Heuchelei ist, dass Google Cougar-Anzeigen als nicht "familienfreundlich" ablehnt, entspr. "Sugar Daddy"-Anzeigen (älterer Mann sucht jüngere Frau) aber weiterhin angenommen werden. Hier steckt erstens eine geschlechtsbegründete Diskriminierung dahinter (Partnerschaften älterer Frauen mit jüngeren Männern sind ein gesellschaftliches Tabu), zweitens ist die Begründung angesichts viel eindeutigerer "nicht familienfreundlicher" Bezahlanzeigen eine widerliche Schutzbehauptung.
 
@Aspartam: Oder für die älteren Herren die junge Mädels suchen gibt es nicht ein so recht eindeutiges Schlüsselwort wie Cougar.
Da haben jetzt nur ein paar Versandhäuser die Pumas verkaufen schlechte Karten...
 
@Aspartam: Der Bezug auf Diskriminierung, kam mir auch in den Sinn als ich das gelesen habe. Würde gerne eine Stellungnahme von Google hören, die sich genau darauf bezieht.
 
Huch, hat Google sich etwa bei Apple angesteckt?
 
Ich hatte mal einen Ford Cougar V6, mich verwunderts ein wenig bzw. jetz weiß ich, wieso sich diese Bude schlecht verkaufte... ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen