HP will WebOS von Palm in Druckern einsetzen

Peripherie & Multimedia Als Hewlett-Packard seine Pläne über den Kauf von Palm für 1,2 Milliarden US-Dollar enthüllte, hatte das Unternehmen viele Ideen, was man mit dem Betriebssystem webOS anstellen kann. Wie jetzt bekannt wurde, soll es auch in Druckern Verwendung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde es gut das HP wenigstens den Wert in WebOS erkennt... Irgendwie freut es mich, da ich selbst vor einiger Zeit so etwas in der Art mal auf Linux Basis begonnen hatte. Webkit gemischt mit dem Linux Kernel und einer Weboberfläche auf der das ganze System aufbaut war und das vor WebOS von Palm. Nur mir hätte es niemals HP abgekauft xD Nee das was Palm da entwickelt hat es verdient in größeren Rahmen eingesetzt zu werden. Bin gespannt was HP da noch so für Pläne hat.
 
@FlowPX2: da gab es einuge Firmen die sich für WebOS interessiert haben....HP hat halt nur am Schluss das Rennen gemacht.
 
Ich denke das dadurch die Zukunft von WebOs gesichtert ist. Ist nur zu hoffen das Neuerungen auch den Palm Pre/Pixi (Plus)-Besitzern zu Gunsten kommt.
 
@charlie-b-210: äh hallo, der Hauptgrund warum Palm von HP geschluckt wurde war einzig WebOS.
 
@RohLand: ist halt die frage ob updates auch die alten palmgeräte erreichen...
 
Ich glaube, dass ist das endgültige Ende für Palm Pre & Co, leider. Ich glaube ich werde vom Gedanken abkommen mir ein Pre zu kaufen.
HP hatte eh nur Interesse an WebOS und nicht an Palm selbst.
 
@james_blond: Warum sollte HP hein Interessa an Palm haben wenn sie das Betriebssystem WebOS auch in anderen Geräten nutzen. Palm ist ein bekannter Name. Vielleicht wird aus Palm ein HP Palm. Compaq wurde auch mal übernommen und der Name existiert weiter.
 
@chrisrohde:
was mit compaq passiert ist wissen wir ja. die marke ist in der versenkung gelandet. vom 1a brand zu einem billigheimer. wenn mal überhaupt etwas mit diesem namen auf den markt kommt.
 
@james_blond: Ich hab hier nen Compaq Mini und bin eigentlich sehr zufrieden.
 
@james_blond: einmal reicht
 
Drucker ans Internet ist schon ne coole Sache. Besonders für Leute die absolut keine Ahnung von Netzwerktechnik haben. Kostprobe?? -> http://tinyurl.com/3xzncgw Im Moment sinds nur noch 2 Drucker, aber es gibt auch Tage da sinds 5 und mehr. Ich denke mit WebOS wird diese Geschichte noch deutlich interessanter.
 
Cool jetzt fangen die Drucker dann auch mit Twittern an...
 
HP soll mal bitte als erste Firma einen Drucker bauen, der mir nicht auf den Geist geht. Drucker sind die menschenunfreundlichste Erfindung direkt nach dem FaxGerät :D Wenn das mit WebOS möglich ist, bitte. Aber bitte erspart uns noch unübersichtlichere Druckermenüs, nur weil der Drucker jetzt direkt live auf Facebook posten kann, welche Seite er gerade druckt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen