Ex-Abgeordneter Tauss seit Dienstag vor Gericht

Recht, Politik & EU Wie vom Landgericht in Karlsruhe schon im März dieses Jahres angekündigt, hat am heutigen Dienstag der Prozess gegen den ehemaligen Bundestagsabgeordneten der SPD, Jörg Tauss, wegen Kinderpornobesitzes offiziell begonnen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich diesen Mann sehe, kommts mir hoch :( Widerlich!!!
 
@kuuhju: GG Art 11. Abs1. der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen „Jeder Mensch, der einer strafbaren Handlung beschuldigt wird, ist solange als unschuldig anzusehen, bis seine Schuld in einem öffentlichen Verfahren, in dem alle für seine Verteidigung nötigen Voraussetzungen gewährleistet waren, gemäß dem Gesetz nachgewiesen ist.
 
@slazer3rd: er hatte filmchen aufm rechner oder? Die Ausrede lass ich nicht gelten. Wenn er wirklich "gearbeitet" hat würden protokolle o.ä. existieren. Ohne Dokumente hätte er nie gearbeitet wenn er dagegen vorgehen wollte! oder wollte er soviele kinderfilmchen aus dem internet saugen bis die im www. leer sind? ;-)
 
@kuuhju: davon steht ja eigentlich auch noch nichts genaues in den medien. die anzahl der "filmchen", bilder oder was auch immer wurde auch nie genau benannt. das wird sich im prozess zeigen. er wäre ja selten dämlich wenn er das zeug dann nicht korrekt verschlüsselt, wenn er dachte dass man dafür belangt werden kann. gerade als jemand der später den piraten beitritt und nicht ganz dumm ist im IT-Bereich. (Wiki: Tauss befasst sich seit dem Anfang der 1990er Jahre schwerpunktmäßig mit Themen wie Kryptographie im Internet und Informationelle Selbstbestimmung. Er kritisierte in den 1990er Jahren wiederholt Initiativen zur Einführung von Verboten privater Verschlüsselung und zur systematischen Überwachung von Informationsströmen im Internet.) Es gibt einfach kein Sinn. Er weiß sicher wie man Daten verschlüsselt^^
 
@kuuhju: Du verwechselst da was: Kinderporno Filme waren bei Zensusula auf den Rechnern und die ließ die auch noch vorführen, stellte also Kinderpono zur Verfügung.
 
@kuuhju: wie oft hast du denn Herr Tauss schon persönlich getroffen? Also ich schon ein paar mal
 
-_- immerhin hast du nicht zu aus dem Mittelalter bekannten, barbarische Mord aufgerufen. Ein Fortschritt gegenüber manch anderer Pedodiskussion, an die ich mich hier erinnere.
 
@pool: das passiert in deutschland nur wenn man "vergessen" hat steuern zu zahlen...
 
Aber ohne Hosen auf dem Alexanderplatz in Berlin festketten und an den Pranger stellen stelle ich mir ganz nett vor.
 
@MiBe: Und wieso willst du das mit dir machen lassen ?
 
Wenn man Abgeordneter ist, ist man berechtigt, solches Zeug zu haben und zu tauschen? Das wäre eine völlig neue Rechtsauffassung.
Den Widerling sollen die Gerichte mal ordentlich 5 Jahre verknacken und dann in Sicherungsverwahrung nehmen.
Wenn ich diesen schmierigen Typen schon sehe, könnte ich kotzen.
 
@MiBe: Ein Glück sind abgeordnete nicht dazu berechtigt. Lediglich die Kriminalpolizei (LKA, BKA) ist dazu berechtigt.
 
@MiBe: Die Zensursula hatte sich sogar befleißigt gefühlt Kinderporno zu verteilen!
 
@Fusselbär: Dadurch wird es nicht besser. Bei diesem Herrn fand man das Zeug aber auch auf dem privaten Mobiltelefon. Offenbar "musste" er es immer bei sich haben um sich bedarfsweise jederzeit 3 fröhliche Minuten gestalten zu können.
 
@Fusselbär: nicht nur zu verteilen, auch noch öffentlich vorzuführen
 
@Slurp: Ist auf jeden Fall sehr auffällig, wie da in den Fällen wegen Kinderporno bei Jörg Tauss und Ursula von der Leyen mit zweierlei Maß gemessen wird und Ursula von der Leyen trotz Kinderporno verteilen/vorführen völlig ungeschoren davonkommen soll, ja noch nicht mal vor Gericht gestellt wird!
 
@Fusselbär: was soll ich sagen. einfach (+)
 
@Fusselbär: so siehts aus -.-
 
@Fusselbär: dein demagogisches Gequatsche ist einfach nur abartig...
 
@GordonFlash: Deins lächerlich. (-)
 
@tux.: warum ziehst Du dir nicht wieder ein Filmchen aus dem Netz rein anstatt andere Meinungen mit Minusen zu bombardieren?
 
@GordonFlash: zieh du dir lieber mal die Unterscheidung zwischen Meinungen und Fakten rein. Hilfsmittel dazu: http://www.moenikes.de/ITC/wp-content/uploads/2010/05/Auszug-Die-Wahrnehmung-schl%C3%A4gt-die-Fakten.pdf
 
@DerTigga: uuh der Norman Bates von Winfuture ist wieder da...
 
@GordonFlash: schon okay so. Danke auch für dein vertrauensvolles Outing - werde versuchen mir zu merken dich zukünftig mit Norman anzusprechen. Oder bestehst du auf einem Sie bzw. auf Herr Bates ?
 
@MiBe: 5 jahre sind wahrscheinlich soweit ich weiß nur die höchststrafe. generell wird es wahrscheinlich milder ausgehen, sofern eine verurteilung stattfinden sollte. es werden schließlich auch personen, die zB ihre eigenen kinder missbrauchen milder verurteilt. 5 jahre sind daher eher unwahscheinlich. was natürlich seine angeklagte tat nicht in einem guten licht rückt. alles in diesem "gebiet" ist schrecklich und sollte verfolgt werden, aber teilweise wird man als "steuersünder" oder wegen sachen wie urheberrecht härter bestraft. in der heutigen gesellschaft sind 3 jahre knast manchmal besser als eine geldstrafe in 6-stelliger höhe
 
@slazer3rd: Vei ihm wäre das § 176 Absatz 3, damit hast du recht. maximal 5 Jahre. Bei schwerem Missbrauch sind es maximal 10 Jahre bei Todesfolge ist es sogar Lebenslänglich.
 
Schon interessant wie hier manche Menschen Dinge tolerieren, sofern die Piraten Partei im Spiel ist. Aber wehe ein anderer Politiker hätte diesen Rotz am Latz. Dann wäre hier aber die Hölle los. Der Mann hat nachweislich nicht legales Filmmaterial auf privaten Rechnern und keine Genehmigung für einen Beruflichen Umgang. Ich spreche mich für eine Verurteilung dieses Mannes aus.
 
@Spürnase: Ich las in den Medien, dass der Bundestagsabgeordnete Tauss Material im Koffer hatte, mit dem er beweisen wollte, dass Kinderporno außerhalb des Internets verteilt und getauscht würde, aber nicht auf dem Rechner hatte, denn es hieß in den Meldungen: "außerhalb von Rechnern und Computern". Also unterlass mal dieses täuschen und in die irre leiten wollen. Das Gericht muss sich jetzt damit befassen und heute kann man da noch gar nicht wissen, wie die Entscheidung ausfällt, es sei denn Deutschland wäre wieder mal komplett Unrechtsstaat. Wofür natürlich so einiges durchaus spricht, zum Beispiel, dass nicht auch Ursula von der Leyen wegen Kinderporno verbreiten vor Gericht steht!
 
@Spürnase: sehe ich genauso, bei jedem anderen der eigenmächtig "ermittelt" hätte, wäre der Aufschrei riesig gewesen. Aber hier heißt es plötzlich wieder:"Bis die Schuld bewiesen ist, ist er Unschuldig!"
 
@Spürnase: Es gibt auch Politiker anderer Parteien die mit Kinderpornos in Verbindung gebracht wurden (eine runde googlen). Natürlich ist das keine Entschuldigung, aber dann gleiches Recht für alle. Was ist mit Frau von der Leyen?
 
@lal: Ich habe zwar einiges in Google über diese von der Leyen Geschichte gefunden, allerdings erzählt das jede Redaktion in ihrem eigenen Kontext ohne schlüssige Hintergrundinformation. Ich bin mir sicher das auch sie sich vor Gericht hätte verantworten müssen, wenn da etwas überschritten worden wäre.
 
@Spürnase: bspw. Clemens Nieting (CDU) http://de.wikipedia.org/wiki/Clemens_Nieting
 
@lal: Dieser Mann ist verurteilt worden, damit bin ich mir jetzt unsicher was du mir damit sagen möchtest. Auch das Amt hat er abgelegt.
 
@Spürnase: "Schon interessant wie hier manche Menschen Dinge tolerieren, sofern die Piraten Partei im Spiel ist." Ich glaube, was die Unschuldsvermutung angeht, spielt es keine Rolle welcher Gruppierung ein Mensch angehört (sollte es zumindest nicht). Aber schön, dass es Leute wie dich gibt, die meinen schlauer als jeder Jurist zu sein und sich über die Medien bereits ein umfangreiches Bild der Tat machen können, um über Schuld oder Unschuld zu entscheiden...wofür haben wir nochmal Gerichte?
 
@Razor-max: Der Mann hat nachweislich (!) Kinderpornografie auf privaten PCs und Handy gehabt! Das ist für einen Mann, auch in seiner Position, nicht legal! Er hat sich strafbar gemacht, eine Verurteilung ist, meiner Meinung, unverzichtbar. In welchem Kontext er gehandelt hat und wie hoch das Urteil ausfallen soll, dazu äußere ich mich nicht, denn dazu habe ich, wie von dir schon erkannt, nicht die Kompetenz. Meine Meinung ist es trotzdem und Fakt sind es auch.
 
@Spürnase: Soweit ich weiß ist es aber noch zu klären, in wie weit er sich diesbezüglich überhaupt strafbar gemacht hat, wenn seine Aussage stimmt, als Abgeordneter die Befugnis zu haben. Da ich es perösnlich nicht besser weiß, warte ich erstmal auf das Urteil.
 
@Razor-max: Die Aussage stimmt nicht. Nur das BKA und LKA haben das Recht mit diesem Material zu "Arbeiten". Und nur mal angenommen wenn er das Recht hätte, so sieht das Recht sicher nicht vor, dies in privaten Räumen zu tun. Und schon sicher gar nicht auf einem ungesicherten Handy.
 
@Spürnase: nachgeweisen ist nichts, solange das Gericht nicht zweifellsfrei der Auffassung ist, dass er dieses Material auf seinem privaten Rechner hatte und damit eben nicht das bezweckt hat, was er immer angibt. Du hast aber recht, dass die "Anti-Zensur" Hampelmänner aka Piraten und Sympathisanten hier sonst auch immer nach Lynchjustiz schreien wenn sowas passiert.
 
@Spürnase: Öhm er ist erst NACHdem bekannt worden war das es diese Anschludigungen gibt , in die Piratepartei gewechselt. Von daher zieht deine "Argumentation" genau 0
 
@Conos: Ich sehe das als Fluchtreaktion. Hier geht es auch nicht um Argument 0 oder 1. Hier geht es bereits um Tatsachen.
 
@Spürnase: Es ging um die Aussage "Nur weil er ein Mitglied er Piratepartei ist, wird er hier verteidigt" 2. Ob das alles Tatsachen sind wird sich erst jetzt im laufe des Verfahrens rausstellen. Nur weil ich sage du bist ein katholischer Priester ders mit Kinder treibt und die Bildzeitung dies dann als Schlagzeile bringt, ist es noch lange keine Tatsache. Alles was du als Tatsachen hilstellst sind "Informationen" aus der Regenbogenpresse.
 
@all: Oha, das, was bei Tauss im Koffer war, das war wohl ganz normaler Pornokram, wie er in jedem X-beliebigen ganz legalen Pornoladen käuflich ganz legal zu erwerben ist. Die Staatsanwältschaft und die Medien haben das ja so aussehen lassen, als wäre das alles Kinderporno-Zeug gewesen. Lest euch mal das durch, was ~LN~ unten in [14] verlinkt hat. Das ist zwar ziemlich lang (23 Seiten PDF), aber es lohnt sich. Ob man möglicherweise mit Strafverfahren gegen die Staatsanwaltschaft rechnen kann? Ist doch meiner bescheidenen Meinung nach mindestens Rufmord was die da trieben, wie die Medien gefüttert haben, es weist auch durchaus Ähnlichkeiten zum Fall Andreas Türk auf, gegen den, obwohl er unschuldig war, ausufernder Rufmord mit falscher Vergewaltungungsbehauptung getrieben wurde, was ThePrivateer unten in [19] aufgegriffen hat.
 
Was ist mit ihr? Was hat sie denn nun gemacht?
 
@MiBe: Wenn du nun auch noch in der Lage wärst uns klar und verständlich mitzuteilen was du uns sagen willst würde das schon enorm weiterhelfen. Falls nicht empfehle ich dir einen Besuch beim Arzt.
 
@2ndPlayer: Du hast offenbar mangelnde Lesekompetenz. Kaufe dir daher eine Brille. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die Arbeitsministerin Kinderpornos verteilt.
 
@MiBe: Wenn du mal den blauen Pfeil benutzen würdest, hätten User wie 2ndPlayer es auch einfacher den Kontext deiner Frage nachzuvollziehen.
 
@Razor-max:

Ich hatte lediglich nachgefragt, was Frau von der Leyen nun konkret vorgeworden wird. Im Gegensatz zum Verhalten von Tauss kann ich mir bei ihr entsprechende Entgleisungen weniger vorstellen.
Allerdings kann ich natürlich nicht über jedes Fehlverhalten von unseren Politikern informiert sein, denn das zu recherchieren würde mindestens 10 Personen auslasten.
 
@MiBe: Da brauchst du dir nix vorzustellen, sondern einfach nur eine kurze Suche mit deiner favorisierten Suchmaschine machen. Suchbegriffe: "Ursula von der Leyen Pressekonferenz Januar 2009". Zitat einer Quelle: "Dies, so sieht es Siegfried Schlosser, haben Ursula von der Leyen und zwei weitere Personen getan. Und zwar bei einer Pressekonferenz im Januar 2009. Zu dieser Gelegenheit waren Journalisten kinderpornographische Bilder auf verschiedenen Webseiten gezeigt worden – zur Illustration der drohenden Gefährdung der Kinder und um darzustellen, wie wichtig ein gezieltes Vorgehen gegen Kinderpornografie im Internet ist. "
 
@Slurp: Danke für die Information
 
@MiBe: Was du dir nicht alles vorstellen kannst... vieleicht solltest du dich mal lieber etwas bilden was dieses Thema angeht statt anderen eine Sehschwäche bescheinigen zu wollen. Als sie noch Familienministerin war, hat sie genau dies getan.
 
Ja ja Herr Tauss... wir speichern Kinderpornos auf dem Privathandy um einen Kinderpornoring zu sprengen. Gibt doch viele Ungereimtheiten und die Frage, wieso er nicht mit anderen Behörden zusammen gearbeitet hat. Sein Verhalten erweckt alles mögliche, nur nicht das er einen Kinderpornoring sprengen wollte.
 
Hi Leute! Mal ganz ehrlich... Es ist erschreckend, wie hier schon im Vorfeld verurteilt wird. dabei heißt es doch immer, dass jeder so lange unschuldig ist, bis seine Schuld BEWIESEN wurde!!! Wollen wir hoffen, dass der Richter objektiver ist... Ihr solltet mal darüber nachdenken, was Ihr hier so von Euch gebt... Klar bin ich auch dafür, dass jemand wegen solcher schwerwiegenden Dingen verurteilt wird, aber auch erst, wenn es definitiv bewiesen ist... Wieviele Leute sind schon unschuldig in den Knast gegangen... Naja...aber man sieht meistens immer nur den Dorn in den Augen anderer, aber nicht den Balken im eigenen... ;)
 
@ThePrivateer:

Irgendwo in der dritten Welt (habs wieder vergessen) sind heute mehrere Piraten zum Tode verurteilt worden. Daran könnte man sich doch hierzulande orientieren.
 
@MiBe: Ich denke, es hat jeder hier verstanden, dass du diese Partei nicht sonderlich magst, aber...mit diesem Beitrag hast du dich gerade selbst lächerlich gemacht.
 
Und Leute...wenn alles schon so klar wäre, müsste keine Verhandlung mehr stattfinden, oder? ;)
 
@ThePrivateer: Du hast es erfasst. Man sollte Probleme in Zukunft immer über eine Winfuture-Kommentator-Jury entscheiden lassen, dass spart viel Geld und ist unfehlbar (!).
 
@tinko: Super Idee. Würde allerdings dafür sein, dass dann auch die Regierung von dieser gestellt wird. Soviele Experten zu den wirklichen wichtigen Themen wie Raubkopiererei und "wie bleib ich nach den Schweinerein die ich im Inet gemacht hab Anonym" da kann es ja nur bergaug gehen.
 
@MiBe: Ok, und durch irgendeinen blöden Zufall gerätst Du in die Schusslinie der Behörden und es sieht alles danach aus, dass Du schuldig bist...und dann??? Weißt Du eigentlich wie oft solche Fälle in den USA schon in die Todeszelle geführt haben??? Bleib mal objektiv und realistisch... ;)
 
Aber Unschuld hin oder her ist eh eine Frage des Anwalts und des Geldes...aber ein Bundestagsabgeordneter der angeblich auf eigene Faust in so einen Umkreis recherchiert hätte sich doch niemals von den realen Ermittlern erwischen lassen dürfen!!! Da währ doch wohl vorher eine Mitteilung und Abstimmung mit den Kollegen Pflicht???!!!!
 
Und trotzdem gibt es einen begründeten Zweifel... keiner von uns war dabei... Was, wenn er den Leuten in seinem Umfeld nicht vertraut hat? Wie kam es denn raus, dass Bilder auf seinem Handy waren? Schon mal jemand drüber nachgedacht? Aber hey...wir sind keine Juristen und als Richter sollten wir uns auch nicht aufspielen...Der Schuss kann irgendwann mal ganz böse nach hinten losgehen...
 
@ThePrivateer: So weit ich das gelesen hatte, war es so, dass die in Bremerhaven einen hochgenommen hatten. Den Bremerhavener soll wohl Tauss für seine Recherchen als Einstiegspunkt genutzt haben. So sind die dann auf Tauss gekommen und natürlich war es damals dem BKA, das unbedingt seine Macht ausweiten wollte und der CDU/CSU ganz recht und vielen SPD Genossen die schon längst auf Schmusekurs mit der STASI 2.0 waren, war der kritische Abgeordnete Tauss auch in Dorn im Auge, der immer so gerne dazwischenpolterte. Außerdem wittern auch immer ein paar Parteikollegen ihre große Chance, wenn ein Platz im Parlament freigeholzt wird. ,-) Der Bremerhavener soll wohl ziemlich leicht davongekommen sein, obwohl der angeblich Wiederholungstäter gewesen sein soll, so sehr haben die sich wohl darüber gefreut, dem unbequemen Tauss ein Bein stellen zu können.
 
http://tinyurl.com/2wtyuph , hier mal die komplette Übersicht der Ereignisse wegen Tauss ! Das sollten alle einmal lesen bevor Sie die Medien Schlagzeilen einfach unreflektiert nachplappern...
 
@~LN~: Irgend ein Diskussionsteilnehmer hat wohl das allergrößte Interesse, die Tatsachen in diesem Fall verschleiern zu wollen, anders ist es wirklich nicht zu erklären, dass für dein Posting Minus geklickt wird.
 
@~LN~: interessant.
 
Man muß nur der Piratenpartei zugeneigt sein, schon bekommt man als biederer Wiederling hier tonnenweise "In dubio pro reo", obwohl die Fakten (bzw. Ausreden des Herrn Tauss) schon haarsträubend genug sind ("ich wollte doch nur einen Kinderporno-Ring ausheben") ... Das ist nämlich genau das, was uns die "Piraten" als "Freiheit im Netz" verkaufen wollen...
 
@GordonFlash: also Herr GordonFlash...hier reden keine Piraten sondern das normale Volk und maximal noch Anhänger oder Ex-Wähler des Herrn Tauss.....wobei Wähler woll das falsche Wort ist.....
 
@GordonFlash: Muss man den Piraten angehören, um eine "vernünftige" Auffassung vertreten zu können? Irgednwie hab ich das Gefühl, hier geht es einigen viel weniger um die Tat an sich, als viel mehr darum, die Gelegenheit zu nutzen, um gegen eine bestimmte Partei zu wettern.
 
@GordonFlash: das war wild verquirltes Wunschdenken auf starker Flamme hartgebraten und mit der Möchtegernreferentznadel an die Boardwand gepinnt ... und sonst garnichts.
 
Ich kann nicht verstehen warum Herr Tauss hier fast mit einem Vergewaltiger gleichgesetzt wird! Leute, er hat das Zeug noch nicht mal verteilt, NUR besessen! Mal n bissschen differenzieren! Zero tolerance könnt ihr bei den wirklichen Tätern anwenden… meine Fresse!
 
@legalxpuser: Der Besitz alleine ist schon Strafbar
 
@legalxpuser: NUR besessen. Und genau dafür geht der "kleine Mann" in den Knast - genau so sieht es unsere Rechtsordnung nämlich vor. Und ich kann nicht erkennen, das Tauss was Besseres sein soll.
 
@MiBe: tja dabei hast du aber vergessen, das man einfach mal so schnell einem Menschen den man nicht leiden kann, das Zeug unterschieben kann, und er dadurch höchstwahrscheinlich zu unrecht verurteilt wird, falls es auf seinem Rechner gefunden wird, und er nicht das Gegenteil beweisen kann. kenne selber einem dem das passiert ist, er konnte machen was er wollte der Staatsanwalt hat nicht mit sich reden lassen, weil bei so was einfach eine Verurteilung bei raus kommen muss! Also immer beide Seiten sehn!
 
Honi soit qui mal y pense oder in dubio pro reo. egal was passiert ähnlich wie bei Kachelmann ist die existenz fast ruiniert. und ähnlich; erst glaubte man ihnen, später nicht mehr. somit ist die vorverurteilung geschmacks- oder mediensache.
 
naja dann zitiere ich nochmal: I don't like principles, I prefer prejudices. das kann man schon verstehen, nur hat das alles seine grenzen, das kann man vielleicht bei amüsanten themen denke, aber nicht bei sowas. und der zitierte mußte genau unter diesem zwei jahre leiden und starb letztens daran.
 
Diese News zeigt wieder einmal wofür dieses Kommentar-Berwertungssystem taugt. Es ist ja schon schlim wie hier Bewertungen vergeben werden, wenn die Vorführung Apple-Jünger vs. Apple-Gegner gespielt wird. Hier dreht sich jede persönliche Meinung um einen Herrn Tauss, der, aus welch gearteten Gründen auch immer, KiPo im Besitz hatte. Wer denkt er dürfe in dieser doch recht stimmungsgeladenen News Plus oder Minus an seinen Vorposter hängen, der sollte am besten gleich mit abgehandelt werden.
 
@Hellbend: oki hast Du recht aber wie wär es mit einen neuen Wettstreit? Wer zuerst 1000 Minus hat bekommt ne Überweisung...also ich geb € 20 dazu und ihr????
 
@Hellbend: ich schliesse mich dem eigenlich an es ist echt schön zu sehen das wir im grunde gar nicht so weit weg sind vom mittelalter es hat sich anscheinend nicht viel geändert seid damals wie schnell hier menschen abgeurteilt werden. wenn jemand bilder von den kriegsverbrechen der nazis besitzt
und anderen leuten zeigt das solche greultaten nie wieder passieren dürfen ist er dann gleich ein nazi? aber werft ihr nur schön die ersten steine... oder besser verbrennt sie doch
direkt alle.
 
Bestes Beispiel: Fall Andreas Türk! Im Nachhinein haben die beiden Mädels zugegeben, Türk verarscht zu haben... Priiiiima! Und trotzdem ist sein Ruf für alle Zeiten ruiniert!
 
@ThePrivateer: Interessant, das hatte ich gar nicht mitbekommen, wohl auch, weil mich Regenbogenpresse-Kram sonst kaum interessiert, möglicherweise auch, weil diese Straftaten (?) von Frauen gerne verschwiegen und kleingehalten werden. Was wird da wohl im Fall Kachelmann am Ende bei herauskommen?
 
@Fusselbär: ja die bösen Frauen. Deswegen wenden sich Herr Tauss und andere lieber kleinen Jungs zu. Wie stets mit dir? Bei soviel demagogischem Geschwätz über Stasi, Zensurla etc. frage ich mich allen Ernstes, welchen Hobbies du so nachgehst...
 
@GordonFlash: Vortäuschen einer Straftat ist selbst eine Straftat, aber siehe selbst: http://dejure.org/gesetze/StGB/145d.html Im Fall um den es hier im Unterfaden geht, nämlich um den Fall Anderas Türk war es so, dass Andreas Türk Vergewaltigung untergeschoben wurde. Auch in diesem Skandal war die Rolle der Medien eher eine sehr Dubiose: http://www.bildblog.de/die-verlorene-ehre-des-andreas-tuerck/
 
Sehr geehrter Herr Richter, ich bin nun wirklich kein Räuber. Ich wollte nur einen Verbrecherring sprengen. Um das Vertrauen der anderen Räuber zu erlangen, musste ich selbstverständlich selbst Raubdelikte unter Waffenanwendung begehen, aber ja nur, um den Räuberring irgendwann einmal sprengen zu können. Ich habe auf eigene Faust handeln müssen, da mir keiner glauben wollte, dass Räuber heutzutage ganz anders vorgehen, als immer behauptet wird. Meine Ermittlungsergebnisse habe ich keiner offiziellen Stelle anvertraut. Warum und wozu auch? Das ist wirklich eine üble Schmutzkampange, die gegen mich gefahren wird. Ich habe doch nun wirklich nicht im eigenen Interesse Raubdelikte begangen und die Beute in meiner Wohnung versteckt. Ja, ich bin als Bundestagsabgeordneter Vertreter der Legislative. Gewaltenteilung ist mir kein Begriff. Wozu auch? Was soll das sein? Ist das wichtig? Warum sollte ich als Vertreter der Legislative nicht auf eigene Faust ermitteln dürfen? Ich darf das! Ich bin von der Legislative, Gesetze gelten für mich nicht, oder? ... Gerüchten zufolge soll sich der 16 jährige Messerstecher in Hamburg jetzt auch damit verteidigen wollen, dass er lediglich privat in der Gewaltszene ermitteln wollte, um eine Jugendbande zu überführen. Um das Vertrauen in der Jugendszene zu erlangen, musste er sich selbstverständlich anpassen und den 19 Jährigen abstechen. Das diente nur dazu, in der Szene glaubwürdig zu erscheinen. Nur so könne er nachweisen, dass Jugendliche heute ganz anders ihre Delikte ausüben, als immer behauptet wird. Er sei nun wirklich kein Krimineller, er habe lediglich private Ermittlungen angestellt. Er halte sich daher für unschuldig und gerechtfertigt. ... Ehrlich, Herr Tauss, wer soll Ihnen diesen haarsträubenden Schwachsinn eigentlich glauben? Ich habe selten so eine abgrundtief unsinnige Ausrede gehört. Für wie bekloppt halten Sie eigentlich das Gericht? Sollte Ihre Geschichte tatsächlich stimmen, muss man Sie leider für äußerst dämlich halten. Es ist gerade Sinn und Zweck eines Rechtsstaats, dass nicht jeder Hobbyermittler auf eigene Faust ermittelt. Wenn Sie also auf Ihre Unschuldsvermutung im Rechtsstaat pochen, dann ist es gerade auch die Aufgabe eines Rechtstaats, Hobbykriminologen zu verurteilen, die im Rahmen ihrer amateurhaften Ermittlungen Rechte in Anspruch nehmen, die sie nicht haben. Nach § 184 b Abs. 4 StGB und § 184 c Abs. 4 StGB ist das Sich-Verschaffen von kinderpronographischen und jugendpornographischen Schriften strafbar. Nach Absatz 5 der jeweiligen Vorschriften gilt das nur dann nicht, wenn das Sich-Verschaffen "ausschließlich der Erfüllung rechtmäßiger dienstlicher oder beruflicher Pflichten dienen". Da Herr Tauss es bereits zugegeben hat, dass er sich als alleintätiger Privatermittler derartige Bilder verschafft hat, dürfte es auch keine wirkliche Vorverurteilung mehr sein, Herrn Tauss selbst nach seinen eigenen (aberwitzigen) Angaben bereits für schuldig zu halten. Ganz sicher hat er jedenfalls nicht rechtmäßig seine dienstlichen oder beruflichen Pflichten erfüllt. Aufgrund der rechtsstaatlichen Gewaltenteilung kann es unmöglich zu einer dienstlichen Pflicht eines Vertreters der Legislative gehören, auf eigene Faust private Ermittlungen anstellen zu dürfen, um etwaige Pornoringe zu sprengen. Da überschreitet Herr Tauss ganz gehörig seine Kompetenzen. Alles andere als eine Verurteilung von Herrn Tauss wäre für mich regelrecht überraschend. Dann könnte man die Normen auch aus dem Gesetz streichen, da jeder sich mit völlig aberwitzigen Rechtfertigungen herausreden könnte. Alles Privatermittler ...
 
Hat hier überhaupt einer von euch kinder für die ihr euch bei dieser geschichte einsetzen könntet?????
Unfassbar was hier abgeht.
 
@Carp: Wenn dein Kind bedauernswerterweise in einem Kinderporno "mitspielt", dann solltest du das vielleicht woanders verarbeiten und dich woanders dafür/dagegen einsetzen als hier im Forum Leute anpöbeln zu wollen die selbst (keine) Kinder haben?
 
@Carp: Menschen nicht vorschnell zu verurteilen ist sicherlich etwas, was Kinder lernen sollten.
 
@Carp: Die Kinder, die in so was mitgespielt haben, werden davon auch nicht ungefilmt, dass du die hinter Gitter bringst, die die Filme Jahre später konsumieren.
 
@Carp: Kinder sind eine Rechtfertigung für Vorverurteilung und somit Menschenrechtsbruch? Ist es nicht auch ein Mißbrauch, wenn man seine eigenen Kinder als Vorwand nimmt eine mittelalterliche Einstellung zu rechtfertigen? Angst (um das Wohl seiner Kinder) ist keine Rechtfertigung für Selbst- oder Lynchjustiz.
 
bin ja mal gespannt ob herr tauss, sollte er denn unschuldig sein, mit der gleichen "härte" durch die springerpresse und speudointellektuellenpresse rehabilitiert wird.
 
Meiner Meinung nach ist dieser Mann schuldig. Da wurde auch anderes, legales Material unter seinem Bett gefunden was seine pädophilen Neigungen sehr wahrscheinlich macht. Wir haben hier eh nicht die Möglichkeit zu Urteilen, jeder kann sich aber seine Meinung bilden. Und keiner hier MUß die Meinung des anderen annehmen. Ich denke und hoffe aber, er geht in den Knast dafür, dann darf er sich auch mal so richtig schön F***** lassen.
 
@Dario: "Ich denke und hoffe aber, er geht in den Knast dafür" Auch wenn er unschuldig wäre? Der Besitz von KiPos ist noch lange kein Beleg dafür, dass jemand auch wirklich pädophil ist.
 
@Razor-max: Aber nicht Pädophilie ist strafbar, sondern der Besitz von Kipos. Die Sexualität ist also völlig irrelevant.
 
Also recht merkwürdig dieser Fall. Auf jeden Fall ist hier die Gewaltenteilung den Bach runtergegangen. Außerdem besitzen doch Abgeordnete ein gewisses Maß an Immunität. Auf jeden Fall - SCHULDIG.
 
"Auf jeden Fall - SCHULDIG." Auch hier: Schuldig ist jemand erst, wenn er von einem Gericht verurteilt wurde und nicht schon im Vorfeld.
 
@Razor-max: Er redet von Gewaltenteilung und spricht dann jemand völlig Fremden schuldig. :D
 
Zu witzig..kaum gehts um dieses Thema, wird der Brbaren-Modus aktiviert, die Hetzparolen rausgekramt und jegliche Instinkt gesteuerte Handlung aktiviert... zu krass. Kein Wunder das man mit dem Thema den Leuten JEDES Gesetz aufs Auge drücken kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles