The Pirate Bay: Zugriff ab sofort wieder möglich

Internet & Webdienste Im Zuge einer einstweiligen Verfügung gegen das Berliner Unternehmen CB3ROB, die durch den US-Verband Motion Pictures Association (MPA) angestrengt wurde, war das Angebot von The Pirate Bay vorübergehend am Montag nicht erreichbar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so!
Keine Macht der Zensur
 
@Team-Leader0206: Und schnell Arbeitsplätze usw abbauen da durch Illegales Filesharing Millionen bzw Milliarden verloren gehen!!! Am besten bei den befürwortern anfangen :)
 
@Edelasos: Lemming
 
@Edelasos: Du meinst Millionen und Millarden an Gewinnen Verloren gehen. Als würden diese Leute Interessieren wieviel Arbeitsplätze damit sichern können. pfff
 
@refilix: Naja diese Diskussion ist Sinnlos...es wirkt sich schlussendlich auf die ganze Wirtschaft aus...aber du hattest wohl nie Volkswirtschaft in der Schule?
 
@Edelasos: Eingeschränkt im Kopf ? Es ist eine Suchmaschine !
 
@Menschenhasser: Nein du? Man muss das Problem an den Wurzeln packen oder nicht? Pirat bay = Suchmaschine für Musik, Filme usw und 90% davon urheberrechtlich geschützt.
 
@Edelasos: zu spät...du wurdest schon von der dunkelen macht bekehrt! )))))
 
@tigerblade: ne ich denke nur wirtschaftlich :)
 
@Edelasos: Ne, du denkst, dass du Ahnung hast, hast du aber leider nicht. Filesharing hat noch keine Arbeitsplätze gekostet, falls deiner mMn doch, Beweise? Die meisten Musiker hätten ohne solche kleinen Helferlein garkeine solch große Popularität und selbst die "Größen" der deutschen Produzenten sagen, dass man mit Plattenverkauf heute allein nicht mehr reich werden kann. Sowas schaffen nur ganz wenige Ausnahmen, der Rest muss mehr Unterhalter werden als Musiker, also Auftritte Auftritte und nochmal Auftritte. Viele Labels stehen mittlerweile auch unter Verdacht ihr Zeug absichtlich selber illegal zu verbreiten, weils immer mehr Leute gibt, die erst 100% sicher gehen wollen ob sich der Scheiben-Kauf lohnt. Vor 5-10 Jahren hat die RIAA einen Stress gemacht, der jenseits von gut und böse war und heute hörst du NULL in der Klatschpresse von denen. Es interessiert keinen mehr, weder Täter(du) noch angebliches Opfer(Lady Vollgaga). Man hat an Metallica gesehen, was es bewirkt wenn man sich gegen Fans auflehnt, nur weil die Musik irgendwo kostenlos zum downloaden war.
 
@Edelasos: Wenn es kein Filesharing gibt, brauchen Provider weniger Bandbreite anzubieten, weniger Internetnutzung, weniger Server, weit weniger Rohlinge, Festplatten, Kopiergeräte, etc werden gekauft --> wer gegen Fileshring ist, zerstört Arbeitsplätze!!! (Ist die gleich geistreiche Argumentation wie Deine.)
 
einfach Microsoft eingegeben, jawohl es geht und 100% unzensiert, so sollte es ein!
 
Das Gericht in Hamburg sollte abgeschaffen werden!
 
@bluewater: Habe auch langsam das Gefühl dass die nur dazu existieren um dumme Urteile zu beschließen.
 
@Team-Leader0206: Wir Hamburger sind halt immer stinkbesoffen oder haben nen übelsten Kater. so entstehen halt diese Urteile.
 
@JacksBauer: das liegt bestimmt am bommerlunder, der wirkt auch bei richtern manchmal wunder...
 
@bluewater: das zuständigen Gericht in Hamburg hat auf Grundlage der deutschen Gesetzeslage geurteilt. Daher macht es wenig Sinn, das Gericht zu verurteilen. Wenn man nicht mit den deutschen Gesetzen zufrieden ist sollte man die Kritik dagegen richten.
 
@Wohlstandsmüll: da gehen die meinungen auseinander. die tatsache, dass tpb wieder erreichbar ist spricht für sich.
 
@Wohlstandsmüll: sagt wer? )))
 
@Wohlstandsmüll: Warum gibt es noch Google ? Es zeigt dir auch illegale Downloads du musst nur die Stichwörter eingeben .
 
Ich sags mal mit Nelsons Worten: Ha Ha !
 
Gröhl! Schaut euch das Doodle von Pirate Bay mal an: http://static.thepiratebay.org/doodles/2010_6nigerianprinceswantstheirmoney.jpg oder hier als tinyurl: http://tinyurl.com/385j97l
 
Auch wenn ich diese Seite schon länger nicht mehr nutze, hoffe ich, dass sie noch lange Zeit bestehen bleibt. Einfach nur so aus Prinzip und als Zeichen des Widerstands.
 
Ist es eigentlich Zufall, dass "solche" Urteile immer von einem Hamburger Gericht kommen? Lese das in letzter Zeit häufiger...
 
@CherryCoke: Ein Großteil der Internetprozesse in Deutschland werden in Hamburg eingereicht, auch wenn keine der Parteien mit Hamburg überhaupt etwas zu tun haben. Gerade das Amtsgericht Hamburg fällte schon viele sehr seltsame Urteile, von denen aber viele in höheren Instanzen dann wieder gekippt wurden.
 
Und sie wird niemals untergehen! hoch lebe sie... unsere PirateBay! oh oh oh ^^
 
na, hätte eine deutsche partei das auch getan? natürlich nicht. allein schon die winfuture comments lassen daran zweifeln. piratebay ftw!
 
LOL, Bittorrent nutzt echt noch wer?
 
@tux.: sehr viele....ich auch!
 
Unglaublich. Na, vielleicht seht ihr es ein, wenn ihr auf hunderte Tracker á jeweils 10 Leute verteilt seid, wie unbrauchbar BT für das Austauschen von Schwarzkopien schon immer war. Unfass.
 
@tux.: Es soll Länder geben in denen Breitband mit einem Upload von >= 1mb/s kein Traum sind. Genauso wie alles was nicht Deutsch oder GER plakatiert ist in der Regel mehr als genug geseedet wird. Beschränkt man sich allerdings lediglich auf Deutschen Inhalt, wieso auch immer, schiesst man sich immer in das eigene Bein, unabhängig des P2P Netzwerkes.
 
@tux.: auf den ALT trackern die es viel mehr gibt,hat man immer volle bandbreite,stichwort webseed
 
Als ich nur "Gericht in Hamburg" gelesen habe musst e ich sofort anfangen zu lachen xD ich finde so ein Gericht sollte für unzurechnungsfähig und befangen erklärt und verboten werden. Wo ist denn hier mal die Demokratie wenn man sie mal braucht ^^ Hab zwar mit BT und somit auch mit TPB nix am hut, aber mir gehts ums prinzip.
 
Nach Arbeitsschluss wird gleich Windows 7 SP1 heruntergeladen. Große Freude.
 
Der wahre Grund wieso die MI/FI über Umsatz heulen ist der, dass sie Millionensummen ausgeben, nur um eine Suchmaschine für wenige Stunden vom Netz zu nehmen. Gutes Preis/Leistungsverhältnis! Sie sollten endlich mal realisieren, dass das so nicht funktioniert. Ich sauge zwar nichts von TBP aber ich finde es großartig, das es Leute gibt die für Meinungsfreiheit etc. im Internet kämpfen!
 
naja, user die noch torrent für illegale downloads nutzen gehören in meinen augen sowieso bestraft. das "system" torrent ist eine geile sache, aber dies "illegal" zu nutzen ist dumm. es ist einfach fahrlässig damit filme, musik und software runter zu laden. logistep und co. nutzen da die "schwachstellen" aus und verteile post, und das zu recht. ist genau so dumm wie wenn man von holland nach deutschland zurückreist und im koffer ein paar gramm haschisch hat. man kann dies vieleicht ein oder zwei mal probieren, irgendwann mal schnappen sie dann einen... und dann ist wieder das gejaule groß....
 
Wie sieht es mit Rapidshare aus?! Hat das die gleichen "Schwachstellen" Rapidshare ist ja keine Tauschbörse, hier wird ja nicht geshared soweit ich weiß? Ist doch ein anderes Prinzip und ist auch kein torrent oder? Logistep und co können doch nicht das ganze netz kontrollieren, außerdem wird nur kontrolliert wo auch ein kläger ist vermute ich.
 
@DER PATE: als downloader kann dir nichts passieren. rapid speichert nur das volumen mit der zugehörigen ip, sonst gar nichts. für den uploader könnte es eventuell gefährlich werden wenn er beim upload nicht vorsichtig ist. aber die meisten haben es gut im griff. von daher ist rapid das sicherste von allen.
 
@DER PATE: one-klick-hoster sind mit abstand das sicherste "public"-mittel für downloads. Sicherer sind wenn, nur private sftps.
 
ist rapidshare gleich usenext?! arbeiten die gleich / ähnlich?
 
@DER PATE: nein, RS ist ein one click hoster; Usenext ähnelt Torrent
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte