Windows 7: Kundenzufriedenheit auf Rekordniveau

Windows 7 Windows 7 sorgt dafür, dass Microsofts Kunden dem Softwarekonzern gegenüber zunehmend positiv eingestellt sind. Im ersten Quartal 2010 erreichte der Wert für die Kundenzufriedenheit in den USA einen so hohen Wert wie noch nie. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
so muss das.
 
@trader: sein
 
@kubatsch007: um alle
 
@persue: Fälle
 
@Slurp: Superschweine
 
@trader: was zum..?
 
Naja, bei Vista nicht sehr überraschend...
 
@XP SP4: Marketing FTW! Nein, im Ernst, ich bin damit genau so zufrieden wie ich's mit jedem Windows-System war, vielleicht sogar einen Tucken mehr :)
 
@XP SP4: sorry, aber so ein dummes Gelaber.
 
7 ist halt ein gutes OS. Alles andere hätte mich echt gewundert...
 
@Awake: Hat ja auch nur 10 Jahre gedauert bis sie nach Win2000 einen brauchbaren Nachfolger rausgebracht haben. Kein Wunder daß die Leute dann happy sind wenn endlich mal wieder was brauchbares kommt.
 
@Johnny Cache: MS wird im Homebereich jetzt das Gesetz der Serie brechen müssen: 98 schlecht, 98SE Top, ME schlecht, XP Top, Vista schlecht, 7 Top, 8 ???
 
@Gerd-Gyros: Dummerweise hast du in deiner Liste NT und 2000 vergessen - wenn wir die Uraltversionen wie WfW 3.11 mal außen vor lassen.
 
@mars3142: und du hast windows 95 vergessen ;DD
 
@EminemXXL: Du hast Recht. Ich würde aber lieber wieder zurück zu MS-DOS 6.22. Damals gab es noch den Norton Commander und MEMMAKER ;)
 
@mars3142:
memmaker? aber nur für xms! für ems war quemm unschlagbar. Da konnte man 634K trotze CD, soundkarte, maus... -Treiber rausholen... ^^
Und schneller wars auch!
 
@Gerd-Gyros: So schlecht war Vista nicht. Nach einer kurzen Gewöhnungszeit wollte ich nicht mehr zu XP zurück. Genau wie im Moment mit Win 7.
 
@ephemunch: Sehe ich auch so. Vista wurde viel schlechter gemacht, als es ist. Und das größte Problem zu Beginn war die Kompatibilität und fehlende Treiber (wobei ich zum Glück davon verschont blieb, und von Anfang an zufrieden mit Vista war). Wäre Vista nie erschienen, und Windows 7 in der jetzigen Form als XP-Nachfolger erschienen, würde 7 wohl genauso schlecht gemacht werden, wie Vista seinerzeit.
 
@Gerd-Gyros: Wenn du 2000 reinnnimmst, stimmt die Reihenfolge bereits nicht mehr und 2000 ist für Heimbenutzer sehr wohl geeignet.
 
@Gerd-Gyros: SCHWACHSINN! XP, Vista und 7 waren alle TOP! Das ewige Vistageflame nervt, es war absolut stabil (hatte einen Bluescreen dank berühmter Creative Treiber) und mehr nicht.
Aus - Ende! Nur weil es einiges an Systemresourcen braucht war es nicht schlecht, es lief stabil und schnell. Und einige native Features von Vista, vorallem Endkunden gerichtete, vermiss ich: Z.B. DreamScene! Ein Feature wegnehmen, was aber nur eine 5kb DLL Datei ist -.- absolut unverständlich!
 
@DUNnet: pff... dreamscene kannste perfekt nachrüsten, hab ich auch gemacht musste nur googlen... desweiteren war vista einfach schlecht, punkt aus.. und nun? irgendwie sagt die mehrheit das vista schlecht war, sonst hätte es sich wohl besser verkauft, nein das hat es sich nämlich nicht und nein das hatte auch nichts mit mundpropaganda zutun, nö nö nö :) win7 is geil, manchma vermiss ich aber die einfachheit und durchschaubarkeit meines xp... aber is trotzdem geil win7
 
@Gerd-Gyros: 98SE Top? Ja ne is klar, wenn ich son scheiß hier lese die 9x Linie war Crap verdammt!!! XP FTW
 
@Gerd-Gyros:

Dumm nur das Windows 2000 fehlt, das auch top war.
 
@Gerd-Gyros: ME war kein Vorgänger von XP. Die Vorgänger von XP waren Windows2000, NT 4, NT 3.5, NT 3.1.
 
Ja und? Ob das nu 1 jahr 10 oder 100 Jahre wären, sie haben einen brauchbaren Nachfolger geliefrt, und das allein zählt!
 
@Awake: Ohne Vista wäre kein 7 möglich gewesen.
 
@mike1212: ohne Dos aber auch nicht^^
 
XP und Windows 7 stehen sich von der Qualität her viel näher als Vista und Windows 7. XP und Windows 7 sind Top-BS. Vista ist aufgrund seiner Schwächen so gut wie vergessen. Meine Bekannten haben sich von Vista verabschiedet, weil Windows 7 sehr viel ansprechender ist.
 
@mike1212: Da gebe ich Dir Recht! Trotzdem ist Vista Schrott!!!
 
@Awake: bin auch froh vor 3 monaten endlich den wechsel von xp auf 7 gemacht zu haben hatte am anfang zwar probleme mit den soundkarten treibern die sich allerdings ne woche später in luft aufgelöst haben seitdem rennt und rennt es :D
 
@Awake: Was mich immer wieder wundert, wie schnell die Leute vergessen..
Windows Vista wurde bemotzt weil es so viel Ressourcen frisst, und bei Windows 7 ist es dann vergessen.. :-D
 
Wo bleiben die 12 Apple Jünger mit deren Kommentaren ? :)
 
@Navigator: And yet it's still Windows -- DLL hell, registry, ... :P
 
@Navigator: Was soll man Kommentieren? Ein BS bei dem der Käufer entscheiden muß welcher Version er kauft und in welcher bit Version?? OS-X gibt es in einer Version und die 32/64bit Frage stellt sich nicht. Als Mercedesfahrer würde ich Darcia auch nicht Kommentieren.
 
@Gerd-Gyros: Als Audifahrer kommentiere ich keine Mercedesfahrer-Kommentare.
 
@Gerd-Gyros: Man sieht du hast kein plan! Apple baut auch seine Computer selbst also KÖNNEN die nur eine BS version bereit stellen, wohingegen Microsoft ein BS für MILLIONEN verschiedene Computer liefert, das ist meiner Meinung nach eine andere Liga und deswegen sollten die Kindergarten-mac'ler mit ihren 3 Tasten Computer weiter spielen...
 
@Tom3k: Drei Tasten Computer? Ich habe nur eine Taste an meinem iMac ;) Sonst Tastatur und Multi Touch Maus natürlich Wireless.
 
@JacksBauer: bäh... wirelessmäuse... kan ich persönlich gar nicht mit anfangen... Ständig dieser "ärger" mit den Batterien/Akkus...
 
@JacksBauer: oh du armer... ne wireless maus... Wie ich sie hasse! (also die Mäuse)
 
@Magguz: Einmal im Monat die Akkus wechseln finde ich nicht schlimm wenn ich dafür kein Kabelgewirr im Wohnzimmer habe. Die in der Tastatur musste ich noch nie wechseln (Seit Januar).
 
@TingoDingo: Wenn man sich einfach mal angewöhnt, die Maus nach der Benutzung wieder in die Ladestation zu packen, hast du auch keine Probleme.
 
@raketenhund: Nur wenn die Ladeschale die Maus nicht mehr läd wirds kritisch... So wies bei mir war... defekt nach 5 Monaten... Nebenbei, sobald ich ins bett gehe gibts keinen Strom mehr an meinem Schreibtisch... Somit läd sie Maus auch nicht... @JacksBauer: Naja, dann benutz die maus auch mal ab und zu, dann hält die keinen Monat... Und ja mich hat auch schon die geringe Frequenz des Batterie aufladen gestört... Vor allem, als ich mal vergessen habe und der Akku leer war... Zack, hatte ich keine maus mehr...
 
@Magguz: Gut, ich hab eine Logitech MX Revolution und bisher glücklicherweise keine Probleme. Und da bei mir stets Strom aus der Steckdose kommt, wird auch die Maus aufgeladen. In einem Fall wie deinen wird das Maus aufladen natürlich zu 'nem kleinen Problem ;)
 
@Magguz: Ich benutze die Maus jeden Tag ca. 2-3 Stunden außer am Wochenende. Was ich nicht gerade wenig finde. Richtige PC Freaks müssen wohl öfter wechseln, aber mit den richtigen Akkus geht das auch schnell.
 
@Gerd-Gyros: Die Frage 32/64-Bit stellt sich nicht, da die Endkundenversionen stets mit beiden CDs verkauft werden. Lediglich die Frage nach der Edition ist notwendig. Dem Großteil reicht Home Premium, der Rest, der mehr benötigt ist meist auch fähig zwischen den vorhandenen Editionen zu unterscheiden ... wo ist also das Problem??
 
@raketenhund: Och, versuche mal auf einem "günstigen" Schlepptopf ein 64 bit Win 7 zu installieren. Oft wird nur eine 32 bit Version als DVD-Recovery geliefert. Die 64 bit Version darfst Du bestenfalls von der Platte sichern, Recovery versteht sich. Nur dass dann das System genauso wieder mit (un-) sinnigen Programmen zugemüllt ist, wie zum Kauf. Wer da keine Originalversion DVD hat, ist schlicht aufgeschmissen, weil er kein sauberes System nach den eigenen Wünschen installieren kann. Danke! Das ist bei Mac´s und im Linuxbereich schlicht besser gelöst. Doch die Hersteller wollen ja so günstig wie möglich verkaufen, und kassieren lieber das Geld von MS als brauchbare Systeme zu liefern.
 
@Lehmaenchen: Les den cd Key aus, lad dir die install cd und gut is!
 
@ANSYSiC: Wofür auslesen? Der steht doch eigentlich immer irgendwo aufm Rechner drauf?! Hab bis jetzt noch keinen Fertig-PC gesehen wo es nicht so war... @Lehmaenchen: Genau... weil bei Linux weniger unsinnige Programme drauf sind... Nebenbei... Die "unsinnigen" Programme kommen nicht von MS sondern von den Herstellern selber und die bekommen auch kein Geld von MS sondern billige SB versionen - die sie logischerweise bezahlen müssen...
 
@Navigator: Hier gibts nur Windows-Jünger
 
@Navigator: Die haben sich im Apfel festgebissen ^^
 
Ich muss mal etwas gutes zu Vista sagen. Jeder mit dem ich über Vista gesprochen hatte, hatten eine 32 Bit Billigversion und dann gab es immer Mecker.

Meine Originale Vista 64 Ultimate Version läuft super stabil. Ich hatte nur anfangs Probleme bzgl. Treibern, aber dadurch war das System nicht instabiler oder so. Habe mir zwar auch Windows 7 64 geholt, aber die Migration ist noch nicht abgeschlossen.
 
@mars3142: Ich bin von XP (32bit) auf Vista Prof (64bit) und habe mich ohne Beeinflussung gute 3 Monate darauf eingelassen, danach war wieder XP(32bit) im Einsatz da mir Vista PErformancetechnisch nicht zugesagt hat, und Probleme mit Treibern und Programmen recht ordentlich waren. Win7(64) Ultimate hatte ich sogar vor offiziellem Verkaufstart (Alternate.de, super Laden, Lieferung glaube ich 04. Oktober?!), hatte vorher die Beta getestet und das System ist einfach rund.
 
Seit Windows 7 bin ich wieder ein echter Microsoft Freund. Vorher bin ich zwischen Linux/Windows und Mac OS umhergehüpft und nichts hat mich wirklich zufrieden gestellt. Objektiv gesehen hatte zu diesem Zeitpunkt Apple die Nase vorn (war mir allerdings für den Hausgebrauch zu teuer). Mit Windows 7 siehts jedoch anders aus - mir persönlich gefällt das Gesamtbild besser als bei der Konkurenz. Ich habe das Glück, regelmässig mit allen Systemen arbeiten zu können/müssen - daher kann ich mir ganz gut eine Meinung bilden.
 
@web189: richtig so! Jedem das seine. Und wenn einem ein Betriebssystem nicht gefällt, dann soll er nicht drauf rumhacken, sondern mit seinem Zufrieden sein. Da versteht man die Leute nicht. Deswegen gibt es doch die Auswahl...
 
@TingoDingo: Richtig, ein wenig mehr Toleranz wäre hier angebracht, auch wenn man nicht vorrangig mit Win & Co arbeitet, sondern andere Systeme bevorzugt. ich persönlich möchte die Conectivität der Macprogramme nicht mehr missen. Doch wer das nicht braucht, muss ja auch nicht umsteigen. ;-)
 
Ich weiß nicht, beim durchlesen der Kommentare hier bekommt man so den Eindruck das Win7 nun endlich das ultimative MS-OS ist, und nicht schon etwa XP. Ich finde XP steht mit Seven in Sachen Zufriedenheit auf jeden Fall auf Augenhöhe!
 
@legalxpuser: Es kommt eben immer auf das eigene Nutzungsverhalten an (sowie Geldbeutel und Bedürfnisse). Ich bin mit XP sehr unzufrieden gewesen, da ich einige Komfortfunktionen von anderen Systemen gewöhnt war. Aero Snap ist da nur ein Beispiel, welches ich beim normalen Arbeiten ständig benutze. Ausserdem ermöglicht die Superbar (mit Jumplists) endlich einen flexiblen Aufbau der Oberfläche mit einen Menüs - und lässt sich erstmals ohne Einschränkungen an den Seiten nutzen. Natürlich sind solche Dinge nicht für jedermann wichtig - ich bin jedoch sehr froh, von XP weg zu können.
 
@legalxpuser: Windows XP?? Das war die Katastrophe am Anfang... NIchts lief vernünftig obwohl sich im Unterbau nix geändert hat... Win7 kommt auf den Markt und läuft bei den meisten wie andere MS OS erst nach 2 SP... Bei mir lief win7 auch erst nach 4 Monaten vernünftig... aber jetzt, läufts rund...
 
@legalxpuser: XP hatte halt viel Zeit zum reifen und ist schon länger ein stabiles ich nenns jetzt mal oldschool OS das seinen Dienst tut. Windows 7 Verbindet Stabilität mit dem Komfort neuer Techniken. Hardwaretreiber werden fast automatisch erkannt, viele funktionen sind logisch für den konsumer zu erreichen und zu bedienen. Die Optik ist modern. Es ist einfach ein aktuelles gutes OS.
 
@legalxpuser: Komm, sogar Vista war (bei verfügbaren Treiber, die meine Hardware hatte) eindeutig besser als XP...
 
@legalxpuser:
noch win2000(classic) look, xp-win.explorer. und noch ein paar kleinigkeiten.. das wäre ein traum
 
@Provokateur: Ja, und zwar ein Alptraum (zumindest der graue Betonlook, ich hasse ihn).
 
auch ich möchte nicht mehr zu win xp zurück, mit meinen win7. versteh garnicht warum ich solang auf ein upgrade gewartet hab. und ganz ehrlich, in der arbeit benutz ich mac os. allerdings gefällt mir win7 bei weitem besser. meine meinung ;)
 
@dartox: Ich habe mir das hochgelobte Mac OS auch mal probeweise angetan, und muss auch sagen, dass ich seitdem mit meinem Windows 7 noch zufriedener bin. Mit der mangelnden Konfigurierbarkeit und dem Einheitslook bei Apple (was ja viele als Vorteil ansehen) komme ich persönlich überhaupt nicht zurande. Aber ist wohl wirklich Geschmackssache...
 
Ich bin mit MS-DOS und später Windows aufgewachsen und hab mir den ganzen Spaß bis einschließlich Windows XP angetan. Windows Vista hab ich angetestet und war kein Stück begeistert, weil ich damals schon erste Versuche mit Linux hinter mir hatte. Gerade Ubuntu war für mich damals schon besser als Vista und es gab keinen Grund bei Windows zu bleiben. So wechselte ich nach ein paar Monaten Dual-Boot entgültig zu Linux. Als Windows 7 herauskam, schaute man sich das ganze natürlichh trotzdem an. Man will ja mitreden können und am besten ist es immernoch, wenn man sich sein eigenes Bild macht. Ich persönlich finde, dass Windows 7 eine große Verbesserung nach Windows Vista ist. Dennoch muss ich sagen, dass es für mich keinen Grund gibt, das OS zu wechseln. Alles, was ich mit meinem PC mache (Internet, Email, Photobearbeitung, Videobearbeitung, Musik und Office) geht mit Linux optimal und ich hätte keinen positiven Nutzen durch einen Wechsel auf Windows 7. Mir würden eher noch Dinge fehlen. Angefangen beim Paketmanagement bis hin zu der kompletten Kontrolle über das Systen und die Freiheit von Viren und Spyware. Mittlerweile hab ich auf meinem Desktop PC Ubuntu 10.04 und auf dem Netbook Cruchbang Linux und ich könnte damit nicht glücklicher sein. Windows 7 ist eine Verbesserung nach einer mittleren Katastrophe mit Vista (wie Ballmer selbst eingestanden hat), aber kein Grund für mich umzusteigen. Da muss schon sehr viel mehr passieren...
 
@noneofthem: Hey, danke für den objektiven Kommentar von einem Linux Nutzer. Hätt ja nicht gedacht, dass ich sowas auf WF nochmal erleben darf ;)
 
@noneofthem: Der Vorteil von Windows ist halt dass wirklich alles darauf läuft, während man bei anderen OS viel weniger Software zur Auswahl hat. Vom OS selbst würde ich sagen, andere haben Windows schon seit langem überholt, bzw. es spielt eigentlich keine Rolle auf welchem OS man einen Browser zum Surfen aufmacht. Aber Windows ist halt quasi Standard. Und man muss MS zugute halten dass sie bei Windows7 wirklich die besten Anleihen bei MacOS genommen haben.
 
@noneofthem: Mein Freund;) Du lobst aber Windows noch zu viel. (Kosten/Zwangsregistrierung usw.)
 
@Sighol: Genauso könnte man auch Linux kritisieren ... Beide Systeme haben Vor- und Nachteile ...
 
@Sighol: Wenn Kosten schon ein Negativpunkt sind, dann kannste die Wirtschaft gleich in die Tonne kloppen. Du bist übrigens auch ein Kostenfaktor und somit negativ. Entweder ein Kostenfaktor für den Staat oder für die Firma in der du arbeitest oder für deine Eltern. Ein kostenloser Sighol wäre viel positiver ^^
 
@noneofthem: Also ich find Win 7 auch ganz i.o. wenn nicht mein LG Blu-Ray Laufwerk spinnen würde im AHCI Modus. Was ich bei Windows ganz argh vermisse wäre PAE (WAE), SoftwareRAID, richtiges LVM und ein FS das nur annährend mit BtrFS mithalten könnte.
 
Ich denke, ein wesentlicher Grund warum W7 so ein beliebtes OS geworden ist, liegt auch an der Tatsache, dass man bei der Entwicklung sehr stark auf die Bedürfnisse und Wünsche potenzieller Kunden eingegangen ist.
 
@XXXJayDeeXXX: Die Tatsache sorgte aber auch dafür, das Windows 7 nicht wirklich besser wurde. 99% der Homeuser sind doch schon völlig von der Rolle und zufrieden, wenn das Transparenzgeschleuder läuft, die installieren das OS per default und konfigurieren bestenfalls den Desktophintergrund. Die merken doch gat nicht, dass wiedermal nur aus Raider Twix wurde...
 
@XXXJayDeeXXX:
das windows explorer so verunglimpft wurde, haben sich bestimmt viele Kunden gewünscht.
 
Ich nutze Windows 7 im Dualboot neben XP und Ubuntu, nur zum Spielen von DX11 Titeln. Ursprünglich sollte Windows 7 mein XP ablösen, das scheiterte aber schlicht und einfach an der grenzenlos beschissenen Usability von 7. Suchen, suchen, suchen, und nochmals suchen, durch Dutzende von Dialogen klicken bis die Maus glüht und der Finger wund ist, nur um Banalitäten einstellen zu können. Und dann hat man sogar noch Glück, wenn ich so im Forum sehe, wie oft man in der Registry rumfummeln muss, weil Einstellungen in dem GUI nicht mehr verfügbar sind, wird mir übel. Wäre aber alles nicht so schlimm, wenn Windows 7 nicht laufend Einstellungen "vergessen" würde, denn dann fängt der ganze Rotz von vorne an... Ich weiß echt nicht mehr, wie oft ich das WLAN konfiguriert habe, oder Firewallregeln, oder Orneransichten, sogar das Tastaturlayout setzt sich regelmäßig auf "englisch" zurück... Wie gesagt, als Spielestarter halbwegs brauchbar, ansonsten aber nicht besser als Vista. Würde die Anzahl der DX11 Titel nicht zunehmen, hätte ich 7 auch in die Tonne geknüppelt. Fairerweise aber, kein anderes OS ist auch nur annähernd so stabil wie 7, da kackt mir Ubuntu sogar noch öfter als XP ab...
 
@Vollbluthonk: Probiere mal was besserers aus als Ubuntu, Ubuntu wird zwar nachgesagt Anfängerfreundlich zu sein, aber offensichtlich ist es nicht so gut wie die Linuxe / Unicse die ich hier laufen habe, die wesentlich stabiler sind, als jedes Windows. ,-)
 
@Fusselbär: Mein Windows 7 hatte noch nie Hänger und/oder Abstürze, wie stabiler kann dein Linux denn sein? :) Zum Thema: Gute Arbeit wird eben honoriert, man hat mit Windows 7 sicherlich kaum etwas falsch gemacht.
 
@dynAdZ: Windows 7 habe ich schon haufenweise verrecken sehen, von den beliebten Windows 7 Bluescreens bis hin zu einfach weg ohne Vorwarnung. Zudem hat Windows 7 üble Treiberprobleme. Für den Produktiv Einsatz ist Windows 7 ungenügend. Anfänger mögen da niedrigere Ansprüche an ihre Betriebssysteme haben.
 
@Fusselbär: Ich denke das ist eine Sache der Installation. Was du beschreibst liegt vermutlich an falschen Gerätetreibern und mangelndem KnowHow. Ich liefere jede Woche viele Workstations mit Windows 7 aus und die laufen wie ein Uhrwerk. Aber ich denke meine Kunden können von einem MCSE auch erwarten, dass ihre Systeme rund laufen. Von jemandem, der hauptsächlich mit Linux zu tun hat, erwartet man das nicht.
 
@dynAdZ: Hahaha! "Sache der Installation", Du willst also behaupten, Du könntest den Quellcode von Windows7 per CVS, svn oder git auschecken und das Ding besser compilern! *ROLF* Dabei ist das einfach ein unzulängliches Fertigprodukt, Microsoft Installationsmedium kaufen, und installieren, da gibt es gar keine andere Option, denn an den Quellcode lassen die dich gar nicht ran. Du bekommst also nur den Mist, den die verkaufen. Und da gibt es wegen Windows 7 bereits direkt Out of the Box Abstürze und die beliebten Bluescreens zu sehen, weil Windows mit Hardware nicht klarkommt. :-P
 
@Fusselbär: Windows 7 kommt locker mit Hardware klar. Aber du kommst mit Windows nicht klar, weil es dir an elementarem Grundwissen fehlt. Deine vergammelte Bläke (:-P) mußt du nicht unbedingt zeigen.
 
@eolomea: Nein, Windows 7 kommt eben nicht mit Hardware klar, das will ich sehen wie Windows zum Beispiel auf Computern mit SPARC CPU installiert wird. Aber selbst bei X86 Hardware habe ich Windows 7 schon häufiger gänzlich versagen gesehen: Windows 7 Installationsmedium einlegen und nach wenigen Sekunden war für Windows 7 Ende im Gelände. Während bessere Betriebssysteme heute immer noch auf diesen Kisten laufen.
 
@Fusselbär: Windows 7 kommt mit jedem aktuellen Computer klar. Solltest du einen besitzen, der kurz nach dem Urknall auf den Markt kam, dann funktioniert Windows 7 natürlich nicht.
 
@eolomea: Haha! Das wird wohl eher noch lange dauern, oder viel wahrscheinlicher nie eintreffen, das Windows 7 mit aktuellem Stand der Technik klarkommt, irgendwie erinnerst Du mich gerade an dein Win-Dosen Problem mit deinen verlorenen Daten, die dir wegen deinem altmodischem NTFS verloren gingen, dabei müsste Datenverlust mit anständigen Systemen gar nicht passieren: http://www.youtube.com/watch?v=QGIwg6ye1gE Verlierer NTFS. :-P
 
@Fusselbär: verzweifelt versuche ich in deinen postings den bezug zur realität zu finden! bisher leider vergebens! :D deine trollversuche sind so traurig, das ich dir fast aus mitleid ein plus gegeben hätte.
 
@eolomea: Bist du nicht der/die, die über Ubuntu gemeckert hat nach der du dein NTFS zerschrottet hast? ^^
 
@root_tux_linux: Das ist richtig. Ich schrieb zuerst, dass Ubuntu die Daten auf meiner externen Datenfestplatte löschte. Ich hatte mich aber in der Hektik verschrieben und später korrigiert. Es war Kubuntu, das meine Daten verschwinden ließ. Zum Glück habe ich alles 2 mal.
 
@Fusselbär: Quatsch! Linux ist nicht stabiler als Windows. Wenn Windows 7 haufenweise verreckt, dann bei den Usern, die in der Kategorie "Vollidiot" ihr Zuhause haben. Mit deinen unqualifizierten Kommentaren willst du nur die User aufmischen.
 
mal was solides, kein wischi-waschi. klare linien, schnelle oberfläche trotz glasfenster und animationen. läuft sogar auf gammligen uraltrechnern. rundum-glücklich paket, klasse virenscanner, schmale firewall... microsoft hat das gelernte tatsächlich auch mal umgesetzt.
 
Nach dem langen Betatest (Vista) ist das auch kein Wunder.
 
@zivilist: Bei dir wissen wir auch ohne jeden Test, was du für eine merkwürdige Gestalt bist.
 
@zivilist:
viele wollen es nicht wahrhaben, aber das was du sagst, stimmt zu 99%.
win vista war zwar kein Betatest aber win 7 ist definitiv vista mit sp2. mehr nicht. (gleiche scheisse wie damals mit win2000 und xp.)
 
@Provokateur: Wer so etwas schreibt, der ist total durchgeknallt.
 
@zivilist: Hmm... dann wär es wohl das erste Mal dass mir eine Betaversion mit SP2 besser gefällt als die Final :D
 
Irgendwie ist mir das ganze OS-Geflame hier doch e bissel zu dämlich... Unter den ganzen Kommentaren sind vielleicht gerade mal 3 oder 4, die sich erstens mit dem Thema befassen und 2. sachlich sind...
 
@Taxidriver05:
nich nur OS-Geflame sondern die kommentare(lesen/schreiben) hier bei wf überhaupt. soll man nicht zu ernst nehmen. 8)
 
hätte man dx10(11) für xp programmiert, wäre die ganze . . .
 
Manchmal glaube ich, ich wäre der einzige der mit WinVista zufrieden ist/war... :D
 
@Necabo: Öha grade erst gelesen^^ siehe einen Kommentar weiter unten, du bist nicht der einzige :)
 
@cronoxiii: Geil, mich würde eicht interessieren, welcher Idot mir da jetzt ein Minus gegeben hat oO Apple Fanboy, ders nicht ertragen kann, dass jemand MS gut findet?
 
@cronoxiii: ich hab beides.... osx und 7.... arbeite seit ich osx kenne mehr mit diesem
 
@Frecherleser2: Und? Ich mein ok, wenn du das möchtest, aber ich versteh grad den Zusammenhang nicht ;)
 
Wundert mich nicht, ich finde Windows7 ist spitze geworden! Wobei ich auch sagen muss, dass ich mit Vista sehr zufrieden war und MS dankbar bin, dass sie es so früh rausgebracht hatten. Trotz der schwierigkeiten fand ich Vista echt gut. Nachdem ich mich an die Arbeitsgeschwindigkeit der Oberfläche gewohnt hatte ist mir erst aufgefallen wie langsam das unter XP eigentlich ist.

Cu Crono
 
Also ich bin der Meinung, mit Windows 7 ist MS ein Meisterstück gelungen! Finde es ist ein nahezu perfektes Betriebssystem, wohl bemerkt meine persönliche Meinung -:) ABER , wie immer im Leben, jeder hat seinen eigenen Geschmack, was auch gut ist so!
 
Schönes Feedback. Ich bin auch sehr zufrieden mit Sieben. Und bin ja nicht der einzige. Super gemacht MS.
 
bin der gleichen meinung nach xp endlich mal wieder was gutes von ms aber weniger sicherheitslücken wären immer noch eine bessere lösung als die ganzen umfragen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles