Breitband: Weiße Flecken in zwei Jahren fast weg

Mobiles Internet Matthias Kurth, Chef der Bundesnetzagentur, rechnet damit, dass die aktuelle Versteigerung zusätzlicher Mobilfunkfrequenzen den Breitband-Ausbau auf dem Land schnell ankurbeln wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Er sollte Analyst werden .
 
Weiße Flecken? Die gehen mit der Waschmaschine viel schneller weg ^^
 
@Rig0: hab mir im ersten Moment auch gedacht was die wieder mit weißen Flecken meinen... naja... :D
 
@Rig0: oder einfach das nächste mal nen taschentuch benutzen.. :x
 
@Rig0: Mit der richtigen Partnerin kommt es erst garnicht zu den Flecken ;)
 
@EvilMoe: Danke für's Kopfkino -.- ... ;)
 
@raketenhund: kann natürlich auch ein Partner sein. Heutzutage weiß man(n) das ja nie :P
 
@EvilMoe: Die weißen Flecken wurden Bill Clinton damals auch zum Verhängnis! X-D
 
@Storm Inc: ne ne, die wurden einfach geschluckt :-)
 
@Jack21: So steht es geschrieben in Monicas Bestseller "Ich hab die Schnautze voll"
 
@EvilMoe: Mit der falschen Partnerin kommt es erst garnicht zu den Flecken ;)
 
Das sagen die schon seit Jahren. Die sollen sich mal eine Scheibe abschneiden bei Kabel BW und KD
 
@dercooly: na mein Lieber, KD kannst da auch vergessen. Die sind der letzte Haufen. Die kriegen garnichts gebacken, außer die Mit leeren Versprechen zu ködern.
 
@Nordwind943: genauso bei unitymedia!
 
Die ländlichen Gebiete werden seiner Ansucht nach auch davon profitieren...

denke hier ist Ansicht gemeint :)
 
@BlackCat: trotzdem ist ansucht lustiges wort :)
 
Eigentlich kommen mit höherer Bandbreite mehr weiße Flecken... ,-)... Mal sehen was draus wird.
 
@klein-m: also kann man schneller pornos laden?
 
@s3m1h-44: Nein, man kann öfters malern.
 
Sollte nicht einmal ein Konjunkturpaket für einen schnelleren Ausbau sorgen? Jetzt sind es Mobilfunkfrequenzen und was kommt danach? Nachdem es im Dezember einen Zuspruch der Telekom für einen Ausbau in unserem Dorf gab wurde der kurz vor Beginn der Arbeiten wieder zurückgenommen.

Bla bla bla, ich glaubs erst wenn sich was tut.

Heißt also weiter mit DSL light surfen, wenigstens etwas.
 
@noname05: Das Konjunkturpaket gab's... Nur hat es kaum gegriffen... Im Übrigen glaube ich das erst, wenn ich es wirklich selber an der Übertragungsrate merke...
 
DSL light? Davon träum ich. Hier gibts leider überhaupt kein DSL. 90% der Leute hier sind noch mit ISDN(!) unterwegs. 5% haben teures Sat-DSL und der Rest entweder UMTS (384 kbit, keine "echte" Flat) oder gar kein Internet. Ich höre seit 10 Jahren immer wieder, dass endlich auf dem Land mehr passieren soll. Naja in den Städten hat sich die letzten 10 Jahre wirklich viel getan. Wo früher nur DSL 1000 verfügbar war, surfen sie jetzt mit 16000 oder mehr. Hier nach wie vor größtenteils mit 64kbit. Wieso sollte gerade jetzt auf dem Land mehr ausgebaut werden? Das hat sich vor 10 Jahren nicht rentiert und das rentiert sich auch jetzt nicht - leider.
 
@DuK3AndY:
In dem Sinne hast du recht ggü. dieses Zitats:
"Wir werden sehen, dass auf dem Land sehr schnell ausgebaut wird, um dann rasch die lukrativen städtischen Gebiete zu erschließen"

Ein gewinnorientiertes Unternehmen wird ja nicht flächendeckend auf dem Land etwas neues Einführen. Da rückt der Break-Even-Point ja in weite Entfernung. Man könnte höchstens versuchen vorzuschreiben die Testgebiete auf immer verschiedene Landflächen auszutesten, in der die Vorgängergeneration der Hardware nicht benötigt wird. Hier lässt sich die Wirtschaft aber nicht reinreden. Außerdem gibt es auf dem Land ja immer noch einige Leute die Angst vor Strahlung haben (weswegen sie ja auf dem Land leben wollen). Empfang - Ja, Sendeturm - Nein. Hab in der Vergangenheit davon genug welche kennen gelernt.
 
@Syrtakimann: Alle Funkbasietren Lösungen sind eh sinnlos. Die bringen niemals die Bandbreite für alle. Das ganze ist nur Pseudogelaber. Niemand hat die Absicht die Fläche auszubauen.
 
@DuK3AndY: Erst ziehen die Leute dank der Kilometerpauschale aufs Land und zersiedeln dort alles und dann wollen sie doch wieder die Merkmale des Stadtlebens haben...
 
@DuK3AndY: schon mal an umziehen gedacht?
 
Ja super. Trotzdem ist da snicht unbedingt ein ersatz für ein Kabelgebundenes "Breitband" Internet. Für Spieler z.B. überhaupt nicht zu gebrauchen. Und für viele Bewohner wahrscheinlich auch nicht. Da sicher wieder wie momentan nach einem bestimmten Datenvolumen gerdrosselt wird. Ab warten bevor sich alle freuen...
 
@EvilMoe: es ist besser als andere Lösungen. Der Kabelausbau ist ja auch nicht ohne weiteres zu machen. Auf lange Sicht ist ein LWL in der Erde aber immernoch am Besten.
 
@zwutz: Ja natürlich besser als nichts. Aber es wird immer so getan als ob das die Lösung für alles sei und man das Kabel bzw. Telefonnetz nicht weiter ausbauen brauch weil ja Breitband per Funk verfügbar ist.
 
@EvilMoe: Den Leuten, die NICHTS haben, ist die Ping.Zeit gerade mal SHICE-egal !
 
Ich, als Ostfriese, finde ich auf gut Deutsch gesagt "scheiße", denn ich möchte nicht, dass man immer online sein muss. Die Internet-Geschwindigkeit reicht mir und es muss nicht immer in 1 Sekunde alles geladen werden, denn wir bzw. ich sind sehr geduldig. Und wer weiß, wie schädlich diese verstärkt strahlenden Mobilfunknetze jetzt für unsere Gesundheit sind... das weiß nämlich noch keiner.
 
@Yannick1995: und nur weil dein Alufolienhut ein Loch hat soll der Rest in die Röhre gucken?
 
@Yannick1995: Das soll wohl ein Witz sein? Du meinst anderen Leuten vorschreiben zu müssen ob sie einen Zugang zu dem heutzutage wichtigsten Medium bekommen sollen?
 
@Yannick1995: Schlechter Trollversuch.
 
Tjo, bei mir tuts auch noch mein alter C64, welchen ich übrigens über einen alten Fahrraddynamo mit Strom versorge. Also ich bin glücklich und zufrieden damit.
 
@Yannick1995: Ich bin auch Ostfriese und habe es satt das hier so ein lahmes Internet ist wenn man mal etwas in Youtube schaut kann ich erstma auf Pause klicken und warten das sich mal der Fortschrittbalken bewegt. Es wird immer gesagt das sich was tut aber passieren tut sich nichts.
 
@Yannick1995: Wenn 1995 dein Geburtsjahr ist, mach ich mir um die Jugend sorgen.
 
@Yannick1995: Seh ich auch so.
 
@Yannick1995: Oh man, früher waren sogar die Ostfriesenwitze besser^^
 
Ich finde es einerseits gut, dass mal was passiert. Nur muss es per Mobilfunk sein? Internet für zu Hause möchte ich lieber aus dem Kabel haben (kürzere Ping-Zeiten, gleichbleibende Download/Upload-Raten, insgesamt einfach unkomplizierter). Folglich müsste man vielleicht mit der Telekom verhandeln, nicht mit DSL (oder nur DSL Light usw) erschlossene Ortschaften einfach anbinden und das staatlich zu fördern - zum Bsp. mit den Einnahmen von Frequenz-Versteigerungen. Schnellere Mobilfunk-Abdeckung (flächendeckend UMTS zum Bsp.) wäre natürlich zusätzlich auch gut. Irgendwann muss der alte GSM Standard doch mal in Rente :-P
 
Hat zufälligerweise jemand ne Ahnung wie performant das mit dem Mobilfunk werden soll bezüglich max Bandbreite bzw. Verzögerung?
 
@Athlon64Hesse: Bei uns wird jetzt Breitband über Richtfunkt gebaut. An einem Funkmast auf einem Berg wird der Hauptverteiler gebaut mit Glasfaseranbindung. Von dort gehts in jede kleine Ortschaft und von dort dann über das normale Kupfernetz bis zu 1,5km im umkreis in de Haushalte. Bandbreiten für Normalbürger von 1mbit bis 50 mbit, für Firmen werden bis zu 1gbit angeboten. Pingzeiten <150 sollen möglich sein. Das ganze soll noch in diesem Jahr laufen, bin mal gespannt obs auch kommt.
 
@Wade: woher hast du die info? gibts da irgend ne webseite?
 
Was da jemand zum besten gibt ist doch wieder nur reines Wunschdenken.
Wir sind js so hochtechnisiert das wir nicht in der Lage sind allen einen schnellen Internetzugang zu ermöglichen. Was ist denn mit dem so hoch gelobten Glasfasernetz?? Sollte doch das nonplusultra sein. So sagte der damalige Postminister Schwarz-Schilling in den 80er Jahren. Was hat sich bis jetzt getan???
So gut wie nichts. Dann hatte man UMTS Lizenzen versteigert für eine große Summe Geld, was ist daraus geworden. Erst einmal zu teuer und die Downloadbandbreite 5 GB pro Monat ist doch eine Zumutung. Es muß doch wohl in diesem Lande möglich sein jedermann ein schnelles Internet anzubieten.
Sind unsere Techniker zu blöde dafür??
 
@Nordwind943: es geht denk ich mal wie so oft ums geld, genauer gesagt um die kosten vor denen sich jeder drücken will
 
Guter Witz, dass will ich sehn. Der Mann hat Humor.
 
Was für ein Schwachsinn, ich hab für einen großen Anbieter gearbeitet, die haben zum Beispiel auf keinen Fall vor, noch irgendwas auszubauen.
 
@Der_da: und um welchen handelt es sich?
 
man sollte hernn kurth allein schon für den gebrauch des ausdrucks flaches land feuern, für dessen überhöhtes gehalt 10-20 arbeiter einstellen und der ausbau ginge wirklich schneller vonstatten.
 
Tüte auf Drüwwar...fertisch!
Mal im Ernst Jungs ich bin einer der in nem weißem Fleck lebt. :D
Und selbst 2012 sind 1000er dsl geschwindigkeiten zu lahm um etwas in netz sinnvoll nutzen zu können. Bis dahin kann ich pseudo UMTS von Eplus nutzen, die es allen ernstes geschafft haben hier nen neuen mast zu setzen und dann auch noch ohne UMTS, einfach unfassbar...
Achja und ich errinere mal ganz unverschämt dran was Fräulein Merkel mal meinte : Bis ÄNDE zweetausendzehn hamm alle Breitbond
 
ist eh nur eine Frage des Preises...die neuen Verbindungen gehen dann über Mobilfunk...Kabel verlegen ist zu teuer...da werden ja von der Bundesregierung gerade wieder Milliarden gepreßt für die Lizenzen.....armer Landsurfer....wird etwas teurer!!!
 
Leider ist das Problem, dass in der Politik "Breitband" schon bei einer Anbindung von 1000kBit/s vorliegen... Was jedoch übersehen wird ist, dass heutige Online-Anwendungen mitunter eine wesentlich höhere Bandbreite benötigen. Dabei geht es hier nicht mal nur um Video-Streaming oder VoIP. Wer zum Beispiel im Bereich der Webgestaltung tätig ist, wird wissen, welch ein Traffic ein Webserver-Backup bringt....Bei einer 1000er-Leitung kann man für das einspielen eines solchen Backups schon mal eienen ganzen Tag einplanen. Die Politik würde gutes daran tun, ihre Subventionen in moderne Infrastrukturen zu stecken, anstatt diese in unrentablen Kohle-Tagebauen zu vergraben...
 
ich frage mich, ob hier konkret die rede von LTE ist, das ja auch dieses jahr am markt ankommen soll.. hm
 
@Lindheimer: Und das keiner haben will
 
ich wohn fast genau in der mitte von 2 verteilern. ergebnis : DSL 1000 !!!!!
mein nachbar,circa 5m , hat dagegen ne 3000er !!!
da lach ich doch über die ganzen tollen analysen.
Nich denken , handeln !
die ham doch alle gut reden. die sitzen ja alle an der quelle. da kriegt der kleine mann nix ab von.
is Meine meinung !
 
Ich sage nur http://tinyurl.com/hvt2010 (nach seiner Vermittelungszentrale (PLZ & ONKZ) suchen), in die letzte Spalte sehen und falls da V5.1 Steht und man kein DSL hat, kann man es vergessen ... V5.1 heißt dann nämlich HYTAS-OPAL.
 
@basti2k: moin, bei mir steht da CuDa.
Was bedeutet das ?
 
@Nightwishes: Kupfer-Doppelader
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum