Spiele werden für ältere Nutzer immer interessanter

Wirtschaft & Firmen Immer mehr Nutzer der höheren Altersgruppen lassen ihre Hemmungen hinsichtlich der Beschäftigung mit Computerspielen fallen. Das zeigte eine Untersuchung der Firma RealGames, die selbst Casual Games bereitstellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meine Zielgruppe sind auch Frauen von 17-23 Jahren, ich versuche das aber auch auf 25 zu steigern!
 
@persue: man bist Du wählerisch, ich nehme alles was aussieht wie 16 - 23 Jahre ;-)
 
@DUNnet:
und es gibt manche die zählen bis 3 und Alter dann egal.
 
@DUNnet: UI, und wenn sie dann mit 12 bereits wie 18 aussieht? Was machst dann? ;)
 
@raketenhund: Dann muss er sich eine gute Ausrede einfallen lassen, sonst landet er im türkischen Gefängnis.
 
@XMenMatrix: Nix der muss nur schnell mit ihr in den Vatikanstaat da liegt das Kinderschutzalter bei 12 ^^ In Deutschland dürfen übrigens 14 jährige mit Erwachsenen einvernehmlichen Sex haben
 
"Besucher aus der Altersklasse zwischen 40 und 65" dass ist doch die Altersgruppe, welche mit Homecomputern angefangen hat.
 
@F98: Die aber nicht unbedingt einen "Homecomputer" zuhause hatte. Und ich denke weitaus weniger Mädchen/Frauen als Jungen/Männer hatten einen Computer zuhause. --- Man kann meinen Comment auch ganz einfach vergessen :D ... Bin bei deiner Aussage (aus welchem Grunde auch immer) von den weiblichen Altersgruppen ausgegangen ... ahh genau, wegen [o1] ;) Und ja, ich hatte den Text gelesen :)
 
Leute werden älter und fallen dadurch halt automatisch in eine Zielgruppe mit rein. Durch entsprechende Vorkenntnisse sinkt die Hemmschwelle bzw. ist gar nicht mehr vorhanden.
In 10 - 20 Jahren wird es dann heißen, knapp 60% aller Rentner online. Klar, weil die analoge Generation ausstirbt. Vielleicht auch irgendwann in der Politik.
 
@Syrtakimann: Dann gibts nur noch Animated-Gif-Popup-Kasper in allen Parteien.
 
@Syrtakimann: Jo, und in 10 Jahren müssen manche Leute auch keine "18+" WoW-Server mehr verlangen *g*
 
Nicht die Spiele werden für ältere Leute interessant, sondern die Spieler werden ganz einfach älter.
 
so ein schwachfug . bin 45 und hab immer noch kein bock auf vüllig überteuerte games .
 
@podscher: Nicht von sich auf andere schieben.
 
@podscher: Dann liegst du wohl außerhalb der Zielgruppe. Oder du hast die News einfach nicht verstanden, denn da geht es um Casual Games wie Kartenspiele, Puzzles und Mahjong und diese liegen Preislich nicht gerade auf Höchstniveau.
 
Mich würde mal interessieren welche Altersgruppe was spielt.
 
@Gerd-Gyros: http://bit.ly/9dBtbs
 
@bluewater: bwahahahaha. Genial! :)
 
@bluewater: Ich muss zugeben, ich würd lieber mit solchen Leuten WoW spielen, als mit denen die man so trifft ... Ich meine, 1. wird man dann nicht die ganze Zeit beleidigt und 2. muss man nicht die ganze Spamerei von so tollen Addons wie DamageMeter ertragen ... :D
 
@Gerd-Gyros: Ich bin 46 und spiele gerne Shooter (MW2, Bad Co. 2 zur Zeit). Nein, ich fühle mich nicht zu alt dazu bin halt nur ab und an ein bisserl zu langsam ;-) Es gibt in meinem Bekanntenkreis noch einige Leute im gleichen Alter mit den gleichen Vorlieben bei Spielen. Ich denke aber das ist -wie schon in [07] erwähnt- vermutlich weil wir halt mit dem ganzen Kram aufgewachsen sind.
 
Is ja auch kein Wunder, die Leute die jetzt in das "hohe" Alter eintreten sind auch schon mit Computerspielen aufgewachsen.
 
wow ist auch ein echt gutes spiel:D
 
Schon irgendwie lustig. Auf der anderen Seite muß ich leider feststellen daß die Spiele in den letzten 20 Jahren immer uninteressanter und stumpfsinniger geworden sind. Vielleicht lag es auch einfach an den Beschränkungen der Hardware, aber früher hatten die Spiele noch sowas wie Inhalt... aber das ist lange her.
 
@Johnny Cache: Lass dich nich täuschen, früher gab es mindestens genauso viel Schrott. Das ist lediglich das altbekannte "früher war alles besser"-Denken, was die Realität etwas verzerrt und nur das Positive von damals hervorhebt und alles Schlechte praktisch ausblendet. Aber sieh es mal positiv, wenn es gute Spiele on Mass gäbe, würde man auch viel mehr Geld für Spiele ausgeben. So beschränkt man sich auf ein paar gute Titel und gut.
 
@Rig0: Es gab auch früher viel Schrott, aber er war nicht populär wie der heutige Schrott. Artikel: Hauptzielgruppe, Casual Games, für Frauen von 20-49. Schlussfolgerung: Farmville und Co.
 
@Johnny Cache: Nur damals hat man halt noch bisschen mehr auf Inhalt gelegt, jetzt kann man halt n paar tolle Grafikeffekte einbauen und schon hat man den Woah-Effekt
 
@Johnny Cache: Spiel Du mal ein altes Spiel und sag dann nochmal, dass es gut ist. Mit alten Spielen meine ich natürlich Deien "vor 20 Jahren"-Spiele. Früher waren die gut, heute sind das nix mehr als höchstens Snake-Konkurenten. - Das Problem ist: heute erwarten die Spieler einfach viel mehr von einem Spiel. Diese Erwartung muss erfüllt werden, und das dauert und kostet. Ergo: man versucht populäre Spiele mit immer neuen Teilen herauszubringen und so das Genre auszureizen (man muss vieles nicht mehr neu erfinden, allerdings ähneln sich die Spiele dann leider). Was meinst Du, warum die Online-Spiele so boomen? Hier gibt es durch die Community praktisch jeden Tag eine Art abwechslung (wieviele Stunden spielt man WoW oder CS im Gegensatz zu einem Singleplayergame?)). Wenn ein Spiel viel Abwechslung bietet, z.B. jedes Mal anders ist (intelligente KI, Zufall beim Kartenmischen, usw.), dann wird das Spiel auch besser eingeschätzt.
 
@NewsLeser: Die guten alten Lucas und Sierra Adventures grabe ich mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder aus. Und man mag es kaum glauben, aber mein absolutes Lieblingspiel ist selbst heute noch Zak McKracken von '87. An Witz sind auch so Serien wie Monkey Island, Leisure Suit Larry oder auch Space Quest kaum zu überbieten.
 
lass mich raten, die jungen spieler von gestern werden älter und spielen immer noch gerne. irgendwie logisch dass die "älteren" nutzer interessanter für die spieleindustrie werden. frage mich jetzt was die untersuchung gekostet hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte