Diaspora: Studenten wollen Facebook neu erfinden

Internet & Webdienste Vier Studenten aus New York haben den Entschluss gefasst, Facebook neu erfinden zu wollen. Dabei soll der Fokus auf Themen wie Privatsphäre und Datenschutz gelegt werden. Getauft wird das Social Network auf den Namen Diaspora. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist der richtige Ansatz! Kann man nur loben, wenn es auch so umgesetzt wird, eine 100%ige Sicherheit wird es zwar nie geben, aber ich sehe hier sehr viele gute Ideen, die dem Datenschutz entscheidend beitragen werden. Da könnte sich Facebook mal eine scheibe abschneiden ;)
 
@gigges: Und dann kommt (vielleicht) irgendwann der Erfolg und dann kommen Google, MS, Yahhoo oder weiß der Geier wer und die Versuchung beginnt. Erst ein bißchen Werbung dabei, dann etwas technische Unterstützung weil das Ganze immer mehr wächst, vielleicht auch nur finanzielle Unterstützung für die "gute Sache", wenn`s härter wird hier und da eine Klage wegen Verstoßes gegen bestehende Patente, nach und nach Anpassungen der Benutzerrechte - und dann platsch: Die Kommerzialisierung ist plötzlich da. Hoffen möchte ich das nicht, aber befürchten tue ich das schon.
 
@Uechel: da fällt mir Lokalisten ein, der von ProSieben abgekauft wurde, oder myvideo.
 
Na dann viel Erfolg. Jedoch bezweifle ich das es Facebook einmal ablösen wird... Facebook ist wohl schon zu bekannt, und darum können die mit "uns" alles machen.
 
@Nils16: Würde ich so nicht sagen. Wenn die Öffentlichkeit erstmal sieht, dass die Privatsphäre bei anderen Social Networking-Seiten besser berücksichtigt wird, könnte Facebook auch Druck bekommen...
 
@Nils16: Das dachte man doch vor fünf-sechs Jahren auch noch bei Myspace, oder?
 
@max.: Gebe ich dir recht, erstaunlicher Wandel. Trotzallerdem sind die Benutzerzahlen (Weltweit) von Facebook schon mächtig. Wer das knackt, respekt. Web3.0
 
Ich find's ansich auch super aber der Name is ja schrecklich. Hört sich an wie eine Weiterentwicklung von Diaphragma.
 
@schrittmacher: http://de.wikipedia.org/wiki/Diaspora
 
@spiongraz: Ups da muss ich mich wohl bei den Diaspora entschuldigen :|
Für ein sozial network passt der Name trotzdem nicht. Er ist einfach nicht griffig genug. Ich würde so etwas nicht unterschätzen
 
@schrittmacher: "Der Begriff Diaspora (griechisch = Verstreutheit) bezeichnet seit dem späten 19. Jahrhundert hauptsächlich religiöse oder ethnische Gruppen, die ihre traditionelle Heimat verlassen haben und unter Andersdenkenden lebend über weite Teile der Welt verstreut sind." Also eine "ethnische Gruppe" (Facebookuser) hat ihre "traditionelle Heimat" (Facebook) verlassen und lebt unter "Andersdenkenden" (z. B.: " schrittmacher" usw...) über weite Teile [des Internets] verstreut. Also ich finde der Name passt wie ein Arsch auf Eimer :D
 
@Tiger_Icecold: Da hast du vermutlich nicht unrecht. Dachte mir bei dem Wiki-Artikel auch, dass genau deswegen der Name gewählt wurde. Dennoch muss ich Schrittmacher zustimmen! Der Name packt mich einfach nicht. Er ist nicht verkehrt an der Stelle aber er zieht mich auch nicht in seinen Bann.
 
MySpam wäre ein schöner Name, der den Nagel auf den Kopf trifft.
 
also ich muss ehrlich sagen das dieses socialnetwork nett klingt - was mir gut gefällt ist die idee mit den eigenen servern; was aber auch wieder ein nachteil ist, da man dadurch eher schwer "freunde" aus aderen ländern findet...
 
@Ludacris: Genau. Das macht ja Facebook ansich aus, man könnte Leute von der ganzen Welt kennenlernen. Zudem ist das mit dem eigenen Server schon zu aufwändig für die meisten, die in ein Social Network wollen.
 
LOL...einer der Studenten heißt Salzberg und der Facebook Chef Zuckerberg.
 
@lippiman: EPIC LOL
 
@m.schmidler: Diese ewige "Epic ..."-Scheisse hier immer!
 
@lippiman: Es gibt sogar einen dt. Schauspieler, der nur Berg heißt -.-
 
@lippiman: Wie hast du das rausbekommen?
 
@lippiman: hies der von FB nicht MARC? und der hier MAX?? also er hätte sich schon einen unauffälligeren namen nehmen können um an die weltherrschaft über socialnetworks zu gelangen :D
 
Vor einigen Tagen bekam ich hier 6 Minuse (!) weil ich das auch nur als Alternative zu Facebook erwähnt habe... o.0
 
@m.schmidler: einfach ignorieren, das Minus/Plus System macht ja eh nichts...
 
@m.schmidler: hab dir jetzt ein plus gegeben, um es auszugleichen. brauchst noch drei plus und du bist wieder auf null.
 
Noch mehr Quatsch den kein Mensch braucht. Gibt hunderte "sozialer" Netzwerke, wofür noch eines?
 
@Keith Eyeball: Facebook hat quasi ein Monopol... ich finde, es sollte eine gute Konkurrenz geben.
 
@m.schmidler: Es gibt genug Konkurrenz, Windows Live, die VZ Gruppe und wie sie nicht alle heißen, such dir was aus an wen du deine Daten weitergeben möchtest.
 
@Keith Eyeball: Häää?! Ich meine eine __ernstzunehmende__ Alternative die einen ähnlich großen Benutzerkreis hat. Und was heißt Daten weitergeben, wie willst du wissen welche Daten ich weitergebe... btw lies dir diesen Blogpost mal durch: http://www.2-blog.net/2010/warum-ich-meinen-facebook-account-nicht-loeschen-werde/
 
@m.schmidler: Dann geh doch zum Live Netzwerk, ist eine große Alternative. Was willst du mit so einem Pipifax-Netzwerk wie diesem? Ohne großen Konzern dahinter wird das bald wieder in dem Nichts verschwinden bei der Konkurrenz. Und wenn du glaubst das die Daten -egal welche- bei solchen Anbietern sicher sind, glaubst du auch noch an den Osterhasen.
 
@Keith Eyeball: Diese Datenheulerei.. Gott, dreht ihr Kinderpornos im Schlafzimmer und postet Pics und Twittert fleißig darüber? Oder stört euch dass ihr euren Spamfilter aktualisieren müsst weil ihr jetzt zugeschnittenen Spam bekommt ;)? Oder 2-Werbebriefe mehr? Euch wird schon keiner beim Duschen zuschauen, und dies analysieren, Stasi2 - was auch immer. Ich glaube da oben sitzen keine Diktatoren. Vorsicht ist gut, man sollte nichts verstecken MÜSSEN, wenn man es will, nichts sollte sich zu negativ auf die Privatsphäre auswirken - aber mit ein bisschen Einsicht und Einsatzwillen, denke ich, kann man das Thema ignorieren. Das sind Luxusbedingungen die zu weit gestellt sind. BIEM
 
Wenn ich all meine Daten verstecke und schütze, wofür soll ich mich dann da anmelden, wenn mich eh keiner sieht und mich auch keiner findet ???
 
Warum muss ich bei "Diaspora" immer gleich an irgendeine Krankheit denken?
 
@screama: Weil Du die Bedeutung des Begriffes nicht wirklich kennst? Sonst müßtest Du eigentlich mehr an "Verfolgung" denken
 
@Uechel: Ich glaube eher "Verstreutheit".
 
@satyris: "Übersetzungsmäßig" hast Du Recht. Von dem Begriff her aber doch meistens angewendet bei Personen / Gruppen / Völkern die wegen Verfolgung -wenn Du so willst- überall verstreut leben. Deswegen kam ich auf Verfolgung.
 
Wirklich neu ist die Idee ja nicht wirklich. Da sind die Jungs aus Kaiserslautern wohl schon ein Jahr vorraus: http://www.golem.de/0904/66287.html.
Aber ich denke nicht, dass es ein großer Erfolg wird. Da bräuchte man schon ein sehr gutes Marketing. Und wenn man sich die finanziellen Mittel von Facebook, Myspace und Co. anschaut. Es geht eben im richtigen Leben nicht immer um die beste Idee. :-(
 
so langsam glaub ich echt das winfuture den xrel twitter verfolgt..
 
also ich hab jetzt mal in den clip der jungs reingeschaut ... von facebook ist da wenig die rede ... wie ist das ganze nun genau zu verstehen? jeder installiert sich 'n client oder bspw. auch browser-plugin auf seinem rechner oder wie?! und daten werden auf der lokalen festplatte abgelegt oder wie? wenn ja ist das kein fortschritt sondern 'n rückschritt ... und ferner kann man bei daten in privaten häusern, auf privaten rechnern ohne raid-spiegelung nun wirklich nicht von sicherheit sprechen. eine verschlüsselte nachrichtenübertragung hat glaube noch niemand in sozialen netzwerken vermisst ...
 
@McNoise: Heisst das jetzt wenn einer meiner Bekannten logger (oder sonstwas) auf dem Rechner ha,t haben die mein Info gleich mit?
 
@DopeJam: Ich versteh Dein Deutsch leider nicht.
 
gibt es schon: http://retroshare.sf.net
open source decentrales facebook mit mehr als 10 Freunden drin machen auch die channels und foren spass.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte