HTC kontert mit Patentklage gegen Apples Vorwürfe

Wirtschaft & Firmen Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat auf die patentrechtliche Klage durch den Computer-Hersteller Apple reagiert und strengt nun selbst ein Verfahren gegen den Konkurrenten an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich verstehe nicht wie eine Firma gegen andere klagen will aber selber diese Fehler macht. Ich glaube die Firma Apple hält sich für was besonderes, die das alles machen darf. So eine aggressive Firma, nur beleidigend und verletzend...
 
@ProSieben: Die wollen Geld verdienen, daran ist nichts verkehrt und es kann ihnen auch egal sein wen sie verletzen. Das Image ist das Einzige was darunter leiden könnte.
 
@ProSieben: Ich finde eh das Apple sich viel zu sehr als Marktführer (der sie gar nicht sind) aufspielt. Ich würde eher sagen sie sind einfach nur sauer weil sie in letzter Zeit hinter Android stehen. ( http://bit.ly/c3gtoI ) Dann klagen wir einfach mal gegen den besten Android-Vertreter und hoffen uns so zu halten -.-
 
@MaR-V-iN: das Problem an deiner Theorie ist, dass Apple schon lange vor dem Bekanntwerden dieser Zahlen gegen HTC geklagt hat.
 
@ProSieben: Stimmt, andere Firmen sind da viel netter, die sehen da gar kein Problem wenn ihre Patente verletzt werden, die würden nie auf die Idee kommen da zu klagen, nein, so aggressiv wären die nicht...
 
@ProSieben: Kann dieser firma auch nichts abgewinnen, mit druck wollen sie ein ihr zeug aufquatschen und ein an sich binden. dazu noch die marketing gags, standards als inovation an zu preisen weil sie was vorhandenes überarbeitet aufm markt bringen o0
 
@Billy Gee: Apple versucht "mit Druck" dir ihr "Zeug aufzuquatschen"? Wie das? Bekommst du Drohschreiben von Apple? Wirst du in irgend einer Form gezwungen, Apple-Produkte zu kaufen?
 
@ProSieben: in meiner welt ist apple die firma mit dem größten negativimage! überheblich, arrogant, religiös, fanatisch! ich drücke htc die daumem! apple braucht mal was auf die mütze!
 
MS hat da doch recht. Es soll einfach mal geklärt werden, wem was zusteht und danach sollen Verträge geschlossen werden. Das Chaos aktuell ist ja schlmm.
 
@bluefisch200: Es sollten vor allem endlich mal die Softwarepatente abgeschafft werden! Mitlerweile dürfta ja sogar der einfältigste Mensch verstanden haben das Softwarepatente nur Probleme mit sich bringen. Gott sei Dank dass sowas hier in Europa nicht annerkannt wird.
 
verklagt euch nur alle gegenseitig, vl kommt so die erleuchtung über sinn oder unsinn von patenten
 
@reaper2k: Zumindest darauf kann man hoffen :)
 
herrlich.. patent-trolle unter sich :) ich hol mir auf jedenfall schonmal das popcorn!

wobei ich ja echt hoffe dass apple jetz mal eins auf die mütze kriegt, die nehmen sich in letzter zeit echt zu viel raus..
 
@Cannonball: Ich frage mich warum das Kartellamt nicht endlich über Apple herfällt!
 
@lordfritte: Warum sollten sie? Hast du überhaupt eine Ahnung was in diesen Kartellgesetzen steht? Wo verstößt Apple gegen Kartellgesetze?
 
Tja apple... dumm gelaufen
 
@Stefan_der_held: konnte man sich aber schon denken, dass die ne gegenklage bekommen...
 
@TingoDingo: ebendrum... wer in die Höle Brüllt sollte sich über nen Echo nicht wundern
 
@Stefan_der_held: Tja, wer im Glasstein sitzt sollte nicht mit Häusern werfen.
 
Solange es Patente gibt, wird es auch solche Streitigkeiten geben... Jedes Unternehmen möchte seine Sachen schützen, damit niemand das kopiert. Das findet man auch bei einzelnen Menschen, auch bei euch, wieder ...

Also müsst ihr nicht zu Apple sagen, dass die auch mal eine auf die Mütze bkommen sollen ... Weder Apple noch HTC sollte eine auf die Mütze bekommen, sondern die sollen sich eingigen.
 
Ein Patent auf die Einbindung des Telefonbuchs? Schafft diese Softwarepatente doch endlich ab.
 
So haben wir jetzt alle Alternativen von: Jeder verklagt jeden und wird von Jedem verklagt, durchgenudelt, oder fehlen da noch welche?
 
@goodcat: Wer war eigentlich der Erfinder des Brotkastens? Oder wurde der C64 auch verklagt? Fazit: mich iss eens. Die werden sich eh alle außergerichtlich einigen.
 
Apple wird da nicht viel chancen habe vermute ich...Nokia und HTC sind nicht zu unterschätzen. Nokia besitzt die meisten Patente im Mobilfunkbereich und die Klage von Apple betreffen auch die Betriebssysteme...das heisst auch Motorola, Samsung, Sony Ericsson usw werden da wohl bald mit reingezogen....und da sehe ich schwarz für Apple. Naja hoffe das Apple mal eins auf die Mütze kriegt :)
 
@Edelasos: Warum soll Apple mal "eins auf die Mütze kriegen"? Für was?
 
@el3ktro: Mein subjektiver Eindruck. Seit Apple im Smartphonemarkt mitmischt ist hier in Sachen "Patentkeule" ein deutlich hitzigerer Umgang unter den Herstellern zu beobachten...bzw speziell Hersteller x vs apple. Jobs hat ja eigentlich schon mit Vorstellung des IPhones genau das angekündigt "...and how we patented it" war schon eine Ansage. Zuvor war im Mobile Markt eher sowas wie stille übereinkunft zu beobachten, jeder wusste das der andere Patente hat die man nutzt und jeder hielt die Füsse still.
 
@el3ktro: Für Ignoranz, Grosskotzigkeit usw...und weil Apple kein Musterknabe ist! Apple meint sie sind was besseres weil sie 2 Verkaufsschlager auf dem Markt haben!
 
Diese ganze Diskussion hier finde ich eher sinnfrei. Patente gehören geschützt. Es ist absolut legitim und in Ordnung, jemanden wegen Verletzung zu verklagen. Nur braucht man die richtigen Fakten und Beweise. Apple hat mit die besten Anwälte und ich denke, dass diese Diskussion im Patentbereich für die kein Problem darstellen wird. Auf jeden Fall ist der Schachzug, Android zurückzudrängen, so er denn wirklich geplant war, gut ausgetüftelt.
 
@Frerk: Klar sollte es Patente geben. Aber nicht für sinn freie Sachen. Denn solche Patente schränken die Weiterentwicklung ein. Denn nur aus Ideen und Innovationen, entstehen neue Ideen und neue Innovationen. Wir müssen auf einander aufbauen und nicht alleine alles beschreiten. Daher sollte es nur bestimmte Patente geben, die geschützt werden sollten. Ein Bild, was gemalt wurde und ein Patent besitzt, ist wohl kaum bedeutend, da dieses Bild ein Bild ist und nicht weiterentwickelt werden kann. Aber wenn man ein Patent auf ein Gerät oder eine Funktion einreicht, so kann es anderen die Möglichkeit verwehren, so eine ähnliche Technologie zu verwenden, um sie weiterentwickeln zu können.
 
@ProSieben: Ich verstehe durchaus was du aussagen willst und kann es nachvollziehen. Aber genau diese Freie-Offenlegung würde dazu führen, dass Weiterentwicklungen nur noch im kleinen Rahmen gemacht werden. Ich versuche es dir, wie ich es schon oft hier gemacht habe, zu erklären. Wenn jemand Millionen und Zeit in eine Entwicklung und Funktion investiert hat, sollte er das Recht haben sein Idee zu schützen. Denn wenn nicht, wird kaum einer mehr bereit sein Geld und Zeit für umfangreiche Projekte zu investieren. Wenn es keinen Patentschutz auf Geräte und Funktionen geben würde, wäre z.B. die Wirtschaft in der EU und ganzen westlichen Welt mit grosser Wahrscheinlichkeit am Boden und die Asiaten würden unsere Ideen nicht nur Nutzen, sondern Dank ihrer geringen Lohnkosten, den Markt mit ihren Plagiaten übernehmen. Nein, was du aussagen willst, bringt keine Weiterentwicklung sondern nur Stillstand und zerstört den Markt.
 
@Rumulus: deiner Aussage aber muss man ein ganz anderen Grund dafür finden. Nicht das Patent ist der Grund, sondern das Geld. So wie das Geld existiert und im Umlauf gebracht wird, so kann es nicht funktionieren.
 
@ProSieben: Ich habe grosse Mühe deiner Aussage zu folgen! Zeit ist Geld und keiner kann es sich auf Dauer leisten Zeit in eine Sache zu investieren die kein Geld einbringt und die Auslagen sind ja nicht nur die Zeit! Oder was denkst du wovon ein Lohn bezahlt wird und woher der Arbeitgeber das Geld bekommt? Wie gross wäre es ohne den Schutz der Patente, dass einer seine Idee vermarkten kann? Er hätte gar keine Chance, weil die Grossen mehr Ressourcen und Geld haben und somit hat der Kleine überhaupt keine Chance egal wie gut seine Idee ist......! Nicht Patente oder der Sinn davon ist schlecht, nur die Tatsache, dass es Leute gibt, die gerne ohne zu zahlen von anderen Ideen profitieren wollen und das sind auch diejenigen, die dann gegen Patente sind und es gibt leider genügend die gerne die Märchen von denen Glauben. Entwicklungen die für die Menschheit wirklich wichtig sind, wie z.B. Strom, Glühbirne usw. überdauern Jahre und nach Ablauf des Patentschutzes kann ein jeder die Idee auch nutzen. Alle andere Sachen die innert 10 Jahren nicht mehr wichtig sind und dazu gehört vor allem Entwicklungen in der IT-Branche, sind nur momentane Erscheinungen und sind nicht so wichtig wie sie gerne hingestellt werden. Klar bauen neue Entwicklungen oftmals auf dem Alten auf, aber wie man z.B. in der Chipentwicklung sehen kann, gibt es heute auch mehrere Anbieter, nachdem die (Grund) Patentente abgelaufen sind. Jeder der gegen ein Patent klagt, hat nur finanzielle Interessen, selbst bei Linux. Ausgenommen wenige Ausnahmen in der Open Source Szene. Auch Open Source Entwicklungen kosten Geld und die meisten Entwicklungen kommen von bezahltem Entwickler entweder durch Spenden eines Milliardärs, oder durch die Firma, die dann mit dem Support Geld verdient. Auch diese werden Patentiert und nur unter bestimmten Voraussetzungen freigegeben.
 
@Rumulus: meine zweite Aussage, hatte nichts mehr mit dem Patenten an sich zu tun, sondern eher mit der Existenz des Geldes. So wie es existiert, kann es nicht funktionieren, so bin ich der Meinung. Für mich wirkt das ganze so, als wäre das Geld so geschaffen, als müsse es arme Menschen geben. Trotzdem bin ich der Meinung, dass Patente nur durch harte Arbeit und viel Geduld eingereicht werden sollten. Nicht, wie viel der eine oder andere dafür bezahlt hat. Geld sollte nicht einen höheren Stellenwert haben als das Leben selbst. Und das wird fast überall einfach vergessen.
 
Zu diesen Patentklagen + Gegenklagen wäre es gar nie gekommen, wenn man endlich das amerikanische Patentwesen nach dem europäischen Vorbild modernisiert hätte...
 
apple = fail ))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.