Bei Hartz IV besteht kein Anspruch auf einen PC

Recht, Politik & EU Empfängern von Hartz IV steht keine Beihilfe zur Anschaffung eines PCs zu. Das entschied das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen und bestätigte damit die Ansicht des Sozialgerichts Detmold. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und wie soll man Bewerbungen schreiben?
 
@GuybrushT: Mit der Hand ?
 
@Neostorm: welcher Personalchef will heutzutage noch sowas lesen?
 
@Neostorm: Die Mehrheit der Unternehmen will keine handschriftlich verfassten Bewerbungen.
Dafür dass die Bewerbungen dann in der Ablage P landen ist das Geld zu schade.
 
@Neostorm:
Gute Antwort, aber,
wer kann denn noch von Hand so schreiben, dass man es auch noch lesen kann?
 
@GuybrushT: Auf nem Gebrauchten? Die gibt es für 100 Taler. Und die kann man sich auch von H4 zusammensparen.
 
ihr schreibt bewerbungen.. per hand? für 100 taler? man kann nur hoffen das ihr mal jahrelang in die arbeitslosigkeit geratet lol.
 
@mcbit: naja, anscheinend weißt du nicht wirklich, wieviel man sich vom hartz-4 geld sparen kann - nämlich so gut wie nichts. Allerdings find ich das auch ziemlich frech, einen Anspruch auf einen PC geltend zu machen mit Hartz 4.
 
@bemerkenswert: Stimme dir zu. Wo würden wir denn hinkommen, wenn jetzt alle ins Amt rennen und nen PC ordern würden. das kann ja keiner finanzieren. Und sparen soll man vom ALG auch nicht. Es soll nur den momentanen Bedarf decken.
 
@ShootingStar: Obwohl ich noch eins sagen muss dazu: Einserseits ist es so, wenn du strom bzw. gas sparst und hast bei der endabrechnung eine gutschrift, wird dir diese gutschrift vom hartz 4 abgezogen - wenn du aber verschwenderisch umgehst und man hat eine nachzahlung, wird das vom amt quasi ohne weiteres übernommen. Also da stimmt auch was nicht ganz. Aber ist trotzallem schon dreist zum Amt zu rennen um sich einen PC finanzieren zu lassen. Bewerbungen können beim Amt geschrieben werden was natürlich den Vorteil hat, das dort gleich mal jemand drüber schauen kann.
 
@bemerkenswert: Ich kennen einen ARGE-Mitarbeiter und was man da so für Geschichten hört ist echt unglaublich. Ich will nicht sagen, dass alle so sind. Aber es gibt einem doch schon zu denken. Da gab es mal Leute die zu Silvester "Böller"-Geld beantragen wollten. Oder andere nach einem Zuschuss für einen zu einem Neuwagen fragen. Das kann es doch nicht sein.
 
@ShootingStar: Ja und ich kenne Argemitarbeiter die gern die Unwissenheit ausnutzen und schonmal gern willkürlich Geldsperren oder Schikanen über H4ler verhängen... also was man da so für Sachen hört... ich will ja nicht sagen das alle so sind (Google gibt Auskunft) aber es gibt einem doch schon zu denken. Das kann es doch nicht sein!
 
@marex76: Man kann ja nicht einfach willkürlich Sanktionen verhängen. Das muss rechtlich gestützt werden. Und dokumentiert werden muss der gesamte Vorfall zudem noch. Ich weiß ja nicht woher du diese Infos "gegoogelt" hast .... aber das gibt mir schon sehr zu denken.
 
@ShootingStar: Aha. Weil das ja alles nicht rechtens ist, kann das auch nicht so sein? Dann informier dich mal richtig welche "spielchen" so betrieben werden. Das man so obrigkeitshörig ist, gibt mir viel mehr zu denken.
 
@marex76: Dafür gibt es die Möglichkeit, sich zu beschwerern (einmal auf inoffizieller und einmal auf offizieller Ebene). Hilft das nichts, gibts so lustige Menschen wie mich, denen man einen Beratungshilfeschein und 10 EUR auf den Tisch knallen kann, die einem dann weiterhelfen.
 
@marex76: Es geht vielmehr darum, dass Sanktionen gesetzlich belegt werden müssen. Und auch entsprechend an den jeweiligen Empfänger mit der jeweiligen Begründung mitgeteilt werden müssen. Da hat nichts mit Willkür zu tun. Abgesehen davon sind wir hier nicht im Kindergarten. Die gerichtliche Entscheidung wurde gefällt und fertig.
 
@Flash32: Welche man jetzt einzuschränken gedenkt, weil ja erwiesenermassen viele H4-Bescheide fehlerhaft sind, möchte man zb. die Prozesskostenbeihilfe bei H4 extrem kürzen oder ganz einschränken. So das man dann mit einem fehlerhaften H4-Bescheid und/oder zu wenig Geld leben muss. Man ist ja auch kein Mensch, sondern ein H4-Bezieher... also Abschaum der Gesellschaft, wie manche Poltiker u Medien das ja so gern propagieren. Warum stellt man die nicht gl. alle an die Wand? Da würde man soviel Geld sparen.
 
@Flash32: Jetzt warte ich nur noch auf den Einwand: "Und woher bekomme ich die 10 Euro?"
 
@ShootingStar: Ähm ja. Hier ist dann auch Ende für mich, da hier nicht sachlich zu argumentieren ist. Manche müssen die Erfahrung eben erstmal selbst machen, bevor sie sich grosskotzig das Maul zerreissen sollten.
 
@marex76: Da muss man nicht gleich ausfallend oder sauer werden. Solche Diskussionen stehe hier an der Tagesordnung. Es geht hier nicht um dich oder mich, sondern um Meinungen. Und die sind ja bekanntlich individuell.
 
@marex76: Gedacht wird vieles. Wurde die Prozesskostenbeihilfe für H4 abgeschafft bzw. stark eingeschränkt? Lass mich kurz nachsehen... ähhh... nein! Ich denke auch, dass eine solche Regelung einer Prüfung durch das BVerfG (die sich zwangsläufig immer an ein solches Gesetz anschließt) nicht standhalten würde. Aber du hast tatsächlich recht, dass das an-die-wand-stellen kostengünstiger wäre. Aber auch hier hätte ich ernsthafte Bedenken bezüglich der Vereinbarkeit mit der Verfassung. _ @medienfux: Und du hast vergessen, dass die Leistungen mit Frau und Kind ebenfalls ansteigen. Ich habe der Rechnung meine aktuelle Situation zugrunde gelegt und geschaut, ob ich mit den Leistungen, die ich erhalten würde, meine Familie versorgen könnte. Die Antwort ist ein nüchternes "ja". Alle Kosten, die ich als Hartz-IV Empfänger noch hätte, wären gedeckt. Edit: Ich müsste natürlich auch deutlich weniger zahlen als jetzt. Meine Haftpflichtversicherung würde wegfallen, Kammerbeiträge, Weiterbildungskosten, die private Krankenversicherung, laufende Kanzleikosten, Personalkosten, etc. pp
 
@ShootingStar: falsch, du MUSST sogar sparsam mit dem geld umgehen falls was im haus kaputt geht, denn dann musst du es aus deiner eigenen tasche zahlen. ich finds sehr gut das man 1300 euro maximal an ersteinrichtung bekommt, aber wenn es keine neuware ist man halt keinen anspruch auf reparaturkosten hat.
das witzigste ist immernoch daran, dass die für wohnzimmer, inklusive sitzgelegenheiten und fernseher 300 € rechnen.. wer soll sich denn da was neues von kaufen?
 
@GuybrushT: mit der Schreibmaschine oder im BIZ... LOL
 
@hämmi: in welchen BIZ stehen denn PC wo man Bewerbungen schreiben kann und du weißt schon das bis auf ganz wenige Ausnahmen (z.B.. Versicherungen, Banken) i.d.R. Bewerbungen nur per Mail oder Webinterface erwünscht sind
 
@GuybrushT: Per Hand, wie man es vor der Erfindung des PCs tat?
 
@Stratus-fan: Da muss ich GuybrushT leider recht geben. Bewerbungen von Hand geschrieben stellen mittlerweile eine echte Benachtteiligung dar und solche Bewerbungen werden mit als erstes aussortiert und landen auf dem Müll (hängt natürlich auch von der Branche ab, an die man die Bewerbung richtet). Andersrum kann man die Bewerbung auch in beinahe jeden Arbeitsamt schreiben und hat auch noch Personen die da nochmal drüber schauen können, insofern ist das Argument der Bewerbung schon wieder entkräftet.
 
@Darksilver: Nicht bei jedem ist das Arbeitsamt direkt vor der Tür.
 
@neoEVP: Was ändert das an der Aussage?
 
@neoEVP: An Zeit, das "Amt" zu erreichen, sollte es ja nicht fehlen.
 
@Darksilver:
Also ich wüsste nicht wo man bei uns Bewerbungen schreiben könnte. Es gibt zwar PCs dort die sind aber oft besetzt, es kann einem jeder zusehen, haben eine Chiklet Tastatur aus Metall mit abartigen Druckpunkten (bedeutet max 2 Anschläge pro Sekunde) und sind vor allem auf das Surfen auf arbeitsagentur.de beschränkt. Ich glaub kaum das die noch nen extra Raum irgendwo haben. Außerdem wollen die dort die Druckkosten so minimal wie möglich halten. Dementsprechend sehen die Ausdrucke aus. Willst du sowas wirklich als Bewerbung schicken?
 
@GuybrushT: Mit der Hand, Schreibmaschine. Was kommt dann als nächstes "Handy" weil man unterwegs erreichbar sein muss?
 
@lippiman: Aber dann bitte mit Vertrag, weil es dort die "besseren" Handys gibt. *KOPFSCHÜTTELBISNACKENWEHTUT*
 
@lippiman: Klar, glaubst du irgendeine Firma nimmt dich, wenn du in irgendeinen ArbeitsamtKurs sitzt, kein Handy hast, und die Sekretärin oder so, von deiner ZielFirma dich schon 5mal angerufen hat und es ging nur der Anrufbeantworter an?
 
@Ðeru: 15 Euro Prepaidkarte hält dich 24 Monate lang mobil erreichbar.
 
@Ðeru: Sorry, es war nur ein Beispiel was als nächstes kommt. Meinst Du die geben sich mit ein 10 Euro Handy zufrieden. Ich habe 32 Jahre als Möbelträger gearbeitet. Jetzt bekomme ich Rente (Frührentner) weil mein Rücken im Ar... ist. Wer bezahlt das alles (Computer e.t.c)? Genau...der Steuerzahler und nicht die Regierung. Man muss auf dem Teppich bleiben. Mann sollte doch zufrieden sein, das man nicht unter der Brücke schlafen muss und was zu Fressen hat.
 
@all schon mal H4 bekommen? Leuten die sagen, 100 Taler kann man sich auch von H4 zusammsparen wünsche ich 1 Jahr H4 wobei am besten noch alle Geräte im Haus in dem Jahr kaputt gehen... Normal reicht H4 nicht einmal um seine Sachen 1x die Woche zu waschen oder gar neue zu kaufen. Das stellen alle fest die selbst H4 bekommen und mittlerweile auch alle möglichen Studien... also hört auf solch populistischen Mist von euch zu geben. Sicher muss es kein Neu-PC aber das hat das Urteil ja nicht gesagt. Es ging beim Urteil um das generelle. Arbeitete die Dame in der IT-Welt kann sie ohne PC weder ihre skills erhalten noch sich wirklich bewerben. Handgeschrieben kommt eher selten gut an und dann auch nur, wenn man eine sehr schöne Handschrift hat. Sonst isses Eher kontraproduktiv. Im Interesse der arbeitenden kann man den armen H4 Empfängern ja alles absprechen, nur spart dies weder Geld noch ist es sozial. Bevor hier wer auf dumme Gedanken kommt. Ich >WAR< H4 und konnte wieder einen gut bezahlten Job bekommen, weil bei mir keine Gerichte feststellen durften ob ich hilfe von Amt verdient habe. Heute zahle ich mehr steuern als so mancher der hier einen großen Mund hat.
 
@silentius: Ich kann dir da absolut nicht zustimmen. Ich bekam auch mal Hartz 4, und so schlecht geht es einem da bei weitem nicht. Darüber hinaus kenne ich zwei Hartz 4 Empfänger (sogar sehr gut) die ein durchaus angenehmes Leben führen, teilweise sogar besser als ich. Wenn du Partnerschaftlich Hartz 4 bekommst, dazu noch 1-2 Kinderlein dein Eigen nennst, lebst du das Leben eines Mittelklasseverdieners. Die "armen" Hartz 4 - Familien die man im auf RTL bei den Schicksalsstories immer sieht, würde ich gerne mal persönlich kennen lernen. Das beste ist wenn man genau hinschaut bei diesen Beiträgen: Mindestens ein Kind hat eine Sony PSP und 2 PCs sind meist auch vorhanden. Das nennt sich also Armut. Sorry man muss nur "Fantasie" haben und man kann mit Hartz 4 wirklich angenehm leben. Das weiß ich nicht aus dem TV sondern weil ich solche Zeitgenossen sehr gut kenne. (Und ich rede hier nicht von Schwarzarbeit) Zitat: "Ich müsste mindestens 1600 € Netto verdienen damit ich mehr habe als mit ALGII".
 
@master_jazz: Jaja, die Mär vom angenehm lebenden H4-Empfänger... und die ewig gl. Leier von "ich kenn da welche, die..." Blubb blubb... die Realität sieht leider ganz anders aus mein lieber. Aber Blödzeitung und Westerwelle haben ja einiges getan um das Bild vom schmarotzénden in Saus u Braus lebenden H4-Bezieher in der Gesellschaft zu festigen. Und so mancher guckt sich dann überrascht um, der vorher noch ins selbe Horn stiess und dann plötzlich selbst damit konfrontiert wird
 
@marex76: Sorry man, aber du lebst im Märchen. Denn ja, ich kenne da welche. ^^ Aber ja, auch die jammern ständig wie schlecht es ihnen doch geht. Und das ihnen immer vor Monatsende das Geld ausginge. Aber irgendwo war dann doch noch der Notgroschen für die 2 PCs mit Flatscreens, die 2 Netbooks, den Gebrauchtwagen, die Spiegelreflexdigitalkamera, die "normale" Digitalkamera, die 4 Handyverträge, oder den LCD-TV. Okay stimmt. Der LCD-TV war ein Geschenk und hat nichtmal FullHD, der zählt also nicht. Den Camcorder hab ich nicht mit aufgezählt weil sie den mittlerweile verkauft haben. PS: Vielleicht wenn ich sone Ausstattung hätte und dabei ständig meine Wohnung renovieren würde, würde mir auch das Geld vor Monatsende ausgehen. Prost!
 
@master_jazz: Du plapperst nur nach was du bei RTL und Blödzeitung siehst und möchtest hier nur bashing betreiben, nix anderes. Reite ruhig auf der Westerwelle herum wenns dir befriedigung verschafft, ich kenne da ganz andere Besispiele, wo man hungern muss u keine PC's und Handyverträge hat und man sich noch fast tägl. mit dem Amt auseinandersetzen muss, weil die sich mal eben über sämtliche Rechtsansprüche hinwegsetzen. Deshalb will man den H4-Beziehern jetzt auch noch sämtliche Rechte im Falle von Klagen kürzen, damit die sich ja nicht mehr vor Gericht wehren können. Also erzähl hier nicht so nen Dünnschiss, was du mal irgendwo gelesen oder gehört oder in so einem schön gestellten RTL-Beitrag gesehen hast!
 
@marex76: Okay, ich merk schon. Du hast keine Ahnung und deshalb hat es keinen Sinn mit dir darüber zu diskutieren. Aber bevor du hier deine wütenden Hassparolen auskotz... von dir gibst, beachte bitte dabei das es auch Regionale Unterschiede gibt. ALG2 ist nämlich Städtesache. Ich weiß du verstehst nicht genug von unserem Rechts- und Sozialsystem als das du verstehst was es damit auf sich hat, aber dieser Umstand könnte vielleicht was damit zu tun haben das es dir als ALG2 Empfänger in Hamburg schlechter geht als in München. Es mag sein das es ALG2 Empfänger gibt denen es nicht gut geht. Aber dabei muss man mehrere Faktoren beachten: Wieviele leben in einer Lebensgemeinschaft? Wieviele Kinder? Welche Stadt? Und dann kommt noch wie ich bereits in meinem ersten Beitrag erwähnt habe, das Quäntchen Fantasie und Intelligenz dazu, sich das zu nehmen was einem zusteht, und sich nicht von Bürokratenfuzzies verarschen zu lassen. Da spreche ich auch aus eigener Erfahrung. Nur weil du oder Leute die du kennst dazu nicht in der Lage sind, heißt es nicht das es nicht geht.
 
@master_jazz: Jaja ist klar. Informier dich erstmal richtig. dann kanns hier weitergehen, auf vernünftiger sachlicher Ebene. Aber nicht so. Und was ich gebacken bekomme und was nicht, kannst du ebenfalls nicht wisssen. Hast du bestimmt auch irgendwo gelesen oder gehört!? ^^
 
@marex76: Hast du eigentlich noch irgendwelche Argumente zu unserer Diskussion beizutragen oder ist dein "Hast du doch eh alles nur gehört" alles was du mir entgegen zu setzen hast?
 
@master_jazz: Nunja dein obiger Post trägt auch nicht grade zu einer normalen Diskussion bei. Klischees gemischt mit Hörensagen, Hast du eigentlich mal Harz4 bekommen? Für eine einzelne Person liegt der Bedarf bei ungefähr 350 Euro + Miete. So und nun erklär mir mal wie man sich davon 1. nen LCD TV, 2. 2 PC's 3. ne Digicam leisten soll. Warst du in jüngster Zeit mal im Supermarkt zum Einkaufen oder lässt du das Mutti erledigen, denn würdest du die Preise dort kennen. So wird es knapp ob du mitm Taschenrechner dadurch rennst oder nicht.
 
@xcsvxangelx: Wenn du meine Posts aufmerksam liest wirst du auf alle deine Fragen eine Antwort bekommen. Nichts von dem was ich erzählt habe ist Hörensagen. Das behauptete nur marex76. Stichwortartig nochmal zusammen gefasst in Stichworten: Ja ich hatte mal ALG2 und weiß selber bescheid; Wie das gehen soll? - Wenn du zu Zweit lebst + 2 Kinder, bekommst du um einiges mehr Geld; Insbesondere Elterngeld ist eine ganze Menge. Und zusätzlich zu den von dir genannten Posten bekommst du übrigens auch noch die Heizkosten.
 
@master_jazz: Wenn man zu zweit lebt und 2 Kinder hat ok, das hatte ich überlesen. Aber alleine ist das DEFINITIV nicht möglich. Trotzdem gibt das dir nicht das Recht zu verallgemeinern. :) Ich war auch schonmal in der Lage Alg2 beantragen zu müssen, und daher weiß ich das das im Normalfall also alleinstehend und ledig kein Zuckerschlecken ist.
 
@marex76: Der einzige der hier nicht wirklich im Stande ist eine sachliche Diskussion zu führen bist du. Ich selbst habe noch nie Hartz IV bekommen, aber in meiner Zeit als Student sah es so aus: 800 € im Monat. Davon gingen ab 350 € Miete und 150 € für den Wagen. Über hatte ich also 300 €. Was unterscheidet mich da noch von einem Hartz IV Empfänger? Habe ich etwas vergessen? Und ich konnte davon sehr gut leben, ohne irgendwelche Probleme. Sogar feiern und Kino war drin. Ich habe das Gefühl, dass es sehr wohl möglich ist davon zu leben, die meisten Leute die damit Probleme haben aber einfach nicht in der Lage dazu sind. Warum weiß ich nicht. Vielleicht sehe ich das auch falsch? Keine Ahnung.
 
@master_jazz: ich selbst habe auch mal H4 bezogen. Mit Partner bist du schlechter dran als wenn du ein Single wärst- mit Kind erst recht, da alle Kosten zusammengezogen werden und dadurch der Satz verringert. Die Lebenshaltungskosten werden jedoch nicht geringer- eher mehr. Du kannst nicht bei H4 solche Dinge wie Fernseher kaufen. Da bleibt kein Geld übrig. Nebeneinkommen kannst auch vergessen, da dieses prinzipiell sofort angerechnet wird. Leute, die unter H4 sich neue Dinge zulegen, machen das meistens über die Katalog Bestell Masche. Und ja- sie sollte definitiv einen Anspruch auf einen PC, einen Drucker, Monitor, Papier und Tinte haben, da sie erst dann in der Lage ist, sich zu bewerben. Die angesprochene Informationsvielfalt von Radio und TV ist ein Witz. Ich konsumiere die meisten Informationen Minutenaktuell aus dem Netz. Gerade wenn ich spezielle Infos benötige, kann mir das Medium radio oder TV keine Inhalte liefern. Und die Jobsuche per PC, E-Mailing und dergleichen, lassen sich mit einem heimischen PC immer noch am effektivsten machen. Ich schätze, sie hat einfach nur einen schlechten Anwalt gehabt.
 
@Crod: Ja, siehst du falsch!! Und du redest hier von 800€ als Student? Und wirfst mir vor nicht sachlich zu sein? Klasse Eigentor, aber Studenten eben... akademisches Gehabe, meist von Mutti noch durchgefüttert und über wirkliche Armutsverhältnisse keinen blassen Schimmer. 800€ hat man als alleinstehender H4ler nicht... man bekommt 350 zum leben... davon geht Strom, ev. Telefon noch ab u der Rest bleibt für Lebensmittel. Also schwadronier hier nicht so altklug was von 300€ am Ende übrig!
 
@marex76: 350 € - Strom - Telefon, da sind wir ja also auch knapp bei 300 €. Und ich weiß ja nicht ob du meine Rechnung nicht verstehst, ich hatte 800 €, davon gingen aber schon mal 500 € feste Kosten ab, die ein Hartz IV Empfänger nicht hat. Was muss ein Hartz IV davon nun mehr bezahlen als ich damals? Das erklär mir bitte mal.
 
@Crod: o.k. gehen wmal von 350 euro aus, die mir zunächst bleiben. Telefon (- 30 €), Versicherung (-30 €), Altersvorsorge (-30 €), Strom (- 50 €), Bankverpflichtungen ( - 60 €), Fahrtkosten zu Bewerbungsgesprächen (- 25 € Vorleistung- eventuelle Rückerstattung auf freiwilliger Basis von der Arge), Bewerbungsunterlagen erstellen, Passfotos, Porto (- 50€ Vorleistung- eventuelle Rückerstattung auf freiwilliger Basis von der Arge) = 350- 275 €= 75 € für Lebensmittel, Kultur, Kleidung
 
@Crod: Wo steht denn das man mit Strom u Telefon mit 50€ hinkommt? Mal die aktuellen Strompreise gesehen? Aber jetzt kommt wieder ja soll er halt sparen u nicht den ganzen Tag die Flatglotze laufen lassen, stimmts? Und Telefon ist schliessl. Luxus, soll er bei den Nachbarn fragen ob er telefonieren kann.. richtig!? Was willst du eigentlich? Deinen Massstab für alle H4-Bezieher geltend machen? Kennst du die unterschiedl. Lebensbedingungen? Die Ursachen warum sie das Geld bekommen und die Mietspiegel? Das hat also bei allen so zu sein wie bei dir? Ja... man hungert nicht wenn man sparsam einkauft u auf Zigaretten u Alkohol verzichtet... aber wir wissen ja [Ironie an: Alle H4-Empfänger sind Säufer und Kaviarfresser. Ironie aus] Und was hat das jetzt alles mit dem Pc zu tun? Oder mit Grossbildfernsehern? Das kann man sich defintiv nicht davon kaufen.. und nicht jeder hat ne reiche Oma oder sonstwen die einen noch unterstützt. Und es soll sowas wie unerwartete Ausgaben geben, die kommen können, OHNE das man was dafür kann!
 
Meine Güte, was eine Diskussion! Es ist kein Geheimnis, was ein H-IV Empfänger bekommt. Ich weiß nicht, wie ihr finanzielle Dinge regelt, aber ich führe seitdem ich vor Ewigkeiten aus Hotel Mama ausgezogen bin, genau Buch über meine Einkünfte und Ausgaben. Wenn man das tut, kann man eine genaue Aussage treffen, ob man mit Hartz IV auskommt oder nicht. Als Student bin ich mit 500-600 EUR über die Runden gekommen. Klar, ich bin immer mit der Straßenbahn zur Uni und nicht mitm Ferrari, aber ich konnte mit dem Geld gut leben. Und mir ging es nicht schlecht. Auch heute noch käme ich mit Hartz IV locker aus, wenn man Frau und Kinder mit reinrechnet. Ich frage mich wirklich, warum da soviel gejammert wird? Bin ich so ein asoziales, der deutschen Wirtschaft unentwegt schadendes Sparbrötchen oder Schloten und Saufen die Hartzer zuviel? Die Frage ist ernst gemeint. _ Edit: Nur zur Klarstellung, falls der Verdacht aufkeimt: Ich will damit nicht sagen, dass ich gerne einen auf H4 machen und mich in die sprichwörtliche Hängematte legen wöllte. Meine Arbeit macht mir Spaß und ohne sie würde ich, so ehrlich bin ich, komplett verwahrlosen. Von meiner Seite also kein Neid. Hass auf H4-Empfänger habe ich nicht, da ich nur zu einem geringen Teil sagen kann, dass sie von meinem Geld leben.
 
@Flash32: Dafür gibts ein (+) Vielleicht liegt es an den gestiegenen Bedürfnissen. Wenn ich mich ständig mit den Reichsten der Reichen vergleiche ists doch klar, dass ich schlechter dastehe. Es gilt aber mit dem hauszuhalten was man in der Tasche hat und nicht mit dem, was man gerne hätte.
 
@Flash32: du hast dabei vergessen, das der bedarf mit frau und kind weiter ansteigt. wenn du als familie aber nur 600 euro zusammen bekommst und davon 3 x soviel an sachen und kosten hast, dann stehst du schlechter da als eben ein single. und 600 euro bedarf wäre schon zu viel des guten für harz 4.
 
@marex76: Telefon und Strom kriegt man in der heutigen Zeit sehr wohl hin, rede doch nicht so einen Quatsch. Ich habe genug Telefonverträge abgeschlossen, heute ist man mit 20 € doch gut dabei. Und 30 € Strom reichen für eine Person ja wohl aus?! Ich weiß nicht was du an Strom verbrauchst. Der Mietspiegel hat damit nun ja auch wieder sehr viel zu tun, wo man die Miete doch bezahlt bekommt.
 
@Crod: Bei deiner 30 Euro Kalkulation vom Stromverbrauch wäre die restlichen 2,5 Wochen des Monats kein Strom mehr auf der Leitung. Selbst mit Telefon und Internetflatrate haste als Einzelner allein lebender H4 Empfänger nur etwa 150 bis 170 Euro zur freien Verfügung. Das muss reichen von Passverlängerungen bis neue Schuhe und von Maggi Tütensuppe bis Druckertinte für Bewerbungen. Und wenn du richtig Glück hast dann kriegste sogar Verkäufe von privatem Eigentum zur Linderung der Not als Einkommen angerechnet und darfst entsprechend das zuviel vom Amt erhaltene zurückzahlen. Schließlich sind rückwirkend 3 Monatsauszüge beim Beantragen oder Verlängern wollen von H4 einzureichen. Wehe da steht irgendwo ein höherer nicht angemeldeter Zahlungseingang als 30 Euro pro Monat ...
 
@DerTigga: Ich fahr mit 33 Euro im Monat einen 2-Personen-Haushalt mit bösem, stromverschwenderischem Plasma-TV. Keine Ahnung wofür du das 2,5fache brauchst.
 
@satyris: Mir eher egal wieso du annimmst das das meine Zahlen sind .. aber davon ab wirds wie üblich erst am Jahresende spannend wenn die Aufforderung zur Nachzahlung oder die Gutschrift eintrifft..Und nicht zuletzt: Zu behaupten sparsamer zu sein als andere ist ne Milchmädchenrechnung gesetzt den Fall das da tagtäglich zig Std Stromverbrauch wegfallen weil eben nicht zu Hause..weil die Firmenkantine den Strom fürs Essen zubereiten erspart usw usw..
 
@satyris: wie kommst du auf 33 Euro? Bin Single, koche eher selten, gehe im normallfall 5:30 aus dem Haus und bin gegen 17:00 wieder zu Hause und habe monatlich nicht viel weniger zu zahlen.
 
@master_jazz: Naja ganz Unrecht hast du ja nicht! ABER: ich lebe mit meiner Frau und meinen 2 Kleinen Kindern in einer sogenannten Bedarfsgemeinschaft (früher hieß es noch Familie),
Wir bekommen ca. 1100 Euro! hört sich ja nicht schlecht an. ca. 320 euro KinderGeld. Davon gehen 550 für Miete drauf. dann noch 80 für Strom!
30 für telefon, brauche ich weil ich Kinder habe! 400 Euro im Monat für Essen! (Supermarkt mit mitlerweile genauso Super Preisen)
Heizkosten bekommst du bei uns nur einmal gezahlt! den Rest musst du auch selber! Zigaretten kommen auch noch, aber grade sind wir am Aufhören, weil es Luxus ist! Versicherungen! Rechtsschutz, ist ganz wichtig, wir haben schon einige Geschichten mit dem AMt durch! Man wird wie Vieh behandelt! Und am Ende des Monats bleibt nichts mehr übrig. meine Kleine ist 2 brauch NOCH! Windel! Das geht ins geld und dadurch ist es definitiv nicht möglich nen PC für 100 Euro zu kaufen!
Jetzt haste mal Zahlen und Fakten!
 
@GoodSlayer: Ich kenne Leute, die arbeiten den ganzen Monat und haben 900 Euro netto raus.
 
@Dexter31: Überall Energiesparlampen, beim PC auf Energie sparende Komponenten geachtet, alle Geräte komplett ausschalten, Waschmaschine voll machen... Aber Warmwasser kommt aus dem Heizkreis, nicht über Elektroboiler. Das macht auch was aus.
 
@marex76: was stellst du den für stromkosten an? 600€ im jahr? so ein verbrauch hab ich mit job nichtmal ansatzweise....telefonflat + internet bekommste für 20-25 euro -> rechne ich meine ~35€ monatlichen stromkosten bin ich bei 55€ (also etwas über 50€). Mietspiegel? Zahlt bei uns bei h4 die arge ein stück weit, wer natürlich seine 80m² wohnung behalten will muss entweder umdenken oder eben seine kohle für die wohnung komplett auf den kopf hauen...nenn mal ein paar der unerwartenden ausgaben?! -> Waschmaschine? -> bekommt man...tv? (!) -> bekommt man...küchengeräte -> bekommt man bei den meisten ebenfalls
 
@0711: Waschmaschine und Co. ist aber auch eine Kannbestimmung und man muss mind. 3 Angebote einholen und Anhand der wird entschieden ob und was man bekommt
 
@Dexter31: und was ist das problem dabei? Das man nicht die miele bekommt? Ja man muss trotz arbeitslosigkeit für sein zeug was tun/organisieren....
 
@Crod: ich hab nur mal ne frage : du schreibst du hattest 300€ übrig.
was ist mit Lebensmitteln,Klamotten und aufs WC musste doch au mal irgendwann.
was bleibt da noch viel von 300 übrig ?
wie gesagt: nur ne frage.
 
@0711: Habe ich was von Miele geschrieben? Die können Geräte bezahlen, müssens aber nicht, es kann hier immer noch Verwandtschaft 1. Grades rangezogen werden. Außerdem wird nur auf den Preis geschaut, habe letztens mal nach einer WM geschaut (meine ist jetzt 10 Jahre alt), das Markengerät war da im Angebot 20 Euro teuerer, hätte aber im Vergleich zum billigeren NoName die Folgekosten (Wasser, Strom) deutlich gesenkt.
 
@Dexter31: Nein aber du hast in etwa so geschrieben (wie ich es interpretiert habe) "wieso bekommt man nicht die waschmaschine die man will". Dass die verwandtschaft ersten grades rangezogen werden kann ist auch eine form unseres sozialstaates, familie verpflichtet eben und das find ich vollkommen ok. Das in manchen entscheidungen aber zu "kurzfristig" gedacht wird, ist durchaus richtig...da hab ich auch ein beispiel. Freundin macht studium und ist fertig, hat ein jobangebot in 3 Monaten (unbefristet), sie lebt aber mehr oder minder von bafög....nun statt dass sie die 3 Monate überbrückt bekommt, muss sie entweder einen befristette stelle für 6 monate annehmen (sprich unbefristeter job ade) oder sitzt auf dem trockenen (sie hat sich übrigens für letzteren anfangs deutlich schwierigeren weg entschieden)
 
@master_jazz: Endlich mal jemand der Klartext spricht. Genau So Ist Es!!! Meine Bekannten welche Hartz4 bekommen, lachen sich über mich kapput, dass ich überhaupt noch arbeite und teilweise 12 Stunden außer Haus bin. Und jetzt wollen die auch noch PC`s finanziert bekommen. wieso nicht gelich noch ne schöne Rente draufgepackt und nen Schmuckgutschein jeden Monat ^^
 
@silentius: Da ich ja auch mal Empfänger war, darf ich mich ja melden.
Ich bin sehr gut mit dem ALG2 ausgekommen, und dank Minijob konnte ich sogar was ansparen. Ich habe absolut kein Verständnis für die Frau, die meint "Informationen aus dem Internet" auf Kosten Anderer wäre ihr Recht.
 
@Balticsyndikat: klar, wenn du zusätzlich bei kik klauen gehst, dann schaffst du es auch dir was bei nem minjob zur seite zu legen. hartz4 ist menschenverachtend, da es zu wenig zum leben und zu viel zum sterben ist, daher brauchen wir auch ein grundeinkommen!
 
@2010: Bleib beim Thema, oder kannst du die Wahrheit nicht vertragen?
 
@silentius: ich kenne leute die kommen mit ihrem h4 satz "relativ" gut aus...können wöchentlich waschen und auch hin und wieder neue sachen kaufen. Studien diesbezüglich kenn ich nicht...ich kenn nur ettliche dokus in denen immer wieder eins gezeigt wird: Wer einen haushaltsplan aufstellen kann und ihm folgt (sprich ein geregeltes leben organisieren kann), dem reicht der h4 satz. Leute die planlos in den tag hinein leben, denen reicht h4 kaum bis zur mitte des monats...was ich persönlich auch genau so schon erlebt habe.
 
@silentius: Vom Tellerwäscher zum Millionär, ganz toll! Wenn ich den einen oder anderen H4ler sehe, wie er/sie sich Zigaretten für 5 € die Schachtel kauft, könnte ich wegen dem Gejammer kotzen;)
 
@silentius: "Leuten die sagen, 100 Taler kann man sich auch von H4 zusammsparen wünsche [...]" Viele hier von denen die sowas schreiben, erhalten weder Lohn, noch Gehalt und haben noch nie einen Cent Steuern bezahlt, weil sie noch Taschengeld von Mama und Papa bekommen. Bringt nichts, ihnen etwas zu erklären.
 
@GuybrushT: Verstehe die ganze Diskussion nicht. Einfach die Bewerbung vorschreiben und dann für 2 Stunden ins Internetcafe. Fertig!!!
 
@GuybrushT: HEy wir haben grade 110 milliarden für grichenland verschleudert und als nächtes stehen noch spanien porugal und evtl italien an. Da haben wir für solch dinge fürs EIGENE VOLK (!) kein geld mehr !
 
@zaska0: Leg mal die Bildzeitung weg und informiere dich mal richtig, bevor du hier Griechenland-Stammtisch-Parolen raushaust.
 
@satyris: Ich hatte in meinem ganzem Leben noch nie eine Bildzeitung in der Hand. Es ist doch FAkt das Deutschland die Melk-Kuh der EU ist. Dazu haben wir eine Regierung die unfähiger nicht sein könnte. So tönt es sogar schon aus den eigenen reihen. Aber was solls. Aber eine Frage erlaubst du mir sicher. WIESO ZUR HÖLLE GEHTS UNS ERST SEIT DIESEM DRECKS EURO SCHLECHT ??? - Achso ich vergass: NEIN ICH BIN KEIN FASCHO und MEINE CAPS IST ABSICHTLICH GEDRÜCKT!
 
@zaska0: Es geht uns nicht seit dem Euro schlecht. Es geht uns schlecht seitdem wir die "leicht marode" DDR von den Russen zurückgenommen haben. Und: Geht's uns wirklich schlecht? Die Deutschen können auf sehr hohem Niveau jammern. Ich bin auch kein Freund dieser Rettungspakete. Weder für die Banken (die schon wieder satte Gewinne einfahren, davon aber nichts dem Staat zur Haushalts-Rettung abgeben) noch für den Euro. Aber kennst du alle Fakten und Konsequenzen, wenn die Rettung NICHT stattgefunden hätte? Deine Aussage hat ein ziemliches Bild-Niveau und macht keinen besonders qualifizierten Eindruck.
 
@zaska0: Oh Gott, da spricht der Stammtisch Ökonom! Um es kurz und verständlich zusammenzufassen: bekommen die Griechen keine Kohle, ist unser Geld bald nichts mehr wert, da kannst du auch fürs EIGENE VOLK dann nichts mehr kaufen. :)
 
@unbound.gene: Du hast teilweise recht. Jedoch sind die griechen durch schönfärbe rei und bilanzenfälschung in die Euro zone mit aufgenommen worden. Meine lösung: Gebt den die drachmen zurück und schick ist. Dies ganze getue zeigt doch nur mal wieder das selbe wie bei den banken. Man muss nur groß genug sein und schon wirst du nicht bestraft sondern gerettet. Ich fange an diese ganze scheiss EU zu hassen.
 
@zaska0: Moooment, das die 110 MRD von DE und 2 MRD von AT werden von den eigenen Staatsschulden abgezogen! edit: und außerdem, ist deutschland zu 100% nicht die eierlegenede wollmilchsau der eu...
 
@GuybrushT: Für HartzIV Empfänger gibts kostenlose gebrauchte PCs die dazu vollkommen ausreichen . Hier in HH gibts n paar anlaufstellen wo man die bekommen kann wenn man nen gültigen Leistungsbescheid vorlegt. Und den Internetzugang kann man auch noch als Bewerbungskosten geltend machen wenn man ihn zur Stellensuche verwendet.
 
@GuybrushT: jemanden fragen der einen pc hat zB.
 
@Ide: Einer der wenigen sinnvollen Kommentare hier
 
@GuybrushT: Es gibt sicher im Freundeskreis jemanden der einen PC hat... Dann kommen die Leutz auch mal raus. Und es gibt auch internet-cafes...
 
@Onno: lol... ja kommen die mal raus. Klasse... das ist also Deutschland... da braucht man sich dann auch über nix mehr wundern.
 
Um mal eine Rechnung auf zu stellen: Ein Harz4ler bekommt ca. 359€. Mal abgesehen von der Miete anteilig Zuzahlung der Ämter von Strom und Wasser. Und ich rede nicht von Familien! Allein stehend! Davon muss Er/Sie auch Strom, Wasser und Heizung bezahlen. In heutigen Zeiten bedeutet sind das so ca. 100-120€. Ja ist so hoch, weil Er/Sie auch mehr Zeit zu hause ist. Schon sind es nur noch 239-259€. Von diesen muss nun auch das wesentliche bestritten werden. Nahrungsmittel, Körperpflege, Wäsche waschen und auch letzteres kaufen. So für das Essen/Körperpflege setze wir mal ca. 40€ an pro Woche an (Aldi lässt grüßen und nix frisches)! Erzählt mir nichts von "auf Vorrat kaufen" das geht nur bedingt und abgepackt. Also Dose, nicht mal tiefgekühlt. Dafür brauch man ja nun wieder eine Gefriertruhe(Anschaffungskosten und Strom!). Und gönnt diesen Leuten auch mal ein Stück frisches Fleisch im Monat an den Beisserchen! Das sind
durchschnittlich 160€ im Monat. So nun haben sie nur noch 79-99€. Waschen veranschlage ich mit 20€, weil nicht jeder mit dem Billigzeugs an Waschmittel klar kommt und nicht jeder eine Waschmaschine zu Hause hat. Also ab ins Waschcenter. 59-79€. Jetzt muss man ja auch noch zum Laden kommen. Fahrgeld auch 20€. 39-59€. Jetzt will man ja nicht mit zerfetzten und ausgewaschen Klamotten zur Bewerbung kommen. 30€ und wenn es nicht für Klamotten drauf geht, dann für was anderes was neu gekauft werden oder kaputt gegangen ist - Nun wer glaubt hier ist was zu sparen, der sollte mal selber 6 Monate mit dem Geld auskommen - sprich mit 359€...
 
@SpiritOfMatrix: mini jobs bekommt man immer wieder mal innerhalb von 6 monaten. Wer natürlich in den 6 monaten seinen arsch nicht hochbekommt oder sich zu fein für sowas ist, für den ist natürlich sparsames leben angesagt aber es reicht eben dafür auch ohne minijobs. Aber ja sparen mit reinem h4 halte ich auch für ne schwere aufgabe.
 
@0711: Klar bekommst man die, aber nicht überall! Zum anderen ist das eine Fehlrechnung. 1Euro Job. Das sind im Monat max. 100-120 mehr. Sehen wir mal davon ab das es mehr als unwürdig ist. Steigen auch die kosten. Schon alleine die Fahrtkosten ver 3-5 fachen sich. Je nachdem wo die Person lebt. Dann kommen auch noch erhöte kosten durch waschen hinzu. Oder willst Du mit 3 Tage alten Socken zur Arbeit gehen? Der verschleiß ist auch höher. und der Nahrungbedarf steigt auch. Bei solchen Jobs zahlt derjenige früher oder später drauf.
 
@SpiritOfMatrix: öhm minijobs = 400€ jobs und die sind durchaus drin (bau, gartenarbeit, lagerarbeit, regale einräumen usw usf.)...zuhause will ich auch keine 3 tage alten socken tragen...und wöchentliches waschen geht mit h4 auch (mehr als eine trommel extra die woche brauche ich persönlich da egal mit welchem job nicht). Bezüglich fahrtkosten...nehmen wir die obigen fahrtkosten von 20€, in der regel kostet ne monatskarte 40-50€...ok die doppelten kosten aber weit weniger als 3-5fache. Bei solchen jobs zahlt man aus guter erfahrung absolut garnichts drauf.
 
@0711: Und was machst mit denen, die in einem 300 Einwohner Ort leben? Wo es einfach keine Jobs gibt? Die sagen, ich fahre keine 3-4Std zur Arbeit und das selbe noch mal zurück? 8Std arbeiten. um 900Euro Netto nach Hause zu bringen? Eventuell noch Überstunden kloppen müssen, damit sie nicht den Job verlieren? Also bis zu 15-16 Stunden für eine Tausender unterwegs sind? Oder die aus körperlichen oder seelischen Gründen nicht mehr in der Lage sind zu arbeiten? Die nichts weiter mehr haben, als ihr kleines Leben? Zu weit weg von der Rente sind oder durch ihre Krankheit nicht in die Rentenberechtigung gekommen? Die leben ALLE von dieser Sterbehilfe! Auch noch doof dafür angemacht werden, wenn sie um was bitten und so weiter! Ist das gerecht? Das billigen wir, nur weil Grade 2% von den ganzen Arbeitslosen nicht arbeiten wollen? Das ist nicht sozial und demokratisch! Man es gibt schlimmeres. Um hier mal was klar zu machen! Ein Hartz4 Empfänger kostet jeden Arbeitnehmer in 100 Jahren vielleicht 10€Cent(das ist schon sehr hoch angesiedelt!!!!). Wenn jemand morgens also vom Hof hoppelt, um zur Arbeit zu fahren, ist er schon bald mehr los, bevor er auf der Straße ist! Es wird mehr dafür ausgegeben, um kostbares Öl zu sichern(Jupp, wir billigen es, das Menschen sterben nur damit wir einen warmen Ars** haben) . Ich reden hierbei noch nicht mal vom Auto. Die Politiker kosten um ein vielfaches mehr im Monat, als alle Arbeitslosen zusammen! Die ziehen uns dann das Geld wieder aus der Tasche, für Dinge, die sie sich in ihren verworrenen Gedanken ausgedacht haben um unsere Gier nach mehr zu befriedigen. Auf dieser Kugel(Erde) geht im Moment mehr schief, als je zuvor. Aber wir hacken auf solchen Themen rum. WACHT AUF!!! Der Tellerrand ist nicht so hoch, als das man nicht drüber schauen kann. Was im kleinen anfängt, hört erst im großen auf... Anstand auf diesen Menschen zu schimpfen solltet wir sie mal bei uns einladen. Es ist egal wieviel sie kosten! Es sind Menschen! Und mal ehrlich, das Geld können wir nicht mitnehmen, wenn es für uns Zeit ist ;) Sorry, wegen Fehler und der Satzstellung.
 
@SpiritOfMatrix: Mindestlöhne usw sind ein völlig anderes Thema. 1000€ für einen Vollzeitjob ist nach meiner Ansicht nach deutlich zu wenig (was aber z.B. im Gesundheitswesen quasi gang und gebe ist), hier stimmt was im System nicht - auch deshalb bin ich für vernünftige Mindestlöhne, warum sich die Politik hier so schwer tut ist mir völlig schleierhaft. Ändert aber nichts an meiner Ansicht bezüglich der H4 bezüge. Wie die Situation bei Behinderten aussieht kann ich nicht sagen, ich kenne weder die Regelung von Bezugsrechten noch sonstige (weitere) Rechte die einem Behinderten zustehen, noch könnte ich behaupten deren Situation einschätzen zu können, mir ist nur bekannt dass es hier Zusatzleistungen gibt, wie weit die gehen, k.A.. Thema Wegezeit lass ich nicht gelten, man kann Umziehen, was nebenbei bemerkt auch bei H4 unterstützt wird. Ja unser Wohlstand (den du am Beispiel Öl aufgegriffen hast) ist auf dem Elend anderer aufgebaut...allerdings wird mit H4 definitiv eine Grundversorgung sichergestellt, was dadurch auch sozial ist aber fern ab von diesen Problemen die du da ansprichst. Hast du eine Quelle dafür das Politiker mehr kosten als alle Arbeitslosen? Von dem abgesehen können meiner Ansicht nach Politiker durchaus mehr verdienen, da nur so diese Posten für kompetente Leute attraktiv sind (ansonsten sind die nämlich in der Industrie und meist da, die nicht unbedingt für die Geselschaft sind ), zuwendungen von "aussen" weniger attraktiv sind usw.
 
@0711: KO, dann mal anders! Wie viele Minijobs gibt es deiner Meinung nach? 5-6-7 oder 10 Millionen? Es werden wohl, ohne ich das es wirklich weis, 100000-200000 sein. Glaube aber selbst das weniger sind. Wie viele Vollzeitstellen? Wohl auch noch mal das selbe. So und wie viele Arbeitslose haben wir? Offiziell sind es 3,5 Millionen, also mehr als Arbeitsstellen. Hier sind noch nicht die dazu gerechnet die für 1€ arbeiten oder in anderen Maßnahmen stecken. Ja die müssen mitberechnet werden, denn sie kosten auch Geld, leben von H4 und weiterhin versuchen eien "richtigen" Job zu bekommen. Vorsichtig geschätzt noch mal eine 1-2 Millionen. Also liegen wir bei 4,5 - 5,5 Millionen. wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das einer einen Job bekommt? Lassen wir nun auch noch Qualifikationen, die Zeit die er oder sie schon arbeitslos ist, den Wohnort und das Alter außer acht. Die Wahrscheinlichkeit einen Job zu bekommen liegt dann beim besten willen 1 zu 10(geschätzt nicht gerechnet)? Wenn es nun nur um einen MiniJob geht ist die Chance einen zu bekommen noch viel schlechter. OK, mit viel viel Glück, hat der/die-jenige dann mal den Jackpot. Aber das gilt nicht für alle! So nun kommt eine/r um die Ecke und sagt ganz unverschämt: "Ich will nicht arbeiten :P" Der wird runter gemacht wie nix gutes. Mal abgesehen von seinen Beweggründen, hat dieses sogar noch etwas gutes. So findet vielleicht ein Vater mit zwei Kindern und Frau einen Job und kann so seine Familie ernähren. Du siehst das ganze ist mal eben nicht mit pauschalen Ansagen und Parolen ab zu tun. Da helfen nicht MiniJobs oder dergleichen. Was wir aber machen können, diese Ungerechtigkeit auf zu heben und das ins richtige Licht zu stellen. Geld und Arbeit sind nicht alles. Wie gesagt wir morden sogar(vielleicht nicht direkt aber wir machen es) dafür um es wieder an andere ab zu geben. Wieso stellen wir nicht damit wenigstens was sinnvolles an?
Ach noch was! Ein Mensch der nur wegen dem Geld in die Politik geht hat meines erachten dort nichts zu suchen. Denn diese Personen ist auf Garantie bestechlich!
 
@SpiritOfMatrix: Ich kann nur aus persönlicher erfahrung sprechen und hier kann ich sagen, jeder den ich kenne , >6 Monate Arbeitslos war und den willen zu einem Minijob hatte, hatte mindestens einmal einen. Es ging dabei auch nur darum dass man trotz h4 sparen kann bzw sich etwas luxus gönnen kann, dafür muss man aber was tun (beispiel minijob) und nicht nur auf seine h4 bezüge pochen, die reichen zum leben gut (meine erfahrung) aber eben für keinen luxus (neuer pc usw). Deine genannten Zahlen kann ich teilweise ja nur schwer prüfen/wissen aber ganz klar haben wir auch am Arbeitsmarkt probleme (zu wenig Vollzeitstellen, teilweise zu geringer verdienste, Zahlenschiebereien usw), deshalb sind solche Sozialleistungen ja auch nötig. Dann holen wir mal ein bisschen aus bezüglich deinem "Armut/Verbrechen/Mord für Luxus", wieviel deines Wohlstandes bist du persönlich bereit aufzugeben dass es anderen besser geht? Wie bereits geschrieben, der Wohlstand der Industrienationen ist in vielen teilen auf dem Elend anderer aufgebaut...andererseits bin ich persönlich nur in sehr eingeschränktem maß dazu bereit mir diesen Wohlstand nehmen zu lassen/freiwillig abzugeben.
 
@SpiritOfMatrix: Wie wärs mit Arbeiten gehen ? Ich glaube ich bin im Wald. Alle reden nur von dem was mir zusteht. Ich denke einem der zu hause sitzt steht erst mal gar nichts zu. Alles was er nach Meinung der Politiker den die haben dies erlaubt sind Kohle die durch viele die um 5 Uhr Morgens aufstehen erwirtschaftet werden. Kein Geld ohne Gegenleistung muss die Regel heißen. Und zum Thema Essen: Alles was aus Dose kommt oder fertig verpackt ist immer am Teuerstem. Die Regel heißt ja alle Menschen sind von Natur aus faul. Arsch hoch selber kochen, Kippen weglassen dann klappt es schon mit den 359 Euro die von dem Arbeitenden Volk kommen.
 
@alois: Hier erkennt man direkt den typischen Bild-Leser & RTL gucker!
 
@alois: OK, ich sehe das so, das du meinst, da ich abreitlos sei. Du musst es ja wissen, das ich nicht arbeite... Schon mal was sozialer Einstellung gehört? Genau weil man hier so viel zeit hat um sich zu beteiligen, ist man arbeitslos? Das sind die Leute die schreien "mehr meehr meeeeeehr" und den anderen nicht mal den Dreck unter den Fingernägeln gönnen. ...Uneinsichtig sind und am liebsten alle in den Schuldenturm schmeißt, die nicht arbeiten. Also, ich verbitte mir diesen Ton. Um das mal klar zu stellen, ich kann sehr gut für mich selber sorgen. Ich sehe aber auch das 5,5(wahrscheinlich noch viele mehr) Millionen Menschen auf Hilfe angewiesen sind und nur 300000-400000 Arbeitsplätze zu Verfügung stehen und die Leute dafür bestraft werden. Anstatt mir meine Pflicht dieser hilfebedürftigen gegenüber ab zu sprechen, solltest Du deine ARSCH dafür bewegen. Wir stecken Milliarden in Waffen, diese ein zu setzen, um deinen - meine ARSCH warm zu halten. Lese mal zwischen den Zielen und versuch dann mal ein reelles Eingenbild Dir zu erschaffen. Weist Du, das mir 1000 Leute, die nicht arbeiten wollen lieber sind, als 2 von deiner Sorte? Wenn wir alle Schulden die irgendwo mal entstanden sind(Land, Bund, Privat, egal welche) auf null stellen würden, könnten wir 10mal so viele Menschen versorgen und hätten immer noch soviel übrig, das wir unsere Straßen vergolden könnten? Wach mal auf! Das sind Probleme die wir uns selber machen! Und die Einstellung, die Du hier ans Tageslicht bringst, ist bestimmt nicht hilfreich. Ich habe sehr wohl einen anderen Ton gewählt, da deiner herablassend ist! @0711 ich akzeptiere deine Meinung und es mach Spaß mir Dir zu diskutieren, denn schön sachlich(auch wenn ich anderer Meinung bin). ;)
 
@GuybrushT: War mir klar, dass so eine Antwort kommt. Als "Erstausstattung muss es kein "neuer" PC sein, der mehrere hunderte von Euros kostet. Da reicht auch ein alter PII 266Mhz PC für Bewerbungen und Internet Recherche. Wundere mich nur, wieso sie nicht so dreist war und es mit einem Laptop versucht hatte. Irgendwo muss man auch die Grenze setzen, damit "manche" Hartz 4 Menschen es nicht komplett ausnutzen. Denn dann fragt sich der normale Burger warum man noch arbeiten gehen soll.
 
@GuybrushT: Gar nicht, in den Regionen wo es Hartz IV Empfänger gibt, gibt es auch keine Arbeitsstellen.
Außerdem sind die RTL Hartz IV Empfänger sowieso nicht Arbeitsfähig.
 
http://www.welt.de/debatte/article6305249/Der-Sozialstaat-pumpt-Geld-und-vermehrt-die-Armut.html
 
@GuybrushT: in jedem amt stehen pcs dafür rum.. samt internet..
 
@all: Was ihr hier (zum größten Teil) alle für Müll verzapft. Ich bekomme aktuell H4 da ich aus Gesundheitsgründen mein Studium unterbrechen musste... (arbeiten kann ich nur in wenigen Berufen aktuell). Fakt ist, ich habe auch 2 PCs und 2 Fernseher, ne Wii, ne PS2 und 2 Handys hier stehen. Aber die gehören nicht nur mir sondern auch meiner Frau. PCs sind beide alt, einer über 5 Jahre, der andere noch älter und aus Zeiten, wo ich in einem Monat so viel verdient habe wie ich heute in 2-3 Monaten an H4 bekomme! Fernseher auch beide alt und haben halt zwei, da jeder einen beim Zusammen ziehen mit gebracht hat. Handys das gleiche, jeder eins, sehr alt und PrePaid! PS2 hat gerade mal 100 Euro gekostet und die wurde vom Weihnachtsgeld der Familie gekauft. Wii hatten wir Glück und haben die bei nem Preisausschreiben gewonnen.
Nach 3 (von 4) Wochen ist bei uns das Geld weg. Nach Miete, Strom etc. haben wir nicht mal mehr 200 Euro zum Leben und Lebensmittel sind nicht gerade billig.
Die letzte Woche halten wir uns irgendwie über Wasser, mit Pfandgeld von Leergut etc.
Kind ist auch geplant, doch so kaum bezahlbar. Irgendwann ist man für das erste Kinde dann aber auch zu alt. Wer nun aber glaubt, mit H4 kann man nen Kind groß ziehen, irrt sich. Das hat sogar das Bundesverfassungsgericht entschieden! Der Satz reicht vorne und hinten nicht. Das Geld für ein Kind ist nach 1-2 Wochen (max 3 Wochen wenn man alles Streckt bis zum Umfallen) KOMPLETT AUFGEBRAUCHT und alles was man dazu bekommt, z.B. Kindergeld, wird direkt vom H4-Satz wieder abgezogen und zwar zu 100%!
Dazu kommen Sachen wie das ich ne Brille trage, durch die Stärke darf ich nur für die Gläser so wie sie mir der Augenarzt verordnet 300-400 Euro (nur die Gläser) zahlen. Von H4? Krankenkasse zahlt nicht einen Cent dazu und erst jetzt nach den BVerfG urteilen kann ich hoffen, dass das Amt etwas dazu tut oder es gar ganz übernimmt. Denn meine jetzige Brille (etliche Jahre alt) hält nicht mehr lange und ohne Brille kann ich mein Studium ganz vergessen und Arbeiten darf ich dann vom Amtsarzt aus auch nicht mehr, wegen Arbeitnehmer Schutz, also zu meinem eigenen Schutz. Nur wenn ich nicht mehr Arbeiten kann, bekomme ich auch kein H4 mehr... dann darf ich Grundsicherung beantragen und da ist der Satz noch mal 100-150 Euro niedriger im Monat.
Wenn mir jetzt noch einer sagt, dass das fair, sozial oder ausreichend ist, dann hoffe ich, das dieser Mensch umgehend in H4 rutscht und min. 5 Jahre drin bleibt!
Ach ja, Altersvorsorge und Rente ist auch = 0! Auch super ne ;)
Das dadurch der Staat irgend wann selber dran zu Grunde geht, da denken die nicht dran. Züchten sich Sozialfälle noch und nöcher und am Ende hat man 70%+ Arbeitslose, Sozialfälle und Renter und der Rest kann kaum was (0,000% Fachleute etc). Krankheit + keine Brille... normal studiere ich Wirtschaftsinformatik und da bekommt man nach Abschluss (wenn man gut waR) nen Job mit Kusshand. Nein wegen 400 Euro könnte ich ein Leben lang ein sozial Fall bleiben, denn man bekommt das ja nicht mal als Darlehn!
Fakt ist, sollte ich es doch schaffen, kann es sein das ich D-Land verlasse und meine Steuern lieber nen Land zahle, dass damit besser umgehen kann.
 
Die Frau ist frech, einen Neu-PC geltend zu machen. Wenn sie meint, der PC gehört zu ihrem Lebensinhalt, kann sie sich einen Gebrauchten kaufen. Aber nen neuen auf kosten des Steuerzahlers sehe ich nicht ein.
 
@mcbit: Bin ich doof? Wo steht denn etwas von einem Neu-PC?
 
@CherryCoke: Da stand auch nix von nem NEU PC. Es stand auch nix von ner Summe da, Aber lass sie halt flamen ohne richtige Infos. ^^
 
@xcsvxangelx: Es steht aber woanders, was die Frau verlangt hat und wie sie es begründet hat. Auch malö andere Quellen benutzen. http://www.tagesschau.de/inland/hartzcomputer100.html. Hier steht sogar noch weitere Ansprüche der frauz geschrieben http://tinyurl.com/3x2blsf . Ich habe überhaupt nichts dagegen, dass hilfsbedürftige Menschen Hilfe durch die Gemeinschaft bekommt, aber irgendwo hört die Solidarität auf.
 
@mcbit: Minus, weil du hier einfach Behauptungen aufstellst. Einen neuen PC würde ich auch nicht gut heißen, aber vielleicht einen aus dem Altbestand der Stadtwerke.
 
@medienfux: Dein Minus geht mir am Arsch vorbei, wenn ich woanders lese, was die Frau tatächlich verlangt hat: http://tinyurl.com/3x2blsf . Desweiteren geht es, wenn man eine Erstaustattung einer Wohnung beantragt (und darum geht es hier) immer um Neuware, schon alleine, weil das Amt die Rechnungen sehen will. Selber noch nie mit H4 in Berührung gekommen, oder? Dann wüßstest Du das.
 
@mcbit: nö, rechnungen wollen sie nicht sehen.. bei uns ist es so das die alles handschriftlich beantragen musst, und du dann kleine summen bekommst... z.b. für eine couch bekommst du 89 euro :D
 
@mcbit: wenn du ahnung hättest- würdest du dich hier nicht so aufplustern. habe schon mehrfach in der vergangenheit harz 4 beantragen müssen. deshalb weiß ich auch ganz genau, was möglich ist und was nicht. einen pc bekommst du auch im an und verkauf auf rechnung- und das ist entscheidend. es muss kein neuer pc sein- genauso wenig wie neue möbel- dafür gibt es die möbelbörsen.
 
@medienfux: Du hast also schon mehrfach eine Erstaustattung für die Wohnung beantragt?
 
@mcbit: das habe ich nicht geschrieben. man erkundigt sich nach den möglichkeiten und nutzt die eine oder andere im bedarfsfall. und meine worte beschreiben lediglich, das es durchaus möglich und sozial verträglicher ist, wenn man diese möglichkeiten nutzen kann. das amt sieht es sogar lieber, wenn man erst zum an- und verkauf geht statt sich die sachen neu zu holen.
 
@mcbit: Genau..die Frau hat auch sicher nie vorher schon was eingezahlt sondern wurde sofort zum fies die Allgemeinheit ausnutzenden H4 Empfänger nicht wahr ? Außerdem ist es immernoch besser wenn nen Politiker auf Steuerzahlerrücken in den Puff geht statt das es für 10 gebrauchte PCs reicht...
 
@DerTigga: Ich weiß nicht, ob die Frau vorher Steuern bezahlt hat, denn in H4 zahlt man nichts "ein". H4 ist eine steuerfinanzierte leistung und soll die Grundbedürfnisse des Lebens abdecken. Eine vollwertig ausgestatte Computeranlage nebst Lehrgang zählt meines Erachtens nicht dazu. Wo würde das enden? Hätte sich das durchgesetzt, könnte jeder Niedriglöhner sich den PC vom Steuerzahler finanzieren lassen, da dieser auch zum Teil unter das SGB2 fällt.
 
Richtig so. Wer einen Rechner + Internetzugang haben will, soll gefälligst arbeiten gehen.
 
@MadMac: Unter Umständen kann man sich auch dann keinen Rechner + Internet leisten.
 
@mcbit: das ist das traurige.. arbeitende müssen schauen wie sie zurecht kommen um sich was leisten zu können.. und arbeitslose wollens einfach einklagen..
 
@MadMac: Genau. Wenn ich über 50 h die Woche arbeite möchte ich auch wissen wofür. Wenn ich @home bleiben kann, Fernsehen, Internet, PC usw. kann ich einige echt langsam verstehen die garnicht mehr arbeiten wollen..
 
@Stratus-fan: Das darfst du nicht veralgemeinern. Klar gibt es Sozialschmarotzer die so eine Einstellung haben, aber es gibt halt auch Leute die in H4 gerutsch sind obwohl sie Arbeiten möchten. Ebenso gibt es auch Leute die arbeiten aber nicht genug verdienen (weil sie ausgebeutet werden) und zusätzlich auf stütze angewiesen sind. Das ganze ist ein schwieirges Thema und nicht so einfach wie es aussieht.
 
@MadMac: 6.5 - 7 Mio Arbeitssuchenden stehen 350.000 freie Stellen gegenüber. Da sollte selbst einem Spasel wie Dir was auffallen...aber man ist ja schnell mit dem Bild-Niveau dabei...noch trauriger ist dass so ein Schwachsinnsbeitrag auch noch Plus-Stimmen bekommt...
 
@Lapje: lol ^^ aber genau so ist es....
 
@Lapje: Du hast ja recht, trotzdem sollte der frau ein Gebrauchter Rechner reichen, und kein neuer auf Kosten des Steuerzahlers.
 
@mcbit: Mir geht es nicht um die Frau (da gebe ich Dir recht), sondern um die Dummdödelsprüche die dann immer kommen...von Menschen, die überhaupt keine Ahnung haben was es in der heutigen Zeit bedeutet arbeitslos zu sein...
 
@Lapje: dann bedank dich bei deiner Regierung ;) Wie Stratus-fan schon gesagt hat: Wenn ich eh alles vom Amt bezahlt kriege, ... Essen, Möbel, Internet + PC etc. für was arbeiten? Ev. noch einen Audi dazu .. weil Auto sollte man schon haben. Vll. differenzierst du mal ein wenig? Und was bitte hat meine Aussage mit den Arbeitslosenzahlen zu tun? Du Döddel?
 
@MadMac: Ohne Rechner+Internet ist es heutzutage fast unmöglich einen Job zu finden! Alleine auf Grund dessen müsste jedem Arbeitssuchenden ein PC mit Drucker zugänglich gemacht werden an dem er min 2h am Tag für dei Jobsuch und min 2h für die Bewerbungsschreiben verbringen kann. Ich befinde mich mit einem Master of Science (also dem höchsten Bildungsabschluss den man in Deutschland bekommen kann!!) seit über einem Jahr in dieser Lage - ohne Rechner wäre da NULL aussicht auf einen Job! Minimum 4h Täglich verbringt man mit der Jobsuche und der Erstellung von Bewerbungen und dennoch dauert es in vielen Fällen über ein Jahr bis man endlich etwas Angeboten bekommt._________ Es ist in DEINEM Interesse das jeder Arbeitssuchende einen PC mit Internet zur Verfügung hat um mörglichst schnell einen Job zu finden und zu bekommen - fast alle Studenten die nicht sofort nach dem Studium einen Job finden sind ALG II Empfänger und dann kommen hier X Dummtrolle an und generalisieren ALGII Empfänger als Sozialschmarotzer. Ich würde dir wünschen, dass du deinen Job verlierst und min 1 Jahr auf ALGII angewiesen bist und KEINEN Rechner bekommst - der aktuelle wird dir Gepfändet weil du keine Rechnungen mehr zahlen kannst - Auto is dann auch nicht mehr usw.... also BITTE!
 
@Harri79: vollkommen richtig, einer der wenigen anständigen Kommentar unter all den Nappels hier, die meinen jeden ALG2 Empfänger über den selben Kamm scheren zu müssen. Es gibt überall schwarze Schafe, so auch beim ALG2 Empfang.

Bildzeitung und RTL/RTL2 schaffen es echt die Leute zu verdummen.
 
@Harri79: Man muss auch mit ALG2 nicht seinen Besitz verpfänden, das ist einfach quatsch, bei wem es so ist, der kann schlicht nicht wirtschaften. Bezüglich Bewerbung PC/Drucker geb ich dir recht, allerdings sehe ich es als ausreichend (und auch zumutbar) wenn diese Ausstattung im Arbeitsamt bereitsteht...bei uns ist das der Fall.
 
@0711: Stell dir vor du hattest vorher einen relativ hohen Verdienst - nach dem ALGI abgelaufen ist hockst du auf ALGII und da kann man den alten Lebensstil nicht weiter führen - bei ALGII musst du beispielsweise dein Auto (sofern über einem bestimmten Wert) veräussern, dann noch in eine günstige Wohnung ziehen --> was oft zu einem totalen sozialen Abstieg führt. Viele hängen dann an ihrem ehemaligen Lebensstil und schwupps sind sie in der Schuldenfalle und es wird Gepfändet was die bude noch hergibt... keine Seltenheit und vor allem bei denen die hier groß über ALGII Empfänger herziehen eine große Wahrscheinlichkeit im Falle eines Jobverlustes z.B. durch das Mobben anderer Mitarbeiter oder sonstwas... Wenn man nicht lange auf ALGII angewiesen ist und vorher Geringverdiener, Azubi, Student oder etwas in die Richtung war, klappt das mit dem Haushalten - sehe ich ja selbst - aber auf Zeiten von über einem Jahr wird es hart, denn neue Kleidung, defekte Waschmaschine, Warmwassernachzahlung, Stromkosten usw. werden nicht von ALGII in dem Maße abgedekt, dass man das viel länger als ein Jahr durchhält - sagen auch alle Studien.
 
was ich nicht nachvollziehen kann ist, wieso ein Fernseher ok ist, ein PC aber nicht, denn ein fernseher dient NUR der unterhaltung, mit einem PC kann man sich auch bilden um damit seine chancen auf dem arbeitsmarkt zu steigern, oder wie oben erwähnt, bewerbungen schreiben.
 
@glumada: Deswegen würde ich befürworten, das man die Wahl hat. Pc oder TV+Radio.
 
Bei dem was den Deutschen für Griechenland abgezapft wird reicht H4 wohl nur für mehr den WOW Account ohne Rechner.
 
@MadMac: ich kann gar nicht in worten ausdrücken wie vollkommen verblödet du bist und wie gerne ich dir für den spruch mal zwischen die beine treten mag. diskutieren fällt bei so was gänzlich aus meinem repertoire. lieber mag ich mich dran erfreuen wie ein a....loch wie du blutend im dreck liegt. dich sollte man mit den ganzen boni-erhöhern und habgierig-maßlosen steuerkassen-schändern zusammen irgendwo auf ner insel im pazifik aussetzen und seinem schicksal überlassen...
 
@MaloFFM: und was interessiert mich dein infantiles Geschimpfe? Richtig.. n' Scheissdreck. Anscheinend bist du ein verpickelter, drogensüchtiger Arbeitsloser der um 11:40 am Donnerstag nichts anderes zu tun hat, als so einen Bullshit von sich zu geben. Ich würde Geld dafür zahlen, das du vor mir stehst und mir versuchst zwischen die Beine zu treten. ;) wirklich!
 
na richtig so.....
wird ja immer schöner . Jetzt sollte wohl der Steuerzahler auch noch die Leute mit PC s ausstatten.
 
@eltonno: Genau, dann doch lieber den Banken und insolventen EU-Ländern das Geld geschenkt. Wer Ironie/Sarkasmus/Zynismus entdeckt, der..... täuscht sich. Oder nicht?
 
@DioGenes: Kann man genau so stehen lassen,
 
[ironie on]Wozu auch! Für die PC-Anschaffung gibts doch schließlich Kindergeld etc..[ironie off]
 
@Hellbend: Welches zu 100% auf H4 angerechnet wird, Zugewinn=0.
 
@mcbit: Aha, noch einer der dabei garnicht an die Kinder denkt *lol*
 
@Hellbend: ??? Wie meinst Du das?
 
@mcbit: Na das immer sofort registriert wird, wo was angerechnet wird und wieviel man bekommt aber eigentlich niemals WOFÜR^^
 
@mcbit: Welches zu 100% auf H4 angerechnet wird, ja. Aber das die Kinder dafür Sozialhilfe bekommen wird dann meist nicht gesagt. Nach dem Gerichtsbeschluss von vor ein paar Monaten sogar den ALGII Vollsatz. Und dann noch 1 Jahr "Elterngeld" nach der Geburt dazu.
 
@master_jazz: Was hat die Anrechnung des Kindergeldes auf H4 der Eltern mit dem Regelsatz der Kinder zu tun? Dürfen Kinder nichts essen?
 
@master_jazz: Bitte wird H4-Regelsatz und Sozialhilfe nicht in einen Topf, das sind 2 grundverschiedene Sachen.
 
@Hellbend: [ironie]Wenn du mit Kindergeld die Summe für EINEN PC zusammenhast, wird dieser EINE PC nicht reichen.[/ironie]
 
Ich hielte es für sinnvoller, wenn man sich zwischen Fernseher und PC entscheiden könnte.
 
@radyr: Naja, einen Fernseher braucht man ja nun wirklich nicht.
 
@Johnny Cache: Eben deshalb. Wenn es Menschen gibt, die nicht verblöden wollen, wäre es doch schön, wenn sie statt Fernseher eben den PC "gesponsort" bekämen. :)
 
@radyr: Und die 50 Euro für die Flatrate gibt's dann auch noch oben drauf?
 
@satyris: Wo zahlt man noch 50 Euro für ne FLAT?
 
@mcbit: Bei der Telekom, wenn in deinem Ort keine Alternativanbieter vorhanden sind.
 
@satyris: na klar 50 euro für ne flat. jeder ALG2 Empfänger brauch auch VDSL 25 oder respektive 16000er DSL und zahlt damit 50 euro bei der Tcom.

So ein Schwachsinn. 6000er kostet ink. Telefon und beiden Flats 35 Euro wenn man nur Tcom verfügbar hat.
 
@xcsvxangelx: Also in meinem Vertrag kostet die 6000er Flat immer noch 45 Euro.
 
@satyris: 6000 und flat fur 30! 1und1
 
@GoodSlayer: 32000 + flat +digitaltv für 30 euro bei unitymedia :D
 
@radyr: Ich könnte auch ohne Probleme auf Radio oder TV verzichten. Denn all das kann ein PC mit Internetanschluss ersetzten. Für mich wäre es ein Albtram, wenn der PC nicht mehr zugäglich wäre, denn dieser dient heute als Multimedia-Station für alle Medien. DVD/CD/MP3-Player sowie Nachrichten und Post(Email). Als Informationsquelle halte ich einen PC mit Internet als weit wichtiger, als Radio oder TV!
 
@Kobold-HH: Dann Lern mal Schreiben im I-net .-)
 
im TV kommen nur meldungen die der Regierung genehm sind, im internet gibt es auch kritische stimmen. ein schelm wer böses dabei denkt.....
 
@Kobold-HH: Zumal du im Netz noch die Quellen anderer zu Rate ziehen kannst und SELBER entscheiden kannst, was du liest und wo und wann. Im Fernsehen hast du nur die Wahl zwischen Großmutterchens-ARD/ZDF (die keineswegs unabhängig berichten) und werbeverseuchten Privaten
 
Hmmm, wenn jetzt ein PC nicht zur Meinungsbildung notwendig sein soll, dann frag ich mich aber warum die GEZ zur duchsetzung des "Bildungs"-Auftrags der Rundfunkanstallten genau dort auch Gebühren erhebt?
 
@BigGreen: Na die GEZ wird ja im Juni hoffentlich beerdigt. Dann bekommt JEDER eine Gebühr oder neu erfundene Steuer um die Ohren geschlagen und keiner kann mehr meckern.
 
@BigGreen: GEZ? nie gehört ^^
 
Wann wirds endlich gelernt? Man empfängt kein Hartz IV, man kann keine Reform empfangen, höchstens deren Leistungen. Diese sind ALG II und andere..."Raubkopierer, Hartz" "IV-Empfänger"...mich wundert hier bei WF gar nichts mehr...darf hier jeder Depp schreiben?
 
@Lapje: Stehst in der Schlange ja immerhin auch schon auf Platz [08], also Gemach Gevatter. Aus...Aus...Mach Platz...Brav!
 
Das finde ich ja schon ziemlich frech das die gute Frau auch noch vor Gericht gegangen ist!
Ich muss für mein Zeug auch jeden Tag arbeiten gehen und nur weil jemand momentan keine Arbeit hat das von den Steuerzahlern bezahl zu bekommen geht einfach nicht.
Meiner meinung nach ist jemand der 3 Jahre Arbetislos ist entweder Gesundheitlich nicht in der Lage oder hat einfach keine Lust. Wenn man Arbeiten will dann bekommt man auch Arbeit (egal ob das jetzt der Traumberuf ist oder nicht). Dafür braucht man nicht noch vom Steuerzahler einen PC geschenkt bekommen.
 
@Neostorm: Dann bin ich in deinen Augen wohl faul. Denn ich bin fast 3 Jahre arbeitslos. OK ich hab zwischendurch ein halbes Jahr bei Mc Donals gearbeitet und Vertrag wurde nach einem Arbeitsunfall einfach nicht verlängert. Andere Seite ist aber auch dass das Amt bei mir auch schon Festeinstellungen verhindert hat und auch aktuell hätte ich eine Einstellungszusage aber Beihilfen für den Arbeitgeber werden stur abgelehnt. Betrieb ist aber nun mal klein und hat nicht die massigen finanziellen Mittel wie die großen.
Ich halte es doch für etwas überzogen alle Arbeitslosen über einen Kamm zu scheren, nur weil in der Bild oder im Fernsehen lieber das Hartz IV Klischee bedient wird.
 
@Neostorm: "Wenn man Arbeiten will dann bekommt man auch Arbeit (egal ob das jetzt der Traumberuf ist oder nicht)." Darf ich dir dann eine Frage stellen, die du mir hoffentlich beantworten kannst. Gibt es für _ALLE_ ca. 3,5 Millionen Menschen bezahlte Arbeit? Okay, nehmen wir mal großzügig die "Hoffnungslose Fälle" oder Menschen mit chronischen Krankheiten etc. raus... Gibt es für alle 2,5 Millionen Menschen bezahlte Arbeit?
 
@Elandur: Ja ok ich hätte das anderster ausdrücken sollen es gibt natürlich auch genug die einfach nur Pech haben und noch keinen Job gefunden haben.
Wollte damit sicherlich keinen persönlich angreifen.
 
@Elandur: es sind nicht weniger als 3,5 Mio., sondern mehr, vergiß die Statistik, die von der Arbeitsagentur verbreitet wird, die ist extrem geschönt.
 
@Neostorm: Du Nacken! Bist du schonmal mit Arbeitslosigkeit aufgewachsen, oder dort hineingeraten? Ne? Dann halt bloß mal den Sabbel, hier von wegen Faul oder sowas. "Wenn man arbeiten will, bekommt man auch Arbeit" Klaro. Alles so einfach. Aufgewachsen in einer "armen" Familie, Mutter 90% schwerbehindert, Vater macht sich nen Lenz in Dänemark, Bruder zu 70% behindert. Und dennoch für 3 Personen NUR 288 Euro. Und nimmt kaum jemand nen 400-Euro-Job an, wird dir alles angerechnet. Man kann sich nix hinzuverdienen. Wachse mal unter solchen Bedingungen auf, da bist du froh wenn du Kleidung am Arsch hast. Siehst aber aus wie nen Ziöfelklatscher auf Eimer - Damit kannst du dich einfach nicht bewerben. Und ohne Geld aufgewachsen kannste dir nicht mal einen PC leisten. Immer schön zugucken, wie man nicht am grandiosen Leben der durchschnittlichen Gesellschaft teilhaben kann ist das Beste. Stimmt, wie kann man das bloß für einen Job aufgeben. Gibt ja nix beseres als an der Armutsgrenze zu leben. Ich hau eine Bewerbung nach der anderen raus, mit ner mittleren Reife von 1,8 im Abschluss, nur für einen Ausbildungsplatz. Glaubst du es gibt Unterstützung vom Amt, damit man mal Praktika machen kann? Ne, selbst Fahrtkosten musst du selber aufbringen, nur wovon? Ist aber alles ganz leicht nen Job zu finden, right? Komm, geh mit deiner Bildzeitung spielen, und lern schön brav auswendig..... sry, mir geht bei dieser Argumentation einfach nur der Kopf mit einem Knall hoch....
 
@HardAttax: Ich wette auch in deiner gegend wenn ich die lokale zeitung aufschlage das da hunderte stellenangebote drinn sind. du tust mir ja so leid. wenn du deinen arsch bewegst dann gehts auch.. nur weil deine eltern arm sind bekommst auch du keine arbeit? sowas dummes hab ich ja noch nie gehört. stell dir vor meine eltern sind auch seit kurzem arbeitslos und ich verdiehne trotzdem 5000 euro im monat. hmm ich sollte kündigen. ich wette ein jahresgehalt das ich innerhalb einer woche arbeit für dich finden würde. nur da müsste man ja den arsch vom bett bringen gell?
 
@WinTux: Okay, ich habe mich mit meiner Wortwahl vergriffen. Aber du hast mich nicht verstanden. Ich bin keineswegs faul, nen 400-Euro-Job und nen Job als Lagerpacker über Zeitarbeit hatte ich auch schon. Und nein, ich habs nicht schleifen lassen, es war Saisonarbeit. Nun, mich als faul zu betituieren passt da nicht ganz. Es geht mir nur darum, dass man von dem wenig Geld, der der Familie zur Verfügung steht, keinerlei Anschaffungen fürs Berufsleben drinne sind. Sprich Führerschein (Lass mich raten, du hast sicherlich einen, der dir von deinen Eltern spendiert wurden?), oder Fahrgeld. Oder Geld für Kleidung, um sich mal bei höheren Jobs zu bewerben. Ich hätte schon lange Ausbildung haben können, nur es wird immer und überall ein Führerschein vorausgesetzt. Zudem, es geht in meiner Argumentation nicht um Arbeit, sondern um einen schlichten Ausbildungsplatz. Selbst die Ausbildungsberaterin und Arbeitsberaterin stehen mir ein, dass das Hindernis "Bedarfsgemeinschaft" das Problem ist. Und achja, nicht jeder Arbeitslose liegt den ganzen Tag im Bett. Ich betreibe in der leider freien Zeit die ich beiweitem zuviel habe 7x die Woche Ausdauer-, und 5x die Woche Krafttraining. Und nein ich bin nicht im Fitnessstudio 1 Springseil, 2 Paar Hanteln und ne Laufstrecke draußen kosten nix. Naja, ich will mich nicht streiten, ich hoffe dass ich jetzt irgendwie 40 Euro für ne Monatskarte zusammenkriegen werde, weiß der Geier woher, wenn die Familie in Privatinsolvenz ist, dann kann ich mich durchs Praktikum in einen Ausbildungsplatz einarbeiten.
 
@HardAttax: neine meine eltern haben mir gar nichts bezahlt. im gegenteil, die haben mich mit 16 rausgeschmissen. ich hatte null geld und gerade mal eine tüte voll kleidung und habs trotzdem geschafft mir ein haus zu bauen, führerschein zu machen, immer neue autos zu fahren. ok ich gebe zu das is alles 25 jahre lang her und damals war das alles viel leichter als heute.
 
Ich finde einen PC sollte man schon haben, auch wenn man arbeitslos ist und Finanzhilfen vom Staat bezieht. Klar reicht da auch schon ein stinknormaler PC ohne viel Power, aber internetfähig sollte er doch sein. Heutzutage nehmen viele Unternehmen Bewerbungen fast nur noch per eMail oder Kontaktformular auf der Website an. Andererseits gibt es beim Arbeitsamt auch PCs zur freien Nutzung... ist ne schwierige Geschichte, denn eigentlich bin ich der Meinung, dass die Sozialleistungen für (Langzeit-)Arbeitslose in Deutschland eh viel zu großzügig ausfallen. (Im Gegensatz dazu, was ein vollzeitbeschäftigter Mensch für seine Arbeit verdient)
 
@Turk_Turkleton: tja dann schraub mal die Preise runter oder führ Mindestlöhne ein, dann können wir über zu großzügig weiterreden....
 
@Turk_Turkleton: Nein, er kann in die Arbeitsagentur gehen und dort sich online bewerben.
 
@Gizmor575: Ach, und wie soll das gehen wenn man 15Km weg wohnt? Da würde ein Rechner vielleicht sogar billiger kommen als die Erstattung der Kosten für den Nahverkehr. Den den kann sich kein AlgII-Empfänger einfach so leisten...
 
@Gizmor575: Wer lesen kann ist klar im Vorteil, das hab ich doch oben schon hingeschrieben..
 
@Gizmor575: sag mir wie? Die Leute haben doch nur die alten Schinken im BIZ zur Verfügung wo man nur nach Stellen suchen kann.
 
@Dexter31: Wie wie?? Die Antwort: "An den PC setzen." meinst Du wohl nicht, oder? Bei der Arbeitsagentur gibt es (zu mindestens bei uns) die PC´s, die Du meinst und PC´s für eben solche Bewerbungen unabhängig von dem Portal der Arbeitsagentur. Und selbst wenn es die nicht überall gibt, was ich nicht weiß, da ich nicht jede Arbeitsagentur kenne, kennt der oder die Arbeitslose bestimmt minestens 1 Person, die einen PC mit Internetzugang hat. Selbstinitiative sollten die Leute mal wieder lernen und von diesem "Haben-wollen-weil-andere-auch-haben-und-natürlich-umsonst"-Denken wegkommen.
 
@Gizmor575: diese Bewerber PCs wo man mit Word eine Bewerbung schreiben und dann ausdrucken bzw. auf CD brennen kann gibt es nur in einer Handvoll Agenturen, war nämlich ein mittlerweile eingestelltes Projekt.
Edit: Wenn mir das so überlege hat der Kollege immer vom "scheiß Linux" gesprochen, also nichts mir Word und andere Bewerber PCs dürfte es nicht geben.
 
@Turk_Turkleton: Wieder so ein Dummfug...erkläre mir bitte mal, was ein Arbeitsloser dafür kann, dass ein Berufstätiger so wenig verdient? Mal eine Frage: Ist das selbst denken und der gesunde Menschenverstand hier wirklich irgendwo verboten???
 
@Lapje: Du bist Dummfug! Hab ich geschrieben dass da ein Arbeitsloser was dafür kann? Nein! Ich habe nur geschrieben, dass arbeitslose mittlerweile fast genausoviel Geld bekommen wie ein mensch, der für sein Geld arbeitet! Anstatt hier große Reden zu schwingen solltest du dir die Comments vielleicht mal durchlesen, auf die du antwortest und dann so einen Schwachsinn verzapfst. PS: Lass mich raten, du bist Langzeitarbeitslos oder?
 
@Turk_Turkleton: Und woher kommt dann der Spruch von wegen dass die Sozialleistungen eh zu hoch sind? Und nein, ich bin selbstständig und verdiene gut, weiß aber wie es ist, wenn man als Informatiker in 3 Monaten über 160 Bewerbungen schreibt und nicht mal nen Job als Lagerist bekommt und sich dann von solchen Leuten wie hier anspucken lassen muss. Und nur zur Erklärung: Der Anteil von den Bedürftigen, die bei Leistungen betrügen oder bewusst sich vor Arbeit drücken, liegt laut der Agentur für Arbeit bei unter 2% (die Zahlen stehen auf deren Homepage). Aber spuck ruhig weiter...
 
@Lapje: Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun! Und warum hat Deutschland wohl soviele Langzeitarbeitslose? Weil die Leistungen so hoch sind. Schau mal in die USA, da bekommst du im Vergleich zu D fast gar nichts vom Staat und dort suchen sich die Leute dann eben auch wieder Arbeit. Außerdem "spucke" ich dich doch gar nicht an, wenn du dich bei Langzeitarbeitslosen automatisch angesprochen fühlst dann kann ich leider auch nichts dafür.
 
@Lapje: ... aus der Seele gesprochen
 
@Turk_Turkleton: Hmm also bei der Sache mit dem PC stimme ich dir zu: Irgendein Billig PC der Internetfähig ist reicht schon um wettbewerbsfähig zu sein. Stand ja auch nirgendwo in der News um was für einen PC es sich handelt.

Allerdings stößt mir eins sauer auf: In welchem Arbeitsamt kann man heutzutage Bewerbungen schreiben, ausdrucken und dann noch überprüfen lassen, das möge mir bitte wer zeigen. Also in Berlin ist dies seit langem nicht mehr möglich. Ich weiß zwar nicht wann die Herrschaften die das hier behaupten das letzte Mal auf der Agentur waren, ist ja auch egal. Es gibt dort zwar PCs aber diese sind zur Benutzung der Arbeitsagenturseiten beschränkt.
 
@Turk_Turkleton: Der zweite Teil deines Satzes ist das Problem.
Fernsehen und Radio ist (bis auf Strom) kostenlos. Internet kostet ca 20€ im Monat. Und die muss ein Arbeitnehmer auch bezahlen.
 
@Turk_Turkleton: das problem ist, man kann sich zwar stellen raussuchen, aber software wie word doer so haben die dinger nicht drauf, und mal ehrlich, ich hätte keine lust ständig irgendwie die bewerbung neu schreiben zu inklusive design und lebenslauf weil die dinger keine anbindung für usb sticks haben
 
"Solche Geräte können nicht gepfändet werden und bilden auch bei den Zuschüssen vom Amt einen Bestandteil der Grundausstattung." LOL naja wer so dämlich ist und sich n PC pfänden lässt, oder noch besser n Lappi, dem ist wohl auch nicht mehr zu helfen....
 
Ähm habt ihr eigentlich mal den letzen Absatz gelesen? Es wurde lediglich die Prozesskostenhilfe abgewiesen, sonst nichts. Zu dem Fall selbst gibt es doch noch gar kein Urteil... finde WF sollte das mal klarstellen
 
@BartVCD: Da verlangst Du ja dass die die Quellen vernünftig lessen können/würden...meinst Du nicht dass das etwas zu viel verlangt ist?
 
@BartVCD: Lediglich ? Zahlungsunfähig bzw. nicht anerkennen/zugestehen der ProzzBeihilfe bedeutet meines (evt nicht zutreffenden) Wissens nach: Prozesseröffnung findet vollautomatisch garnicht erst statt. Was aber soweit ich weiß im Umkehrschluß bedeutet .. das das nicht der erste Prozess ist den sie führt..denn sonst würde sie das kriegen. Erst beim 2 oder 3ten Prozess kann es soweit ich weiß versagt werden.
 
Kein Geld für einen PC, aber einen Rechtsstreit? Zahlt das auch der Steuerzahler als Prozesskostenbeihilfe?
 
@satyris: Dreimal darfst du raten ^^
 
@satyris: "Die Klage, die sich vorerst nur auf die Zahlung von Prozesskostenhilfe zur endgültigen Klärung des Sachverhalts bezog, wurde damit abgewiesen. "
 
@radyr: Den letzten Absatz habe ich wohl überlesen. Aber wer Zahlt die Klage auf Prozesskostenhilfe wenn es dafür keine Prozesskostenhilfe gibt?
 
Was ein Mist sollen die sich lieber einen PC holen statt ein TV... Da kann man Jobs suchen, Bewerbungen schreiben und sich um alles Informieren... Außerdem sind PC Kenntnisse immer gut. Aber nein der Staat will lieber das die Leute auf der couch vor dem TV hängen. Erstens läuft da nur Mist! Zweitens sind die da gezeigten Informationen/Nachrichten eh so bearbeitet das die Breitemasse in die Gewünschte Richtung gelenkt wird. ZB. Das tolle Thema Killerspiele, was da für ein scheiß der dummen Masse verkauft wurde. Lieber ein PC und Sich dort Informieren und sich seine Meinung bilden. Aber nein der Staat will es anders.. So das jeder im Kopf das Bild hat das jeder Hartz4 Empfänger nur tv guckt und Bier trinkt... Aber bei Leuten die wirklich einen Job haben wollen alles schön schwer machen. Idioten!!! Mehr fällt mir nicht ein. Blöde iPhone Tastertur.. Sry
 
@FlowPX2: ritisch, kenne genug die jetzt fast den ganzen tag vorm pc hängen und nicht mehr vorm tv, und bewerbungen in chatrooms schreiben lol siehste in fast jeder tv sendung was aus denen wird.
 
@Sir @ndy: Ja und gerade das ist das allgemein Bild... Aber das ist leider der negative Teil und gerade der schämt sich nicht sich im Fernseh zu zeigen... Schreckliche Welt xD Also die sollten die Wahl haben tv oder pc und beim pc bekommen Sie nur einen mit Linux xD Das reicht zum informieren und Bewerbungen schreiben aus... Keine Ahnung aber ich finde nicht das man den Fernseh so sehen sollte als wäre es die Informationsquelle Nummer eins die jeder haben muss.
 
Kenne H4´ler die haben 4 PC´s, Flachbildschirme im ganzen Haus + DSL16K und zocken den ganzen Tag ... wilkommen in Deutschland :P
 
@The_Night: Da brauch ich gar nicht so weit zu gehen.Im Haus unter mir H4 92 Zoll Bildschirm PC für 1000 € Notebook und so weiter .Scheinbar bekommen Hartz 4 Empfänger zu viel Geld.Wäre ja wohl noch schöner wenn das Amt einen PC finanzieren würde
 
Ach kommt schon, sowas ist unglaublich. Denn es ist bekannt was H4 Empfänger bekommen und es reicht ja kaum zum Leben! Solche Märchen braucht es hier wirklich nicht und widerspricht sich jeglichlicher Logik. Nein, ich bin kein H4 und habe noch nie Arbeitslosengeld beziehen müssen. Ich verfolge nur die Nachrichten und weiss dadurch was Sache ist und das ist einfach nur Müll, was ihr schreibt. Vorallem die pauschalen Aussagen. Seit froh, dass eure Eltern euch euer PC und Essen usw. bezahlen, denn sobald ihr selbst für euren Lebensunterhalt sorgen müsst, werdet ihr schnell feststellen, das H4 kaum zum Leben reicht und eure Vorstellung an der Realität vorbei geht, was ihr von H4 denkt.
 
@Flossenfisch: Wo gibt es denn 92-Zoll Bildschirm-PCs für 1000 €? Wenn du etwas anderes aussagen wolltest, solltest du mal an deiner Interpunktion arbeiten.
 
@Flossenfisch: na, die bescheissen dann aber aus Prinzip und nicht nur bei HartzIV, denn wer normal HartzIV bezieht und seine Rechnungen bezahlt, kann kaum was sparen und einen dicken LCD-TV gibt's dann nach 5 Jahren sparen, also darauf zu sparen lohnt echt nicht.
 
@Flossenfisch: man darf auch angespaartes haben ... und nicht jeder ist mit hartz 4 geboren worden!
 
@The_Night: Die Leute kenne ich auch. Und die Leute, die ich kenne, die haben keinen Bock zu arbeiten. Die könnten bei mir in der Firma putzen, lehnen aber ab, weil sie auf die 200 Euro mehr schei... Wenn die einen PC wollen, sollen sie ihn sich verdienen. Ich musste für meinen ersten PC auch sparen. Lehnen die H4 Leute (ich meine die Schmarotzer) Job - Angebote ab, gibts keinen PC und noch besser, es gibt kein Geld. Ich kriege auch nichts geschenkt....
 
@Oh123Fertig: Schon mal auf der ARGE gewesen? Schon mal gesehen was man da für Job-Angebote bekommt? Weisst Du wiviel von denen 200 Euro übrigbleiben? 120 Euro. Der rest wird angerechnet. Wenn man dann noch rechnet, was evt. Fahrtwege und so kosten...und ganz ehrlich? Für 3 Euro die Stunde würde ich auch nicht arbeiten gehen. ich sehe nicht ein, auch noch das Lohndumping hier zu unterstützen...
 
@Lapje: Und? Steht nirgendwo geschrieben, dass man sich nur auf die Arbeitsagentur verlassen darf. Selbstinitiative ist das Zauberwort. Und ja, da war ich mal.
 
@Gizmor575: Tja, anscheinend nur auf der Durchreise...selbstinitiative? Trotzdem wird alles was man zusätzlich verdient über 100 Euro mit 80% angerechnet...da bleibt von Selbstinitiative nicht viel übrig...
 
@Lapje: Selbstinitiative heißt nicht, möglichst geschickt die Grauzonen beim Hinzuverdienst auszunutzen, sondern eigenständig OHNE Arbeitsamt auf Arbeitssuche zu gehen.
 
@Gizmor575: Für die eigenständige Suche nach einem anständigem Arbeitsplatz sind heutzutage Computer und Internet die Arbeitswerkzeuge.
 
@Fusselbär: Nein, nicht ausschließlich. Außerdem gibt es neben den Arbeitsagenturen Freunde & Bekannte, die einen PC haben oder auch Internet Cafes....
 
@Gizmor575: Internetcafés kannst Du knicken, den total Trojaner und Viren verseuchten Kisten da in den Internetcafés darf man keine persönlichen Daten anvertrauen, die aber für Bewerbungsunterlagen unerlässlich sind. Dein anderer Vorschlag mag Richtungsweisend sein, wenn Du deine genaue Adresse hier reinstellst,, damit die Arbeitslosen in deiner Umgebung dich jeden Tag besuchen, deinen Computer und Internet stundenlang belegen, für die Arbeitssuche und für Bewerbungen. Du freust Dich bestimmt schon sehr auf die vielen täglichen langen Besuche Arbeitsloser in Deiner Bude. :-))
 
@Lapje: Soll ich dir sagen, für wieviel Geld ich jeden Tag aufstehe und mir den Ars.... aufreise. Also erzählt mir hier keine Geschichten. Auch ich muss jeden Euro 2mal umdrehen, bevor ich ihn ausgebe. Aber ich bin kein Schmarotzer und heule rum
 
@Oh123Fertig: Das mag ja alles sein. Jedoch gilt immer wenn ich meine Leute nicht anständig bezahlen kann, und das ist bei mir alles unter 7,50€/h, dann soll ich es lieber lassen mit der Selbstständigkeit. Klar muss man aufs Geld achten usw..., aber man sollte schon von Anfang an mit diesen Löhnen kalkulieren wenn man n Unternehmen gründet und nich mit 3€ irgendwas.....
 
@The_Night: Ich kenne ALG-II-Empfänger, die sich nicht mal die Butter aufs Brot leisten können. Wieviele kennst Du denn? Und sind die wirklich arbeitslos oder bekommen die nur Aufstockendes ALG-II? Ich kenn User hier, die schreiben solche einen Schwachsinn über Themen, von denen sie nichts verstehen...willkommen in Deutschland...
 
@Lapje:
Meine Nachbaren, die können sich das leisten. Haben 2 Kids und ich kann Dir gerne mal ein Foto machen wie die leben bzw. was dort aufm Tisch kommt. Ich kann mir das von meinem Lohn leider nicht leisten bzw. muss bei Lidl und Aldi einkaufen.
 
@The_Night: Vielleicht haben sie sich die Sachen gekauft, bevor sie arbeitslos geworden sind?
 
Da kommt für mich aber die Frage auf warum ein Fernseher (Der nur der Unterhaltung dient oder will mir wirklich jemand weiß machen der hat nen anderen Sinn?) zur Grundausstattung gehört, ein Low-Budget PC aber nicht. Was soll denn sowas? Mit einem Fernseher kann ich keine Bewerbungen schreiben, Jobsuche betreiben oder sonstiges Areitssucherelevantes anstellen. Ein Low-Budget PC (Für 100-200 Euro. Gibt ja genug Anbieter) bietet mir diese Möglichkeit aber schon. Ich sehe hier einen Fehler im System.
 
@Dragon_GT: Fernseher und Radio gibts halt, weil es zur "frei zugänglichen unabhängigen Grundversorgung" (oder so ähnlich) mit Nachrichten gehört (laut Grundgesetz wenn ich mich nicht irre). Ist halt noch ein gedankliches Relikt aus Kriegszeiten auf welches auch die GEZ ihre Daseinsberechtigung aufbaut...
 
Ach und ich sehe einen Fehler bei Winfuture. Ich pass wohl nicht in das Stammtischgehabe von WF rein oder? Tut mir leid das ich ALG2 Empfänger als normale Menschen ansehe und nicht als Menschen zweiter Klasse.
 
@Dragon_GT: Ich lese immer "Bewerbungsschreiben" Nimm nen Füller und los gehts... Surfen / Chatten im Net und Online einkaufen, das wollen die. Die wenigsten nutzen das Ding um Bewerbungen zu schreiben.
 
@Oh123Fertig: Ich bin Arbeitgeber und sehe grundsätzlich keinen Nachteil bei Bewerbungen die mit der Hand geschrieben werden. Nur wenn sich einer z.B. im Büro, oder IT-Branche bewerben will, ist er sicherlich sehr benachteiligt, wenn er eine handgeschriebene Bewerbung verschicken muss. ------Was diese Menschen nun wirklich alles mit einen PC machen, kann wohl keiner hier pauschal aussagen und genau diese Denkweise (Vorverurteilung), wäre z.B, bei/von dir, einen Grund für mich dich nicht anzustellen. Aus Erfahrung kann ich nur schreiben, dass solche Leute wie du entweder noch keine Reife, oder zu wenig Weitsicht und Einfühlungsvermögen haben. Sozialkompetenz ist genauso wichtig wie Bildung und Erfahrungsgemäss fehlt das bei den Leuten, die sich populistischen Parolen bedienen.
 
@Rumulus: Toll ausgedrückt... Ich denke nicht, das es mir an Reife oder Einfühlungsvermögen fehlt. Auch ich habe das Glück, mit beiden Beinen fest im Leben zu stehen. Beruflich habe ich mit H4 Empfängern zu tun. Das ist der Grund, warum ich auf dieses Thema hier so verbittert und sensibel reagiere. 80 % der H4 liegen den Steuerzahlern auf der Tasche und wollen nichts ändern. Für 0 Leistung auch noch Geld zu bekommen, toll... Ich denke, da liegt der Fehler. Und zum Thema Bewerbung in Büro oder IT-Branche, es gibt Wege und Lösungen, um auch dann eine Vernünftige Bewerbung zu schreiben. Wenn du ein so toller Arbeitgeber bist, wie behandelst du deine Angestellten, wenn diese keine Leistung bringen würden, aber am Zahltag die Hand aufhalten und dann noch meckern. Denk mal darüber nach.........
 
@Oh123Fertig: Also ich bin ALG2 Empfänger und nich stolz darauf!
Ich habe seit jahren versucht nen Job zu finden, hatte auch welche in Aussicht aber ich kann es für meine Familie nicht verantworten, wenn wir dadurch noch weniger Geld als mit ALG2 habe! Und das ist ja das Problem im Allgemeinen!
Jetzt aber mal zu etwas erfreulichem: Seit 2009 wohne ich nun in Baden-Württemberg.
Ich habe ein großes Hobby mit dem ich mir auch schon jedemenge Erfahrung und im Internet einen Namen gemacht habe! Grafikdesign!!!
Ich habe ende letzten Jahres mit meiner Fallmanagerin rücksprache gehalten, Test gemacht! Bestätigung vom Test bekommen.
Nun hole ich im September meinen Abschluss nach und gleich im Anschluss mache ich endlich eine Ausbildung! Danach gleich noch Realschule! Das ist mein Ziel und da will ich hin!
Vielen Dank dafür an die ARGE! Man muss ja auch nicht immer nur meckern!
Und die beste Motivation dafür sind meine Kinder, denn ihnen will ich ALG2 ersparen!
Das heisst für mich danach DE ade! Ich sehe hier keine Zukunft!
 
@GoodSlayer: Dir werden alle möglichkeiten eröffnet und dann Auswandern O.o. Ich wünsch dir viel spass in einem anderen Land ;)
 
@Oh123Fertig: Schon mal in der Lage gewesen Bewerbungen im IT-Bereich abzugeben? Nee, ganz sicher nicht, sonst wüsstest du, dass die meisten Firmen die Bewerbungsunterlagen fast NUR NOCH in elektronischer Form per Email haben wollen, max. 2 MB, vorzugsweise in Word oder PDF. Okay, jetzt du noch mal.....
 
@DioGenes: Hast du mein Komm. gelesen oder nur geraten, was da stehen könnte.... Um auf den Punkt zu kommen, ich schreibe / erstelle zusammen mit H4 Empfängern nebenberuflich Bewerbungsschreiben. Hast du "VERSTANDEN" Die Kosten trage ich, ertrage das sinnlose + lustlose Geschwätz von ganz vielen 0 Bock Langzeit.- Arbeitslosen. Ich sage nicht, das alle so sind, ich sagte 80%. Und somit bin ich firm, was Bewerbungen im pdf / doc Format angeht. Ach ja und ach so: Viele von diesen Leuten haben einen PC und ich sehe die Bewerbungen, die damit erstellt wurden. Die brauchen keinen PC........
 
@Oh123Fertig: Hi, ja, ich habe das gelesen und auch verstanden. DU kannst das, Prima, schön für dich.
Was ist mit denen, die es dann doch gerne selber machen möchten, vor allem dann, wann sie es machen möchten und eben keinen PC als ARBEITSMITTEL haben? Denn das ist es hauptsächlich für mich, Unterhaltung eher nur sekundär. Außerdem müsstest du dann die ganzen von dir beschrieben Unannehmlichkeiten nicht mehr in Kauf nehmen.
 
@Oh123Fertig: Ich glaube du solltest dich einmal mit der Realität beschäftigen. Nicht jeder hat(te) das Glück eine Ausbildung zu absolvieren. Die Gründe hierfür können sehr vielfältig sein und muss nicht die Schuld des H IV Bezügers sein. Auch gibt es in genügend Berufszweigen, ein Überangebot an Bewerber haben, oder die Bewerber altersbedingt zu teuer sind. Was du nicht berücksichtigst sind die ökonomischen Gründe eines Arbeitgebers die oftmals dazu führen, dass jemand H IV Bezüger wird und somit er/sie keine Schuld hat. Wenn du wirklich mit H IV Bezüger zutun hast, frage ich mich warum du so pauschal urteilst? Denn nach meiner Erfahrung wollen die meisten einer geregelten Arbeit zu einem normalen Lohn nachgehen. Nun muss ich auch urteilen und wenn ich ehrlich bin, glaube ich nicht, dass du ein Entscheidungsträger bist, oder dich jemals ernsthaft mit dem Problematik auseinandergesetzt hast. Pauschale Aussagen, wie du sie hier zum Besten gibst, ohne zu differenzieren sind für mich Anzeichen genug um deine Urteilsvermögen sowie Aussagekraft in Zweifel zu ziehen. Nun, ob ich ein guter Arbeitsgeber bin, kannst du nicht beurteilen, aber zumindest versuche ich die sozialen und ökonomischen Probleme in meinen Beitrieb im Gelichgewicht zu halten. Hinzu kommt noch, dass ich bereit bin Erfahrungen anderer sachlich zu beurteilen und mich von pauschalen Ansichten und Äusserungen zu distanzieren. Denn mit einer solchen Einstellung, wäre ich nicht nur mit Sicherheit ein schlechter Arbeitgeber, sondern auch ein schlechter Geschäftsmann. Das Geheimnis des Erfolgs ist, nicht das zu machen was die Masse macht, sondern das zu erkennen, was die Masse will und denkt.
 
@Rumulus: Full Ack
 
@Rumulus und @Oh123Fertig: Ich kann beide Seiten verstehen. Jeder macht halt seine eigenen Erfahrungen und begründet seine Entscheidungen bzw. Meinungen mit eben diesen. Klar gibts dann riesen Unterschiede zwischen einem (vielleicht) ARGE-Mitarbeiter oder Unternehmer. Ich für meine Teil denke, dass es immer Mittel und Wege gibt, sich zeitweise an einen Rechner zu setzen und seine Bewerbung zu schreiben. Daran kann und wird es nicht scheitern. Aber bevor die jedem Hartz4-Empfänger einen Rechner hinstellen, werden die eher Rechnerräume in der ARGE bereitstellen. Und das ist meiner Meinung nach die sinnvollere Lösung.
 
@ShootingStar: Schade das ich dir nur 1 + geben darf... Du hast verstanden, worum es hier in Deutschland geht. THX
 
@ShootingStar: Tagtäglich 5 Euro Kosten für die An- und Abfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln quer durch die Stadt zum Computer, oder ca. 20 Euro Kosten für einen Telefon Anschluss, der sowieso verlangt ist, inklusive Internetflatrate? Dazu kommt noch, dass die ARGEn mit Sicherheit mehr Geld für alles verschwenden, als dies ein H4 Opfer kann oder tun wird. Und mit Sicherheit werden Tag für Tag Arbeitssuchende vor langen Schlangen stehen, um dann schlussendlich gar nicht an die Reihe zu kommen, weil gar nicht genug Computerplätze durch die ARGEn zur Verfügung gestellt werden können, um alle H4 Opfer Bundesweit tagtäglich mit Computerplätzen zu versorgen. Uneffektiver als tagtäglich quer durch die Stadt zum Computer zu fahren geht es gar nicht mehr!
 
schwierige Sache das zu bewerten. Der PC ist heute ein sehr wichtiges Gut wie der Fernseher und das Radio, welches einem auch zusteht. Bewerbungenm schreiben, sich im Internet erkundigen usw. gehört heute zum guten Ton und hat mit Wohlstand nichts zu tun. Bewerbungen mit der Hand schreiben wird heute in der Regel nicht mal mehr akzeptiert. Zum Arbeitsamt fahren kostet dem H4 Empfänger ebenfalls Geld und nicht überall sind Regelungen, wie in Berlin, getroffen, für ein ermäßigtes Beförderungsticket. In sofern sollte man es schon nochmals überdenken, den Menschen, zumindest anteilig und einmalig eine Summe bei zusteuern, um sich zeitgemäß nach Jobs erkundigen und sich um diese bemühen zu können. Auch eine Überprüfung der Notwendigkeit halte ich für angemessen.
 
@Spürnase: Es muss ja nicht unbedingt ein neuer PC sein. Die Agentur könnte ruhig alte PCs einsammeln oder als "Spende" annehmen, daraus "brauchbare" Dinger basteln, freie Software draufklatschen (Linux, Open Office) und an die "Bedürftigen" verschenken (zumindest einige bzw. nach und nach). Dies hätte ebenfall den Vorteil das man alte Hardware "recycled" und eventuell auch ein paar neue Arbeitsplätze schafft um diese PCs zusammenzubauen, installieren....
 
@umix: Sorry, das sehe ich ein wenig anders. Sicher muss es nicht der 1500 Euro PC sein. Dennoch sollen sich die Menschen auch mal an was neuen erfreuen dürfen. Das geht ja schon mittlerweile für 500 Euro mit allem drum und dran. Ich finde es ziemlich unsozial und auch unmenschlich wenn man Menschen, die keine Arbeit haben, lediglich den letzten Dreck zuspielt. Diese Menschen sind nämlich die letzten, die daran Schuld haben.
 
@Spürnase: Dann sehen wir beide das ganze unterscheidlich... Ich würde es nicht als letzten Dreck bezeichnen. Ich bekomme öfter mal von Bekannten und Freunden ausrangierte Hardware. Und das ist keine schlechte Hardware. Die reicht durchaus um zu Surfen oder für Open Office. Deutschland ist nu mal verschuldet. Und wenn du jemdem der Stüze braucht nen 500€ PC hinstellt dann summiert sich das ganze. Warum soll man also brauchbare Hardware in den Müll werfen oder nach Afrika auf den Elektro Schrott werfen. Schon mal gesehen wie die sich dort in Afrika über den sog. "letzten Müll" freuen? Man muss die Dinger nicht total versifft an die Leute vergeben. Sondern sie sauber machen und aus 3 mach 1 oder so was gutes/brauchbares daraus bauen. Wenn du als "Bedürftiger" überhaupt keinen PC hast und wirklich einen brauchst um dich zu bewerben oder aus dieser Misere von H4 raus zu kommen, dann wirst du dich auch über einen gebrauchten freuen wenn er dir dabei hilft wieder auf die Beine zu kommen. Wer unbedingt einen neuen PC will und sich über so ein Geschenk nicht freut, der in ein undankbares ding und hat einen neuen geschenkten PC auch nicht/erst recht nicht verdient. Das ist meine Meinung zu dazu. Glaub mir ich weiß wovon ich spreche. Ich hab in einem Land gelebt in dem die Leute NICHTS hatten und sich Gedanken machen mussten was sie zur nächsten Mahlzeit auf den Tisch bekommen. Wir Deutschen sind über weite Strecken viel zu verwöhnt und anspruchsvoll.
 
@umix: So ziemlich alles auf der Welt ist verschuldet. Ich lebe auch nicht in Afrika sondern in Europa. Vergleiche doch mal unsere Arbeitslosenpolitik mit den der Skandinavischen Länder. Und nur weil es in Afrika so ist, ist es noch lange nicht richtig so. Jeder Mensch sollte das recht auf ein gewissen Mindestwohlstand haben, der fest definiert ist. Dafür sollten wir alle arbeiten. Denn die Zukunft sieht einfach so aus, das Arbeitslosigkeit ein immer größeres Problem wird, wenn wir nicht sofort Maßnahmen ergreifen um auch diesen Menschen ein Leben zu ermöglichen. Wir reden ja nicht nur von Deutschland oder Afrika. Wir reden ja von einem Internationalem Problem.
 
@Spürnase: Du hast in weiten teilen mit deiner Aussage recht, aber du willst halt gleich bei dem Mindestwohlstand einsteigen. Die Politk der Vergangenheit und die Globalisierung/Kapitalismus/Moderne Sklaverei haben uns in die Situation gebracht in der wir sind. Wir können nicht per Knopfdruck eine Mindestwohlstand haben ohne an einer anderen Stelle ein Loch aufzureißen. Jeder muss etwas von sich aus dafür tun und eventuell auch persönlich Abstriche in kauf nehmen. Was ich mit Afrika sagen wollte: Die Leute dort sehen alles als eine Chance. Auch wenn es nur ein "alter" PC oder Müll ist. Die benutzen aber Ihre Phantasie um daraus das beste zu machen. Und wir eben nicht. Wir sagen nur: "Ich will" oder "Ich brauche". Wir haben uns zu lange auf dem Wohlstand der späten "Nachkriegszeit" ausgeruht und jetzt kommt die Rechnung.
 
@umix: Naja, nenne es wie du willst. Wir können es auch Mindesteinkommen, Bürgergeld oder wie auch immer nennen. Per Knopfdruck nicht, aber wir arbeiten immer mehr dagegen als dafür.
 
Mit dieser Entscheidung stehen die Hartz IV Empfänger völlig im Abseits. Ärmer geht es nicht mehr, wenn nur noch die Grundnahrungsmittel erhältlich sind. Auf der anderen Seite besitzen einige hundert Leute Millionen und Milliarden Euro, die brach herumliegen. Der Kapitalismus in der jetzigen Form ist total verwerflich und muss verändert werden. Wahrscheinlich kommt eines Tages doch noch der echte Sozialismus, der gut ist.
 
@eolomea: Da geb ich dir recht. Der Kapitalismus wird sich auch nicht ewig halten können. Die Monarchien sind gefallen, der Komunismus ist gefallen, die meisten Diktaturen sind gefallen..... Wenn es so weiter geht gibt es früher oder später auch Aufstände und der Kapitalismus wird auch fallen. Ein kleiner Buchtip: Vorsicht Bürgerkrieg von Udo Ulfkotte. Ist ein ziemlich interessantes Buch.
 
@eolomea: Leider gibts keinen Sozialismus der gut ist und der gleichzeitig von ganzen Ländern freiwillig getragen wird. Der Mensch ist nämlich im Kern egoistisch, weshalb die ganze Geschichte schonmal nicht funktionieren kann. BTW: Ich finde es richtig dass man bei Hartz IV keinen PC gestellt bekommt. Das fällt für mich nicht unter Grundsicherung, was Hartz IV ja sein soll. Grundsicherung ist für mich Kleider, Nahrung, Wohnung. Und dann natürlich noch on Top die geförderten Qualifizierungen, damit man sich wieder hocharbeiten kann (wenn man denn will).
 
@DennisMoore: tja trotzdem wird er irgendwann fallen, und sowas ähnliches wie Sozialismus wird wohl in ca. 50 Jahren hier in DE herrschen, das sage ich euch....
 
@legalxpuser: Sicherlich nicht mehr zu meinen Lebzeiten
 
Ich könnte den Sozialismus oder etwas Ähnliches locker erleben. Mitte 70 schaffe ich ganz bestimmt. "Dennis" hat allerdings recht, die Menschen sind egoistisch veranlagt. Es wird also nicht leicht werden, einen guten Sozialismus oder etwas in der Art (ohne Diktator) auf die Beine zu bringen. Aber vielleicht kommt eines Tages die Einsicht, dass es nicht anders geht, wenn die Menschheit überleben will.
 
@DennisMoore: Und genau um wieder an einen anständigen Arbeitsplatz zu kommen wird so ein Computer von Arbeitssuchenden gebraucht!
 
@Fusselbär: Ohne PC lebt man heute wie im Dunkeln. Für eine Arbeitsplatzsuche ist ein PC sehr hilfreich. Sehr viel hilfreicher als das Arbeitsamt.
 
Irgendwie klingt das für mich nach langzeitarbeitslos. Wieso sollte man jetzt noch den persönlichen Spaß finanziell unterstützen? PCs gibts schon seit mehreren Kahren und bevor man Hartz IV bekommt, hat man - sofern man denn gearbeitet hat - Anspruch auf ALG I. Damit sollte es doch möglich sein, sich einen PC zu kaufen (wenn auch gebraucht, zum Bewerbung schreiben und im Internet nach Stellenangebote zu suchen reicht das). Überhaupt sollte man sich doch lieber bemühen in der ALG I Zeit einen neuen Job zu bekommen. Für mich ist das Dreistheit.
 
@herby53: Genau, alle die, die in der Zeit keinen JOb bekmmen, sind eh faul, wollen nicht arbeiten und sind eh zu nichts zu gebrauchen. warum sperren wir die nicht einfach in ein Lager eni, dann müssen wir uns wenigstens nicht mehr mit denen abgeben...
 
@Lapje: Tja die Ausrede gilt nicht "in der heutigen Zeit" ... Außerdem sprach ich nicht von Faulheit, dass hast du so interpretiert.
 
@herby53 & @Lapje: Mit eurer Ansicht seid ihr Unmenschen. Es gibt viele Arbeitslose die arbeiten wollen, aber keine Arbeit erhalten. Ihr seid Mitläufer der Regierenden und Reichen. Mit eurer Meinung unterstützt ihr die bestehende Ungerechtigkeit. Immer drauf auf die wehrlosen Armen. Und die Reichen nicht antasten, selbst dann nicht, wenn sie skrupellos sind, Steuern hinterziehen und das Volk um Milliarden betrügen.
 
@eolomea: Ja ich bin ein Unmensch, sry. Du gibst sicherlich die Hälfte deines Gehalts den "Armen und Schwachen" und bist ein Weltverbesserer.
 
@eolomea: Du siehst Ironie auch dann nicht wenn sie leuchtet wie die Sonne, oder?
 
@lutschboy: "herby53" meint es ernst. Bei "Lapje" könnte es Ironie sein.
 
@eolomea: Stimmt, meinte auch nur Lapje :)
 
Also, mal ehrlich, sich einen PC per Gericht zu erstreiten ist doch wohl gewagt und der Dreistigkeit nicht zu überbieten. Heute ist es der PC und morgen das Handy? Weil man als Arbeitsloser immer und ständig erreichbar sein soll?
Aber, ich muß zugeben, auch ich war dreist. Ich war mal arbeitslos, auch Hartz4, ich ging zum Zahnarzt!! Lediglich die Vollnarkose habe ich bezahlt. So schön kann lächeln sein.
Und an diejenigen gerichtet, die meinen, Hartz4-Leute hätten 4 PC´s und x-beliebige TV´s da und dort stehen. Es gibt Leute, die haben vor Hartz4 gut gelebt. Man glaubt es kaum, wie schnell es geht da hinein zu kommen.
 
@oldbrandy: Du redest von Dreistigkeit bei einer Hartz IV Empfängerin. Und was ist das, wenn ein Millionär oder Milliardär Steuern hinterzieht? Sollte mal einer ertappt werden und vor Gericht kommen, dann versucht er sich mit Hilfe eines Anwaltes reinzuwaschen. Was ist das?
 
Mit dem TV kann man einem Arbeitslosen doch schön dumm halten, mit dem PC könnte sich die Frau bilden und das ist nicht gewollt !.... da lieber bezahlt das Amt tausende Euro für Lehrgänge wo man nur lernt wie das Word aufgeht und eine Bewerbung zusammen bekommt aber das reicht nicht wirklich aus damit die Frau am PC fit wird. Man könnte doch einfach eine Obergrenze festsetzen beim PC vom Amt , zb. 300€ , da bekommt man einen völlig ausreichenden Internet PC.
 
@~LN~: Zumal man sich mit einem PC im Internet darüber informieren könnte, wie man sich gegen willkürliche Argebescheide wehrt. Das kann man natürlich nicht riskieren, von daher hast du so schon ziemlich recht mit dem "dummhalten"
 
Ein Vorschlag: Anstatt eines PCs, Fernsehers oder Radios gibt es eine kostenlose Tageszeitung. Da steht auch alles drin, was man wissen muss und zur Meinungsbildung beiträgt. Ok ... das Radio kann dann ruhig bleiben.
 
@ShootingStar: Aha ... Zeitungen kommen wohl garnicht gut an, Merk ich mir.
 
@ShootingStar: Mit Computer und Internet sind die laufenden Kosten geringer, als bei einen Zeitungsabonnement und die Möglichkeiten zum Informieren und das Suchen nach einem anständigem Arbeitsplatz ist nicht so beschränkt, wie mit unnötig teurem Zeitungsabonnement der lokalen Schmierblättchen. Kostenvergleich: Zeitungsabonnement 27,10 Euro pro Monat, Internet mit Flatrate 6 Mbit/s und Telefonanschluss den ein Arbeitssuchender ohnehin Zwangsweise haben muss: 19,90 Euro pro Monat. Stromkosten bei einem Nettop das nur 25 Watt zieht sind auch nicht höher als Stromkosten die Beleuchtung fürs Zeitungslesen verbraucht.
 
@ShootingStar: Fehlt eigentlich nurnoch das du vorschlägst das sie nach dem Lesen ja zusätzlich noch als Freizeitbeschäftigung gegen Verblöden taugt: Malerhüte und Flugzeuge draus basteln. Und wenn man sie zusammengeknüllt in ein Betttuch steckt kann man sicher den Kauf einer Bettdecke sparen ? Oder wie wäre es mit in Streifen schneiden als Klopapierersatz? Ist doch fast alles drin was ein Mensch braucht in so ner Zeitung. Wieviel Zeitung reicht eigentlich DIR ?
 
Naja, die Erstaustattung könnten sie ruhig freier gestalten. Zb: Wer einen Computer will, kann dafür auf Fernseher und Stehlampe verzichten. Arbeitslose bekommen ja den Fernseher auch nur um sich informieren zu können, aber diese Funktion könnte der PC dann ja übernehmen. Wobei soweit ich das mitbekommen hab die Erstausstattung eh fast nie kontrolliert wird. Wenn man sich nen alten PC oder nen Atom holt ist man mit 150€ dabei und soviel ist um den Dreh auch für den TV veranschlagt. Aber sowas kann man sich auch vom normalen Satz leisten, zumindest wenn man keine Familie hat, 350€ wenn man nicht raucht und Alkohol trinkt, dass reicht durchaus um sich in ein paar Monaten 150€ zusammenzuhalten. Aber wenn man alleinstehend ist sollt man eh immer nen kleinen Job finden, nen Minijob (100€ würden schon reichen) oder kurz wo ausgeholfen (Inventur etc), und schon hat man die 100€ Freibetrag und nach kurzer Zeit genug Geld für einen PC.
 
"So wird das Recht auf Information und Meinungsbildung gewährleistet."
Wenn denn in der Glotze auch mal was anderes außer Privatsender laufen würden... ;)
 
Nichts gegen Hartz 4 Menschen, aber man kann es wirklich übertreiben.
Wenn ich eine bewerbung schreiben muss nehme ich den Kuli in der Hand oder gehe zum bekannten der ein PC hat.
 
@zippostar: Dann tu das. Müßen alle deinen Lebensstil leben? Gibt auch Leute die leben im Wald und pinseln sich an wie Leoparden. Viel Spaß.
 
Warum muß es denn unbedingt ein PC sein? Zur Meinungsbildung reicht auch ein Smartphone oder ein iPad ^^
 
Bei manchem User erkennt man wirklich eine "spätrömische Dekadenz".
 
dafür bekomme ich ein Minus?

@Lutschboy

Es kann doch nicht sein das ein anspruch auf einen Pc besteht der von Hartz 4 lebt.
Es gibt doch das Internetkaffee so auch auf dem Ämtern selber die einen Rechner stehen haben wo man bewerbungen schreiben kann.
 
ich würde ehrlich gesagt nie auf die idee kommen mir vom staat einen pc sponsorn zu lassen. und der großteil der hilfebedürftigen wohl auch nicht. es gibt eben doch überall menschen die das hilfesystem dieses landes falsch verstehen. einen etwas älteren pc bekommt man teilweise schon geschenkt, man muss nur gucken.
 
hmm wo hier des öfteren von Faulheit geredet wird, wer definiert das das überhaupt schlecht, negativ und verwerflich is?? Wenn ich mir manche Arbeitnehmer ansehe die gesundheitlich schon total am Ende sind, Stress pur haben usw..., frage ich mich doch was rein körperlich gesehn das bessere ist....
 
@legalxpuser: Da fällt mir ein Spruch ein, den ich mal in ner Gerwerkschafts-Zeitung gelesen habe: "Die Augen müd´,der Buckel krumm, so fiel er tot am Fliessband um!"Ein Politiker, dessen Name mir grad nicht einfällt, nannte das ganze mal "Sozialverträgliches Ableben"!
 
Einfach schlimm wie einige über ALG2 Bezieher denken.
 
@AliCologne: Beschämend das dies Menschen sind, die unsere Gesellschaft sein sollen. Da wundern mich solche Wahlergebisse überhaupt nicht.
 
Dabei ist ein PC heute eigentlich viel wichtiger, als ein TV-Gerät. Wer heute noch Bewerbungen per Hand schreibt hat automatisch schon schlechte Karten im Auswahlverfahren.
 
Hartz4 dient dazu das man nicht verhungert und ein Dach über dem Kopf hat. Alles andere ist Luxus und für den muß man Arbeiten gehen.
 
@Pilzeman: Dem Stimme ich zu. Ein + Dafür ^^
 
@Pilzeman: Ein Computer ist heutzutage kein Luxus, so ein Gerät ist unverzichtbares Arbeitswerkzeug, zum Beispiel um sich einen neuen anständigen Arbeitsplatz zu besorgen, da die ARGEn dabei regelmäßig versagen.
 
@Pilzeman: hmm nur blöd wenn man keine Arbeit findet, weil keine da ist! öhhh jo
 
Das TV reicht also für die Meinungsbildung aus ahja... Das einzige für das ein TV noch gut ist, ist die MeinungsMACHE der CDU.
 
@Shadow27374: Ein Volksempfänger für die Propagandaverteilung. :-))
 
Leute es dreht sich doch nicht um die Kosten des PCs. Einen gebrauchten PC bekommt man für z.b. 200€ Wenn die zuständigen Gemeinden, Städte alte weitergeben vielleicht sogar umsonst. Nur wie wollt ihr einem Arbeitnehmer/Steuerzahler die z.B. 20€ für die Flatrate verkaufen?
Das übersteigt in kürzester Zeit die einmaligen Anschaffungskosten von Fernsehen und Radio.
 
@Lastwebpage: Für 200 Euro einen gebrauchtes Gerät und somit ein Gerät das schnell Reparaturkosten aufhäuft? Unökonomisch! Für 200 Euro würde ich persönlich ja eher ein sparsames Nettop Neugerät empfehlen, so was zum Beispiel: http://www.snogard.de/?artikelId=SYSTEMZOHD011 Klar, da gehört dann das gute Linux drauf, Windows würde nochmal Extrakosten verursachen, die sich dank dem guten Linux leicht einsparen lassen. :-)) Telefon brauchen Arbeitssuchende ohnehin und Internet auch, sonst haben die ja keinen Zugang zu online ausgeschriebenen Arbeitsplätzen.
 
Und keine denkt an die Familien mit schulpflichtigen Kindern...
Ohne PC und Internet sind diese kinder auch derb im Nachteil.
 
@gerryeasy: Dann wird halt etwas Geld zur Seite gelegt oder man holt sich einen PC per Ratenkauf. 0% Finanzierungen giebt es ja schliesslich reichlich.
 
@Venom316: Hast du schonmal von H4 gelebt? Manchmal glaube ich das hier Menschen was von sich geben aber gar keine Vorstellung davon haben wie es ist darauf angewiesen zu sein.
 
@Spürnase: Ich war zwar schon Zeitweise Arbeitslos, aber Hartz 4 konnte ich bisher immer Vermeiden weil ich mir schnell eine neue Arbeit gesucht habe ;) Ich kenne aber durchaus einige Hartz 4 Familien die einen Besseren Lebensstandart haben als wir hier zu Hause und das macht mich nunmal tierisch Wütend.
 
@Venom316: Deine Wut bei allem Verständnis. Du solltest sie aber nicht an den H4 Empfänger auslassen, sondern an denen, die dafür gesorgt haben, das dein Vollzeit Job so Mies bezahlt wird.
 
@Spürnase: Richtig, viele H4-Empfänger habens nicht leicht, schnell eine neue Stelle zu finden. Viele stecken in Situationen, die es denen nicht leicht macht. Fakt ist aber eines, solche Ansprüche wie Pc nebst Peripherie und Internet machen mich wütend. Ein Bekannter von mir hat den Führerschein bezahlt bekommen, mit der Auflage, einen bestimmten Job anzunehmen. Den Führerschein hat er genommen, den Job hat er mit fadenscheinigen Gründen abgelehnt. Aber weißt Du, was mich daran am meisten wütend macht? Es gibt genug Arbeitslose MIT Führerschein, die den Job liebend gerne genommen hätten. Und selbst dem dümmsten Fallmanager hätte nach all den Jahren auffallen müssen, dass dieser Bekannte von mir gar keine Lust zum Arbeiten hat. Sowas macht mich wütend. Aber als meine Freundin aus ALG1 herausgefallen war, haben wir keinerlei Ansprcu gehabt, weil ich ein paar Euro über der Grenz lag. Stattdessen stand sie auf einmal ohne Krankenversicherung da, die ich auch noch berappen musste. Am Ende hatten wir weniger, als eine Familie mit gleicher Anzahl Mitglieder, wo alle von ALG2 leben. Und mir hat keiner die Miete bezahlt, das Warmwasser, die Heizung (zum Teil) und und und. Sorry, da wirkt sich das Problem, dasss die Frau da oben keinen Rechner zur Erstausstattung der Wohnng bekommt, echt lächerlich aus.
 
@mcbit: Ich wünschte ich würde einen Job finden, bei dem ich meinen Führerschein einsetzen könnte. Die meisten verlangend as ich ein Fahrzeug mitbringe, womit ich nicht deinen kann. Ich gebe dir vollkommen recht. Das von dir genannte Beispiel ist inakzeptabel.
 
@Spürnase: Im Übrigen, so wie hier argumentiert wird, der PC ist wichtig für Job und so, viele AG verlangen tatsächlich eignen PKW. Bei uns ist das sogar im Arbeitsvertrag verankert. Sollten Empänger von ALG2 auch Auots als Grundaustattung bekommen?
 
@mcbit: ALG Empfänger sollten eine Zusatzleistung für Beförderung bekommen, die in unterschiedlichen Städten und Ländern unterschiedlich definiert sind. Zwar bekommen sie keine Autos aber zuschüsse für Benzin.
 
@Spürnase: Also ich kenne diverse H4-Empfänger. Alle haben PC und Internet und das nicht vom Amt spendiert, sondern brav beiseite gelegt und gespart, das geht von H4 nämlich, und zwar teilwesie schneller als bei Niedriglöhnern.
 
@Venom316: Ich habe knapp drei Jahre mit Partnerin und zwei Kids von ALGII (ich hasse den Begriff Hartz IV) gelebt. Bis dahin hatte ich nie Geldprobleme (nein, ich war kein Wohlstandskind), habe aber in diesen drei Jahren so viele Schulden angehäuft, dass ich inzwischen mit dem Gerichtsvollzieher per Du bin, und dank SchuFa noch mindestens die nächsten fünf Jahre nicht mal nen Lutscher auf Raten kaufen kann. Soviel zu "Geld zur Seite legen" und deiner 0% Finanzierung. Oh mann!
 
Erstaunlich was für ein Völkchen hier zum Großteil rumlungert ...
Viele Kommentare & Bewertungen kommen scheinbar von Hart4lern...
Jetzt versteh ich hier einiges.

Wer arbeiten will, findet auch einen Weg sich zu bewerben und sei es mit der Hand wie schon oft geschrieben wurde!

Davon abgesehen, gibt es höchstwahrscheinlich niemanden mehr, der NICHT jemanden mit nem PC und Drucker kennt, was ja auche ine einwandfreie Option wäre.

@Pilzeman
RICHTIG!

@gerryeasy
Ohne Markenklamottauch :P
 
@Walkerrp: Verstehe den Zusammenhang nicht, was haben Markenklamotten damit zu tun.
 
@gerryeasy: Die sind genauso wenig wichtig notwendig wie ein PC
 
@Walkerrp: Nicht jedes Kind eines H4-empfängers ist automatisch unterbelichtet. Für Aufgaben die die Schulen teilweise stellen ist ein PC notwendig und das Angebot in den Schulen selbst ist lächerlich bis nicht vorhanden.
 
@gerryeasy: Habe ich das behauptet das die Kids nix auf dem Kasten haben? Mit keiner Silbe (korrigiere mich ggf)
Ein PC für die Pflichschuljahre ist NICHT zwingend notwendig, sicherlich auch sehr hilfreich.
Wenn die Kids 14-15 sind, können die auch zb sich selbst was dazuverdienen und so auf einen PC sparen.
Es geht im Prinzip ja darum, dass Hartz4 die GRUNDVERSORGUNG VORÜBERGEHENDER WEISE (!!) sichern soll. Und da fällt ein PC für keinen rein...
 
@Walkerrp: "Ein PC für die Pflichschuljahre ist NICHT zwingend notwendig"...automatische Ausgrenzung von höherem Schulbildung ?
 
@Walkerrp: Ich finde deine Show hier ziemlich asozial!
 
@Walkerrp: tja da liegt ja schon das Problem im Detail, also das mit dem "VORÜBERGEHENDER WEISE", denn dies setzt ja theoretisch vorraus, das ALLE, wirklich ALLE irgendwann mal wieder ne Arbeit haben und das ist unmöglich! Also erzähle mir nix von "vorrübergehend"!
 
@Walkerrp: Geht nicht, wenn kinder sich was dazuverdiehnen wird es sofort wieder angerechnet!!!
Gab es grad ein Urteil, da hatte die 14 jährige Tochter mit nem Ferienjob Geld für ne billige Gitarre dazuverdient, wurde alles abgezogen! musst du anmelden ist sonst Schwarzarbeit! Dann meckern also auch wieder alle! Die hatte auch die ganzen Sommerferien dafür gearbeitet! Und ALG2 Kinder dürfen nun mal kein Hobby haben!
 
@Walkerrp: arroganter heini.
 
@willi_winzig: Nur weil du scheinbar das Prinzip von Hartz4 nicht verstanden hast?
 
@Walkerrp: Nur weil man das Prinzip von ALGII verstanden hat, muss man es noch lange nicht gutheißen.
 
Also sollten Hatz 4 Empfängern PC´s zustehen würde die "bestrafung" der Arbeitenden Bevölkerung weiter forran treiben. Ich Arbeite Hart, hab Frau und 2 Kids, muss die Kindergarten Plätze selbst Zahlen (Hartz 4 Empfänger bekommen sie Gestellt!) und hab auf meinen PC paar Monate Sparen müssen. Warum sollen hartz 4 Empfängern ein PC zustehen? Es giebt I-Net Cafes, Bekannte und andere Möglichkeiten um eben mal eine Bewerbung zu Tippen! Und wer sagt denn das die Dame den PC auch nur zum Tippen benutzen würde und nicht ihre viel zu viele Freizeit in Chats Vergeuden würde?
 
@Venom316: Hartz 4 Empfänger müssen auch für den Kindergartenplatz bezahlen. Es ist zwar nur ein Bruchteil, vom H4 Anteil gesehen aber eine Menge.
 
@Spürnase: kommt drauf an, KiTa Plätze werden VOLL Übernommen. Halbtagskindergarten Plätze ohne Mittagessen auch. Das einzige wo man ETWAS abgeben muss sind Ganztagsplätze und Halbtagsplätze mit Mittagessen.
 
@Venom316: Das ist hier in Berlin defenitiv nicht so. Ich habe keine Kinder, kenne aber H4 Familien. Wenn ich mich recht Entsinne sind sie mit 29 Euro monatlich dabei (Summe unter Vorbehalt). Für H4 Empfänger ist das eine Menge.
 
@Venom316: Ach, du willst also immer mehr H4 Opfer versorgen, anstatt zuzulassen, dass H4 Opfer wenigstens das Arbeitsgerät haben, mit dem sie sich am besten einen neuen anständigen Arbeitsplatz beschaffen können? Freue dich schon darauf wenn Du in Arbeitslosigkeit gerätst, weil die Firma Dir erst deinen Lohn vorenthält und dann zu macht. Du somit arbeitslos wirst, darüber deine Familie zerbricht und dann bekommst Du zu hören, dass Du nicht mal einen einzigen Computer haben darfst, um dir wenigstens einen anständigen neuen Arbeitsplatz zu suchen um dich aus der misslichen Lage der Arbeitslosigkeit zu befreien. Du glaubst das kann Dir nicht passieren? Das hätte ein Freund vor ein paar Jahren auch noch nicht gedacht, bis es ihm passierte und trotzdem laufen da immer noch genug bornierte herum, die glauben, das ihnen das nie passieren kann. Dabei kann das ganz schnell gehen: Beispiele gefällig: Nokia in Bochum, Allianz in Köln, das geht heutzutage ratzfatz, wie Firmen Arbeitnehmer entsorgen!
 
@Fusselbär: Und die Story hat mit nem PC genau WAS zu tun? PC´s mit Druckern und Internet giebt es im Bekanntenkreis genug. Zur not giebts auch noch die Internet Kaffees. ;)
 
@Venom316: Persönliche Daten, wie sie für Bewerbungen unerlässlich sind, die haben grundsätzlich nichts in Internetcafés verloren. Die Kisten da sind durch und durch verseucht mit Trojanern und Viren, wenn es nicht die Betreiber selbst tun sollten, dann greift die dort anzutreffende Schadsoftware die Daten ab.
 
@Venom316: Wie lange und wie groß ein solcher Bekanntenkreis wohl ist und existiert - wenn du immer nur hingehts und was "nimmst" aber mangels Geld nix geben kannst ? Was denkst du wohl wie lange das dauert bis da Ausreden erfunden werden wieso du nicht mehr willkommen bist ? Wie hoch hast du eigentlich so die gesamt entstehenden (nicht vor oder nachträglich vom AA gedeckten) Kosten veranschlagt für so nen locker flockigen Internetcafe Besuch ? Mal als Vergleich: du bist sicher der Typ der eine im Gebüsch liegende leere Pfandflasche verächtlich liegen lassen würde .. weil dich mit solchen Pfennigsbeträgen abzugeben unter deiner Würde wäre - ein H4 Bezieher weiß das dahinterstehende Pfand allerdings zwangsweise ziemlich zu schätzen. Für manchen sind 10 Cent eben wie für andere 150 Euro - auch wenn das bei dir sicher vollautomatisch unter: diese 10 Cent HAT man (auch SO) gefälligst zu HABEN ! fällt. Letzten Endes aber nur deswegen .. weil die Flucht in diese Argumentationsrichtung immer noch leichter zu bewältigen ist .. als beim Gang in die entgegengesetzte Denkrichtung festzustellen das du in Wahrheit garkeine Ahnung\Erfahrung davon\darin hast wie mit aufkommenden ECHTEN Existenzängsten umgehn. Oder - was bei vielen vielen Langzeitarbeitslosen aber der Fall ist - das Glück hast daran noch nicht seelisch krank geworden zu sein.
 
Entweder alle gleich oder nix.
warum sollte dann jeder GEZ für PCs zahlen müssen wenn ich keinen anspruch darauf hab.
hat ja dann nicht den gleichen wert.
andererseits versteh ich das man jetzt nicht jedem einen teuren rechner zahlen will.
 
@-=[J]=-: Als Hartz4ler kannst du dich von der GEZ freistellen lassen
Alle gleich...prima... dann sollen alle arbeiten gehen ;)
Es gibt mehr als genug Leute dich einfach keinen Bock haben - NICHT ALLE! (bevor das geschrei hier losgeht), aber mehr als genug und auf jeden Fall zuviel.
 
@Walkerrp: Das System hat die Leute auch dazu gezwungen so zu denken, ich kann es denen nicht verübeln. Wenn man ein jemand ist, der sich mit einem Netto Lohn von 700 - 900 Euro zu Frieden geben muss, dann wird man schnell fest stellen, das H4 gaaaar nicht mal soooooo schlecht ist. Man hat Hungerlöhne gefördert und wundert sich nun das Menschen sich einen leichteren Weg aussuchen um ein Hungereinkommen zu bekommen. Das passt nicht zusammen!
 
@Spürnase: Du hast es kapiert. (+)
 
@Spürnase: Ich würde jedem Niedriglöhner einen Zuschuss zu einem Rechner gönnen. Aber was die frau da oben als ihr Recht sieht, ist frech http://tinyurl.com/3x2blsf
 
Wie jetzt, nur ein PC pro User? Immer dieser Neid, als würde es H4 Opfern nicht schon schlecht genug gehen und dann will das Amt auch noch das Arbeitswerkzug Nr1, dass für eine neue Anstellung heutzutage die unerlässliche Grundlage ist, auch noch versagen, nur um die H4 Opfer weiterhin in Abhängigkeit zu halten. Dabei sollte man doch froh sein, wenn sich ein Arbeit suchender Mensch solch ein Gerät zur selbstständigen Arbeitssuche beschaffen will. Ein Freund ist H4 Opfer, worüber seine Familie zerbrach und die ARGE schikaniert, um die Opfer immer weiter zu demütigen und zu entmutigen während die ARGE aber in ihrer eigentlichen Aufgabe versagt, nämlich anständige Arbeitsplätze anzubieten, die ein Auskommen ohne Stütze ermöglichen, denn da versagen die ARGEn regelmäßig.
 
@Fusselbär: Die Arge ist zum Lobby Werkzeug geworden. Ganze Träge finanzieren sich über das AA. Das Ziel die Menschen in den ersten Arbeitsmarkt zu bringen ist nur Heuchelei. Denn mit dem hin und Her schupsen der Bedürftigen verdienen die Geld. Nicht mit dem Versorgen von Arbeit.
 
@Spürnase: Wie bitte wird damit Geld verdient? Sicherlich nicht in dem man im Monat etliche Millionen € ausgibt um Leute "niedrig" zu halten, damit sie nicht arbeiten gehen und die Kasse mal zur Abwechslung einzahlen.
Oder hab ich deinen Post nicht richtig verstanden?
 
@Walkerrp: Oh man, beschäftige dich mal mit dem Thema H4 bevor du dir eine Meinung dazu bildest. Du scheinst keine Ahnung zu haben.
 
@Spürnase: nun ja, das mit dem Geld verdienen passt nicht so ganz, aber das mit dem hin und herschupsen schon! Es wird in 1. Linie erstmal MASSIV gegen die Menschen gearbeitet anstatt ihnen zu helfen! Hat mir selber auch schon mal jemand so erzählt der das mal mitbekommen hat. Es wird gegen die Menschen gearbeitet, und das ist schon fast so wie in der DDR als der Staat auch gegen die Bürger gekämpft hat! Das wird nicht lange gut gehen...
 
@Spürnase: Dito!
 
@Walkerrp: Er meint vielleicht damit die Verleihfirmen, die mit den vermitteln von Arbeitslosen als Leiharbeiter Geld verdienen, aber kein Risiko eingehen müssen, da sie diese Leute bei Bedarf wieder problemlos bei den Arbeitsagenturen abliefern können. Bringt nur was um den Arbeitsagenturen die Statistik zu beschönigen.
 
@noComment: Da wird auch viel Reibach gemacht mit Zwangsmaßnahmen in die H4 Opfer gesteckt werden. Da verdienen sich Veranstalter eine goldene Nase daran. Die H4ler werden so lange aus der Arbeitslosenstatistik rausgetrickst, während Fortbildung geheuchelt wird. Kann mich noch erinnern, wie Gitarrenmann im Winfuture-Forum aus so einer Zwangsmaßnahme berichtet hatte, die für ihn völlig sinnlos war.
 
Mittlerweile werden ja Emails (Bewerbungen, Rechnungen, etc), als amtlich zugestellt gewertet. Dann soll auch bitte JEDER die Möglichkeit bekommen Emails abzurufen und zu schreiben. Das spart dem Staat jährlich Millionen, schliesslich ist es viel bequemer und mittlerweile Gang und Gebe, Bewerbungen durch die Leitung zu schicken. Der Staat spart sich dadurch die Bewerbungskosten. Aber wieso logisch und effizient denken, wenn man doch auf das alte System beharren kann. Die Zukunft hat begonnen, viele Arbeitslose haben das mittlerweile verstanden, nur das System stellt sich quer. Jeder sollte zumindest einen Internetanschluss gestellt bekommen.
 
Wer die aktuellen Zahlen der Arbeitslosen mit denn Stellenangeboten vergleicht, der wird sofort erkennen, dass es für Millionen von Menschen in diesen Land einfach keine Möglichkeit zur Arbeitsaufnahme gibt. Das hat jetzt zwar nichts direkt mit den hier aktuell behandelten Fall zu tun, aber sollen diese Menschen zu Hause rumsitzen und die Wand anglotzen bis sie es nicht mehr aushalten und sich einen Strick besorgen? Selbst wenn Hartz IV-Empfänger ihren PC nur zur Unterhaltung benutzen würden, was spricht dagegen wenn ihnen damit etwas Lebensfreude zurückgegeben werden kann?
 
@noComment: Mit Steuergelder muss man einfach sorgsam umgehen. Nicht wie unsere Politiker, die uns zum Bürgen für Großbanken und Pleiteländer degradieren. Diese Milliarden werden wir nie wieder abzahlen können und unsere nächste Generation wird daran zu knabbern haben. Aber diese Hetzjagt auf Arbeitssuchende geht mir auch tierisch auf die Nerven. Ein Elender Versuch einiger profilierungssüchtigen Politiker das Volk gegeneinander aufzuhetzen um es zu spalten. Das sollten wir nicht hinnehmen. Natürlich ist die Arbeitslosigkeit da, wo es genügend Jobs gibt, geringer, als in Bundesländern, wo die Jobangebote geringer sind. Defakto ist es wenn, nur ein sehr geringer Teil der Hilfebedürftigen die nicht arbeiten wollen. Unsere Politik möchte aber einen Rundumschlag machen, dass heisst, ALLE bestrafen, weil ein geringer Teil einfach keine Lust hat. ... ich wollte noch hinzufügen, dass die Arbeitslosenzahlen mehr als geschönt sind. Viele Hilfebedürftige haben einen Job, falle so aus der Statistik raus. Was uns die Politik und unsere Staatssender (ARD/ZDF) gerne verschweigen, ist, dass diese Leute gar nicht von diesem Hungerslohn leben uns zusätzlich Hilfe vom Staat benötigen. Ich war selbst mal in so einer Situation. Man muss dan jeden Monat zum Amt rennen und die Abrechnung vorlegen um sich das Geld was man zusätzlich benötigt, zu erschnorren. Das ist kein gutes Gefühl, aber die Löhne will man ja auch nicht anheben... mehr noch, den Kündigungsschutz will man noch mehr aufweichen, was noch mehr Menschen in die Jobmühle stürzt. Die FDP sehnt sich nach der totalen Ausbeutung und den Steuererleichterungen für Gutverdiener. NIcht die Arbeitslosen demontieren den Sozialstaat, es sind die Nieten in Nadelstreifen die es sich auf Steuergelder gutgehen lassen.
 
PC-Sharing with Internet Sticks. Sollen die eine option anbieten TV+Radio oder ein PC+Internet? Eine andere Idee wäre vielleicht auch jenen ein Terminl Service anzubieten womit sie arbeiten können? Man man, können die nicht mal kreativ werden?
 
Wenn ich sehe, wieviel Minuspunkte hier vergeben werden, dann gehe ich mal davon aus, das eine Menge H4 Empfänger hier online und angefressen sind...:) Die sollten "off" gehen und Bewerbungen schreiben
 
@Oh123Fertig: lol, du hast Bummelstudenten (=indirekte H4 Empfänger) vergessen ^^
 
@Oh123Fertig: Wieso glaubst du, dass die Minuspunkte von H4 Empfänger verteilt werden? Das Theme geht uns allen an, ich kenne niemanden der nicht schon einmal in dieser H4-Mühle war, also tu mal nicht so als würde gerade DIR das Thema nichts angehen. So Leute wie du brechen eh zusammen wenn sie joblos sind...hab oft erlebt das die größten Schwätzer und Hetzer den Stress dieser Maschinerie gar nicht aushalten. Denk mal drüber nach.
 
@Sesamstrassentier: Genau... Du bist so einer, über den ich mir das Maul zerreise. Einer von denen, die nur die Hand aufhalten, große Fresse haben und nix aufm Kasten haben. Du bist so einer, der mir / uns in die Tasche greift, nur am meckern ist, wie teuer alles ist und wie wenig Lebensqualität er hat. Lies oben meine Kommentare, ich habe mit Leuten wie dir ein riesen Problem, Schmarotzer... So Leuten wie dir sollte man jegliche Unterstützung streichen. Es gibt Menschen die unverschuldet in diese Situation geraten, die durch solche Handtücher wie du eins bist, in ein schlechtes Licht gerückt werden, Probleme auf Ämtern haben, weil diese Menschen nicht jede beschi...ene Gesetzeslücke kenne, unseren Staat noch mehr auszunehmen. Du bist einer von denen, die nichts anderes den ganzen Tag tun, wie hier stumpfsinnige unüberlegte Kommentare abgeben. Solche Leute wollen einen kostenlosen PC... Das ich nicht lache
 
@Oh123Fertig: Keine Ahnung, was du für super-mentale Fähigkeiten besitzt, aber wo steht, dass er ALGII bekommt?... Große Fresse und trotzdem kommt nichts brauchbares raus?...
 
@klein-m: Eigentlich hat er nur tierische Angst davor vom Amt abhängig zu werden. Und dann betet er zu Gott, dass er niemanden begegnet der so ist wie er.
 
@Oh123Fertig: Och, ist dein Job so scheisse? Such dir doch was neues, du wirkst sehr frustriert. Ich bin sehr glücklich in meinem Job und vorsicht... falls du mal im Pflegeheim landest, ICH könnte dein Pfleger sein. In diesem Sinne, halt mal den Ball flach du Supertyp.
 
@Oh123Fertig: Vielleicht gibt es auch Menschen die arbeiten, aber keine asoziale Einstellung gegenüber Arbeitslosen haben? Nein, das ist natürlich vollkommen unmöglich...
 
Oh123Fertig: sehe ich genauso ! Und wozu soll für einen Hartz4 Empänger der PC gut sein ?????
Bewerbungen mit der Hand schreiben scheinen hier nicht mehr viele zu können, ist ja auch kein Wunder ;-)

Inter-Cafes gibt es zu hauf in denen ich gegen eine geringe Gebühr online gehen kann.
Meiner Meinung nach voll das richtige Urteil.

Wer zu blöd für Leben soll sterben gehen. Im Mittelalter hätten Sie diesen Massen an nicht_lebensfähigen Idioten schon alle aufgefressen.
 
@matty3d: Es geht nicht darum, dass niemand mehr Bewerbungen per Hand schreiben kann, sondern darum, dass solche Bewerbungen bei Firmen sofort in der Mülltonne landen.
 
@Rig0: Hab ich noch nicht erlebt, ganz im Gegenteil, wenn Ich eine Arbeit gesucht habe waren handschriftliche Bewerbungen immer ein Pluspunkt, sofern Sie sauber, ordentlich und ansprechend formuliert wurden , oder wie "noComment" schreibt hat ein "persönliches Vorstellungsgespräch" meistens ausgereicht. Es scheint sich wirklich um eine " Vollkasko_Mentalität" zu handeln, in der man die Hände in den Schoß legt und erwarten das der Staat einem alles vor die Füße wirft. Ausgenommen und Leidtragende sind die wirklichen Hilfebedürftigen, aber es mittlerweile sehr schwer den Spreu vom Weizen zu trennen.
 
@matty3d: Ich weiß ja nicht wann und wo (Branche) du dich beworben hast, aber bei vielen Firmen ist es heute bereits verlangt sich per E-Mail zu bewerben, während eine handschriftliche Bewerbung ein absolutes No-Go darstellt.
 
@Rig0: Wenn es denn zu solchen Voraussetzungen kommt, gibt Internet-Cafes sowie im Arbeitsamt Rechner. Aber gleich daraus einen Rechtsanspruch herzuleiten finde ich übertrieben.
 
@matty3d: Dagegen sag ich garnichts, nur find ich diesen Vorschlag per Hand zu schreiben eben ziemlich unangebracht, weil das nicht mehr zeitgemäß ist.
 
@matty3d: Übertrieben ausgedrückt; Für die Niedriglohn-Arbeitsplätze, bei denen eine handschriftliche Bewerbung ausreicht, braucht man eigentlich überhaupt keine Bewerbung abgeben, weil ein persönliches Vorstellungsgespräch ausreichen würde.
 
@matty3d: Wieso soweit zurück in der Menschheitsgeschichte ? Reicht doch deine Denkweise so etwa 75 Jahre zurück zu verlagern. Zu der Zeit wurden Volksschädlinge (und solche die einfach dazu erklärt wurden) auch "beseitigt" und ver-Lager-t. Diverse andere pamphletige Ausdrücke die zu der Zeit erschreckender weise voll gesellschaftsfähig waren spare ich mir aber nun..
 
Hier gehts ja ab... fast schon wie gestern bei heise..
 
Einen neuen Pc vom Steuerzahler zahlen zu lassen, erachte ich auch nicht als wirklich in Ordnung. Andererseits. Hartz4 ist kein Pappenstiel. Ich selber lebte 2 Jahre davon und ja, es ist machbar mit dem gebotenem Geld klar zu kommen, aber auch nicht wirklich einfach. Als Überbrückung, kann man es gebrauchen, aber nicht auf Dauer und genau das, ist der Punkt. Wer lange von Hartz4 lebt, wird sich auf Dauer nie wieder etwas leisten können. Einerseits berechtigt, bei jenen, die wirklich auf der faulen Haut liegen, bei anderen wiederum, die durch Krankheit oder wer weiß aus welchen Grund auch immer, eher unzumutbar. Genau dort, sollte meiner Meinung nach, da ja eh der mensch, der Hartz4 bezieht schon voll und ganz durchleuchtet wird, eine Sonderregelung statt finden und nach Bedarf, mehr bewilligt werden, damit das leben für solche menschen, auch lebenswert bleibt. Und ja, ich arbeite und bezahle meine Steuern und ich mache es gerne, für hilfebedürftige Menschen!
 
Es heißt ALG II, danke.
 
Also ich bin letzten zum Arbeitsamt gegangen und habe nach einen Job gefraagt, ich habe eine Ausbildung zum Bürokaufmann gemacht IHK Notendurchschnitt 1,7. Der Sachbearbeiter vom AA sagt zu mir was ich hier will heutzutage gibts Internet das könnte ich auch von zuhause machen.
 
@DaywalkerX: Und ich bekam ein abwertendes "Sie sind ja nur Bürokaufmann." zu hören.
Man hört ja regelmäßig das Stichwort Eigeninitiative, ohne Rechner kann man schlecht selbst recherchieren. Und ich würde nicht wirklich meine Bewerbung in einem Internet Cafe schreiben. Da bin ich doch skeptisch, wenn es um den Datenschutz geht.
 
@DaywalkerX: Verlasse dich nicht auf andere – Start doing sag ich nur
 
Ich hatte auch die Diskussion beim Arbeitsamt, als ich meine Erstausstattung beantragte. Ich wollte meinem Sachbearbeiter erklären, dass ich keinen Fernseher brauche, sondern einen PC! Aber mir wurde lediglich ein Fernseher gewährt. Mein Sachbearbeiter meinte, man könne ja dann den Fernseher wieder verkaufen und sich dann einen PC dafür leisten... Das hat wirklich funktioniert=) Danke an dieser Stelle noch mal an meinen Sachbearbeiter bei der Sozialagentur. Aber hätte er mir einen gebrauchten PC gewährt, wäre es günstiger gewesen... Fazit: Ich find's Schwachsinnig, dass sie keinen PC gewähren. Er ist die bessere Informationsquelle, wenn man ihn richtig nutzt und multifunktional.
 
@emcebe: Klasse bsp.! Aber ich finde den Bearbeiter super- er ist lösungsorientiert. Solche Menschen braucht die Welt- Ja/Nein kann jeder sagen.
 
Meiner Meinung nach gehört ein PC ganz klar zur Grundausstattung. Es muss ja keine High-End Gaming Maschine sein. Für 200€ bekommt man einen Rechner der für Büroarbeiten und Internet surfen ausreicht. Bei den Milliarden die an die Banken verteilt werden, sollten auch die PCs für Harz 4 Empfänger möglich sein. Es ist doch im Interesse aller Steuerzahler, dass Arbeitslose möglichst schnelle einen neuen Job finden. Mit einer händisch geschriebenen Bewerbung wird man bei einem Beruf bei dem man einen Computer bedienen muss wohl kaum eine Chance haben.
 
@ElLun3s: Da die frau enen Computer UND den Lehrgang dazu verlangt hat, wird sie wohl kaum über das Wissen verfügen, um sich auf einen Job bewerben zu wollen, der Computerkenntnisse voraussetzt. Ich gehe mal noch weiter. Sollten nach Deiner r von Argumentation alle Empfänger von ALG2 auch mit Autos ausgestattet werden (wird von vielen Ag verlangt) oder Handys oder was weiß ich?. Sorry, aber mit der Argumentation "damit der/die schnell einen neuen Job findet" könnte man sehr vieles an Arbeitslose verteilen. Beim ALG2 geht es darum, ein halbwegs menschenwürdiges Auskommen zu haben, und ein Compuer sowie Internet gehört für mich (wie auch für das Gericht) nicht dazu.
 
Na gratzi WF mit der News habt ihr den Vogel abgeschossen was die Kommentare angeht - echt krass der Laden hier. xD
 
Ich als Arbeiter könnte echt kotzen was die Leute die nicht arbeiten (wollen) alles bezahlt bekommen.
Erklär doch bitte mal einen 12€ Stundenlohnfamilienvater das er wenn er nicht arbeiten würde er sogar noch mehr bekommen würde weil verheiratet mit 2 Kindern .
Dann finde ich es echt frech wenn man sich dann noch beschwert das das Amt noch nicht mal den PC bezahlen will.
Ich bin der Meinung : Wer arbeiten will findet auch arbeit ! Auch heutzutag und auch in Deutschand !
Nur ist es eben unbequem und es geht in Deutschland dank ALG2 den Leuten immer noch viel besser wie zb in USA , England oder Frankreich !
Wer arbeitet muss mehr Geld haben als jemand der nicht arbeitet ! Nein eigentlich muss der der arbeitet DEUTLICH mehr Geld haben !
 
@Berserker: lol du beschwerst dich für 12 € ? geh mal als Student oder Praktikant für 3,60 schuften dann können wir weiterreden.... und komm mir nicht mit blah noch keinen Abschluss als Student usw....
 
@Berserker: Wer arbeit will - findet auch welche: Stimmt ich Dir in den allermeisten Fällen zu... sicher gibts immer Ausnahmen.. aber die sind eher gering.

Aber an den ganzen Kommentaren kann man sich ausmahlen wer hier unterwegs ist...echt traurig und einfach bemitleidenswert zum großen Teil.
 
@Berserker: Dem letztem Satz stimme ich dir voll und ganz zu. Die Ursachen dafür sind in meinem Beitrag weiter unten zu finden.
Wenn du meinst, daß du weniger hast, als eine vergleichbare Familie mit ALGII, dann irrst du dich gewaltig, außer du nimmst die Berechnungen Westerwelles zur Grundlage, die nachweislich falsch waren. Ich kenne einige ALGII'er mit gleicher Anzahl Kinder, die würden sicherlich ohne zu fragen sofort mit dir tauschen.
 
Alleine wenn man bedenkt, daß der von WF verwendete Name auch massiv mit Korruption in Verbindung gebracht werden kann. Vor 2005 gab es bei weitem nicht solch eine Polarisierung wie heutztage, die aber dank Bertelsmann und INSM (Du bist Deutschland) seitdem angeheizt worden ist. Bei den OECD-Studien ist DE meist kein Vorreiter, diese Rolle hat DE wohl eher in den extrem niedrigen Lohnstückkosten, aus denen man dann natürlich für den Standort DE einiges ableiten kann, u.a. den Niedriglohnsektor, Löhne usw.
 
Wie wärs ANSTATT das RECHT AUF TV oder PC nen Abo der ÖRTLICHEN Tageszeitung mit aktuellen News und Stellenangeboten...son TV macht eh faul und hält von wichtigen Dingen ab ... kriege sowieso die Krise ...arbeite 40 Stunden Woche als unterbezahlter Kaufmann (knapp 9,00 Brutto) ohne Extrageld zu bekommen (Urlaub,W-nachten) und minimum Urlaubstagen und muß Frau (in Elternzeit) und Kind durchbringen ...während Hartzer alles im Arsch gesteckt bekommen....Miete ,Windeln,Lebensmittel,Strom,Heizung, Kleider,das alles was die UMSONST bekommen und mehr als die Hälfte meines Lohnes abzieht...OK man muß auch die "unschuldigen " von "absichts"Hartzern unterscheiden...aber ne Stelle bei den Maltesern oder im Altenheim wo die nebenbei was abarbeiten können ist doch immer frei oder?!
 
@Taleban: es wird kein strom gezahlt...
 
@Taleban: Das was du verlangst, existier schon seit Jahren. Viele Hilfebedürftige werden so solchen Zangsarbeiten rangezogen. Wenn sich einer quer stellt, wird ihm die Leistung gekürzt. Viele werden zu Sklavenarbeitern für gewinnbringende Firmen. Sie dürfen dann elektrigeröte auseinader schrauben und der Betrieb hat somit arbeitskräfte umsonst. Der Nachteil an diesen Zwangsarbeiten ist, dass keine neuen Arbeitsplätze geschaffen werden und nicht jeder ist für diese psychische Belastung geeignet. Wir sollten uns damit abfinden, es gibt nicht genügend Arbeit, dafür können die Menschen nichts und wir sind eine Solidargemeinschaft, dass heisst, wenn du arbeitslos wirst, bekommst du Geld, damit du deine Wohnung behalten kannst und du zu essen hast. Was ist daran schlimm? Oder willst du darauf verzichten? Wow, 9 Euro die Stunde... davon träume ich als Fachkraft... jammern auf hohem niveau würde ich meinen. Setz dich für höhere Löhne ein anstatt auf die Schwächsten zu hetzen. Aber dazu haben die meisten ja keine Lust, sie ertragen lieber ihr eigenes schicksal und machen irgendwelche anderen dafür verantwortlich. für die nazis waren die juden an allem schuld, jetzt sind es die hilfebedürftigen. dieses land kommt ausm jammern gar nicht mehr raus. armseelig.
 
@Sesamstrassentier: mein Bekannter bekommt Stütze und MUß bei der Toys Company arbeiten (von der Arge aus) die Sammeln Spielzeug und geben das an Bedürftige...hört sich gut an oder? aber was da abgeht wird verschwiegen...die Sitzen da den ganzen Tag rum und drehen Däumchen, surfen im Netz und die besten Sachen die gespendet werden behalten die Mitarbeiter...so sieht es wohl bei vielen MUß Maßnahmen aus ...als Müllsammler gammelst du auch nur auf ner Bank rum und machst nicht wirklich was...Bei meiner Freundin im Kindergarten können und wollen die 1 Euro Kräfte auch nicht wirklich arbeiten...Wie gesagt NICHT ALLE sind so ...man merkt sich ja auch nur die Negativ Beispiele ...
 
@Taleban: ... die negativen Fälle gibt es zum Glück nicht so oft. Habe auch schon Erfahrung mit einer solchen "Maßnahme" gehabt und habe durch diese Arbeit gefunden was mir Spaß macht und durch Hilfe des dortigen Chefs eine Ausbildung bekommen mit der ich in einem Jahr durch bin. ;)
 
Ein Teil der User sollten sich für ihre Kommentare gewaltig schämen. In Deutschland gibt es rund gerechnet 3,6 Millionen Arbeitslose. Die meisten wollen arbeiten, aber sie erhalten keinen Arbeitsplatz. Viele würden sogar eine Arbeit annehmen, die nicht ihren Vorstellungen entspricht. Ich denke, dass von den 3,6 Millionen Arbeitslosen mindestens 3 Millionen gern arbeiten würden. - Man sollte auch mal darüber nachdenken, wodurch Arbeitslosigkeit zustande kommt. Ein Punkt wäre z.B. die Profitgier der Arbeitgeber.
 
@eolomea: Eigentlich sind es rund 5 Millionen Hilfebedürftige in Deutschland. Viele werden einfach aus der Statistik gekippt, weil sie einen Minijob haben. Dennoch bekommen sie ergänzende Sozialleistungen.
 
Schämen - wofür... Jeder darf hier seinen Kommentar abgeben, nennt man Meinungsfreiheit. Schämen sollten sich die Leute, die unserem Staat / sprich den Steuerzahlern auf der Tasche liegen. Lustlose Langzeitarbeitslose. Warum spricht es keiner aus, unser System ist "Scheiße". Meine Meinung: Arbeitslosengeld für jeden - aber nur ein Jahr. Ab einem Jahr arbeitslos und unter dem 40 Lebensjahr, wer da Jobangebote ablehnt eine 100 % sperre der Bezüge. Wie schon so oft erwähnt, wer was will, soll etwas dafür tun. Gemeinnütziges wäre doch ein guter Anfang...
 
@Oh123Fertig: Und ich bin für eine Ausweisung von Deutschen die so Gutsherrenmenschenkommentare wie du hier ablassen u nicht wissen wovon sie reden. Schon deine Blödzeitung gelesen heute? Ja? Ja feinifeinifein. Dann lauf mal schön in der "Spur", die Politiker für Marionetten wie dich vorgesehen haben. Das eigene Hirn zu gebrauchen soll sinnvoll sein... könnte in deinem Fall aber zu heftigen Schmerzen führen!
 
@Oh123Fertig: "Jeder darf hier seinen Kommentar abgeben, nennt man Meinungsfreiheit." Du verwechselst Meinungsfreiheit mit Minderheitenhetze. "Schämen sollten sich die Leute, die unserem Staat / sprich den Steuerzahlern auf der Tasche liegen" Damit meinst du sicherlich die privaten Großbanken, die sich ihre Millionenbonis vom Steuerzahler finanzieren lassen. Ganz Deiner Meinung. "Warum spricht es keiner aus, unser System ist "Scheiße"." Tja, finde ich auch, wieso bekommen Millionäre immer mehr, wieso so Leute wie Du immer weniger. Ganz Deiner Meinung. "Ab einem Jahr arbeitslos und unter dem 40 Lebensjahr, wer da Jobangebote ablehnt eine 100 % sperre der Bezüge." Sicherlich ein reißerisches Thema für einen Wahlkampf. Du solltest vorher eine Partei gründen und mit solchen Sprüchen Kariere machen. "Wie schon so oft erwähnt, wer was will, soll etwas dafür tun. Gemeinnütziges wäre doch ein guter Anfang..." Ganz meiner Meinung. Also du scheinst eine Jobmaschine zu sein, wir brauchen kein Jobcenter mehr, wir haben ja jetzt dich. Danke für diesen ungeheuren konstruktiven Beitrag, wir wissen jetzt alle wo der Hammer hängt^^
 
@eolomea: auch wenn es rassistisch klingt. alle ausländer die nicht arbeiten mal raus dann sind es nicht mehr 3.6 sondern vielleicht nur mehr 0.6. ich würde gesetze so machen das ein ausländer erst eine arbeit bekommt wenn jeder deutsche eine hat.
 
@WinTux: Ja klar, jetzt sind wir im Neandertalniveau angekommen. Die Ausländer sind schuld. Man sollte meinen die Menschen lernen mal aus der Vergangenheit, oder fangen irgendwann an eigenständig zu denken.
 
Ich muss mal sagen ich bin seit ca 2 jahren Hartz4 empfämger und wenn man allein ist reicht das leider nicht aus mit 359€ pro Monat , die stromkosten,Telefon,Monatskarte das reicht hinten und vorne nicht..
Ich möchte auch lieber arbeiten aber mehr wie bewerben kann mann sich ja leider nicht .
 
@humel666: Wenn man so lange schon in dem ALG II Strudel hängt ist es schwer sich da wieder rauszuziehen ... leider. Durch solche Menschen wie die Klägerin mit ihrem Wunschtraum alles in den Po geblasen zu bekommen ändert sich das Bild leider nur ins negative. :(
 
Wen ich daran denke, dass ich den "harzern" jetzt auch noch den PC zahlen los, könt ich kotzen. Wer was will soll auch arbeiten gehen. Ein "bisschen" Arbeit findet man immer. Auch wen man nur eben msl den Rasen von der Oma von nebenan mäht. Bzw muss das Amt von jeder nebentätigkeit mitkriegen? Wer alles angibt selber schuld und soll dan nicht jammern wen das Geld nicht reicht. Mittlerweile schäme ich mich deutscher zu sein. Was aus diesem Land geworden ist. Dank FDP wirds noch besser....
 
@null_plan: Du machst deinem Namen alle Ehre, denn genau das verrät dein dämlicher Text ^^ Es ist schon traurig was aus Deutschland geworden ist, Blödzeitung u Westerwelle haben ganze Arbeit geleistet um ihr Heer von wahlwilligen Marionetten ganz bewusst in eine bestimmte Richting zu lotsen. Traurig das sie damit durchkommen u sich das "Volk" lieber gegenseitig zerhackt anstatt mal das eigene Hirn anzuwerfen u zu sehen was wirklich da draussen vorgeht. Und deine genannte FDP will doch überall nur kürzen u Rechte von H4 Beziehern beschneiden... irgendwie hast du da was nicht mitbekommen!
 
@marex76: Schalt lieber dein Hirn ein, dan verstehst das das mit der FDP eher negativ als positiv gemeint war!
 
@marex76: Deine Kommentare wiederholen sich. Wohl zu lange ohne Sauerstoff gewesen. Du bist der, dem Hirn fehlt und so ein sinnlosen Blödsinn von sich gibt. Hier geht es nicht um Politik, es geht darum, das die Langzeitarbeitsverweigerer unseren Staat zu Grunde richten. Unser System ist zum scheitern verurteilt. In unserer Staatskasse siehts aus wie in deinem Kopf, komplett leer... und es kommt nichts neues rein. Irgendwann kriegt keiner mehr was - keine Rente - keine Stütze - keine Krankenversicherung... Nur Leute, die vorgesorgt haben, denen wird es dann noch gut gehen. Sozialstaat ade.
 
@Oh123Fertig: Bei allem Respekt, du bist ein Gnadenloser Dummschwätzer.
Zu grunde gerichtet wird unser Staat von den Politikern, Bankern und "Unternehmern" wie meinem Chef, der für echte Sklavenarbeit gerade mal 7,80 die Stunde löhnt, so das ich auf weitere Unterstützung vom Staat angewiesen bin, während er, dafür, dass er mich als ehem. Langzeitarbeitslosen einstellt, von der Arge noch Lohnkostenzuschuss kassiert. Ich fasse zusammen: Unternehmer, die Dumpinglöhne zahlen, und dafür noch Zuschüsse kassieren, sind die wahren Schmarotzer. Dagegen sind die paar Euronen, die ein paar ALG II betrüger einsacken, echte Peanuts.
 
@Urmel74: Tja aber das wird so einer wie der 123Fertig leider nie verstehen... es ist ja auch viel bequemer wenn man das Feindbild vom bösen schmarotzenden H4-Empfänger aufrechterhalten kann. Warum denn mal etwas weiter denken? Nöö... lieber am Stammtisch in den allg. Chorus einfallen. Und wie sein Nick ja schon deutlich verrät, kann man wohl nicht weiter als bis 3 zählen... soviel zum Kommentar "leer im Kopf" ^^
 
@marex76 & Urmel74 stimme euch voll und ganz zu! Der Hartz4'ler ist in den letzten Jahren zum richtigen Feindbild geworden, wird als faul, unwillig oder dumm angesehn, obwohl er meist gar nichts dafür kann. Als ob die Hartz4-Empfänger den Staat zu Grunde richten würden, das ich nicht lache! Ihr habt schon recht zum größten Teil sind die Unternehmer+Banker Schuld, die einfach nicht richtig in die "Mangel" genommen werden. Ebenso die Politiker die es ja nicht tun! Das geht beim Mindestlohn los und hört bei Standortfragen usw... auf! Ich finde hier hat die Linke durchaus gute Ansätze, denn es geht eben NICHT alles privat! Manche Bereiche sind staatlich besser aufgehoben, wenn ich da an Infrastruktur denke usw... Aber ich glaube das wird man nie in die Köpfe rein bekommen, weil dann sofort der Dämon DDR und Kommunismus wieder vorgeholt wird!
 
@legalxpuser: Absolut richtig. Ich gehe aber sogar noch einen Schritt weiter und sage Enteignung ist das Zauberwort (ja, ja, beschimpft mich ruhig als Linksextreme Sau). Denn ein Geschäftsmodell, dass nur Gewinne abwirft, in dem man die Arbeiter ausbeutet (wie in dem Betrieb in dem ich "arbeite"), hat keine Existenzberechtigung.
 
@Oh123Fertig: Ich finds richtig klasse das du nicht zu den Arbeitsplatzangebotsverweigerern gehören möchtest. Oder zu den Abzockern die Auszubildende als fertig ausgelernte Kräfte auf Kundendienst schicken und sie voll abrechnen.
Oder zu denen wo im Pausenraum ein Zettel hängt mit der Aussage das die halbstündige Pause an einem Stück zu nehmen ist - und man sich fragt wann in den letzten 20 Wochen man eigentlich mal 15 minuten ohne hochgescheucht zu werden sitzen konnte. Oder zu denen die beim drauf angesprochen werden das mit nem achselzuckenden Das ist doch normal bei uns abtun. Oder zu denen die am Ende eines zigwöchigen "Praktikums" das unmoralische Angebot machen .. das man als 400 Euro Jobber (+ illegal (und nicht einklagbar wenns eben mal nicht dafür reicht !) unter der Hand noch ein "bischen" mehr) anfangen dürfte. Und wie sich das Interesse an allem anderen auf einmal gegen Null bewegt selbst wenn man mit der Zusage des Arbeitsamt für eine Unterstützung des Arbeitgebers ankommt ist dir sicher auch noch nie in den Kopf gekommen. Das die ganzen H4ler sich aber auch verdammich nochmal nicht geehrt fühlen wollen .. das man (bzw.: du) sie ja durchaus nehmen\einstellen wollen würde .. wenn sie halt nicht so eklig überzogene Nichtabgezocktwerdenwollen Ansprüche an den Tag legen würden (!!) nichtwahr ? Der von dir prognostizierte große Knall dürfte am ehesten dann passieren wenns weiter damit geht das sich der Werbespruch: Ich bin doch nicht blöd (und bin ZU sozial zu anderen) weiter verstärkt.
 
@DerTigga: Mein Tante hatte ne Firma und öfters braucht Sie mal paar mehr Leute...und sie sagte mir Sie zahlt der Zeitarbeitsfirma 20 Euro/Std. für den Arbeiter...der Arbeiter bekommt aber nur 6,50 Euro netto ausbezahlt...die Zeitarbeitsfirma steckt sich also min. 7-8 Euro selbst in die Tasche und macht dicke Kohle mit dem verleihen von "Arbeitskräften". Als Zeitarbeiter hat man quasi keine Rechte mehr, hab ich selber gemerkt und den Mist will ich mir nicht mehr geben...wir müssen zurück zum nachhaltigen wirtschaften...es sind einfach zuviele Jobs in der Hand von Zeitarbeitsfirmen von denen die "Lohnsklaven" ihre miesen Jobs bekommen. Das sind teilweise so kacke Jobs, sowas gabs vor paar Jahren einfach nicht...da werden Jobs erschaffen die einem null Planungssicherheit geben für den eigenen Werdegang. Man kommt am Montag in die Arbeit und es fehlen wieder 5 Techniker mit denen man sich angefreundet hat -.-...der eine wird vom anderen ausgespielt...jeder guckt nur noch auf sich und so geht das Wirtschaftleben den Bach runter...und die Nächstenliebe geht kaputt, weil sich jeder nur noch abhetzt für den verdammten Mammon...wir sind ja auf der Erde um geistig auszureifen...wovon ich überzeugt bin um Gott zuzustreben...aber wie soll man sich geistiges, ewiges Gut aneignen, wenn man keine Zeit mehr hat um zur Ruhe zu kommen ? Wir müssen zurück zum nachhaltigen Wirtschaften, ansonsten geht hier den Bach runter...und H4 ist nicht wirklich hilfreich damit Leute ihr Leben in den Griff kriegen und die Zeitarbeitsjobs ebenso wenig...
 
@allium sativum: Du hast da noch was wichtiges vergessen: diese Knebelverträge die Zeitarbeitsfirmen abschließen\sich unterschreiben lassen. In der Art das du übel Streß kriegen kannst wenn du so leichtsinnig bist dich zu wagen .. in der Firma an die du ausgeliehen wurdest konkret drüber zu reden was du "NUR" verdienst pro Std.
 
winfuture kommentare: die konzentrierte dummheit aus dem netz...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles