Mozilla gibt Ziele und Zeitplan für Firefox 4.0 aus

Browser Der für den Browser Firefox zuständige Mozilla-Manager Mike Beltzner hat einen frühen Einblick in die Entwicklung der Version 4.0 gegeben. In einer Online-Präsentation zeigt er die wichtigsten Ziele auf und veröffentlicht den Zeitplan. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll das die Navigation schneller, sauberer und einfacher ist - was bringt das alles, wenn die Webseite immernoch ewig braucht um zu laden? Was bringt es mir, wenn der Fux immer noch massig an Speicher frisst? Das Konzept seit Firefox 2.x ist nur noch daneben .. MEHR ist nicht immer gleich BESSER.
 
@Kungen: da musste mal die webmaster fragen warum die seiten nicht schneller werden, denn diese Probleme sind sehr oft hausgemacht ;)
 
@exqZ: wenn ich eine webseite in firefox betrachte, dauert das laden inkl. werbung ca 2 minuten, im chrome dagegen nur 30 sekunden. das hat dann auch nichts mehr mit dem hersteller zu tun (am beispiel einer sehr werbeüberladenen webseite).
 
@Kungen: also wenn bei dir das laden einer Website 2 Minuten dauert dann solltest du dir mal überlegen, dein 56k Modem gegen einen modernen Router auszutauschen
 
@Turk_Turkleton: Also, selbst ein 56k Modem kriegt eine durchschnittliche Seite normalerweise schneller geladen. Ich tippe mal darauf, dass er noch einen Akustikkoppler verwendet. - oder er hängt hinter einem schlecht konfigurierten ISA. ;)
 
@Turk_Turkleton: mhhh, Ich besitze eine 16mbit Leitung, und ein Modem, aber keinen Router (genau gesagt eine LinuxFirewallDistri), aber mal ehrlich, ein Modem wandelt Signale so um, das ein Gerät, zB ein Router, diese weiter"verarbeiten" kann.
Kann das ein Router auch? Oder meinst du so ein komisches Kombimodem welche als WLAN-Router fungieren können? Router =/= Modem
 
@Ðeru: Achtung achtung, Klugscheisser-Alarm. Du weisst ganz genau, was ich meinte
 
@Kungen: Welche Seite dauert 2 Minuten? Welche Werbung? Sorry, aber Du laberst Müll.
 
@Kungen: Die Webseite, die zwei Minuten zum Laden braucht, möchte ich mal sehen.
Was für ein Blödsinn.
Oft sind es nur die Verlinkungen zu irgendwelchen Analyse-Seiten, wie googlenalytics, oder counters.gigya.com, die das Laden der Webseite verlangsamen, weil sie gerade nicht erreichbar, oder überlastet sind.
Das Rendern der Webseite macht, egal welche Engine verwendet wird, auf moderner Hardware so gut wie keinen Unterschied mehr aus.
Bleibt einzig und allein die Javascript-Engine, die vielleicht beim Google Browser und bei Opera etwas schneller ist.
Aber ob die Seite nun bis zum Aufbau 5,3 Sekunden oder 5 Sekunden braucht, ist mir wirklich sowas von egal.
 
@Kungen: kannst Du mal ein Beispiel (Link) geben zu der Seite, die so lange lädt? Würde ich gerne mal testen. Danke.
Edit: war mcbit schneller
 
@exqZ: Und warum bekommen Opera, Chrome und Konsorten das ganze so viel Besser hin!?
 
@SpiDe: Weil du dir das in deinem Kopf zusammen gesponnen hast.
 
@Kungen: Du hast also Fx 4 schon getestet und festgestellt, dass er ewig braucht eine Seite zu laden und dabei massig Speicher belegt? Nichts gegen deine (übertriebene) Kritik an den aktuellen Versionen, aber warte doch bitte mit solchen Aussagen, bis du sie auch beweisen kannst, Danke.
 
@Kungen: @Kungen: Die Zeile, dass der Browser "super-duper" schnell werden soll, hast du überlesen, wie?
 
Hey, endlich 64-Bit Support. Dann brauch ich mir nicht mehr die Mühe machen und sie selber in 64-Bit bauen.
 
@DennisMoore: ich brauch noch unbedingt ein 64bit brenn programm für mein win7 64bit. 32 bit taugt einfach nichts................
 
@exqZ: also jez mal ohne ironie ich frag mich auch was so besonders an64 bit ist, klar ich würde mich freuen wenn alles nativ am start wäre aus prinzip. aber wozu soll das beim surfen taugen? ich habe win 7 64 und habe ie8 als 32 und 64, und ich merke als menschlicher user keinen unterschied. kann mir einer bitte sagen was das mir im alltag bringt?^^
 
@Billy Gee: siehe die letzten paar Antworten über dir...
 
@Billy Gee: Die Bilddekodierung läuft bei manchen Bildtypen rund 10% schneller ab und damit auch die Anzeige eben dieser Bilder. Außerdem läuft der Browser flüssiger wenn man viele Tabs offen hat. Ich wiederhole das auch gerne noch 50 Mal.
 
@exqZ: ich HOFFE das war Ironie... ich HOFFE es.
 
@DennisMoore: Du schreibst nicht welches Betriebssystem aber wenn es nicht gerade Linux ist hast du dann noch die Mühe dir ein 64bit Flash-Plugin selber zu bauen. Außer du verzichtest so wie die angebissenen Apfel-Geräte auf Flash ...

@exqZ: Von CDBurnerXP gibt es eine native 64bit-Version die unter Win7x64 läuft, also kein Problem ;-)
 
@Harald.L: Ich kompiliere mir von Firefox eine 64-Bit Windowsversion und das Flash-Problem löse ich durch eine Crosskompilierung von gnash. Letzteres war eine Heidenarbeit (Frickelkram halt) aber es läuft jetzt einigermaßen. Als gnash noch nicht funktionierte und ich auf Flash verzichten mußte, hat mir aber auch nicht viel gefehlt.
 
@DennisMoore: Meinst du nicht das durch das ganze rumgebastele der Vorteil von 64 Bit einfach verpufft? Oder er braucht mittlerweile die 4 GB Ram ;) Also war das Ziel der Ursprung deiner Arbeit!? ich bin verwirrt.
 
@AcidRain: Am eigentlichen Firefox muß man nicht viel basteln damit er von der Toolchain gebaut wird. Nur ein paar Patches. Gnash ist allerdings aufwändiger. Und wer den FF in 64 Bit noch nicht ausprobiert hat, sollte das erstmal tun bevor er von verpuffenden Vorteilen redet. Da wo die 32-Bit Version nur noch rumkriecht (> 40 Tabs mit Bilder- oder Videoseiten) merkt man dem 64-Bit FF kaum etwas an.
 
@DennisMoore: Kauf ich dir nicht wirklich ab. Ein selbstkompilierter 64bit dürfte kaum Vorteile haben - sogar eher Nachteile - in der Geschwindigkeit, da der Code nicht optimiert worden ist. Das ist auch der Grund warum Mozilla schon ewig an der 64bit-Version arbeitet bzw das so lange vor sich hergeschoben hat. Denn es ist extrem viel Arbeit für die Programmierer einen Code so anzupassen, dass x64 auch wirklich ausgereizt wird. Wenn du einen Geschwindigkeitsvorteil spürst, dann wette ich dass der dadurch zustande kommt, dass eben Flash und viele andere Plugins nicht installiert werden können. Aber garantiert nicht dadurch dass du den 32bit-optimierten Sourcecode durch nen 64bit-Compiler gejagt hast.
 
@lutschboy: Mir wurscht ob du mir das abnimmst. Darüberhinaus ist Mozilla im Prinzip schon fertig mit dem Portieren. Es fehlen nur noch ein paar Patches die Header, bzw. includes umbiegen und 1-2 Kleinigkeiten die man aber umschiffen kann (z.B. die Verwendung von Inlineassemblercode vermeiden). Kannste ja auch gerne mal selber ausprobieren wenns das System hergibt. Download: http://tinyurl.com/y8o8pmv . Das sind aber nur 1:1 Builds ohne Gnash. Übrigens brauchts keinen Speziellen Code um die Vorteile von > 2 GB Ram / Prozess zu spüren. Wie gesagt: Man braucht nur genug Tabs öffnen und man merkt es gleich.
 
@DennisMoore: Jep ich frage mich sowiso was 32 Bit auf einer 64 Bit Maschine zu suchen hat .
 
Schön daß sie sagen daß der User die volle Kontrolle über den Browser bekommen sollte, besonders nachdem sie bisher immer das genaue Gegenteil veranstaltet haben. Ich bin mal gespannt ob sie das wirklich ernst meinen und all die unnützen Funktionen optional machen. Zu den UI Änderungen kann man nur sagen daß sie für Vanilla-FX sicher ein großer Fortschritt sein werden, auf der anderen Seite aber unter Garantie zig Extensions und damit auch für viele Leute Firefox selber unbrauchbar machen werden.
 
@Johnny Cache: Sorry, aber was quatscht du da? Wieder so ein Personas-Getrolle oder worauf willst du hinaus? "Huu heuul mich stören die 50 Zeilen Code die den Browser 0,00000000000001% verlangsamen für eine Funktion die ich nicht nutzen brauch". Dank XUL und Addonschnittstelle ist Firefox schon jetzt der Browser über den du mit Abstand am meisten Kontrolle hast, mal ganz zu schweigen von den hunderten nativen about:config-Einstellungen. Ich mein man kann den Firefox echt wegen vielem kritisieren, aber wohl kaum dass man wenig Kontrolle über ihn geboten bekommt. Noch dazu ist er quelloffen, kannst dir also ne Build ohne Personas suchen, falls deine Anspielung darauf abzielte, oder du kannst dir notfalls den Code selber anpassen wenn du wegen Personas keine ruhige Nacht mehr hast... bei Opera & den andern Browsern wünsch ich dir viel Spaß beim Reverse Engineering.
 
@lutschboy: Personas ist zwar völliger Quatsch, aber man muß es wenigstens nicht nutzen. Richtig stören tun z.B. so Dinge wie die Awesomebar, welche einem oft die tollsten Sachen anzeigt, nur nicht das was man eigentlich sehen wollte. Es gibt nicht wenige die einfach nur eine ganz normale Adressleiste ohne die ganzen Datenbanken im Hintergrund wollen, welche selbst nach der langen Zeit wo es sie schon gibt den Browser immer noch für Sekunden zum Anhalten zwingen.
 
@Johnny Cache: Ersma sorry für's anpflaumen, ich hab heut miese Laune. Is mir grad beim lesen aufgefallen dass ich wieder sehr netten Ton hab. Also für die Awesomebar gibt es halt Addons, dass ist ja die Kontrolle die man bekommt. Die Awesomebar kannst du auch mit CSS und JavaScript vollkommen anpassen, ganz ohne Addons, ebenso kann man über die about:config (browser.urlbar) einstellen, was angezeigt oder ausgefiltert werden soll (zb Lese- zeichen) und das Verhalten anpassen. Natürlich muss man sich die Mühe machen und dafür etwas recherchieren, ändert aber nix daran dass man spätestens durch Addons und allerspätestens durch Open Source volle Kontrolle hat - im Gegensatz zu praktisch allen anderen Browsern. Für normale, schnelle Adressleiste gibt's: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/7637 - Nun sag oder zeig mir doch mal wo du im IE, Chrome, Opera oder Safari die Adressleiste stärker anpassen kannst als beim Fuchs :) Geschwindigkeit der Datenbank ist ein anderes Thema, bei dem ich dir auch Recht geb, die Datenbank ist echt lahm, aber du hast in deinem 1. Kommentar gesagt Funktionen wären nicht "optional" und die User hätten das "Gegenteil von voller Kontrolle" über den Browser. Das stimmt halt nicht, wie man sieht.
 
@Johnny Cache: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/7637/
Mich störte die Awesomebar auch unheimlich, aber mit diesem Add-on ist es nun halbwegs wieder so, wie man's vom 2er-Firefox gewohnt ist :)
/edit: Ups, sollte mir angewöhnen, die anderen Postings auch zu lesen; lutschboy hat es ja schon gepostet...
Als kleiner Tipp evtl noch das: http://www.schieb.de/704138/firefox-lesezeichen-wieder-als-html-datei-exportieren
 
Wirklich sehr straff der Zeitplan, wird wahrscheinlich wieder alles nach hinten geschoben, sodass man mit Firefox 4 Mitte 2011 rechnen kann.
Ansonsten wird Firefox 4 alles das bringen was Google Chrome heute schon hat.
 
@RegularReader: Ja, vor allem die "Volle Kontrolle", die man unter Google Chrome hat möchte ich nicht mehr missen. Achtung! Versteckte Ironie^^
 
@OttONormalUser: Die "Volle Kontrolle" ist doch nur eine leere Versprechung, die habe ich in meinem Kommentar nicht berücksichtigt. Als wenn hier irgendjemand heutzutage noch dem Nutzer die "Volle Kontrolle" über irgendetwas geben würde.
 
@RegularReader: Nicht nur die "Volle Kontrolle", auch von "schneller" usw. wurde immer geredet. Ich aus eigener Erfahrung kann sagen das der Firefox eher immer langsamer als schneller geworden ist. Und NEIN es liegt nicht an einem vermüllten System, selbst bei Win7 mit Erstinstallation braucht der Firefox viel zu lange, hauptsächlich zum starten... Aber eine vernünftige Alternative hab ich noch nicht gefunden. Der neue Opera kommt mir bis jetzt sehr schnell vor, aber ich vermisse dort den "privaten Modus". Vermutlich finde ich ihn bloß nicht, hab auch erst gestern Abend ca. 5min danach gesucht, vermutlich zu wenig :D
 
Bin mal gespannt, ob sie den Zeitplan einhalten können.
War in der Vergangenheit ja nicht so. Andererseits befindet sich Mozilla auch unter Druck, wenn man sich mal die anderen Browser, wie z.B. Opera und Chrome anschaut. Klar, Fx hat zwar immer noch die meisten Marktanteile, wirkt aber im Vergleich ziemlich veraltet, gerade im Standard-UI.
 
"Nutzern die Möglichkeit geben, volle Kontrolle über den Browser zu haben"----->"Zudem soll die Software im Hintergrund mit Updates versorgt werden, so dass der Nutzer zu keiner Aktion gezwungen wird, die ihn vom Browsen ablenken könnte"---- gut sich da kein wiederspruch findet :-)
 
@WinTux: Wenn es einstellbar ist widerspricht es sich auch nicht, ansonsten hast du Recht.
 
@WinTux: *nick* und auch: "Web-Applikationen wie Google Mail sollen zukünftig eigene Tabs bekommen, die _immer_ zu sehen sind." Also, ich weiß ja nicht...
 
@WinTux: Allein die Aussage "im Hintergrund mit Updates versorgt" ist für einen seriösen Admin ein absolutes No-Go. Das kann ich bei meinem Heimcomputer machen, aber definitiv niemals in einer gut administrierten Firma. Ein Benutzer darf niemals die Rechte haben eine Software zu installieren (was aktualisieren mit einschließt). Und dem Browser selber Admin-Rechte für so etwas zu geben ist auch eine ganz dumme Idee.
 
Das Menü "Einstellungen" ist ja auch nicht nur zur Zirde da.
 
Wenn der Firefox dann so fix arbeitet wie der Chrome steige ich gerne wieder um. Aber allein die Startzeit beider Browser ist momentan seehr unterschiedlich :-)
 
@mrfreestyle: Ja, da hast Du recht. Bei der Startzeit und beim Speicherverbrauch hat Mozilla echt Nachholbedarf.
Ansonsten ist Firefox ein durchaus gelungener Browser.
 
@egal8888: ich sags mal so- 5 sekunden länger warten, da hast du dir auch noch keinen kaffee gebrüht. und wegen speicher- was soll das gegeize bei euren 8 GB systemen? als ob ihr eine speichernot hättet.
 
@medienfux: ganz deiner meinung. ob so ein aufbau jetzt 4 oder 5 sekunden dauert ist doch egal. hier predigt ja eh immer jeder was für tolle systeme sie haben und fast jeder ist admin und betreut 1000 pc und mehr.
 
@WinTux: 4 oder 5 Sekunden? Das sind heutzutage wirklich Welten, Seitenaufbau- und Ladezeiten werden eher in Millisekunden gemessen, ich will eigentlich nicht ein paar Sekunden auf meinen Browser warten.
 
@Mindeye: das liegt wie so oft im auge des betrachters. wenn dir das zu lange ist, ist das für mich ok. jeder kann sein system ja für sich selbst optimieren. ich lese oft eine seite und alles was mich noch interessiert öffne ich in einem anderen tab im hintergrund. bin ich mit einer seite fertig mit dem durchlesen oder was auch immer können im hintergrund 100 tabs laden von mir aus. bis ich zu denen komme sind sie sicher fertig :-)
 
@medienfux: Ja, ist ja auch o.k.
Ich nutze ja auch ausschließlich den Firefox, auch wenn er mehr Speicher verbraucht, als andere Browser.
Aber wäre es denn so schlimm, auch mal beim Programmieren auf den Speicherverbrauch zu achten. Wohl kaum.
Man muß nicht immer mit den Ressourcen rumaasen, nur weil 4GB-Systeme und 64bit-OS heutzutage keine Seltenheit mehr sind.
 
@egal8888: Na 4GB sind heute ja gleich voll. Und alte Kisten mit DDR2 auf mehr als 8GB aufzurüsten wird auch teuer, daß man besser gleich eine neue Kiste bastelt. Und das nur weil die Programme nicht ordentlich haushalten können? So weit kommts noch. ;)
 
Kann sein das ich es falsch verstehe, aber laut Zeitleiste müssten wir doch bei der 5. Alpha von Firefox 4 sein, oder steht die Alpha noch für 3.7 der in 3.6 einfliesst und es wird direkt eine Beta von Firefox 4 geben? Ich bin leicht verwirrt.
 
@Dude-01: Die Angaben zu den Alphas (1-4) passen Wunderbar zu den 3.7 Alphas. Zu Nr.5: AM WE galt für die nightlys "the tree is closed" = Da sollte bald eine Alpha kommen.
Aber bei allem, was danach kommt, sprich die Betas: Mal lieber mit Vorsicht genießen, denn Mozilla lässt ja immer wieder verlauten, dass ihnen die Einhaltung des Zeitplans nicht wichtig ist, sondern an erster Stelle die Beseitigung der Bugs steht.
 
Statt dem Oberflächenmist wär es schön diese Energie noch für die Geschwindigkeit zu verwenden und Addons und Tabs in eigene Prozesse auszulagern. Auch wäre eine extreme Startzeitverkürzung noch sehr angebracht. Ansonsten keine schlechte News, ich bin mal gespannt. Ich hoffe nicht, dass er mir nicht gefällt, weil sonst werd ich bis zum Supportende bei 3.6 bleiben und danach weiterschauen...
 
@XP SP4: Glaube nicht das deren Designer auch Programmierer sind.
 
@John Dorian: Manchmal hab ich sogar das Gefühl daß deren Designer noch nicht einmal Designer sind. Das Theme in den aktuellen Nightlies ist ja schon mehr als grausam und unergonomischer als alles vorherige was wie verbrochen haben.
 
@XP SP4: "Die Out-of-Process-Plugins, die für diese Version geplant waren, wird man mit Firefox 3.6.4 ausliefern."
 
@Mindeye: Und was hat das mit meinem Post zu tun???
 
@Mindeye: Das macht es aber nicht schneller sondern nur ein wenig stabiler. Dank Lorentz läuft Firefox bei mir jetzt mit ein bisschen Glück bis zu drei Tage stabil.
 
@XP SP4: Steht doch drin, dass sie den Browser "super-duper" schnell machen wollen.
 
Die Buttons sehen immernoch scheisse aus! Fette Häufchen.
 
Da steht aber "FAST" -> Schnell... Wenn er schneller wird als Chrome, bin ich wieder beim Fuchs ;)
 
Wann wird endlich die Titelleiste abgesägt, wie es beispielsweise Chrome und Opera auch machen, wodurch man irre viel platz sparen kann!
 
Hardwarebeschleunigung ist bei Version 4 eine Pflicht, sonst dürfen sie sich nicht wundern, wenn die User wechseln (evt. sogar zu IE9). Denn die Vorteile dürften gerade bei Netbooks merklich spürbar sein, was schon die Flash Hardwarebeschleunigung gezeigt hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles