Deutscher IT-Stellenmarkt erholt sich langsam

Wirtschaft & Firmen Die Lage am Arbeitsmarkt im IT-Bereich scheint sich in den letzten Monaten zu entspannen. Im März steigerte sich die Zahl der ausgeschriebenen Jobs im Vergleich zum Vormonat um 7,6 Prozent. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eine Ausbildung im IT-Bereich wünsche ich mir, egal was
 
@flipidus: Wenn du später in deinem Beruf die meiste Zeit rumsitzen kannst wäre es vielleicht die richtige Wahl. Für mich war es das nicht, ich brauche meinen Auslauf und muss mich verausgaben. Das ist das was viele nicht bedenken.
 
@John Dorian: Gehirnakrobatik ist hier das Stichwort ;)
 
@John Dorian: Fonce stimme ich voll zu. Du kannst dir außerdem ein sehr aktiven Hund zulegen. Dann bekommt er und du Auslauf :)
 
@John Dorian: ideal ist wenn man beides hat. so 50/50. habe ich leider nicht. deswegen hab ich rücken und so. aber nur körperlich ist es sicher auch nicht (für mich).
 
ich freue mich das es wieder aufwärts geht, besser wäre es wenn es in allen Bereichen des Arbeitsmarktes wieder voran gehen würde.
 
Wenn man schaut wie viele von diesen Jobs bei Sklaventreibern sind sieht es immer noch mehr als düster aus. Schade daß es nicht mal eine Krise gibt welche die ganzen Zeitarbeitsfirmen dahin rafft.
 
@Johnny Cache: zeitarbeit gehört verboten, es ist das bewusste aushebeln der rechte des arbeitnehmers. nicht mehr und nicht weniger.
 
was hat man(n) von dem job wenns meistens nur nen appel und nen ei dafuer gibt....
 
@rotti1970: Das soll sehr wichtig für das Ego sein, vor allem wenn man dann noch Stütze beantragen muss, um über die Runden zu kommen.
 
@Schrammler: gut möglich:-) ich arbeite aber um kohle zu verdienen ,nicht um mein selbstwertgefühl zu erhöhen:-)
 
"Sowohl Fach- und Führungskräfte als auch IT-Experten sind demnach wieder stärker gefragt. "... Natürlich, aber was wll man mit einem Fachinformatiker am Stellenmarkt der nach der Ausbildung nicht übernommen wurde? Wenn er nicht 5 Programmiersprachen beherrscht und 10 Zertifikate hat siehts da ziemlich düster aus... Die Einstiegschancen für Informatiker ohne Übernahme durch den Betrieb (und die dortige Praxiserfahrung) ist sehr gering für Fachinformatiker, das bestätigen sogar die Lehrer in den Berufsschulen.
 
@cyberathlete: Gibt bestimmt Fälle wo das so ist, aber in der Ausbildungsklasse von mir vor 2 Jahren wurde ca. 1 /3 übernommen, und 1/3 hat innerhalb von 2 Monaten woanders eine Stelle bekommen. Der Rest hat so wie ich sich während der Ausbildung überlegt noch ein Studium anzufangen.

Ich habe immernoch zu einigen Kontakt, und auch die kennen keinen aus meiner Berufschulklasse der Arbeitslos ist. Und da waren wirklich ein paar bei die Fachlich und Menschlich so übel waren, dass ich verstanden hätte, wenn die keinen Job bekommen.
 
so viele freie Stellen ... und wo findet man die?
 
Ich wollt grad sagen, wenn ich im Netz oder inner Zeitung schaue, dann sehe ich nur stellen aus der Kategorie "Suche IT-Arbeiter, der alles kann, 20 jahre alt, 30 Jahre Berufserfahung, will keine Bezahlung, ist nie krank und wohnt gegenüber". -.- Ich bin frisch ausgebildet und mach grade meinen Zivi, zwar auch im EDV-Bereich, aber trotzdem und wenn die nur Leute mit mehrjähriger Berufserfahrung suchen biste doch als Junger sogut wie gleich drausen <.< Klar gibt es viele freie Stellen, aber gibt es überhaupt so viele passende Bewerber? Mir wurde schon oft abgesagt eben wegen der Berufserfahrung, obwohl ich relativ vielseitig bin sprich Clients, Server, Support, Mailsysteme, Webdesign, Programmierung, IT-Sicherheit, etc. Das nervt dann doch
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen