Neue WLAN-Generation soll 7 GBit/s erreichen

Netzwerk & Internet Die Funktechnik der Wigig Alliance soll in die nächste WLAN-Generation integriert werden. Damit können Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 7 GBit/s erreicht werden, wenn auch nur auf kurze Distanz. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dem kann ich nichts abgewinnen. Mich hat bei WLAN immer nur die Reichweite gestört, und tut es immer noch. Viel mehr Sendeleistung bitte!!
 
@Islander: brauch eh kein wlan haha
 
@Islander: Genau Tim. Mehr Power. Hauhauhau :) Du vergisst aber mehr Power, mehr elektrosmog und mehr gesundheitliche Risiken. Soweit ich weiß (korregiert mich wenn ich falsch liege) arbeiten die Mikrowellen doch auch in einem ähnlichen Frequenzbereich, nur mit mehr "Sendeleistung" :)
 
@umix: hehe a mikrowellen sind glaub ich bei 2,54 GHz
 
@fenz_18: Ein Mikrowellenherd arbeitet in Deutschland mit 2,455 GHz.

Auch die vom Handy, Babyphone, Radartechnik usw. abgegebene Strahlung sind Mikrowellen.
 
@COOPERAUSBO: oke dann hab ich 5 und 4 vertauscht gg habs nur mehr im hinterkopf gehabt ;) aber es gibt ja auch welche im 5,8 GHz aber ich muss dich td korrigieren.. babyphone arbeiten mit 433MHz.
 
@fenz_18: Der freespacelost herhöt sich einfach - man muss eine gradwanderung zwischen sendeleistung und reichweite finden.

Sagen wir mal dein router sendet mit 20mW und hat eine reichweite von 100metern, dann hat eine erhöhung auf 40mW nur eine reichweitenverbesserung auf 120metern. Es muss so gerechnet werden. Wenn du 40mW hat, nimmt es nach einem meter um 40% ab.
 
@umix: jedes dect telefon sendet fast mit doppelter wlan leistung und hat sogar bursts bis 250mw wenn ich das richtig gelesen habe. darüber beschwert sich merkwürdigerweise kaum jemand. ich halte aber auch mehr leistung für den falschen weg. es ist sinniger viel mehr wlan sender im haus zu haben die effektiver miteinander verbunden sind und die dann einzeln für sich weniger leistung haben. besser 4x wlan mit 30mw als einmal mit 100mw.
 
@Frankenheimer: Das sich niemand beschwert muss nichts bedeuten. Viele sind sich der Tatsache vielleicht garnicht bewusst welchen einfluss Funk und Elektrosmog auf die Menschen haben können und es auf den einzelnen vielleicht sogar haben. Ich denke das ganze ist noch nicht ausreichend untersucht und die "Langzeitstudien" hatten auch noch nicht lang genug Zeit um auffälligkeiten festzustellen. Ich hielt mich selbst nicht für anfällig für elektrosmog, aber ich habe mich im Ausland im Dorf in der Wildnis ohne Handynetzausbau viel besser gefühlt (und das lag nicht nur an der frischen luft).
 
@umix: also ich schlaf in nem verstrahlten zimmer besser ;) habe bei ein büro/schlafzimmer also TV, PC, NB, Heimkinoanlage, HD-Receiver, Modem und W-lan router in dem zimmer ;) und da schlafe ich besser als im gästezimmer oder wohnzimmer =) also entweder bin ich von strahlen abhängig oder ich bin einer von vielen die das einfach nicht bemerken
 
@fenz_18: Ich glaub du bist der Fallout-boy :) Im Wohnzimmer schlaf ich auch immer schlecht, aber das liegt daran das meine Couch so sch&§%e ist. :) Wahrscheinlich haben die Strahlen deine Strahlungsdetektoren im Hirn schon unschädlich gemacht ;) Nicht ernst nehmen den Spruch. Ist nur Spass.
 
@umix: gg ;) nöö die couch wäre sogar gemütlich .. ist so eine eck couch wo man einfach nen hocker dranschiebt und dann hat man ein 2,20m x 2,20m großes bett ;) ich glaube es liegt wirklich an den strahlen die gehen mir ab ;)
 
@umix: Ist im Moment sehr schwer zu sagen. Oft ist es eben auch Plazebo. Da wurden ja auch schon in Firmengebäuden tests gemacht mit modifizierten Wlan Routern. Einmal mit "Lämpchen aus und Wlan" aus: Niemand hat sich beschwert. Dann einmal Lämpchen aus und wlan an: Hat sich auch niemand merklich beschwert. Aber bei der Kombination von Lämpchen an und wlan aus gabs oft auf einmal Erhöhte beschwerden wegen Kopfschmerzen und weis der Geier was.

Ob Strahlen mit der jetzigen Sendeleistung tatsächlich merklich schädlich sind wird sich wohl frühestens in den nächsten 10-50 Jahrenzeigen.
 
@umix: meine güte...sei doch nicht so pingelig....werden halt paar deiner gehirnzellen gebruzelt )))))))))))))))
 
@Islander: hol die n dd-wrt un dann kannste an der sendeleistunge schrauben wie du willst... is wohl illegal! bitte bedenken... mir reicht die normale leistung, haus un hof sin ausgeleuchtet...
 
@Islander: Mit mehr Sendeleistung wird es nix werden! In Deutschland sind maximal 100W bei WLAN erlaubt. Wer mit mehr sendet und erwischt wird wird schön zur Kasse gebeten. ;)
 
Jetzt brauchen wir nur noch eine verkabelung die das wegebekommt und Festplatten die so schnell sind solche geschwindigkeiten auch zu bedienen... ich mag fortschritt aber mit 1 GBit/s brutto währe ich zufrieden... dafür vieleicht etwas sparsamer usw...
 
@-Revolution-: SSD's schaffen schon locker mehr wie 1Gbit/s... Rechnet mal hoch --> Eine SSD mit Übertragungsraten von 200mb/s hat 1,6Gbit/s und es gibt schon viel schnellere... Die die über PCIe angeschlossen sind schaffen ja bis zu 1000mb/sec --> 8Gbit/s
 
@-Revolution-: Nicht nur das, du brauchst auch nen Router der das unterstützt. Denn wieviele Router können denn paralell eine größere Datenmenge über WLAN händeln ohne in die Knie zu gehen? Richtig kaum welche und wenn dann sind die nicht ganz günstig zu erwerben ... :)
 
@-Revolution-: 1 GBit wird jetzt zwar auch mit normalen Platten ausgereizt, aber privat braucht man sowieso nicht mehr als 70-100 MB Netto. (was 1GBit erreichen kann) Der N Standard von W-LAN ist schon ziemlich schnell und für das meiste ausreichend. 7 GBit find ich zwar nicht schlecht, aber bei 10 Metern Reichweite total sinnlos. Ich denke wenn W-LAN ~1 GBit erreicht und dabei moderate Reichweite hat bringts mehr als sowas hier. Ansonsten werden in Zukunft wohl Mikrowellen verwendet um größere Reichweiten mit großer Übertragungsrate zu erreichen. (Polizei Netze teilweise mehrere Kilometer bei 200-300 MBit.
 
10m Reichweite ? Mit Wänden dann noch 5, oder was ? das ist ja wohl ein Witz !
 
@pubsfried: Sehe ich genauso. Mit normaler Sternverkabelung geht es in die einzelnen Räume und in jedem Raum steht ein acces point, an diesem wiederum melden sich die Wlan Clients an.
 
@Blub.: Naja, wenn Ottonormalverbraucher eh Kabel in jeden Raum legen müsste, wozu dann noch WLAN? Dann könnte das Kabel auch noch 1m länger sein und direkt in den PC gehen.. ;) Von daher, nicht so ganz überzeugend die Reichweite.
 
@thelord: Dann zeig mir bitte welcher ottonormalverbraucher ein 10GBit/s Kabel an seinen PC klemmt. In 99,9% aller Haushalte wird wohl eher 1GBit/s Ethernet eingesetzt.
 
@pubsfried: Die 7 GBit/s bei 10 Meter Reichweite sind wohl eher für die Komponentenverbindung der Heimkinoanlage gedacht als für das Surfen im Garten...
 
Ich wäre schon über "echte" 10 Mbit froh^^
 
@Malawe: Weiß zwar nicht welche Wlan Technik du benutzt aber ich komme auf 90-95 Mbit und das selbst im Schlafzimmer welches 5 Meter entfernt ist mit einer dünnen Wand dazwischen.
 
@Malawe: ich komm mit wpa2 aes mit 54mbit wlan auch schon auf reale 12mbit o0
 
hat schon eine wlan generation in der praxis gehalten was sie versprochen hat?
 
@Mezo: die wenigsten. die geschwindigkeitsangaben sind halt nur maximalangaben. die durchschnittlichen werte sind meist vieeeel tiefer.
 
Wow klasse noch schnelleres WLAN..... dann kann ich ja in Zukunft mein DSL Light voll ausschöpfen!
 
@niko86: Das wäre dann aber dann dein Problem bzw. das Problem in deiner Stadt. In vielen Städten wird ja mittlerweile 100-300Mbit Angeboten.
 
@John Dorian: Wollt ja auch nur drauf hinweisen, das auf der einen Seite fast täglich Fortschritte gemacht werden und andere Bereiche vernachlässigt werden
 
@niko86: ich nehme mal an dein kommentar ist ironisch gemeint, denn ich nutze mit meinem wlan über 3 etagen locker dsl 1600 aus.
 
@Mezo: DSL Light ist aber noch weit von 1600 entfernt, damit macht surfen auch keinen Spaß mehr. Kann das WLAN so schnell sein wie es will.
 
@Mezo: Und ich nehme mal an ich brauchs nicht dazu zu schreiben wenn was ironisch sein soll ;-)
 
... Reichweite bis 10m ausgelegt. Was soll der Blödsinn?
Also bei mir und die ich kenne steht der Wlan Router einiges weiter entfernt als 10 meter von jedem PC? Also nicht brauchbar.
Vielleicht interessant für leute die Ihr Modem direkt aufm Schreibtisch vor der Nase haben LOL.
 
@Nania: Wieso? Ist doch ok! Du musst halt nur statt Tapeten viele bunte Repeater verteilen.
 
Was nutzt mir WLAN, wenn man trotzdem ewig Verbinungsprobleme hat ?
Ich hab bestimmt 5 Router durch, alle Kanäle und diverse "Clients"...
Irgenwas war immer....dann auf einmal gings wieder Monate... komisch dieses WLAN
 
wieso schnallen gewisse Leute nicht, dass es bei dieser Geschwindigkeit nicht darauf ankommt ob die Verbindung nur 10 Meter oder 100 Meter weit kommt? Wenn ich im Wohnzimmer ein WLAN Accesspoint aufstellen kann und ohne Kabel alle Geräte im Raum extrem schnell ans Netzwerk angebunden sind; gepaart mit wireless HDMI etc. benötige ich abgesehen vom stromkabel eingendlich kein einziges weiteres kabel, keine hässlichen netzwerk switches hinter dem tv-tisch etc. vielleicht wird irgendwann der strom auch per induktion an tv ect. gesendet... gerät hinstellen und es läuft ohne jegliche art von kabeln, niemehr kabelsalat, niemerh kabel verstecken müssen... :D
 
Also für 10 Meter nehme ich lieber ein Kabel. Hat garantiert 1Gbit/s :)
 
Wusstet ihr schon ich kann zwischen den Antennen meines Access Points Eier kochen ? Faszinierend....
 
@firefoxy: ja, indem du die beiden antennen neben dem herd mit bratpfanne hinstellst und den herd aufdrehst
 
Intregriert z.B. ins Notebook (wo man ja eh mit WLAN Verbunden ist) ist das eine feine Sache um mal schnell größere Daten zu übertragen muss man dann nicht extra Kabel anstöpseln (hat früher oder später eh jedes Gerät intregriert)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles