Verhandlung zwischen Gema & YouTube gescheitert

Musik- / Videoportale Über ein Jahr hat die Verwertungsgesellschaft Gema mit dem Videoportal YouTube über Lizenzen für Musikvideos verhandelt. Jetzt hat man die Gespräche ohne eine Übereinkunft beendet. Zahlreiche Videos müssen gelöscht werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jippie... Dann darf man wohl annehmen, dass man in Zukunft NOCH öfter "Dieses Video enthält Content von Sony Music Entertainment" lesen darf... *kotz*Ein Hoch auf hidemyass!
 
@Slurp: und deswegen uva ist die firma sony(komplett mit allen tochterfirmen) bei mir auf der schwarzen liste(hauptgrund ist aber das installieren von trojanern auf kunden-pc und die schlechte qualität ihrer produkte)...
 
@Slurp: ~90% der in Englischen Foren geposteten Youtube Links funktionieren doch _jetzt_ schon nicht für uns dumme Deutsche. Ich klick schon garnichts mehr... können mich doch mal. Und wer kauft schon ne CD, bevor er die Lieder probegehört hat? (In einen Laden gehen ist keine Alternative... die Zeiten sind vorbei).
 
@Slurp: Pff... wozu Youtube wenn ich mir die Musik auf grooveshark.com in astreiner 128kbit MP3 Qualität anhören kann u mich dabei keine selbstgemachten Windows Movie-Maker Slideshows nerven ;)
 
@Shiranai: Abgefahren, was heute schon als astreine Qualitaet bezeichnet wird.
 
warum? einfach falsche headerdaten dem server schicken..und man ist kein deutscher...man braucht nichmal nen proxie dafür... ich habe niemals probleme irgendwas zu finden oder zu sehen.
 
@MxH: Tönt interessant... Wie macht man das?
 
Tja, schade, musste aber so kommen, schnüff.
 
@Adorno: Wie wärs einfach mit einem Link zun MP3-Download neben dem Video ?? Flexibel wie ein U300, die GEMA-Fuzzies, und Null Ideen...
 
@pubsfried: Gibts doch schon "bei Itunes kaufen?"
 
@Lowman316: aber damit wrscheinlich auch nur youtube/google geld
 
Gieriges GEMA Pack.
 
@ElLun3s: Genau...gierig geht die Welt zu Grunde. Manche kriegen einfach den Hals nicht voll, koste es was es wolle.
 
@ElLun3s: Die Einnhamequelle von Musikern sind Live Konzerte. Platten und Videos sind das Gleiche wie der wöchentliche Aldi Prospekt. Die Zeiten haben sich geändert, kopien über das Internet sind nicht zu verhindern, und das zu versuchen ist lächerlich. Sehr gute Musiker überleben ohne Plattenverkäufe, um den restlichen Dreck ( Menowin und co.) ist es nicht schade.
 
@Gerd-Gyros: woher weißt Du das so genau? Treten alle Musiker live auf? Was ist mit Auftragskomponisten die für's Fernsehen arbeiten? Die LEBEN von der GEMA. Es gibt eben nicht nur die Live-Bands, sondern auch noch etliche andere Zweige die in der GEMA Mitglied sind.
Wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du also nicht daran beteiligt werden, wenn mit Deinem Werk Geld verdient wird? Sehr aufopferungsvoll.
 
@ElLun3s: Einfach ekelerregend dass so eine schmierige Diebesbande einen solch großen Einfluss auf die Kultur nehmen kann.
 
@ElLun3s: Stop, stop, stop. Die Gema ist nicht die Musikindustrie, bitte nicht verwechseln. Die Gema selber macht überhaupt keinen Gewinn, die müssen nur ihre reinen Betriebskosten aufbringen. Die Gelder, die sie reinholen, gehen an die Musiker bzw. in erster Linie an die Komponisten. Und das finde ich in Ordnung, es ist der Lohn für die Musiker/Komponisten/Künstler. Und das gilt nicht nur für Videos und Tonträger, sondern auch für Auftritte, Konzerte, öffentliche Aufführungen. Über die Methoden mag man im modernen Digitalzeitalter streiten, aber die Berechtigung dafür, daß es so etwas wie die Gema gibt, zweifle ich nicht an. Das hat mit Gier seitens der Gema nichts zu tun. Die haben nichts von einer wie auch immer gearteten "Gier".
 
@departure: 500€ pro cd.......die haben aber sehr hoche betriebskosten! *ugly* )))))))
 
@tigerblade: Na ja, wenn man den Berechnungen von Google glauben schenkt. Glaube kaum, daß sie behauptet hätten, die Forderungen der GEMA seien zu billig.
 
@departure: genau. Google ist ein Weltkonzern. Witzig, dass sich über deren Bereicherung keiner aufregt. Die machen Profit, deren Geld kommt keinem Künstler zu Gute. Die GEMA ist KEINE Firma oder Behörde, wie viele immer denken. Die GEMA ist eine Verwertungsgesellschaft.
 
@departure: sein oder nicht sein... ))).........auf jeden fall ist das Verhalten de GEMA so ziemlich pervers... ;)
 
@departure: DANKE, da hat es endlich mal einer begriffen.

GEMA-Bashing ist ja sowas von in. Große Klappe und keine Ahnung...
 
@Stevie & @departure:Ich hatte letztens einen Bericht auf DLF und im Spiegel über die Gema. Gema-Bashing ist mehr als gerrechtfertigt. Allein wegen dem von denen betriebenen Verwertungsmodel. Und es ist die Gema die Gebühren mit Youtube direkt verhandlt und nicht die MI. Das ist nämlich die Hauptaufgabe der Gema dafür zu sorgen dass Geld in Richtung MI fließt. Natürlich hat die MI im Vorfeld Ihre Vorgaben gemacht. Doch ~15% der von der Gema generierten Einnahmen bleiben bei der Gema hängen. Kein schlechter Schnitt für einen Verwalter. Und je mehr fließt, desto mehr bleibt bei der Gema hängen. So jetzt darf der Knüppel wieder rausgeholt und weiter gebasht werden.
 
@Gorxx: Die Musikindustrie hat nichts mit dem Urheberrecht zu tun Gorxx. Das sind zwei verschiedene paar Stiefel. Die Hauptaufgabe der GEMA ist es NICHT, die Musikindustrie mit Geld zu versorgen, sondern dafür zu sorgen, dass die Urheber ihre Tantiemen erhalten. Natürlich verdient ein Verlag an den Tantiemen mit, wenn er den Künstler verlegt. Aber nicht alle Künstler sind in einem Verlag (=100% GEMA).
Sicherlich ist die GEMA verbesserungswürdig, das bestreitet keiner. Aber Aussagen wie: "die GEMA muss abgeschafft werden" strotzen vor Unwissen.
Dann lasst uns doch im gleichen Atemzug die monatliche Bezahlung für eure Arbeit abschaffen. Gehalt wird eh überbewertet.
 
@Stevie: Lesen, verstehen, bei Unklarheiten Informieren oder Nachfragen, dann erst antworten.Die GEMA ist dafür Zuständig das Geld für Urhebergeschütztematerialien an den Rechteinhaber fließt. Du schmeist gerade alle Begriffe in einen Topf, und versuchst daraus Argumente zu generieren. Für Dich zum mitschreiben: MI meist Rechteinhaber. GEMA vom Staat ermächtigter Eintreiber dieser Rechte(=Geld), in dieser Funktion verhandelte die GEMA mit YouTube. Kannst du mir bitte erklären was die Verlage damit zu tun haben?Bashen != Abschaffen (wie gesagt; Informieren). Und die Abschaffung von bezahlter Arbeit funktioniert nur in Utopien (z.B. StarTrek) ist aber ein schöner Traum.
 
Musik, die ich mir nicht anhören kann, kaufe ich auch nicht, weil ich a) entweder nichts von ihr weiß oder b) nicht weiß, ob sie mir gefällt. Und da muss ich mich auch garnicht dazu zwingen, oder andere zum Boykott aufrufen, das passiert einfach von alleine...
 
@peterschulze83: Handhabe ich genauso, und eine Musikindustrie die zB Radiosender Zwingt Songs nichtmehr auszuspielen hat keinerlei Respekt verdient, den hat Sie nämlich selber nicht.
 
Tja, für sowas gibts HotSpot Shield :)
 
Gut das die Musik gesperrt ist .
 
GEMA halt woanders hin. Die Europäer drehen sowie so total am Rad. Langsam wird es wirklich zu bunt. Wenn das System mal langsam lernen würde, dass Künstler + Sportler und anderes Gesocks auch nicht mehr leisten als der Rest der Welt und vollkommen überzogene Zahlungen erhalten. Geld regiert die Welt. Der Verstand bleibt auf der Strecke.
 
jo, sie pissen und scheissen auch nur (bildlich gesprochen) //ironie off//
 
Tja, dann wohl erstmal wieder Youtube-Zugriff über Proxy.
 
@Rig0: In meinen Augen der falsche Weg. Solche Methoden müssen beim Künstler ankommen, also heisst das für mich: Dann nich, liebe Tante... guck ichs halt nich.
 
@Rig0: youtubecn, der chinesische klon
 
Ich habe immer gedacht, Musik wird für die Menschen & Fans gemacht und nicht für die Geldbeutel der Künstler
 
@Turk_Turkleton: Falsch! Sie wird nur in einem kleinen Teil für die Geldbeutel der Künstler gemacht ... in überwiegendem Maße wird Musik für die Geldbeutel der Musikverleger gemacht ... obwohl die Künstler immer noch reichlich bekommen.
 
@Turk_Turkleton: Für den Geldbeutel der Künstler sowieso nicht, höchsten für die fetten Plattenbosse. Die Künstler sind auch nur Marionetten von denen -.-
 
@Turk_Turkleton: Wenn Du zB alle Alben von Westernhagen aus dem Netz lädst und Ihm dann 5 Euro zuschickst, hat er wesentlich mehr verdient als wenn Du die CD´s gekauft hättest. Also eine Win-Win Situation.
 
@Gerd-Gyros: Aha, und wie viele haben ihm die 5 € überwiesen?
 
heutige "künstler" arbeiten nicht für die kunst...sie arbeiten um abzuzocken!
 
@Turk_Turkleton: Ah Künstler sollen also umsonst arbeiten? Interessanter Ansatz.
Arbeitest Du umsonst?
 
@Stevie: Hab ich gesagt dass Künstler umsonst arbeiten sollen? Nein. Übrigens: Wenn ich mir anschaue, was so manche Hartz IV-Familie fürs nichtstun bekommt dann arbeite ich wirklich fast umsonst
 
@Turk_Turkleton: Natürlich hast Du das. Lies Dir Deinen Satz genau durch. In Deiner Aussage steckt drin, dass der Künstler gefälligst Musik für seine Fans zu machen hat. Dass er damit Geld verdient (d.h. von irgendwas leben muss) ist zweitrangig.
 
@Stevie: Schön dass du meine Sätze besser deuten kannst als ich selbst... ich weiss ja nicht wie das bei dir ist, aber die Künstler die ich höre bzw. mag machen das weil sie gerne Musik machen. Klar ist der finanzielle Aspekt nicht unerheblich, trotzdem besteht ein Unterschied zwischen einem Künstler aus Leidenschaft und einem kommerziell orientierten "Künstler", der das nur des Geldes wegen macht.
 
Diese debilen Schnarchlappen der GEMA! Kapieren die eigentlich nicht, dass es für Musiker die beste Werbung ist??? Wo kann man sich denn heutzutage einzelne Videos kaufen? Wenn, dann müsste man sich (FALLS vorhanden), eine ganze DVD kaufen...aber will man das überhaupt??? So geht doch der GEMA noch mehr verloren...allein schon, weil sehr viele Leute die GEMA und deren Musiker aus diesen Gründen boykottieren werden (was seeeehr viele ja ohnehin schon machen). Der Schuss wird mächtig nach hinten losgehen, weil die GEMA selbst, die Leute, die es bis jetzt noch nicht getan haben, in die Hände der Filesharing-Szene spielt... ;) Naja...wenn man keine Ahnung hat, wie man ein attraktives Geschäftsmodell entwickelt, braucht für den Spott nicht mehr zu sorgen und sich nachher nicht beschweren, wenn WIRKLICH Verluste eingefahren werden... :D
 
@ThePrivateer: Das glaub ich nicht, dass so viele Leute das boykotieren oder gar nichts mehr kaufen. Wenn ich mir die legalen Downloads anschaue bzw. die Entwicklung dessen, dann kaufen die Leute nach wie vor.
 
@pandabaer: In England hat es funktioniert, dort wurde das ganze DRM gesicherte Geraffel einfach boykottiert und der Mist ist in den Läden liegen geblieben ... jetzt plötzlich gehts ohne DRM Geraffel ... wird in Dt. aber nicht passieren ...
 
@fieserfisch: DRM im Musikdownload ist auch in Deutschland tot, Kopierschutz auf CD´s ist ebenfalls Geschichte.
 
@fieserfisch: Also die letzten CDs, bei denen auch Mainstream mit The Dome vol. 53 dabei waren, sind ohne Kopierschutz. Soweit ich das mittlerweile beurteilen kann gibt es auf Musik-CDs so gut wie keinen Kopierschutz mehr. Sonst hätte man auch ein Problem die Musik auf legalem Wege zu einer MP3 zu rippen. Wie es mit DRM im Download Bereich aussieht kann ich nicht sagen, da ich mir nur CDs kaufe.
 
@pandabaer: Ok, dann bin ich nicht mehr ganz auf dem laufenden ... CDs habe ich mir schon lange nicht mehr gekauft ... nicht weil ich sie lade, sondern weil der Großteil der Angebote einfach billiger Einheitsbrei ist ... reicht also es Tagsüber im Büro im Radio zu hören oder irgendwelche Livestreams anzuhören ...
 
@ThePrivateer: Du blickst es nicht, oder? Es geht nicht darum, dass die Videos komplett von Youtube verschwinden. Es geht darum, dass Goole (Youtube) dafür bezahlt, dass sie die Videos zeigen dürfen. Ich weiss nicht ob es euch aufgefallen ist, aber Google/Youtube ist wirtschaftlich ziemlich potent, die verdienen mit dem Portal Geld. Was spricht dagegen, die Künstler daran rechtmäßig zu beteiligen?
 
Ich persönlich kaufe mir selbst gar keine CD's oder DVD's mehr, weil sie mir (trotz des hohen Preises, den ich dafür bezahle) nachher überhaupt gar nicht gehört...!!!!
 
@ThePrivateer: Das war ja nun bei LP, MC und VHS-Video auch nicht anders!
 
@ThePrivateer: Genau da liegt der Denkfehler. Wenn ich die CD gekauft habe gehört sie mir! ich mache damit was ich will, egal ob ich sie anhöre oder verbrenne oder 50mal kopiere, solange die Dinger in meinem Haus bleiben kann mich der Rechteinhaber mal.
 
rechtlich darf man cds nur abspielen...alses andere ist "raubkopieren" LOL
 
@MxH: Das stimmt ueberhaupt nicht. UrhG lesen!
 
@bolg: Danke :)
 
Also bislang hab ich mir immer die Musik auf youtube angehört und, sofern sie mit zugesagt hat, die entsprechende Maxi oder das ganze Album gekauft. Geht das nun nicht mehr, dann hat sich das mit dem kaufen recht schnell erledigt. Dann lass ich es eben bleiben.
 
@pandabaer: Mach ich oft auch so. Hab da schon viele Stücke gefunden, die ich mir sonst aus anderen Gründen vllt nie angehört hätte.
 
Jeder, der über die 500€ pro CD gelacht hat, mit dem rede ich nochmal in 4-5 Jahren ;) mal sehn ob die dann immer noch lachen. Irgendwann werden CDs und DVDs so unerschwinglich sein wie im Mittelalter Gewürze aus fernen Ländern.
 
das wird nicht passieren, da die firmen dabei pleite gehen würden. was auch sehr wünschenswert ist, da diese firmen ebend nicht dem kunden dienen, sondern der kunde der firma dient.
 
oh man. echt zu geil. Danke liebe GEMA. Wegen euch kann ein Freund mir nicht mal ein Fanvideo posten der in Oesterreich lebt, weil er kann es gucken. WIr aber nicht. Danke dafuer! :D Und danke an alle Proxy Server, die es uns ermoeglichen weiterhin gute Titel zu hoeren um zu entscheiden, ob man sie kauft. :D Lustig finde ich ja, dass dieser Justin B. (kA den genauen Namen) durch Youtube beruehmt wurde. Nun streicht GEMA die Lizensen mit YT, Sinn???? ^^ Genau diese News wuerde ich als positive nachricht nutzen um meine Musik bekannter zu machen. Besser kann man keine kostenlose werbung fuer seine Musik oder andere Dinge nutzen als ueber YT. Aber wer nicht will, der hat schon.
 
@StefanB20: Bist Du Dir sicher, dass Du weißt was Du da schreibst?
Ist die GEMA jetzt Universalsündenbock, wenn man bestimmte Videos nicht sehen kann? Erst informieren, dann schreiben!

http://blog.gema.de/blog/beitrag/video-von-der-pressekonferenz-zum-abbruch-der-verhandlungen-mit-youtube/
 
Tija ich würde meinen vorrednern nur beiflichten die gema sollte mal so verfolgt werden wie die freien medienwiedergabedienste. und sie solten auch gleich mal offen legen wer oder was mit der KOLE gemacht wird!!!!!
 
@Spindler321: Was sind freie "Medienwiedergabedienste"?
 
+++faketicker+++youtube &co in zukunft nur noch nach angabe der kreditkatennummer zugänglich+++wie uns soeben aus geheimen quellen im bundestag migeteilt wurde, ist ein gesetz in arbeit, nachdem die bestreiber von videoportalen für die geldeintreibung der sogenannten rechte-verwertungsgesellschaften verantwortlich gemacht werden sollen...andernfalls könnten sie auf die sogenannte kipoliste gesetzt und damit der löschung anheim fallen+++faketicker+++
 
@Rulf: kannst du mir auch noch die lottozahlen von samstag sagen, denn ich glaube deine news ham wir nicht zum letzten mal gesehn, nur dann ohne das faketicker ;) http://tinyurl.com/35juxmy <-- Ein Bild sagt mehr als 1k Worte
 
"Schnappi. das kleine Krokodil" war und ist ja wohl das beste Beispiel, dass man Dinge zuerst kostenlos über das WWW verbreiten kann und trotzdem noch Riesen-Umsätze damit gemacht werden können, wenn es bei den Leuten ankommt. Und Schnappi war ja wohl nicht soo anspruchsvoll...
 
@pubsfried: Genau das ist anscheinend das Problem der oberen Etagen solcher Industriezweige. Die denken mit den altmodischen Sachen werden sie in Zukunft noch weiterhin massig Geld machen. Dem ist aber NICHT so und das wollen sie halt nicht einsehen! Meine Bsp. sind zum Bsp. Sims3 (1woche vor release im netz zu haben dennoch rekordumsatz gemacht) oder Avatar hat sich auch super verkauft. Oder Cloverfield hat YT und das Internet sinnvoll genutzt und so einen Hype aufgebaut. Aber sollen sie meinetwegen untergehen, haben es nicht anders verdient.
 
geldgeiles konsorzium gema verbund... ich halte diesen uhrheberschutz für überholt sogar würde ich es als tiefstes mittelalter bezeichnen. die verwertungsgeselschaften, erstatten mir ja auch nicht die beiträge die sie zB für festplatten cd/dvd rohlinge verlangen, weinn man nachweist das man dort seine eigene werke/daten speichert. erst wenn sie das tun, dann werden sie glaubwürdiger, da sie sich dann einer gewissen kontrolle unterziehen und nicht mehr willkührlich handeln können. ich halte die gema sogar für einen verein der keinen anspruch hat, sich sozial und human zu nenen.
 
@MxH: Ah, noch jemand der sich hinreichend informiert hat. Dir ist bewusst, dass die GEMA für ihre Mitglieder eine Rente zur Verfügung stellt? Aber hast Recht, total krasse assoziale Scheisse ist das alles! ;)
 
"Stattdessen will man einen neuen Lizenzvertrag abschließen, der die Urheber angemessen vergütet."........die wollten glaube ich sagen....der die GEMA angemessen vergütet......dieses gieriges, geldgeiles Pack der Neandertaler... )))
 
Großartig mal wieder, wie die GEMA den Künstlern weiterhin hartnäckig ins Knie schießt! Grandios wie die GEMA die kostenlose Werbung für die Künstler torpediert, den was anders sind die Youtube Videos mit Musik nicht.
 
"Stattdessen will man einen neuen Lizenzvertrag abschließen, der die Urheber angemessen vergütet." - Kenne viele Künstler, die sich bei der GEMA angemeldet haben und die GEMA bekommt ca. 30% soweit ich mich erinnern kann.
 
@s3m1h-44: In einer anderen Branche wird so was auch Zuhälterei genannt.
 
Gema und GEZ gehören umstrukturiert, das Weltfremde Bild beider Firmen in einer Globalisierten Welt ist einfach nicht mehr Zeitgemäß.
 
@elpsychodiablo: Was bitte hat GEMA mit GEZ zu tun? NULL!
 
Unser Geld von der GEMA hat die Nena(...) Wie MC Torch damals so schön gesagt hat.
 
Firefox -> Einstellungen -> Netzwerk -> Einstellen, wie sich Firefox mit dem Internet verbindet -> 128.111.52.62 Port 3124 eingeben -> ALLE Videos genießen :) Laden sogar genauso flott.
 
@Ensign Joe: Nachteile für alle andere Seiten?
 
@rancor187: Wenn du bei denen nicht registriert bist, kannst nur GET-Abfragen machen, also z.B. keine Formulare absenden.
 
Ja, die girige Musikindustrie. War doch nichts anderes zu erwarten, dass dies Scheitert. Gema sollte man abwickeln. Aber nicht nur die... Die Künstler sollen nur noch Geld verdienen, wenn diese auf Turnee gehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles