Wii: Multiplayer-Spiele nur noch gegen Bezahlung?

Nintendo Konsolen Wenn es nach dem Entwicklungsleiter für die Nintendo-Konsole Wii geht, wird der Online-Dienst in Zukunft kostenpflichtig sein. Das erklärte Shigeru Miyamoto in einem Interview, berichtet 'Edge-Online'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ob Nintendo da mal in andere Lager geschaut und gesehen hat, das man für sowas Geld verlangen kann? ...wäre in meinen Augen ein völlig falscher Schritt. Meine Wii taugt eher zur Partykonsole im Wohnzimmer.... für Multiplayer-Features im Netz würde ich keine monatliche Gebühr berappen.
 
@tomsan: Sehe ich genauso. Wenn Nintendo für Online-Funktionen Geld haben möchte, bitte schön - aber nicht von mir.
 
@tomsan: tja die Gier nach mehr mehr ... ist allgegenwärtig
 
@BadMax: Ich denke, das ist nur eine Absicherung, schliesslich braucht man ja auch Kapital um zu kämpfen, zB gegen Apple
 
@Ðeru: Setzt vorraus das die Leute dafür auch zahlen würden ... die Taktik, die Leute erst mal "abhängig" zu machen und dann dafür Geld zu verlangen ist zwar nett, aber das funktioniert auch nur dann wenn die Leute hochgradig süchtig sind ... was ich bei der Nintendo Onlinegeschichte mal bezweifle.
 
@tomsan: dann haben sie sich aber hoffentlich auch angeschaut, wie die anderen Onlineplattformen funktionieren. Bei Nintendos Wii und DSi von Onlineplattformen zu reden ist zb. eine Farce, das ist hingefrickelter Mist der ersten Generation mit Verbesserungspotentialen an allen Ecken und Enden. Es wird für Nintendo sowieso schwer, den Onlinemarkt für sich zu gewinnen, während die beiden anderen Lager darin schon mehr Erfahrung haben und in ihrer eigenen Entwicklung ja auch nicht stehenbleiben. Ich weiß noch, wie laut ich gelacht habe, als Nintendo das Onlinegamging nur beobachtet hat und dann mit den lächerlichen Freundecodes um die Ecke kam. Oft kommen mir die Nintendo-Leute vor, dass sie alles mögliche wollen, aber es nicht wirklich gut umgesetzt kriegen, aber das kennen wir ja leider seit Jahren. Sie wollen viel und schaffen es nur im Ansatz und verbessert wird nicht innerhalb einer Produktlinie durch Firmwareupdates, sondern erst mit einem neuen Produkt...
 
@tomsan: über kurz oder lang werden ALLE auch Sony (PS3 Network vielleicht schon ab Herbst), Geld verlangen.
Wartung von inhalten kostet.
 
@darius_: Nö.... das ist nicht gesagt. Die STEAM Plattform nimmt auch kein Geld.
 
spiele nur mario kart online.
Smash brother kann man online wegen Lag total vergessen. Also Geld wäre es mir nicht Wert. Aber so wie ich Miyamoto verstehe redet er eh von der nächsten Nintendo Gen. um dort mehr auf MP online setzen zu wollen ähnlich wie MS und Sony.

Und ja das finde ich gut, auch zahle ich lieber ein paar Euro für einen Onlinedienst als z.b. wie bei Sony so schlechte Verbindungen + mich für jedes Spiel registrieren zu müssen.
 
@fraaay: Bei der PS3 muss man sich für jedes Spiel registrieren? Das wäre mir neu! Nenn mir mal 10, Spiele wo man sich registrieren muss, das sollte ja kein Problem sein, laut deinen Worten ist es ja jedes Spiel! Auch die Verbindungen sind meines Erachtens nicht schlechter als bei meiner XBOX , nur muss ich bei Sony (noch) nichts dafür zahlen.
 
Wenn ich zur playse rüber guck oder auf auf wow, dann denk ich mir doch nur -> lol nintendo^^ also schlecht ist sie ja nicht es wurde bei ebay sofort ein käufer gefunden, aber für den online dienst zahlen -> lol nintendo^^
 
@Billy Gee: ich denke eher "lol schreibstil".....
 
wer online zocken möchte, benutzt die xbox 360, PS3 oder den PC.
 
@Xorith: PC lass ich durchgehen .
 
@Menschenhasser: Und wieso bitte nicht die Konsolen?
 
@Megamen: Weil man doppelt zahlt .
 
@Menschenhasser: Wo zahlt man bei der PS3 doppelt? Edit: Und was ist mit Bezahlspielen wie WoW für den Rechner?
Ich würde es nicht einfach so vergleichen und nur den Rechner durchgehen lassen.
 
Mist, das ist doch ein Mist. Mein Geld werden die jedenfalls nicht sehen.
 
@Kirill: Bei der Wii ist der Online-Modus nicht besonders prickelnd, wenn man ehrlich ist. Ich persönlich finde es grausam, über die Wii ein Onlinespiel zu spielen. Hab' das hin und wieder mit Mario Kart versucht, aber es macht nicht wirklich Spaß. Und von Smash Bros. brauchen wir überhaupt nicht erst anfangen, da ist es ohnehin eine einzige Katastrophe! Dafür kann man eigentlich kein Geld verlangen. Aber mich kümmert's ohnehin nicht, die Wii steht hier so herum und verstaubt...
 
Grundsätzlich ist gegen einen bezahlten Onlinedienst nichts zu sagen. Was aber nicht heißt, dass man das jetzige System mit allen Funktionen so beibehalten kann und nur eine Bezahlfunktion drumherumstrickt - DAS wird nicht funktionieren. Wenn sie es kostenpflichtig machen, möchte ich gewissen Komfort, gewisse Funktionen und keine lästigen Freudnecodes die teilweise nur in einem Spiel funktionieren und ich für jedes Spiel das online funktioniert, diese lästigen Codes eintragen, verteilen usw. Sowas darf bei einem Bezahldienst einfach nicht sein. Dann möchte ich auch Sprachunterstützung, schnelle Spielevermittlung, lagfreies Spielen - all das bietet Nintendo derzeit nicht - nur deshalb kann man für deren derzeitigen Service keinerlei Geldbetrag rechtfertigen, da es einfach nicht konkurrenzfähig ist, so wie das System derzeit angeboten wird. Es müsste eine absolute modulare und in sich geschlossene Plattform sein, die Grundelemente überall da nutzbar macht, wo sie immer wieder von jedem Spiel benutzt werden. Derzeit ist es aber eben eine Insellösung die nun mal nicht sonderlich attraktiv ist.
 
Seit wann ist Multiplayer =Online Nutzung?
Euch ist schon klar das man besonders mit konsoolen auf Offline eine Multiplayer Sesion starten kann?!
 
@SmallDragon: Du hast schon verstanden, dass Überschiften die Leute neugierig machen soll den Artikel zu lesen ... daher sind zweideutige Überschiften schon Sinn der Sache ... wer natürlich immer nur Überschriften ließt der kriegt oft nicht mal die halbe Info ... ;)
 
xD So ein Sauhaufen. Jetzt machen die mal nach 5 oder 6 Jahren nicht mehr so Gewinn, da müssen sie gleich die ganz harten Mittel auspacken. Ich finde bei der PS3 is es ok. Da gibts Sachen für lau und wenn man was spezielles will kostet es halt. Multiplayer sind soweit ich weis immer kostenlos (jedenfalls bei den Games die ich spiele) und damit bin ich zufrieden. Zudem is die Wii wie schon gesagt nen Party und in meinen Augen ne Kinderkonsole (sry, aber für mich war und ist Nintendo eine Kinderplattform. is halt so) und die haben entweder kein Geld für sowas oder wollen keins ausgeben. Dann käme ja schon das nächste Problem mit den Zahlungsarten. Wie lange hat Sony gebraucht, um in EU das mit den PSN-Cards auf die Beine zu stellen? Ich bin mal gespannt.
 
@D@nte: dem kann ich nur zustimmen!
"Zudem is die Wii wie schon gesagt nen Party und in meinen Augen ne Kinderkonsole (sry, aber für mich war und ist Nintendo eine Kinderplattform. is halt so)" genau meine meinung!
 
ich zahl gerne für Dienste (xbox 360), wenn Sie mir pers. einen gewissen Mehrwert geben. Online Mulitplayer und WII ist nahezu nicht vorhanden...und wenn, dann absolut lausig gelöst mit Freundescodes und co. Wii ist Multiplayer mäßig noch ziemlich in der Steinzeit.
 
naja, also so tolle multiplayer spiele und in den massen wie für xbox und ps3 gibt doch garnicht für die Wii.

bei der wie haben alle spiele mit multiplayer deutliche einschränkungen als spiele für ps3 und xbox360.

zb. Animal Crossing.

da hätte man weit aus mehr herausholen können ,auch multiplayermässig.

aber wer dann dafür bezahlt ist selber schuld.

Geldquellensuchmaschine aktiv ?!
 
Wenn die Online-Funktion was kosten soll, muss man im Vergleich mit M$ und Sony aber 3-4 Schippen drauflegen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte