WWDC 10: Apple-Konferenz bereits ausverkauft

Weitere Messen Die diesjährige Worldwide Developers Conference (WWDC) findet von 7. bis 11. Juni im Moscone West Center in San Francisco statt. Nach acht Tagen sind nun die verfügbaren Tickets für diese Konferenz schon ausverkauft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist zwar eine Menge an Talern, die man für die Apple-Konferenz ausgeben muss, aber dafür kommt man gratis mit über 100 kleinere Entwickler-Vorführungen in Berührung. Eben eine typische Konferenz "von Entwickler für Entwickler", aber nichts für fanboys und nicht ahnendes Fussvolk.... finde ich eine gute Sache, aber nichts aussergewöhnliches.
 
@AlexKeller: Nein.
 
@AlexKeller: Also wer den dritten Absatz liest könnte glauben, dass die Ticket-Vorbesteller nichtmal eine konkrete Ahnung haben, für was genau sie ihr Geld gerade ausgegeben haben. Das lässt die Schlussfolgerung zu, dass es vielen gar nicht auf das Programm ankommt, sondern auf.... na ratet mal!
 
@SkyScraper: I know ;) ist halt voll amerikanisch :-) es werden halt wieder neue API's und Entwicklungswerkzeuge für das OS vorgestellt, dazu kommen sicher neue Aufnahme-Regeln und Vorgehensweisen wie man sich in der Cloud verhalten sollte ;)
 
Zu "weiteren Details zur nächsten Version von Mac OS X": Nach meiner Meinung nach.. für was? Das aktuelle OS X bietet alles was man braucht. Sagte nicht Apple selbst, dass man erst mit den neu programmierten Programmen die mit Grand Central, OpenCL und Cocoa ausgestattet seien das System spürbar "runder" machen würden? Das einzige, was ich mir vorstellen könnte, wäre EIN STORE FÜR OS X APPLIKATIONEN, weil der offizieller Slogan heisst. "The center of the app universe" und mit "center" meint Apple sicher die neue Serverfarm in Carolina /USA.
 
@AlexKeller: darf man dann auch auf OS X nur mehr vom einem zentral verwaltetem appstore software installieren!?
 
@theoh: Nein. OSX bzw. der Mac ist ja keine geschlossene Plattform und das würde an vielen Stellen auch keinen Sinn machen, im Ggensatz zum iPad und iPhone. Als Option wiederum, für geprüfte Programme wäre es sicherlich eine Bereicherung.
 
@Rodriguez: Du vergisst, dass das iPhone OS auf der gleichen Programmierungsumgebung aufbaut ;) Ich denke sogar... 10.6 ist das letzte OS mit dieser herkömmlichen GUI, bald wird es eh Touchscreen Tastaturen etc. geben... hmm. ja, ich bin mir sogar sicher, dass es das letzte OS X mit diesem "XEROX GUI" ist...
 
@theoh: Da jede maleware und jeder Virus durch die Kontrolle müßte, wäre das evtl. eine Lösung gegen das Virenproblem
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich