Call of Duty: 17 Millionen Map-Packs bereits verkauft

PC-Spiele Neben der großen Nachfrage nach den Titeln der Call of Duty-Reihe selbst, besteht in den Kreisen der Spieler offenbar auch ein gesteigertes Interesse an Map-Packs. Künftig will Activision Blizzard verstärkt auf diesen Bereich setzen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So viele ''dumme'' Menschen die auf so einen ''Betrug'' reinfallen?
 
@36Onur: warum so ueberrascht? das ipad zeigt die menschliche dummheit doch ;) *duck*
 
@kingsize: Ich dachte mir, weil ich eig. auch Kritik über das Vorhaben gelesen habe, dass sie damit nicht ''durch kommen''.
Aber wenn es solche ... Menschen gibt, würde jede Firma ''dumm'' sein keine Map-Packs mehr zu machen.
 
@36Onur: Tja, das zeigt leider nur, das wir hier (also aktive Leser von IT-News wie eben WF, Heise, CB, ...) eine Minderheit sind, die nicht in der Lage ist, etwas ändern zu können. Das haben wir schon bei den Wahlen gemerkt, als die geballte Kraft der Internetcommunity an die Urnen ging und die Piratenpartei wählte - und nur 2% der Stimmen erreichte. Und das merkte man bei Modern Warfare 2, wo sich so viele auf den IT-Seiten weigerten das Spiel zu kaufen wegen dem Wegfall des Dedizierten Servers - Und das Spiel trotzdem innerhalb weniger Tage zum meistverkauften Spiel aller Zeiten wurde. Wenn man Kommentare auf IT-Seiten liest, denkt man, die Allgemeinheit und somit Mehrheit sprechen zu hören. Aber solche Sachen beweisen dann halt eindrucksvoll das genaue Gegenteil.
 
@Zebrahead: Dass mit der Piratenpartei kann man so nicht unterschreiben ^^ Schon allein durch den Medienrummel wurd einiges bewirkt, und 2% für eine nigelnagelneue Keinpartei sind enorm viel. Natürlich hat jeder von 5% geträumt aber das ganze ist trotzdem ein Erfolg gewesen, ohne den Einsatz damals hätten wir heut sicher das ein oder andere böse Gesetz mehr. Bei Spielen regiert allerdings tatsächlich nur der Absatz, und der ist bei Sims-3-Store-Objekten wie ein Tisch und ein Stuhl für 10 Euro und den Map Packs und DLC-Cheat-Items usw einfach enorm, damit müssen wir uns abfinden, in Politik kann man sich einmischen, aber nicht in die Konsumgeilheit der Menschen. Haste was, biste was, und wenn's nur ein überteuertes Mappack ist dass die andern auf dem Schulhof noch nicht haben.
 
@lutschboy: Stimmt - 2% sind durchaus viel für eine neue Partei. Allerdings halte ich trotzdem an der Aussage fest, das diese 2% das Internet und somit eine deutliche Minderheit verkörpern. Gut möglich dass die Partei noch weiteren Zuwachs verzeichnet - Aber der grosse Sturm, die grosse Aufmerksamkeit hat sich jetzt (auch durch Ernüchterung) gelegt. Das Erreichbare wurde erreicht, der weitere Zuwachs dürfte jetzt noch im Promillebereich liegen. Und ob nach dieser "Enttäuschung" (es gab viele Leute die sogar mit weitaus mehr als 5% gerechnet haben), bin ich mir nicht sicher, ob wirklich alle wieder an die nächste Wahl gehen werden. Was es gebracht hat ist, dass die grossen Parteien uns gegenüber nun etwas vorsichtiger sind und als neues Objekt des Bösen etwas aussuchen, was einen geringer Stimmenanteil und durchgängig negative Präsenz hat (z.B. Pädophilie).
 
@36Onur: Richtig, desto mehr "Idioten" dieses "Kack" Map-Pack kaufen umso mehr werden die Unternehmen die In-Game Käufe anbieten und alles Endet irgendwann damit das wir, wie bei WoW, monatlich zahlen müssen um spielen zu dürfen!
 
@1z3m4n: Ich finde den Vergleich mit WoW sehr wackelig ... ich mache seit Sep09 eine WoW Pause, und hab seitdem HUNDERTE FREE-MMORPGs ausprobiert, keines, machte mir soviel Spass wie WoW. Dennoch warte ich auf ein "neues" mmo was so toll ist, das die Kiddys aus WoW verschwinden, damit ich da weiterspielen kann :P
Schon mal in einem Freemmo einen GM (oder wie auch immer die bei den anderen heissen) kontaktiert? Dauert Ewigkeiten, und dann IRGENDWANN, mit einem Englisch zurückgeschrieben, das so gebrechlich wirkt das sogar meines top ist ;)
In WoW hab ich einen GM nach höchstens 3 Minuten (und ja es kommt auch darauf an wie man mit denen redet ;))
 
@Ðeru: ich glaub als bekennender wow'ler (trotz vllt sehr teures auto , haus , verantwortungsvollem job) bekommst hier pauschal ein minus , EGAL WAS du sagst :D
 
@lazsniper: So ist es leider. Auch MW2ler und besonders Mappack-Käufer werden zukünftig in so ne Schublade reingesteckt. Ich verstehe zwar die "Rebellion gegen den Kapitalismus" vieler hier, aber ich verstehe nicht, warum hier permanent auf's übelste beleidigt wird. Manchen ist es eben die 15€ Wert und haben jede Menge Spass an dem Map-Pack (oder an WoW etc), anderen ist es eben nicht so viel Geld wert. Wie Zebrahead erklärt hat ist es sowieso so gut wie unmöglich an der Situation etwas zu ändern. Nur die, die die Abzocke scheisse finden schreiben hier rein!! Alle anderen geniessen ihr Map Pack derweil... und das dürfte DEUTLICH mehr sein.
 
@1z3m4n: bei wow zahlst du ja auch für die horrenden serverfarm-kosten (strom , anschaffungen, upgrades etc etc) und hunderte mitarbeiter ...das sind vieeeeele millionen im monat ! klar kommt was bei rum, aber vernachlässige die immensen kosten bitte net ...
 
@36Onur: Versteh ich auch nicht :S Somit denkt Activision "ah lasst uns in 2 Tagen paar neue Maps basteln, gibt genug dumme die das zu einem hohem Preis kaufen" Als nächstes kommt neues CoD und nächstes Jahr wahrscheinlich eins mit monatlichen Gebühren. Und die dummen Kunden werden das wieder kaufen. Find die Strategie fast so schlimm wie die von Ubisoft! Reine Abzocke. @1z3m4n: Will Activision ja schon mit einem CoD machen. (letztens gelesen) Call of Duty Online.
 
@36Onur: Und ein dummer Mensch, der sich die Zeit nimmt einen Kommentar dafür zu schreiben, obwohl es ihn eigentlich nicht interessiert.

Wieso ist das Betrug? Wieso Geld aus der Tasche ziehen? Keiner wurde gezwungen die Maps zu kaufen, die anderen Maps und Modi sind immernoch spielbar. Bei einem MMO zahlt man monatlich soviel - für nichts. Manche Leute rauchen jede Woche hunderte Zigaretten. Die sind meiner Meinung nach dumm.

Wer sich für 15€ anpisst sollte die Maps einfach nicht kaufen. Mir machen sie Spaß.
 
@36Onur: wer die zeichen der zeit nicht erkennt und darauf reagiert, ist dumm. wo bitte soll der betrug sein? die leute entscheiden, kaufen und bezahlen. ich sehe da nichts dümmliches. wer weiss was du schon alles fürn müll gekauft hast.
 
@willi_winzig: Der ''Betrug'' ist darin, dass wie schon jemand oben beschrieben hat, dass man früher ''neue'' features immer über patches bekommen hat...Aber nein jetzt will man Geld dafür haben.
Als ob die Spielehersteller nicht schon genug Geld machen würden.
Das ist meiner Meinung nach BETRUG.
Vielleicht hast du eine andere ''Definition'' für Betrug meine ist dann halt etwas anders.
 
17 Millionen * 15Euro für fast gar nichts

Ich hab den falschen Job.
 
@Hasetimmi: Das letzte Mappack kostet 15€, der Rest kostet 10€. Sonst hast du Recht.
 
@Hasetimmi: Vorallem reiner Gewinn. Keine Händlergebühren, Verpackungen, Handbücher, ... nur Traffickosten. Da kommt sicher echt einiges rum. Vermutlich (bald?) schon mehr als beim Hauptspiel.
 
@Hasetimmi: du bist wahrscheinlich auch nicht qualifiziert, sonst wüßtest du den wert dieser arbeit anerkennen. du bist wahrscheinlich auch jemand der für nichts bezahlt und sich alles illegal besorgt.
 
@willi_winzig: ja und?
 
@willi_winzig: Aber nicht soviel für den Umfang! Normal kriegst du für den Preis vollwertiges Addon. (ich sag nur GTA IV Episoden) Oder gleich vollwertige(s) Spiel(e). (Orange Box)
 
@willi_winzig: Nice. Gleich das Raubkopierer Argument rausgeholt. Hätte eigentlich schon mit der Nazi Keule gerechnet, aber Raubkopierer ist auch nicht schlecht! Als noch die ModTools zu den Spielen veröffentlicht wurden, konnte sich die Comm viele gute Maps selber entwickeln und die haben die Spiele am Leben gehalten und die Firmen zu dem gemacht, was sie heute sind. Aber das wollen halt einige willis nicht verstehen.
 
@willi_winzig:

Zu deiner Info. Ich hab hier kein einziges kopiertes Spiel. Alles original.
Aber ich finde den Preis trozdem übertrieben.

Wenn man nicht mal mehr seine Meinung sagen darf ohne als Raupkopierer bezeichnet zu weden ist das ja schon schlimm.

Aber wie heißt es. Getroffene Hunde bellen
 
@Hasetimmi: Das stimmt, schaut euch mal Spiele wie Counterstrike an, dank ModTools u.s.w gibt es unendlich viele Maps und die Community ist immernoch rießig. Nicht das ich Fan davon bin aber ist ein gutes Beispiel. Oder Team Fortress 2 Updates in massen und darin steckt einiges was bei MW2 euch ein Vermögen kosten würde. _____ Nur mal so am Rande, Getroffene Hunde bellen nicht mehr :D
 
Ob 15 oder 10. Ist doch egal
 
@Hasetimmi: 85 000 000 wären mir nicht egal :)
 
Dummes Konsumvolk. Vor nicht all zu langer Zeit wurden neue Maps und Spielmodi noch kostenlos mit den Patches nachgereicht. Niemand wäre auf die Idee gekommen dafür Geld zu verlangen.
 
@ElLun3s: Daran wirst Du dich leider gewöhnen müssten - Unser ganzes Kapital orientierte System beruht darauf, immer mehr Geld einzunehmen und immer mehr zu wachsen. Und das verträgt sich leider nicht (mehr) mit dem Grundsatz, dass der Kunde König ist. Stattdessen werden immer mehr (eigentlich selbstverständliche) Sachen oder Dienstleistungen nur noch gegen Bezahlung angeboten - Alles, was irgendwie Geld bringen kann wird bis zum letzten Cent ausgequetscht. Wir können darüber trauern, aber ändern können wir es nicht. Leider.
 
@Zebrahead: Würdest du das nicht genauso machen? Wenn du ein Unternehmen leitest, soviel rausquetschen wie möglich, wenn das der Kunde mitmacht warum nicht?. Weniger verdienen und einen besseren Service garantieren, ich bin mir sicher das würdest du nie machen.
 
@Smoke-2-Joints: Ich denke ja, ich würde es nicht tun. Aber möglicherweise ist das auch der Grund warum ich nicht in einer führenden Position bin und das wohl immer so bleiben wird - Aktionäre wollen einen CEO der Geld macht und nicht einer der darauf schaut, dass die Mitarbeiter und die Kunden glücklich sind. Unser ganzes System ist so aufgebaut, das sowas nur in Ausnahmefällen passieren kann. Wir schaffen uns in unserer (kurzfristigen) Gier selber ein unmenschliches System, in dem Menschen nur noch Werkzeuge sind und jeder sich selbst am nächsten.
 
@Zebrahead: In unserem System haben wir auch die Konkurrenz, die deine panischen Befürchtungen relativieren werden. Wenn jemand das gleiche zu einem niedrigeren Preis verkauft, dann will niemand das Teurere, oder das Gleiche gilt für bessere Produkte mit gleichem Preis. Deine unbegründete Anti-Kapitalismus Haltung ist völlig haltlos!
 
@andi7: Mein Post bezog sich auch nicht auf das Thema dieser News sondern auf den Gang der Wirtschaft im Allgemeinen. Und wer hat wohl bessere Karten, ein Produkt günstigst auf dem Markt anzubieten: Anbieter A, der gute Löhne zahlt, öfters Firmenausflüge durchführt, eine Entlassung in wirtschaftlich schlechten Zeiten als das letzte Mittel betrachtet sowie die Kundenzufriedenheit an höchster Stelle steht oder Anbieter B, der seine Angestellten wie Sklaven behandelt, überall versteckte Kosten einbaut und die Produktion in Drittweltländer outsourced?
 
@Zebrahead: Klar kannst du es ändern, einfach das 'Spiel' nicht mit machen, wenn sich genügend Menschen zusammen tun und die anderen vielleicht "irgendwann" aufwachen, dann wird sich das wieder ändern. mfg
 
@FlatFlow: Siehe mein [o1][re:5]. Das Ganze funktioniert leider nur in der Theorie.
 
@ElLun3s: das waren noch zeiten...
 
@ElLun3s: Hohoho und ich bin der weihnachtsmann oder was?Warum beschimpfst du dich denn selber oder konsumierst du nur luft und liebe?Lebst bestimmt in einem baumhaus und isst jeden tag luftklöße mit phantasiesauce oder?Denn ansonsten gehörst du zu deinem besagtem "dummen konsumvolk" dazu.Was du konsumierst ist dabei ganz egal denn was für dich wichtig ist könnte für mich zb. lächerlich erscheinen.
 
Schlimm sowas. 17 Mio Vollidioten, die sich das Geld aus der Tasche ziehen lassen.
 
@CSI: Vögelsen : ja genau... alles vollidioten, oder einfach nur menschen mit einer anderen einstellung. ich finde es mies 17 millionen menschen derart zu beleidigen. würdet ihr kindergartenkinder auch mal eure spiele bezahlen, könntet ihr den wert eines spieles auch mal erahnen.
 
@willi_winzig: hey mister fanboy, ich weiß du willst irgendwie den preis für den mappack rechtfertigen, aber mit deinen oberflächlichen "alle die was am mappack auszusetzen haben sind raubkopierer" argument wirst du dir hier keine freunde machen..
 
@willi_winzig:

ich hab das Spiel bezahlt. Beschimpfe nicht sofort alle als Raubkopierer.
Wahrscheinlich bist du selber einer
 
@CSI: Vögelsen : Es zeugt wirklich von Dummheit, wenn man Geld fuer etwas ausgibt. Intelligente Menschen kommen durchs Leben, ohne etwas zu bezahlen. *ironie*
 
@Valfar: Es zeugt aber von Dummheit für etwas zu bezahlen was bereits im ersten Produkt hätte drin sein müssen. Wenn man im Lokal etwas bestellt erwartet man auch daß der Teller voll ist und nicht noch zwei Portionen Pommes extra bestellt werden müssen.
 
@Johnny Cache: Der Vergleich ist nicht sehr treffend. Wenn man im Reastaurant von einem Essen nicht satt wird hat es nichts mit Dummheit zu tun wenn man noch etwas anderes bestellt.
 
@Valfar: Also könnte man dir auch ein halbes Essen zum vollen Preis hinstellen und du würdest tatsächlich für ein Pommes Pack mit zehn Fritten noch extra bezahlen?
 
@Johnny Cache: Es geht ja nicht um ein halbes Essen sondern um die Portionsgroeße in dem Reastaurant. Wenn mir die Portionen in einem Restaurant zu klein sind, ich aber trotzdem dort essen will bestell ich eben zwei Portionen, wenn ich satt werden will.
 
Schlimm das so viele Vollidioten immer noch Counterstrike spielen, wo wirklich jeder Spieler ein Cheater ist. Hört doch mal auf mit dem Scheiss. 17 Mio die wenigsten es noch Wert schätzen, für so einen genialen Shooter Geld auszugeben.
 
@BVB09Fan1986: Ich glaube du hast folgendes vergessen : [/ironie]
 
@stockduck: Eigentlich KÖNNTE man erwarten dass das die Leute kapieren^^ Naja vllt auch nicht.
 
@BVB09Fan1986: Wo ist COD MW2 ein genialer Shooter? COD MW war gut und das wars auch schon. Ein gutes Spiel braucht eine gute Community damit es auf lange sicht überleben kann... bei MW2 ist das sicher nicht der Fall. Ich war CoD Fan durch und durch als ich dann bei nem Kumpel das MW2 testen durfte und war total enttäscht! Der SP ist ja an und für sich ganz i.O. auch wenn er noch kürzer geraten ist wie aus MW... aber der MP is einfach nur ne Frechheit
 
@Oberst.S: Die Firmen möchten halt heute nicht mehr, das ein Spiel lange überlebt. Du sollst dir fein im nächsten Jahr den Nachfolger kaufen!
 
Alle die hier meckern haben hoffentlich die News gelesen und wissen, dass das neue MW2 Map Pack NICHT in diesen Zahlen enthalten ist. Es geht hier um die Map Packs der vorherigen CoD Teile, und diese hatten alle ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis.
 
Solange die Zahlen nicht genau aufgeschlüsselt werden (PC, PS3, xbox360 u.s.w.) sind die Zahlen für mich nur Augenwischerei. Ich habe eine xbox360. Wenn ich das Spiel CoD MW 2 reinlege, dann zum Multi gehe, sehe unten links, das jetzt gerade nicht mal 2400 im Stimulus sind.
Die Zahlen von diesem Publishers erregen höchstens den Effekt, nach dem Motto -seht her, viele viele haben Interesse, lädt es euch runter." Egal in welchem Forum, überall wird gemeckert, das soviel Asche für die paar Maps verlangt wird, keiner will es laden und zahlen. Wer sind dann die anderen 17 Millionen?
P.S. :Megamen, die Zahlen für CoD MW 2 sind draußen, und diese dann dazu zählen, kommen wir auf 19,5 Millionen (twinky ;-)) ). Soviele PC und PS3 und xboxen gibts doch gar nicht.
 
@oldbrandy: Wenn ich auf der XBOX360 zocke, dann vorwiegend HTDM. Nicht explizit und einzig das Stimulus-Paket. Warum auch? Die neuen Karten sind zu den alten Karten schon hinzugefügt worden.
 
@oldbrandy: Mille = Tausend.
 
In deren Finanzabteilung müssen die Angestellten wohl schon Bauchschmerzen vor lachen haben. 17 Millionen mal 15 Eruo / Dollar...
 
die meisten die sich über die "dumme konsumgesellschaft" aufregen und den kopf schütteln, geben wahrscheinlich noch mehr geld für anderen scheiss wie kippen oder alk aus... das wundert keinen iwie xD
 
@s1lence: genau das denke ich auch, deswegen ein fettes Plus von mir! :-) Ich weiß auch nicht, warum hier jedes mal wieder und wieder das Geflame losgeht, jedes mal die gleichen Kommentare, die man schon zig mal gehört hat! Jedem das seine, manche holen sich den Map-Pack, andere kaufen sich Apps aus dem AppStore, naja...-.-
 
@s1lence: Und ich kenne genug Leute bei denen es nicht so ist. Solls ja auch geben!
 
@s1lence: genau so wird es sein. Das gleiche bloss in grün nach der Fussballweltmeisterschaft wenn Deutschland mal ein Spiel gewonnen hat, dann wird mit Auto draussen rumgefahren und sich gefreut (für was, nur sinnlos Benzin verfahren und dann über die Benzinpreise aufregen), was hat man davon ausser wenniger Geld in der Börse.
 
Da ich nicht so oft spiele und ehrlich gesagt keine Ahnung habe frage ich einfach mal so in die Runde: Was 'kann' so ein Map-Pack? Und was bringt es dem Spieler?
 
@Alphatier: Es sind lediglich 5 Karten (wovon 2 schon im alten COD4 waren) auf denen man dann im Multiplayer spielen kann...was das bringt? Naja, manche werden die gängigen Maps einfach nach und nach langweiliger finden und sich deswegen die neuen kaufen!
 
@Alphatier: Das kann man so nicht einfach beantworten. OnurY hat da schon die richtige Richtung angedeutet. Hobby! Aus meiner Sicht, erst mal HABEN, ob´s man gebrauchen kann, ist eine andere Sache. Allerdings, wenn die Maps kostenlos zur Verfügung gestellt worden wären, wäre der Hype wahrscheinlich um so größer, da man diese dann echt toll finden würde.
 
@oldbrandy: Hm, so richtig schlau haben mich die Antworten ja nicht gemacht. Danke trotzdem dafür. Liege ich falsch damit wenn ich mir das so vorstelle wie eine Erweiterung eines Spielelevels. Grob ausgedrückt kann man danach in Räumen usw. spielen die in der Grundausstattung des Games nicht oder noch nicht vorhanden sind.
 
@Alphatier: Es geht hier nur um den Multiplayer - Nach dem Erwerb des Mappacks hat man einige komplett neue Levels zur Verfügung, die man zuvor noch nie gesehen.
 
@Alphatier: Mehr Maps?
 
@Zebrahead: Joa und der zweite Mappack ist schon im Anmarsch! :-D :-D :-D
 
Viele Menschen sammeln Briefmarken, Loks etc etc und geben dafür haufen Geld aus weil das halt ihr Hobby ist. Lasst doch die Leute diesen Mappack kaufen wenn es deren Hobby ist sowas zu spielen :) Nichts desto trotz wären mir persönlich 15 € für "Maps" die in jedem Spiel kostenlos bereitgestellt werden zuviel. Schönes Wochenende an alle. Lg
 
Wundert mich nicht bei dieser heutigen Gesellschaft .
 
Ja, geil, man zahlt einen nicht mal so kleinen Preis für ein echt kleines Addon. Naja, man muss das Spiel ja nicht kaufen. Traurig ist es aber, dass die mit der recht dreisten Methode so viel Erfolg haben.
 
Das war ja wieder abzusehen das es wieder genug gibt die Dumme gibt die Activision unterstützen mit ihrer neuen strategie. Was wird wohl der nächste coup sein von Acti. sein ( 2tes map kommt ) ? Ich mein als nächstes muss ich für meine munition im spiel bezahlen oder sonst was. So ist man meiner meinung nach, auf dem besten wege, ein spiel zu grabe zu bringen. Aber he, die meisten zocker von heute kennen es halt nicht anderster, geld für irgendwas neues zu bezahlen, un wir von der alten garde oder die wo es nicht kennen geld für sowas auszugeben , werden in die röhre gugen oder sich anpassen müssen. Scheis geld geile Konzerne die ihren mund nicht mehr voll bekommen vor lauter kohle.....................................
 
17000000*15 euro gleich 255000000 euro. na das nenne ich doch mal ein gutes ergebnis.zwar nicht für die käufer aber was soll man machen.
 
ich habs nicht gekauft :-) ich verzichte im moment und wandere zu Battlefield...die meinen ja NIEMALS Geld für extra Maps nehmen zu wollen http://www.play3.de/2010/04/01/dice-wir-wurden-nie-geld-fur-battlefield-maps-verlangen/ Danke Dice....
 
@Taleban: sag niemals NIE
 
@Taleban: Deswegen gab es auch nie kostenpflichtige Addons für BF2 welche die komplett Community versaut haben. ;)
 
ABZOCKE. Ich bin doch nicht bescheuert, die können ihre 3 Maps und das billige Texturupdate für die alten Recyclingmaps behalten. Halsabschneider. Die Maps bastelt ein Entwickler in zwei Stunden zusammen.Die kriegen den Hals nicht voll...
 
@Constermock: wieso? angebot und nachfrage. die nachfrage ist groß und es wird geliefert, so einfach ist das. wird doch niemand dazu gezwungen irgendwas zu kaufen, oder?
 
@Constermock: Na da hat aber jemand Ahnung...
 
Wie blöde sind denn diese Kids?
 
Ich würde es gern kaufen, aber niemals für 13,99 €. Was soll der Sche!ß? Ich würde vielleicht für 2,99 € oder so kaufen, aber net für 13,99 €! Kranker Sh!t.
 
In Zukunft werden wohl zu keinem Spiel mehr Karteneditoren mitgeliefert werden. Denn wer tausende kostenlose Maps laden kann wird sicher kein Geld für derartige Map Packs ausgeben. Dabei waren die Editoren immer das was mir am meisten Spaß gemacht hat.
 
Wie gering unser aller Einfluss durch solche Statements ist, müssen wir angesichts solcher Zahlen eingestehen. Ich denke, die Hauptursache für so eine Entwicklung ist das gestörte Verhältnis der Leute (Jugendlichen) zum Geld. Die würden das Map-Pack auch für 30 EUR kaufen. Ich neige dazu zu glauben, dass die menschliche Vernunft auf dem Rückweg ist. Immer weniger klevere Leute pressen die Dummen aus wie Zitronen. Das schlimme dabei ist, die Masse will es genau so, sonst könnte es nicht geschehen. Ohne Zwang begibt sich die Masse in jede gebotene kostenpflichtige Unterhaltung. So etwas nenne ich Wohlstands-Manipulation.

PS an den Admin: Kann man die Schrift in diesem Editor nicht etwas grösser machen?
 
Also ich habe mir das Spiel gekauft, weil ich es haben wollte egal ob mit oder ohne seperate Server. Ich spiele es auch online und es macht auch Spaß. Außer das ich seid den letten 3 Wochen immer wieder Spiel zusammenbrüche habe wegen Hostproblemenoder es an machenatgen es sehr schwer möglich ist sich bei Steam überhaupt anzumelden bzw. MW2 überhaupt zu starten wegen Überlastung der STEAM server. Aber das MAP PACK 3 Karten für ca 14 Euro ist eine echte FRECHHEIT, also ca 5 EURO für eine Karte ist WUCHER pur. Die MAPPACKS werde ich mir nie kaufen.
 
@Nightcrawler: kann man alles so sehn und so sehn..hab fürs game inkl.mappack jetzt,dank Erfindung des Inernets, gerademal 43,98€ ausgegeben..das war die Sache wert.mir machts Spaß.. bei dem Preis fühl ich mich weder verarscht ,noch abgezockt und ich kann nicht sagen des es zur Zeit andere Games gibt, die mich mehr ansprechen.....
 
@lolobert: Weder verarscht noch abgezockt. Trotzdem dumm, da 20+Porto bei Amazon ;-)
 
@cam: ja .jetzt vielleicht..aber trotzdem danke das ich als dumm bezeichnet werde....
 
Danke an alle Käufer für den Verlust eines bisschen mehr an Lebensqualität... Würden nicht immer im Vornherein gemeckert, es dann aber doch in Scharen gekauft, würde dieses Geschäftsmodell sich nicht durchsetzen können und es würde vielleicht eine bessere Möglichkeit gefunden. In Zukunft wird man wahrscheinlich dann nur noch dir "Rohdaten" als Basisgame kaufen und dann alle Level (Maps) dazukaufen müssen. Das hat schon fast Demo-Charakter, nur das man schon für das Demo zahlt...
 
Ich habe nie und werde nie für ein paar Zusatz-Maps bezahlen !!!
Genauwenig werde ich Spiele kaufen die einen Immer-Online-Kopierschutz haben
Wenn die Hersteller mal wieder was richtig gutes machen würden und nicht immer den alten Kram aufblasen mit Bobast Grafik usw , dann kaufen die Leute ds Spiel auch !
Aber irgentwie läuft das alles nur noch aufs Geldabschöpfen hinaus !
 
Mag sich ja Viel Anhören aber wenn man bedenkt das es Milliarden Spieler auf der Welt gibt ist es wenig...
Traurig ist nur das Sie es so sehen das es sich Lohnt und sich dieser Quatsch dann durchsetzt und Sie immer mehr Versuchen Geld zu zu Verdienen mit solchen kram.
Als Ehrlicher User kann man da nur Boykottieren und um solche Spiele bzw Hersteller einen Bogen machen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles