US-Verbraucherschützer gehen gegen Facebook vor

Wirtschaft & Firmen Mehrere Verbraucherschutzorganisationen haben in den Vereinigten Staaten eine Beschwerde bei der Federal Trade Commission (FTC) gegen Facebook eingelegt. Das eingereichte Beschwerdeschreiben umfasst insgesamt 38 Seiten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wow, endlich wachen auch die Verbraucherschutzorganisationen in den USA auf...
 
@krauthead: ich wusste gar nicht, dass es sowas in den USA gibt :D
 
@ProSieben und alle (+) Klicker: Daran würde ich an Eurer Stelle auch nichts ändern. Wissen beunruhigt nur und strengt an, Vorurteile pflegen ist viel einfacher und der Beifall des Mobs ist euch sicher.
 
@krauthead: Meine Fresse, wann kapieren das alle "ich will über meine Daten entscheiden"-Poster endlich? Facebook ERLAUBT jedem, zu entscheiden, ob seine Daten verwendet werden, oder nicht. Man muss nur selbst den ersten Schritt machen - da einem das aber mittlerweile von Anfang an klar sein sollte: Wo ist das Problem? Ich hoffe das lesen viele. Freue mich auf den Minushagel. ;)
 
@renet: Man muss aber auch die Menschen berücksichtigen, die etwas blauäugig ins Netz gehen (so etwas gibt's leider auch). Für diese muss ein gewisser "Standardschutz" vorhanden sein, sodass nicht komplett alles zugänglich ist und man es abschalten muss. Es muss umgekehrt sein, sodass anfangs wenig zugänglich ist. Die kann dann auf Wunsch gelockert werden. Nur dann ist so ein Unternehmen ernst zu nehmen in meinen Augen.
Und wer jetzt mit dem Argument "die sind doch selber schuld, wenn die so dumm sind" kommt, ist selber nicht grade ein Weitblicker. Viele fühlen sich von den vielen Menüs schnell überfordert bzw. allgemein überfordert mit dem Thema PC und Internet und lernen es noch kennen. Die haben sich einfach mal angemeldet, weil sie davon mal gehört haben und sie es interessiert.
 
@renet: Das liest sich in der News aber anders. So steht es zumindet im vorletzten Absatz.
 
ja, facebook ist der letzte dreck. ich wurde da angemeldet ohne mein einverständnis und ich hatte auch kein passwort dazu. Und das fand ich ne riesensauerei. dies geschah mit meiner zweitemailadresse bei web.de Ich weiss nicht mal, was denen überhaupt einfällt.
 
@knuddchen: Na dann würd ich mal im Bekanntenkreis nachschauen wer dich da angemeldet hat und desweiteren das eigene Sicherheitskonzept am Rechner überdenken, denn auch wenn Facebook pöse ist, Zaubern können sie nicht :)
 
@Islander: vom bekanntenkreis kann keiner diese emailadresse kennen, also wüsst ich auch niemanden der mich da angemeldet hat. toll das ihr mir deswegen minus gebt, weil ihr alle bekloppt seid und nicht wisst, was sache ist, aber ihr selber bei facebook seid und zu doof seid. danke

und was das sicherheitskonzept am rechner angeht, da hab ich immer die aktuellste software drauf von gdata. also bleib du mal schön ruhig, sicher ist dein rechner versaut mit viren und sonst was fürn kram. mein rechner ist nämlich virenfrei und außerdem hab ich immer die neuesten windowsupdates.
 
@knuddchen: tja dann hat ein hacker deine email zugangsdaten. das ist sehr bitter, denn nun biste offiziell angemeldet bei facebook ja. das is auch kein scherz mehr.
 
@knuddchen: alle updates und sonstige sicherheitseinstellungen bringen nichts. denn das hauptübel sitzt wie immer VOR dem pc!
 
@knuddchen: aussagen wie "bekloppt" und "doof " zeugen von sehr viel reife und erfahrung. da nimmt man dich natürlich sofort ernst...
 
@knuddchen: Ich denke auch das böse Facebook hat dich heimlich angemeldet ohne das du es mitbekommen hast. Alles um dich zu ärgern und dich in den böse Kreis von Datenweitergabe zu bringen. Die Daten von dir, haben sie sicher direkt weiter gegeben!... Okay mal Spaß bei Seite. Bin kein Fan von Facebook. Die bauen mir zu viel Scheiße, aber das ist jetzt nicht Thema. Thema ist der liebe Knuddchen... Der vermutlich auch befürchtet, dass Banken ihm heimlich Bankkonten erstellen, um davon dann Geld in die eigene Tasche zu überweisen... Meine Güte! Check deine Passwörter und nicht dein GDATA. Facebook hat deinen Mailaccount nicht gehackt.
 
@knuddchen: Als ob dich Facebook da angemeldet hätte... Das kann dir und jedem anderen auch auf Flirtsites und in anderen Communities passieren! Da wird sich jemand einen Scherz erlaubt haben.
Der Punkt hierbei ist aber ein anderer und für mich auch ein Grund Facebook vorerst zu meiden. Über meine Daten und deren Weitergabe will nämlich ich entscheiden... Das hört sich aber wohl sehr naiv an, bei Zeiten von ELENA und der gleichen... :rolleyes
 
"Bist du bei Facebook oder bist du noch Offline?" Die Frage kann man langsam jedem stellen. Immer mehr Websites haben was mit Facebook zu tun. Das schlimme ist aber das viele über den Datenschutz "mekern", aber selbst was mit FB tun. Und wenn es nur der "Gefällt mir" Button is. Ich bin gegen FB :P Und wer das auch ist solle mir ein + geben, die die nicht meiner Meinung sind sollen auch ein + geben :D
 
@Blubbsert: ja, mich nervt das auch langsam. Überall dieses "Gefällt mir" Button. Zum Glück kann man sowas auf die Filter Liste setzen und blockieren :)
 
@Blubbsert: Also, ehrlich gesagt, war ich noch nie auf Facebook und das soll auch so bleiben :D
Ich hasse es mittlerweile diesen Namen überall zu lesen bzw. mittlerweile überall in Radio/TV/Internet zu hören.
 
@matterno: Is mir sowieso ein Rätsel warum es immer Facebook sein muß, wo es selbst in Deutschland gute Alternativen gibt. Bei StudiVZ & Co. wird der Datenschutz wenigstens noch ein kleines bischen ernster genommen.
 
Soziales Netzwerk pff ad absurdum aber manch Einer kommt eben ohne garnichts aus. Und sogar Blizzard springt auf diesen Zug auf! Was ein NoGo.
 
@Hellbend: Stimmt! Wozu auch? Ein Beispiel: ein Kollege von mir hat seinen neuen Job via Facebook gefunden, da er mit Leuten seiner Branche in Kontakt kam. Ein anderer hat seine Freundin via Facebook gefunden. Naja.. nicht ganz. er fand eine Singlebörse, welche Werbung bei Facebook inseriert. Da sag ich mir doch: ich hab die Schnauze voll vom Bewerbungen schreiben und von billigen Aufreisserkneipen - mach ichs lieber richtig via FB & Co!!
 
@Bixu: Wuhuuu... er hat mi Leuten aus seiner Branche geredet. Stell dir vor, so etwas geht auch offline. Wenn ich mich um einen Job bewerbe, rede ich auch mit Leuten aus meiner Branche - was ein Wunder. Und zum Thema mit den Frauen: Im Internet kannst du der größte Held/Romantiker/... sein, aber das hilft dir auch nichts, wenn du privat total versagst im Thema Frauen.
Zugegeben: Ich hab meine Freundin auch bei einer SocialCommunity kennengelernt, bin aber direkt hingefahren, weils mir tierisch auf den Sack ging keine zwischenmenschliche Kommunikation zu haben. Im Endeffekt wars das beste, weil sie mich im Netz doof fand, in Echt aber gut ;)
 
Laut Zuckerberg ist "Privatsphäre" ein überholtes Konzept... -.-
 
@Rig0: ist Privatsphäre nicht einfach nur das, was nicht mit der Öffentlichkeit zu tun hat?
 
@ProSieben: Privatsphäre und Datenschutz gehen ineinander über. Wenn ich ein privates Foto hochlade und der Hoster verkauft es, ist meine Privatsphäre automatisch beeinträchtigt.
 
@Rig0: Und er verletzt das Urheberrecht... es sei den in den AGB steht drin, dass du alle deine Rechte und deine Seele an die Firma abtrittst ;)
 
Mir ist Facebook auch extrem unsympatisch geworden. Hab zwar Account, aber keine Bilder, Videos ect. Microsoft hat eine Online-Office Version für Facebook veröffentlicht. Also wer das nutzt, den kann man getrost den Menschenverstand aberkennen!
 
@NoName!: Microsoft Office Offline sendet auch Daten an Microsoft. Wer weiß denn aber welche Daten das sind?
 
@NoName!: oh der ms troll ist wieder da.
 
Oh man, herrlich wie sich Leute über FREIWILLIGE Dienste aufregen können. Wir haben zum glück an anderen stellen _überhaupt_ kein Datenschutzproblem. Datenschutz fängt 30 cm vom PC entfernt an. Verantwortungsvolles umgehen mit Daten ist die Aufgabe des Users in erster Stelle.
 
@Demiurg: Es gibt aber nunmal auch weniger versierte Nutzer, die nicht wissen, was hintenrum mit ihren Daten alles getrieben wird (völlig unabhngig davon, was man letztendlich der Öffentlichkeit an infos über sich bereitstellt, es geht darum was der plattformbetreiber tut). Und die Tatsache, dass Facebook nach Lust und Laune seine Datenschutzbestimmungen ändert, ist ja auch nicht wirklich eine seriöse Geschichte.
 
@Rig0: Mag sein. Jedoch ist es falsch gegen Facebook Mobil zu machen. Stattdessen lieber in eine Aufklärungscampagne investieren. Das bringt meiner Meinung nach mehr.
 
@Demiurg: Tja verkehrte Welt hier. Bei Facebook drehen alle voll ab, aber wenn ein Streetview Auto vorbeifährt, winken alle in die Kamera und halten ihren WAPs in die Lüfte, oder auch egal, das wir seit Jahren mit Tracking Diensten überwacht werden. Alles harmlos. Passiert ja willkür, ohne konkrete Namensangabe oder ist Personenbezogen.
 
@Demiurg: Und nur weil es auch andere (Daten)Problemstellen gibt soll man dieses hier einfach auslassen? Ich geb dir zwar Recht, dass manche hier etwas blauäugig sind. Aber wenn du gar keine Kontrolle mehr hast was mit deinen Daten passiert, dann ist das imho ein sehr ernst zu nehmendes Problem. Und wenn ich mir den vorletzten Absatz so durchlese, dann gibt Facebook Daten auch ohne Zustimmung oder gar Bekanntgabe einfach weiter. Und das geht mal gar nicht.
 
Selbst schuld, wer sich (a)sozialen Netzwerken anschließt. Es ist seit langem bekannt, dass die es mit dem Datenschutz nicht so haben, da kann man alle in einen Sack stecken. Ich habe mein soziales Netzwerk in meinem Umfeld. Funktioniert übrigens super :T
 
oh mann, das ist mir doch egal wenn die meinen namen und emailadresse weitergeben. von mir aus kann die ganze welt wissen wer ich bin. macht euch nicht alle ins hemd.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.