Nokia will bei teuren Smartphones wieder punkten

Handys & Smartphones Am gestrigen Donnerstag hat der finnische Handyhersteller Nokia seine Hauptversammlung abgehalten. Der Konzernchef Olli-Pekka Kallasvuo will trotz der schlechten Geschäfte im Amt bleiben und sagt Apple & Co. den Kampf an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie wärs denn mal endlich Symbian abzusägen und auf Android zu setzen?
 
@prodigy: Ich finde es eigentlich gut, wenn es Alternativen zu Android gibt. Ob Symbian da jetzt die richtige ist sei mal dahin gestellt. Aber ich möchte nicht irgendwann zwischen einem Android-Handy, einem Android-Handy und einem iPhone wählen müssen.
 
@prodigy: Wohl eher Windows Mobile, was bei der Allianz zwischen Microsoft und Nokia wahrscheinlicher ist, als Android.
 
@prodigy: ich mag mein symbian phone. und ovi maps ist sowieso besser für fußgänger als google maps.
 
@prodigy: Bei Symbian muss man nicht ständig online sein und man muss die Datenkrake Google nicht fürchten. Symbian ist schon ok. Nokia könnte allerdings auch mehr auf Maemo/MeeGo setzen.
 
@prodigy: Würde ggf. ja genügen, Symbian komplett neu zu gestalten. Bzw. mit MeeGo (ehemals Maemo) hat Nokia sowieso eine gute Plattform, die einfach besser verbreitet werden müsste um eine Basis zu schaffen.
 
@prodigy: Nokia setzt nicht auf Android, sondern Maemo bzw. MeeGo.
Warum sollte man denn zu Android wechseln?
 
@prodigy: An Symbian in einer aktuellen Version gibt es nichts auszusetzen! Probier mal das Volkssmartphone Nokia 5230 - preislich unschlagbar günstig und es FUNKTIONIERT EINFACH!
Symbian ist auf diesem Handy klasse bedienbar. Die Ovi Services sind auch nicht von schlechten Eltern und der integrierte Browser auch nicht.
Auch die Musikqualität ist WIN.
 
"In Zukunft will Nokia auf weniger Modelle setzen, dafür aber an der Konkurrenzfähigkeit arbeiten." Das wäre doch mal was. Bei der aktuellen Modellvielfalt bzw. Wirrwar blickt doch kein Mensch mehr durch! Lieber mal auf Qualität statt auf Quantität achten, ich würde es Noklia echt wünschen. Aber was sie in der letzten Zeit an Smartphones gebracht haben ist echt ein Witz (5800, N97) Vor knapp 10 Jahren hätte ich kein anderes Handy als Nokia angefasst, heute ist es genau das Gegenteil...
 
@Turk_Turkleton: Ich bin mit dem 5800 mehr als zufrieden und das Preis Leistungsverhältnis ist Top!
 
@ThreeM: Dann hast du aber noch nie ein ausgewachsenes Smartphone benützt...mein Beileid.
 
@m.schmidler: Komisch mein 5800 kann genau das selbe wie z.B. ein iPhone oder ein Android Based Handy... Merkwürdig auch, das Symbian das OS ist mit dem besten Schnittstellen Support ist. Witzig ist die aberwitzige App vielfalt auf Symbian. Gut Optionen sind etwas verschachtelt, aber der Rest funktioniert Prima.
 
@ThreeM: Das hast du aber das einzige Handy von Nokia was Funktioniert. Mein E66 konnte auch alles, aber alles nicht richtig, geschweige Komfortabel oder schnell. Wie schon mehrfach gesagt wurde....ich gehöre auch zu denen die damals nur Nokia gekauft haben. Heute würde ich sogar Samsungs klimbim Smartphones einem Nokia Smartphone bevorzugen, alleine schon wegen dem Preis der bei Nokia unverschämt ist. Trotzdem wünsch ich Nokia viel erfolg bei ihren Plänen, auch wenn Sie das Werk in Deutschland geschlossen haben. mfg refi
 
@ThreeM: Es geht nicht darum ob etwas funktioniert sondern wie. Nur mal als beispiel: Bei Symbian kommst du ins hauptmenü dann brauchst du hier und da nen doppelklick um weiterzukommen und im nächsten untermenü dann auf einmel nen einfach klick. Dann kommst du zu na Liste. So jetzt gibts hier auch mehrere Möglichkeiten.Wahrscheinlich ist das du in na Liste landest wo man rechts mit dem fingernagel den millimeterdünnen scrollbalken benutzen musst um zu scrollen. Dann gibts noch teilweise menüs wo du zusätzlich so ganz unnatürlich mit dme finger zum unteren rand fahren musst und dann ruckelt der Bildschirm langsam richtung oben. Von konsequenz und intuitivität keine Spur.
Das Symbian eine Menge Apps bietet und einen unglaublichen Funktionsumfang bestreitet keine. Aber 1. Lässt es ich schlecht bedienen und 2. es sieht einfach crappy aus ;)
 
@Ripdeluxe: Das 5800 hat kinetic scrolling in allen Menüs seit Firmware 40.x.x.x. Da brauchst du einen Balken. Doppelklick in Listen, SingleKlick bei Icons... das hat durchaus ihren Sinn.
 
@Ripdeluxe: in erster linie geht es beim handy um den formfaktor und die hardware- bzw, was es zu leisten im stande ist. das betriebssystem ist nur eine der komponenten. daher stehe ich zu meinem n97.
 
@medienfux: Aber wenn du von Leistung und hardware sprichst ist gerade hier auch ein schlechtes Argument: Angenommen wir nehmen die Software mal voll raus dann bleibt das n97 ein Smartphone das beim Start 600 Euro gekostet hat und mit einem veralteten ARM11, 434 mhz prozessor ausgestattet. Dazu 128 mb ram. Und das zu einer Zeit als Boliden mit ARM Cortex Prozessor und powervr grafik oder Snapdragons herausgebracht wurden. Ignoriert man die veraltete Hardware bei den Nokias bleibt dann als zusätzlich fader beigeschmack das Betriebssystem das zwar schon irgendwie alles kann, aber nichts ansatzweise so gut wie die 3 neuen smartphone OS Konkurenten. Unter den Gesichtpunkten wundert mich die die stagnation bei Nokia nicht, während die Konkurenten wie HTC, Apple und Motorola ihre Geräte verkaufen wie warme semmeln. Und der einzige grund warum sich das 5800 so gut verkauft hat war der niedrige preis und selbs da gibts jetzt mit Geräten wie dem HTC Tattoo oder dem kommenden vodafone 810 wesentlich besser android Alternativen. Das n900 ist ja auch gefloppt wie nochmal was. Nokia hat doch noch nichtmal wirklich nen plan ob sie jetzt weiter Symbian, oder Maemo oder Meego entwickeln oder irgendwas ganz anderes machen sollen. Seit 2 Jahren kommt nur "Wir werden es Apple zeigen macht euch gefasst". Aber ganz ehrlich wenn man sich Nokias letzte Innovationen ansieht frägt man sich ernsthaft was und vor allem wann sie es der Konkurenz zeigen will ....
 
@Ripdeluxe: Hast Du im Gegenzug dann aber auch mal das N900 getestet? Ich für meinen Teil hatte damals vor, vom iPhone auf ein Android - Phone umzusteigen. Gott sei Dank durfte ich mich dann einige Tage an einem N900 bzw. Maemo austoben. Danach kam für mich als Geek rein gar nichts mehr anderes in Frage; Bin hochzufrieden damit und glaub mir, ich kenne und vorallem schätze auch die Konkurrenz.
 
@Ripdeluxe: omg du bist ja ein ganz schlauer... man koennte denken das du bei nokia im vorstand sitzt... ROFL
 
@Tremataspis: Jup hab ich probiert. Und von der Geekseite her wie du sagst hats mich auch sehr begeistert. Man kann schon ordentlich dran rumspielen und sehr viel modifizieren. Letzendlich hab ich mich aber dagegen entschieden da ich bedingt durchs studium eh schon ständig an irgendwas rumbastel wollte ich nicht auch noch ein Handy an dem ich Tag und Nacht rumbasteln will. Irgendwann braucht man ja auch schlaf. Außerdem war das Motorola Milestone im gegensatz zum n900 einfach wirklich um einiges Dünner und auch etwas leichter.

@technocity: Wenn du nichts sinnvolles beizutragen hast dann lass es. Ich war Jahrelanger Nokianutzer und find es Persönlich traurig das Nokia seit geraumer Zeit nichts mehr anständiges auf die Beine bringt. Der neue große wurf das N8 wurde ja von mobile review auch sehr negativ bewertet (ja ich weis das es ein vorseriengerät war).
 
@Ripdeluxe: Man kann am N900 ja rumschrauben - aber man muss nicht! Ich nutze meins auch produktiv im Studienalltag: PDFs runterladen und öffnen, in Wikipedia während der Vorlesung nachschlagen, Stundenplan als iCal importieren und mit Exchange synchronisiert halten... Alles tolle Sachen. :)
 
@Ripdeluxe: Sage mir doch bitte was Symbian nicht richtig kann? Ok wenn man auf eine durchdesignte Oderfläche mit Schikimiki wert legt, wird man bei Symbian vielleicht nicht glücklich. In punkto Funktionalität und Kompatibilität macht zur Zeit niemand Symbian was vor. Ich habe sowohl unter Linux als auch unter Windows die Möglichkeit das Smartphone zu nutzen. Ich zum Beispiel nutze das 5800 recht ausgibig. Ih benutze es als GPS Tracker beim Sport, ich kann auf Smb (Windows Shares oder Samba) zugreifen, ich hab ein FTP Client der ebenso wunderbar Funktioniert, ich habe vollen SyncML support, sodas ih mein Handy mit meinem Funambol Server von überall Syncen kann. Ich steuer mein HTPC über mein Handy und noch viele andere tollesachen. Also wieso 500eur für ein Handy hinlegen wenn ich ds ganze für 180 haben kann? Ich hab mich bewust wegen der Funktionalität für Symbian entschieden und bereue keinen Tag.
 
@ThreeM: Das Symbian all diese funktionen hat habe ich nie bestritten. Aber all die sachen die du jetzt erwähnt hast kann zum Beispiel Android oder das IPhone (zumindest zum Großteil) auch. Aber die Oberflächen der Programme sind sehr viel einheitlicher und intuitiver zu bedienen. Und wie gesagt das 5800 war für den Preis gut aber wenn ich jetzt seh das Handys wie das HTC Tattoo oder das neue Huawei für vodafone auch unter 200 euro verfügbar sind. Warum soll ich mir dann die grausige bedienung antun.Und das ist ein fakt viele leute die zum ersten mal ein smartphone haben oder sich schon sehr an das OS gewöhnt haben sagen immer Symbian rockt. Aber es hat wohl nen Grund warum in sämtlichen Tests immer die Bedienung bei nokia Touchphones bemängelt wird. Und der Grund ist einfach der das die bedienung einfach tatsächlich schlechter ist im vergleich zu den genannten WebOS, Android und Iphone.

Allein der Browser fürs internet ist auf dem 5800 im vergleich zu den konkurenten grausam in der bedienung. Und auch mit Opera ist die darstellung einfach nicht vergleichbar mit den webkit browser von den neuen Smartphone OS. Symbian ist einfach wie eine schlechte Konsolenumsetzung für den PC. Das hat auch gar nichts mit bling bling zu tun. Sondern einfach das man merkt, dass die steuerung nicht für diese Form richtig angepasst wurde. Mann kann sich zwar dran gewöhnen, ändert aber nichts dran das es im vergleich schlechter ist. Und das ist nicht nur meine Meinung. Man muss nur mal auf den großen portalen nach tests ausschau halten. Und die meisten kommen aufs selbe resumee. Tolle Hardware und Specs, bedienung schlecht.
 
@Ripdeluxe: Ob ich nun 3 screens nah rechts guck und mein App starte oder ob ich meine Ordnerstruktr auf Symbian durchforste ist eientlich Jacke wie Hose. Opera zeigt mir alle Seiten akkurat an, da vermisse ich nix. Der Nokiabrowser ist gnz ok, allerdings ist die bedienung wirklich etwas komisch. Die Funktionen dich ich benötige gibt es weder auf dem iPhone noch unter Android. Bei Apple bin ich n Windows/Mac gebunden da ich iTunes verwenden muss. Bei Android habe ich das Problem mit einer inkonsistenten Updateverteilung. Die Hersteller vernachlässigen ihre alten Geräte und auf jedem Androidhandy findest du eine andere Androidversion. Bei den WebOs geräten habe ich aufder Hardwareseite defizite. Also wieso soll ich 200eur für etwas bezahlen wenn ich ein von der Funktion her für 180eur ein äußerst ausgereiftes Produkt erhalte? Alles andere ist nur GUI und kann vernachlässigt werden. Mir geht es rein um Funktionalität und da kommen iPhone und Co. nicht an Symbian ran. Ds Wort "Smart" im Smartphone bezeieht sich auf die Möglichkeiten die das Gerät liefert, und dort Puktet auch Nokia. Das Design und Marketing nicht Nokias Paradedisziplin ist bestreite ich net, aber für 180eur bekomme ich ein Handy welches das iPhone oder ein HTC locker in die Tasche steckt. Ich hatte vor dem 5800 ein iPod Touch un kann deshalb das OS gut beurteilen. Für Leute die unterhaltung, Spiele und Furzapps brauchn sind beim iPhone gut aufgehoben. Für Leute die ein Fähiges Werkzeug suchen ist das allerdings weniger was.
 
@ThreeM: Ich hab auch paar freunde die das 5800 habe. Wenn mans nicht anders kennt ist es sicherlich ne feine sache. Aber ich bekomm immer das grauen wenn ich so ein teil bedienen muss. Da ist Android, WebOS und IphoneOS einfach Jahre vorraus. Symbian ist ein tolles OS für Barren Handies, aber definitiv nicht für touch!
 
@Ripdeluxe: So siehts aus. Symbian war mal gut, aber heute einfach nicht mehr zeitgemäß für Touchgeräte sowie Internetapplikationen. Da muss eben was neues her! Maemo kann da durchaus eine Lösung sein.
 
@Turk_Turkleton: Ich hab geschäftlich ein E75 - Qualitativ (bzw. mechanisch) bin ich damit voll und ganz zufrieden, aber dieses Symbian (S60 R3) ist in der heutigen Zeit einfach ein Witz - Gibt kaum Änderungen zu meinem uralten 6600 mit Symbian S60 R2 (mit dem ich auch schon unzufrieden war). Stimme dir voll und ganz zu: Früher immer Nokia, heute wohl die letzte Wahl.
 
Die brauchen besser Panther für ihre apps, genau wie bei Wimdows sind die apps unstylisch halt 0815.

Da Können sie von Apple was lernen erlauben nicht jeden blödsin.
 
@DaywalkerX: Unstylisch würde ich nicht sagen, aber nicht wirklich einheitlich was die Usability erschwert.
 
@DaywalkerX: Ich denke die Apps bzw. der Ovi-Store ist momentan Nokias kleinstes Problem :)
 
@Turk_Turkleton: denk ich nicht. viele käufer suchen sich geräte schon durch die auswahl an apps aus. in bekannten android-foren findet man oft meldungen wie "suche app für android die xyz kann" oder "iphon-änlich" ist... und meistens steht dabei "ich plane ein android handy zu kaufen, aber nur wenn es abcxyz kann"
 
@asd: Bestimmt ein Kaufargument. Aber ich glaube Turk meinte das eher aus der sicht, das Sie erstmal Handys mit einer vernünftigen Hardware bzw. OS herstellen sollten bevor Sie an die Extras rangehen.
 
@asd: klar gibt es das, aber was bringen mir tolle apps und der ganze gedöns wenn das os und die usability für die tonne ist? refilix hat genau das geschrieben, was ich meinte :)
 
Bin gespannt ob am neuen Gerücht, dass jetzt doch Nokia Windows Phones kommen, was dran ist. Würde ja eigentlich gut für die höherpreisige Klasse passen, allerdings besitzt Nokia nachwievor Symbian bzw. ist stark an der Entwicklung beteiligt....
 
@m.schmidler: Wieso soll nokia ein windows Phone herausbekommen wenn sie anSymbian, Maemo und MeeGo beteiligt sind ? Bei htc ist das was anderes, die haben kein eigenes Betriebssystem und setzen auf Android und Windows.
 
"teuer " (aus der Überschrift) und "hochpreisig" (aus dem Newstext) sind 2 Schlagworte, die mich überhaupt nicht zu einem Kauf motivieren. "Nokia N104 - das teuerste Smartphone seiner Klasse" und "Nokia N105 - hochpreisiger geht es nicht mehr" sind doch keine Werbebotschaften. Sicherlich gibt es Personengruppen, die auf "hochpreisig" oder "teuer" achten, damit ihr Statussymbol ein Alleinstellungsmerkmal hat... aber Smartphones sollen doch bitte wieder ihren Fokus auf die Aufgabe als "Werkzeug" legen - und Werkzeuge müssen ihren Preis wert sein. Solange sich die Technik in den Smartphones fast schon im Wochentakt verbessert und die OS sich mit ihren neuen Versionen gegenseitig ohne Rücksicht auf Abwärtskompatibilität ausstechen... solange sind mir 400+ Euro für ein Smartphone echt zuviel. Ist in meinen Augen aktuell die Technik mit dem höchsten Wertverlust pro Tag
 
@Tyndal: 400€? Ist nicht viel für ein Smartphone. Und wenn es das Wert ist bin ich zumindestens Persönlich bereit soviel Kohle auszugeben wenn, aber auch nur wenn das Teil es auch wert ist. Ich warte z.B. jetzt noch einen Monat bis ich meinen Vertrag umstellen kann und werde mir im gleichen zuge Vermutlich das htc Desire Kaufen. Weil es derzeitig aus meiner sicht das Qualitativ und Preisleistungstechnisch das beste Handy ist. Aber was auf jedenfall stimmt ist das 400€ für ein Nokia Handy (egal welches) überteuert ist.
 
@refilix: Ich denke da hat jeder eine persönliche Preisgrenze. Ich spreche da nur für mich. Bevor ich 400 Euro in ein Smartphone investiere, das nach Veröffentlichung vom iPhone 4GS automatisch nur noch 50% Wiederverkaufswert hat, kaufe ich mir dafür lieber ein Netbook - damit kann ich zwar nicht telefonieren, aber doch noch etwas besser arbeiten (gerade Texteingaben). Aktuell halte ich den Preis von Smartphones für überzogen, für mich persönlich gibt es keine Verwendung, welche diese 400 Euro in 2 Jahren wieder einspielen würde. Aber auch Laptops waren lange Zeit viel zu teuer, mittlerweile werden sie einem hinterhergeworfen. Auf diesen Preisrutsch warte ich noch bei Smartphones. Dazu muss der Markt aber erstmal gesättigt sein und die Kunden müssen über günstige Preise dazu gebracht werden, ihr existierendes Smartphone zu erneuern.
 
@refilix: 400 euro für ein nokia-handy ist überteuert??? als kleines beispiel möchte ich mal das n900 benennen, dass ich bei amazon im dezember für knapp 600 euro gekauft habe. mit geld-zurück-wegen-falscher -werbung-von-amazon hat es mich nur 520 euro gekostet...und es ist jeden cent wert!!!
400 euro für ein apple-phone wären mir schon 550 euro zuviel - soll heißen, dass man mir noch was geben müsste, damit ich eines ihrer phones nehme. und mit dem n900 bin ich dem iphone immer voraus - auch dem 4gs - dank der community, die fleißig entwickelt und moded... man mache mal einen hardware-vergleich...
 
@FunkerVogt: wenn du zufrieden bist mit deinem n900 ist doch super. als ich an "jedes nokia handy" dachte. dachte ich eigentlich an die handys von nokia mit symbianOS. Mein E66 von Nokia hatte damals 420€ gekostet. Und das ist einfach nur dreist von nokia so ein scheiss Handy als Buisness Handy zu verkaufen. Mich regen mitlerweile die ganzen Handy Hersteller auf weil ich angewiesen bin auf ein Handy aber anscheint nur pech mit den dingern habe. Obwohl ich schon soviel viel Geld für sowas zahle funktionieren die dinger nicht. Ist das immernoch ein Geschäft oder grenzt das nicht an Betrug?
 
@Tyndal: Apple fährt ganz gut mit teuer und hochpreisig. Nokia sollte auf verschiedene Marktsegmente setzen.
 
Ich weiß nich ob diese Strategie aufgeht. Der Kunde will doch nicht in erster Linie ein teures Telefon, sondern ein Telefon, dass den Funktionen, dem Bedienkomfort, dem Service usw. angemessen ist - das auch preislich. Oder mit anderen Worten, auch mit hohen Preisen kann man den größten Mist verkaufen. Teuer heißt noch lange nicht gut. Auch wenn man offenbar den elitären Apple Kunden im Visir hat. Die sollen einfach technisch und softwaremäßig ausgereifte Produkte liefern, langlebigen Support anbieten, damit softwareseitige Lücken auch nach 2 Jahren noch gefixt werden. ich habe mir letzte Woche das Nokia 6710 Navigator gekauft und bin vom 6210er Navigator also umgestiegen. Und ganz ehrlich, 240 euro, das ist für mich schon teuer und das Gerät soll gefälligst auch mindestens 3 Jahre halten, es ist für mich ein Gebrauchsgegenstand der mir im Alltag helfen soll und kein Sexsymbol.
 
@Rikibu: Du bist auf jedenfall ein Win User und hälts nichts von Apple?^^ Hast vollkommen recht, aber Nokia ist glaube ich noch verwöhnt als das Handy Unternehmen. Ich glaube die haben garnicht richtig realisiert wieso ihre Geräte nicht mehr verkauft werden.
 
@refilix: ich bin schon apple user, aber ich übernehme nicht die aufgaben deren marketing abteilung. apple ist für mich auch nur ein hersteller, der hardware anderer firmen einkauft und zusammenschustert, sein logo raufpappt, teurer preis drauf und dass dann in seinem eigenen ökosystem zum laufen bringt. wie sehr würde windows wohl performanter laufen, wenns nur auf ner handvoll hardware laufen würde? ich finde bei apple auch haufenweise unzulänglichkeiten, wie ich sie faktisch bei jedem hersteller finde. ich finde nokia handys nachwievor gut. hatte mit anderen anbietern einfach nur schlechte erfahrung. für mich ist aber bei nokia ovi maps das alleinstellungsmerkmal, wo keine andere software zumindest für fußgänger rankommt.
 
NOKIA kann ja meinen, mit sonstwas und sonstwo punkten zu können. Meiner Meinung nach - zumindest bei mir persönlich - kann NO kia in Deutschland nach Bochum überhaupt nicht mehr punkten, bzw. befindet sie NO kia immer noch sehr tief im Minusbereich!
 
@Bengurion: Ach komm, es war doch klar, dass man sich seitens der NRW Politik Nokias Dienste nur durch offizielles Schmiergeld erkauft hat. Wer glaubte, dieser Standort würde auf ewig bestehen, der war ziemlich naiv. Komisch, IKEA produziert auch nicht mehr in den neuen Bundesländern und auch nicht mehr in Tschechien... es wird immer da hin gegangen, wo es Geschenke gibt bzw. die Löhne immer geringer sind als am gegenwärtigen Standort. Dass sich Nokia in Bochum niedergelassen hat, war eine wirtschaftliche Entscheidung, einzig auf die Geschenke finanzieller Natur begründet.
 
@Rikibu: Erstens hat das Werk in Bochum im Gegensatz zum Nachfolgewerk in Rumänien hervorragend gearbeitet und guten Umsatz und Gewinn erwirtschaftet, zweitens können die von mir aus machen, was sie wollen, nur kommt mir eben kein NO kia mehr ins Haus. Da lob ich mir doch die Freiheit des Marktes, der mich nicht zwingt, ein Gerät von NO kia zu kaufen.
Erfreulicherweise teilen eine Menge Leute meine Meinung- von daher bleibt es dabei: NO kia kann ja meinen, mit sonstwas und sonstwo punkten zu können. Meiner Meinung nach - zumindest bei mir persönlich - kann NO kia in Deutschland nach Bochum überhaupt nicht mehr punkten.
Den Verantwortlichen der damaligen Entscheidung hätte ich allerdings aufgrund des katastrophalen Marketing-Gaus in die Wüste geschickt.
 
@Rikibu: btw. "es wird immer da hin gegangen, wo es Geschenke gibt bzw. die Löhne immer geringer sind als am gegenwärtigen Standort" das ist der kurzsichtige schwerwiegende Irrtum des globalisierten Wirtschaftssystems. Längerfristige Gewinne können Firmen nur in wohlhabenden Staaten machen, die sich natürlich auf der anderen Seite durch höhe Löhne auszeichnen. Weitergedacht: in den Niedriglohnländern können sich die Menschen diese teuren Produkte sowie nicht leisten und in den Ländern, in denen es sich die Verbraucher mal leisten konnten, bald auch nicht mehr.
 
@Bengurion: na dann kauf lieber geräte die in china und korea hergestellt werden. damit unterstützt du nämlich nicht mal mehr die europäische wirtschaft, was bei nokia der fall wäre ;) super logik hast du. weinen wenn nokia nicht mehr in bochum herstellt, aber hauptsache die schuhe aus china, gell?
 
@dartox: wenn du wie ich persönlich Leute kennen würdest, die im Bochumer Nokiawerk gearbeitet haben und wenn Du miterlebt hättest, wie da mit den Beschäftigten umgegangen worden ist, würdest Du diese ganze Sache sicherlich auch anders sehen. NOKIA = NO kia
 
@dartox: du wirst mir sicherlich erklären, was dein Post im Übrigen soll, weil ich in re:3 auch speziell auf NOkia eingegangen bin....lesen und verstehen schadet nie!
 
ich hab mir erst das X6 gekauft und ich liebe es...vom N96 muss ich sagen war ich in punkto stabilität und akkuleistung bitterstens enttäuscht.
 
"...dafür aber an der Konkurrenzfähigkeit arbeiten." Na wie wäre es denn mal mit Kritikfähigkeit, um zumindest das mehr als angeschrammte Image wieder etwas aufzupolieren. Im Übrigen frage ich mich ja auch, wieviel Eimer Sekundenkleber man sich unter den Hinter schmieren mußte, um fest im Sattel sitzen zu dürfen.
 
@Hellbend: was meinst du mit kritikfähigkeit? nokia ist so ziemlich das einzige unternehmen das ich kenne, welches _öffentlich_ bekannt gibt fehler gemacht zu haben.
 
@dartox: Hauahauaha, das gibt nen harten Muskelkater vom Lachen. Der war gut.
 
mit dem n8 kriegt nokia wieder die kurve. symbian ist eines der besten betriebssysteme (wenn nicht sogar das beste), es happerte bisher einzig und allein an der bedienung (bei touch-geräten). dieses manko ist mit dem n8 beseitigt worden (und ja, ich habs schon getestet). alles butterweich und unkompliziert. und das es ein high-end-gerät mit nie dagewesenen funktionen ist, darüber braucht man garnicht mehr reden!
 
@dartox: NO kia
 
Ich kapier das eigentlich nicht, Nokia baut die (IMO) besten Telefone, ist in aller Munde, wenn man beispielsweise bei Vodafone mit dem Handy-Berater sein Modell zusammenstellt, kommt meist ein Nokia raus (weil die anderen Hersteller eben nicht genau mein Wunschmodell im Programm haben), die hatten mehrmals das am meisten verkaufte Telefon der Welt im Programm (3310/3330/6230). Ok, die genannten Geräte sind ziemlich alt, aber steht es mittlerweile wirklich so schlecht um Nokia?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles