iPhone OS 4: Videoaufnahmen mit "720p"-Auflösung

Handys & Smartphones Mit der kommenden Version des iPhone-Betriebssystems werden die Anwender vermutlich die Möglichkeit erhalten, Videos in einer 720p-Ausflösung aufzunehmen. Einige Hinweise darauf wurden laut einem Artikel von 'Macrumors' gefunden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oje, da macht WinFuture aktuellen iPhone Besitzern aber wieder grundlos Hoffnung...
 
@frauhottelmann: Entsprechende Hardware wird natürlich vorausgesetzt, iPhone der vierten Generation?? :)
 
@s-e-b: Das 3G-Modell hat eine 2 Megapixel-Kamera. 1280 x 720 sind 921.600 Pixel, die 2. IPhone-Generation sollte also schon locker damit zurechtkommen.
 
@pvenohr: Videos != Fotos
 
@Seven Up: Nein? Was glaubst du denn wie eine Videokamera funktioniert? :D
 
@John Dorian: Videos beinhalten aber viele "Fotos" in kurzer Zeit, dafür muss ein schneller Speicher + CPU vorhanden sein, was das iPhone bis jetzt nicht hat...
 
@John Dorian: Kann eine 6MP Kamera etwa automatisch Full-HD Filme aufnehmen? Immerhin kann sie 3 mal so große Fotos aufnehmen. Die Sensoren unterschieden sich da.
 
@gl4di4t0r: Das iPhone hat genug Speicher + CPU, nur vermutlich ist der CMOS-Chip der Kamera zu langsam für HD. DER muss nämlich erstmal schnell genug sein!
 
@pvenohr: oh man...
 
@pvenohr: n00b == iPhone User
 
@lordfritte: Jep ich sag doch immer 'Wer zu blöd ist braucht iPhone' .
 
@Menschenhasser: Dann kauf dir doch eins.
 
Und dann bestimmt als Quicktime .mov :(
 
H.264 eher...
 
@peterschulze83: Container vs. Codec
 
@yagee: Container wäre dann .mp4
 
@GokuSS4: MOV ist ein ISO-Standard, es spricht also nichts dagegen.
 
ich frage mich ob man so eine Auflösung beim Handy wirklich braucht. Mit der Handycam ist das Ergebnis dann auch wohl eher eine Art "HD lite". Fänd es persönlich wichtiger, dass jetzt erstmal was in Richtung Akku-Laufzeit bei Smartphones passiert und man bereits erhältliche phones mehr über die software optimiert quasi wie bei Spielkonsolen. Momentan ist das doch nur noch Penisvergleich ohne wirklichen Mehrwert.
 
@XProfessor: naja wenn 720p genauso aussieht wie 360p kann es getrost weg bleiben aber naja es gibt auch Leute die glauben mehr pixel = mehr Qualität ;D
 
Ich glaube, dass es wichtig ist, die Videoqualität zu erhöhen denn man guckt sich die Videos ja nicht nur am iPhone an, sondern teilt diese via YouTube oder zeigt die eben am heimischen Computer. Ist schon nicht verkehrt, denke ich. edit: Und Apple guckt nicht darauf, immer mehr Pixel draufzusetzen. Die Linsen sind nicht ganz ohne und die 5 MP haben ihren Grund
 
@Muplo: Das erst mal die Akkulaufzeit verbessert gehört ist wichtiger, was nützt es dir wenn deine wundertolle Kamera nach einem 30 minütigen Video alle ist ... das ist aber das Problem der heutigen Geräte ... es wird für die breite dumme Masse produkziert. Die wollen in erster Linie mit Zahlen angeben .... was wirklich wichtig ist zählt da nicht ... ich würde ein Kamera in einem Touchscreen-Smartphone sofort komplett hergeben wenn es dafür mindestens 1 Woche bei durchschnittlicher Nutzung ohne Ladegerät auskommt. Aber ich bin eh kein Freund von Multifunktionsgeräten, denn sie können wenn überhaupt nur eine Sache richtig gut und alle anderen mehr schelcht als recht. Ich hab noch keine Handykamera gesehen, deren Bilder es wert gewesen wären sie irgendwo abzuspeichern...
 
das geht dann aber nur mit dem neuen iPhone denn das jetzige wird die hohen pixelpunkte nie erreichen.
 
@urbanskater: Genau.. der News Klauer... ääähr Verzeihung.. Kopierer... ÄÄääääh ich meine Schreiber hat falsch abgeschrieben. natürlich mit OS4 bei der 4. Generation des iPhone... und nun macht der vermutete Namenszusatz iPhone 3G HD immer mehr Sinn :-)
 
bringts voll mit 24fps und einer Bitrate von nur 2-3mbit.
 
@Zero-11: Hä? Du weißt schon, dass HD Filme mitunter mit 24p (23,976 Bildern pro Sekunde) wiedergegeben werden!? Laut Wiki ist 24p Kinostandard! Wo liegt jetzt genau das Problem?
 
@slave.of.pain: Bei HD sind aber 50fps der Standard... Und die Bitrate für gutes HD-Material sollte im Schnitt bei 15 Mbit/s liegen. Lies bei verblödungspedia bitte noch mal den Abschnitt "Nomenklatur" und versteh ihn auch!
 
@TrustMe: Welcher Mensch sieht 50 Fps ?
 
@bluefisch200: (+) bisher haben im Heimbereich auch bei SD schon immer 25 Bilder voll und ganz ausgereicht - geschweige denn, dass ein Mensch sowieso nur 14 Bilder/Sekunde wahrnehmen kann. Da braucht eher das Wiedergabegerät eine hohe Bildwiederholungsfrequenz, dass die Bewegungen nicht "schlieren"...
@Zero-11: woher willst du wissen, dass der nur 2-3 mbit herausbekommt?
 
@bluefisch200: Ein Übermensch vielleicht ;)
 
@bluefisch200: meine güte schreibt ihr ne scheisse, das menschliche auge mag bildern ab wenigen fps als bewegung erkennen, trotzdem arbeitet das menschliche auge ganz anders, deswegen ist es völlig schwachsinnig es mit fps zu vergleichen, für wirklich flüssige beweungen sind 50fps+ angebracht, nicht umsonst hat man im kino bestimmte effekte bei schnellen bewegungen wo du praktisch nichts mehr erkennen kannst.
 
@TrustMe: hast du mein Kommentar verstanden? Ich habe "mitunter wiedergegeben" geschrieben. Ich habe zu keiner Zeit behauptet,das dies am heimischen TV Standard ist!
 
naja, die iphone kamera finde ich eh besch.... die qualität ist meiner meinung nach keine 3.2 Mp wert. ok, für schnappschüsse reichts.

aber für mich kein grund, das neue iphone nicht zu kaufen. :-) auch wenn die kamera sicherlich wieder schlecht ausfallen wird.
 
@acstrobe: Was hat 3,2Mp mit der Qualität zutun? Die 3,2 Mp ist nur die Anzahl Pixel , also einfach ausgedrückt... Die Anzahl, welche daraus Breite und Höhe eines Bildes entspringt. Aber die Chipgrösse, Objektiv und Blitz beeinflussen schon die Qualität. Das neue iPhone hat eine 5 Mp Kamera, mit mehrfachen digitalem Zoom (schlechter als optisch, aber dennoch besser als gar nichts) und LED Blitz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich