Firefox 3.6.4 Beta 3 mit Out-Of-Process-Plugins

Browser Die Entwickler aus dem Hause Mozilla haben die dritte Betaversion des Browsers Firefox 3.6.4 veröffentlicht. Trotz des kleinen Versionssprungs gibt es ein wichtiges neues Feature aus dem Projekt Lorentz: Out-of-Process-Plugins. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr sehr gut. Endlich Java und Adobe usw. mal ausgelagert. :)
 
@DasFragezeichen: Fehlt nur noch das mein Antivirus nicht mein FireFox einfriert nachdem ich Dateien runtergeladen habe, ist bei Eset Nod zumindest so, das es kurz vor dem fertigstellen geprüft wird und dabei friert FireFox für ne kurze zeit ein *seufzt*
 
@Jimie: In about:config "browser.download.manager.scanWhenDone" auf false setzen. Da der Virenscanner die Datei sowieso prüft, kann man die doppelte Virenprüfung also abstellen.
 
@arge123: super danke dir, dachte das hängt mit dem Antivirus Programm zusammen. Naja was die Minuse sollen, verstehe ich auch nicht, darf man nicht mal fragen stellen?
 
@Jimie: Tja, die Leute habe nicht so gerne, dass irgendetwas behauptet wird, was nicht ist und die Lösung einen Kommentar vorher schon angeboten wurde.
 
@Jimie: Habe ein änhliches Problem mit (warsch.) Antivir oder Zonealarm...benutze FFPortable auf meiner ext. USB3Platte und manchmal bleibt der Browser während der Nutzung für fast eine Minute hängen (habe einen sehr guten pc und meist knapp 15 Tabs offen)..der Fehler ist leider nicht wirklich reproduzierbar, alles was ich weiß ist, dass die Platte während des hängers die ganze Zeit ohne unterbrechung arbeitet :/ Hat noch jemand das besagte Problem? ...finde einfach nicht die Ursache...
 
@Aeleks: ähm, danke für die Minusse...lange weile?
 
wurde ja auch Zeit, ich bleib nun trotzdem bei Chrome :-)
 
@puttee: Wenn Mozilla so weiter macht mit dem FF, werden die Marktanteile schneller neu Verteilt sein als sie schauen können...
 
@D3vil: Meiner Meinung nach konzentriert man sich bei Mozilla zu sehr auf Spielereien. Z.B. Personas - das hätte niemand gebraucht. Wenn sie hier ein gescheites Theme-System geliefert hätten das mehr kann als zwei Bilder auszutauschen (siehe Opera), wenn sie einmal die Performance in Griff bekommen usw. macht das viel mehr Sinn. Sicher ist die Auslagerung hier sehr sinnvoll - aber das kann ja sogar der IE8, wenn auch eher theoretisch als praktisch. Aber Google zieht grinsend vorbei mit dem Chrome, denn es gibt kein Totschlagargument mehr. Hat Plugins, ist OpenSource, standardkonform sowieso. Und selbst Microsoft lernt mit dem IE9, dass die ganzen Spielereien weniger wichtig sind.
 
@tienchen: Dem kann man nur Zustimmen +1
 
@tienchen: ... ein gescheites Theme-System...???? Das gibt es doch schon immer. http://tinyurl.com/23c9bv
 
@tienchen: Es ist auch nicht schwer einen soliden Browser zu bauen, wenn man eine komplette Neuentwicklung macht. Man kann einerseits die guten und beliebten Funktionen von Konkurrenten übernehmen und sich andererseits Gedanken zu technischen Neuerungen machen. Etwas bestehendes umzubauen und -strukturieren ist sehr viel komplizierter und aufwendiger.
 
@tienchen: Ständig dieses dumme Personasargument. Was meint ihr wieviel Ressourcen das verschlungen hat? Denkt ihr das gesamte Mozilla-Team saß da 2 Jahre dran und konnt nichts anderes mehr machen? Das sind ein paar Zeilen Code die ein zwei Leuten in ein paar Wochen programmiert wurden, es ist praktisch nur ein dynamisch implementierter Skin + Homepage, ansonsten nix was XUL nicht eh schon konnte. Eine nette Spielerei die nicht ins Gewicht fällt aber viele erfreut, warum dass jetzt immer als Zeichen für den Untergang Mozillas gesehen wird erschließt sich mir nicht. Für Chrome hab ich persönlich immernoch einige Totschlagargumente, u.a. dass er von Google kommt, das Addon- system noch zu rückständig ist, und vorallem dass die Oberfläche viel zu starr ist und viele Einstellungsmöglichkeiten fehlen.
 
@lutschboy: Und Chrome kann Skin/Thememäßig schlicht und ergreifend nicht mehr als Personas, darüber regt sich auch keiner auf das es im Browser implementiert ist.
 
@lutschboy: Wir sind zwar eher selten einer Meinung, aber dafür gibts mal klar ein Plus :) "Personas killt Firefox, weil Mozilla nur noch in die falsche Richtung entwickelt", "Firefox ist viel langsamer als jeder andere Browser und sogar als mein Toaster", "Firefox frisst allen RAM, den ich in meinem PC habe und stört dazu noch den Fernsehempfang". Es ist doch toll, das ihr jetzt alle in Chrome den Messias seht... bitte, benutzt ihn und freut euch drüber. Ich aber benutze Firefox wegen der Individualisierung... und da ist Chrome noch meilenweit von den Möglichkeiten weg. Die nötigen Extensions gibts mittlerweile, klar, aber das ganze Extensions-System von Chrome kratzt mehr an der Oberfläche, weil Google schlicht Extentsions, die auch nur annähernd so nah am Kern des Programms arbeiten wie es bei Firefox der Fall ist, garnicht zulässt. Das Extensions-System von Chrome ist vergleichbar mit dem zusätzlichen Jetpacks-Extensions für Firefox, das wars aber auch. Und solange kein anderer Browser diese Individualisierung in diesem Rahmen ermöglicht, gibts für mich auch keinen anderen Browser. Den Arbeitsfluss, den ich durch diese Hilfsmittel erreiche, machen ein paar Millisekunden Rendergeschwindigkeit oder Javascript-Ausführung niemals wieder wett, insofern könnte der Firefox auch der langsamste der erhältlichen Browser sein und ich würde ihn trotzdem mit Begeisterung weiter nutzen. Wenn Chrome, Safari, Opera oder sonstwas eure Ansprüche abdecken - fein. Nur sollte man vielleicht auch kurz berücksichtigen, das andere möglicherweise eben völlig andere haben. Und Firefox wird nicht dadurch schlechter, das es jetzt andere Browser gibt, die eure Ansprüche halt eher abdecken. Das ist eine völlig irrsinige "Logik". Dieses "Firefox ist tot"-Geschreie ist hochgradig albern...
 
@NewRaven: "Den Arbeitsfluss, den ich durch diese Hilfsmittel erreiche... ...könnte der Firefox auch der langsamste...sein... ...ich würde ihn trotzdem mit Begeisterung weiter nutzen." Dito! Ich hätte es nicht besser schreiben können!
 
@NewRaven: Kann ich nur beipflichten, wenn ich mit Firefox Dinge 2x schneller erledigen kann als mit anderen Browsern, er aber im Seitenaufbau oder beim Start nur ein paar zehntel Sekunden oder so langsamer ist, bin ich immernoch mit meiner Arbeit oder Aktion im Firefox schneller fertig.
 
Ich warte wieder auf den, der über das traurige Bausteinchen beim Fehlen von Flash meckert :D (WF insider)
 
@darkalucard: Flash makes Firefox saaaaaddd. ;)
 
Der wohl beste Browser aller zeiten seit es Computer gibt.
Wie war es eigentlich damals,vor zeiten von Firefox,Opera und Chrome etc.wo es nur den Internet Explorer gab ?
Wer war da der beste Browser ?
 
@Fat Tony: Netscape war lange Zeit DER Browser, Microsoft war damals eher nicht soweit oben und es gab noch den alten Mozilla. Irgendwann haben dann Gecko-Browser stark zugenommen, und WebKit kam auch auf. Dann waren auch die "modernen" Browser da.
Und bitte: warum für so einen Kommentar ein Minus?
 
@B_E: vielleicht wegen "... wo es NUR den Internet Explorer gab ? Wer war da der beste Browser ?" - man beachte das NUR im zusammenhang mit der anschließenden frage. ;)
 
@Fat Tony: Opera wurde 1997 veröffentlicht, leider damals nur kostenpflichtig, erst 2001 gab es auch eine kostenfreie Version. Grundsätzlich war Netscape anfangs nicht schlecht, aber der IE ist einfach "vorbeigezogen". Das war der sogenannte "Browserkrieg" zwischen Netscape und Microsoft. Der erste brauchbare Browser war Version 5.
http://de.wikipedia.org/wiki/Browserkrieg
Das Internet wurde aber eigentlich erst ab 2000 wirklich massentauglich, vorher gab es ja nicht einmal Standards usw. Irgendwann hieß es eben "Netscape, Internet Explorer und Opera" - bis 2004 war das ungefähr das Gespann der Browser. Gut war keiner so wirklich, und durch den Browserkrieg hatte Opera massiv mit dem Darstellen von Seiten zu kämpfen. Als dann endlich w3c jemand kennengelernt hat, und mit dem Firefox auch Browserunabhängige Seiten erstellt werden konnten hat sich das ganze zum Glück entspannt.
 
@tienchen: So viel Halbwissen auf einem Haufen hab ich auch noch nicht lesen müssen. Das W3C z.B. gibt es schon seit 1994. Der IE ist vorbei gezogen, als MS ihn mit Windows gebündelt hat und die Probleme beim darstellen der Seiten resultieren daraus, dass der IE seine eigene Interpretation von Standards hatte und die Seiten für ihn "optimiert" wurden, das Problem hatte aber nicht nur Opera und Fx hat es nicht beseitigt!
 
@OttONormalUser: Schön, dass du meinen Beitrag noch einmal mit eigenen Worten zusammenfässt, ohne den Sinn zu verändern.
 
@tienchen: Da braucht es aber viel Fantasie um das da raus zu lesen, wenn du es wirklich genau so gemeint hast, dann entschuldige ich mich natürlich ;-)
 
@OttONormalUser: Nun ganz einfach: Die W3C gibt es seit 1994, ja. Aber sie hat niemanden interessiert. Weder (Anfangs!) Netscape, noch (Anfangs!) IE, auch wenn eigentlich Netscape früher dran war, und JavaScript erfunden hat. Und:Gucke dir einmal alte Internetseiten an, da steht drunter "Optimiert für Internet Explorer" oder "Optimiert für Netscape". Heutzutage macht das keiner mehr, da ist höchstens ein Valide-Bild von W3C.
 
@tienchen: Richtig, Du schreibst aber oben, dass es vor 2000 noch keine Standards gab und weiter unten schreibst du, dass nach 2004 mal jemand das W3C kennengelernt hat. Das ist entweder völlig gagga geschrieben oder faktisch einfach falsch. Selbst MS war damals schon Mitglied im W3C, das sie und auch Netscape sich trotzdem nicht dran gehalten haben, macht deine Aussagen nicht richtiger. Wer weiß schon ob sich das selbe Chaos nicht auch ergeben hätte, wenn Netscape nicht untergegangen wäre. Heute optimiert keiner mehr, weil man es geschafft hat den Autoren die Bedeutung von freien Standards näher zu bringen, nicht zuletzt durch den Aufstieg von Firefox. Firefox kann auch keine Browserunabhängigen Seiten erstellen, wie du schreibst, er stellt sie nach Standard dar, mehr aber auch nicht. Du magst zwar das selbe meinen, schreiben tust du aber was völlig anderes, Sorry!
 
@OttONormalUser: Naja, ganz so richtig ist das aber auch nicht. Wer hat denn Gecko entwickelt - das war Netscape. Zudem ist es einfach falsch zu glauben, dass das W3C irgendeine Institution ist, die man beachten hätte müssen. Das WWWC war anfangs eine Privataktion, die eben Erfolg hatte - mit der Absicht, die unterschiedlichen Hersteller auf eine Linie zu bringen, weil jeder seine eigenen Standards hatte. Anfangs hat das keinen interessiert, und daher gab es auch keine wirklichen Standards vor 2000 - wenn sich keiner dran hält gibt es für mich keine Standards,weil dann ist erst einmal der Zweck verfehlt.
 
Wann wird denn Fx 3.6.4 ausgerollt?
 
@DrPaua: Wenn es fertig ist.
 
Wieso gibts da Minus? Hab ich was überlesen? Gibt es bei kleinen Versionssprüngen kein Zieldatum? Statt nur zu minussen hätte man auch freundlicher sein können und wenigstens was schreiben oder eben beides meinetwegen...
 
ich hab an die 20 extensions+plugins installiert, abgeschmiert ist mir bisher eigentlich noch nie etwas...aber wenns der stabilität dient, umso besser
 
@muesli: lol, mit der 3.6.4. ist mir heute zum ersten mal flash abgeschmiert, glückwunsch!
 
@muesli: naja...abgeschmiert in dem Sinne ist mir auch noch nix. Aber extrem lange "Wartezeiten" bis sich Flash dann mal erholt hat. Dient ja auch gleichzeitig dem Multithreading, von Daher + dafür.

Mozilla muss mit Firefox 4 wirklich "landen". Also Ressourcenschonender werden, sonst wandern nach und nach die Kunden ab.
 
Mit diesem Plugin habe ich komischerweise mehr Abstürze als sonst. Bei euch auch so?
 
@Dr. B.Hindert: mit welchem "diesem Plugin"? bitte die news nochmal lesen.
 
@ganje_de: Das Plugin, das dafür sorgen soll, dass der Browser durch andere Plugins nicht komplett abstürzen soll.
 
@Dr. B.Hindert: Das ist aber kein Plugin...
 
so Ende Mai hab ich was gelesen, soll die 3.6.4 erscheinen ^^
 
Gibt es irgend eine Webseite, wo man ein Plugin kontrolliert abstürzen lassen kann, um es mit 3.6.3 und 3.6.4 zu testen/vergleichen?
 
Ist jetzt auch über die update Funktion verfügbar. (Jedenfalls unter Mac Os)
 
Das ist eine "Nightly"-Version, die uninteressant ist; vom Einsatz eines Nightly Builds in einer Produktionsumgebung wird abgeraten.
 
@kontra2757: Es ist keine Nightly, sondern eine Beta.
 
@ouzo: das ist der Download-Hyperlink, aus dem "Nightly" hervorgeht: http://dm-download02.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/3.6.4-candidates/build3/win32/de/Firefox%20Setup%203.6.4.exe
 
@kontra2757: Und trotzdem bleibt es eine Beta...
 
@ouzo: dann hast du keine Ahnung; wo ist die Release Notes?
 
@kontra2757: also bei mir stand beim dl 3.6.4 beta 3. scheint beta zu sein ausserdem hilft dir vll der link http://www.mozilla.com/en-US/firefox/3.6.4/releasenotes/ was mich nur stört das hier bei winfuture immer von Plugins geredet wird aber bei mozilla wird nur speziell von 3 plugins geredet nich von allen möglichenn die es sonst noch gibt.
 
@kontra2757: Es ist eine Beta.
 
@kontra2757: Es ist ein nightly, dass 1. anders als ein "normales" nightly nicht weiterentwickelt wird - 3.6.4 bleibt nunmal ewig 3.6.4 und wird nicht besser sondern durch 3.6.5 abgelöst (den Fall eines/r 4nightly/Beta mal abgesehen) - und 2. durchläuft das Teil eine reihe von Tests, deswegen würde ich es auch als candidate bezeichnen, gemäß dem Ordern auf Mozillas FTP ;)
Aber egal ob nightly, candidate oder beta - es ist eine Version, die getestet wird und sollten Fehler entdeckt werden, werden die behoben, andernfalls wird daraus die 3.6.4 Final.
 
@The_Xar: richtig erkannt und laut Angaben des Herstellers ist es keine Beta 3, sondern eine "Nightly-Build 3"!
 
@kontra2757: kommisch das in den releasenotes davon nix steht sondern immer nur von beta 3 gesprochen wird sehr merkwürdig. vll solltest du das mozilla mal sagen das die sich da überall vertippt haben.
 
ist zwar ne gute sache was mozilla da macht aber wenn man knapp an die 10 videos in 10 tabs am laden hatt steigt de cpu auslastung für den plugin-prozess auf fast 100% und der FF hängt und ist langsam... also das muss noch verbessert werden ansonnsten ist es wirklich klasse ;)
 
2 Download-Vorschaltungen mit Werbung und dann die Bandbreite von Mozilla.org "leihen", wobei man "leihen" auch durch andere Worte erseetzen könnte, keine davon nett, alle aber wahr.
 
ist die Version eigentlich auf deutsch?
 
@NCC-1701: Je nachdem, welche Sprache du runterlädst. ;-)
 
Ich hab FF ewig lang genutzt und war echt schockiert als ich herausfand, dass FF das vorher nicht so gemacht hat. Ich hab das damals schon fuer eine schwerwiegende Designentscheidung gehalten
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles