Blizzard will Battle.net und Facebook vereinen

Internet & Webdienste Die Entwickler aus dem Hause Blizzard haben angekündigt, dass das Spielenetzwerk Battle.net mit dem sozialen Netzwerk Facebook verknüpft werden soll. Zuerst soll es um die Freundesliste in "Starcraft 2" gehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Logischer Schritt und für beide Unternehmen wohl win-win.
 
@felixfoertsch: richtig, und auch wenn die restlichen poster es nicht kapieren, jeder spieleentwickler der facebook nicht nutzen würde wäre blöd, EA hat ja Playfish auch nicht umsonst gekauft
 
@maxfragg: warum wären spieleentwickler bitte blöde, wenn sie keine total überflüssige facebookintegration mit einbauen? Den scheiss braucht doch kein Mensch/Spieler.
 
@BrUiSeR: Facebook ist eines der mächtigsten Plattformen weltweit, tausende Firmen und große Konzernen nutzen es vor allem für Werbekampagnen Stichwort: Virales Marketing. Ich glaube du musst noch einiges nachholen.
 
@John Dorian: ich lehne dankend ab. Ich hab mir mal irgendwann einen VZ account angelegt, den ich auch seit ewig nicht mehr nutze. Ich habe lieber echte Freunde als jeden in meine Friendlist aufzunehmen, dessen Furz ich mal irgendwo gerochen hab.
 
@BrUiSeR: Wie du das mit deiner Friendlist regelst kannst du zum Glück selbst entscheiden. Ich habe auch nur echte Freunde da drin, was soll ich mit Leuten die ich nicht kenne? Meine Freunde haben sich aber in der ganzen Welt verteilt und dafür ist so ein Portal schon genial.
 
@John Dorian: in dem Fall gebe ich dir Recht
 
@felixfoertsch: Für die Unternemen ein Win-Win. Für den Kunden, der seine Daten behalten win ein fail!
 
@Kobold-HH: Ich muss den Teil überlesen haben, wo steht, dass man gezwungen wird es zu nutzen. Kannst du den mir kurz mal bitte zeigen?
 
@Kobold-HH: Niemand zwingt Dich dazu Dich bei Facebook anzumelden und der Starcraft 2 Gruppe beizutreten. Genauso wenig wird ein Facebook Nutzer dazu genötigt sich Starcraft 2 anzuschaffen. Lediglich die MÖGLICHKEIT wird einem zur Verfügung gestellt. Hast Du Angst um Deine Daten, lass es bleiben.
 
Was soll diese riesen Werbeanzeige?!
 
@Muplo: Welche Werbeanzeige? Ich seh keine Werbung? Hast du etwa vergessen AdBlock Plus oder einen anderen Adblocker deines Vertrauens zu installieren?
 
@pcfan: Psst, nicht so laut. Die Redakteure sehen das bestimmt nicht gern...
 
@pvenohr: Und ich seh die Werbung nich gern... vor allem wenn die so übertrieben aggresiv und aufdringlich ist....
 
@pcfan: Ja da hast du recht! Ich finde auf computerbase ist die Werbung akzeptabel.
 
@Muplo: Dr.Evil Filterliste
 
Na dann mal toitoi das nich über ne Lücke in FB die Accounts auf Battle.net geklaut werden...
 
@D3vil: Na dann verkaufen sie eben NOCH mehr Authenticator, die man auch schon ausgehebelt hat. Typisch Blizzard.
 
@D3vil: Das hat überhaupt kein sinn. Das wäre so als ob du auf ne Phising Mail oder Webseite reinfällst...
 
Solang es keine Pflicht wird auch bei FB Mitglied zu sein...
 
@rockCoach: Sehe ich auch so.
 
@rockCoach: Ist ja eh schon jeder.
 
@John Dorian: Was fürn glück bin ich nicht jeder
 
@Nobodyisthebest: Word.
 
das würde ich mal kategorisch ablehnen , facebook mit battle.net zu verbinden . battle.net ist extrem sicher , facebook extrem lückenreich ... nein danke ! das macht sicher keiner der einen wertvollen account hat , und im icc25 content durch ist ...
 
@lazsniper: Da wette ich gegen! Der E-P*** läst grüßen! MfG
 
Nein, ich will keine Bilder oder Spielchen, die in Facebook angeboten werden in Battle.net anschauen oder spielen. Ich möchte battle.net Spiele in battle. net spielen!
Da werden die Daten in Facebook wieder über einen anderen Server geleitet, die nächste Datenpanne ist bereits in Sicht (bei den Leuten die Massen an Daten da hinterlassen). Facebook habe ich nicht, und werde ich mir auch nicht zulegen. Was spricht gegen mehrere Freundeslisten?
 
Na toll, es landen ja durch den Battle.net Account mit E-Mail Adresse (worauf ja auch WoW vor einiger Zeit umgestellt wurde) noch nicht genug Spam-Mails und gefakte "offizielle" Blizzard Mails, wo man sich irgendwo einloggen soll, in meinem Postfach.

Vielleicht hat es Blizzard nicht ganz begriffen: ich möchte spielen und mich nicht mit der halben Welt vernetzen. Und für diejenigen, mit denen ich wegen des Spiels Kontakt halten möchte, lasse ich mir schon selbst was einfallen. Außerdem wird mir da ingame schon genug geboten.

Hin oder her, in meinen Augen ist es überflüssig und schwächt sogar noch die Accountsicherheit. Je mehr Angriffspunkte es gibt desto wahrscheinlicher ist es, dass irgendwo mal eine Lücke ist.
Dazu kommt noch, dass Facebook diese Daten dann sicher weiterverwertet.
 
Mhhh eigentlich wollte ich mit SC2 unbedingt holen. Jetzt bin ich eher am überlegen meinen Battle.net Account zu schließen...
 
@Levithan: Ich geh mal davon aus, dass dennoch jeder selber entscheiden kann, ob er die Verbindung mit FB haben will.
 
@puttee: Die Betonung liegt da eher auf NOCH. Nett wenn man SPÄTER eine Ansage bekommt, wo man StarcraftII oder DiabloIII dann schon im Regal zu stehen hat. Das ist mir persönlich zu windig, ergo verzichte ich dankend, weil mir Blizzard's Preispolitik und das "spätere Zwingen" sauer aufstößt.
 
@Levithan: wenn deine aussage auf dieser meldung (facebook-anbindung) beruht, dann tuhst du mir leid. wenn du das ganze vorhergegangene hack-mack um sc2 meins, gebe ich dir recht.
 
yay, mehr facebookscheisse... gibts eigentlich GARNICHTS mehr ohne Twitter/FB?
 
@DasGensu: Wieso? Ist doch toll! Endlich kann man den Krams der vorher keinen interessiert hat in die weite Welt hinaus posaunen, wo es noch weniger Leute interessiert! *kopfauftischkantehau*
 
@DasGensu: Schlimmer wäre es, wenn Blizzard die Fortschritte eines Accounts twittert. Als Bpsw.: üb0rh4xx0r hat in World of Warcraft eine Katze gestreichelt und hat dafür Wiskasreste bekommen. - üb3rh4xx0r ist in World of Warcraft in den Teich gesprungen und wurde von einem Aal im Teich überrascht, üb3rh4xx0r stirbt durch/wegen Panik. :-)
 
Sie haben Diablo getötet -> Auf ihrer Pinnwand veröffentlichen?
23508 Leuten gefällt das! :D Daumen hoch!
 
Ich bin strikt gegen soziale Netzwerke. Ich beobachte seit einiger Zeit das sich immer mehr Firmen PRO gegenüber diesen Netzwerken sind. Ich werde definitiv nicht meinen Battle-net Account mit Facebook verknüpfen. Ich hoffe inständig das es nicht splicht wird!
 
Noch ein Grund mehr, für mich, gaaanz weit auf Abstand zu Blizzard zu gehen. Erst verzwangsbattle.nettet man die ganzen Wow'ler und jetzt verzwangsfacebooked man sie!!! Äußerst bedenklich und mit mir leider nicht zu machen. Erst ein Feature und später, man weiß es ja nicht, der Holzhammer. Bye bye Blizzard, sooo nicht.
 
@Hellbend: Der Verbund zwischen Battle.net und WoW-Account war zum Vorteil aller Spieler. Damit wurde eine Vorkehrung geschaffen, die den Accountverkauf zu einer sehr unsicheren Sache macht. Vorher wurden doch quasi 100% aller Accounts bei Ebay verscheuert, inzwischen sieht die Situation anders aus. Die Facebook Sache ist bescheuert - aber immerhin keine Pflicht. Also gibts bis jetzt nicht viel zu meckern.
 
@web189: Bis auf die Tatsache, das mehr Accounts denn je gehackt wurden und Blizzard ihren Authenticator verkauft hat wie geschnitten Brot. Wenn Spieler Interesse haben an sozialen Netzwerken, dann suchen sie sich das selbst und Blizzard sollte man vielleicht mal klar machen, das bei dem vielen Suchti-Gedöns um ihre Games die Nennung sozialer Netzwerke keinen Heiligenschein bringt. Wie war das mit fonic und dem Lama...es gibt also mehr als genug zu meckern. Eine Menge werden von diesem Lama 100% abgeschreckt. Oh und da beißt die Maus auch keinen Faden ab, wenn du mir überall Minus reinklickst. Das zeigt nur den Stand deine Erwachsenseins.
 
@Hellbend: Accounts gehackt? Meines Wissens gab es weder bei WoW noch bei WCIII oder Starcraft Lücken bei der Account-Sicherheit. Die so genannten "Hacking-Opfer" sind doch eigentlich immer auf Social Engineering und/oder Phishing reingefallen (also selbst Schuld). Falls du da andere Informationen hast, dann her damit. Ich spiele schon eine Weile nicht mehr auf offiziellen Servern, daher ddurchaus möglich, dass es Vorfälle gab, von denen ich nichts weiß. Ob durch den Facebook-Kram Nutzer abgeschreckt werden ist wirklich nicht mein Problem. Als Kunde hat man von einem optionalen Feature jedenfalls keinen Nachteil.
 
Solange ich nicht automatisch bei FressBuch mit registriert werde, ist es mir egal.
 
Facebook und Battle .net da haben sich 2 gefunden die es mit dem Datenschutz nicht so ernst nehmen. Habe mich gestern erst beim Battle .Net angemeldet weil ich Starcraft 2 vorbestellt habe und bald den Beta Key erwarte...da mußte ich zustimmen das alle meine Gespräche und Chats über dem Netzwerk aufgezeichnet und abgehört werden dürfen..
 
@Taleban: chats... kann man wohl kaum vemeiden, jedoch minimieren. Gespräche: nutzt man halt Skype.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte