Steganos ist aus dem Insolvenzverfahren gerettet

Wirtschaft & Firmen Der Hersteller von Sicherheits-Software Steganos ist vor der Pleite gerettet. Mitte April wurde die Firma von zwei ihrer Gründer mit Unterstützung eines externen Investors aufgekauft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade für die Mitarbeiter die nun entlassen werden, die Freude über die gerettete Existenz der Firma wird für sie nur von kurzer Dauer sein. Aber: man muss so etwas nun mal (leider) auch aus der Sicht der Marktwirtschaft sehen: Geht es Steganos in 1-2 Jahren wieder besser, werden wieder neue Leute eingestellt. Ich hoffe jetzt erstmal, dass Steganos soweit wieder auf die Beine kommt und die entlassenen Mitarbeiter was anderes finden! :-)

Edit: "Gefeuert" klingt falsch, habs zu "Entlassen" geändert...
 
@T.C.F: Hallo T.C.F, natürlich ist es immer hart, wenn man sich von Mitarbeitern trennen muss, aber wie du schon richtig sagst: Jetzt schauen wir nach vorne und arbeiten an neuen Produkten. Und die sind die beste Voraussetzung, um wieder neue Leute einstellen zu können.

Mit den Mitarbeitern, die wir nicht übernehmen konnten, haben wir uns verträglich geeinigt und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft!

Beste Grüße aus Berlin!
Gabriel Yoran
Steganos Software GmbH
 
@GabrielYoranBerlin: Und endlich hat mal einer den Ars** dazu,vom Vorstand,sich über die dinge zu äußern! GROSSES LOB.
 
@GabrielYoranBerlin: Ich finde es immer toll, wenn sich Firmen oder Politiker an Nachrichten-Diskussionen beteiligen. Zeugt von Nähe und man hat das Gefühl gehört zu werden. Passiert nur leider viel zu selten. Glückwunsch zur Rettung, ich hoffe das großartige Beta-Team bleibt erhalten.
 
Ich fand die Grundidee von Steganos mal witzig, aber für den Alltagsgebrauch zu aufwändig. Klar wird es meist von Leuten genutzt, die was zu verbergen haben und die werden meist wissen, wie man es für lau kriegt. Wenn sie aber sowas programmiert kriegen, sollten sie die Zeit nutzen, etwas für alle auf den Markt zu werfen.
 
@Simone: Hi Simone! Hast du den Eindruck, Steganos sei nicht für alle? Grüße! Gabriel Yoran, Steganos Software GmbH
 
Wenn man ständig mit irgendwelchen Super-Sonder-Aktionen und Preisnachlässen wirbt, muss man sich nicht wundern, wenn irgendwo das benötigte Geld auf der Strecke bleibt
 
@citrix: Da stimme ich dir zu. Ich habe mitunter schon damit gerechnet, das die Produkte von Steganos jetzt alle bald noch bei 'GAOTD' verramscht werden. Wenn ich den Anspruch habe und auch erfüllen kann, mich von den Freewareangeboten abzuheben, dann ist ein zeitgemäßes Marketing wichtiger, als Rabatt-Spam, wodurch die ganze Arbeit und das Engagement unter den Tisch gekehrt wird.
-Gute Besserung jedenfalls.
 
Besonders lobenswert finde ich vor allem den Umstand, dass rechtzeitig, zumindest klingt das so in dem Artikel, das Insolvenzverfahren angestrebt wurde, normalerweise warten die Verantwortlichen ja, bis der Schuldenberg keine andere Wahl mehr lässt. Aber so sind die Chancen wirklich groß, dass das Unternehmen wieder auf die Beine kommt.
 
Find's gut das es Steganos weiter gibt, aber mittlerweile gibt es zu viele Open Source Alternativen. Passwort Manager -> KeePass, Safe -> True Crype usw. Für mich gibt es da leider kaum noch einen kosten Nutzen/Faktor. Auch das (jedenfalls damals) die Portablen Safes nur mit Windows + Admin Rechten geöffnet werden konnten fand ich schade, da ist ein TC Container doch auf mehreren Systemen einsetzbar. Ich schau trotzdem mal was sich Ergibt. Am liebsten hätte ich das kostenlose Textverschlüssungstool FreeCyrpe als Plugin für Thunderbird :)
 
Danke für das Feedback und für die guten Wünsche! Was die Sonderaktionen angeht: Das ist immer eine Gratwanderung: Wenn Zeitschriften-CDs Steganos-Versionen vom letzten Jahr kostenlos anbieten, dann ist das immer noch für viele Nutzer ihr erster Kontakt mit Sicherheitssoftware (oder auch mit Steganos). Somit ist darauf kaum zu verzichten.

Was die Freeware-Produkte angeht: Ja, für erfahrene Nutzer (wie z.B. die Mitglieder von Winfuture) gibt es durchaus andere Produkte. Und das ist okay so. Wir bei Steganos haben den Anspruch, auch für Einsteiger sofort leicht verständliche Produkte zu machen. Das ist bei Freeware leider oft nicht der Fall (wenngleich es da auch mächtige Produkte gibt!).

Beste Grüße aus Berlin!
Gabriel Yoran
Steganos Software GmbH
 
Hallo,
also zuerst mal toll, daß sich die Geschäftsführung hier beteiligt. Ganz großes Lob. Nun mal was, was ich mir als langjähriger Nutzer der SteganosSecuritySuit durch den Kopf geht.
Darauf aufmerksam geworden bin ich durch eine Heft CD - ich glaube es war Version 4.0. Als Version 5 auf den Markt kam, hab ich mir diese gekauft. Jedes Jahr gab es Verbesserungen, vorallem im Handling und nat. auch in Form von Anpassungen an neue Betriebsysteme.
Allerdings muß ich sagen, daß es nicht förderlich ist, wenn ich vom Prinzip her jedes Jahr die Version vom Jahr davor kostenlos auf einer Heft CD finde. Wie kann man hier Geld verdienen? Es kommt der Punkt, da ist der PW Manager gut genug, der Safe funktioniert. Ich warte einfach, bis ein Jahr rum ist und freue mich über die nächste, kostenlose Version....
Der Anreiz ist einfach nicht da und irgendwo kann ich auch nicht auf den Idealismus von Menschen hoffen, die sagen "Ja, ich kauf mir jedes Jahr die aktuelle Version, um diese Firma zu unterstützen".
Vielleicht gibt es andere Wege Neukunden zu finden und zu behalten. Eventuell kann man sich die Vorjahresversion einmalig kostenlos runterladen. Man muß sich notgedrungen mit ein paar persönlichen Daten registrieren und bekommt ab da Angebote für ein Upgrade auf die aktuellste Version, kann aber für die nächsten paar Jahre keine Heft CD mehr nutzen.
(ohje..jetzt schreien sicher einige Leute auf....aber die Firma will / muß Geld verdienen!). Die Idee ist sicher schwer umzusetzen und vielleicht auch auszuhebeln....aber generell bitte über diesen Punkt für eure sichere Zukunft nachdenken.

LG Christian
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen