Open Source-DVD 19 - Freies Softwarepaket auf DVD

Internet Die Open Source-DVD steht seit heute in ihrer 19. Fassung zum Download bereit. Die Zahl der auf ihr enthaltenen Programme hat sich nun auf glatte 500 erhöht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wo ist der Nutzen? Man lädt sich die Programme die man braucht und gut ist... Bei so einer Zusammenstellung hat man doch 80% Kram dabei, den man nicht benötigt...
 
@DrPaua: naja ich habe die Auflistung auf der Page mal durchsucht, um zu schaun, ob was sinnvolles dabei ist. Aber benutzt habe ich letztendlich trotzdem keine software ^^
 
@DrPaua: Hab' ich bei der Version 18 auch schon festgestellt. Aber es scheint viele Leute zu geben, die gerne eine Komplettzusammenstellung mit massenweise Overhead und veralteten Releases laden.
 
@DrPaua: Lass mal deinen DSL-Zugang für 3 Wochen ausfallen, schon wirst du dankbar sein, dass es sie gibt. ;)
 
@peterschulze83: wenn du für drei Wochen eine Afrikareise machst, solltest du die Zeit dort genießen und über andere Dinge nachdenken ;)
 
@zerbmaster: Selbst in Afrika hatte ich fast immer Internet, selbst in einem der ärmsten Ländern dort denen wir Entwicklungshilfe gegeben haben.
 
@zerbmaster:
Ich sehe diverse Parallelen deines Zitates zu "Hummeldumm" die einigen anderen hier vielleicht noch nicht aufgefallen sind ^^
 
@zerbmaster: peterschulze83 sagte etwas von einem Ausfall des DSL -Zugangs, nichts von einer "Afrika Reise". Manchmal frag ich mich wieso man solch hahnebüchene Kommentare loswerden muss. Wahrscheinlich nur um einen kruden Vergleich zu ziehen, den es nicht gibt.
 
@peterschulze83: Diese Arroganz mancher, dass alles selbstverständlich z.V. steht kann eines Tages einen noch hart treffen. Jaja, schaut nicht so überrascht, wenn es soweit ist. Du hast schon Recht. Randvolle DVD mit guter Software für den PC-Alltag um Windows. Wie wäre es mit einem simplen danke, Freunde! Für die gleiche Software und mehr aus den gepflegten Repositories rede ich dabei noch nicht einmal. Deine Nachposter verdienen vieles nicht.
 
@netmin: Ich frage mich auch immer wie solche leute so durch ihr leben spazieren.Naja freunde werden die keine haben bzw denken sie sie haben welche dabei sind es nur genauso arrogante bekannte ;).Aber lass sie irgendwann bekommen die ihr fett weg das ist sicher.
 
@DrPaua: Es soll auch menschen mit "miesem" oder keinem internet geben.Solchen menschen kann man dann gern die scheibe zukommen lassen.Und ja sowas kann erfreuen.Aber du hast ja das "super duper internet" und brauchst es nicht sehr schön für dich.Man man das die leute immer nur an sich denken einfach schlimm.
 
@Carp: Und dem Menschen kann man auch statt einer DVD mit 430 Progs zu brennen einfach die 5 bis 20 Progs auf nem Stick oder so mitbringen oder auf ner CD schicken...
 
@DrPaua: Ach weißt du wenn ich in 2 min die iso ziehe und das dann jemandem mitbringe freut der sich da er dann wohl nicht so ein tolles internet haben kann wie du es wohl hast.Und ja dem wird das dann auf einer dvd rw mitgebracht und wenn nicht mehr benötigt bekomme ich die scheibe wieder so einfach kann es gehn.Oder oder oder....
 
Ist um einiges sinnvoller dies über Torrent zu laden ... und so die Server hier zu entlasten.
 
@Strappe: Es ist um einiges sinnvoller, nur die Programme einzeln zu laden, die man WIRKLICH benötigt. Verteilt die Last auf die einzelnen Entwickler-Server und man lädt nicht 50-90% Overhaed.
 
@Strappe: Die Programmliste der OpenSource DVD ist hier einsehbar: http://www.opensource-dvd.de/progliste.htm
 
"Gestaltungs-Tool für Briefmarkenalben" - OpenSpießerSoft?
 
@GordonFlash: uuuh - bei Winfuture sind 4 Philatelisten online ...
 
@GordonFlash: Entweder selten dämlich oder es sollte witzig sein?!Aber irgendwie konnte ich noch nicht lachen und ich habe es mehrmals gelesen.
 
@Carp: Oh, oh ... ist auch nicht anders zu erwarten, wenn dein Profil hier zu einer Angler-Website führt... Anscheinend ist mein Kommentar, betrachtet man deine anderen Statements hier, voll ins Schwarze versenkt.
 
@GordonFlash: Hast du ein problem damit das ich im profil wo steht: "zu meiner website" dann auch meine website angebe?Anglerportal etwas daran auszusetzen?Hast du auch ein portal im netz ?Oder faselst du nur wieder so daher?Ins schwarze hast du wohl selber getroffen ja denn bei dir sehe ich schwarz ;).Man man selber nichts auf die beine stellen aber anderen was vorwerfen wie armseelig.Aber auch kein problem du bist nicht allein auf dieser welt mit deiner art ;).
 
Mein Paket Management hier bietet mir bereits mehr als Einundundzwanzigtausend OpenSource Programme zur freien Auswahl an. Aber für Anfänger die noch Windows benutzen, da ist so eine Sammlung auf DVD als Einstieg in die riesige OpenSource Welt möglicherweise hilfreich, die haben ja keine derart leistungsfähige automagische Softwareverwaltung.
 
@Fusselbär: wow - du solltest noch mehr Menschen an dieser Enthüllung teilhaben lassen. Am besten Du schreibst umgehend einen Wikipedia-Artikel darüber.
 
@Fusselbäbist ja ein ganz schöner macker... solche wie dich braucht die welt leider nicht. in windows steckt weit mehr als du denkst. "Einundundzwanzigtausend OpenSource Programme" hast sie bestimmt auch alle installiert. bist ja der profi hier. gruß
 
@twiceface: Und in einer linux distri steckt noch mehr als du denkst habe ich so das gefühl ;)
 
@twiceface: Ja, du hast Recht - in Windows steckt mehr als wir denken - und genau das macht mir uns anderen Sorgen, aber besonders deine dreiste Art und die Unfähigkeit, Fusselbärs einfache, aber wahre Aussage zu verstehen. Es kann auch nur simpler Neid sein. In Wirklichkeit steckt in Windows immer noch die Grundstruktur von DOS und die Registry von win95 und die Bibliotheksverwaltung aus der IT-Steinzeit und das wird sich bis auf weiters nicht ändern. Werfe ruhig einen Blick unter die Haube.
 
@Fusselbär: ahhhh da empfehle ich elitepartner.de "für singles mit niveau..."
 
Leute wie du sorgen dafür, das die Oss "Szene" ein schmarotzer Antlitz bekommt. Zumindest passt dein Niveau dazu. Alles kostenlos, den Quellcode am besten gleich noch mit dazu. Der Punkt, das Linux sehr stark Kommandoshell lastig ist, lässt es auch noch cool wirken und den Eindruck erwecken die Bediener hätten Ahnung. So können gute Projekte durch schlechtes Image versaut werden.
 
@Spürnase: OpenSource heißt automagisch, dass der Quellcode einsehbar ist! Wusstest Du das etwa immer noch nicht?
 
@Fusselbär: Ich hab mich da vll. etwas ungeschickt ausgedrückt. Es sollte etwas differenzierter wirken.
 
@Fusselbär: Dafür hat Windows eine Oberfläche, bei der man nicht ständig mit Configdateien und Konsolenbefehlen hantieren muss. (Aber kann ja nicht jedes System eine solch fortschrittliche Bedienung besitzen :-) )
 
@web189: Vorsicht: Nicht auf das selbe Niveau absinken. Das haben wir gar nicht nötig.
 
@Spürnase: Hast ja Recht, aber irgendwie bringen sie mich immer wieder auf die Palme. Sei es nun NoName, Rod oder wie sie alle heißen. Wobei von Fusselbär eigentlich noch sinnvolle Kommentare kommen.
 
@web189: Genau das ist doch das Ziel von denen. Wenn du auf der Palme bist, ist das für die wie ein Orgasmus. Es ist eine Disziplin zu akzeptieren das es andere Meinungen und andere Lösungen gibt. Der Linux User hat von mir nicht mehr oder weniger Respekt zu erwarten, wie das ein Windows oder Mac OS User hat.
 
@Spürnase: Das wäre ja fast so als wenn du zugeben müsstest das dein immer wieder wie ein heiland angepriesener opera doch nicht so gut ist.Ein bischen schizophren ist das doch schon über andere das zu sagen was manche von dir denken könnten.Finde ich irgendwie lustig muss ich zugeben.
 
@web189: Soll auch menschen geben die eine tastatur nutzen können mit 10 fingern und ihrer funktion.Was bedeutet das ich garantiert schneller mit konsolenbefehlen ans ziel komme als du mit der maus.Schon mal drüber nachgedacht?Oder klickst du noch ;)?
 
@Carp: Ich nutze Linux selbst als Zweitsystem, insofern sind mir diverse Konsolenbefehle (und deren Vorteile) durchaus bekannt ;) Mich nervt jedoch, dass ich teilweise gezwungen bin, diese zu benutzen. Auf ner vernünftigen Oberfläche sieht man (oder zumindest ich) schneller durch als bei 20 Parameter/Befehlsbeschreibgungen.
 
@web189: Vernünftige oberfläche find ich schon wieder niedlich.Ist wohl geschmackssache aber ich brauche keine grafisch bunte oberfläche um mit dem pc zu arbeiten.
 
@Carp: Mit "vernünftig" mein ich auch nicht bunt. Ich rede davon, Optionen und Einstellungen durchdacht und benutzerfreundlich zugänglich zu machen. Ich kann auch ne Oberfläche bauen, die im Endeffekt aussieht wie die Configdatei, dass ist dann nicht benutzerfreundlich. Vernünftig ist eine Oberfläche, wenn sie Tippfehler und unmögliche Werte von vornherein verhindert und Abhängigkeiten visualisiert werden. Sprich: Fehler werden verhindert bevor sie gemacht werden. Wenn ich in der Kommandozeile nen Fehler mache, dann erfahr ich das erst, nachdem ich Enter gedrückt habe.
 
Meiner Meinung nach ein Relikt und heutzutage nur noch billige Geschäftemacherei mit dem DVD-Bestellservice. 11.90€ für die einfache DVD, zzgl. Versand! Für das Geld brenne ich die DVD auch gerne jedem, der sie möchte. Ansonsten ist es Schwachsinn, willkürlich ausgewählte Open-Source-Software zusammenzuwerfen und im 4,1-GByte-Format anzubieten. Niemand braucht alle diese Programme, und damit ist der Download für jeden Verschwendung. Ganz davon abgesehen, dass es bestimmt bei 30% der Programme schon jetzt aktuellere Versionen gibt und die DVD mit jedem Tag immer mehr veraltet.
 
@kron: Den Sourcecode direkt aus dem CVS, SVN, GIT usw. zu ziehen und den aktuellsten Code selbst zu compilern liegt aber auch nicht jedem. Sammlungen haben also durchaus zum Einstieg ihren Sinn. Im Prinzip sind Distributions Releases wie beispielsweise kürzlich Ubuntu auch Sammlungen. Man könnte auch bootstrappen, den Sourcecode aus dem Internetz fetchen und nach Gusto compilern, macht aber auch nicht jeder, viele greifen zu CDs, oder DVDs, oder nutzen ISO-Images davon, also Softwaresammlungen die oft nach kurzer Zeit durch die aktuelle Entwicklung bereits überholt wurden. Aber zum Einstieg halte ich das für ein valides Vorgehen zunächst von einer Softwaresammlung zu starten. Hat man dann später erst mal ein Paket Managment, dann wird es natürlich einfacher und viel bequemer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte