Google: Viele alte Android-Versionen im Einsatz

Handys & Smartphones Google hat von Mitte April bis Anfang Mai die Zugriffe auf den Android Market beobachtet und dabei eine Statistik erstellt, aus der hervorgeht, wie stark die einzelnen Versionen des Betriebssystems verbreitet sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit Motorola Milestone bin ich jedenfalls zufrieden. Bis jetzt gute Updatepolitik :)
 
@mike1212: bis jetzt.... das Ding is ja noch nicht mal ein halbes Jahr auf dem Markt
 
@Turk_Turkleton: Ja aber es kamen in der kurzen zeit trotzdem immerinnerhalb kürzester Zeit updates, und man wurde auf facebook auf dem laufenden gehalten. Htc hat monate gebraucht um irgendwann mal 2.1 anzubieten. Samsung pennt immer noch.
 
@Ripdeluxe: Na gut, das hört sich ja gar nicht so schlecht an. Hoffentlich gehts so weiter, Motorola hat in Deutschland bzw. Europa eh einiges gutzumachen:)
 
@Ripdeluxe: Samsung hat fürs Spica 2.1 am 17.3 veröffentlicht, Motorola erst am 31.3. und das obwohl ein Update von 1.5 auf 2.1 sicher aufwändiger anzupassen ist als von 2.0 auf 2.1, dieses sieht man zB. bei HTC.
 
So ein Stress... und alles nur wegen den besch*** Branding Geräten. Das ist sowieso die schlimmste Krankheit, die die Netzbetreiber je angeschafft haben.
 
@niko86: Aber nicht ausschließlich. Viele Hersteller kümmern sich leider überhaupt nicht um die Produktpflege.
 
@BuZZer: ja genau!
samsung allen voran (hab das galaxy). Da braucht sich google ned wundern, sollen den herstellern mal in den PoPo tretten! hätt ja gern 2.x auf meinem galaxy
 
@Zwu: 2.1 setzt Hardwareanforderungen voraus, die das Galaxy nicht erfüllt. 2.2 soll genügsamer werden, vielleicht hast Du dann mehr Glück ,-)
 
@Zwu: Versuchs mal mit dem mustymod, das ist ein vom Funktionsumfang abgespecktes 2.1er ROM, so dass ein i7500 damit umgehen kann.
 
@niko86: Neben den Brandings haben auch die UIs großen Einfluss auf ein Update. Bei HTC wird z.B. immer noch auf das schon seit Monaten angekündigte Update fürs G2/Hero gewartet, wo noch Sense implementiert werden muss. Es gibt inzwischen bessere Modded-ROMs als Hersteller-ROMs. Traurig...
 
@maatn: Ich habe (bzw. hatte) ein Nokia 5800 mit Vodafone Branding. Beim Update von Symbian verhält es sich gleich wie bei Android. Es dauert ewig bis ein Update für gebrandete Geräte nachgeliefert wird. Musste jetzt mein Handy Code auf eine ungebrandete Version ändern um an ein neueres Update zu kommen.
Sowas geht dann leider wieder auf kosten von Garantie/Gewährleistung.
 
Das Branding ist ja noch ok. Aber wieso zur hölle braucht jeder Hersteller denn umbedingt sein eigenes UI? Erst ballern die zuviel Scheiße da rein, und dann wollen sie nicht updaten weil zuviel Aufwand...
 
@niko86: du bist nicht alleine....die branding dinger gehen den meisten auf die nerven, aber die TKbetreiber argumentieren immer mit benutzer freundlichkeit "sie besitzen ein altes vodafone nokia und wollen demnächst ein samsung...sie müssen sich nicht umstellen, da das ganze menü gleich aufgebaut ist" blabla....leider kappen sie dabei eigenschaften. bei alten vodafon geräten konnte man keine mp3 als klingelton einstellen, tmobile hatte auf jedem gerät als rechte taste das internet, o2 in den meisten menüs nen link zum o2 portal. ALLES geldfallen, keine kundenfreundlichkeit
 
Anstatt die "alten" Geräte weiter zu entwickeln hauen die meisten Hersteller lieber 10 Geräte im Jahr auf den Markt um noch mehr Geld zu machen
 
@mikex: 10 reichen gar nicht siehe Samsung :)
 
@mikex: Und wie in aller Welt wollen sie mir ein neues Gerät verkaufen wenn mich schon deren altes ankotzt? Kundenbindung sieht in meinen Augen anders aus.
 
@mikex: naja, das würden Sie allerdings nicht machen, wenn die Leute es nicht kaufen würden. Aber die Welt ist nun mal Handygeil. Ich bleib bei meinem Magic bis er auseinander fällt, bis dahin gibt es bestimmt schon Android 10, Code Namen Muffin. Mir egal. Bin mit der Leistung und Qualität des Magics zufrieden.
 
Und genau da ist der entscheidende Nachteil von Android. Das System ist so breit gefächert dass es faktisch unmöglich ist, eine vernünftige Updatepolitik aufrecht zu erhalten. Irgendwann gibt es dann vierzig Variaten auf hunderten von Handys, und jede Variante mit unzähligen Unterversionen. Das ist etwas was mit bei Apple eher gefällt, die können sich auf ihre paar Geräte konzentrieren. Klar fällt auch da der Support für ältere iPhones irgendwann weg, aber zumindest kann man bis zu einem gewissen Zeitpunkt auf jeden Fall (und zentral) aktualisieren und muss nicht rätseln ob man je wieder eine Aktualisierung erhält oder nicht.
 
@Islander: Ich sehe das eher als einen entscheidenden Nachteil Apples. Stellt Apple den Support ein, dann wars das endtgültig. Bei den allermeisten Android Phones steht es einem frei, selbst ein aktuelleres Android aufzuspielen. Auf meinem G1 läuft, trotz dass es von offizieller Seite max. Android 1.6 gibt, Android 2.1. Mach das mal mit einem iPhone.
 
@Corleone: Android auf Iphone ist doch schon gemacht
 
@nokiaexperte: Und du glaubst, dass jeder iPhone-Besitzer auf Android umsteigen wird, nur damit er ein aktuelles System hat? Mal davon abgesehen, dass die dafür ausgenutzte Lücke in absehbarer Zeit gestopft sein wird, und Android auf dem iPhone nur teilweise funktioniert.
 
@Corleone: Was machen? Bis dato gibt es absolut alle Updates für sämtliche iPhone-Besitzer. Erst im Sommer wird sich zeigen wie es für die Besitzer der 1. Generation weitergeht wenn sie nicht auf 4.0 aktualisieren können. Das waren dann volle drei Jahre Aktualisierungen, und nicht nur kleine sondern halt richtige Content-Updates. Eben weil es nicht an der Firma hängt die ein System lizensiert hat sondern weil alles von der Quelle kommt. Wie auch immer, ich schätze auch im Falle des iPhones diesen Sommer wird die Community etwas parat haben. Etwas in der Art von dem was Du schon ein paar Monate nach dem Kauf deines Gerätes machen musstest um up-to-date zu sein.
 
Sollte so etwas wichtiges nicht vertraglich geregelt sein?
 
@AlexKeller: Sie versprechen nichts, was nicht gehalten wird... Du bekommst Dein Superduperspezialphone mit Android, von mir aus in Version xy, so wie beworben - nicht mehr und nicht weniger; Support bzw eine bestimmte Updatefrequenz wurde nicht versprochen. Was eventuelle Apps können oder an Voraussetzung brauchen ist Dein Bier.
 
@rallef: ... tönt zwar nicht sonderlich schön, ist aber realistisch gedacht.
 
Ja, die Hersteller updaten leider einfach nicht. Mit meinem Hero warte ich nun schon seit Monaten auf ein Update, und bleibe so noch bei 1.5. Sehr ärgerlich. Klug wäre es, bei Geräten, die man selbst nicht mehr supporten will, wenigstens die gesamte Dokumentation zu veröffentlichen, damit die Entwickler selbst neue Versionen porten können, das könnte für alte Geräte ganz brauchbar sein.
 
@FrexXx: Ganz ehrlich, was läuft alles auf deinem Hero nicht? Und du bekommst das Update ja bald...
 
@bluefisch200: Was nicht läuft? Alle Apps, die mind. Android 1.6 benötigen. Das sind viele und vorallem gute Apps.
Was meinst du mit 'Bald'? HTC hält Hero Nutzer schon seit etwa 6 Monaten hin und verschiebt das Update immer wieder auf's Neue.
 
@SilvaSurfa: Ja aber welche, nenne sie mal beim Namen...ich habe mit dem Hero noch nie eine solche App angetroffen...und "bald" ist dieser Monat...und 2.1 ist im Januar gekommen...sind also 5 Monate..
 
@bluefisch200: bald is relativ, wurd ja auch wieder von ende april richtung juni verschoben -.-
 
@FrexXx: Dann solltest du dich mal bei den xda-devs umsehen. Da gibt es schon lange auch 2.1er Roms fürs Hero.
 
Ein Office-PC kostet weniger als ein aktuelles Smartphone und ich kann problemlos mehrere Jahre ein OS installiert haben und nutzen. Aktuell ist mir noch kein Programm über den Weg gelaufen, das unter WindowsXP nicht nutzbar wäre. Wären die Smartphones nicht so teuer, könnte ich mir ja jedes Jahr ein neues kaufen und hätte die passende Hardware zur aktuellen OS-Version. Aber bei den Preisen überlege ich mir doch 2x, ob ich lieber auf ein paar Apps verzichten möchte und dafür sehr viel Geld spare... da ich die ersten 30 Jahre meines Lebens ohne Apps überlebt habe, ist die Überlegung schnell abgeschlossen. Ich halte es auch für die falsche Politik, jeden Monat eine neue OS-Version auf den Markt zu werfen... wäre doch niemand wirklich traurig, wenn er heute Android 1.5 SP4 verwenden würde, oder? Man kann ein OS doch weiterentwickeln, ohne dass "alte" Versionen gleich unbrauchbar werden. In dieser Hinsicht könnte sich Google was bei Microsoft abschauen.
 
Naja, es liegt wohl nicht daran, das der Hersteller die Geräte nicht updaten kann, sondern das er es nicht will. Ich habe ein "altes" HTC Hermes, damals mit WinMobile 5 ausgeliefer, mitlerweile läuft darauf 6.5. (Allerdings nicht vom Hersteller veranlasst) Warum sollte daher bei den Googel Geräten nicht gehen. Aber neue Geräte verkaufen ist eben besser.
 
Also ich habe im Moment das HTC Desire mit der Version 2.1 und möchte wenn Version 2.2 released ist diese auch verwenden und ein Update durchfürhen. Ich bin mal gespannt ob das funktioniert und ob dann alle alten Apps mit der neuen Version weiterhin funktionieren. Es ist für mich selbstverstänldich von älteren Versionen auf aktuellere upzudaten. Auch von 1.5 / 1.6 sollte dies möglich gemacht werden, wenn die Hardware mit macht.
 
Najah, klar ist die alte Version öfter vertreten. Ich sag nur T-Mobile G1! Da bleibt man auch auf 1.6 hocken, neuere Versionen werden auf dem G1 nicht erscheinen, und nun G1 Weghaun und ein neues Handy anschaffen spielts sich ned bei jedem Menschen.
NY
 
Das tolle an den Androids finde ich, daß sie es mit dem ersten geschafft haben ein hervorragendes mit Tastatur herzustellen und seitdem fast nur noch Bricks auf den Markt schmeißen. Es ist bezeichnend daß es sicher schon 50 verschiedene Modelle gibt, aber nicht eines welches mein olles G1 (HTC Dream) ersetzen könnte. Da läuft doch einiges völlig falsch.
 
Dann ists ja klasse, dass Sony Ericsson sich dazu entschlossen hat, auf dem neuen Xperia X10 das ALTE Android 1.6 zu installieren! Wahnsinnscoup!
 
Diese Statistik hatten wir bereits in einer Präsentation welche wir Anfang letzte Woche erstellt haben. Wie kommt es dass gerade jetzt auf Winfuture darüber berichtet wird?
 
Ich versteh die Aufregung nicht ganz. Wenn ein Adobereader 9 nicht mehr unter Win98 laeft, dann ist doch auch nicht die Schuld von MS. Daher wenn eine App bestimmte Anforderungen hat, dann kann man doch nicht die Schuld auf die Hardware oder das OS schieben. Demnchst kommt dann Heinz Himpel und sagt meine App luft nicht, weil alle Handys zu alt sind und nicht gengend Prozessorpower haben.
 
@[U]nixchecker:
Schlechter Vergleich. Seit wann gibt es Win98 ? Wenn dort heute keine Anwendungen mehr laufen ist das egal, weil sich sicherlich alle(viele, zumindest der überwiegenden Teil) sicherlich in der zwischenzeit eine neuen Rechner gekauft haben. Aber die ersten android Händis sind anfang 2009 erschienen. Wenn nun nach 1 Jahr schon die Anwendungen dort nicht mehr laufen ist das schon ein Armutszeugnis.
 
@Joerg01: Ja das ist ein Armutszeugnis fuer die Programmierer dieser Anwendungen. "Wenn nun nach 1 Jahr schon die Anwendungen dort nicht mehr laufen ist das schon ein Armutszeugnis." Ne nix mit "nicht mehr laufen" sondern noch nie gelaufen sind sondern fuer eine neue Android entwickelt wurden, du verdrehst da was.
 
@[U]nixchecker: Android ist einfach zu früh und zu unfertig auf den Markt gekommen. Man hätte beim Stand von 2.0 damit rauskommen sollen. Ein Handybetriebssystem, welches auf Apps und Umsatz setzt muß eine so solide Basis haben, dass ein Käufer nicht nach 6 Monaten das Handy quasi wegschmeißen kann, sondern 4-5 Jahre damit man lange was davon hat.
 
@[U]nixchecker:
Ok, ich versuche mich mal anders auszudrücken. Wenn ich sehe das ein Betriebssystem so rasend schnell weiter entwickelt wird, das in einem Jahr 6 Versionen erschienen sind die teilweise untereineinander inkompatiebel sind und Anwendungen nicht laufen, dann würde doch jeder potentielle Käufer eines Android Händys sich 3 mal überlegen ob er 400 oder mehr EUR für ein Gerät ausgibt auf dem in 1 Jahr evtl. keine neue Soft mehr angeboten wird. Und diesen Schuh muss sich nunmal googel anziehen, die sich nicht in der Lage sehen neue Funktionen nachzurüsten.
 
... wer auf das Nexus One setzt, hat keine Probleme. Probiere ich meinen Kameraden schon lange klar zu machen. :-)
 
Ich warte ja auch immernoch vergeblich auf ein Android 2.0/2.1 Update für mein HTC Magic...
 
@Viceinator: http://www.android-hilfe.de/root-hacking-modding-htc-magic/
 
@GokuSS4: hm da scheint es noch einige bugs zu geben und ist auch sehr aufwendig wie es aussieht. ist eigentlich bekannt, ob es überhaupt noch ein offizielles update geben soll?
 
Oder Samsung Galaxy Kunden warten auch ewig
 
Kommt halt davon wenn die Systembasis zu schnell weiterentwickelt wird. Vielleicht hätte man erstman ein solides Android 1 bereitstellen sollen, welches 4-5 Jahre hält. Ich bei der momentanen Entwicklungsgeschwindigkeit haben die Handyhersteller gar keine Chance mitzukommen. Die nehmen ja nicht nur Andoid, backen ein ROM und liefern es aus. Da gehört schon mehr dazu.
 
@DennisMoore: Na ja, viele einzelne Entwickler sind fähig 2.1 Custom ROMs zu erstellen welche auf vielen Geräten laufen, das sollten die Hersteller selbst auch schaffen...und nein, die backen auch nur eine ROM (und packen dann ihre Software da rein aber bitte sollen sie ihre Software halt später updaten aber die Android Version halt mit der alten ausliefern)...HTC ist da am besten, die wollen erst Sense auf den neusten Stand bringen, wieso geht das nicht dass man das alte Sense behält, auf 2.1 updatet und dann später das neue Sense noch nach liefert?
 
@bluefisch200: Die Hersteller haben eine andere Verpflichtung gegenüber dem Kunden als Custom-ROM-Bauer. Wenn da mal was nicht geht, können sie nicht sagen: Pech gehabt. Schlecht ists auch wenn sie viele unterschiedliche Modelle anbieten. Da kommen sie gar nicht nach mit dem Updaten. Mal ganz davon ab, dass sie durch kostenfreie ROM-Updates nicht einen Cent verdienen.
 
Dawegen kaufe ich kein Android. Es wird so rasent schnell entwickelt, dass Hersteller nicht hinterher kommen (wollen).da lob ich mir die schleppende weiterentwicklung von WM.
 
@mcbit: hehe zumindest kaufe ich kein Androidgerät, was nicht direkt von Google kommt :) Glaubst doch nicht, dass das Nexus One zurück bleibt :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles