Google verteilt Smartphones an Adobe-Mitarbeiter

Handys & Smartphones Der Internetkonzern Google möchte offenbar die Partnerschaft mit den Software-Entwicklern aus dem Hause Adobe festigen. Aus diesem Grund sollen nun in absehbarer Zeit Smartphones an die Mitarbeiter von Adobe verschenkt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll, damit ist der Kleinkrieg zwischen Apple und Adobe auch nicht beendet. Die Mehrheit (incl. mir) nutz nunmal das iPhone und wegen einem evtl. Flash aufn Andriod steig ich net um. Wobei mich der Kleinkrieg zwischen Apple und Adobe schon argh ankotzt.
 
@Flakes: ich hab kein iPhone und ich denke viele andere auch nicht. Es gibt schließlich nicht nur Android oder iPhone oder Windows....
 
Wie nennt man das? Sponsoring... Werbegeschenk... Ahh ne: "Bestechung" :D
 
@DasFragezeichen: Verschenken ist keine Bestechung. Oder lässt du dich bestechen wenn du etwas geschenktes annimmst? Ich nicht :)
 
@Blubb-blubb: Schenkungen können sehr wohl als Bestechung betrachtet werden. Ist natürlich immer von Fall zu Fall zu unterscheiden, aber wenn ich dir etwas schenke, in der Annahme für eine Gegenleistung, oder um mir einen Vorteil zu verschaffen, ist es eine Bestechung.
 
@Blubb-blubb: Stimmt auffallend. Nur wenn ich für etwas bezahle das ich bekomme, dann werde ich bestochen. *facepalm*
 
@DasFragezeichen: klar, google besticht eine firma, die sie mit dem geld welches ihnen als dreck unterm nagel hängt kaufen könnten^^
an weihnachten und an deinem birthday wirst immer bestochen =) für mich is des nur ne nette geste
 
@DasFragezeichen: Vieleicht ist es auch einfach ne kluge Taktik um die Adobe-Mitarbeiter heiß zu machen, Software zu entwickeln. Ich hab mir nen HTC Hero auch nur gekauft weil das SDK so schön easy ist. Nicht wegen dem Gerät. Und ich denke die Mitarbeiter von Adobe sind auch heiß drauf mal ein wenig rumzuspielen. Die müssen wenigstens keine 400 EUR investieren. Ich bin neidisch auf die Adobe-Mitarbeiter!
 
@GabberFun: "Vieleicht ist es auch einfach ne kluge Taktik um die Adobe-Mitarbeiter heiß zu machen, Software zu entwickeln." --> Bestechung...
 
@DasFragezeichen: Geschenke sind seit Jahrzehnten schon auf allen Konferenzen üblich. Bei Low-Level-Konferenzen sind es meist nur T-Shirt und Taschen, aber bei Fachkonferenzen gibt es schon ordentliche Geschenke. Ich hatte meinen ersten PocketPC so bekommen und habe auch schon hochwertige Segelklamotten und Ledertaschen jeweils im Wert mehrerer Hundert Euro bekommen. Letztes Jahr hat Microsoft jedem Teilnehmer einer Konferenz einen Netbook geschenkt. (Leider war ich nicht dabei). So gesehen ist die Konferenz mit dem Smartphone-Geschenk nichts besonderes. Dass eine partnerschaft mit so einem Geschenk gewürzt wird, ist ungewöhnlich, aber auch nicht so spektakulär. Als News interessant, aber mehr nicht.
 
Wenn sie das Nexus One verschenken nennt sich das Resteverwertung :D
 
@-Revolution-: Dann würde ich auch so nen Rest nehmen.
 
Google, bitte beschenkt mich...
 
andere Hersteller bekommen das scheinbar besser hin mit der Integration von Flash als Apple das macht!
 
@Yogort: Sie wollen es doch gar nicht integrieren.
 
soll adobe mit seinem photoshop von osx nach android umziehn. jedenfalls ne gute aktion von google.
 
@Madricks: Dann liegt erst mal die ganze Werbebranche lahm.
 
@John Dorian: wär ich nicht traurig, wenn es mal ein paar Wochen keine Werbung von "Davis von 1&1" und Konsorten gibt ;o)
 
@TurboV6: Leute und Werbung wie Marcel Davis oder Ferrero sterben nie aus. Howard, sie sind wundervoll...Wer, ich oder Rocher?
 
@ChuckDerBiber: sehr geiles Zitat, ja :D
 
Gott die Leute haben sorgen. Andere Firmen bangen um ihre Existenz und google flankt mit Handys um sich. Hätte ich auch mal gern.
 
Verschwörungstheoretiker würden jetzt sagen: Industriespionage. Android überträgt die Daten und Telefonate der Adobe-Mitarbeiter an Google, die sammeln alle Informationen und übernehmen irgendwann Adobe. :)
 
@Niclas: und wieder einmal zeigt sich wie schlau Google wirklich ist :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check