USA: Abwanderung vom Pay-TV zum Netz beginnt

TV & Streaming Zahlreiche Nutzer in den USA wollen ihre Ausgaben für Kabel- und Satelliten-Fernsehen in diesem Jahr deutlich reduzieren oder ihre Abonnements gleich ganz abbestellen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist zwar nicht ganz der News entsprechend, ich selber habe seit ca. 6 Jahren keinen Kabelanschluss mehr. Satellit ist als Mieter hier nicht gestattet und der Balkon zeigt in die falsche Richtung um die Schüssel auf ein Gestell auf dem Balkon aufzustellen. DVB-T, das Internetangebot und notfalls graue Anlaufstellen reichen mir aus.
 
Epische Überschrift :D
 
Dabei ist das PayTV dort sehr viel besser und nicht vergleichbar mit dem was wir hier bekommen.
 
@John Dorian: Ich würde sagen kein Vergleich. PayTV ist in Germany ganz übel!
 
@John Dorian: Die Menschen können das Geld dort aber auch nicht... ausscheiden.
 
@Spürnase: Aber sie können die Sender einzeln wählen die sie möchten und müssen nicht ein komplettes Paket nehmen. Auch kann bei DirecTV z.b Full-HD bestellt werden.
 
Den TV-Anbietern wird bestimmt was einfallen. Z.B die kostenlose Angebote im Netz entfernen, Erhöhung der Online-Mietpreise - auf die Idee ihre Preise für Pay-TV zu senken werden die aber wohl nicht so schnell kommen.
 
@satyris: Mit dem Computer wird auch gerne ausdauernd gespielt, gechattet und getrollt. Den langfristigen Spaß am Computer kann kein TV-Anbieter den Computernutzern rauben.
 
@satyris: Die Amis stellen sich darauf wohl schon ein (Hulu, abc, HBO, Showtime, Starz etc.)
 
Das Geld sitzt offensichtlich den US-Amerikanern auch nicht mehr so locker in der Wirtschaftskrise. Außerdem, wenn man seine Zeit bereits vor Computer und Spielkonsole verbringt, dann fehlt sie ohnehin für den Fernseher. Da verliert der Fernseher an sich seinen Stellenwert als Zeittotschlagmaschine Nummer 1. Verständlich, dass auch die US-Amerikaner in der Wirtschaftskrise ihre Ausgaben reduzieren, in dem sie unnötige Ausgaben streichen.
 
Ja gut, wer mit DVB-T und Internet zufrieden ist, hat auch keine hohen Ansprüche.
 
@pebu: Im Internet findest du mehr und meist in besserer Qualität als bei jedem TV Sender.
 
@pebu: Schwachsinn! Wie kommst du darauf? Was assoziierst du mit "hohen Ansprüche"?
 
@pebu: Schwachsinn²! Welche Ansprüche deckt das Internet denn nicht ab aber dafür PayTV bzw. Sat- oder KabelTV? Im Netz kannst du dir alles anschauen was du willst und noch besser wann immer du willst. TV brauch man doch in dem sinne nicht mehr. Zur berieselung ok aber nicht mehr zur Unterhaltung!
 
@Siniox: "Im Netz kannst du dir alles anschauen was du willst und noch besser wann immer du willst." ... manchmal sogar bevor es in die Kinos kommt. :D
 
Ich hatte eher gedacht das die Amis mehr im Internet lesen anstatt den Meldungen im TV zu vertrauen ;)
 
bei veoh zb. gibts tonnenweise dokus filme usw
 
naja, wenn hier schon ein einzelner film 4- 6 euro pro abruf (24 h) kostet und die kanäle (premium) auch pro paket 5-10 euro, dann ist pay tv schon sehr teuer, was das preisgefüge anbelangt. ich nutze t-home, kaufe aber selten mal einen film und verzichte ganz auf die pakete. sie sind weder flexibel in der zusammenstellung noch besonders günstig. ich spare jetzt, weil ich ebenso den kabelanschluß gekündigt habe. sollte ich die zusatzpakete alle dazubuchen oder selbst nur 2 oder 3, dann kommt es mich teurer. pro film 2 euro wie in der videothek um die ecke und die geschichte würde auch hierzulande besser anlaufen. ich kann den trend verstehen- und sehe gleiches für unsere gegenden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen