Browser: Google Chrome kann erneut kräftig zulegen

Browser Der Browser Chrome aus dem Hause Google konnte im letzten Monat erneut einen kräftigen Wachstumsschub verzeichnen. Laut den Marktfoschern aus dem Hause NetApplications legte er um 0,6 Prozent zu. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schlimm. Wer installiert sich das Ding freiwillig? Opera und Safari sind aus meiner Sicht die besseren Alternativen. Dass Firefox nicht zulegt ist traurig. Firefox rudert leider in die falsche Richtung und wird immer komplizierter. Die anderen Browser vereinfachen die Oberfläche (mal abgesehen vom Opera).
 
@skibbi: ich persönlich bin von Firefox auf Chrome umgestiegen. Für mich persönlich gibt es nichts besseres!
 
@skibbi: Ich habe es mir freiwillig am Geschäfts-PC und auf meinen drei PCs zu Hause installiert. Ich mag Chrome, an dem gibts absolut nichts auszusetzen. Pfeilschnell, modernes und schlankes Design, Addons lassen sich schnell integrieren... Einzig und allein die schlechte Unterstützung von Adblockern stinkt mir ziemlich, aber das wird auch noch kommen. Mit diesem Beitrag möchte ich übrigens keine Diskussion auslösen :)
 
@dynAdZ: Auszusetzen gibt es viel an Chrome. Keine Sidebar, keine persönlichen Einstellungen für die Menge und den Ort des Caches bzw. der Temp Dateien, ein zu kastriertes Erweiterungssystem. Deswegen kann Werbung nur ausgeblendet und nicht blockiert werden. Im Kontextmenü fehlt "nach Name sortieren", ich will nicht immer extra deswegen in den Manager gehen. Auch wird nicht automatisch nach Name sortiert. Kein Natives Design optional möglich. Kein Automatisches Update möglich bei Veränderung des Profilverzeichnisses via Batchdatei oder im Portable Modus. Es gibt sehr viel an Chrome auszusetzen was die bisher bestehenden Browser spielend können.
 
@Spürnase: Da hast du auf jeden Fall recht und das meiste deiner Punkte war mir auch schon bekannt, allerdings benutze ich Chrome einfach zum surfen und deshalb betreffen mich diese Dinge nicht. Wenn ich in einer professionellen Umgebung derartige Einstellungen treffen muss, benutze ich im Normalfall den Internet Explorer.
 
@Spürnase: Einiges davon lässt sich schon einstellen über die Kommandozeile.
 
@skibbi: Hast den Chrome wenigstens schon mal benutzt? Ich finde ihn genial, alles was mir nicht gefällt ist, das wenn AdBlock installiert ist, die Werbung mitgeladen wird und erst dann ausgeblendet wird. Chrome rocks ;)
 
@skibbi: was ist an einem Browser (z.B. bei Firefox) kompliziert?
 
@skibbi: Firefox wird nicht komplizierter, Mozilla legt den Schwerpunkt auf Dinge, die nur wenige wirklich attraktiv finden. An Google Chrome erfreuen sich die Leute weil er eine unglaubliche Performance hat. Und das auch auf Low End Rechner. Firefox ist absolut kein Vergleich zu Chrome wenn man diese mal auf einem ARM oder ITX System installiert. Auch Opera legt eine gute Performance auf diesen Systemen an den Tag. Ich bin gespannt auf den IE9. Mit HTML 5 und CSS 3 Unterstützung könnte der IE erstmals wieder eine Gefahr für den Firefox darstellen. Auch in Sachen Geschwindigkeit haben sich ja Verbesserungen angekündigt. Auch wenn das viele nicht gerne lesen, so sind sich der IE8 und der Firefox 3.6 so weit gar nicht auseinander, was die Performance betrifft. Das Erweiterungssystem ist nicht für alle das Killerfeature.
 
@skibbi: Also ich bin Opera User, aber Chrome wäre meine zweite Wahl.
 
Geschwindigkeit ist nicht alles...der Fx ist vielleicht nicht der Schnellste, aber deshalb ist er ja auch nicht gleich langsam. Es ist ja auch immer Geschmackssache...ich hatte Chrome kürzlich mal getestet, da ich dachte, es muss ja was dran sein, dass der Browser von vielen so gelobt wird. Ich persönlich fand ihn letztendlich aber einfach nur grausam. Das Aussehen und viele Menüs, wie die Optionen sind beispielsweise so dermaßen schlicht gehalten, das war für mich alles andere als Ansprechend. Aber wie gesagt: Geschmackssache...
 
@Rig0: Dito !
 
@Rig0: Endlich mal jemand der bei Chrome nicht über Google herzieht sondern über die Menüs. Feine Kritik, ich nutze ihn trotzdem da mir die Funktionen mit nur zwei AddOns vollkommen ausreichen. Bei Firefox hatte ich dann Ruckzuck vier oder fünf AddOns installiert.
 
Ohne Sidebar immer noch ein halbfertiger Browser für mich.
 
Was ist dass denn wieder für ein typischer Winfuture-Blödsinn? Opera "auf dem letzten Platz". Hallo WF, es gibt Dutzende Browser, wenn nciht gar Hunderte .... ist es wirklich so schwer, korrekt zu formulieren oder steht ihr auf Kriegsfuss mit Logik und gesundem Menschenverstand? Opera mag das Schlußlicht bei den Top 5 sein oder Top 7 oder wie auch immer, aber "auf dem letzten Platz" ohne weitere Präzisierung ist sachlich und sprachlich einfach nur Blödsinn. Ebenso krank die Formulierung, dass Firefox beim Wachstum nicht mithalten könne: da gibt es immerhin eine gewisse Sättigung. Es mag ja sein, dass einige WF-Autoren an das unendliche gleichmäßige Wachstum glauben, aber intelligente Leute wissen es besser. Zum Schluss noch ein Lob: der Artikel liegt in Sachen Rechtschreibung deutlich über dem von WF gewohnten Niveau. MfG Drachen
 
@Drachen: Die Betreiber von Winfuture sind die größten Trolle. Da braucht man sich nicht zu wundern, das man diese auch nur anzieht.
 
@Spürnase: Herzlich willkommen! Mööp, hab dir mal die eigene Nase gedrückt. Oder war der Satz nach dem Komma noch nicht zu Ende?
 
@wolftarkin: Fixed.
 
@Spürnase: "Die Betreiber von Winfuture sind die größten Trolle." So etwas sagt man nicht. Wir sollten dankbar sein, dass es diese Seite gibt. Wenn mal Fehler im Leitartikel erscheinen, dann sollten wir sachlich darauf eingehen oder es sein lassen. Kein Mensch ist fehlerfrei. Die Betreiber der Seite haben es nicht verdient, beschimpft zu werden.
 
@eolomea: dann vergleich mal Winfuture mit einigen anderen Seiten! Das was wir von anderen sehen, kann man von Winfuture doch wohl auch erwarten! Oder etwa nicht?! Mensch, klar sollte man sachlich sein. aber wenn Winfuture darauf nicht eingehen kann...
 
@Drachen: sch*** auf die Minusklicks, aber da Opera, nach eigenen Aussagen, am liebsten den ersten Platz in den Top 5 des MS Ballout Screens gehabt hätte... sorry das musste jetzt einfach sein :P
 
@Lastwebpage: Ich denke du verwechselst hier Opera mit Mozilla: http://winfuture.de/news,50702.html ;)
 
@Patata: siehe unten, bzw. schau im Opera Forum selber nach.
 
Potential hat das Ding auf alle Fälle. Um aber wirklich gegen die bisher auf den markt bestehenden Browser bestehen zu können fehlen noch viele elementare Dinge.
 
@Spürnase: die wären?
 
@TingoDingo: Siehe [o1] [re:6]
 
@Spürnase: ich finde gerade das Fehlen bzw. verstecken dieser "Features" ist Chrome's Stärke. Endlich habe ich kein Overhead wenn ich "nur" sehr bequem surfen will. Das ist der einzige Browser. bei dem der Hersteller darauf achtet, das die Welt die Features auch braucht.
 
Also, ich habe mittlerweile 4 Browser dieser Top 5 getestet, den einen aus Norwegen werde ich aus Prinzip nie mehr testen. Chrome ist bei mir der schnellste, bedienbare (*), Browser. Die GUI beschränkt sich zwar auf das notwendigste, dies tut der Sache aber keinen Abbruch, im Gegenteil vielleicht sogar, man merkt das bei anderen Browsern sehr viel überflüssig ist. Fehler habe ich bis jetzt auch noch keine bemerkt, und die Addons die ich brauche, gibt es auch. (*) Bei Test von einigen meiner Lieblingsseiten wie z.b. Facebook, Wikipedia, Foren ein paar anderen, merke ich geschwindigkeitsmäßig kaum unterschieder zum IE 9.0, zum IE8.0 sehr wohl, wegen fehlender GUI bezeichne ich den IE9.0 derzeit aber nicht als Browser. Wenn dann noch hinzukommt das man für Chrome auf sehr vielen Webseiten Werbung sieht, kann ich die Zahlen für den Chrome sehr gut verstehen.
 
@Lastwebpage: Aha, und warum willst du Opera nicht mehr testen? Begründung bitte, wäre nett. Wenn es um das Browserauswahlfenster jetzt bei Windows geht, dann dürftest du keinen ausser den IE verwenden, denn ALLE haben mitgemacht. (geklagt wurde MS übrigens von der EU, nicht von Opera). Am lautesten geweint/geschrien hatte Mozilla. Wenn du dich dabei auf die "Berichterstattung" hier auf Bildfuture verlässt, bist du verlassen. Sollte sich langsam rumgesprochen haben, das hier Opera _absichtlich_ blöd dargestellt wurde, nur um klicks zu generieren. Das ist/war die grösste Frechtheit an der Geschichte.
 
@Lastwebpage: Warum willst du Opera aus Prinzip nicht mehr testen? Konntest du der Gehirnwäsche der Boulevard-Medien (wozu ich auch WinFuture zähle) etwa nicht widerstehen, oder wie?
 
@seaman @Wollknäuel, vergleicht mal die entsprechenden Aussagen dazu im Opera und im Firefox Forum...
 
@Lastwebpage: Irgendwelche konkreten Angaben dazu welche Foren du meinst und welche Aussagen kannst du aber scheinbar auch nicht machen.
 
Google Chrome hat in kürz erster Zeit seit seiner Veröffentlichung fast alle Funktionen die die anderen Browser schon lange hatten in sich integriert und sogar weiter Verbessert. Man muss dazu sagen Google Chrome ist noch nicht mal 2 Jahre alt. Das heißt schon was. Mozilla FireFox muss orgendlich aufholen, allein weil Microsoft schon den Internet Explorer 9 angekündigt hat der sogar schon in der Beta Phase den Firefox mit Leistung und Sicherheit überholt hat und weiteren Verbesserung und noch höhere Geschwindigkeit geplant.
 
Ganz ehrlich, ich wünsche Chrome Erfolg. Und zwar weil Opera dann mal merken können, dass nicht das böse MS-Imperium an Operas mangelnder Verbreitung schuld ist sondern Opera selbst und andere Browser trotz IE erfolgreich werden.
 
@Kirill: +
 
@Kirill: Wo der Erfolg von Chrome her kommt, solltest sogar du merken.... erkläre mal, wieso sich Chrome schneller verbreitet als jeder andere Browser in der Geschichte, vom vorinstalliertem IE mal abgesehen.
 
@Kirill: Falls du nicht weißt worauf Otto sich bezieht: er meint die ganze Google Chrome Werbung auf allen Google angeboten. "Schneller im Web" Klar dass da einige drauf klicken, wer möchte nicht schneller sein? Und es hat den Google Name dabei, und das kennen die Leute ( http://www.youtube.com/watch?v=o4MwTvtyrUQ )
 
@Kirill: Ja, ist wirklich phänomenal, dass sich Chrome - mit der Macht und der Kriegskassa des weltgrößten Werbegiganten im Rücken - so schnell verbreitet. (Vorsicht: Ironie!!)
 
@Kirill: Chrome verbreitet sich daher so schnell weil Google auf Youtube und zu Beginn sogar auf der Google Suchseite dafür geworben hat. Wenn Opera Werbung auf einigen der meist besuchtesten Internetseiten hätte würde es anders aussehen.
 
Damit liegt Chrome weit vor Opera. Wer schlau ist, der installiert Chrome und nicht Opera. Chrome ist schlank und sehr schnell. Kein anderer Browser kann da mithalten. Ich schätze, dass Chrome in den nächsten Jahren sogar Firefox abhängen wird. Dann hinken alle hinter Chrome her, außer der IE.
 
@eolomea: Falls es dir noch nicht aufgefallen ist: Opera ist momentan der schnellste Browser (Beta´s nicht mit eingerechnet)
 
@Christo_1989: Ich habe das Gefühl, dass Chrome der schnellste Browser ist.
 
@Christo_1989: Unsinn.
 
Also anfangs hab ich den sr Iron benutzt einen modifizierten chrome, weil firefox auf dem Netbook einfach unerträglich langsam war. Vor allem beim ersten Start nachm booten. Als Google beim vorletzten patch die call home funktionen für jedermann in den optionen zugänglich gemacht hab bin ich erst am Netbook darauf umgestiegen und schließlich auch auf meinem desktop. Der browser ist einfach, minimalistisch und bietet jetzt die addons bereits die ich bei firefox auch genutzt habe. Und bei gewissen dingen spürt man einfach das der chrome nen tacken schneller ist.
 
Soviel zu "Jungen Nutzern ist Datenschutz egal"
 
@Pac-Man: Wozu sich einen Kopf machen? Wer etwas über mich erfahren will, der schafft es auch locker ohne Chrome.
 
@eolomea: Facebook
 
@Pac-Man: welches feature von chrome stört dich konkret? immer diese pauschalen, haltlosen äußerungen ... ich kanns nicht mehr hören.
 
also ich hab die tage mal den chrome ausführlicher benutzt und muss sagen, dass er anderen browsern meilenweit voraus ist in sachen geschwindigkeit und vor allem performance. und genau das ist der knackpunkt. sieht man sich die rasante verbreitung der JS frameworks wie jQuery, motools, dojo etc an, dann müssen sich andere browser an chrome orientieren und messen lassen. der "normaluser" braucht keine RSS feeds und dutzende von addons. er will surfen und seine alltagsgeschäfte erledigen. und die seiten sollen schnell und ruckelfrei funktionieren. mit der JS engine von chrome ist genau das erfüllt. und je mehr leute sehen, dass ihre favourites auch gescheit dargestellt werden können dank chrome, desto größer wird der marktanteil. reduced to the max das teil und von daher sicher noch mehr am wachsen.
 
Immer wieder Netapplications als Marktforscher. Diese sind vorwiegend in Amerika tätig und da die Amis sowieso auf fast alles von Google abgehen ist das Ergebnis nicht verwunderlich. Wenn man hier mal mehrere Marktforschungsunternehmen zusammenfassen würde wäre der Artikel faktisch halbwegs korrekt.
 
@ouzo: bei computerbase.de nutzen übrigens schon 10% opera. soviel zum wahrheitsgehalt amerikanischer studien.
 
@krusty: Unsinn. Wieviel % der computerbase.de-Anklicker Opera nutzen spielt für eine weltweite Statistik keine Rolle.
 
@ouzo: Europa: http://tinyurl.com/2wmz6lr Germany:http://tinyurl.com/2v6fqrl Man beachte den dritten Platz in DE :-) P.S. Wie macht man eigentlich mit Chrome die von mir gesetzten Textlinks auf?
 
yeeeah, scheiss auf Privatsphäre und her mit der personalisierten Werbung. Geheime E-Mail Passwörter waren gestern und für wen Google Chrome noch nicht reicht für den gibt es demnächst die Google Webcam ^^
 
@Yogort: Iron installieren. Iron = Chrome - Google
 
Kein Browser ist perfekt, aber hätte ich viel Geld würde ich Google Aktien kaufen:))))
 
Google Chrome benutze ich auf meinem Linux Netbook. Hab von en ,,großen'' Browsern Firefox, Opera und Chrome dort getestet. Auf meinem richtigen PC benutzte ich nur Opera. Auf dem Netbook lief zuerst Firefox. Desen Performance war nur schlecht (nix gegen Firefox) dann Opera. Der lief deutlich schneller und Chrome ist noch etwas flüssiger zum Bedinen gewesen. Als Browser gefällt mir Opera aber besser
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles