Twitter schaltet Accounts von BitTorrent-Seiten ab

Social Media Die Betreiber des Mikroblogging-Dienstes Twitter haben die Accounts von zwei BitTorrent-Seiten geschlossen. Begründet wurde dies mit Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schon erstaunlich wie lange sich Twitter auf dem Markt etabliert
 
@ProSieben: Ist für mich mein RSS Ersatz geworden.
 
@Spürnase: Für mich RSS und Google Ersatz. Wo kann man sonst in realtime suchen?
 
@John Dorian: Bei Google. Nennt sich Google Real-Time Search.
 
Dann wäre ja Winfuture und jede Redation auch Spam in Twitter, da dort auch nur Headlines mit Links geposted werden.
 
@Spürnase: Deswegen ist es ja auch eine "kann"-Regel und keine "muss"-Regel.
 
@Spürnase: Nach deiner Interpretation würde es Twitter aufgrund von Spam dann nicht mal geben. Ohne solchen "Spam", wie du die Links und kurzen Headlines nennst, würde Twitter nicht mal annähernd so verbreitet sein...
 
@sibbl: Das ist nicht meine Interpretation sondern die, des Newsschreibers. Ich habe nur ein weiteres Beispiel dieser Interpretation gegeben.
 
@Spürnase: es steht ja auch nur "denkbare Erklärung". Genauso ist die "Sicherung der Demokratie" eine "denkbare Erklärung" für eine Zensur. Es ist einfach unerwünscht... ;)
 
Hab mich schon gewundert warum da nie was dagegen gemacht wurde. Gerade bei nem Anbieter wie Twitter, da nicht gerade wenig los ist, kommt das imho schon bisschen spät
 
Gut so. Es ist begrüßenswert, wenn Aktionen für ein sauberes Internet gestartet werden. Leider wird in dieser Hinsicht viel zu wenig getan.
 
@eolomea: "Sauberes Internet", das klingt nach ethnischer säuberung.
 
@Demiurg: Und dein Kurzkommentar klingt abartig und pervers. Ethnische Säuberung - du mußt doch spinnen.
 
@eolomea: Und wer definiert was sauber ist? Ist es schlecht, wenn ich über Silvesterfeuerwerk rede? In Frankreich ist eben jenes verboten, also könnten die mich bei Twitter zensieren lassen. Ebenso ist das verherrlichen des Schlankheitswahns in Frankreich verboten, in Deutschland erlaubt. Umgekehrt sind Hausverlosungen in Deutschland verboten, aber zum Beispiel in Österreich erlaubt. bei solch schwierigen Rechtslagen, ist es völlig inakzeptabel, dass eine Firma nach eigenem Gutdünken anfängt zu zensieren. Das soll bitte der Rechtsprechung überlassen bleiben, denn dann hat auch das Opfer die Möglichkeit zu seinem Recht zu kommen. Willkür darf man nicht billigen.
 
Die sollten mal lieber die ganzen #Warez Accounts sperren. EDIT: Ui schon ein Minus. Gebt mir mehr...
 
..jaja...die Heiligen.... amen ^^
 
Wie kann man sich da nur als Follower eintragen!? oO
 
@slave.of.pain: Indem man auf "Follow" klickt?
 
@lennartb: Das war eine rhetorische Frage!
 
@slave.of.pain: O rly?
 
@lennartb: ich hab mir gedacht, wenn du auf rhetorische fragen antworten kannst, dann kann ich das auch! :p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!