Steve Jobs warnt vor Patentangriff auf Ogg Theora

Wirtschaft & Firmen Apple-Chef Steve Jobs hat in seiner Antwort auf einen offenen Brief von Hugo Roy von der Free Software Foundation Europe vor einem Angriff auf den freien Video-Codec Ogg Theora gewarnt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aber wenn man am "Wohl" des Users interessiert wäre, hätte man es einfach so gemacht, dass die Abspielroutinen, also Decoder, frei zur Benutzung wären und darauf, zumindest wenn sie in Browsern genutzt werden, keine Lizenzen bezahlt werden müssen. Diese wären dann nur auf die Encoder zu entrichten. Aber nein...

Für mich sieht es so aus, als wenn man sich erst mal anschauen wolle, wie sich das ganze durchsetzt, alle binden, und dann mit der Preiskeule kommt...
 
@Lapje: Wen meinst du mit "man"? Und die Decodernutzung ist doch frei zur Benutzung?
 
@Seven Up: Soweit ich weiß nur bis 2016 oder so...
 
@Lapje: @RhysCraw: Und 2016 laufen die Patente aus, also kann doch gar nicht mehr abkassiert werden?
 
@Seven Up: die letzten Patente für H.264 laufen erst 2028 aus!
 
@Christo_1989: @DrJaegermeister: Sicher? Ich kenne nur die Argumentation der h.264 Gegner wie Mozilla. Diese befürchteten das die Nutzung zwischen 2011 und 2016 kosten wird. Danach wäre es egal da die entscheidenden Patente auslaufen. Habt ihr evtl. mal einen guten Link dazu?
 
@Seven Up: hier ist eine liste: http://lists.whatwg.org/htdig.cgi/whatwg-whatwg.org/2009-July/020737.html
 
@Seven Up: Vorerst, genauer bis einschließlich 2015, und nur im nicht kommerziellen Rahmen. Aber die warten wie die Asgeier auf den richtigen Augenblick um dann abzukassieren. Das ist nichts neues und leider oft gänige Praxis.
 
@Seven Up: 2016 läuft die kostenlose Nutzung von H.264 aus, nicht die Patente. Selbst wenn du als Privatperson danach nicht zu kassen gebeten wirst, andere werden zahlen müssen und die Kosten werden dann an die Kunden weitergegeben so das du letztenendes doch dafür zahlst.
 
@7up: Das mit 2011 war vorher denn die kostenlose Nutzung wurde von Ende 2010 bis 2015 verlängert. Hier mal ein Link : http://tinyurl.com/2wws5n6
 
passt wie die Faust aufs Auge: http://www.osnews.com/story/23236/Why_Our_Civilization_s_Video_Art_and_Culture_is_Threatened_by_the_MPEG-LA
 
@Blaulicht110: Würde mich interessieren wie das mit einer in Europa gekauften Kamera aussieht. Software Patente gibt es ja nur in den USA.
 
Ich schätze mal, dass die Codecs bei den Cameras direkt in Hardware implementiert sind... (Digic IV bei Canon z.B.). wobei man müsste mal ein Paar Leute fragen, die sich besser damit auskennen.
 
@ElLun3s: Du darfst Softwarepatent nicht mit normalen Patenten verwechseln. Patente schützen Erfindungen. Zum Beispiel ein tolles Verfahren um Videos zu komprimieren. Solche Patente gibt es weltweit. Geschützt ist dabei kein spezielles Programm, sondern das tolle Verfahren. Andere Implementierungen des tollen Verfahrens sind damit nur mit Erlaubnis des Patentinhabers machbar. Softwarepatente dagegen sind Programme die geschützt werden. Dabei wird kein tolles Verfahren geschützt, sondern eine bestimmte Implementierung eines Verfahrens. MPEGs H.264 ist kein Software-Patent, sondern eine Implementierung einer Reihe Verfahren mit ganz normalen Patente.
 
Apple ist übrigens Mitglied der MPEG LA. Wenn es um Streitigkeiten zwischen der MPEG LA und Ogg Theora geht, ist Steve Jobs alles andere als objektiv. Die MPEG LA droht schon seit Jahren mit Patentklagen. Dennoch haben sie nie geklagt, was zeigt dass sie wohl Angst davor haben ihre (Trivial)Patente würden von einem Gericht als ungültig erklärt werden. Dann würden sie ihre Existenzgrundlage (Firmen mit Patenten drohen und Lizenzkosten kassieren) verlieren.
 
@ElLun3s: Wer Partei ergreift, kann nie frei in der Entscheidung sein.
 
@ElLun3s: Ich würde es eher so sehen, dass er weiß wovon er spricht.
 
@tk69: KLar weiß er das. Er möchte um jeden Preis verhindern das H.264 sich nicht endgültig als HD Standard durchsetzt. Denn dann kann er nicht auf einnahmen ab 2016 rechnen. Und das werden nicht wenige sein. Ich hoffe ja immer noch auf VP8 von Google. Immerhin in VP8 eine weiterentwickung von Ogg Theora, oder auch VP3 genannt.
 
Das Problem ist, es ist NICHT ALLES GPL zertifiziert..... also schlechte Karten für Xiph
 
Mann mann mann... Was geht mir der Typ mit dem schütteren Haar mittlerweile auf den Sack. Klage gegen HTC, 2 Dollar pro Klick, Klage gegen Ogg... Und die ganzen Stockholmer sehen das nicht. Wie lange die wohl noch damit durch kommen werden ?
 
@Hans Gurkenwurst: Was soll man denn sehen? Warum interessiert es irgend jemanden wen die Firma des genutzen Produkts verklagt? Und warum ist die Klage gegen HTC so schlimm, die Klage von Nokia aber z.b. gut? WENN es mich interessieren würde, dann erst nachdem es ein Urteil gibt. WENN HTC tatsächlich Patente verletzt und sich dadaurch einen Vorteils chafft, dann ist die KLage doch richtig. Das gleich gilt natürlich auch für den Fall Apple vs. Nokia. WENN Apple Patente verletzt, dann sollen sie auch zahlen. Aber für dich ist die Situation klar: Apple ist böse weil sie Nokias Patente verkletzen und sie sind böse weil sie HTC völlig zu unrecht verklgen, richtig? Und warum interessiert mich als User der Preis den sie für Werbung nehmen? Ob sie jetzt 1 cent oder 1 Millionen nehmen, für mich ändert sich nichts. Und da niemand gewzungen wird diesen Preis zu zahlne, stört es mich auch nicht im geringsten. Und welche Klage gegen ogg? Artikel nicht gelesen?
 
@Rodriguez: Für mich sieht das langsam so aus, als will dieser alte Mann die Weltherrschaft erringen. :-) --------------- Bin mal gespannt wer es zuerst schafft. Apple oder Google. ---------------- @Givarus: Stell dir vor. Sogar ich bekomme Geld von Google. ;-)
 
@Hans Gurkenwurst: Weisst Du wie viel $ Google pro Klick nimmt? Nein? Komisch - da interessiert es nämlich seltsamerweise niemanden und keiner regt sich darüber auf. Im Moment ist es absolut ALLES was Apple tut - es ist immer sofort in der Online-Presse! Und woran liegt das? Die Seiten sehen die Flame Wars die dadurch entstehen sehr sehr gerne, da sie pro Page-Impression und pro Klick Kohle vom Google bekommen mit ihren Google Ads!!! Irgendwie komisch nicht?
 
@Givarus: "Weisst Du wie viel $ Google pro Klick nimmt? Nein? Komisch - da interessiert es nämlich seltsamerweise niemanden und keiner regt sich darüber auf. Im Moment ist es absolut ALLES was Apple tut - es ist immer sofort in der Online-Presse! Und woran liegt das? Die Seiten sehen die Flame Wars die dadurch entstehen ..." Als ob bei Google und MS nicht auch gleich alle aufheulen. ABer gerade bei Google ist es inzwischen auf dem gleichen Niveau wie bei Apple angekommen.
 
Wenn ich schon wieder "besteht aus Patenten, die durch ein Patentpool abgedeckt werden" lese krieg ich das kotzen... So langsam ist genug patentiert. Irgendwann darfst nicht mehr den Gehweg vor deinem Haus benutzen weil dein Nachbar ihn patentiert hat...
 
@cyberathlete: soll er doch kann er im Winter noch mehr Schnee schippen und ich steh mim Glühwein am Fenster und winke ;)
 
@cyberathlete: He, ich habe ein Patent auf das Einatmen von Sauerstoff. Her mit der Kohle!
 
Der Jobs will halt alles unter seine Fittiche kriegen.
Nicht das nacher jemand kommt und sagt Apple du hast die und die Patente verletzt.
 
Es gibt ja noch mögliche Alternativen. Sollte google seinen Codec tatsächlich öffnen und damit youtube ausstatten, wird es interessant wie der Markt sich entscheiden wird.
 
@RobCole: An H.264 hab ich mich jetzt zwar schon etwas gewöhnt (Tools, workflow), aber da bin ich vollkommen unemotional. Soll sich das durchsetzen was uns alle am wenigsten kostet, aber gleichzeitig auch gute Qualität bei niedriger Bitrate erlaubt. Bandbreite kostet nämlich auch und am Ende auch uns alle.
 
@Givarus: Lizenzgebühren kosten uns aber am Ende alle zusätzlich zu den Trafficgebühren, da die Firmen Kosten an die Kunden weiterreichen. Insofern wäre ein guter, freier Codec auch für den Geldbeutel besser als ein guter proprietärer.
 
Ich bin über alle Maßen erstaunt, dass Jobs mehr als 2 Worte in eine Mail schreiben kann...^^
 
@rockCoach: Da hat er sicherlich den ganzen Nachmittag drangesessen :D
 
@DennisMoore: Y ... "Verdammt falsche Taste erwischt ... scheiß Virtuelle Tastatur"
 
Das ist doch alles nichts neues, selbst im Extremfall wenn H264 oder Ogg für den Endanwender NICHT kostenlos ist. CD-Rom player, meines Wissens nach auch das BIOS/Bootroutine, GEZ für PCs, usw. da fließen bereits jetzt irgendwelche Gelder von A nach B. Das ganze mag zwar dumm sein, wäre für den HTML-Video Codec auch nichts vollkommen Neues.
 
"Statt dessen setzen die meisten Browser-Hersteller nun auf H.264, bei dem die Patentfragen zumindest geklärt scheinen." - Satte 27% des Browsermarktes werden nie auf h.264 setzen sondern Theora unterstützen und weitere 7% werden h.264 unterstützen aber an Theora arbeiten und es unterstützen...nachdem Jobs Brief bzg. Flash von mehreren Personen als eine reine Lügengeschichte aufgedeckt wurde ist dies mehr als peinlich...
 
@bluefisch200: Zumindest zurzeit. Sollte man wirklich Klage einreichen und tatsächlich gewinnen, sieht die Sache anders aus. Dann kann es nur H.264 oder VP8 werden. Aber ob sie wirklich klagen, oder ob sich jemand durch die KLage-Drohung davon abhalten lässt den Codec zu nutzen wird die Zeit zeigen.
 
Was macht der gute Steve eigentlich wenn Google dann doch VP8 als Open Source frei gibt (und auf deren Seiten verwendet) und keine Lizenzen fordert? Dann kann er (und der andere Steve mit dem IE) einpacken. Die beiden Steves haben immer mehr ähnlichkeit mit Pinky & Brain (intelligent, aber völlig machthungrig (Jobs) und unterbelichtet mit Schwabbelbauch(Balmer))
 
@Wollknäuel Sockenbar: Dann wird man entweder die Google-Seiten nicht mher betrachten können oder man müßte ein Plugin installieren wie heute auch schon bei Flash. ZORT!!!
 
@DennisMoore: Ich glaube kaum dass MS & Apple eine Chance gegen Google haben wenn es ums Web geht...am Ende werden alle Theora können und nur MS & Apple werden auf h.264 setzen...
 
@bluefisch200: Und dann werden irgendwann alle verklagt von wegen Patente, außer MS und Apple. Man hätte halt doch gleich einen Codec in HTML5 festschreiben sollen. Außerdem glaube ich dass Google noch keinen so großen Druck bei digitalem Videostreaming ausüben kann wie in anderen Bereichen. Bis auf Youtube haben die nichts wichtiges. Also wenn man Youtube als wichtig erachtet. Die großen Firmen werden h.264 verwenden und voraussetzen. Ich denke Google muß noch ein paar Streaminganbieter aufkaufen um anderen ihren Willen aufzuzwingen.
 
@DennisMoore: Ich würde sagen, Youtube ist das wichtigste was man im Web besitzen kann wenn es um Videos geht...damit können sie einen gewaltigen Druck ausüben...wenn bei Youtube auf einmal die Info kommt dass man für das Portal den Firefox, Opera oder Chrome benötigt wird das für Safari (ok der kann eh nichts verlieren) und den IE sehr hart...
 
@bluefisch200: schaue mal auf vimeo.com vorbei... kann ich nur empfehlen, habe dort auch eigene Filme.
 
@AlexKeller: Eher ein kleiner Fisch, oder?
 
@bluefisch200: Wenn man den Internationalen markt betrachtet ist Hulu das wichtigste wenn es um Videos geht. Im übrigen setzt momentan so gut wie alles was irgendwie mit Videos zu tun hat auf h.264: YouTube, Hulu, Vimeo, Brightcove, die großen amerikanischen Fernsesehnder, usw. ___ Es ist wie immer. Ich liebe deine Theorien. Du denkst anders, das gefällt mir. Alle Indizien deuten immer auf etwas hin, aber du erklärst die, die ganz offensichtlich auf das "richtige" Pefrd setzen schon heute zum großen Verlierer und gehst vom Gegenteil aus. Und wenn Firifeox dann h.264 kann und die Sache damit geklärt sein dürfte? Dann kommt ein müdes lächeln und du entwickelst schon die nächste Theorie. Danke dafür :)
 
@Rodriguez: Es sind genau, Theorien...Mozilla entwickelt OpenSource Software, diese sind finanziell nicht imstande h.264 zu supporten. Weiter nehmen sie Microsoft aktuell einen Prozentpunk nach dem anderen ab. Opera ist auch einer dieser Kandidaten. Wäre Mozilla auf einmal im Stande h.264 zu lizensieren würde es anderst aussehen. Weiter arbeitet Google an VP8 (VP3 wird für Theora aktuell verwendet) und will dieses OpenSource machen. Aktuell sprechen viele Indizien gegen h.264 und für Theora. Auch wären viele Linux Distributoren nicht fähig h.264 zu lizensieren. Youtube supportet h.264 experimentell und benutzt grösstenteils noch Flash. Du hast schon viel zu viel Müll erzählt um das Recht zu haben auf einer Theorie, bei welcher ich daneben lag, herum zu hacken...
 
@bluefisch200: Mozilla hat immer wieder betont das die Kosten absolut kein problem oder Hindernis für sie darstellen, sondern das es ihnen einzig und allein um die Bedenken bzgl. der Patentrechte nach 2010 geht. Diese sind allerdings ausgeräumt, bislang hat sich Mozilla nur noch nicht dazu geäussert. Ich finde das Indiz das alles was mit Video im Web zu tun hat auf h.264 setzt eigentlich nicht so schlecht. Auch das viele Smarpthone und Kameramodelle auf h264 setzen ist jetzt nicht so negativ für h.264. Und das mit OSX und Windows 7 die wichtigsten Betriebssystem nativ h.264 unterstützen ist auch nicht verkehrt. Oder das 3 der 5 großen Browser h.264 unterstützen. Oder das hulu, die beliebteste amerik. Videoplattform auf h.264 setzt... sollte auch nicht vergessen werden. Übrigens setzt YouTube seit Jahren auf h.264, beinah alle Videos von YouTube sind mit h.264 codiert. Flash ist nur der Player. Und experientell wird dieser Flash Player einfach umgangen.___ Entschuldige bitte. Du hast recht, ich erzähle viel Müll. Z.b. dass das ipad mit sicherheit keinen Erfolg haben wird, oder das es nicht nur Prototypen vom Courier gibt, sondern das es sogar ein Releasdatum gibt. Oder das Windows Phone 7 auf keinen Fall AppStore-Only wird und es natürlich natives, richtiges Multitasking beherrscht oder dass das HP Slate ein größerer Erfolg als das iPad wird. Auch wenn es niemals verkauft wird. Sorry, das ich immer so viel Müll erzähle.
 
@Rodriguez: " dass das ipad mit sicherheit keinen Erfolg haben wird" - RICHTIG, da lag ich komplett falsch...; "sondern das es sogar ein Releasdatum gibt" - Gab es auch, Gerüchten nach zumindest, was anderes wurde nie gesagt; "Windows Phone 7 auf keinen Fall AppStore-Only wird" - und das ist es auch nicht, man kann Apps auch auf anderen Wegen drauf laden wenn man weis wie; "natürlich natives, richtiges Multitasking beherrscht" - wurde nie gesagt, es hat Multitasking, von echtem wurde nie gesprochen; "HP Slate ein größerer Erfolg als das iPad wird" - wüsste nicht wann ich diese Aussage gemacht habe; " Oder das 3 der 5 großen Browser h.264 unterstützen" - jedoch von den 2 grössten nur einer und der 3 grösste gehört dem Entwickler von VP8? Und auch wenn Youtube h.264 nutzt, wem gehört das Portal? Wer arbeitet an VP8? Genau, Google...Mozilla sollte als ernstzunehmendes OpenSource unterstützendes Unternehmen NICHT auf h.264 setzen und auf Theora verbleiben da dieses mit Google dementsprechend die Zukunft sein könnte...in die Zukunft schauen heisst die Device und da läuft alles ein wenig in Richtung Theora und einem offenen Web...
 
@bluefisch200: Zum AppStore: exakt wie beim iPhone, davon ist aber nicht die Rede beim "AppStore Only". ___ Zum Slate: http://winfuture.de/news,53141.html#1208912 _____ Google müsste bei YouTube aber erstmal ALLE Videos konvertieren UND Flash völlig aufgeben. Dafür müsste VP8 erstmal "fertig" werden und von allen möglichen Plattformen unterstützt werden. Googel ist jetzt nicht unbedingt dafür bekannt, auf biegen und brechen ihre Formate rigoros durchsetzen zu wollen. Die achten darauf das fast alle Leute es nutzen können. Und dazu zählen die iPad, iPhone und Safari nutzer genau so wie die Internet Explorer Nutzer und USer anderer Smartphones. Die werden nicht einfach so ausgeschlossen. Und wer sagt eigentlich das MS und Apple VP8 dann ablehnen würden, wenn es keine Bedenken gibt?
 
@Rodriguez: Wie du sicherlich gelesen hast ist da von einem Sift die Rede...und es konnte zudem nieman wissen dass HP das Gerät einstellt...auch du wusstest das nicht...der ging daneben...
 
@bluefisch200: Nö, dass das Gerät eingestellt wird konnte niemand ahnen. Aber warum ein Produkt einstampfen wenn es doch deutlich besser und vielseitiger ist? Wenn eine Firma ein Produkt einstampft, dann ist es wohl nicht allzu sehr davon überzeugt. Das gleiche gilt übrigens auch fürs Courier.
 
@Rodriguez: Weiter wäre meine These ja richtig wenn Apple und MS einschwänken würden. Mal ne andere Frage, wenn VP8 Theora zu besserer Qualität verhelfen wird, wieso sollte man dann noch h.264 nutzen?
 
@bluefisch200: Wenn VP8 bessere Qualität bei niedrigerer Datenrate bieten würde UND 100% Patentfrei wäre, dann gibt es keinen Grund für h.264. Ausser die Verbreitung. Denn Theora ist zur Zeit weder besser noch kleiner und vor allem nicht 100% Lizenzfrei. Und der h.264 zug rollt gerade gewaltig. Bald läuft wirklich alles was mit Videos zu tun hat mit h.264 und es wird von immer mehr Hardware und Software unterstützt. VP8 fängt fast bei 0 an, es müsste also deutlich überzeugen das es sich lohnt nochmal alles umzuwandeln. Ist ein bisschen wie bei MP3 damals.
 
@Rodriguez: Palm und so? Und der Courier war nie als Produkt geplant und die Releasdazen dementsprechen falsch...
 
@bluefisch200: Palm und so? Du meinst Web OS? Ja, aber wenn der HP Slate doch besser als das iPad ist, und das alleine schon 1 Millionen mal verkauft wird.... da kann ich das Ding doch trotzdem rausbringen, wer sagt denn das man nicht zweigleisig fahren darf? Oder will HP kein Gewinn machen und stampft deswegen einen Verkaufsschlager ein?
 
@Rodriguez: Tja, was in HP vor geht kann nur HP beantworten...und nur weil ich den HP Slate toll fand müssen sie das ja nicht auch denken. Zum Anderen: Ich habe im Web noch NIE ein reines h.264 Video angetroffen, war alles in Flash Containern. Und wieso sollte man nicht nochmals umwandeln? Diskette->CD->DVD->BluRay ging doch auch, wieso also nicht h.264->VP8? Wenn man darin die Zukunft sieht wird es keinen Grund mehr geben auf h.264 stehen zu bleiben, vor allem in Anbetracht dass Google Technologien so schnell nach Vorne treibt wie kein Anderer (siehe z.B. die Entwicklung von Android)...VP8 muss nicht besser sein als h.264, es muss es lediglich erreichen und damit gleich ziehen...dann ist das Rennen entschieden, je nachdem wann VP8 erscheint. Kommt es viel zu spät wird es wohl anders aussehen. Zudem ist aktuell ja immer noch Flash die beste Wahl für Videos (du weist ja wieso)...es muss noch einiges passieren dass sich die Konvertierung in Theora nicht mehr lohnen würde...
 
@bluefisch200: Das CD-DVD Beispiel passt mal gar nicht. Und h.264 begegnet dir überall. Ob bei YouTube, Vimeo, allen Brightcove Kunden oder in so ziemlich allen bekannten Blogs (auch Golem Engadget oder Gizmodo). Oder auch bei Hulu. Alle Videos liegen im gleichen Format vor. Stell deinen User-Agent mal auf den des iPads, deaktiviere Flash und du wirst überrascht sein, wie wenig Videos du nicht sehen kannst. Fast keins. Und das nur, weil alle in h.264 codiert sind und der Flash Teil einfach übergangen wird. Und für VP8 müsste JEDES einzelne umgewandelt werden. Für den Schritt von Flash auf h.264 brauchte man einfach nur eine Player-Weiche einbauen. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied! Ganz ehrlich, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das YouTube SO Einflußreich ist. Wenn man bendenkt das wirklich ALLE anderen auf h.264 setzen und YouTube ja auch noch den Flash-Player abschalten müsste um überhaupt Druck auszuüben UND es müssten alle Videos umkodiert werden, Das alleine dauert schon jahre. Ich hätte nichts dagegen wenn VP8 wirklich in allen Belangen besser wäre, aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Du überschätzt YouTube gewaltig und bist dir der Verbreitung von h.264 offensichtlich nicht bewusst.
 
@Rodriguez: @Rodriguez: Na ja, CD = alte Technologie, DVD = neue Technologie...wenn VP8 besser ist dann sieht es genau so aus. Btw. habe ich den Agent umgestellt (bzw. den iPad Emulator gestartet), auf Youtube kommt nichts, auf Engadget kommt auch nichts, Gizmodo haut auch nicht hin...hulu auch nicht...hilfe, was mache ich falsch? Mache nichts falsch, CNN geht...
 
@bluefisch200: Ja, aber statt das ich ab sofort einfach auf einer DVD statt auf einer CD speicher, muss ich jedes einzelne umandeln. Das ist ein riesen Unterschied._____ Du hast Recht, ich habe gerade auch mal den Simulator gestartet, es kommt tatsächlich nichts. Sehr Merkwürdig, vor kurzem ging es noch. Es kommt allerdings auch kein Hinweis fürs Flash Plug-In, also es wird anscheinend zumindest richtig umgeschaltet. Bei Golem.de geht es so wie es sollte.
 
@DennisMoore: Hies das nicht NARFF???;-)
 
@Lapje: NARF, TROZ, ZORT, usw. ^^ @bluefisch200: Hmm, also wenn ich mal von mir ausgehe, dann ist Youtube ziemlich unwichtig. War da schon ewig nicht mehr drauf. Aber ich bin sicherlich nicht so vermessen zu behaupten dass ich der Maßstab bin.
 
@Wollknäuel Sockenbar: Wenn das wirklich passieren würde, würden die Brwoser von MS und Apple mit einem Pluin nachgerüstet werden. Denn zurzeit kann keiner der Browserhersteller auf Youtube verzichten.
 
Das Patentsystem ist hier also der Grund, weshalb die HTML5-Entwicklung nicht vorangeht?
 
@s3m1h-44: Einer von mehreren Gründen. Die verschiedenen Portale basteln so oder so noch an verschiedenen Playern rum. Und wegen Spielen gibt es ja auch noch die verschiedenen Engines. Und ganz wichtig, viele Seiten sind wohl auch erstmal nicht bereit arbeit in etwas zu stekcen das sich unter Umständen noch Jahre hinauszögern wird.
 
"Ein offener Standard ist etwas anderes als kostenlos oder Open Source" Ein offener Standard definiert sich mit Sicherheit nicht durch Patente. Ist ne komische Weltanschauung, die dieser Mann vertritt.
 
@Rig0: Leute mit "komischen" Weltanschauungen sind aber meist die Erfolgreichsten.
 
@John Dorian: aber auch in der Regel die unbeliebtesten. ^^
 
Oh, vorsicht Fanboy-Alarm: Statt sinnvolle Kommentare, hagelt es wieder kräftig Minuse.
 
Es wird wohl überfällig, dass die GPL Krieger mal zum massiven Gegenangriff übergehen. Mal sehen was da von Apple noch übrig bleibt, da die zum allergrößten Teil ihr ganzes System aus bereits vorhandener OpenSource Software zusammengebastelt haben und trotzdem noch rotzfrech die naiven Apple Kunden fesseln und knebeln. Der Steve Jobs kann dann nur noch kotzen, wenn Apple Fitzelchen für Fitzelchen auseinandergenommen wird, denn wehe, da ist auch nur ein GPL Codeschnipsel zu entdecken, hat doch die GPL die besondere Kampfkraft invasiv zu sein.
 
@Fusselbär: Problem ist das die Bestandteile die ich sags mal jetzt mal grade raus Apple von FreeBSD und Co geklaut hat unter der BSD Lizenz vorliegen und da ist dies leider nun mal legitim. Ich für meinen Teil hoffe das Google mit VP8 dazwichenhaut und den h264 auch wenn der Codec hervorragend ist vom Markt wischt.
 
@Keldrim: Das weiß ich auch, das Apple zum Großteil FreeBSD Code verwendet. Aber auch in FreeBSD ist unter contrib so einiges unter der GPL. UPDATE: Hehe, so genug nachgeschaut und gefunden: die GPL Leute haben Apple ja so was von an den Eiern, wenn die nur einmal ein bisschen fester drücken, dann ist es vorbei mit der ganzen Apfelpracht! *sfg*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles