Google kauft 3D-Desktop-Entwickler BumpTop

Wirtschaft & Firmen Google hat überraschenderweise das Unternehmen BumpTop übernommen. Dort wird die gleichnamige 3D-Desktop-Software entwickelt, die nur für eine unbekannte Übernahmesumme den Besitzer gewechselt hat. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@k4rsten: Also ich finde das recht interessant, bin mal gespannt, was Google daraus machen wird. Ich selber habe BumpTop mal vor einiger Zeit genutzt, sind schon gute Ideen eingebaut.
 
@gigges: ganz einfach.... du wirst nun Werbung bekommen jenachdem wie du die Icons anordnest
 
Google wächst und wächst :-) verschlingt alles was in seiner nähe kommt wie ein schwarzes loch.. /ironie

Bin mal gespannt was se wieder für ideen haben. Ist recht interessant.
 
@Flooceemely: Was findest Du interessant? Die Ideen, die noch nicht existieren? Oder die Tatsache, dass Google eine Softwareschmiede übernommen hat? Google wird sich jedenfalls etwas dabei gedacht haben. Ich finde je mehr unterschiedliche Entwickler für Google arbeiten, desto mehr kann man vom Endprodukt erwarten. Vielleicht werden einige Designvorschläge dieser Firma in einem Userinterface von Google umgesetzt. Für mich wäre interessant, in welches Produkt es einfließt.
 
Ich kalkuliere mal das die Google(tm) Searchbar nicht in der dritten Dimension suchen kann, und Google somit ein verfälschtes Suchergebnis bei der Desktop-Suche verhindern will... ;-P
 
Ich selber nutze BumpTop Pro auf der Arbeit und zu Hause. Gerade auf der Arbeit ist es wirklich praktisch, falls man sich darauf einlässt und etwas umgewöhnt. Deswegen hoffe ich mal, dass das produkt nicht eingestellt wird. Das glaube ich aber nicht. Bisher sind alle kleinen Nischenprogramme, die Google aufgekauft hat, später groß rausgekommen. Z.B. Google Earth oder Picasa, oder wenigstens erhalten geblieben und verbessert worden, z.B. SketchUp . Ich könnte mir aber vorstellen, dass es in ChromeOS integriert werden soll. BumpTop mit Touchscreen: das rockt!
 
@Thanatos81: Darf ich fragen, was du arbeitest? Ich hasse ja schon Papierstapel auf meinem Schreibtisch, da muss ich nicht auch noch Dateien auf dem Desktop stapeln. Außer ein paar TEMP-Dateien fliegt bei mir eigentlich nie etwas auf dem Desktop rum. Ich habe Bumptop auch mal ausprobiert, aber ich konnte da keinerlei Nutzen feststellen.
 
@satyris: Also meine Berufsbezeichnung nennt sich Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Auf meinem Schreibtisch dürfen auch nie mehr als 2-3 Zettel rumfliegen. Aber aufm Desktop sammeln sich immer für ein paar Wochen Dinge an, die gerade in bearbeitung sind. Die werden dann in Stapeln organisert. Wenn das Projekt fertig ist, sortier ich das dann meist weg. Also proppevoll ist das bei mir meist auch nicht, aber ein wenig ist schon aufm Desktop.
 
Frage an euch: Was sollte daran so speziell sein? Die DB? Zur Info: Habe selber BumpTop 2 Tage lang ausprobiert, fand es zwar gut, aber so etwas kann man doch mit Leichtigkeit mit einer CAD Software gestalten... oder nicht? Eine Ordnerstruktur hat es doch auch, einfach ist Sie durch diese räumliche Gestaltung nicht sichtbar (blöde gesagt, wie bei einem document management system).
 
@AlexKeller: Patente? Ich weis es nicht aber könnte gut sein...
 
@bluefisch200: hmm.. ja dies könnte ein Grund sein ;)
 
Sieht doch eh Kacke aus. Usability = Null
 
@MSFan: Trotzdem steht derzeit jeder auf 3d ;-D
 
@MSFan: Schonmal an die Zukunft inklusive Touch gedacht? Das Tool unterstützt Multitouch und ist dabei sehr intuitiv... hat auf jeden Fall Potential!
 
Gab's sowas nicht schon vor 10 Jahren?
 
@Mampf: Gib mal in der SuFu Desktop oder GUI Concept ein.....
 
Da muss aber dringend noch Design-Arbeit geleistet werden ;(
 
Nun weiss ich auch warum mich BumpTop bezüglich meiner Lizenz angeschrieben hat und mitteilte das die komplette Entwicklung eingestellt wird...hab mir aber mein Geld wieder auszahlen lassen...
 
Google braucht einen größeren Schreibtisch, die Datensammlung wird langsam zu groß :X
 
Dateien auf dem Desktop abzulegen gehört sowieso verboten...also wer braucht so ein unnützes Tool?
 
@Emperor1982: Ich leg da alle Dateien hin die ich kurzzeitig brauche, was spricht dagegen? Ok, manchmal liegen da 100 Dateien aber wird auch öfters aussortiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check