WePad stürmt bereits die Amazon-Verkaufscharts

Handel & E-Commerce Obwohl das Tablet WePad der Berliner Firma Neofonie erst im Sommer auf den Markt kommen soll, laufen die Vorbestellungen beim Online-Händler Amazon bereits auf Hochtouren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das beste an dem Gerät ist doch eigentlich das wir wissen das Windows 7 darauf läuft :P
 
@blgblade: da läuft so ziemlich alles....nur nix richtig. Deswegen scheidte das Gerät für mich - in diesem Zustand - aus.
 
@RohLand: Begründung?
 
@RohLand: Also wenn ich dein Kommentar so lese aber auch andere hier, habe ich das Gefühl, dass hier einige aber auch die Leute von der Presse (die die Vorkommnisse über die unglückliche Vorstellung "ausgeschlachtet" haben), nicht verstehen was ein Prototyp ist. Ein Prototyp ist eine zur Illustration gedachtes, meist einzeln angefertigtes Produkt, das technisch nicht dem Endprodukt entsprechen muss. Würde alles so schon funktionieren wie es sollte, wäre es kein Vorseriengerät und könnte bereits verkauft werden. Meiner Meinung nach hat sich Neofonie durch die Ankündigung des iPads zu stark unter Druck setzen lassen und "krampfhaft" versucht, ein nur sehr unfertiges Produkt der Öffentlichkeit zu präsentieren und um potentielle Kunden zu werben. Dies hat sich wie man anhand den Kommentaren hier sieht, als nachteilig herausgestellt.
 
@RohLand: sag mal, verstehst du nicht, was es heißt, wenn man sagt, das Wepad kommt erst in einigen monaten?! Erkennst du nicht, woran das vielleicht liegt und woran die noch arbeiten?! ist wie mit alpha- bzw. Betasoftware. Fehler, Instabilitäten etc. dürfen vor Marktstart ja wohl noch erlaubt sein. schließlich sind auch hier nur Menschen an der Arbeit! als ob das ach so tolle ipad von Apple von Anfang an so lief, wie es beim Marktstart laufen wird. Der einzige unterschied was Qualität von Apple und Neofonie betrifft, ist der, dass Apple auch wohl (?) ein lauffähiges Gerät vorgestellt hat. Mehr nicht! Zumindest jetzt noch nicht eindeutig festzustellen! Aber in dem Stadium, wie das Wepad bei der Vorstellung war, war das Apple ipad zu 100% auch! was soll denn also dieser bescheuerte und dumme Kommentar?! man, denkt doch mal vorher nach, nicht nur bevor ihr einen Kommentar schreibt, sondern auch, wenn ihr euch eine Meinung über jemanden oder etwas bildet! Intelligenzbestie...
 
@blgblade: war klar, das so ein Kommentar kommen musste. Wann kommt die alles entscheidende Frage: "Läuft auch Crysis oder WoW drauf?" ......
 
@blgblade: Für die Winfuture Community vielleicht....
 
@blgblade: du hast vollkommen recht, was soll ein windows user mit einem linux tablet das nicht einmal einen virenscanner und firewall benötigt und zu schnell ist. richtig, man gibt windows drauf damit man wieder etwas zu tun hat. muss echt öde sein das ding zu benutzen für das es gedacht ist.
 
@OSLin: Du wirst es nicht glauben, aber es soll tatsächlich Leute geben, die richten ihr Windows so ein, dass kein Gefrickel bzw kein unnötiger Wartungsaufwand nötig ist. Erstaunlich, oder? Was genau soll denn unter Windows nun unbedingt nötif sein, was von der eigentlichen Verwendung ablenkt?
 
@mcbit: Seit wann benötigt Linux keine Firewall?
 
@Wohlstandsmüll: Was fragst Du mich das? Ich habe diesbezüglich keine Behauptung aufgestellt.
 
@Wohlstandsmüll: Nenne mir Beispiele wofür man sie brauchen sollte.
 
@John Dorian: Nur mal einen kleinen Hinweis: Linux hat eine Firewall. Nennt sich iptables. Die ist eigentlich bei jeder Distribution dabei.
 
@mcbit: ja ich sehe es jeden tag warum windows so wichtig ist, genau um geld damit zu verdienen denn die mehrheit da draussen hat ein chaos auf ihren windowskisten und das ab werk. ein stein hat mehr humor als die selbstgebackenen profis hier.
 
@OSLin: Vor allem, weil diejenigen, die nichtmal ihr Windows sauber halten können, wahrscheinlich spielend leicht mit Linux umgehen könnten.
 
@mcbit: ja weil sie dort nicht experimentieren und alles ausprobieren sondern so benutzen wie es ist. aber es geht jetzt nicht darum sondern das wepad wird mit linux ausgeliefert und ist darauf optimiert, also warum muss einer unbedingt zum zeitunglesen und videos gucken ein monster auf dem tablet haben obwohl es mit einem fünftel an betriebssystem auch funktioniert.
 
@OSLin: Welches OS kommt wohl mit mehr Drittanbietersoftware? Ubuntu oder Win7? ;-) Man könnte natürlich eine angepasste Linux Version drauf laufen lassen, man kann aber auch Win7 anpassen..
 
@OSLin: Und das sie nicht experiementieren, wirfst Du denen vor? Und auch ein Win7 kann man sehr klein halten. Warum soll jemand, der auf dem PC, Notebook, Netbook und sonstwo mit Windows arbeitet, nun ausgerechnet auf dem Tablet mit Linux arbeiten? Es ist jedem seine Entscheidung. Vor allem, woher weiß Du so genau, dass diejenigen, die Linux probieren nicht trotzdem zum Windows greifen wollen? Hat Linux irgendwas Magisches, dem sich nur DAUs entziehen können? Warum ist es so schwer zu verstehen, dass es Leute gibt, die sich freiwillig für Windows entscheiden? Was ist daran so verwerflich?
 
@emitter: Ganz klar mit Windows. Aber leider ist zwingt diese zusätzliche Drittanbietersoftware jeden halbwegs begabten PC-Nutzer dazu, Windows erstmal neu zu installieren. Ich habe mir vor ca. 2 Jahren ein Notebook mit Vista gekauft und mir war vorher schon klar, dass ich es erstmal frisch installieren musste. Aber trotzdem war ich neugierig und habe das verhunzte Windows gestartet: Es war ein wahrer Alptraum! So schlimm hatte ich es mir wirklich nicht vorgestellt! Ein normales arbeiten war nicht möglich! Es war alles total lahmarschig (nein, das lag nicht nur an Vista ;) )! Meine aller schlimmsten Befürchtungen hatten sich bewahrheitet! Nach etwa 3 Stunden habe ich meine Bemühungen abgebrochen (daraus noch ein normales Win zu machen) und habe einfach neu installiert! Ich leide seitdem mit jedem PC-/Notebook-Käufer der nicht in der Lage ist, Windows neu zu installieren.
 
@mcbit: nein ich werfe denen das nich vor und sie könnten auch wenn sie wollten. was den linux unterbau betrifft wirst du denn kaum sehen bei tablets und mit deinem windows sperrst du dir nur den zugang zu 1000enden von apps für das es eigentlich gemacht wurde. hast du jetzt verstanden worum es eigentlich geht.
 
@OSLin: Welches Linux kann man bitte "so benutzen wie es ist" (außer zum Surfen vielleicht). Aber mal ganz ehrlich: bei vielen Usern mögen Mails und Web im Vordergrund stehen, aber keiner kommt an seinem PC AUSSCHLIEßLICH mit Internet aus. Und jetzt erkläre Erika Müller mal, wie sie unter Linux die Bilder von ihrer Digitalkamera bekommt, wie sie die roten Augen entfernt, wo die Bilder gelandet sind und warum sie das zur Kamera gelieferte Photoshop Elements zum Verrecken nicht installiert bekommt.
 
@satyris: die erika müller muss unter linux genauso wenig machen wie unter windows. kamera anstecken die frage was mit den bildern geschehen soll beantworten und fertig. in dieser frage ist wohin speichern oder bearbeiten schon integriert. ich finde es echt lustig was hier manche für eine meinung über linux haben. probier mal die neue ubuntu oder kubuntu lucid lynx aus und windows macht keinen spass mehr. die sind so deppensicher das sogar ältere menschen damit zurecht kommen nur die elite von wf nicht.
 
@OSLin: Und was ist mit dem mitgelieferten Photoshop...? Als mein letzter Versuch mit Linux war (K)Ubunut 9.4 (also beide). Und davor habe ich es seit SuSE 7 immer mal wieder versucht. Und ich werde damit wirklich nicht warm. Spätestens sobald mir eine Kleinigkeit nicht ganz so gefällt greift man doch wieder mal hier zur Konsole, dort zum Editor... Ich finde Windows einfach handlicher, intuitiver und schneller zu bedienen. Nebenher programmiere auch auch gerne kleine Tools mit C# im kostenlosen VS 2008/2010. Auch da werde ich mit Eclipse/C++/Qt nicht wirklich warm. Aber jedem das Seine.
 
@emitter: "man kann aber auch Win7 anpassen.." kurz gesagt nein, das kann nur microsoft wirklich sinnvoll. kernel,oberfläche,basisprogramme sind alle verschlossen, somit kann nur ms eine wirklich angepasste version aufn markt werfen. bei oss kann jeder, der programmieren kann, etwas verbessern bzw anpassen. siehe moblin oder den drastisch verbesserten linux boot. vom ding her ist das mit am besten für den kunden und das gerät an sich. mal sehen wie das noch entwickelt. edit: es muss nich alles oss sein um gut zu werden, aber man ist flexibler besonders wenn basiskomponenten offen sind wie zB der linux kernel. anwendungen wie photoshop können ruhig cs bleiben, auch spiele. nur keiner traut sich. hilfe risiko, lohnt ncht, keine nutzt linux. voll blöde...
 
@OSLin: Du redest Mist. Erstens kriegst Du nicht jede Kamera (oder jedes Handy) ohne weiteres mit einem Linux-Rechner verbunden (das klappt ohne die entspr. Software nicht mal immer mit Windows 7), denn manche dieser Geräte präsentieren sich nicht als normales USB-Gerät (Laufwerk). Zweitens läuft die mitgelieferte Software oft nicht auf Linux. Zur Info: Ich verwende seit Jahren Windows und Linux. Ideologisierte Klugsch*sser wie Du sind einfach eine Pest, weil sie, wenn es um ihr vergöttertes Lieblingsbetriebssystem geht, ihr Hirn auszuschalten scheinen.
 
@exqZ: Deine Argumentation ist ungefähr "Wer einen Schraubenzieher am richtigen Ende halten kann, kann ein Auto reparieren". Du hast keine Ahnung wie schwierig es ist, in einem so massiven Software-System wie Linux als Software-Entwickler einen Einstieg zu finden.
 
@satyris: Stimme Dir 100% zu (bin selber SW Dev und langjähriger Linux- und Windows-User).
 
@OSLin: Das sagst du als Profi- der sich damit auskennt. Ist ähnlich wie mit Webseiten. Ich weiß ja, wo ich was hingebaut habe und kann es schnell erklären. Jemand der damit noch gar nichts zu tun hatte, sucht sich dennoch nicht selten einen Wolf. Logik ist nicht gleich Logik. Und Linux- ganz egal welcher Abart, hat so seine Tücken. Da hilft auch kein 3rd Party Oberflächengui.
 
@Aspartam: als it-dienstleister und webdesigner verwende ich auch beide systeme , aber privat nur linux . komisch das es bei allen die ich kenne und auch in firmen die linux installiert haben funktioniert. also würde ich den fehler bei dir suchen und nicht einfach etwas labbern das nicht stimmt. aber das du genauso wenig denkst wie die ms jünger sehe ich an deinem kommentar der mit der news nicht das geringste zu tun hat.
 
@medienfux: was ich damit sagen will, es liest hier keiner einen kommentar und versucht diesen auch zu verstehen. überlege mal wieviele echt gute und vorallem richtige kommentare zum thema in der letzten zeit ausgevotet worden sind und idiotische bemerkungen hochgejubelt werden. nach 3-5 kommentaren ist man nicht mehr beim thema und schweift auf dinge aus die damit gar nichts mehr zu tun haben.
 
@OSLin: Schlimm finde ich immer Linux-Jünger die dann meist so fanatisch Windows hassen. Windows-User haben da wohl weniger ein Problem mit Linux. Ich würde auch behaupten das jeder Linux-Freak eine Windows-Installation hat, aber die wenigsten Windows-Freaks haben noch zus. Linux. Aber Linux hat auch seine Berechtigung, z.B. bei Servern und Embedded Systems, aber für ein vernünftiges Frontend kommt das kaum in Frage wenn man sich im Markt mit anderen austauschen muss.
 
@satyris: "Welches Linux kann man bitte "so benutzen wie es ist" (außer zum Surfen vielleicht)." Welches Windows kann man denn benutzten wie es ist? Bei Linux hab ich ein Office dabei, bei Windows7 nicht. Bei Linux brauch ich keinen Virenscanner nachzuinstallieren, bei Windows7 schon. Bei Linux ... Ab und an tippt man mal eben apt-get install rein, und man hat was man will, oder man sucht sich eine *.deb, und man hat was man will, bei Windows werd ich mit SerialKeys genervt und muss zig mal weiter 'Weiter' klicken, vorausgesetzt ich hab endlich gefunden was ich will, vielleicht müsste ich mich ja sogar wo registrieren, zB bei Adobe damit ich eine Photoshop DEMO herunterladen darf, bei Linux ist GIMP btw schon dabei. ... Du nutzt kein Win7? Was dann? XP? Wenn du jetzt ja sagst, werd ich den ganzen Tag durchlachen, versprochen :)
 
@Ðeru: Doch, ich nutze Win7. Was tut das aber zur Sache? Alle Programm, die du aufgezählt hast, gibt es AUCH für Windows (OpenOffice, Gimp...). AUCH ohne Registrierung, ohne Keys. DAZU gibt es noch zig Tausend weitere tolle Anwendung. Teilweise muss man diese Kaufen und dann einen Registrierungsschlüssel eingeben - wie schlimm. Deine Argumente sind alles ziemlich leere Phrasen, ohne Hintergrund und Verstand.
 
@satyris: Ich sagte nicht das es schlimm ist, etwas nachzuinstallieren, aber du hast selbst gefragt ""Welches Linux kann man bitte "so benutzen wie es ist" (außer zum Surfen vielleicht)."" ... Von daher... *Kaffee hinstell* werd mal munter :D
 
@Ðeru: Kaffee zum wach werden habe ich schon genug hinter mir. Aber deine Argumentation kann ich trotzdem nicht nachvollziehen. Du beschwerst dich über das gebaren von Adobe, weil du dich erst registrieren musst, um eine Demo zu laden. Das hat NICHTS mit Windows zu tun! Das würde dir auf Mac OS genau so gehen. Und auf DEN BEIDEN Betriebssystemen kann man wenigstens Adobe-Programme verwenden.
 
@satyris: Ich beschwer mich eigentlich gar nicht, und ich nutzte es nur als Beispiel :) ... manchmal frage ich mich echt, ob ich chinesisch rede... Übrigens, kann ich Adobe Programme benutzen "apt-get install flashplugin-nonfree" < Flashplayer, hab zwar keine Ahnung welche Photoshop Version grad so aktuell ist, da ich das ehrlich gesagt nicht nutze, aber es IST möglich Photoshop unter Linux zum laufen zu bringen http://appdb.winehq.org/objectManager.php?sClass=version&iId=14318 zwar umständlich, aber es geht, und es gibt sicher genug andere Programme dieser Art, wenn du mich nun entschuldigen würdest, ich beende die Diskussion mit dir hier jetzt, irgendwie glauben immer alle ich würde mich immer über alles aufregen ... :( Muss mir wohl mal meinen Schreibstil genauer ansehen... naja egal, machst gut :) *wink*
 
@OSLin: Bevor Du meinen speziellen Fall nicht kennst, würde ich das Maul nicht so voll nehmen. Eine Statistik macht den Einzelfall nicht sicher vorhersagbar. Wenn Du intelligent genug wärst, richtig zu lesen, hättest Du festgestellt, dass ich erstens auf Kommentare bzgl. Linux allgemein geantwortet und zweitens einschlägige Erfahrung mit speziellen Linux-Produkten habe, die für SW-Entwickler wichtig sind - eine Sparte, von der Du keine Ahnung hast. Bzgl. Deiner Qualifikation: Als "IT-Dienstleister und Webdesigner" hast Du für mich keine relevante. Ich finde es lächerlich, wenn PC-Schrauber und Hobby-"Webdesigner" wie Du eine dicke Lippe riskieren und den Obermacker raushängen, tatsächlich aber nur ihr Geltungsbedürfnis demonstrieren - und das hat nur jemand, der da Mangel leidet. Und jetzt lern erst mal richtig Deutsch, bevor Du mich wieder ansprichst. "Labbern" ist norddeutsch für kleckern - richtig schreibt man "labern". Deine Interpunktion, Grammatik und Rechtschreibung lassen auch durchblicken, dass man von Dir nicht allzuviel erwarten sollte. Schlussbemerkung: Leg Dich nicht mit mir an, Dir fehlt einfach alles dazu.
 
@OSLin: Also ich weiß nicht welche Probleme du mit Windows hast.

Aber bei mir läuft auch alles ohne Wartung etc.

Virenscanner aktualisiert sich selbstständig.

Ich würde so ein Tablet auch nur mit Windows kaufen.
Somit hat man doch die Chance auch mal gewohnte Software zu installieren.
 
@Aspartam: erzähl das deiner großmutter , vielleicht kannst du die damit beeindrucken.
 
@andi1983: ich habe gar keine probleme mit windows, nur es gehört nicht auf ein tablet da diese für sowas nicht gebaut sind und warscheinlich auch nie werden weil sie für ganz etwas anderes gedacht sind.
 
@OSLin: Nichts zu sagen geht auch mit weniger Worten.
 
@OSLin: Der Experte hat gesprochen, und die Welt lauscht ehrfürchtig. Mir fällt dazu Nuhr ein: Wenn man keine Ahnung hat ...
 
@OSLin: Und wo liegt das Problem z.b Windows 7 auf einem Tablet zu installieren. PDF´s mit dem Adobe Reader zu lesen und Filme etc mit dem Media Player anzuschauen
 
@mcbit: Eventuelle Ressourcenverschwendung durch VirenScanner oder den unzähligen WindowsDiensten. Mal ehrlich, ich hab schon Leuten ein als Vista verkleidetes Ubuntu vorgesetzt und die waren zufrieden, und nie wieder wurde ich am Abend, wo ich meine Ruhe haben will, angerufen "Der Computer macht komische Sachen" :) Achja bevor ich mal wieder weggeminsed werde: ES IST JEDEM SELBST ÜBERLASSEN WELCHES BETRIEBSSYSTEM ER/SIE BENUTZTEN WILL !! *duck*
 
@Ðeru: Na spätestens wenn sie versuchen, das erste Mal per Setup.exe ein Programm zu installieren oder sich ohne dich zu fragen neue Hardware kaufen endet Deine Ruhe. Mal davon abgesehen, das Deine Story so unwahrscheinlich klingt.
 
@Ðeru: ram ist billig wie nie. und ein dienst der gestartet ist und nur vor sich hinschlummert belastet das system auch nicht. von daher ist der punkt mit der recourenverschwendung eigentlich völlig überholt. speicherplatz in jeglicher form steht doch heute immer in völlig ausreichender menge zur verfügung.
 
@mcbit: "Mal davon abgesehen, das Deine Story so unwahrscheinlich klingt." Was klingt daran so unwarscheinlich? Die FaceBook Fraktion "braucht" nicht unbedingt Windows ;) Oder meinst du, weil ich sagte es sieht wie Vista aus? Hier bitte: http://gnome-look.org/ ... Für jeden Geschmack ein Design dabei :)
 
@OSLin:
Alternative...man kauf direkt den exopc, dann hat man win7 direkt drauf. gleiche hardware...und das ist dann auch für den win einsatz gedacht....

also, der markt hat für jeden geschmack was auf lager
 
@OSLin: Du weißt hoffentlich, dass wenn die Mehrheit plötzlich das tolle (K)Ubuntu benutzt, du sehr schnell einen Virenscanner benötigen wirst?!
 
@smoky_: und woher sollen die viren stammen solange jeder weiterhin programme aus den überwachten repositories installiert, aber das ist nach wie vor nicht das thema in der news.
 
gratuliere, ihr habt bei dieser anspielung so richtig bewiesen das der großteil der windowsuser unfähig ist eins und eins zusammen zu zählen und wie die lemminge dem leittier folgen. der windowsuser (zumindest auf wf) ist lenk- und manipulierbar wie kein anderer. mein re:4 hat absolut keiner verstanden aber fest kommentare dazu abgegeben die damit gar nichts zu tun haben, aber das ist immerhin noch besser als die hohlköpfe die nur minus gedrückt haben und es noch weniger verstehen. wer es bis jetzt noch nicht kapiert hat sollte sich den letzten satz von re:4 durchlesen. das wepad ist für einen bestimmten zweck entwickelt den es auch erfüllt so wie es ist. da muss kein office, fotoshop, visual studio oder sonst was drauf, dafür gibt es pc oder irgendwann ein eigenes wepad dafür. eigentlich sollte man das ganze weiter veröffentlichen, aber ich erspar euch die blamage.
 
@OSLin: Ich denke eher, re:4 hat eher deine Unfähigkeit, dich verständlich auszudrücken, bewiesen. Solltest du wirklich IT-Dienstleister und Webdesigner sein (gut, da zählt heutzutage nicht viel zu, jeder der nen PC aufschrauben kann nennt sich "IT-Dienstleister" und jeder der zwei Zeilen HTML hin bekommt "Webdesigner") tun mir die Unternehmen Leid, die von dir betreut werden. Sollt man aber eines von beidem wirklich professionell sein (Als IT-Dienstleister oder Webdesigner), dann hat man für das zweite eigentlich nicht wirklich viel Zeit.
 
@satyris: na immerhin sind es 25 jahre und so schlecht kann ich nicht sein sonst wäre ich längst in konkurs, brauchst dir also keine sorgen darum machen ^^
 
@OSLin: Die Manupulation kann ich nicht entdecken. Du hast (Windows)User dazu bewegt ihre Meinung zu sagen was in eine kleine Diskussion ausgeartet ist. Mehr nicht. Desweiteren steht dein Roman im Widerspruch mit deinen Hinweisen auf OT.
 
@blgblade: EInige Fehler im Artikel....... nicht AUF sondern VON Platz 1 verdrängt......und nicht wie viele VORGESTELLT sondern VORBESTELLT wurden.... sollte es heißen.
 
Dieses WePad wird ein Steinchen auf dem Weg zu einem irgendwann nutzbaren Gerät sein. Es ist gut zu sehen, daß sich genügend Leute opfern wollen, seine Schattenseiten in der Praxis zu erproben und die Erkenntnisse in die Entwicklung der nächsten Generationen einfließen zu lassen...
 
@Luxo: Wird wie auf Raumschiff Enterprise. Sind auch alle mit solchen "X"-Pads rumgerannt.

Off-Topic: Hätte noch einen Vorschlag, weil ichs in dieser Serie auch immer gesehen hab. Sprachsteuerung ist doch prinzipiell möglich. Musik kann getaggt und vom Server abgespielt werden. Warum gibt es noch keine Musikanlagen die mir meine Wunschmusik mittels Sprachsteuerung abspielen? M.M.n. noch eine riesige Marktlücke.
 
@Unbekannter Nr.1: Ist zwar wirklich etwas Offtopic, aber ich find deine Idee klasse. Sowas ist "theoretisch" ganz einfach mit der WinVista/7 Sprachsteuerung möglich...nur dass man da besser ein Headset benutzen sollte ;)
 
@Luxo: Das Problem scheint doch bloß die Software zu sein. Also Frickelsystem runterschmeißen, Windows drauf und fertig. Bin mal auf die ersten Tests gespannt.
 
"Wie viele WePads inzwischen konkret vorgestellt wurden, verschweigt das Unternehmen derzeit aber noch." -- Darum dauert das Ganze so lange, die stellen jedes Gerät einzeln vor :D
 
"Zwischenzeitlich kletterte das Produkt in den Elektronik-Verkaufscharts auf den zweiten Platz. Aktuell ist es vom iPod Touch von Apple wieder auf Rang 1 verdrängt worden." Ah verstehe... vom zweiten Platz auf den ersten "verdrängt" worden? Und der erste ist dann nach der Logik natürlich auch schlechter als der 2.? Da stimmt wohl was nicht ;)
 
@Patata: is mir auch schon aufgefallen. Dann entwickel ich jetzt auch ein Produkt und lass es von der Konkurenz verdrängen, damit es auf Platz 1 kommt.
 
Ich hoffe für die Kunden, dass sie dabei nicht auf die Nase fallen. Ein so neues Produnkt eines Startup-Unternehmens sollte man auch skeptisch betrachten. Es kommt bei soetwas auf das Gesamtpaket an. Es reicht nicht gute Hardware auszuwählen und diese von einem Partner fertigen zu lassen. Grade was Support, Kundenservice, Entwicklersupport und der verfügbaren Content für das WePad angeht, muss sich Neofonie erst noch beweisen.
 
@WeeZer: Meines Erachtens wird sich das Gerät garnicht in seiner eigentlichen Form durchsetzen, sondern als Hardware-Gerüst!
Für den Preis bekommst du sonst so gut wie kein ein Windows7-fähiges Tablet-Gerät. EEEPC mit Touch mal ausgenommen (anderer Kundenkreis, da kein reines Tablet)
Daher mein Gedanke: Support, Kundenservice, Entwicklersupport und der verfügbare Content (als Thema) wird eher nicht überrannt, bzw überstrapaziert, sondern eher werden 200 neue Foren/Forenthemen entstehen, die über User abgewiegelt werden... ;-p
 
@IngoNeuser: Und ich hätte gerne MeeGo drauf. :)
 
@WeeZer:
Zumal der kritische Betrachter bei den Präsentationen noch so viele offenkundige Baustellen ausmachen konnte, die für ein 160 Kopf großes Unternehmen bis zum Verkaufsstart realistischer Weise kaum alle behoben werden können. Ein Konzern wie Microsoft mit tausenden Entwicklern lasst aus diesem Grund extra Flash für WP7 weg, weil sie nicht garantieren können, dass es zufriedenstellend laufen wird, und jetzt soll ein 160 Mann start-up aus Deutschland ein ähnliches unmögliches Manöver starten?!
 
Ja, weniger geld, mehr Leistung.
 
Ich werde mir das WePad sicherlich mal ansehen, wenn es denn dann bereitsteht. Zugegebenermaßen ein sehr interessantes Gerät, das großes Potenzial hat. Allerdings bin ich dennoch etwas skeptisch, wirkte bei der Pressevorstellung des WePad vieles noch sehr unausgereift. Mit der Touchbedienung scheinen noch gewisse Schwierigkeiten zu bestehen. Im Übrigen frage ich mich, ob ein nicht für Touchbedienung ausgelegtes Open Office wirklich so gut nutzbar ist auf einem solchen Gerät. Denn immer Tastatur und Maus mitschleppen zu müssen, ist nicht wirklich von Vorteil. Auch die Daumennavigation würde ich gerne mal selbst austesten, denn wenn das Gerät auf dem Tisch in einem Ständer abgestellt ist, kann man mir viel von angenehmer Bedienung erzählen, ob sich das beim normalen Halten ebenso verhält, wird man erst wissen, wenn man es selbst getestet hat.
 
Hoffen wir mal dass das Gerät auch ein Exportschlager wird und nicht nur bei uns abgeht.
 
Wenn das Ding richtig optimiert ist (keine Ruckler bei Videos), ist das mehr als eine Alternative... ich bin sehr gespannt.
 
Ich sehe eine riiiiesige Welle voller Gejammer und Frust auf die Foren im Internet zukommen. Das WePad ist meiner Meinung nach alles andere als ausgereift.
 
@coolbobby: Ich sehe schon wie du keine Ahnung hast. Ist dir schon mal aufgefallen das dass Gerät noch gar nicht käuflich ist? Da wird sicherlich noch eine menge optimiert.
 
@Sesamstrassentier: Optimiert? Es muss noch eine Menge "produziert" werden. Die passen ein komplettes Betriebssystem an. Das ist eine Höllenarbeit. Und na klar weiß ich, dass man es nur "vorbestellen" kann. Das ist trotzdem eine Kaufentscheidung.
 
@coolbobby: dank inetkauf kann man das gerät aber zurückschicken.. also nicht unbedingt ne entscheidung..
 
@coolbobby: recht hast du.....die Presseveranstaltungen waren mit das schlechteste, was ich seit lange Zeit gesehen habe. Von der Vorführung sowieso, und man sieht überall, dass das Gerät nicht mal ansatzweise aucn ur ein bißchen fertig ist.......bin Juni ist das Gerät nie fertig....was nicht heißt soll, dass sie eben diesen Zustand dort ausliefern.
 
Ist eigentlich schon mal jemand auf die Idee gekommen, dass da vielleicht "jemand" Stützungskäufe tätigt, so wie man das einst auch bei Singles gemacht hat, um die Musik-Charts zu manipulieren?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Meinst du beim WePad?
 
@Wurst75: Ne, er meinte Kaulquappen.
 
@John Dorian: lol...geile Antwort :-)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Was haben allein lebende Menschen mit Musik zu tun? Ach, du meinst die Zeit vor den MP3-Downloads! ;-)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Du meinst, dass der Hersteller selbst seine WePads kauft? Oo Dürfe nach der (teilweise negativen) Medienpräsenz nicht mehr notwendig sein ^^
 
EInige Fehler im Artikel....... nicht AUF sondern VON Platz 1 verdrängt......und nicht wie viele VORGESTELLT sondern VORBESTELLT wurden.... sollte es heißen.
 
Ich kann den Hype um das WePad nicht begreifen, Hardware die es seit 3 Jahren gibt, Software die nicht rund läuft, offizielle Aussagen die als Lüge entlarvt wurden (Entwicklung Hardware und Software im Ausland statt in Germany oder Europa), keine Anhaltspunkte für die Entwickler, kein Content (ausser der von Google)... etc. Ich habe einfach das Gefühl, viele Leute wollen einfach ein WePad, weil es nicht von Apple hergestellt wurde, eben ein Gegenstück... ob es besser oder schlechter ist, interessiert wohl niemanden. Ich denke Apple ist neu der Goliath und der muss einfach bekämpft werden, ist gleich mit was :-) Sieht man doch auch bei den Verlagen, viele Versuche gab es, aber keine Firma, bis heute.. erschuf für die Zeitungsindustrie einen alternativen Content im Internet zur Papierausgabe.. jetzt angeln Sie sich alle an ein Medium, von dem Sie sich mehr Einahmen wünschen, als die 30 zu 70 Idee des Goliaths. ob dies gut geht? Ende Jahr wird abgerechnet ;)
 
@AlexKeller: interessanter Kommentar....ähnlich verhält es sich auch bei iAd.
 
ich verstehe niemanden der sich ein WePad kauft in dem zustand, den das Gerät derzeit hat....da ist noch soviel offen bzw. buggy, dass das bis Juni im leben nicht klappt..zumindest nicht mit den 100 Hanseln in der Firma....also entweder wird der Release verschoben, oder ein buggy Gerät ausgeliefert.....ich hab vollstes Verständnis dafür, dass Leute das Ipad doof finden, und andere Tablets bevorzugen....aber dann sollte das Teil doch sauber laufen und nicht wie ein Flickenteppich wirken und das UI aus einer 20 m Widget Wand bestehen,. Wartet doch bis mal eine Final sieht....ist genau wie beim Courier.....da gabs nen paar Konzept Videos und jeder WF Lemming....boah geil...das ding rockt alles....ich meinte damals....wartet doch ab, ob so ein Teil überhaupt mal raus kommt....MS hat ja auch bestätigt das Courier tot ist bevor es überhaupt geboren wurde...des Teil kommt also nicht und hier hat man sich im Vorfeld das Maul zerrissen welch geiles Gerät das doch ist.....ohne überhaupt das Gerät nur einmal live gesehen zu haben.
 
Die Firma scheint recht klug zu sein... Sie verbauen alles was wir uns als User so wünschen und sei es noch so eine kleinigkeit... Das das Gerät mit Linux vertrieben wird dient denke ich nur dazu um den Preis klein zu halten.

Sieht sehr vernünftig aus das Gerät dennoch warte ich erstmal die Reaktionen ab :-)
 
@Ramset: ich halte die Firma für bescheuert...die beiden PK´s waren ein absoluter Tiefpunkt - in allen Belangen....sinnvoller wäre es gewesen...eine gut gemachte PK zu machen mit einem Produkt, welche in einem zustand ist auch vorgezeigt zu werden.http://www.youtube.com/watch?v=AMDtteLtJmo legendär in der 2ten PK....hallo...kann mir mal jemand die Computerbild reichen.....
 
@RohLand: PKs sind mir persönlich wurscht solange das Produkt stimmt. Aber wer die Auftritte eines Steve J. kennt und immer schaut der mißt dem natürlich mehr Bedeutung bei. Ich kaufe aber kein Image sondern ein Gerät, wobei das Standardsystem eh das erste ist was runterfliegt.
 
@RohLand: Aber du weisst doch hoffentlich was ein Prototyp ist oder?!
Irgendwie kann ich mir nicht helfen, aber ich habe von dir glaube ich noch nicht EINEN Kommentar mit positivem Inhalt gelesen. Wie kann sowas kommen?
 
@ichmagcomputer: dann lieste nicht alles von mir :-) Meinte z.B. das ich Steam mag....XBL sehr gut finde.....ja und auch das Ipad :-) Nur, das WePad ist in dem Zustand Bullshit.....wer meint des geruckelt und buggy Teil ist super....solls kaufen....kein thema :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles