Flash-Streit: Jetzt spricht Apple-Chef Steve Jobs

Multimedia In der anhaltenden Auseinandersetzung um die Platzierung von Adobes Flash-Technologie auf Apples iPhones und iPads hat sich Apple-Chef Steve Jobs jetzt mit einer ausführlicheren Stellungnahme zu Wort gemeldet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so !!! *Klatsch*
 
@TonyMontana: Fanboy hat gesprochen. Genauso leicht wie er gegen Argumentiert, argumentier ich mal wieder gegen Ihn: Er will aus komerziellen Gründen kein Flash, denn somit könnte man die "vielen kostenloses" bzw. dann die "überwiegenden Kostenpflichtigen" Apps umgehen und das Internet frei nutzen! Genauso wie der AppStore eine geschlossene Veranstaltung ist. Alles kommerz, die Apple Jünger, wie Du, sehen das nicht ein und bejubeln ihren heiligen. Das ist schlimmer als am Sonntag die komunjon von einem Bekannten Sohn als der Pfarrer sagte "Ich glaube an den einzig wahren und wahrhaften Herrscher Gott der die Erde und das Leben erschaffen hat" und alle Komunjonskinder wie eine Privatarmee "Ich glaube" nachplapperten.
 
@DUNnet: LOL. Über solche Postings wie deins kann ich nur lachen. Wenn dem so wäre, dürfte Apple auch nicht auf HTML5 und Javascript setzten -> damit kann man nämlich auch "Apps" und "Spiele" schreiben.
Das Argument, dass bisherige Flashinhalte ohnehin nicht oder kaum mit Touschreen brauchbar sind, ignorierst du auch.
 
@steph2: Stuss! Du redest son quark, JEDES Flashgame ging bisher ohne Probleme mit meinen Smarthphones. Ich merk schon, die Apple Fanboys werden sich am Minus austoben!
 
@DUNnet: Ach ja? :-))
Dann erzähl das mal einem Flash-Entwickler: http://www.roughlydrafted.com/2010/02/20/an-adobe-flash-developer-on-why-the-ipad-cant-use-flash/

Halt dich gefälligst an Dieter Nuhr.
 
@DUNnet: So? Das halte ich für ein Gerücht...
 
@DUNnet: ... also dort wo ich herkomme... heisst das ganze immer noch "kommunion"... und überhaupt... was ist das für ein vergleich?!?
 
@DUNnet: BRAVO DUNnet...die werden es auch noch kapieren... hier geht es um, geld..und nichts anderes...egal auf welcher seite
 
@DUNnet: der Appstore und der iTunes Store werfen nur verschwindend geringe Gewinne ab. ____@orioon: Android liegt in der Statistik des Werbeanbieters AdMob vor dem iPhone. Die können nur anhand ihrer Werbeabrufe den Traffic hochrechnen - was einzig und allein bedeutet auf Android gibts eine Menge Werbefinanzierter Apps. ___@fegl84: H.264 gehört nicht Apple - es gibt ein Patent-Pool Konsortium das Gebühren erheben könnte (genau wie bei MPEG-2), aber bislang nicht tut (bis 2015 war glaub ich mal eine Aussage).
 
@TonyMontana: Das Gegenteil ist der Fall? Die Apple Software ist also nicht proprietär? Interessant was der Mann so von sich gibt... Immerhin ist es nun endlich möglich Hardwarebeschleunigung unter MacOSX zu nutzen, was Ewigkeiten nicht möglich war. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Heise Artikel zum neuem Flash Player: http://ct.de/-989580 Ich bin zwar trotzdem für den Tod von Flash wo nur möglich, aber nicht auf diese Weise. Apple wird das sicher auch noch selber merken, in den USA gibt es mittlerweile mehr Android als iPhone OS Geräte, mal sehen wie sich das hier entwickeln wird...
 
@orioon: wo steht im Artikel, dass Apple Software nicht proprietär ist?
 
@orioon: Du verwechselst Apple mit Birnen.
a) nutzt Apple sehr viel OpenSource (und entwickelt auch sehr viel OpenSource): http://www.opensource.apple.com/
b) geht es darum gar nicht, sondern um die Standards, mit denen entwickelt wird.
 
@orioon: in den USA gibt es mittlerweile mehr Android als iPhone OS Geräte, ... .......die Quelle zeigste mir bitte....selten so ein Schmarn gelesen...erschreckend hier, echt.
 
@RohLand: Er verwechselt die Anzahl der Geräte mit der Anzahl der mobilen Internetzugriffe. Aber wenn Apple nicht aufpasst dann werden sie bald ihre Marktanteile an Android abgeben dürfen.
Ich habe ein Iphone 3G und ich bin ständig nur am Fluchen.
 
@Blindschleiche: Und wenn du ein anderes Gerät hättest, dann würdest über was anderes fluchen, so is es doch eben ;) Grad bei uns Deutschen, die wir eigentlich nie zufrieden sind, sondern immer was zu meckern haben. Aber wenns dich natürlich total unglücklich macht, dann teste beim nächten Handykauf eben mal was anderes an und dann is doch die Welt in Ordnung :)
 
@Blindschleiche: klar tut er des und hat alles verwechselt und nix verstanden- erschreckend..null Ahnung....irgendwas irgendwie gelesen und schon nen Schmarn behaupten.....ich geb Dir recht...die Android Geräte finden in Zukunft sicher mehr Verbreitung.....durchaus zurecht. Irgendwie seh ich da allerdings nicht mehr viel Platz für MS. Sie schauen dem Zug schon zulange hinterher. Was nervt Dich denn an Deinem 3G....und warum hast Du es Dir dann überhaupt gekauft?
 
@Narf!: Der einzige Grund warum ich das iPhone gewählt hatte war die gute Unterstützung für Japanisch. Ansonsten war ich vorher mit meinem K800 voll zufrieden. Jetzt muss ich nur mal sehen wie weit die Sprachunterstützung dann bei Android ist.
 
@RohLand: Kaufgrund war die Japanisch Unterstützung. (Ja, ich brauche das wirklich) Mein G3 ist nervig langsam. Umschalten zwischen deutscher und japanischer Tastatur dauert mindestens 4 Sekunden. Wenn ich irgendeine App. (Mail, Nachrichten, Kontakte, Notizen,...) aufmache dauert es erstmal eine weile bevor das IPhone wieder reagiert.
 
@orioon: Es gibt nicht mehr Android Geräte, lediglich beim TRAFFIC lagen sie jetzt mal vorm iPhone, und? Woooow... Im übrigen steht oben im Text, dass Apple selber auch "proprietäre Sachen" hat, man müsste eben mal den Text gründlich und richtig lesen, dann hättest dir dein Geflame schon sparen können.
Aber zum Flash-Topic: Ich finds gut, dass sie etwas gegen Flash drücken, dafür eben mehr auf HTML5 usw, da haben wir über kurz oder lang alle was von! Ein offener Standard is gewiss mal besser, als Flash als Zusatzaddon. Allein die ständige Installation auf den verschiedenen Geräten entfällt, ebenso das Updaten.
 
@Narf!: Narf. HTML5 wird nur als Buzzword verwendet. Eigentlich kann HTML5 lange nicht das was Flash kann, und vor allem nicht in selbiger Eleganz! Um schöne Darstellungen zu machen muss man auf das Canvas-Element vertrauen. Natürlich können viele in Flash realisierte Sachen lückenlos in HTML5/Javascript umgecoded werden. Aber vor allem Multimedia das nicht schon in Videoform vorliegt geht mit Flash besser. Wobei ich hier auch wieder Silverlight vorziehe. Einfach so als kleiner Fanboybonus
 
@TonyMontana: Haha... jetzt schießt Steve ein eigentor! H.264-Format ist Propitäre Videoformat. Jede Hersteller, die H.264 für eigene Produkte einsetzen wollen (z.B. Firefox), müssen Lizenzen an Apple bezahlen. Deswegen kein Wunder, dass Firefox H.264 als HTML5 "standard" nicht einsetzt.
Deswegen fühlt sich Adobe zurecht von Apple verzerrt!
 
Das Web soll offen sein und dann auf "H.264" setzen?
 
@darkalucard: Wo ist das Problem? Ist ein offener Industriestandard.
 
@ckahle:
Die zukünftig anfallenden Lizenskosten für h.264 Videostreams sind dir aber schon bekannt.... oder? ;)
 
@ckahle: H.264 ist kein OFFENER Industriestandart! Es ist ein Industriestandard aber nicht OFFEN!
 
@ckahle: Epic fail !
 
@ckahle: Weil da in Zukunft Lizenzgebühren anfallen werden. Jetzt noch kostenlos, später wenn es mal verbreitet ist dann ist nix mehr mit kostenlos. http://tinyurl.com/y6hsw38
 
@DrJaegermeister: Ähm, da solltest du dich mal etwas in die aktuellen Entwicklungen einarbeiten. Die neue Lizenzierungsphase wurde grade ohne Lizenzkosten beschlossen. "später wenn es mal verbreitet" zählt nicht. H.264 ist ja wohl schon längst der meistgenutzte Codec. Siehe YouTube usw. Hinter jedem Flash-Video steckt heute H.264 im Grunde.
 
@darkalucard: Du warst schneller mit diesem Kommentar als ich. ;-)
 
@ckahle: Es wurde nur von Ende 2010 auf 2015 verschoben, danach ist aber schluss mit Lustig dann ist Zahltag. Das es jetzt schon der meistgenutzte Codec ist wird die MPEG LA bestimmt freuen, um so höher werden die Einnahmen ausfallen: http://tinyurl.com/2wws5n6
 
@DrJaegermeister: Woher hast du die Information, dass das so ist? IMHO kannste das Knicken, bis dahin droht Google schon lange mit der VP8-Keule.
 
@ckahle: Woher? Lies doch mal meinen 2. Link, ist ein Bericht von Zdnet vom Februar 2010
 
@DrJaegermeister: Da steht nichts davon, dass es ab 2015 definitiv Geld kostet. Wie auch? Das entscheidet die MPEG LA erst kurzfristig. Und es gibt gewichtige Gründe, die dagegen sprechen. Also mal Füße stillhalten.
 
@ckahle: Google wird sich nicht VP8 Kaufen um dann weiter auf H.264 zu setzen... Und wenn Youtube in die VP8 See sticht segeln alle nach... Ahja und offen != gratis!!!!
 
@ckahle: Da bist du der Einzige der zuversichtlich ist :)
 
"Auch das Argument, dass den Anwendern der Zugang zu den vielen Flash-Spielen und Webseiten, die auf der Technologie aufbauen, verschlossen bliebe, will Jobs so nicht gelten lassen. Im AppStore würden über 50.000 Spiele und Entertainment-Programme bereitstehen, viele von ihnen kostenlos. " Oh, jetzt schreibt er uns auch schon vor, was wir zu spielen haben. In seinen Augen müssen wohl alle Flash Spiele furchtbar schlecht sein...
 
@Morku90: ich denke er meint damit das diese Spiele auch im AppStore zu finden sind... um das aber sicher sagen zu können müsste ich n iphone haben ^^
 
@soly: und weilst kein iphone has brauchst dir auch keine gedanken machen um die spiele im appstore oder ob flash am iphone läuft oder nicht ;-) sorry
 
@Morku90: Von Argumentation hat Steve wohl leider wenig Ahnung. Man kann ein Argument nicht widerlegen, indem man von etwas völlig anderem redet! Das Argument bleibt nämlich bestehen, weil die User die Flash-Spiele und Flash-Inhalte nicht nutzen können. Ein Gegenargument wäre es, wenn wirkllich ALLE Flash-Spiele auch als native Anwendung im App Store verfügbar wären. Des Weiteren frage ich mich, wieso man auf unzähligen anderen mobilen Geräten Flash-Inhalte nutzen kann und es kein Problem darstellt, aber für iPhone-User wäre es ein Problem, weil keine Mouseover-Effekte zu sehen sind? Sicherlich bin ich dafür, dass HTML5 vorangetrieben werden muss, aber zum Einen nicht mit Gewalt, denn die User sollten weiterhin entscheiden können, was sie möchten, da der Kunde König ist und zum Anderen nutzt Apple das nur als Ausrede. Was würde Apple denn als Ausrede nennen, wenn es gar kein HTML5 gäbe? Kommt man dann wieder damit, dass ja Adobe Schuld hat, dass deren Produkte nicht auf den eigenen Geräten laufen?
 
@sushilange: Flash läuft noch auf keinem einzigem mobilen Defice perfekt (bitte nicht mit dem krüppeligen Flash light kommen, das nur "light" ist, wie der Name schon sagt). Falls doch, dann erst seit wenigen Tagen (oder Stunden).
 
@steph2: Desire, Legend, Nexus One, läuft super...und schneller als HTML5/CSS3...
 
@bluefisch200: Wenn das stimmen sollte, aber erst seit kurzem. Bis vor kurzem gab es nämlich noch kein vollständiges Flash für mobile devices. Und das "vollständige" Flash habe ich erst vor einigen Tagen in einem Video auf einem Palm Pre gesehen und das sah noch gar nicht so "vollständig" aus :-))
 
@steph2: Das Legen existiert auch schon länger als 1 Monat...Flash 10.1 läuft da drauf...
 
@steph2: besser n verkrüppeltes flash als garkeins, lässt ja auch nich jeder sein auto stehen weil er kein ferrari hat xD zumal ich flash lite nic hschlecht finde, youtube und co gehen aufm handy auch wenn mans nich braucht, ja sogar die nervigen flash banner gibts usw^^
 
@Morku90: Was ist das denn für ein Argument bitte? Apple verbietet ja auch keinem Flash Spiele zu spielen, nur laufen sie eben nicht auf Apples Geräten! Läuft Flash auf dem PS3 Browser? Auf dem Wii Browser? Schreibt Sony oder Nintendo Dir deswegen etwa vor was Du zu spielen hast nur weil manche Publisher Titel exclusiv veröffentlichen?!? Steve hat eben nur 50000 mögliche Alternativen genannt.
 
@Givarus: Der Wii Browser unterstützt Flash (lite?), ab und zu ein Minispielchen macht schon Spaß. Hier eine kleine Auswahl: http://www.albinoblacksheep.com/games/wii/
http://wiicade.com/
 
@floerido: OK, das war mir nicht bekannt, ich habe keine Wii. Aber eine PS3 - aber da hab ichs noch nicht ausprobiert und bislang auch nicht vermisst.
 
@Givarus: "Läuft Flash auf dem PS3 Browser?" - JA!
 
@Homer_Simpson: Ok, dann war das Argument mit den Konsolen natürlich Quatsch. Hätte ich nicht gedacht das die alle Flash unterstützen.
 
Also eins muss man Steve Jobs lassen... er weiß wie man Sachen gut verkaufen kann ^^ So auch hier weiß er jedes Argument glaubhaft zu wiederlegen (klar er machts nich allein aber er ist der Repräsentator dem man gerne glauben schenken will)
ps: bin kein apple fan boy^^
 
@soly: wobei man unterscheiden muss zwischen "für sich selbst glaubhaft widerlegen, damit er es selbst glaubt und für ihn somit die lästige Debatte vom Tisch ist" und "für den Verbraucher es glaubhaft rüberzubringen, damit der im Fehlen von Flash keinen Nachteil sieht und trotzdem zum Apple Produkt greift". Wenn du mich fragst, hat er nur ersteres geschafft, was nicht gerade für ihn und seine Produkte spricht...
 
@Rikibu: Flash ist eine Seuche, die zudem noch ein Sicherheitsrisiko darstellt.
Wem es nicht passt, braucht halt kein iPhone OS Produkt zu kaufen.
Ich finde es gut, dass Apple mit der Brechstange vorgeht. Nur so hat man Erfolg die Seuche einzudämmen. Ohne Zwang passiert nichts (oder nur extrem langsam) und alle gehen den Weg des geringsten Widerstands = einfach Flash weiternutzen. Und es wäre schön, wenn andere mitziehen würden.
AFAIK ist Flash auch in Mozilla Firefox Mobile per default deaktiviert - und nicht ohne Grund.

Apple hat schon immer so gehandhabt alte Technologien einfach auszusperren. So war es z.B. auch mit dem Diskettenlaufwerk in den 90igern der Fall.
 
@steph2: Stimm ja, Flash ist die Seuche, während Apples iAd natürlich ein reiner Streichelzoo ist. Wobei ich finde, dass apples iAd mehr Seuchencharakter hat als alles andere. Ist immer davon abhängig, wie man eine Technologie nutzt. PHP hat auch sicherheitslücken, sql ebenso, wie jede Programmiersprache. Javascript nicht zu vergessen...
 
@Rikibu: Du wirst aber jetzt Äpfel mit Birnen durcheinander. Und mögliche und zukünftige Sicherheitslücken in Flash könnte Apple auch nicht selber fixen, sondern wäre auf Adobe angewiesen.

Btw. schau dir mal den Vortrag an: http://events.ccc.de/congress/2009/Fahrplan/events/3494.en.html
 
@steph2: das ist ja nicht wirklich n Argument. Als würde Apple selbst Fehler in PHP, HTML usw. ausmerzen... die geben das auch schön weiter.bzw. sind von den Entwicklern der jeweiligen Technologie abhängig, bis die die APIs aktuallisieren und an die Entwickler weitergeben.
 
@Rikibu: Was hat iAd bitte jetzt mit Flash zu tun? iAd ist "notwendig" um einigermassen erträgliche Werbung in eMagazine zu bringen, die nicht gleich beim ersten Klick den Browser öffnet und jegliches Magazin-Erlebnis zerstört! Und irgendeine Plattform muss ein Entwickler ja nutzen, wenn er seine Arbeit durch Werbung finanzieren möchte. Meinst Du AdMob ist besser? Oder glaubst Du es gäbe weniger Werbung wenn es iAd nicht gäbe?
 
Steve Jobs ist ne Ratte...
 
Und warum verbieten sie dann die konvertierten Sachen? Also Apps, die auf Grundlage von Flash entwickelt wurden? Web gut und schön, aber die Apps haben doch damit nix zu tun oO
 
@cronoxiii: Steht in der Quelle.
 
@cronoxiii: Ich versuche es mal mit eingenen Worten: Wenn Apple einen Neuerung im iPhone OS bringt, wären die Entwickler darauf angewiesen, dass Adobe diese Neuerung erstmal umsetzt und es wäre jedes mal fraglich wann und ob sie es tun. Daher wären die Anwendungen nur auf dem kleinstn gemeinsamen Nenner. Um die Plattform voranzubringen wünscht er sich Entwickler die auf den Schultern der Plattform stehen und nicht nur Cross-Plattform entwicklen.
 
In einigen Punkten hat Jobs durchaus recht. Z.B. der Punkt das Flash-Websiten für Maus-Benutzung optimiert sind. Den Aspekt hatte ich vorher noch gar nicht bedacht. Aber dennoch halte ich die Argumentation immer noch für geheuchelt. In Wahrheit geht es sehr wohl darum Adobe zu schaden. Die neuen Lizenzbestimmungen die ziemlich eindeutig gegen Adobe gerichtet sind sagen da viel aus. Aber im Grunde kann es einem egal sein. Beides sind Gewinnorientierte Mega-Konzerne und keiner tut irgendwas aus Kundenfreundlichkeit oder Nächstenliebe. Beide Unternehmen, bzw. deren Führungsriegen, würden ihre Interessen noch viel aggressiver durchsetzen wenn sie denn die Möglichkeit dazu hätten. Daher braucht sich niemand als Unschuldslamm aufzuspielen, Apple ist halt nun mal momentan in der besseren Position, und Adobe muss diesmal eben mal einstecken. Wer weiß wie das in 5 Jahren ist? Wenn dann die Microsoft-Adobe-Google Allianz es geschafft hätte die Apple Marktanteile in den 1% - Bereich zu drücken, würden diese Unternehmen vermutlich auch gute und logische Gründe finden warum sie die Apple-Plattform nicht mehr unterstützen sollten.
 
@master_jazz: -> Dieter Nuhr
 
Auch wenn man sich viel Mühe gibt, beide Seiten und die jeweiligen Kontra und Pro Argumente gegeneinander aufwiegt, sollte es doch dem User überlassen werden, ob er Flash nutzen will. Was ist daran schlimm, dass für Touch sensitive Geräte Flashobjekte nebst Code modifiziert werden müssen? Das gleiche gilt doch auch für die Implementierung von HTML5 Tags und Funktionen. Das eine ist "kein Aufwand", das andere jedoch schon? daher wackelt sich die Argumentation von Jobs nur so durch. Als Nutzer ist es mir egal, das es tonnenweise kostenlose Spiele im äppstore gibt. Wenn ich aber nun mal DAS, GENAU DIESES EINE SPIEL, das nun mal auf Flash basiert, benutzen möchte und es nicht kann, weil so ein Oberheini mir vorschreibt, was gut für den User ist (der den Killefitz bezahlt), dann hat Apple nachwievor einen schlechten Stand, was Argumentation und Befürwortung auf Flash Verzicht angeht. HTML 5 in allen Ehren, aber der Standard ist noch nicht mal fertig und vollständig erhältlich. Mir gefällt es nich wirklich, dass man jetzt schon rumfrickelt und um HTMl4 stellenweise schon das halb fertige HTML 5 drumherumschustert, nur um ansatzweise Flash unnütz dastehen zu lassen. Sollen die beiden sich doch einigen, Adobe wäre ruhig, da sie auf jeder Plattform weiter präsent sind und Apple hätte weitere Pro Argumente für deren eiene Produkte. Aber womöglich müsste man dann selbst nachbessern - un ddas ist ja an einem perfekten Gerät nicht notwendig. Wenn ich mir aber den Iphone Akku so anschaue, wüsste ich was ich verbessern würde.
 
@Rikibu: Aber es ist eben wie immer, wenn sich keiner bewegt passiert einfach nix. Der Mensch ist ein beispielloses Gewohheitstier ohne gleichen! Das finde ich bei Apple gerade gut. Im Gegensatz zu MS trauen die sich mal alte Zöpfe abzuschneiden und die dadurch entstehende Kritik auszuhalten.
 
Adobe beendet die Flash Unterstützung für Mac OS...das wäre mal was...mal schauen wie Steve da Reagieren würde ;)
 
@Edelasos: Adobe hat selbst gesagt, dasss man Mac OS User eben nicht vor den Kopf stößt und nicht vorhat, Photoshop usw. nicht mehr anzubieten, denn man ist kundenorientiert und bietet das an, was der Kunde will.
 
@Rikibu: Ja sehr freundlich. Würden die keine Mac OS X-Versionen mehr rausbringen, bräche denen die Hälfte vom Umsatz weg *g*
 
@ckahle: dann würden sie aber selbst nichts mehr verkaufen. ist ja nicht gesagt, dass die dann auf windows umsteigen.
 
@Edelasos: er bestellt sich im seinem store eine taschentuch app
 
@Edelasos: Für Max OS? Kenn ich nicht
 
@Edelasos: Und wie das gesagt wäre. Wenn ich ein Fan von Adobe Produkten wäre ist mir doch egal welches Betriebssystem im Hintergrund läuft. Ich will nur meine Adobe Produkte. ;-)
 
@Figumari: das mag im privaten Umfeld von der Migration her kein Problem sein. Bei Firmen sind aber teilweise Langzeitverträge und vielzählige Abhängigkeiten mit anderer Software gegeben, sodas ein Wechsel mal eben nicht an nem Wochenende durchgezogen werden kann. und Adobe und auch andere Betriebssystemhersteller machen nun mal im Profi Bereich das meiste Geld...
 
@Edelasos: toll, nachdem du deinen kommentar ausgebessert hast sieht meiner ja voll sinnlos aus^^
 
@Turk_Turkleton: tut mir leid :D
 
Hahaha, die Apple-Masche in 180 Sekunden :D http://www.youtube.com/watch?v=1ZS8HqOGTbA
 
steve hat recht. flash ist mist. das gibt ihm aber nicht das recht etwas zu verbieten. wenn ich von etwas überzeugt bin (apps und html5) dann muss ich den leuten beides so schmackhaft machen das flash von alleine ausstirbt. denn wenn flash wirklich so schlecht ist wie er sagt warum lässt er es dann nicht zu? wenn nach einer stunde die akkus alle sind oder ähnliche schlimme dinge passieren dann stirbt flash doch von alleine! ich lasse mir nur ungern zuviel vorschreiben. das hat am ende NIX mit flash zu tun. und da greift seine ganze argumentationskette in keinster weise. und das schreibt ein apple freund.
 
@Matico: Meine Güte wenn ihr euch einen DVD Player holt der kein DivX kann... Könnt ihr auch nicht plötzlich verlangen das es geht. wer Flash will soll halt die Finger vom iPhone lassen und sich ein Android holen.... Warum macht ihr das so kompliziert? Oder zwingt euch der Steve auch noch das iPhone auf. Ich vermisse kein Flash ganz im Gegenteil.
 
@FlowPX2: Und welcher DVD Player wirbt damit, erweiterbar mit neuer Software zu sein? Der iPhone wirbt damit. ... Ganz schlechter Vergleich...
 
@Matico: Verbieten? Klar, ein Auto dass keinen Zigarettenanzünder hat verbietet auch gleich das Rauchen, oder?
 
@Matico: Er hat nicht das Recht dazu, das zu verbieten? Ich find's immer extrem lustig, wie viele Leute das denken. Jobs kann so ziemlich alles machen mit seinem eigenen Produkt wie's ihm grad passt. Und solange die Leute Apple Zeug kaufen, wird er das auch weiterhin.
 
Ein weiterer Grund, der gegen Flash spricht: Sicherheit.
http://events.ccc.de/congress/2009/Fahrplan/events/3494.en.html
 
@steph2: andere TEchnologien sind auch potentiell sicherheitsgefährdet. Hardware kann sogar physische Schäden an Benutzern "vollbringen". Verbieten wir jetzt jegliche Art von Hardware, um dieses Risiko einzudämmen? Ziehn wir doch überall den Stecker, dann ists wieder sicher... was für billige Polemik.
 
@Rikibu: Flash ist unnötiger Bloat mit jeder Menge Altlasten, die Sicherheitsprobleme mitbringen = unnötiges Risiko.
Zudem können die jeweiligen Mobile-OS Hersteller Probleme nicht selber fixen, sondern sind auf Adobe angewiesen. Und so etwas mag gerade Apple nicht.
 
@steph2: Und Google, aber auch Microsoft, macht das interessanterweise nichts aus?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Windows Mobile 7 wird erstmal kein Flash erhalten.
Außerdem ist einiges wofür Apple steht mit der Unterstützung von Flash nicht mehr unbedingt gewährleistet bzgl. unkompliziertheit (it just works). Wenn ich das genauer Ausführe, wird es ein Flame-War erst Recht (insb. von den Leuten, die OSX und iPhone OS eher vom Hörensagen kennen). Daher lasse ich das so stehen.
 
@steph2: Ich bin sicher kein Flash-Freund, aber als ob HTML5 nicht genauso anfällig wäre.
 
Adobe soll mal sich entlich mehr Mühe mit Flash geben oder das Format komplett offen legen. Bei Windows gibt es z.B. keine 64 Bit-Version von Flash um mal ein Beispiel zu nennen.
 
@basti2k: Die SWF Spezifikation ist doch offen gelegt.

Siehe: http://en.wikipedia.org/wiki/Adobe_Flash#Specifications "In June 2009, Adobe launched the Open Screen Project (Adobe link), which made the SWF specification available without restrictions."
 
dieser Hass hier ist immer wieder amüsierend.
 
@RohLand: Einerseits geilst du dich immer an den unzähligen Klicks dran auf, wenn es um Apple-News geht und dass Winfuture künstlich die Klicks mit sowas erhöht, und dann produzierst du selber unnötige und bist immer voll im Treiben dabei... DAUMEN HOCH...
 
Töricht auf HTML5/CSS3 zu setzen wenn es um einiges weniger schnell ist als Flash...
 
@bluefisch200: ist=wäre?
 
@glowhand: ist
 
@bluefisch200: Aha. Sehr interessant Deine Aussage. Quelle? Wie performt das Ding auf nem Smartphone?
 
@Cor: http://www.youtube.com/watch?v=DUWo19BcC7s :D
 
Auch wenn ich nicht gerade ein Frond von Apple und Steve Jobs bin... Dennoch hat er recht hinsichtlich der Nutzbarkeit von Flash auf mobilen Geräten, die über eine Touch-Funktion verfügen. Ebenso bin ich auch der Meinung, dass man sich im Web zunehmend von der Verwendung von Flash auf Webseiten entfernen dürfte. Denn offenbar scheint es Adbe ja nicht fertig zu bringen, vernünftige Flas-Versionen zu entwickeln. Hierbei sei nur an den 64-Bit-Support erinnert, worauf Windows-User noch immer warten.
 
@Taxidriver05: also ich habe mir ne eigene GUI für meinen Cowon S9 Player erstellt - der unterstützt nämlich Eigenentwicklungen, und das funzt super. Ich kann das Gerät selbst um Funktionen erweitern, ohne dem Anbieter in den Hintern zu kriechen... Aber Apple will halt Abhängigkeit des Nutzers von vorne bis hinten.
 
@Rikibu: also ich habe mir ne eigene GUI für meinen Cowon S9 Player erstellt - der unterstützt nämlich Eigenentwicklungen, und das funzt super.....ein Nerd, der nicht versteht wie die Welt tickt....die Welt besteht nun mal nicht aus Nerds, sondern aus 0815 Usern.....die wollen und können nix basteln, eigenentwickeln.....und für diese 0815 User werden die Produkte entwickelt....weil sie einfach deutlich in der Überzahl sind. Das kannste ja auch doof finden und für Dich ausschließen.....trotzdem solltest Du begreifen, warum es die Produkte gibt und warum die so erfolgreich sind.
 
@RohLand: das hat nix mit Nerd zu tun. Ich bin nun mal Programmierer, und wenn mir eine Hardware so zugänglich gemacht wird, wie im obigen Fall, nehme ich die Einladung gerne an. Zumal sich um dieses Gerät eine ganze Community scharrt und so immer weitere Entwicklungen entstehen. Heißt ja nicht, nur weil man Flash unterstützt, dass man als Entwickler tätig ist. Fakt ist aber, steht es zur Verfügung, wird es 2 Lager geben. Die einen, die die Technologie sinnvoll nutzen, um Projekte zu verwirklichen und das andere Lager wird diese Entwicklungen durchs Feedback verbessern. Und unterm Strich wird nur jedes Produkt besser, auf dem Flash funktioniert, leichter Zugang für Entwickler herrscht usw. Somit ist allen geholfen, bis hin zum Hardwareanbieter selbst. Und ob der 0815 User wie du ihn nennst, explizit zum Iphone/ipad greift, wage ich doch zu bezweifeln. der richtige 0815er greift zum medion aldi produkt. apple ist etwas für prestigeträchtige Menschen und nichts für leute die aufgrund ihrer eigenen Un-Fähigkeiten mit Computern und Unterhaltungselektronikgeräten zu apple greifen. schließlich ist itunes auch nicht wirklich selbsterklärend...
 
@Rikibu: Aber nur in Deutschland ;) Medion sei Dank!
 
@Taxidriver05: du benötigst 64 bit, weil?
 
@bluefisch200: Weil der 64-Bit Browser auf meinem System um einiges performanter läuft, als die 32-Bit-Version...
 
@Taxidriver05: Da bist du aber auch eine Ausnahme...64bit Code läuft meist nicht schneller oder sogar weniger schnell...
 
@Taxidriver05: Und warum? Weil er nicht die ganzen Plugins an Board hat :I
 
Was heißt "jetzt redet Steve Jobs"? Der redet doch afaik schon die ganze Zeit über Flash. Das klingt so, als würde er sich jetzt das erste mal in dieser Sache zu Wort melden, obwohl hier schon mindestens zwei News existierten, wo Flash von Jobs persönlich kritisiert wurde.
 
@Rig0: Stimmt wohl. Aber da hier immer der Vorwurf kommt, wir würden ständig Mildzeitung-Überschriften machen, dachte ich mir, ich tu es wirklich mal ;) Ich staune eher, dass noch niemand vor dir drauf angesprungen ist ;)
 
@ckahle: Achso ist das. ^^ @Thunderbyte: Schon richtig, aber trotzdem impliziert die Überschrift im ersten Moment was anderes.
 
@Rig0: In dieser Ausführlichkeit (mal den Originalartikel lesen, nicht nur die Zusammenfassung!) hat er sich noch nicht geäußert und auch seine Argumente noch nie so klar dargelegt.
 
Wenn ich könnte würde ich Steve Jobs einen keks geben.
iPhone OS 4.0 kann endlich Multitasking und Ordner, alles ws mein Android ist schon immer konnte.
 
@lordfritte: was mal wieder nix mit dem thema zu tun hat und eine weitere antwort ist die keiner braucht.
 
@Matico: Und was noch schlimmer ist. Anti-Fanboy-Apple Gelaber das keinen interessiert. Mann gehen Leute wie Lordfritte mir auf den Sack. Die sind noch schlimmer als die Apple-Fanboys selbst.
 
Hört doch mal bitte alle auf zu jammern. Wer Flash möchte soll halt auf Android umsteigen. Mittlerweile gibt es ja gegen über dem IPhone keine Nachteile mehr. Und wer auf Flash verzichten will/kann, soll sich im Juni ein neues IPhone holen, welches umgekehrt auch keine Nachteile gegenüber Android hat. Jedem das seine.
 
@Figumari: Juhuuuu endlich mal einer der's verstanden hat. Es wird NIEMAND gezwungen ein Apple Produkt zu kaufen! Dickes Plus von mir.
 
1. Die HTML5/h.264 implementation von Aple ist genausowenig "offen" wie die von Adobe Flash
2. Tool das im ApStore 50.000 Spiele vorhanden, aber es bringt nix wenn das "Lieblingsspiel" nur als Flashgame existiert, und die entwickler keinen Bock haben nur wegen den Aple usern es neu tu proggen.
3. Warum sollte ein mouseover effekt nicht mit einem touchdisplay funktionieren? Die Internetseite weis doch gar nicht welches Eingabegerät verwendet wird, sie bekommt nur eine Info das sich der "Cursor" an Punkt x/y befindet. Schlieslich gibt es die Touchdisplays ja auch nciht erst seit de, Streit zwischen Aple und Adobe
4. Mit Sicherheit wird sich Adobe auch um HTML5 kümmern, da es dabei ja nciht nur um die Darstellung von Videos geht.
5. Falls er mit den technischen Problemen die Performance usw. von Flash meint, sollte er vieleicht auch klar machen das dies ein Problem von unfähign Programmieren ist und nicht von Flash. Wenn das nämlich anständig gemacht ist, braucht es wenig resourcen und funktioniert wunderbar.

In meinen Augen ist er einfach nur Neidisch weil ihm Adobe den Rang in sachen Mutimedia abgelaufen hat. Was aber auch mehr daran liegt das seit dem erscheinen der Core 2 CPUs und den Nachfolgern ein Windows System die gleiche Leistung für weniger Geld bietet wie ein Aple System.
Und HTML5 ist halt bei weitem noch nicht so ausgereift wie es Flash ist. Klar das wird sich mit der Zeit ändern, aber das kann noch dauern.
 
@SmallDragon: 1. Klar, ist ja plattformspezifisch angepasst. Allerdings läuft H264 auf dem iPhone über HARDWARE und nicht über SOFTWARE. Und da ist der große Unterschied im Hinblick auf den Stromverbrauch. 2. Wer als "Lieblingsspiel" ein Flashgame hat, tut mir leid. Es gibt 1000mal coolere Games mit 3D im Appstore als das mit Flash möglich wäre. 3. Eben NICHT: wenn ein Touchscreen berührt wird, dann ist das NIE eine Cursorbewegung sondern IMMER ein "Linksklickäquivalent". Es GIBT KEIN HOVER auf Touchdisplays. Probiers aus! 4. Bisher haben sie das nicht wirklich getan. 5. Es geht um Frameworks, die als Zwischenlayer die Programme schlechter machen und noch dazu vom Frameworkhersteller abhängig (Updates, etc.). Und das ist in der Tat SHIT!
 
@Thunderbyte: ich meinte nicht unbedingt die platformspezifische anpassung, sondern das Aple selber eine properitäre und nicht freie/offene Version des h.264 nutzt.
Wer flashspiele mag, möchte vieleicht auch einfach gar keine "spar"-3D Spiele". Geht mir genauso, wenn ich ein Spiel mit 3D effekten geniesen will, nehme ich einfach meinen PC und nciht irghendein mobiles gerät mit viel zu kleinem Display. Mal ehrlich auf Mobilen Gerätenmacht doch sowas keinen richtigen Spaß. Display zu klein steuerung nicht wirklich gut.
Das mit dem Touchscreen wusste ich bisher so nicht. Wobei das einfach eine simple sache des Treibers ist. AUch sollte es grade bei aple touch displays leicht berwerkstelligen lassen, das der cursor genauso angesprochen wird wie bei einem touchpad. den bewegung kann es ja erkennen. Und Wenn es doch nicht möglich sein sollte, das Hover effekte möglich sind, halte ich die Technick eh nicht für wirklich sinnvoll. Denn grade für 08/15 user können Hovereffekte hilfreich sein. Denn somit wissen sie gleich, das sichunter ihrem cursor irgendwas interaktives befindet. Und auch ein Zwischenlayer macht ein programm nicht zwingend "schlechter", nur wenn es eben miserable geschrieben ist.
 
Ich brauche Nichts von Abzockenden, Verwöhnten Schnöseln. Die sehen NUR auf ihre Geldbörse und der Pöbel zahlt fest drauf... Apple erfindet Dinge die man sowie nicht braucht. Nur die Fan-Dummies...
 
@Sighol: Linux User?
 
@John Dorian: Abakus!
 
@Sighol: Wow, das war aber wieder ein von Sachkenntnis strotzender Kommentar, der sogar noch unter Bild Niveau agiert.
 
@Sighol: Sie denken das sie das toll macht....
 
nehmen wir mal an, die komplette iPhone, iPad, iP... würde und wird kein Flash haben. Nehmen wir weiterhin an ein anderer größere Anbieter, sagen wir mal HP, würde ähnliche Geräte mit Flash Unterstützung anbieten. Nehmen wir als drittes noch an man würde die genauen Verkaufszahlen ermitteln. Wieviele würden dann Produkte aus dem Hause Apple, wegen fehlender Flashunterstützung weniger kaufen? 0.2 oder 0.3% ? Ich halte es für ein Gerücht von nicht Apple Freunden das wegen fehlender Flashunterstützung weniger Geräte verlauft werden.
 
@Lastwebpage: Aber zumindest könnte man dann mit dem Finger auf Apple zeigen und sie auslachen, wenn sie die einzigen wären, die es nicht fertig kriegen, Flash zu unterstützen, nur weil ihre Hardware nicht ausgereift ist, während es für andere Hersteller kein Problem darstellt. Aber darum gehts auch gar nicht. Steve Jobs Haltung ist kindisch. Die sollen sich lieber alle an einen Tisch setzen und eine Lösung finden, dass es funktioniert - das würde den Nutzern solcher Geräte am meisten nutzen.
 
@Lastwebpage: Du musst gar nicht vie HP gehen. Dank Android wird es schon bald geräte geben die in Sachen funktionalität und flexibilitöt das die "tollen" Aple produkte in ihre Schranken weisen werden.
 
Bin ich der einzige der kein Flash auf dem iPhone brauch? Schließlich ist das Telefon zum telefonieren da, da wüsste ich jetzt nicht, wofür ich Flash auf dem iPhone brauch. Diesen ganzen Schnickschnack wie Kamera, Youtube, ipod und co kann Apple von mir aus auch getrost weglassen.
 
@herby53: Ich brauche auch kein Flash auf meinem Handy, aber dennoch würde ich gerne selbst entscheiden dürfen ob ich es brauche oder nicht.
 
@ElLun3s: Und ob du dir ein Gerät mit Flash oder ohne Flash kaufst darfst du nicht entscheiden? Bist du einer von denen die zum iPhone-Kauf gezwungen werden?
 
Der Jobs verschliesst sich halt, weil Apple keinerlei Zugriff auf Flash ect. hat.
Apple unterstützt leider nur Technologien wo sie auch selbst am Code mit rumfuschen können.
Fremdprodukte /Software mit auferlegten Lizenzen sind Apple ein Graus.
Hersteller sollen nach Apples Nase tanzen, tun sie es nicht, sind sind sie aussen vor.
So viel zur Apples Philosophie
 
Microsoft lacht sich im Hintergrund bestimmt darüber kaputt. ;-)
 
"Deshalb setze man statt auf Flash auf HTML5, CSS und JavaScript. "
aha, und warum wird dann mit den neuen AGBs auch appcelerator ausgeschlossen? Mit diesem können ja mit Hilfe von CSS, HTML5 und JavaScript Apps für IPhone, Android und weitere erstellt werden
 
Apple bleibt einfach ein übler Abzockerladen und S.Jobs hat sich wohl eher etwas lächerlich gemacht mit diesem Unsinn.
 
@brunner.a: manchmal ist es echt peinlich, bei WF noch kommentare zu schreiben - bei diesem niveau.
 
Jobs fordert offene Systeme/Standards?
hmm... kann mir mal grad jemand seinen ipod leihen... ich will mir mal ein paar lieder kopieren... ach moment... geht ja ohne itunes nicht^^
 
Wer hat eineglich wirklich etwas von Falsh? Ich meine: Adobe verschenkt das doch auch nur an die Benutzer. Das Einzige an dem die Geld sind die Entwickler-Tools dafür und daran haben sie natürlich das Monopol. Aber ob Adobe daran wirklich so viel dran verdient?
 
@Givarus: Jeder ist an Marktanteilen interressiert! Du könntest genauso gut fragen, wieso Google der Chrome-Browser so wichtig ist, da sie ihn ja "nur" verschenken.
 
http://www.zeit.de/digital/internet/2010-04/apple-adobe-jobs
 
@Yogort: Aus der einst so sympathischen Garagenfirma Apple wird immer mehr ein misstrauisches und besserwisserisches Unternehmen. Jobs scheint das Diktatorische, von allem was bei Apple zu tun gäbe, am meisten Spaß zu machen. Schade eigentlich.
 
@Yogort: Wow, krasser Artikel. Allerdings ist das eindeutig keine Berichterstattung, sondern eine Kolumne. Der Autor hat ja seine Meinung deutlich kundgetan. Mir geht das hinter jedem Piep aus Cupertino gleich "Big-Brother" Kontrolle vermutzt wird gehörig auf den Keks! Was hat bitteschön das nicht unterstützen von Cross-Plattform Entwicklertools mit "Alles meins." zu tun? Jeder kann für andere Plattformen entwickeln was und wie er will. Wenn Cross Plattform Entwicklungen sich durchsetzen steht Apple später blöd da. Ist auch ein Risiko das Apple da fährt. Wer für Apple entwickeln will lernt Objective-C, wer keinen Bock auf Apple hat entwickelt einfach nicht dafür, fertig.
 
@Givarus: ich finde den "Artikel" härter : http://www.apple.com/hotnews/thoughts-on-flash/ Warum darf ein Apple-Nutzer eigentlich nicht selbst entscheiden, was gut für ihn selbst ist und was er will? Muss man seinen eigenen Kunden wirklich so misstrauen?
 
@Yogort: Warum darf man eigentlich keine Kommentare auf der Apple-Seite hinterlassen? Fürchtet sich Steve Jobs davor was ich oder jemand anders vllt. sagen könnte oder interessiert Apple das Fedback der Kunden eigentlich nicht?
PS: Immer diese Minus-Kiddies hier. Schreibt doch lieber ein guten Beitrag statt nur faul auf einen dummen Button für Kinder zu klicken :)
 
@Yogort: Hab ich schon gelesen. Verstehe aber nicht warum der so hart ist? Ich kann die Argumente recht gut verstehen. Man kann z.B. die Erwähnung der langen Beziehung zu Adobe natürlich negativ interpretieren als "Wir haben euch groß gemacht und jetzt meckert ihr über uns" und als rachsüchtig bezeichnen und Steve Jobs am Ende auch noch unterstellen er hätte mit irgendetwas in der Vergangenheit noch nicht abgeschlossen, wie es der Kolumnist der Zeit tut, oder einfach als: "Wir haben gar nichts gegen Adobe - im Gegenteil, wir haben eine lange Zusammenarbeit hinter uns und arbeiten auch heute noch zusammen, müssen aber deshalb nicht in allen Punkten einer Meinung sein." Immer eine Sache des Blickwinkels. Der Zeit-Artikel hat einen ziemlich negativen - aus welchem Grund auch immer.
 
@Yogort: Ich habe übrigens selbst entschieden und zwar dass ich Flash unterwegs nicht brauche und auch gar nicht will (bilkende Werbebanner). Sonst hätte ich mir erst gar kein iPhone gekauft, ganz einfach. Gibts eigentlich Flash-Bolcker für Android oder kann man es deaktivieren? Sonst hätte ich eher damit ein Problem, dass Flash da ist!
 
@Givarus: Das typische Apple-Benutzer-Syndrom: Der Obersektenführer verkündet Flash ist böse und die Masse jubelt und brallt ab sofort die neue Parole bei jeder Gelegenheit raus. Ab sofort hatte man schon immer etwas gegen Flash und wünscht sich nichts sehnlicheres als Flash auch auf anderen Plattformen zu verdammen. Der mündige Apple-Benutzer eben ;)
 
@Ertel: Is klar, dass Du so genau weisst wer ich bin, was ich will, welches "Syndrom" ich habe und wie unmündig ich bin - weil ich Apple Benutzer bin. Der typische Apple Basher eben ;)
 
@Yogort: Ja der arme Apple User. Ist aber auch unfair das er zum Kauf gezwungen wird und sich nicht für eine Plattform MIT Flash entscheiden darf.
 
@Rodriguez: Ja Apple ist ja soo wahnsinnig toll ... ist ja gut. Entschuldigung, dass man sich hier mal etwas kritisch zu deiner Religion geäußert hat. Im übrigen kenne ich Apple-Produkte sehr gut, ich schreibe dir diesen Kommentar von einem Mac-Book mit installiertem Ubuntu 10.04.
 
@Yogort: Dann freu Dich doch, dass Dein MacBook so offen ist und Du sogar Ubuntu darauf laufen lassen kannst. Ja, Apple Produkte sind nunmal toll. :-) ___ Was ich nicht verstehe: Warum interessiert es Dich und andere "Nicht iPhone User" aber so sehr was Steve zu Flash zu sagen hat?! Das ist sowas von ein Nebenschauplatz im ganzen IT-Buisenness dass es eigentlich schon gar nicht mehr nebensächlicher geht, aber einige Blogger, Foren und nun anscheinend auch schon die seriöse Presse schreit auf: Big-Brother! Kontrolle! Apple ist so böse! Steve Jobs ist ein Egomane! Das kann ich langsam ehrlich nicht mehr ganz nachvollziehen, ganz ehrlich.
 
@Givarus: Ja ich freu mich so sehr und bin so begeistert von Apples-Produkten, dass ich dieses OSX gleich deinstalliert habe und ein richtiges OS drauf gemacht habe. Aber du hast Recht, zum Glück ist ein Mac ja mittlerweile ein weiß angemalter PC. Zum Thema Apples-Flash-Politik, nun so wie man es in den Wald hineinschreit so schallt es eben hinaus. Warum ist Apple nicht in der Lage einfach mal eine Entscheidung zu treffen ohne dabei über andere Firmen herzuziehen. Nur weil Apple es nicht hinbekommt Flash auf ihren Geräten zu portieren, ist das ja nicht die Schuld von Adobe oder irgendjemand anderem. Fakt ist, Apple möchte nicht, dass Anwendungen in Flash für das Iphone zur Verfügung steht, dann könnte man wohl möglich noch Software kostenlos aus dem Netz ziehen und müsste es nicht über den AppStore kaufen. Warum sollen Entwickler denn Geld für die Iphone-Entwicklungsumgebung ausgeben, wenn sie mit Flash alle Plattformen mit ihrer Software versorgen könnten. Stimmt ein schreckliches Senario, hier muss umbedingt etwas getahen werden -> Flash ist ab sofort böse! Seit Jahren wird Flash-Support für das Iphone bereits von Apple verweigert, keinen außer vllt. Apple-Kunden hat es interessiert. Jetzt nachdem die Konkurrenz immer mehr Flash-Support im mobilen Bereich anbietet, brauchte Apple einen medialen Aufschrei um zu erklären wie böse das scheinbar ist, wenn man Flash für die eigenen Geräte supportet. Man kann sich also selbst ein Bild machen :)
 
@Yogort: Und warum kaufst Du Dir dann ein Macbook? ___Apple bekommt es nicht hin Flash zu portieren? Apple kann Flash gar nicht portieren: closed Source. Da sind sie voll von Adobe abhängig. Und die haben es seit der Übernahme von Macromedia fast nur verwaltet und sehr wenig optimiert!___ Es gibt im Appstore schon so viele kostenlose Software, dass man sich zu lebzeiten keinen Überblick darüber machen könnte. Kostenlose Software aus dem Netz? Wozu? - Wo ist da der Sinn in dem was Du schreibst?___ Das würde ich mir als Entwickler aber ganz genau überlegen! Die grundlegenden Tools sind kostenlos und wenn ich meine App an Apple einreichen möchte, muss ich eh die 100 Dollar Entwickler-Beitrag im Jahr zahlen, egal womit ich entwickle. Aber für die CS5 will Adobe mal eben 1000EUR oder mehr haben je nach Land und Edition! ___ Laut Quartalszahlen bringt Apple der Appstore und der iTunes Store kaum nennenswerten Gewinn, sondern die arbeiten eher Kostendeckend.__ Mir kommt es eher so vor als ob Flash einer der wenigen Kritikpunkte am iPhone ist, wenn im Sommer Multitasking, Frontkamera, Blitz und hohe Auflösung kommen. Da muss man natürlich um so exremer darauf rumreiten!
 
@Givarus: "Laut Quartalszahlen bringt Apple der Appstore und der iTunes Store kaum nennenswerten Gewinn" - Diese Quelle möcht' ich sehen! o.0
 
@Homer_Simpson: http://iszene.com/thread-70018.html
 
http://tinyurl.com/5omnyy ^^
 
Naja auf Apple kann im Grunde sehr gut verzichten .
 
@Menschenhasser: lern mal schreiben, omg.
 
@krusty: Ich tippe Texte und schreibe nicht .
 
Herr Christian Kahle, frage... arbeiten Sie bei Bild? Oder bei Chip.de? Ich führe Sie mal ein bisschen ein... 1. Ein Artikel muss neutral geschrieben werden. 2. Eigene Meinungen oder eigene zusätzliche "Zwischenlaute" sollten klar deklariert sein. 3. Der offizielle Artikel sollte gut sichtbar verlinkt werden. 4. Zu einem guten Artikel, sollte man vielleicht noch ein bisschen mehr Hintergrundinformationen beifügen, in Form von Recherche... Leute befragen (Grafiker, Layouter, Webdesignern), das Fussvolk etc. .... wenn Sie diese 4 Punkte beachten, wird sicher noch etwas aus Ihnen ;) Ich glaube an Sie!!
 
@AlexKeller: äääh Sätze bilden? Dann vllt. mal nicht soviel Blödsinn verzapfen? Epic failed comment, sry!
 
@Ertel: Schreibe mal anständig deutsch und nicht in Business-Gequatsche :-), sonst verblödet noch die Blogosphäre...
 
Hmmm, recht gut zu wissen ist auch das hier :) :http://blog.fefe.de/?ts=b5273ad7
 
@Homer_Simpson: Geiler Link: Apple products are 100% proprietary. They are only available from Apple, and Apple has sole authority as to their future enhancement, pricing, etc. While Apple products are widely available, this does not mean they are open, since they are controlled entirely by Apple and available only from Apple. By almost any definition, Apple OS is a closed system.
 
@Ertel: Und? Hat er irgendetwas anderes behauptet? Da kannst Apple auch durch MS oder einen beliebigen anderen Hersteller von Closed Source Systemen ersetzen. Was sagt uns das? Nichts das wir nicht schon wussten, oder?
 
Eine sehr schöne Zusammenfassung des Apfelmatsch in 180 Sekunden (YouTube): http://tinyurl.com/yb9pa7z - Viel Spaß beim Ansehen.
 
@Ertel: Fällt Euch eigentlich gar nichts Neues mehr ein? Wurde schon unter [10] verlinkt. Wie wäre es mal wieder mit dem Video wo ein iPad zerdeppert wird, das iPad im Mixer oder dem Bild dass ein iPad mit einem Stein vergleicht - die hatten wir schon lange nicht mehr ;)
 
Anfangs war ich der gleichen Meinung wie 80% der Community hier. Ich dachte auch jeder kauft es weil es von apple ist "ohhh iPhoneeee..." hype etc. Es dauerte nicht lange und ich hatte mein eigenes iPhone, denn 1. brauchte ich ein neues Handy und 2. würde ich mir gerne selber einblick verschaffen und mir die Meinung nicht durch solche News/Kommentäre bilden lassen. Ich habe bis jetzt nach zwei Jahren eine einzige Seite auf dem iphone nicht nachschlagen können wegen dem Flash.---Die meisten hier kritisieren das iPhone obwohl die es noch nie für längere Zeit in den Händen gehalten haben. Es ist das am einfachste zu bedienende Handy überhaupt! Es gibt kein Handy/PDA oder sonst was in diesem Format bei dem man so leicht & schnell exchange einrichten kann. Gestern musste ich für einer unserer Kunden auf dem Nokia N97 dem damaligen "iPhone-Killer" sein exchange Konto einrichten, ich war +/- 2h mit googeln und rumtelefonieren beschäftigt bis ich es hinbekommen habe. Beim iphone wars so :"Ausgepackt, angeschaltet, ein bisschen durchgecheckt, Mail angeklickt, exchange ausgewählt, Login/Server Informationen eingegeben, zertifikat akzeptiert, Mails/Kontakte/Kalender wurden kurzer Hand Synchronisiert, ca. 20min hat es gedauert und ich war via Mail auf dem iPhone erreichbar.---Was die meisten hier in der Community sehr gut können ist negative Punkte eines Produktes oder einer Firma aufzählen. Doch habt Ihr mal versucht die Positiven Aspekte zu zählen? Denke nicht das dies bei denen gelingt die nie ein iPhone für längere Zeit hatten.---Die meisten in dieser Community sind besserwisser säcke die dan über den Kumpel mäckern können weil Sie so cool sind und sich kein iPhone kaufen und Ihnen dan die ach so gravierenden Punkte aufzählen und denen Ihren Spass verderben.---Fakt ist, es gibt kein besseres Privat/Business Handy. Fakt ist jeder der es besitzt kommt sehr gut damit klar, es wurde für Dumme sowie für Experten konzipiert. Fakt ist, alle Handyhersteller haben jahrelang mit den gleichen konzepten Milliarden verdient. Ein Handy konnte Jahrelang immer nur das gleiche, ausser das es anderst aussah oder anderst klingte. Klar iPhone ist keine Technische Revolution, aber eins hat Apple verdammt gut gemacht, Apple brachte den Benutzer mit den Funktionen eines Handy ein weites Stück näher..Ich wusste vor dem iPhone nicht das man exchange auf stinknormalen Handys einrichten konnte..wie auch? die Benutzeroberfläche ist bis Heute noch bei vielen Handys sehr kompliziert aufgebaut.... VPN Verbindung mit dem iPhone? Kein Problem...Netzlaufwerke einbinden? Kein Problem...Datenaustausch via Samba? kein Problem...Mail schreiben ist einfach denje.----Nein ich bin kein "Fanboy" der sich jeden Artikel von Apple kaufen will. Ich Arbeite als Informatiker bei einer Partner Firma von Microsoft & HP, und ich kann zu recht sagen, das iPhone ist das Beste Gerät was uns passieren konnte. Auch wenn es aus dem Hause der Konkurenz meiner Firma kommt, die haben nciht einmal einen Hauch Chance mit dem iPhone mitzuhalten. Vielen Dank für die -. Denn die zeigen mir das ich Recht habe, also macht euch keinen Kopf, kauft euch ein iPhone, und ihr werdet stressfreier durchs Leben gehen. Kein Witz.
 
@valoN: Jupp, danke für den Beitrag! Volle Zustimmung! Als ich 2007 hörte dass Apple ein Handy baut, in einer Zeit wo es in den meisten westlichen Ländern schon mehr Handys als Einwohner gab und nahezu kein Handy auch nur im entferntesten als "offen" zu bezichnen war (an Flash war schon gar nicht zu denken und für Software-Updates musste man einen Service Techniker besuchen), dachte ich nur: Der Markt ist komplett übersättigt, das kann nichts werden! Vielleicht finden die mit viel Glück eine kleine Niesche und verkaufen ihre paar Handys im Jahr. Heute hat sich der Handymarkt um 180 Gard gedreht! Alle Handys haben Touch-Screens und App-Stores und ganz wichtige Streitthemen sind ob Flash aufm Handy nun gebraucht wird oder nicht. So ändern sich die Zeiten!
 
@Givarus: Was ich sehr gemütlich finde, ist wenn hier manche über die fehlenden Funktionen beschweren und überhaupt nicht mal genau nachdenken vielleicht wollen Sie ja nur das beste für uns? Das Image von Apple ist klar, Die Geräte die Apple produziert laufen fast tadellos und ohne jegliche abstürze oder ähnliches. Das ist es was Apple ausmacht, qualität. Und da muss man halt so manche Funktionen ausschalten damit es auch dementsprechend läuft. Das is ja auch der Grund warum Apple selber HW und SW macht..Klar Windows läuft fast auf jedem PC, doch Windows verursachte mehr Bluescreens als Apple MacBooks herstellen konnte...merkt Ihr den Unterschied? Beschränkt, doch es läuft wann,l wo und wie man will.
 
@valoN: Genau so ist es. Hätte beim iPhone jemanden gefragt der sich "wirklich" mit Handys "auskennt" hätte es: 1. eine ausschiebare Tastatur bekommen, 2. mindestens 4 Menütastsen und eine Taste zum annehmen von Anrufen und eine zum Auflegen. 3. einen wechselbaren Akku, 4. einen WAP Browser (weil etwas anderes ist auf Handys bei der Screengroesse eh nicht machbar) 4. völlig neue Anschlüsse (auf gar keinen Fall iPod Kompatibel - man will ja neue Perepherie verkaufen). Und es wäre 5. total gefloppt! ____ Nur dadurch, dass man gewisse Dinge die jeder als MUSS bezeichnet hätte konsequent weggelassen hat hat man den Handymarkt so bewegen können und ist so erfolgreich geworden. Hat vorher jemand ein Smartphone mit nur einer physikalischen Taste für machbar gehalten, wo selbst schon Low-End Handys 4-6 Funktionstasten hatten? Ich denke nicht!
 
Hat wieder großen Spaß gemacht hier zu lesen. Verfolgt man alle anderen News zu Flash und Webstandards, weiß man, das fast alle hier die Argumente sofort unterschreiben würden. Aber jetzt ist er nunmal vom Teufel verfasst worden, deswegen muss es schlecht sein. Da wird zwar erklärt warum es keine Wahlmöglichkeit gibt, aber da weigert man sich lieber es zu verstehen. Und dann hat man noch Mitleid mit den armen Apple Kunden, die nie die Wahl hatten sich ein Smartphone mit Flash zu kaufen. Kann man eigentlich mit einer Wii, XBox oder PS3 Flash Spiele spielen? Technisch möglich wäre es ja. Bestimmen Nintendo, MS und Sony jetzt auch was der User darf und was nicht? Eine schlimme Welt, wo ist nur unsere Freiheit geblieben? Eierlegende Wohlmilchsäue für alle!
 
@Rodriguez: ein schöner Kommentar den ich hier gelesen habe und auch auf deine Post zu 100% zutrifft möchte ich an dieser Stelle einfach mal per Copy&Paste anfügen: "Das typische Apple-Benutzer-Syndrom: Der Obersektenführer verkündet Flash ist böse und die Masse jubelt und brallt ab sofort die neue Parole bei jeder Gelegenheit raus. Ab sofort hatte man schon immer etwas gegen Flash und wünscht sich nichts sehnlicheres als Flash auch auf anderen Plattformen zu verdammen. Der mündige Apple-Benutzer eben ;)"
 
@Yogort: Nein, Euch fällt wirklich nichts mehr ein. OK, verstanden. Ist auch schon spät :-)
 
@Yogort:
Copy & Paste habe ich auf meinem iPod vermisst, über Multitasking freue ich mich wenn es bald kommt, aber flash hat mir nie gefehlt. Im Gegenteil: fehlendes Flash ist der beste Pop-Up Blocker den es gibt, denn da bleiben einem blöde overlay Elemente erspart. Ich finde Apples Vorstoß gut, was mir allerdings nicht gefällt ist die Arroganz mit der das betrieben wird. Sollte Apple ähnliche Allüren mit dem kommenden OSX 10.7 verfolgen (Stichwort App Kontrolle), dann war das auch mein letzter Mac, sagt der "verblendete Apple User".
 
@GlennTemp: Overlay Elemente kannst du mit HTML oder JavaScript doch auch machen?! Nerven die dann nicht? Und wenn es dich nervt, kannst du Flash ja deinstallieren. Warum sollen jetzt aber andere User darunter leiden, die Flash vllt. brauchen? Können Apple-User denn nicht für sich selbst bestimmen, was am besten für sie ist? Brauchen Sie dazu wirklich ein Steve Jobs, der ihnen verkündet was gut und was schlecht für sie ist? Ich dachte die Apple-Fans sahen sich selbst bisher immer als mündige und selbstbewusste User.
 
@GlennTemp: Also auf dem Mac könnte ich einen Appstore auch nicht akzeptieren, zumindest dann nicht wenn er nicht optional wäre. Aber das ist bei einem vollwertigen Computer auch etwas anderes finde ich. Ein Handy ist doch eher wie eine kleine Konsole - die muss schnell, einfach und zuverlässig funktionieren und dass was ich haben möchte muss schnell und einfach da sein.
 
@Yogort: Ist schon witzig. Ich habe früher selber mit Flash entwickelt und ich habe es gehasst. Ich habe Flash sowohl aus Entwicklerseite als auch aus User Seite gehasst als es noch kein iPhone gab und ich hauptsächlich Windows genutzt habe. Als das iPhone dann rauskam wurde mir unterstellt, ich wolle die Situation schön reden. Als irgendjemand mit dem Stockholm-Syndrom ankam war klar, das ich deswegen Flash schlecht rede. Jetzt wo Steve Jobs die gleichen logischen Argumente gegen Flash bringt (ein paar wichtige fehlen sogar) verteidige ich eindeutig Steve Jobs. Wirklich lustig, dabei vertrete ich seit 5 Jahre ein und die selbe Meinung. Aber es passt so schön ins aufgebaute Feindbild, oder?
 
@Rodriguez: scheinbar können Apple-Benutzer nicht für sich selbst entscheiden. Danke das du mir die Frage beantwortet hast.
 
http://9gag.com/photo/21506_540.jpg
 
@Yogort: hey, mal was Neues. Danke, das kannte ich noch nicht :-)
 
@Givarus: hab noch eins, wenn du möchtest :P
 
@Yogort: immer her damit!
 
@Givarus: wie du schon selbst geschrieben hast, das Internet ist voll von Apple-Parodien. Sollte dir nicht schwer fallen selbst einmal danach zu suchen. Die vorgeschriebene Suchmaschine von Apple gibt es ja noch nicht, du hast also noch die Wahl einer freien Entscheidung. Ich wünsche dir dabei viel Spaß!
 
@Yogort: Och nö, so wichtig ist mir das dann doch nicht - den Spass kannst Du ruhig haben. Nächstes mal...
 
Leute, kauft Euch den aktuellen Spiegel und lest den Artikel über Jobs. Das ist ein Augenöffner.
 
@Aspartam: Hab ich gemacht. Was öffnet es denn? Du hast es schon gut beschrieben, anders als auf der titelseite angekündigt ist es tatsächlich ein Artikel über Steve Jobs. Ob ich nun Apple User oder Windows User bin, der Artikel ist für beide gleich interessant. Fragt sich nur was es mit dem "iKult" oder der Kaufentscheidung für Apple Produkte zu tun hat. oder informierst du dich vor jedem Kauf über die Lebensgeschichte des CEO der Firma?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles