Schadcode gibt sich als dubioses iPad-Update aus

Viren & Trojaner Der Sicherheitsdienstleister BitDefender macht auf ein manipuliertes "iPad Software Update" aufmerksam. E-Mails mit Infos zu diesem dubiosen Update werden gegenwärtig verstärkt von Cyberkriminellen in Umlauf gebracht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sorry, aber die Meldung ist ja schon ein Monat alt ?!
 
@Strappe: Date: 04/26/2010 sagt die Quelle
 
@s-e-b: "ein Monat" sagt Strappe! Wer wird also eher recht haben? ;)
 
@Slurp: die quelle ist oftmals selbst auf eine quelle angewiesen, wo immer die frage erlaubt ist, wer sitzt direkt an der quelle?
 
@Sohoko: Ur-Quelle = Gott? ;-)
 
Bifrose ... wow, wieviele Versionen es davon wohl schon gibt? Naja wundert mich nich, dass das Teil so verbreitet ist, wo man doch ServerCreator hierfür einfach googeln kann ... :D
 
@Ðeru: Als ich die Überschrift las, dacht ich zuerst: Wow, endlich hat man erkannt, dass iTunes Schrott is ^^
 
ist das wieder nur windows only, oder funktioniert das "update" jetzt endlich auch mal auf nem mac?
 
@toco: es funktioniert auf jedenfall bei anwender die jedes update einspielen und dann erst draufkommen das sie gar kein ipad besitzen. ^^
 
@toco: Der Schadcode ist natürlich Windows only.
 
@John Dorian: Jo, Mac-User sind so selten, das lohnt sich doch fürn Viren-Programmierer nicht.
 
@Lofote: Das ist ja das tolle :) Aber wenigstens einen könnte es doch mal geben.
 
@John Dorian: Sicherheitslücken gibt es in Mac OS X genügend. Genau wie in Linux auch usw. usw.
 
@AnMarb: Das bezweifle ich keinster weise, du glaubst aber nicht in wie vielen Foren ich nach Mac Viren gefragt habe von Underground Boards bis Sicherheitsforen. Keiner konnte mir was schicken.
 
is doch mal ne schöne sache, bleibt nur zu hoffen, daß es in zukunft apple noch öfter treffen wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich