Tablet-PC: Erste "WePad"-Tester geben ihr Urteil ab

Notebook Am gestrigen Montag wurde einer Gruppe von Bloggern und Journalisten der Tablet-PC WePad in Berlin erneut vorgestellt. Dabei zeichnete sich laut einem Bericht der 'FTD' ein vorsichtig positives Fazit ab. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht ja schick aus das Teil. Mal schauen, vielleicht kaufe ich mir auch eins da ich vom iPad derzeit nicht so überzeugt bin.
 
@Leuchtturm123: schau Dir bitte mal die aktuellen Videos der 2ten Presseveranstaltung an.....die Software ist beängstigend schlecht....die machen denselben Fehler, den MS auch schon gemacht hat....das OS ist nicht komplett auf Touch ausgelegt, sondern wird nur so hingebogen....das hat nie zum Erfolg geführt - und wird es auch nie.
 
@RohLand: abwarten, abwarten......immer mit der Ruhe. Vielleicht klappt`s ja....
 
@RohLand: "denselben Fehler, den MS auch schon gemacht hat" -- tatsächlich, hat Microsoft ein eigenes Tablet? Und wenn du Win7 meinst, Microsoft hat nie wirklich dafür geworben es auf Tablets einzusetzen, eher auf All-in-One PCs die 20" oder mehr haben - da geht die Bedienung auch halbwegs per Touch. Für Tablets prophezeie ich, dass Windows Phone 7 eingesetzt wird. Seht euch mal die Metro UI an, die ist total horizontal aufgebaut was genial wäre für ein Tablet im Landscape-Modus!
 
@m.schmidler: Microsoft hat doch bei der Vorstellung des HP Slates damit geworben das Windows 7 ein tolles Tablet OS wäre? Ich glaube aber das sie auch bald erkennen das dieser Weg scheitern wird und sie auf Windows Phone 7 setzen. Hoffentlich.
 
sehr fragwürdig ist auch dieses Video zum Wepad: http://www.youtube.com/watch?v=AMDtteLtJmo
 
@Leuchtturm123: Ja gut, aber 800 Gramm? Da gibts Netbooks, bei denen man das Display so drehen kann, dass man es als Ipad / Wepad verwenden kann die unwesentlich mehr wiegen / größer sind aber dafür deutlich mehr Leistung haben und besser ausgestattet sind. Abgesehn davon halte ich dieses Gerät weder für einen wirklichen Ersatz von Ebookreadern (Preis) oder Netbooks (Vielseitigkeit/Leistung) und somit eher für ein Nischenprodukt um das gerade ein Hype betrieben wird (Stichwort Early Adopters).
 
@borizb: Bei den Punkten die du da ansprichst stimme ich dir soweit zu zu. Dennoch werde ich nicht zu den Leuten gehören die am Erscheinungstag vor dem Laden stehen um der Erste zu sein der das Webpad besitzt. Ich warte mal ab wie es sich so schlägt. Zum Thema Netbooks kenne ich derzeit keines, welches Touch unterstützt. Oder kannst du mir da auf die Sprünge helfen?
 
@Leuchtturm123: Hatte das iPad neulich mal eine Stunde lang ausgiebig testen können. Es ist zwar nicht "magisch", aber doch schwer beeindruckend und macht über sehr weite Strecken eine Menge Spaß. Dass kein Multitasking und keine Kamera drin sind hat man dann ganz schnell vergessen. Obwohl ich nichts von dem Gerät und Apple gehalten habe, bin ich jetzt doch stark am überlegen mir eins zuzulegen.

Wenn ich das WePad dagegen sehe kann ich momentan nur mit dem Kopf schütteln. Alles, was ich da sehe ist ein OEM-Tablet aus Fernost, Linux mit Gnome drauf und irgendeine Anwendung, die die Widgets anzeigt plus rudimentären Taskmanager. Das überzeugt mich nicht. Die Laufzeit wird dank der Atom-Hardware sicher auch nicht überragend ausfallen. Schade eigentlich, in der Theorie könnte es ein tolles Gerät sein.
 
Irgendwie ist der Tüp der das WePad vorführt totaler Noob :-) Aber das Gerät ist Super!!!!
 
@LastSamuraj: "tüp"... meinst du das ernst? ich glaub ich brech gleich zusammen
 
@LastSamuraj: Vielleicht ist der "Tüp" ja mit dir verwandt?
 
@LastSamuraj: ... tüpisch
 
hm sieht nicht schlecht aus. :D reizt mich schon so etwas. und 450 sind auch nicht so teuer. Kommt aber auf Preis/Leistung an.^^ Mal schauen. :)
 
Erstmal abwarten was die "seriösen" Tests so sagen werden. Find das WePad schon sehr interessant, befürchte aber das nicht alles so umgesetzt wird wie es derzeit kommunierziert wird. Bsp: Flash >>> in dem aktuellen Video sieht man das es deutlich ruckelt, gibt der Kerl auch zu und meint das es bei Release absolut flüssig laufen wird, aber drauf verlassen würde ich mich da nicht. Man kann ja viel versprechen, deswegen erstmal abwarten.
 
@I Luv Money: Sehe ich ähnlich, wenn alles so läuft wie versprochen, dann ist es gekauft. Wenn nicht, dann wird eben auf die Konkurenz gewartet, welche hoffentlich bald ein ähnliches Produkt veröffentlichen wird.
 
@I Luv Money: Die Zweifel bzgl. flüssiger Videowiedergabe kann ich verstehen, aber man glaubt garnicht wieviel vom Codec abhängt. Anfangs lief kein einziges HD Video auf meinem Samsung NC10 Netbook flüssig, nachdem ich den CoreAVC Codec installiert habe, liefen alle absolut flüssig. Ich bin mir sicher das bekommen die auch noch in den Griff.
 
@I Luv Money: Der zeigt doch nur Youtube. Kann das iPad doch auch durch die MP4 Version der Videos. Eine reine Flash Datei hab ich in dem Video nicht gesehen.
 
Is doch Kacke, gibt ja nicht mal ein ordentliches Textverarbeitungsprogramm für das Ding. Wie soll ich mit dem Minibildschirm bitte OpenOffice bedienen können ? Die Oberfläche ist aus dem letzen Jahrtausend.
 
@MSFan: Die Frage "Wieso sollte ich OpenOffice auf diesem Ding bedienen wollen" schließt sich mir da direkt an ^^ Willste auf ner Touch-Tastatur Briefe schreiben?
 
@DennisMoore: Ich glaube die Tastatur ist nicht mal das Problem, aber die ganzen Menus und dergleichen - alles fuzi-klein und unbedienbar. Wenn dann braucht man für sowas Programme die speziell auf Touch ausgelegt sind.
 
@DennisMoore: Man könnte das Beispiel ja ausweiten auf Musik, Filme, Email, etc. Muss ich da auf Amarok, VLC und Thunderbird zurückgreifen?
 
@DennisMoore: Dank USB kann man Tastaturen und Mäuse anschließen. Damit sollte man dann selbst längere Briefe schreiben können.
 
Ich glaube dass ist für diejenigen eine Alternative die nicht so auf den goldenen Apple Käfig stehen
 
Bin gespannt, wenn die ersten Win7-Hacks für das Teil auftauchen ...
 
@F98: Muss man das erst hacken? Die Hardware dürfte da nicht im Weg stehen und ich glaube nicht dass die Hersteller absichtlich irgendwelche Stolpersteine in den Weg legen. Win7 auf USB "brennen", einstöpseln, booten, installieren, geht. Hoffe ich zumindest. Ich fänd das echt charmant. Win7 und Office 2010 auf dem Ding wäre echt attraktiv.
 
@DennisMoore: Speziell bei der Tatsch-Bedienung gibts doch da bestimmt noch Unstimmigkeiten seitens Win7, oder?
 
@F98: Was für Unstimmigkeiten? Du tippst auf den Windows-Button und das Menü öffnet sich. Dito für alles andere. Touch halt. Es gibt kaum noch Buttons in den Standardanwendungen die man nicht bequem mit dem Finger antippen könnte. Natürlich muss man schon zusehen dass die Drittanbieteranwendungen die man nutzen möchte auch fingerfreundlich geschrieben sind. Das ist in der AppStore-Welt der anderen Anbieter anders.
 
@F98: ich bin auch schwer dafür, dass die keine steine für win 7 in den weg legen. dann wärs ein hammerteil. (falls es noch nen VGA Out kriegt *g)
 
@F98: Das Gerät gibt es doch Baugleich schon als Win7 Variante. Nennt sich "ExoPC": http://bit.ly/c7duyv
 
Allein wegen der Flashunterstützung ist es sehr interessant, wenn jetzt noch die Batterie lang genug durchhält (8+h wären wünschenswert) dann ist das WePad eine sehr interessante alternative!
 
@Ragnai: http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Ich-zaehle-mal-auf/forum-178426/msg-18447029/read/
 
@RohLand: Das Problem ist doch, dass es keine wirkliche Alternative gibt. Es gibt ebensoviele Punkte gegen das iPad - wenn nicht noch mehr. Daher bleibt nur abwarten und schauen, was am Ende bei rumkommt. Es werden sicherlich noch mehr Tablets dieser Art erscheinen. Ich halte nicht viel davon, ein Produkt im Vorfeld in den Himmel zu loben. Ebenso schlimm ist es jedoch, es kaputt zu reden. Einfach abwarten, bis es jeder kaufen kann und professionelle Tests vorliegen. Nur dann kann man sich eine Meinung bilden.
 
@web189: ja ich finde eine Presseveranstaltung eh fragwürdig, wenn man dort nur ein halbfertiges Produkt präsentiert....ich finds auch gut, wenn das Ipad Konkurrenz bekommt....Konkurrenz ist es aber erst, wenn es auch massenhaft verkauft wird.....das klappt aber nur bei Tablets, die auch vom 0815 User problemlos bedienbar sind...das ist beim Wepad nicht der Fall....sicher was für Geeks und Gadget Sammler....nix für den Massenmarkt...aber ich bin gespannt, wie gut es andere Firma hinbekommen.
 
Windows draufmachen, dann kauf ich es.
 
@DennisMoore: Ja Win7 ist ja auch ein komplettes Touch OS.....kopfschüttel....
 
@RohLand: Da Pfeif ich drauf ob das "komplett" Touch kann. Das was es und Office 2010 an Touch können reicht vollkommen aus. Sämtliche wichtigen Funktionen in Win7 werden durch so große Schaltflächen repräsentiert, dass man die sehr bequem mit dem Finnger treffen kann und die Ribbons in Office 2010 haben in dieser Sache gegenüber Office 2007 nochmal deutlich zugelegt.
 
@RohLand: Windows 7 kannst du komplett mit den Fingern steuern. Dafür wurde es ja auch sekundär ausgelegt.
 
@karl0: nur weil man drauf drücken kann ist es doch kein Touch OS. Die Anforderung an ein Touch OS sind komplett anders als an ein klassischen Client Maus/Tastatur OS. Das Iphone oder Ipad hätte nie funktioniert wenn man Leopard einfach Touchbar gemacht hätte.
 
@RohLand: Aha Touch OS wie geistreich ( Deswegen entwickelt man ja auch ein komplett neues OS ) . MS hat auch ein Windows 7 Touch Packet herausgebracht um die Touch funktionalität von Windows 7 nochmals zu verdeutlichen .
 
@Menschenhasser: ja in der Tat...sowas tut man...nennt sich z.b. Web OS oder Iphone OS. Willkommenin der Gegenwart. Wie du selber geschrieben hast, sollte zwischen verdeutlichen und neu entwickeln auch Dir der Unterschied klar sein.
 
@RohLand: Du weißt schon, dass das alles SmartphoneOS sind? Oder wirst du dir WebOS/IPhoneOS/Android/WindowsMobile auf den PC Installieren? Apple hätte auch lieber MacOS auf den IPAD installieren sollen als IPhoneOS.
 
@RohLand: Ich weiß nicht was nun noch ein Touch-OS gegenüber Windows 7 mit Touch-Funktion anders machen sollte. Das einzige was diese Touch-OSse machen ist, die Funktionalitäten von ihren ggf. vorhandenen Desktop-Pendants zu reduzieren. Ich mags lieber wenn beides vereint wird, und deshalb bin ich eher für ein Win7 mit Touch als für ein Touch mit reduzierten Funktionen. @McNiko: Sieht interessant aus. Zu schade dass man solche Teile immer nur zufällig findet oder auf Hinweise angewiesen ist. Kein Marketing *seufz*. Naja, ich bookmarke mir das mal und warte noch be WePad und Courier fertig sind. Dann kann man sich ja endlich für eins entscheiden.
 
@RohLand: Gibt doch jetzt extra ein Touch Update wenn ich mich nicht irre.
 
@DennisMoore: Apropos Windows 7 ... Wenn du schon so ein Teil mit Win7 haben willst dann schau dir mal den „ExoPC Slate“ an... den finde ich viel interessanter als dieses komische Linux „WePad“ geraffels... Link: http://www.exopc.com/en/exopc-slate.php
 
Ich fürchte das Gerät wird spürbar schwerer als das iPad sein - und dabei wird das ja schon von vielen Testern nicht gerade als leicht empfunden. Für mich persönlich lebt und fällt so ein Gerät aber mit seiner Masse.
 
@Der_Heimwerkerkönig: WePad=800 Gramm
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ja, 800g werden Dir den Buckel krumm ziehen.
 
Auf der einen Seite sagen sie das es kein iPad-Killer sein soll, sondern eben eine Alternative. Aber bei so einer Vorführung rechtfertigten sie jede einzelne Funkton damit, dass es beim iPad mist ist und sie es besser gelöst haben. Aber können das Teil nichtmal aus dem ständer nehmen, weil es einen Wackler hat. Na klasse.
 
@WeeZer: So geil ist auch wie er erklärt das man das iPad nur Senkrecht bedienen kann weil der Knopf "unten" ist. Was aber totaler blödsinn ist...
 
@WeeZer: Is mir auch aufgefallen... ziemlich nervig das ganze, alle paar Minuten wurde das Ding mit dem iPad verglichen... WTF!!?? Das Video bietet Winfuture sogar in HD! SENSATION!!! :D
 
@WeeZer: für mich ist die präsentation ebenfalls etwas peinlich. wenn man so oft vergleiche zum ipad anstellt und schreibt man ist da besser muss man sich später auch am ipad messen lassen. auf dem papier kann das gerät in der tat einiges mehr, die sogenannte "user experience" zählt aber oftmals mehr. hier macht es apple imho genauso richtig wie beim iphone indem nicht tausende features präsentiert werden sondern leiber weniger und dafür gute und liebevolle umsetzung. zum wepad: geschickter wäre es das gerät gegen windows 7 basierte tablets zu positionieren.
 
Also mir persönlich gefällt das User Interface überhaupt nicht. Daumennavigation schön und gut, aber um die Buttons oben und unten zu erreichen, muss ich meine Hand trotzdem wegbewegen... Und der überladene Desktop mit tausenden interaktiven Widgets ist überhaupt nicht meins. Aber ist ja noch nicht fertig ;)
 
Ich finde, dass die Tastatur viel zu klein ist. Die sollte meiner Meinung nach über die gesamte Breite gehen. Kann aber natürlich nur anhand vom Video urteilen.
 
Die nächste Demonstration, die nächste Enttäuschung. Nicht nur das es sich um Standard Netbook Hardware handelt, mit einem miserablen Display und miserabler Akkulaufzeit, das OS ist ein schlichtes Ubuntu mit einem angepassten "Startbildschirm". Und der ist ein ähnlich großer Witz. Was bis jetzt zu sehen war waren entweder Desktop-Linux-Programme wie Open Office oder Widgets auf iGoogle Niveau. Und dazu soll es noch einen Android Simulator geben, wo man befürchten muss, das Google das noch vor dem Start vom WePad technisch unmöglich macht. Das größte Kopfschütteln verursacht aber die offensichtliche Kundenverarsche, das man angeblich noch alles in 8 Wochen fertig bekommt. Mit alles ist ein Emailapp, ein Musikapp, Filmapp, Filebrowser, Kalender, Adressbuch, usw sowie eine Flashversion die nicht schon bei 320p YouTube Videos in die Knie geht und mal eben sämtliche Treiberoptimierungen für Sensoren, Bildschirm, Kamera, Multitouch, usw und Fehlerbehebungen gemeint. Zur Erinnerung, die Firma besteht aus ca. 130 Mitarbeitern und ein SDK muss auch noch auf den Weg gebracht werden. Im Normalfall sollten diese 8 Wochen mindestens für den finalen Betatest genutzt werden. Man kann nur hoffen, das nicht allzu viele Leute darauf reinfallen und das Gerät blind kaufen.
 
@Seven Up: sehr guter Kommentar, kann ich mich nur anschließen
 
@Seven Up: Den Kommentar spricht mir aus der Seele. Apple entwickelt schon Jahre das iPad. Ich denke hier will eine Firma den aktuellen Hype um die Tablets ausnutzen um mit einem schnell dahingeworfenen Produkt Geld zu verdienen. Das Teil KANN nicht ausgereift sein. Gerade wenn ich höre, dass es nur stinknormale Netbook-Hardware ist mit einem verstümmelten Linux. Das kann nicht gut gehen...
 
@Seven Up: Gibt es inzwischen eig. Treiber für den Touchscreen? Ich hab ein nur Video gesehen, (vor ~2-3 Wochen), wo man das mit der Maus bedienen musste….
€dit: Sry, oben ist ja das Video, wo man sieht, das es ja wohl doch inzwischen geht :P
 
Hat einer eine Idee, was ganz zum Schluß gezeigt werden soll, alles das Video enden (muss)???
 
@fred8: das würde mich auch interesieren, vll ein Porno, denn der läuft ja nicht auf dem iPad ;)
 
Linux? Das hat doch mit dem Teufel zu tun!?! Das kommt mir nicht ins Haus!
 
@BeveStallmer: Grund?
 
@TingoDingo: Schau dir mal seinen Nickname an, dann weißt du warum! :D
 
@slave.of.pain: und er minust uns grad ganz schön zu ;)
 
Mir is alles recht wo Quassum drauf läuft ;)
 
Warum bauen die nicht einfach ein Tablet auf dem man ganz normal Windows 7 oder ein anderes BS installieren kann? Müsste doch über die SD-Karte ganz einfach gehen. Immer schön an den Kunden vorbeiproduzieren, dann pleite gehen und vom Staat Entschädigungen abholen.
Kreisch!
 
@BavariaBlue: Das gleiche Tablet gibt es doch mit Windows 7: http://bit.ly/c7duyv Die Frage ist nur, ob es wirklich das ist was der Kunde will. Immerhin gibt es solche Tablets schon seit 10 Jahren. Ich mag Windows 7 sehr, aber auf einem Tablet finde ich es äusserst deplatziert? Warum dann nicht gleich ein Notebook?
 
Dem Typen kann man doch nicht zuhören. "ehm, mh, ehh, ehm, ehm, ehm".
 
@boon: Wie gesagt!
 
Ich warte wohl doch lieber noch auf das Gerät von Notion Ink (http://tinyurl.com/3ytoz4h). Mal sehen wo das preislich dann steht.
 
richtig geil, gefällt mir echt das teil, vorausgesetzt man kann win7 drauf installieren. dann würd ichs mir echt ernsthaft überlegen ... der ständer sieht auch nett aus, so kann man davor ne kleine tastatur legen und hat n richtiges laptop^^
 
mich würden mal interessieren wie die kleinigkeiten wie erfassen von adressen, einstellungen wlan usw. aussieht. ich bleibe bei meiner meinung die einzig echten alternativen auf tablets sind ipad und android basierte tablets.
 
Die Software ist halt das große Ding! Es sieht derzeit einfach scheiße aus! Wenn man das besser hinbekommt...

Cool wäre ja, wenn das Design wie bei Windows leicht (besser noch leichter) geändert werden könnte, dann gäbe es vielleicht ein paar Skins von Usern...

Aber so siehts halt noch grottig aus...
 
die firma ballert sich irgendwie ins bein, ka die präsentation ist schlecht, tastatur über usb? haben die kein bluetooth? die würden glaube ich mehr geld verdienen wenn sie das ding mit android vernünftig zum laufen bringen ...
 
@California: die rennen rum auf der PK wie ein geköpftes Huhn. Wer soviel Angst vor seinem eigenen Produkt hat, hat mich überzeugt davon Abstand zu halten. Dazu empfinde ich ein 20 m Homescreen gefüllt mit (Werbe) widgets nich wirklich als ein gelungenes UI.
 
Also ich hab mir jetzt nochmal die ganze 2te Pressevorführung angeschaut...die 1te war grauenvoll....die 2te unterbietet das tatsächlich noch....gar nicht mal wegen dem WePad....aber der Vorstands Fuzzy ist eine einzige Zumutung.....meine Lieblingsaussage bei ca. 6 Min "kann mir mal jedem die Computerbild reichen".....spätestens hier sollte jedem klar sein auf welchen Niveau wir und hier befinden :-)..bezaubernd auch als er mit dem touch 4 mal versucht den you tube play button zu treffen.....wieder einer der es nicht gelernt hat, dass ein nicht Touch zugeschnittenes OS nicht funktioniert.....upps...was war jetzt das...oh ein kleiner software bug....ja das ist jetzt so...das soll später anders sein....ja das ist ein Prototyp....das klappt jetzt noch nicht....ja hier haben wir noch einen Wackler.....ganz ehrlich....ich würde mich in Grund und Boden schämen....macht eine PK, wenn ihr soweit seit. Zeigt dann was das Gerät könnt und kommt jetzt nicht mit so einem scheiss....der Typ wirkt so als wenn ihm die Banken gesagt haben.....wenn Du das Teil nicht sofort rausbringst, dann reißen wir Dir den Arsch auf...uns doch egal wie weit das Ding ist....das teil braucht mindestens noch nen Jahr bis es sauber laufen wird....nur werden sie das Geld für diese Zeit nicht haben.
 
@RohLand: stimmt das mit der computerbild war der kracher schlechthin. und dann das thema das man das wepad nur im ständer gezeigt hat .. ja hallo wenn das ipad nur im hochformat bedient werden kann (wir erinnern uns weil der button unten ist) dann kann das wepad halt nur im querformat bedient werden .. mit dem thema video bei youtube .. ist das nicht auch das was steve jobs gesagt hat denn flash sei wohl nicht unbedingt auf touchbedienung ausglegt? na egal ich wünsche den jungs erfolgt, aber wenns das produkt bis zur auslieferung nicht um 100% besser wird sehe ich schwarz.
 
ich sehe steve jobs in seinem geldspeicher. er schaut diese pressekonferenz, rollt wild mit den augen und lacht irre MUHAHAHAHAHAHA...und er hat recht. das wepad zeigt eindrucksvoll warum apple gerade so einen mega erfolg hat und die aktie explodiert. nicht weil apple so gut ist. weil die konkurrenz so mega schlecht ist das es sogar mir als apple fanboy angst macht was da passiert. microsoft ist ein starres und unbewegliches riesengrosses gebilde in dem nur eins genug da ist: geld. und der rest (nokia & co.) läuft auch nur apple nach anstatt mal was tolles zu tun. selbstverständlich spreche ich hier nur über den consumer markt.
 
Das kommt dabei raus, wenn man unter Zugzwang steckt. Die beiden Pressekonferenzen unterbieten sich gegenseitig. Die Idee des WePads ist sicher keine schlechte, es ist aber einfach absolut lächerlich, dass man auf einer PK mit fehlerhaften Geräten auftaucht. Bei dem einen funktioniert das nicht, bei den anderen das andere nicht und allgemein ist noch gar nix ausgereift. Alles was funktioniert wird stundenlang und wiederholt demonstriert (Multitasking) und alles was nicht funktioniert wird mit 2-3 Wörtern übersprungen.. Das Ende mit dem "no pictures please" erinnert mich auch eher an eine Paparazzi Session als an eine PK. Für mich wurde Apple mit dieser Aktion auf jeden Fall gestärkt und das sage ich, obwohl ich bisher nie ein Apple Gerät gekauft habe.
 
Euch allen die hier rummeckern dass diese kleine Firma aus Berlin es nicht mit Apple und Co aufnehmen kann sollte mal bewusst werden wie viel grösser Apple eigentlich ist. Die haben volle Kriegskassen und haben ganze Armeen von PR-Abteilungen nur um ein einziges Produkt zu vermarkten. Von der Entwicklung will ich erst garnicht reden. Anstatt sich zu freuen dass mal ein kleiner Startup versucht es den grossen zu zeigen muss der deutsche Miesemacher- und Meckergeist mal wieder rumnörgeln. Macht es doch besser wenn ihr es könnt!! Die Präsentation war wirklich nicht der Bringer was medientauglichkeit anbelangt, aber nicht jeder hat das Geld für ne professionelle PR Kampagne und Schulungsseminare wie man sich auf einer Pressekonferenz geben soll oder wie diese gestaltet werden muss. Darf man euch Kleingeister mal daran erinnern dass Microsoft damals auch Win XP rausbrachte das ohne SP kaum nutzbar war. Erst mit SP2 war es tauglich und da reden wir von Microsoft. Einem Konzern der bestimmt 100.000 mal grösser ist als Neofonie das aus ca 170 Mitarbeitern besteht. Was hier für Vergeiche und Massstäbe angesetzt werden ist echt krass. In Skandinavien oder den USA würde man ihnen bestimmt mehr mut zusprechen als in DE.
 
@Traumklang: ja Apple hat auch klein angefangen so ist es nicht, aber der Mann im Video pusht sein Gerät hoch in dem er den iPad fertig machen... Das ist ein no go find ich.
 
@SpeedFleX: Das Applegebashe hier auf Winfuture ist aber auch nicht ohne. Und da regt sich dann auch Keiner drüber auf. Das mit dem Multitasking beim iPad ist schon richtig. Es hat kein richtiges Multitasking. Was das mit dem Home Button anbelangt seh ich auch ein bisschen anders. Aber so hier loszukotzen nur weil der Typ da im Video kein Medienprofi ist empfinde ich auch als no go. Wenn das wePad erst mal fertig ist und auch gut funktioniert würde ich es jederzeit einem iPad vorziehen. Das steht schon mal fest. Ich finde das iPad ist ein sehr gelungenes Gerat für das was es können soll aber die Einschränkungen durch den iTunes-Zwang gehen mir schon beim iPod Touch auf die Nerven. Und ich sprech da aus Erfahrung.
 
@SpeedFleX: Ist wirklich nicht zum aushalten, das WePad hochpushen durch fertigmachen von Apple, beim Wehpad muss ich die Hand auch hin und her fuchteln... Alles unfug.
 
Ubuntu Netbook Remix drauf und passt :)
 
Haha, was für eine schlechte PK.
Das ständige herumgefuchtel mit den Fingern von dem. Ist na nicht zum Aushalten
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles