Viele Infinity-Ward-Mitarbeiter wechseln zu Respawn

Wirtschaft & Firmen Nachdem die beiden ehemaligen Chefs des Entwicklerstudios Infinity Ward mit Respawn Entertainment eine neue Firma gegründet haben, wechseln viele alte Angestellte der Macher von "Call of Duty" das Lager. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Firma respawn zu nennen find ich genial. Viel Erfolg wünsche ich den Jungs!
 
@Irgendware: Meine Erwartungen in die neue Firma sind sehr hoch. Von der Firma zu wechseln zeugt schon von Zusammenhalt und Leidenschaft an der Sache und das freut mich. Schade finde ich, dass die Rechte an den Namen bei Activision Blizzard bleiben. Da wird es wohl keinen Cpt. Price mehr geben :-(
 
@emitter: EA wird Publischer für Respawn.
 
@darius_: und? Ich habe das Gefühl das EA das Lehrgeld der Firmenpolitik der letzten Jahre gezahlt und auf dem Weg der Besserung ist
 
@Gorxx: das mit EA war nicht ironisch/zynisch/herablassend.... einfach ein Feststellung. EA macht gute Spiele/bzw. hat gute Studios. EA kann nichts dafür ,dass die comunity über mmangelnde inovationen jammert und andererseits immer die Fortsetzung kauft....
 
Ist Activision nicht der Publisher von Call of Duty? Ist die Reihe von Ubisoft übernommen worden?
 
@Potty: Nein du hast Recht, da hat der Autor einen Fehler gemacht. Der Publisher von Call of Duty ist immer noch Blizzard-Activision
 
@Smut: Wöre ja auch zu schade um das Spiel wegen Ubisofts KS.
 
@Potty: Sorry für die Verwirrung, es ist natürlich Activision Blizzard gemeint gewesen. Danke für den Hinweis!
 
@xylen: und warum wird das dann nicht aktualisiert? Steht immer noch Ubisoft will innerhalb der nächsten zwei Jahre insgesamt drei neue Titel im Universum von "Call of Duty" veröffentlichen. Darunter befindet sich gerüchteweise auch ein reines Multiplayer-Spiel.
 
Ubisoft ist Publisher von Modern Warefare 3? hab ich was nicht mitbekommen? War das nicht immer Activision Blizzard?
 
3Spiele in 2Jahren? Sollten alle 3 für den PC sein, was ich nicht gerade glaube, kann die Qualität nicht die tollste sein. Haben andere Publisher ja schon vorgemacht, sie EA mit z.B. NfS. Aber selbst wenn die 3 für verschiedene Platformen sind heisst es doch lieber: Qualität vor Quantität!
 
"Ubisoft will innerhalb der nächsten zwei Jahre insgesamt drei neue Titel im Universum von "Call of Duty" veröffentlichen" was hat jetzt ubisoft damit zu tun?
 
Ubisoft will innerhalb der nächsten zwei Jahre...öhh ÜBERLEBEN! Aber zur News überhaupt! ...und die Zeche zahlt mal wieder wer?
 
wie immer bei wf schlecht kopiert und noch schlimmer zusammengebastelt
 
@Sir @ndy: :-) quelle?
 
Also Ubisoft gar nix damit zu tun. Eigentlich geht es nur darum, dass Ex-Infinity Ward Mitarbeiter jetzt bei Respawn arbeiten und das Activision in den nächsten 2 Jahren 3 CoD Spiele veröffentlichen wollen. Die kommen aber nicht alle von Infinty Ward. Die werden nur MW3 machen, dann entsteht eines bei Sledgehammer Games und das dritte wird das von Treycharch sein, was dieses Jahr noch erscheint.

Siehe hier http://playfront.de/3-neue-call-of-duty-spiele-in-den-nachsten-2-jahren/ und hier http://playfront.de/7-ehemalige-infinity-leute-wechseln-zu-respawn-entertainment/
 
Ubisoft will innerhalb der nächsten zwei Jahre insgesamt drei neue Titel im Universum von "Call of Duty" veröffentlichen. Darunter befindet sich gerüchteweise auch ein reines Multiplayer-Spiel. Ubisoft? WTF, was haben die damit zu tun? :D
 
Für mich war CoD schon immer hauptsächlich ein Multiplayerspiel.
 
OMG WAS HAT UBISOFT DENN JETZT DAMIT ZU TUN UND WARUM BIN ICH DER CA. 20. DER DAS FRAGT?
Fragen über Fragen stellen sich hier auf
 
Hey, Sie habens geschafft die News zu ändern :D gz!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen