Google Maps Navigation bald auch auf dem iPhone

Handys & Smartphones Seit geraumer Zeit bietet Google auf Android-Smartphones in den USA, Großbritannien und Irland die Möglichkeit der kostenlosen Turn-by-Turn-Navigation auf Basis von Google Maps. Nun soll auch das iPhone dieses Feature erhalten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die meisten iPhone-User dürften wohl keine Probleme damit haben, dass dauerhaft eine online-Verbindung benötigt wird. Zum einen dürften die meisten einen entsprechenden Datentarif haben (macht bei solchen Smartphones mehr als Sinn), zum anderen ist das übertragene Datenvolumen pro Route bei Turn-by-Turn Navis meist sehr überschaubar.
 
@Apolllon: Stimmt schon, nur spätestens wenn man es im Urlaub im Ausland nutzen will, ist man ziemlich aufgeschmissen. Aber wer sowas nur gelegentlich oder nur im Inland braucht, für den ist das sicher eine tolle Sache.
 
@el3ktro: Da hast du auch wieder recht. Wobei dank der EU die Daten-Roaming-Preise mittlerweile auch ein Niveau erreicht haben, das zum Teil bezahlbar ist...und manchmal sogar unter den inländischen Preisen liegt (gruslige 10 € je MB oder so...).
 
@el3ktro: & @Apolllon: das ist nicht korekt ... da die iPhone hir zu lande nur von T-COM vertrieben werden (mit eigenem Festnetz vertrag) so können sie auch im Umland auf den Genuss der Partner netze kommen ohne mehr kosten wie z.B.: in Paries durch das netzt Orange die Partner/Tochter der T-COM sind. (usw.)
 
@C.K.Nock: Ich versteh deinen Post leider nicht ganz. Ich habe ein iPhone, bin t-mobile-Kunde und war vor kurzem in Paris. Glaub mir, Datenverbindungen kosten dort extra! Laut der SMS, die ich bekommen hab und grad angeguckt hab sind das 19ct je 100 kb zuzüglich einem einmaligen Tagesnutzungspreis von 49 ct. Von wegen keine Mehrkosten dank Partner/Tochtergesellschaften...Ausland ist Ausland und auch bei der eigenen Tochter wird nur geroamt.
 
@C.K.Nock: Welche Sprache ist das, in der du da versuchst zu schreiben? Ist ja peinlich.
 
SCHOCK O.O Google bietet was gratis an. oha... xD Aber dennoch werden einige Kunden beim kostenpflichten Service bleiben weil a) sie Google nicht leiden b) ihr Phone oder sonst was nicht unbedingt deswegen nutzen wollen oder c) es nicht kennen. xD
 
@StefanB20: ähm was kostet den alles bei Google Geld? Es gibt sehr viele Dienste von denen die gratis sind.
 
@Incur: was Du an Google zahlst sind deine Daten, die Du dem Unternehmen zu verFügung stellt.
 
@RohLand: mir ist es Egal von welche Anbieter eines Service ist ... HAUBSACHE DAS PREIS - LEISTUNGS verhältniss stimmt.
 
Wenn das so angezeigt wird wie auf dem Foto ist das doch ein Prima Navi aber glaube nicht das es wirklich präzise ist...
 
@ICHCHEFDUNIX: Wieso soll es nicht präzise sein? Und was genau meinst du mit "präzise"?
 
@el3ktro: ich glaub so genau is das echt nicht, dass man die spur ausmessen kann. bei mir schwankt der empfang doch um einige mehrere meter.
 
@moniduse: da für gibt es Fligkraft messer die das kompensieren.
 
@C.K.Nock: "Fligkraft messer". Was bitte?
 
Google ist mir datenschutztechnisch zwar mehr als suspekt, aber es gibt nunmal wirklich gute Dienste von denen, das muss man ihnen lassen!
 
Das wird ganz sicher NICHT auf das eiPhone kommen. 1. hat Apple nicht so richtig Lust auf gute Kooperation mit Google und 2. würde Apple sich dadurch ja auch ein Teil seiner Gewinne selber wegnehmen. Denn sie bekommen ja 30% vom Verkaufspreis der Navilösiungen. Gerade wenn es um den Gewinn bei Apple geht, sind die ganz rigoros dagegen, da interessiert es dann auch nicht was für den Kunden das Beste wäre.
 
@Croft: mhm ... lass mal überlegen ... 30% von jeder Navie APP oder mehr verkaufte iPhone weil das Gratis ein NAVIE hat ... ö_Ö ... na auf diese antwort bin ich jetzt gespant ^_^

___

„Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten“
 
@Croft: Zitat von der Quartalskonfoerenz: "Mit dem AppStore per se verdient Apple momentan kein Geld, sondern arbeitet nur kostendeckend."
 
Wäre das dann ein App- oder ein OS-update?
Ich kann mich nicht erinnern, dass bei meinem iPhone je ein pre-installed app upgedated wurde...
 
@netwolf: ja, das geht nur über os-updates. wer weiss, vll. kommts ja schon mit 4.0, aber ich glaub nich so dran. is von beiden seiten kein guter schachzug. den user würds freuen, obwohl der jetz auch mit navigon select schon zufriedengestellt ist...
 
Clever wird dieser Zug von Google aber nicht sein. Lebt denn ein Nexus One nicht von solch praktischen Apps, die z.B. ein IPhone eben nicht bietet?
 
Da habt ihr wohl eine Falschmeldung kopiert! Google hat niemals vom iPhone geredet sondern von "anderen Plattformen". Nun sagen sie ausdrücklich, dass das iPhone damit nicht gemeint war: http://tinyurl.com/34h5kgv ______________
Und: eine ständige Internetverbindung ist bei Maps Navigation nicht notwendig. Die Route wird gecached. Nur wenn man sich von der berechneten Route entfernt, muss eine Verbindung zu den Servern vorhanden sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!