Junge Nutzer kennen Risiken, sind aber sorglos

Datenschutz Junge Erwachsene haben zwar in der Regel einen relativ hohen Kenntnisstand über die Risiken im Internet. Allerdings werden die Risiken bei der Nutzung häufig ignoriert, so eine Untersuchung von RSA Security. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mir doch egal :-)
 
@Morc: Wenn man so nervt wie du muss man sich auch den Titel nervensäge gefallen lassen
 
@Smoke-2-Joints: geh einen weniger rauchen, kleiner :-)
 
@Morc: dann muss er aber seinen Nick auch in Smoke-1-Joint ändern
 
@Morc: ROFL
 
@moniduse: LOL Du hast ROFL gesagt^^
 
wenn man sich die kommentare bei winfuture so durchliest, wünscht man sich doch glatt einen internetführerschein.
 
@2010: Kommt nurn bissel schlecht, wenn man so etwas fordert und dann selbst bei der Prüfung durchrasselt, nä? ;)
 
@Morc: wird aber nicht egal sein wenn die alle groß werden und der Arbeitgeber bei allen erstmal den Profil sieht - nur du hast keins - fragt sich warum;)
 
Das ist das Problem eines solchen "nicht fassbaren Mediums". Die ältere Generation dürfte an dieses viel distanzierter herangehen. Ich bin selber erst 23 Jahre alt und kann nicht verstehen, wie junge Leute mit richtigem Namen in Communitys auftreten und Sauf-Fotos publizieren können. Aber hierbei denken wohl viele Leute kurzfristig (was ich als junge Person auch verstehen kann). Auch beim Umgang mit Bankkonto sagt mir doch eigentlich der logische Menschenverstand, dass ich vorsichtig sein sollte und nicht auf jeder Seite diese eintippen sollte.
 
@Sebastian: die älteren generationen sind nichts besser. frage doch mal herum wer alles schon an irgendwelchen telefonumfragen teilgenommen hat, wer payback karten oder sonstige rabattkarten besitzt? auch dort wird gedankenlos mit persönlichen informationen um sich geschmissen. was heute die jugendlichen im internet sind die gedankenlos mit ihrem geld umgehen sind früher die menschen gewesen die sich massenhaft irgendwelche abos oder staubsauger haben andrehen lassen. dieses problem zieht sich durch alle bevölkerungsschichten, passiert aber bei jugendlichen am "öffentlichsten".
 
Also ich behaupte ja, dass die meisten jungen User nur denken sie wüssten alles... merke ich selber nur zu oft^^...
Aber muss zugeben ich selbst weiß genug drüber und achte auch auf vieles nicht, was ich aber nie machen würde wäre einfach so meine Kreditkartendaten zu "verschenken" oder alles zu bezahlen... aber ob jetzt jemand mein passwort von iwelchen Inet Sachen hat is mir ziemlich egal^^...
 
@soly: Dann gib mir mal dein Passwort und Login für dein Email Account :D
 
@Smut: Das ist natürlich ein andres und gebe ich auch niemandem^^... da unterscheide ich noch.. aber für browsergames oder z.b. winfuture benutze ich immer s selbe passwort, weil es mir egal is wenns weg is^^... und es eher weg is wenn ich das pw vergesse^^
 
Das ist aber nicht nur im Web so. Man sollte ein Kondom verwenden und dann kommt doch der Spruch "Och da passiert schon nix". Man sollte mit nem Helm Scateboarden und dann der Spruch "Och da passiert schon nix" etc. Naja und mal ehrlich. Auch die wenigsten hier sind wirklich besser. Kaum wer ließt sich die Nutzerbedingungen durch, schaut auf den Kassenzettel beim Wocheneinkauf oder ähnliches.
 
Muss leider alles bei mir gerade feststellen außer das mit dem Online-Banking im vorletztem Absatz. Ich werde mal versuchen so langsam mich mehr um meine Sicherheit zu kümmern.
 
@s3m1h-44: ok Semih.....:-)
 
@RohLand: Woher zum Teufel weiß du, wie ich heiße? :D
 
Naja, selber Schuld.
 
Die jüngeren sind auch mit diesem Medium aufgewachsen und nehmen alles so selbstverständlich. Die Tochter einer Bekannten ist letztes Jahr auf eine dieser Abzockseiten reingefallen und wusste nicht mal wie sie einen Brief adressieren muss um Widerspruch einzulegen.
 
@John Dorian: Ja, ist schon Scheiße, wenn es dann auch noch so einen typischen "PISAner" trifft... =)
 
@DON666: genau mein gedanke :-) geb so einen mal ein blatt paipier und nen stift dann kommt die frage - und wo ist das touchpad ?
 
@John Dorian: ich muss die tochter aber in schutz nehmen. die diversen unseriösen seiten mitlerweile so perfekt gestaltet dass selbst erfahrener nutzer oft nicht klar wird was da vorgeht. ich kenne ihr alter nicht, aber erst ab einem gewissen alter siehst du alles viel skeptischer, insbesondere was daten angeht. wenn dich im internet einer nach deinen persönlichen daten wie name straße bzw. adresse fragt dann ist das doch was anderes als wenn du auf offener straße gefragt wirst.
 
Die Überschrift ist wiedermal recht wenig aussagekräftig im Bezug auf den Inhalt.
 
@F98: find ich jetzt nicht... sagt doch alles aus, was der Text beinhaltet. Die Jungen Nutzer sind sich der Risiken durchaus bewusst - sorgen sich aber trotzdem nicht darum.
 
@Turk_Turkleton: Aber wobei? Radfahren? Fernsehngucken?
 
@F98: Wenn man sich überlegt dass man hier bei winfuture ist könnte man doch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen dass es nicht um Kondombenutzung, Fahrradfahren o.ä. geht ;-)
 
@F98: Wie jigsaw schon sagte, auf einer IT-Newsseite könnte man fast davon ausgehen, dass es ums Internet geht :) Oder um die Verletzungsgefahr mit den ausfahrbaren CD-Laufwerken
 
@Turk_Turkleton: WF = IT-Newsseite Huch hab Ich da was verpasst :-)
 
Ich habe das Gefühl, dass die mich beschrieben haben. Wozu soll man sich denn am eigenen PC von einer Webseite abmelden? Ist doch viel zu umständlich. Wobei, ich nutze 2 Passwörter für meine Accounts, aber ich kann mir nie merken, welches ich wofür nutze, von daher probier ich es immer beide überall aus. Und was ist denn bitte sehr ein Kontoauszug, sowas habe ich noch nie zu Gesicht bekommen. Wobei aufm Konto eh cronische Pleite herrscht und Überziehen nicht erlaubt ist. Von daher ist dass alles halb so wild. Wie genau meine Reputation jetzt offline geschädigt wird, bleibt mir aber weiterhin schleierhaft.
 
@Stürmische Tage: Na sagen wir mal so, wenn Du irgendwann mal'n Job oder Ausbildungsplatz suchst und der Personalchef die mit deinem richtigen Namen verknüpften Sauffotos und Äußerungen zu Deiner ... äh ... Arbeitsmoral ergoogelt, die irgendwo geleakt sind, und dann eine nichtssagende Absage erhältst? Deine Freundin / Frau / Kinder / Eltern / ... sich kurz an Deinen PC setzen und rein zufällig kompromittierende Emails finden?
 
@rallef: Da hast du im Grunde recht. Aber im Text ging es hauptsächlich um Leute im Alter von 18-24. Davon gehen die meisten wohl noch zur Uni. Von daher bin ich davon ausgegangen, dass es sich um Privat PCs handelt. Und wenn jemand Lust aus meiner Familie vorhätte, meine Emails zu lesen, wäre dies problemlos möglich, da die Emails direkt bei Outlook zu finden sind. Allerdings bin ich der Meinung, dass man der eigenen Familie vertrauen sollte.
Wäre übrigens lustig, wenn der Personalchef ein Sauffoto von mir finden würde, da ich noch nie an/be-trunken war.
 
Haschisch macht gleichgültig - > mir egal :-)
 
Tja sorglos kommt ja irgendwoher. Hab bei vielen Seiten dasselbe Passwort, aber ein entsprechend Sicheres (Alphanumerisch + Sonderzeichen). Viele Seiten haben Sowieso SSL Logins warum also nicht eingeloggt bleiben. Und was ist sicherer: Wenn ein altes Cookie für den Wieder-Login an eine unsichere Seite gesendet wird, oder Username und Passwort als solches (welches für andere Seiten probiert werden kann). Wenn es ein Hacker/PW-Cracker wirklich auf einen abgesehen hat, hat man sowieso fast verloren. Und wer einfache Passwörter wie Geburtsdatum oder Namen verwendet hat nicht anderst verdient.
 
Ist ja wie mit den Kondomen. Kennt jeder, aber trotzdem lieben viele das Risiko...
 
Mal ganz ehrlich ? Ist doch egal. Wer sich bescheißen lassen will und sich für die Zukunft gerne selber Steine in den weg legen will soll das tun. Was keiner begreift ist das diese Leute einfach auf die Fresse fallen müssen weil egal was man ihnen doch sagt und sei es noch so gut gemeint geht zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus. Es ist heute einfach so, sehr viele der Jugendlichen und jungen Erwachsenen leiden an chronischer Selbstüberschätzung das ist fakt. Die wollen nicht wissen was jemand anderst zu sagen hat die wollen keine Ratschläge weil sie das Leben voll und ganz wie sagt man so schön auschecken. Ich bin selbst noch nicht so weit über 20 aber meine Mentalität gleicht in keinem Fall dem großteil meiner Altersgruppe weil ich mir auch mal über wichtige sachen gedanken gemacht habe und ein bisschen mehr sehen wollte als nur meine kleine Welt vor der Haustüre durch die ich täglich gehe. Das beherrschen die meisten nicht deswegen sind sie auch unfähig die Folgen ihres tun und handelns abzusehen um vorrausschauend zu handeln sie nehmen wenn höchstens aktive Folgen wahr wie zum Beispiel von der Polizei verhaftet zu werden weil sie jemanden zusammengeschlagen haben sie denken eben aber nicht so weit das wenn sie denjenigen nicht zusammenschlagen würden garkein größeres Problem entstehen würde bzw. sie wägen es nicht mal ab. Zu dieser Gruppe kann man sagen sie handeln rein intuitiv ohne nachzudenken. Ich kann meinen Altersgenossen und jüngeren wirklich nicht zuhören ohne dabei einen absoluten Brechreitz oder Aggressionen zu entwickeln wegen des dummen hirnlosen Gelabers. Es ist definitiv nicht zu verallgemeinern aber jeder kennt die Entwicklung. Jeder der Samstagsabends mal wo hin geht weis was für Arten von Leuten man da antrifft deswegen hab ich mit sowas aufgehört weil ich lass Idioten gerne unter sich und das Risiko mit solchen Idioten konfrontiert zu werden ist mir einfach zu groß. Wie gesagt ich hab da kein Mitleid wenn sie sich dadurch nachteile verschaffen angeblich wissen sie ja alle was sie tun also lasst sie machen. Erst ein gebranntmarktes Kind scheut das Feuer
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles